mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 201 bis 211 von 211
  1. #201
    Ich fand das jetzt nicht schlimmer als die Dungeons davor, aber eh. xD

  2. #202
    Ich hatte ja gehofft dass man mit dieser Schrein Thematik endlich fertig wäre. Ich bin jetzt am Anfang von 5F, aber bis auf 1F wo die Karte fast komplett ausgefüllt war (war auch die kurzweiligste) nutzen die nachfolgenden Etagen stets die maximale Größe aus und dummerweise werden von der genutzten Fläche vielleicht 25% für FOE Rätsel benutzt, der Rest ist durch die Gänge huschen und hochfrequentierte Zufallskämpfe lösen. (die zugegebenermaßen nicht ganz uninteressant sind hier)
    Wenn man diese 25% wenigstens gleichmäßig verteilt. Es ist ja wirklich entweder gähnende Leere oder entweder am Stück FOE Rätsel, aber niemals gleichmäßig über das Layout verteilt.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  3. #203
    Ok ich habe Jormungandr jetzt plattgewalzt, wobei ich einmal auch verloren habe. Wäre mein Shield Bash nicht so stark, wäre der Kampf sicherlich um einiges schwerer geworden, denn wirklich lange konnte ich mich nicht mehr halten, allerdings vergeudet der Boss nach seinem stärksten Angriff einen Zug, wodurch man sich wieder aufpeppeln kann.
    Trotz allem wirkte mir der gesamte Aufbau des Finales sehr rushed und uninspiriert, auch der finale Boss wirkt so ein bisschen einfach mal drauf geklatscht, gut in EO5 war das nicht anders, nur hatte der mit dem Miasma noch eine interessante Mechanik. In Untold 2 wiederum fand ich den Kampf wirklich gut inszeniert, hier ist es halt bla, die Credits folgen fast direkt nachdem man den Boss gekillt hat. Auch die Sache mit

    Das Post-Game werde ich jetzt wohl auch noch machen, scheint ja nicht so lang zu gehen verglichen mit dem Rest des Spiels. xD
    Aber auch hier wieder, früher musste man durch Quests die neuen Gebiete freischalten, hier wird jetzt aufeinmal ohne Kontext jeder neue Ort von Beginn an direkt zugänglich gemacht. Ich find sowas einfach total lieblos.

    Demnach mein vorläufiges Fazit wie ich es schon einmal gesagt habe: Etrian Odyssey Nexus ist das Dark Souls 2 der Etrian Odyssey Spiele. Es ist einfach viiiiiiel zu lang, bringt die Reihe kein Stück voran, hat eigenartige Leveldesignentscheidungen. Es besitzt zwar immer noch die bewährte Formel und ist weiß gott kein schlechtes Spiel, aber für mich persönlich bleibt es wohl die ernüchterndste Etrian Odyssey Erfahrung bis jetzt.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  4. #204
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Ok ich habe Jormungandr jetzt plattgewalzt, wobei ich einmal auch verloren habe. Wäre mein Shield Bash nicht so stark, wäre der Kampf sicherlich um einiges schwerer geworden, denn wirklich lange konnte ich mich nicht mehr halten, allerdings vergeudet der Boss nach seinem stärksten Angriff einen Zug, wodurch man sich wieder aufpeppeln kann.
    Trotz allem wirkte mir der gesamte Aufbau des Finales sehr rushed und uninspiriert, auch der finale Boss wirkt so ein bisschen einfach mal drauf geklatscht, gut in EO5 war das nicht anders, nur hatte der mit dem Miasma noch eine interessante Mechanik. In Untold 2 wiederum fand ich den Kampf wirklich gut inszeniert, hier ist es halt bla, die Credits folgen fast direkt nachdem man den Boss gekillt hat. Auch die Sache mit
    Als erstes: Ich hab keine Ahnung, was davon Postgame-Content ist und was nicht. Zur Not den Spoiler mit Vorsicht genießen, aber ich schätze, das hat folgenden Hintergrund, der auch eher gameplaybedingt ist:



    Irgendwo macht's schon Sinn, aber ich muss auch sagen, es ist nicht optimal gelöst und als Hexer-Blot eingeführt wurde, hab ich mich fast weggeschmissen vor Lachen. Das war so unglaublich stumpf.

  5. #205
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Nebenbei: Welche 3 Postgame-Bosse meinst du? Jormungandr Revived und Abyssal Princess sind ja klar, aber was ist der letzte?
    Jetzt bin ich mittlerweile so weit um sagen zu können welchen "Superboss" Ninja_Exit wahrscheinlich meint nämlich den:



    Diese Iteration des Bosses, hält sich wirklich kein Stück zurück und besitzt auch mehrere Phasen. Ich sehe bisher bei dem absolut keinen Land und habe gelesen dass das Maximallevel empfohlen wird, traurigerweise scheint er auch alle Gathering Spots aufeinmal wegzufarmen. Das ist ja soweit ich gelesen habe der einzige Boss der dir noch fehlt. Also solltest du noch mal die Gelegenheit haben, würde ich den nachholen, anders kann man das Spiel nicht als komplett bezeichnen. Der Kampf ist wirklich keine Trivialität, der ist mindestens so stark wie der rote Drache, vermutlich noch stärker.

    Das nervige an dem Kampf ist auch dass man ihn unglaublich schwer treffen kann, warum auch immer, es bringt nichts die ganzen Supermoves mit dem Imperial von mir vorzubereiten wenn ein Angriff nach dem anderen Fräuleint, Binds kann man sowieso bei dem vergessen.

    Btw, der Execution Skill vom Shogun auf der vollen Stufe ist verdammt OP. Der umgeht einfach Instant-Kill Immunität, damit reicht es schon schon den Boss auf 20% seiner Leben runter zu stufen und danach hat man eine hohe Chance dass der Gegner mit einen der nächsten Angriffe sofort gekillt wird. Mit dem Multihit-Angriff der 3-10 Schläge ausführt findet diese Prüfung übrigens auch 3-10x statt.
    Geändert von Klunky (20.08.2019 um 02:24 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  6. #206
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich mittlerweile so weit um sagen zu können welchen "Superboss" Ninja_Exit wahrscheinlich meint [...]


    Diese Iteration des Bosses, hält sich wirklich kein Stück zurück und besitzt auch mehrere Phasen. Ich sehe bisher bei dem absolut keinen Land und habe gelesen dass das Maximallevel empfohlen wird, traurigerweise scheint er auch alle Gathering Spots aufeinmal wegzufarmen. Das ist ja soweit ich gelesen habe der einzige Boss der dir noch fehlt. Der Kampf ist wirklich keine Trivialität, der ist mindestens so stark wie der rote Drache, vermutlich noch stärker.
    Der rote Drache war ja auch nicht stark, mit dem hatte ich kaum Probleme. Ich bezweifle aber, dass der Boss auf einer Stufe mit den anderen beiden steht. Am vorletzten Boss saß ich über vier Stunden, bevor ich da endlich mal durchgekommen bin.

    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Also solltest du noch mal die Gelegenheit haben, würde ich den nachholen, anders kann man das Spiel nicht als komplett bezeichnen.
    Du vielleicht nicht, ich schon. Natürlich sind 99,6% Content keine 100%, aber wenn ich bei einem Superboss in irgendeinem Walkthrough nachgucken muss, wie man den triggert, ist mir das irgendwo auch zu dumm, dan hake ich das Spiel ab und gut ist. Wenn ich mit meinem aktuellen Spiel durch bin, guck ich aber noch nach, was man machen muss, damit der auftaucht. Bei mir wurden die Gathering Spots meist von einem anderen Monster geplagt.

  7. #207
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Der rote Drache war ja auch nicht stark, mit dem hatte ich kaum Probleme. Ich bezweifle aber, dass der Boss auf einer Stufe mit den anderen beiden steht. Am vorletzten Boss saß ich über vier Stunden, bevor ich da endlich mal durchgekommen bin.


    Du vielleicht nicht, ich schon. Natürlich sind 99,6% Content keine 100%, aber wenn ich bei einem Superboss in irgendeinem Walkthrough nachgucken muss, wie man den triggert, ist mir das irgendwo auch zu dumm, dan hake ich das Spiel ab und gut ist. Wenn ich mit meinem aktuellen Spiel durch bin, guck ich aber noch nach, was man machen muss, damit der auftaucht. Bei mir wurden die Gathering Spots meist von einem anderen Monster geplagt.
    Ich würde es definitiv machen wollen in deiner Position, nachdem du schon das größte Ärgernis aus dem Weg geschafft hast. Diese "beinahe" Perfektion würde mich wahnsinnig machen. xd

    Den zu triggern ist übrigens ganz einfach:

    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  8. #208
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Ich würde es definitiv machen wollen in deiner Position, nachdem du schon das größte Ärgernis aus dem Weg geschafft hast. Diese "beinahe" Perfektion würde mich wahnsinnig machen. xd
    Ich rede grundsätzlich nicht von Perfektion (du wirst sehen, warum), sondern eigentlich primär von 100% (weswegen du auch insofern damit Recht hat, dass ich bei meinem Fortschritt in EON nur von "100%" sprechen kann). Das entspricht ungefähr der Platinum Trophy, die ja oftmals auch nix anderes besagt, als dass man das Spiel mit all seinem Content durchgespielt hat.

    Das ist eigentlich auch eher was für den allgemeinen RPG-Thread, aber wo wir schon mal hier sind: Perfektion ist mMn etwas anderes, das Streben nach dem maximal Möglichen, was eben das Spiel so hergibt. Kleiner Schwank zu FFX, weil mir zu EON grade nicht viel einfällt:

    100%: Den Kopf der schwarzen Bestia und den Kopf der Monsterfarm besiegt.
    Perfektion: 100% + Sphärobrett mit allen Charakteren maximiert.

    Ich denke aber, du siehst den Unterschied. ^^

    Perfektion ist manchmal auch nicht erreichbar. In Labyrinth of Touhou 2, was ich gespielt habe, hieße das, das maximale Level zu erreichen, also 9,999,999. Das... erreichst du faktisch nicht, außer du cheatest. Hättest du alle 5 Minuten ein Level UP (was am Anfang noch realistisch ist), bräuchtest du 94 Jahre, um das Maximallevel zu erreichen. Wenn dir das zu absurd ist, nimm Rune Factory 4 her, das hat auch ein Maximallevel von afaik 50,000. Erreicht man auch faktisch nicht rein durchs Spielen.

    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Den zu triggern ist übrigens ganz einfach:

    Ach, das erklärt, warum der bei mir nicht aufgetaucht ist.
    Geändert von Kael (20.08.2019 um 22:19 Uhr)

  9. #209
    Wow mit dem Training Orb kann man sich ja bis Level 130 hochidlen.




    @Kael
    Ok vielleicht meine ich Perfektion nicht zuuuu wörtlich, einfach so dass deine Statistik hieb und stichfest ist, andererseits, dadurch dass dort kein Heroisch steht, hat das wohl auch einen fahlen Beigeschmack.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  10. #210
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    @Kael
    Ok vielleicht meine ich Perfektion nicht zuuuu wörtlich, einfach so dass deine Statistik hieb und stichfest ist, andererseits, dadurch dass dort kein Heroisch steht, hat das wohl auch einen fahlen Beigeschmack.
    Ich für meinen Teil bin mit der Expert-Difficulty ganz gut gefahren. Ist ja letzten Endes auch nix anderes als Heroic (hätte ich einfach mal auf Heroic angefangen, aber ich dachte am Anfang echt, das Spiel wird sonst zu hart).

  11. #211
    So die Abyssal Princess liegt. Fehlt jetzt nur noch True Jormungandr

    Hätte ich nicht den Training Orb gehabt, hätte ich das wohl nie gemacht, da ich sonst so über 20 Level bis zum Maximallevel hätte grinden müssen. Ich finde es ja ohnehin verwunderlich dass man dieses Mal einen Endgame Boss eingebaut hat gegen dem man eine reelle Chance hat, ohne seine Charaktere retiren zu müssen. Ich hatte auch so eine richtige Spätzünder-Party erst gegen Ende hat sich das Potenzial endlich entfalten können und dann ging es auch richtig ab mit den Schadens-Zahlen. Alles bis hier hin war als Post-Game Gegner wirklich überraschend leicht. Tatsächlich fand ich die FOE's des Post-Game Dungeons sogar schwieriger als

    Der Kampf gegen die Abyssal Princess hat sich jedoch sehr mühseelig gestaltet. Dabei war dieser per se nicht mal wirklich schwer, es kam hier nur sehr viel auf Pattern recognition an, bei dem ein falsch geplanter Zug das sofortige Aus bedeutet. Ich war mir deshalb nicht zu schade mir nähere Informationen über die AI des Gegners einzuholen, weil es dann eben doch sehr viele Phasen mit wechselnden Patterns sind und man brauch einfach ein Gefühl dafür wann eine Elementar-Attacke kommt und wann der Schaden eines Angriff unbedingt durch Protector Fähigkeiten und/oder verteidigen verringert werden muss. Es gab einige ätzende Mechaniken die den Kampf sehr in die Länge gezogen haben, besonders das beschwören der Seelen, bei dem sich der Boss wiederbelebt, wenn man nicht alle auf den Feld zerstört hat, hat mich ziemlich eiskalt erwischt, so konnte dieser sich komplett wiederbeleben, weil ich dachte, dass ich lieber auf den letzten Metern den gesamten Schaden auf den Boss konzentriere... xd
    Zu viel Schaden auf einmal darf man dann auch nicht machen, weil der Boss auch eine Fähigkeit besitzt, sich um ein Vielfaches dieses Schadens zu heilen, auch das hat gerade anfangs für besonders viel Frust gesorgt.

    Insgesamt vermutlich einer der einfachsten, wenn nicht der einfachste Post-Game Superboss, da man diesen auch ohne retiren schlagen kann. Trotzdem aber auch ziemlich nervig und man muss viel beachten. Immerhin war die Musik ziemlich geil.
    Ich kann mir vorstellen dass das retiren dann eher auf True Jormundgandr zutrifft. Ich bin ja gespannt ob der Kampf immer noch so straight-forward ist wie beim ersten Mal.

    Ich bin auf jeden Fall froh wenn ich mit dem Spiel abschließen- und endlich Persona Q2 starten kann. xdd
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •