mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 307
  1. #61
    Und zur Info:

    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Die Vergessenen

    Titel System Start Finish Playtime Wertung
    01. ??? PC (Steam) 14.01.2018 4,5 Std.
    Wenn jemand errät, welches RPG ich heute neben Divinity: Original Sin 2 angefangen habe, löse ich auf.
    Kleiner Hinweis: Das Spiel taucht in mehr als einer Challenge auf.

    @Rusk

    Auf der Blutmondinsel war ich kurz und heule jetzt mit den Wölfen.
    Aber diesen besagten Schützling habe ich zuerst ans andere Ende der Map teleportiert und was macht der?
    Er rennt komplett zurück und dann noch quer durch das verfluchte Feuer.
    Werde mir jetzt einige Hydrosophist-Skills gönnen, denn bei all dem Feuer macht der Kampf sonst keinen Sinn.
    Und soweit versuche ich schon alles zu entdecken was geht, deswegen die bereits hohe Spielzeit.
    Divinity 2 ist in vielerlei Hinsicht dermaßen hervorragend, dass man am liebsten jede Ecke erkunden möchte und kann die Entwickler nur erneut für diesen Epos gratulieren.
    Geändert von Ὀρφεύς (14.01.2018 um 22:37 Uhr)
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  2. #62
    Banner Saga? ^^

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  3. #63
    Würde Tokyo Xanadu raten. Auch wenn das in letzter Zeit glaube ich nicht reduziert war, was die Chance ne ganze Ecke reduziert *g*

  4. #64
    The Banner Saga ist es nicht.
    Und Tokyo Xanadu geht in die richtige Richtung.
    Der Anfangsbuchstabe stimmt bereits.
    Und wer hätte gedacht das RPG ??? am ersten Tag 4,5 Stunden pure Spielzeit schafft? Ich nicht!
    Der Vorgänger hat nicht so lange durchgehalten.
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  5. #65
    The Legend of Heroes Trails of Irgendwas (wobei man bei Alphabetischer Namens-Indexierung das "The" außen vor lässt)
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  6. #66
    Tales of Berseria.

  7. #67
    T...t....t....Tetris!

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  8. #68
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Tales of Berseria.
    Nach dem Hinweis von Orpheus auch mein Tipp - aber wenn Zestiria nicht mal 4.5h geschafft hätte wär das schon ordentlich krass

  9. #69
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Tales of Berseria.
    Ding, Ding, Ding.
    Nach sehr langer Überlegung und Sylverthas Eindrücke habe ich gestern einen Tales of Berseria Key für knapp 20 Euro erworben und direkt losgelegt.
    Neben Divinity: Original Sin 2 läuft das echt gut, da man hier ein wenig mehr abschalten kann und ja, Zestiria wurde damals hart und schmutzig aussortiert.
    Von wegen Hirte, Strahlemann und Auserwählter. Am Arsch und ab zum Verkauf mit Zestiria.

    Aber egal.
    Was mir direkt positiv aufgefallen ist:

    Protagonisten von Tales of Was weiß ich:


    3, 5, 10 und 11 gehen mal gar nicht.

    Velvet Crowe aus Tales of Berseria:



    Warum nicht gleich so?
    Für die ersten paar Stunden macht das Spiel einen tollen Eindruck, wenn auch alles sehr einfach und überschaubar ausfällt.
    Dennoch machen die Prügeleien Laune, wobei ich vom Gameplay her Tales of immer recht ordentlich in Erinnerung hatte.
    Nur mit Velvet könnte man meinen das Bandai Namco sich auf die Schippe nimmt, da die direkt am Anfang diesen typischen Protagonisten darstellt und dann dieser Umschwung.
    Die anderen beiden Begleiter bis Stunde 4 fallen zusätzlich positiv anders aus als erwartet.
    So hatte ich die Befürchtung mit Rokurou würde eine Art weiser Samurai ins Team finden, der ganz nach Klischee mit Anfang 20 in Rente gehen möchte und die "Jugend" vorher vorbereiten muss.
    Dabei macht der einen überraschend taffen Eindruck.
    Und mit Magilou rechnete ich mit einem sehr albernen Charakter, der die eher ernste Truppe mit kitschigen Blödelhumor aufmuntert.
    Dabei ist die voller Ironie und Sarkasmus.
    Lacher sind schon mal garantiert und ein JRPG mit guten Charakteren ist die halbe Miete, da fallen Schnitzer im Gameplay oder Optik für mich nicht mehr ganz so sehr ins Gewicht und erwarte mit ToB ein grundsolides JRPG, wie ich sie letztes Jahr bitter vermisst habe.
    Geändert von Ὀρφεύς (15.01.2018 um 21:04 Uhr)
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  10. #70

    World-Devouring Dragon
    stars_mod
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    3, 5, 10 und 11 gehen mal gar nicht.
    Luke ist mir gar nicht mal so schlecht in Erinnerung geblieben. Der hat zumindest eine halbwegs brauchbare Entwicklung durchgemacht. =X


    Aktuell: Saviors of Sapphire Wings [#11] // Fire Emblem: Three Houses [#12]


  11. #71
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    habe ich gestern einen Tales of Berseria Key für knapp 20 Euro erworben und direkt losgelegt.


    Zitat Zitat
    Protagonisten von Tales of Was weiß ich:
    [...]
    3, 5, 10 und 11 gehen mal gar nicht.

    Was hast Du denn gegen Ax... ich meine Luke (5)? Aber im ernst, sein Aussehen passt dazu, was für ein gigantischer Arsch er ist und er ist IMO einer der erfrischenderen Tales Charaktere (neben Yuri und Velvet). Gut, bis zur Hälfte des Games, wenn er dann erstmal emo wird und gegen Ende, wenn er auf die "Love and Friendship"-Singularität der Tales-Reihe zusteuert

  12. #72
    Ach so, meinte nur deren Aussehen. Die sehen so mies aus.^^
    Aber bin kein Freund von Tales of Abyss.
    Nach 16 Stunden fängt man an die meisten Ortschaften doppelt aufzusuchen und ein kleines Mädchen mit Teddybär als Bodyguard? Ne, da ist jegliche Glaubwürdigkeit flöten gegangen.
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  13. #73
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Was hast Du denn gegen Ax... ich meine Luke (5)? Aber im ernst, sein Aussehen passt dazu, was für ein gigantischer Arsch er ist und er ist IMO einer der erfrischenderen Tales Charaktere (neben Yuri und Velvet). Gut, bis zur Hälfte des Games, wenn er dann erstmal emo wird und gegen Ende, wenn er auf die "Love and Friendship"-Singularität der Tales-Reihe zusteuert
    Nach der Hälfte? Das Ereignis welches seinen Charakter ändert passiert doch bereits am Ende der Prologphase. Wenn man wirklich die Hälfte des Spiels mit dem coolen Luke rumgelaufen wäre hätte ich es wesentlich besser in Erinnerung behalten.

  14. #74
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Nach der Hälfte? Das Ereignis welches seinen Charakter ändert passiert doch bereits am Ende der Prologphase. Wenn man wirklich die Hälfte des Spiels mit dem coolen Luke rumgelaufen wäre hätte ich es wesentlich besser in Erinnerung behalten.
    Also, Du meinst als er zusammenklappt, weil er wen umgebracht hat? Hatte mich eher darauf bezogen, als er Held spielen wollte und damit alles total abgefucked hat (Zerstörung dieser Stadt), was dazu führt, dass er 100% emo Mode geht. Denke, das ist der Punkt, an dem sein Charakter sich massiv ändert. Klar, vorher ändert er sich nach und nach, aber ist halt immer noch ein arroganter Penner (was ja auch zu dem Ereignis führt).

    Luke ist IMO n ziemlich cooler Charakter, weil er nen richtigen, fühlbaren Arc durchlebt und am Ende des Spiels jemand anders ist, als er es am Anfang war. Und die Wandlung hat sogar ein paar Zwischenstufen!
    Ist zwar in dem Sinne einfach, weil sein Charakter so massiv überzeichnet ist, dass man ihn auf jeden Fall während der Reise verändern muss, aber halt viel besser als die meisten anderen Tales Hauptcharaktere. Und es passiert ja doch äußerst selten, dass man nen MC spielt, der am Anfang wirklich einfach nur unsympathisch ist. Häufig hat man ja eher so einen "düsteren" MC, der etwas fragliche Handlungen ausführt, aber zumindest noch cool ist (ToV, ToB, Shadow Hearts). Luke ist sowas, was ich als "Antiheld" bezeichnen würde, weil man ihn eigentlich failen sehen will und nicht möchte, dass er am Ende mit seiner Art noch Erfolg hat. Und das Spiel weiß das, denn nach der oben angesprochenen Szene wendet sich ja auch die ganze Party von ihm ab, weil er halt alles versaut hat.
    Geändert von Sylverthas (16.01.2018 um 14:30 Uhr)

  15. #75
    Ich mein schon die zweite Sache die du ansprichst. Ich hatte das als relativ frühes Ereignis in Erinnerung (also im ersten Viertel oder gar Fünftel). Kann natürlich sein dass meine Wahrnehmung bei den eine Millionen optionalen Sachen die man am Ende noch machen kann etwas verschoben ist.^^


  16. #76
    Divinity: Original Sin 2 - Die verwesende Kuh
    Logbuch der Rachefürstin vom 14-16.01.18 - Fortschritt: Stunde 61-64

    Unterwegs nach Norden und weit weg von Treibholz gelangen wir endlich zum Paradieshügel.
    Hier ist aber rein gar nichts paradiesisch und alles brennt lichterloh.
    Der permanente Zustand "Verwesen" erleichtert die Reise ohnehin nicht.


    Was für eine gestörte Kuh. Ähm, bekomme ich etwas Milch ab?

    Leider geraten wir in einem Hinterhalt und werden unangespitzt in den Boden gerammt.
    Hier wird klar, Rückzug ist die beste Verteidigung und hebe mir dieses Gebiet für später auf.
    Also folgen erstmal uralte Quests, die in mein Tagebuch verstauben... warte, diesen Weg kenne ich ja gar nicht... oh Fallen und jetzt ein Dorf? Hey, ich kann mich reinmogeln, dabei sind alle so gereizt und joa, hier warten wieder unzählige neue Quests auf mich.
    Aber gut, jeder wird angequatscht und schnell weg hier, sonst sitze ich bis 2020 in Treibholz und Umgebung fest (von wegen, in komme wieder und das im diesen Jahr ).


    Welch hübsches Spiel.

    Wo waren wir? Bei diversen alten Quests.
    Einer davon hat mit verschwundene Magister zu tun und verdeutlicht sehr schön wie viele Wege Divinity: Original Sin 2 für einen bereithält.
    Da chronischer Geldmangel herrscht musste Rahimus rausholen was geht, egal wie niederträchtig die Taten auch sein mögen, aber tatsächlich ist er eine nette Echse, die böse Stimme lauert bloß in der Leere, ähm, ich meinte vorm PC und flüstert ihm Dinge zu.


    Yummy, endlich wieder Eintopf.





    Tales of Berseria - Nieder mit den Klischees
    Ein Therion erinnert sich - 14.01.18 - Fortschritt: Stunde 0-4

    Hach, welch sonniger Tag und seit wann schaut Tales so gut aus?



    Wie bereits erwähnt gefällt mir der gesamte Anfang und vielleicht schafft Berseria sogar drei was für ein JRPG von meiner Seite aus eine ziemlich gute Bewertung wäre.
    Die Tutorials wurden grob überflogen, da Berseria zu 80% selbst erklärend ist und die Prügeleien sind flott und spaßig aber nie herausfordernd.
    In Kombi mit Divinity: Original Sin 2 (welch krasser Kontrast) ein guter Ausgleich, nur warum müssen die ersten beiden Dungeons so hässlich sein?
    Gut, ein Gefängnis und eine Eishöhle strotzen nicht über vor zig Details, dennoch schaut plötzlich alles ein wenig leer aus, dabei sind die ersten beiden Dörfer und die Charaktere nett anzuschauen.
    Dafür konnte man ohne Probleme durchrennen und sofern das der einzige Kritikpunkt werden sollte, wäre das mehr als verzeihlich.


    Absolut schräg und wie der Hund aus der Truhe sprang.

    Vesperia dürfte der letzte Tales Titel gewesen sein, wo ich so oft lachen musste.
    Nicht nur, dass die alt bekannten Gruppenplaudereien sehr stimmig umgesetzt wurden, nein, da stecken richtige Brüller hinter.
    Hoffentlich bleibt das restliche Spiel so oder wird noch besser, denn das wäre nicht nur für die Reihe gut - die ich beinahe aufgegeben habe - sondern würde die Anzahl der guten JRPGs endlich wieder ein wenig erhöhen.
    Geändert von Ὀρφεύς (15.02.2018 um 13:00 Uhr)
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  17. #77
    Boah, sieht das Game gut aus...

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  18. #78
    Verglichen mit Tales of Symphonia?^^
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

  19. #79
    Hehe, Nein, allgemein.
    Der Waldscreen ist ja mal der Hammer.

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  20. #80
    Stimmt, leider konnten die ersten Stunden dieses Niveau nicht halten.

    Wie ist das Wetter eigentlich so bei euch?
    Hier fegt momentan Sturmtief "Friederike" an meiner Wohnung vorbei und die Vorboten sahen gestern nicht besser aus.
    Was macht man an solch stürmischen Tagen im tiefsten Winter, wenn man zufälligerweise frei hat?
    Man schnappt sich Schwert und Schild, packt seine Schriftrollen ein und eine gute Stulle darf natürlich auch nicht fehlen und wagt sich in verzweigte Dungeons voller Monster und Dämonen.
    Doch dieses Kapitel fängt anders an und stellt Rahimus, Fane, den Roten Prinzen und Lohse vor neuen Schwierigkeiten:

    Divinity: Original Sin 2 - Entführt
    Logbuch der Rachefürstin vom 17.01.18 - Fortschritt: Stunde 64-71

    Zurück zum Anfang, die Ereignisse überschlagen sich nämlich gerade.
    Vorhin wollte ich bei einer leckeren Schüssel Eintopf entspannen und in Treibholz einen Ring verscherbeln und jetzt steht Lohse alleine mitten in der Schnitterbucht.
    Entführt von gigantischen Leerentwachte ist jeder auf sich allein gestellt und befindet sich am jeweils anderen Ende des Dungeons.


    Hallo? Wo seid ihr alle?

    Klar könnte man sich zum nächsten Ort teleportieren, aber diesen Bereich kenne ich überhaupt nicht.
    Und würde man erneut zurückfinden, wenn man jetzt abhaut?
    Nein, wir sind schließlich Abenteurer, also los geht's, dieser Dungeon schreit förmlich "erkunde mich".
    Den Anfang macht Fane, da er durch jedes Tor kommt und 2-3 Stunden, gefühlte 100 Truhen, Schränke Gegner, NPCs und Wege später sind wir vier wieder vereint.
    Der Rote Prinz musste am längsten warten, da er von ekeligen Rieseninsekten eingekesselt wurde.


    Wer mag umfangreiche Dungeons?

    Puh, endlich draußen und die Taschen sind voller Gold und neuer Ausrüstung.
    Unterwegs finden wir eine Lampe im Sand und tatsächlich, ein Dschinn lässt nicht lange auf sich warten.
    Kennt ihr Aladdin? Ja? Dann wisst ihr jetzt wie dieser Dschinn nicht ist und musste den Kampf komplett verlegen, da die Felsküste ein einziger Nachteil darstellte.
    Wenigstens konnten sich anschließend die Erfahrungspunkte sehen lassen und alle anderen Optionen wären nicht so lukrativ gewesen.


    Das wird teuer.

    Mit noch mehr Gold besuchen wir unseren Lieblingshändler (ja, wieder dieser gierige Zwerg) und verkaufen dort all unsere alte Ausrüstung.
    Bei der Händlerin Bree decken wir uns mit neuer Magie ein, lassen dort ein kleines Vermögen, doch dafür sind wir einen Schritt näher an mächtigen Hydrosophist-Skills und ein wenig Nekromantie packen wir mit in den Einkaufswagen und weiter geht die Reise.
    Geändert von Ὀρφεύς (24.03.2020 um 18:36 Uhr)
    Now: Torment: Tides of Numenera / Done: Disco Elysium
    Now: Doctor Who - Sechster Doktor - Volume 2 / Done: Shameless Staffel 10
    Now: Avatar: Der Herr der Elemente - Das Versprechen, Band 2 / Done: Carthago. Band 4: Die Monolithen von Koubé

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •