Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Spiele für den Unterricht – Brainstorming

  1. #21
    Ich hab meinen Post noch etwas erweitert, aber mir auch das CAPSLOCKDAY-Bundle auf Steam gegönnt (Irgendwie muss man sich die Zeit bis Heiligabend ja totschlagen. .). Es handelt sich um teils kleine Spiele, bei denen man immer mit Buchstaben durchkommen muss. Ich hab mal alles angespielt, ist also keine tiefgehende Analyse, aber ich könnte mir die Spiele für zwei Sachen vorstellen:

    Tippen / Rechtschreibung üben
    Epistory

    Definitiv das schönste und bekannteste Spiel im Bundle. Man muss schnell tippen um Hindernisse zu umgehen und auch Gegner zu töten. Für Fremdsprachen bestimmt schwierig, aber auf Deutsch durchaus hilfreich um schnelles Tippen und auch Rechtschreibung zu üben. Das Ganze hat auch eine interessante Rahmenhandlung.

    Typefighters

    Okay, dafür braucht man bestimmt den Computerraum...! Hier kann man sich im Schnelltippen battlen. Da ich gemerkt habe, wie meine Schüler sich im 10-Finger-System-Programm ständig in der Punktzahl vergleichen, würde ihnen das bestimmt Spaß machen. Gibt es auch kostenlos.

    Rechtschreibung / Fremdsprachen
    Words For Evil / Letter Quest / God of Word

    Alle drei Spiele haben dasselbe grundlegende Scrabble-System: Aus vorgegebenen Buchstaben soll man Wörter finden, die dann wiederum Schaden bei Gegnern verursachen. Sie sind unterschiedlich schwer ("Letter Quest" ist wohl das einsteigerfreundlichste, "God of Word" das schwerste Spiel). Für den Unterricht (und vom allgemeinen Spielspaß aus) fand ich "Letter Quest" am besten geeignet. Es hat keinen Zeitdruck, ein paar nette RPG-Elemente und gibt mehr Möglichkeiten als die anderen beiden. Außerdem find ich es durch den fehlenden Zeitdruck für Fremdsprachen geeigneter, weil man sonst sehr frustriert werden könnte. "Words For Evil" ist für fortgeschrittene Schüler eventuell etwas, da der Zeitdruck nicht total durchdreht. "God of Word" fand ich schon ziemlich frustrierend, da will ich meine Schüler nicht erleben... .

    Find den Thread übrigens super, bringt mich auch mal wieder dazu, mich mehr nach solchen Spielen umzuschauen.

    Geändert von Wonderwanda (24.12.2017 um 15:53 Uhr)

  2. #22
    Beholder ist gerade im Humble Bundle (neben anderen Sachen) und klingt von der Zusammenfassung her so, als könnte es interessant für die Schule sein. Hat da schon jemand reingeschaut?



    Edit: Shenzhen I/O ist übrigens auch mit drin!

  3. #23
    Ein Update zu This War of Mine: Tolles Spiel, das vielleicht etwas Herausforderung im Endgame gebraucht hätte, und auch didaktisch sehr ansprechend ist – hier meine ausführliche Meinung. Durch das sehr langsam aufbauende und sehr persönliche Gameplay eignet es sich aber weniger für den Unterricht, vor allem mit nur einer Version. Ich kann mir zwar vorstellen, dass man daraus etwas machen KANN, aber der Aufwand in Vorbereitung und Unterrichtszeit wäre es wahrscheinlich nicht wert, zumal es für die Erfahrung eines Zivilisten im Krieg genügend andere Medien gibt.



    Und ein paar Überlegungen zu Butterfly Soup, über das ich hier mehr erzählt habe: Da das Spiel kostenlos ist, keine wirklichen technischen Ansprüche und erst recht kein ernsthaftes Gameplay hat, wäre es tatsächlich ein Kandidat als Lektüre-Ersatz im Englischunterricht (also kein Beamer-Spiel). Mit jugendlicher Sexualität, Multikulturalität in den Staaten, Generationskonflikten und ein bisschen Politik enthält es auch viele Themen, die man gern im Unterricht hat.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •