mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 168
  1. #41
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Baldurs Gate 2 hat mich schon immer gereizt, insbesondere wo diese Spiele gerade bei mir eine Renaissance haben. Aber da ich momentan eh mit meiner Challenge beschäftigt bin, schiebe ich das Spiel noch auf und warte auf dein endgültiges Fazit. Immerhin hast du schon viele Stunden in Divinity 2 investiert und Pillars hast du auch etwas gespielt - da bekomm ich einen guten Vergleich durch dir.
    Und es rächt sich momentan.
    Kommt glaube ich nicht gut wenn man mehrere solche Klopper gleichzeitig zockt, da man sich schon gut einarbeiten muss und die Beiträge hier über BG2 zeigen deutlich wie umfangreich alles werden könnte (sind die Erweiterungen eigentlich empfehlenswert?).
    Etwas kurzes nebenher spielen ist kein Ding, aber vermutlich gehe ich die Tage zurück auf Divinity: Original Sin 2, da ich dort bisher die meisten Stunden versenkt habe und dann ein RPG nach dem anderen.
    Nicht zu vergessen erscheint Pillars of Eternity II: Deadfire auch bald (selbst wenn ich keinen genauen Release kenne) und Kingdom Come: Deliverance steht bereits in den Startlöchern.
    Beide RPGs sehen übelst geil aus und dafür muss man ein wenig Platz schaffen.

    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Und Gratulation für dein erstes Spiel Pyre! Mein Spiel war es nicht, aber du hast genug andere Spiele wo ich später mitreden kann. Aber verdammt hast du Kolosse dabei, also wenn du nicht die meisten Stunden aller Teilnehmer hier zusammenbekommst weiß ich auch nicht. Häng noch lieber ne 2019 in den Titel an.
    Pyre ist sehr speziell und vermutlich eines dieser Spiele die man entweder liebt oder hasst.
    Ansonsten habe ich mir bis auf fünf Spiele (alle innerhalb der Challenge) vorgenommen mir dieses Jahr keine weiteren physischen Games zu kaufen, damit meine gigantische Steam und GOG-Bibliothek halbwegs abgearbeitet werden kann.
    Von daher sollte die Liste dieses Jahr gut durch gehen, sofern die guten Vorsätze halten.

    @Klunky

    Das klingt ganz nach Divinity: Original Sin 2, welches du auch noch spielen wolltest, wenn ich mich recht entsinne?
    Traurig an solchen Games ist nur, wenn egal wie gut die sind, man die abbricht, weil solche Brocken den Spieler regelrecht erschlagen.
    Denn wie bereits im Divinity-Thema erwähnt, der gesamte Anfang lässt geneigte Spieler nicht zur Ruhe kommen und das löst ein Pillars of Eternity in den ersten Stunden finde ich eleganter.
    Geändert von Ὀρφεύς (12.01.2018 um 11:44 Uhr)
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  2. #42
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    (sind die Erweiterung eigentlich empfehlenswert?).
    Throne of Bhaal lohnt sich auf jeden Fall, schon weil es als Finale der Bhaalspawn Storyline konzipiert wurde. Das könntest du aufgrund des Umfangs aber auch als separates Spiel zählen.

  3. #43
    Mag gar nicht fragen.
    Wie lange geht Throne of Bhaal in etwa?

    Und gestern war Divinity dran.
    Hat eine gute Stunde gebraucht bis ich wieder drin war und fuck, was liebe ich dieses Spiel?
    Aber gerade bei all den Baldurs Gate 2 Kennern überrascht mich das ein wenig, dass Divinity 2 nicht wesentlich mehr Anklang hier im Forum findet.
    Dieses Spiel steckt voll von tollen Ideen, hat ein dermaßen facettenreiches Kampfsystem und all die NPCs sind unheimlich menschlich.
    Sprich, die Dialoge wirken greifbar und durchdacht und nicht wie in manch anderen (J)RPGs, wo man sich permanent an den Kopf langen möchte.
    Und als ich gestern durch Treibholz spaziert bin musste ich abermals feststellen wie gut der Soundtrack und wie lebendig alles wirkt.

    Okay, setzte besser einen Punkt.
    Merke bereits wie ich mich erneut der Schwärmerei hingebe.
    Geändert von Ὀρφεύς (12.01.2018 um 18:00 Uhr)
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  4. #44
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Wie lange geht Throne of Bhaal in etwa?
    Aus dem Kopf kann ich dir das nicht sagen, dafür ist das einfach viel zu lange her. Laut hltb kann die Story aber in 20 Stunden abgearbeitet werden. Mit optionalem Content kommen da aber nochmal so 20-30 Stunden hinzu.
    Ist also nicht auch nur annähernd so umfangreich wie das Hauptspiel (wo die Spielzeit zwischen 70 - 140 Stunden betragen soll), aber man kann schon ne ganze Weile mit verbringen.
    Du musst Throne of Bhaal aber nicht direkt an das Hauptspiel anhängen, weil die Stories sind schon voneinander unabhängig. Aber wenn du Baldur's Gate 2 magst, dann solltest du das irgendwann auf jeden Fall gespielt haben.
    Theoretisch würde ich auch die Ascension Mod empfehlen, welche von einem der Entwickler von Baldur's Gate 2 stammt. Weil die fügt noch ein paar nette Features hinzu und macht das Finale um einiges epischer ... allerdings wird es dadurch auch sehr viel schwerer.

    Und naja, bei erstem Divinity fand ich das Gameplay zwar sehr unterhaltsam, aber weder die Story noch die Charaktere konnten wirklich überzeugen. Und dass man erstmal einige Stunden in der ersten Stadt rumlatschen musste war jetzt nicht so spannend. Von daher hätte ich beim zweiten Teil erstmal gewartet bis das wesentlich billiger wird, was anderen vermutlich genauso geht. Einzig die ganzen positiven Reviews haben mich davon überzeugt es jetzt schon zu kaufen. Also will ich doch mal hoffen, dass es tatsächlich soviel besser ist

  5. #45
    Welch Freude, dann kann ich direkt 200 Stunden für BG2 + Throne of Bhaal einplanen.

    Natürlich ist Divinity 2 besser.
    Habe ja genau die gleichen Kritikpunkte in Bezug auf Teil 1.
    Nach zwei Stunden war damals Schluss und selbst wenn irgendwann eine zweite Chance ansteht, Divinity 2 macht sehr viel mehr richtig, selbst wenn der Anfang unheimlich viel Zeit kostet und ist der Schwierigkeitsgrad ganz ordentlich.
    Und für wie viel günstiger hast du das Spiel denn bekommen? Im Winter Sale sind die glaube ich nur 5 Euro runtergegangen.
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  6. #46
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Und für wie viel günstiger hast du das Spiel denn bekommen? Im Winter Sale sind die glaube ich nur 5 Euro runtergegangen.
    40,49€, also ja, soviel günstiger war das jetzt nicht. Ist aber auch das einzige teure Spiel was ich mir im Sale gegönnt habe. Und das dürfte sich in Sachen Spielzeit ja durchaus lohnen.

  7. #47
    Ja, locker.
    War für mich damals mein erstes digitales Spiel, wofür ich mehr als 30 Euro ausgegeben habe.
    Jetzt bin ich bei 54 Stunden Spielzeit und rechne mindestens noch mit 30 Stunden bzw. bei meinem Tempo mit 50+ Stunden.
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  8. #48
    Mit Divinity 1 konnte ich auch überhaupt nicht warm werden. Das erste mal hab ich es in der Grundversion gespielt, ich glaube nach 2h war Schluss. Dann noch 2x in der Enhanced Edition und nach Divnity 2 hätte ich es wieder probiert, aber zwecklos. Nach diesen 4 Anläufen lass ich es sein, das Spiel ist einfach nix für mich. Pillars hätte ich auch 3x versucht, beim letzten Mal sogar über 10h Spielzeit - war auch nicht das richtige. Richtig hinterher traue ich dem neuen Torment - einfach nur scheiße, dass das Spiel so komplex in seiner Lore ist.
    Geändert von Rusk (12.01.2018 um 15:36 Uhr)

  9. #49
    Also hat dir Pillars of Eternity am Ende doch nicht gefallen? Schade.
    Hoffe natürlich das Beste, sofern ich irgendwann dazu komme, aber Deadfire schaut jetzt schon eine ganze Ecke cooler aus.
    Und Torment war die Enttäuschung schlechthin.
    Das hätte so gut werden können, aber nein, man wird erschlagen von unzähligen Dialogen und irgendwann bin ich in dieser Welt gar nicht mehr mitgekommen.
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  10. #50
    Ne leider, mich hat die Story überhaupt nicht gepackt. Auch die Begleiter fand ich ziemlich fade, und die Welt war auch ziemlich leer. Bei Deadfire warte ich doch noch ein paar Monate ab, denn als ich gesehen habe, das man die gleichen Begleiter wie im ersten Teil spielt ist meine Vorfreude stark geschmälert worden. Juckt mich nicht besonders, hab genug andere Spiele.

    Yup Torment fand ich auch als große Enttäuschung. Es ist wie du letztens gesagt hast, das Spiel ist mehr Buch als Spiel. Aber Torment fehlt es einfach an "Spiel", es will zu viel und erschlägt damit nur den Spieler. Gegen viele Texte habe ich an sich nichts, aber man muss sich erstmal in dieser Spielwelt auskennen. Jeder zweite Satz wirkte wie ne Art Metapher, irgendwann gab es so viele Fremdbegriffe, dass ich mich nicht mehr auskannte.

  11. #51
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Aber gerade bei all den Baldurs Gate 2 Kennern überrascht mich das ein wenig, dass Divinity nicht wesentlich mehr Anklang hier im Forum findet.
    Finde, W-RPGs benötigen häufig größeres Engagement als J-RPGs. Jetzt am Beispiel von PoE: man muss nicht nur das KS mit seinen Klassen durchschauen, die Welten sind auch relativ komplex und es werden einem viele Namen und Begriffe um die Ohren gehauen. Dazu gibts häufig noch Entscheidungen, die Substories beeinflussen, etc. Was alles geil ist, wenn man darauf gerade die Lust hat. J-RPGs sind da häufig zugänglicher. Hatte z.B. mal meinen alten PoE Save geladen, und fuck me, keine Ahnung, was die ganzen Skills da sind, wo ich eigentlich bin, was noch mal mit der Welt los ist, etc.

    Werde Divinity 2 sicherlich noch mal spielen. Spielen eigentlich alle Divinity Games in der selben Welt? Und haben die neuen Teile irgendwas mit Divine Divinity und Dragon Commander zu tun? xD

    Zitat Zitat
    Okay, setzte besser einen Punkt.
    Merke bereits wie ich mich erneut der Schwärmerei hingebe.
    Dunno, hab eigentlich nie was gegen lange Posts, die recht ins Detail gehen (was ne Überraschung, dass meine eigenen Posts immer so *unheimlich* knapp sind ^_O)
    Dadurch bekommt man nen besseren Eindruck, was den jeweiligen Spieler wirklich fasziniert / nervt. Aber kann schon verstehen, dass man lieber knappe Posts verfassen möchte, weil das sonst nur wenige Leute lesen *g*
    Geändert von Sylverthas (12.01.2018 um 17:47 Uhr)

  12. #52
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Spielen eigentlich alle Divinity Games in der selben Welt? Und haben die neuen Teile irgendwas mit Divine Divinity und Dragon Commander zu tun? xD
    Jo, die spielen tatsächlich alle in der selben Welt, auch wenn das insgesamt recht egal sein dürfte. Allerdings habe ich nur Original Sin sowie Divinity II gespielt und die hatten beide nicht gerade die beste Story.

    Laut wiki (sowie den Steam Foren für OS2):
    • 8800 AR - Dragon Commander
    • 4 AR - Original Sin
    • 1218 AD - Divine Divinity
    • 1238 AD - Beyond Divinity
    • 1242 AD - Original Sin 2
    • 1300 AD - Divinity II - The Dragon Knight Saga


    Zitat Zitat von Sylverthas
    Hatte z.B. mal meinen alten PoE Save geladen, und fuck me, keine Ahnung, was die ganzen Skills da sind, wo ich eigentlich bin, was noch mal mit der Welt los ist, etc.
    Deswegen sollte man sowas idealerweise auch ohne größere Pausen spielen Manche können das zwar scheinbar, aber ich muss mich da schon drauf konzentrieren. Mit dem Gameplay hatte ich in Pillars of Eternity aber keine wirklichen Probleme, schon weil das samt Skills fast 1:1 von Baldur's Gate und Co abgekupfert wurde. Nur dass auch noch ein dummes Stamina-System eingebaut wurde das die Kämpfe unnötig verkompliziert Fand das Spiel ansonsen aber okay und es hatte auch ein paar nette Ideen, aber schlussendlich diente das offensichtlich mehr dazu eine Franchise aufzubauen als direkt irgendwas fantastisches auf die Beine zu stellen. Deswegen habe ich die Erweiterung auch komplett ignoriert. Trotzdem mal schauen wie das Sequel so wird ... das hab ich immerhin gebackt

    Und bei Torment fand ich das ganze lesen nicht wirklich problematisch, schon weil es später imo mehr als genug Gameplay gibt um das auszugleichen. Das Spiel hat für mich allerdings das selbe Problem wie Planescape Torment, sprich ein Ende das viel zu schnell abgearbeitet wird.
    Geändert von ~Jack~ (12.01.2018 um 17:10 Uhr)

  13. #53
    @Rusk

    Weißt du eigentlich wann Deadfire erscheint?
    Es ist so still geworden und lese überall nur noch Release: 2018, dabei war mein ich vor einigen Monaten von Januar oder Februar die Rede.

    @Sylverthas

    Davon kann ich ein Lied singen.
    Als ich vor einigen Wochen nach Monaten kurz wieder PoE anspielte, musste ich erst aus'n Dungeon raus, da mir nicht mehr ganz bewusst war, wo man abgeblieben ist.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Dadurch bekommt man nen besseren Eindruck, was den jeweiligen Spieler wirklich fasziniert / nervt. Aber kann schon verstehen, dass man lieber knappe Posts verfassen möchte, weil das sonst nur wenige Leute lesen *g*
    Ach, die langen Divinity 2 Beiträge folgen noch.
    Aber nach nur zwei Stunden gestern gab es nicht soviel zu erzählen, bis auf die allgemeine Begeisterung, mit der ich hier schon mehrere Themen vollgetextet habe.

    @~Jack~

    Oh, erkenne erst jetzt die Verbindung.
    Dabei steht Divinity 2: Ego Draconis bei mir schon ewig auf'n Plan und habe nie bemerkt, dass es von den Larian Studios stammt.

    Und du hast Tides of Numenera nach Planescape Torment gespielt?
    Vielleicht ist ein dann vieles klarer und erschlägt ein nicht völlig?
    Weiß ja nicht wie sich Torment nach 3 Stunden entwickelt, aber die hörten bei mir gar nicht mehr auf mit reden.

    Und habe heute in Divinity: Original Sin II endlich die nervigen Magister im Klosterwald übelst niedergeknüppelt.
    Boah, die haben mich zuvor ständig geärgert und glaubt nicht, dass ich deren Seelen anschließend verschont habe (ja, extra dafür habe ich die Fähigkeit Geistersicht eingesetzt).
    Hach, schön wenn man mal ein Badass sein darf, ganz ohne Vorwürfe, schlechtes Gewissen und ganz viel Zuckerguss oben drauf.
    Tyranny wird in dieser Hinsicht sicherlich ein Fest werden.
    Geändert von Ὀρφεύς (12.01.2018 um 17:45 Uhr)
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  14. #54
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Und du hast Tides of Numenera nach Planescape Torment gespielt?
    Vielleicht ist ein dann vieles klarer und erschlägt ein nicht völlig?
    Weiß ja nicht wie sich Torment nach 3 Stunden entwickelt, aber die hörten bei mir gar nicht mehr auf mit reden.
    Ne, ich hab erst das neue und später das alte Torment gespielt, als es in der Enhanced Edition veröffentlicht wurde. Planescape: Torment hatte ich vor vielen Jahren zwar bereits probiert, da kam ich aber nicht wirklich mit klar. Diesmal ging das aber ohne Probleme und ich fand das Kampfsystem auch gar nicht so scheiße wie viele behaupten. Es ist halt nur recht simpel solange man noch keine wirklichen Fähigkeiten besitzt. Aber es wird halt in beiden Spielen viel geredet und es hat mich nie wirklich gestört. Ich bin allerdings auch jemand der sich einstündige Metal Gear Zwischensequenzen anschaut, von daher Und laut meinem Review dauert es circa 10 Stunden bis man in Tides of Numenera häufiger Kämpfe bestreiten kann, also wer mit den ganzen Texten überhaupt nichts anfangen kann, der wird vermutlich trotzdem nicht viel Spaß dran haben.

  15. #55
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    @Rusk

    Weißt du eigentlich wann Deadfire erscheint?
    Es ist so still geworden und lese überall nur noch Release: 2018, dabei war mein ich vor einigen Monaten von Januar oder Februar die Rede.
    In einem Interview im Februar 2017 wird der März 2018 als Releasetermin genannt, aber das ist wie gesagt auch schon ein Jahr her. Zuvor soll es ja einen Betatest geben, der wurde ja auch noch nicht angekündigt afaik. Hast also genug Zeit entweder Divnity 2 oder Baldurs Gate 2 durchzuspielen, ein drittes RPG-Epos würde ich nicht anfangen sonst verzettelst du sich wirklich noch. ^^

    Ich hab damals Divnity 2 gespielt und es sehr geliebt, es war mein erstes neueres 3D-Spiel auf meinem neuen PC. Ich hatte es sogar in der "The Dragon Knight Saga Edition", wo auch die Erweiterung enthalten war. Mit Divinity: Dragon Commander konnte ich leider nichts anfangen, so interessant es auch auf den Papier klang. Vor allem der Strategiepart war zu fremd in dem Spiel. Und danach ist ja eh schon Original Sin gekommen. Die allerersten Spiele der Divnity Saga, Divine Divinity und Beyond Divinity, habe ich nie gespielt. Die sind mir doch schon ein wenig zu alt...

  16. #56
    @~Jack~

    Planescape: Torment wird irgendwann folgen und wer weiß, vielleicht ein erneuter Anstoß für Tides of Numenera?

    @Rusk

    Ja, dieses Interview habe ich damals auch gelesen, aber das in der Zwischenzeit so wenig passiert ist merkwürdig.
    Vermutlich folgt nach Divinity 2 erstmal Pillars of Eternity, ganz nachdem Motto je höher die Spielzeit, desto eher wird das RPG bevorzugt.
    Kürzere RPGs (also alles unter 40 Stunden) würde ich vielleicht noch nebenher zocken, nur für den Augenblick bin ich bedient.

    Und da wir schon beim Thema sind:

    Der Steingartenfriedhof

    Wo bin ich jetzt wieder gelandet?
    Gerade erst eine sehr lange Auseinandersetzung mit nervigen Magistern bestanden und im Forum angegeben wie sehr man die niedergeknüppelt hat und gleich danach erschlägt ein volles Tagebuch meine Truppe und die Suche nach irgendeinen Lehrling, dessen Name mir nicht einfällt (verdammtes Gedächtnis, funktioniert heute wieder wie ein Sieb) hat mich schnurstracks zum Steingartenfriedhof geführt.

    Erster Gedanke = "Ach, ist ja gar nicht so groß hier", doch ich sollte es besser wissen.
    Geier, ein ganzer Haufen Särge, ein Game Over Bildschirm und viele Dialoge später folgt mein zweiter Gedanke = "Mein Tagebuch ist nicht voll mit Quests, es quillt bereits über und dafür ist alleine dieser verdammte Friedhof Schuld", der mir wiederum mit seiner schaurig schönen Atmosphäre besonders gefällt, aber weiter im Text.
    Fane's Knochenfinger öffnen ein Tor und was könnte in dieser Gruft wohl alles lauern?



    Knochen und viele, viele Schädel natürlich.
    Ein Rätsel, merkwürdige Artefakte und eine nervige Auseinandersetzung mit einem Geist später (nein, du darfst die nicht auch noch verzerren, sonst bleibt von Rivellon nicht mehr viel von übrig) begebe ich mich Richtung Ausgang und hey, wenigstens erfolgte kein Hinterhalt von irgendwelchen Gegnern, selbst wenn es zuerst stark danach aussah.

    15 Minuten später...



    Weiße Avatars sind tote Avatars!
    Schon wieder? Echt jetzt? Stehe jetzt alleine auf'n verdammten Friedhof.
    Weitere 30 Minuten später konnten mit viel Mühe meine tapferen Recken wiederbelebt werden und meine Gegner schauen sich die Radieschen von unten an.
    Natürlich stolpern wir direkt ins nächste Chaos, ähm, ich meinte ABENTEUER.



    Hui, das Herrenhaus aus Resident Evil hat es mit ins Spiel geschafft.
    Nur wenn ich ganz rechts im Bild schon dieses Vieh sehe, lege ich besser eine Pause ein und gehe schlafen.
    Wer weiß was dieses Ding von mir möchte? Vielleicht eine Art Hund vom Hausherren oder ein verzauberter Zwerg? Ne, sicherlich bloß ein dümmliches Wesen mit 1000 Sorgen und Nöten, die wir lösen müssen.
    Wer sonst würde sich auf einem Friedhof verirren?
    Geändert von Ὀρφεύς (13.01.2018 um 01:53 Uhr)
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  17. #57
    @Tote Charaktere: Ist das Wiederbeleben im Game nicht so einfach? Oder wieso brauchst Du 30 Minuten für die Wiederbelebung (ists vielleicht nur RP? )

    Ziemlich nice, dass es selbst auf nem Friedhof sehr viele Quests gibt. Muss sagen, dass mir das Interface gut gefällt und Erinnerungen an schöne, alte Titel hochholt und auch recht "sauber" ist. Das KS ist eher rundenbasierend, oder?

  18. #58
    Der Steingartenfiredhof gehört sicherlich zu jenen Gebieten, die man unterschätzt aber dann eines Besseren belehrt wird. Erstens weil er viele Geheimnisse hat, die Rätsel nicht ohne sind (z.B. das auf dem ersten Screenshot ist so eines) und man schnell durch einen unüberlegten Klick das Zeitliche segnen kann. Positiv ist, dass man die Quests im Friedhof relativ schnell lösen kann sofern man überhaupt auf die Lösung kommt. Am Ende hat mir der Friedhof doch besser gefallen, als ich anfangs gedacht habe. Und bitte Ὀρφεύς, nutz so oft es geht die Schnellspeicher-Funktion, der Friedhof verzeiht keine Fehler. ^^

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    @Tote Charaktere: Ist das Wiederbeleben im Game nicht so einfach? Oder wieso brauchst Du 30 Minuten für die Wiederbelebung (ists vielleicht nur RP? )
    Doch, man braucht nur eine Wiederbelebungsrolle. Ihm dürften diese wohl ausgegangen sein. ^^ Ὀρφεύς hast du eig. einen Schlafsack dabei? Ein ungemein nützliches Item, denn damit kannst du außerhalb eines Kampf immer deine Truppe komplett heilen und der Gegenstand bleibt dir sogar dauerhaft erhalten.

  19. #59
    Die Wiederbelebungsrollen gehen mir ständig aus.^^
    Musste in Treibholz erst mit einem Händler hart verhandeln und habe ihm Leichenteile angedreht (Hand und Torso hatte ich z.B. im Angebot ), damit ich auf die erforderliche Summe komme.
    Natürlich war der Händler ein garstiger kleiner fetter Zwerg und da der Rote Prinz tot in der Gruft lag, gab es keinen Rabatt.
    Nekromantie, mit Nekromantie kennt sich mein Rahimus aus, aber doch nicht mit Feilschen.

    Und das Kampfsystem ist rundenbasierend, ja.
    Dazu noch ein verdammt gutes mit unheimlich vielen Möglichkeiten wie in etwa das nutzen von Elementen und Leichen.

    Einen Schlafsack habe ich zwar dabei und Speicherungen waren reichlich vorhanden, aber dieser besagte Kampf lief so gut, da wollte ich nicht erneut von vorne anfangen.

    Aber dieses Rätsel habe ich eher durch Zufall gelöst.


    Edit

    Und weiter geht die Reise ...

    Unterwegs zur Schwarzgrube
    Logbuch der Rachefürstin vom 13.01.18 - Fortschritt: Stunde 56-61

    Zurück zum Lehrling, diesen "Hund" kann ja keine Echse verstehen.
    Gut, drei weitere Quests nehme ich vom Steingartenfriedhof mit, aber es wird Zeit meine Reise zur Schwarzgrube fortzusetzen.
    Kurzer Umweg übern Klosterwald und schon werde ich an eine längst vergessene Quest erinnert.
    Hm, hier muss meine Truppe irgendwann im November 2017 gelandet sein und ach ja, jetzt fällt es mir wieder ein, da stecken Dämonen im Käfig.


    Soll ich oder soll ich nicht?

    Würde die gerne befreien, denn die Stimmen sind so verlockend, nur deren Wächter muss bloß einen Zauber wirken und ich bin hinüber.
    Also heben wir uns diesen Käfig für später auf und räume aus purer Rache (und ein klein wenig Gier) dieses schmucke Häuschen leer, auf das der Wächter heute Abend auf'n Boden schlafen muss.

    Mit vollgepackten Taschen (nicht Geldbörse, der Wächter ist arm wie ne Kirchenmaus) komme ich zum nächsten Haus.
    Die Quest erläutere ich aus Spoilergründen nicht, nur soviel, man blockiert mir den Weg und nein, nicht jeder der im Weg steht wird ermordet oder verzerrt.
    Doch wenn sich zwei streiten


    Freut sich der Dritte.

    Dank Teleportation kein Problem und ja, hier waren wieder Magister beteiligt.
    Schnell weiter, bevor man mich bemerkt.
    Ein Kampf gegen Leererwachte, ein Neustart und ja, ein erneuter Kampf gegen Leererwachte später und meine Reise zur Schwarzgrube hat ein Ende gefunden.
    Doch wer glaubt die Reise dorthin war ereignisreich ahnt nicht, was hier alles auf einen wartet.


    Was ist hier denn passiert?

    Die Schwarzgrube wurde angegriffen und dank meines Söldner-Status kann ich mich ins Getümmel werfen.
    Am liebsten würde jeder Gegner ins Feuer landen, aber muss vorsichtig vorgehen.
    Eine Familie kann von noch mehr Unheil bewahrt werden und nach mehreren Versuchen sogar ein gesuchter Mörder.
    Nach vielen Dialogen und einen Geheimgang später komme ich der Wurzel allen Übels näher und der Kampf beginnt.


    Nennt mich Avatar, Herr der Elemente.

    Okay, genug angegeben, der Kampf ist scheiße schwer.
    Erst sah alles ganz leicht aus und dann kommen mehr Gegner und mehr und noch mehr ...
    Warum verliere ich? Weil mein Schützling ständig ins Feuer oder in Gegnermassen reinläuft und nie überlebt.
    Er soll aber überleben und deswegen ziehe ich mich aus der Schwarzgrube zurück.
    Erst wird trainiert, einige andere Quest absolviert und (besonders Fane) neu ausgerüstet.
    Und für mein Schützling-Problem gibt es bereits einen Plan.
    Stichwort: Kryogenische Starre, der hält sonst nie still.
    Der Händler in Treibholz hatte diesen Zauber doch im Angebot und somit heißt es wieder einmal: Treibholz ich komme!
    Geändert von Ὀρφεύς (14.01.2018 um 10:34 Uhr)
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  20. #60
    Der Kampf auf dem letzten Screenshot gehört echt zu den längsten und schwierigsten überhaupt, ich verrate gar nicht mehr damit ich nicht spoilere. Ich musste echt in der Komplettlösung nachschauen um sicherzugehen, dass ich nichts übersehen habe weil der Kampf sich weiter und weiter hinzog. Die Schwarzgrube würde ich daher wirklich als vorletztes Gebiet aufheben, bevor es dann zur Blutmondinsel geht. Den Dungeon in der Schwarzgrube habe ich trotzdem erst nach der Blundmondinsel gemacht, weil der Endkampf dort nicht ohne ist.

    Ich hoffe echt, dass du ein Spieler bist der gerne erforscht und sich alles ansieht. Denn zu all deinen Bildern und Berichten fallen mir etliche kleine Geschichten und interessante Dinge ein, die du hoffentlich selbst erleben wirst ohne das ich sie dir spoilere.

    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Und für mein Schützling-Problem gibt es bereits einen Plan.
    Stichwort: Kryogenische Starre, der hält sonst nie still.
    Was hat mich der genervt, hätte ihn am Liebsten selbst kalt gemacht. Aber mit dem Starre-Skill hat man ihn gut im Griff, habs auch so gelöst weil man sonst hätte ich bald den Controller gegen meinen Fernseher gepfeffert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •