Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32

Thema: "World of Warcraft - Classic" angekündigt

  1. #21
    Es gibt gerade eine Umfrage auf Reddit, deren Ergebnisse sich wohl auch Blizzard anguckt.
    Ich verlinke mal auf den entsprechenden Thread im WOW Classic US Forum der dann den Link zur Umfrage und zum Reddit Post hat. Aktuell haben ca. 12.000 Leute teilgenommen.

    https://us.battle.net/forums/en/wow/topic/20759342472

  2. #22
    Puh, da sieht man wieder, wie kompliziert das alles ist. Ich hätte es am liebsten so, dass man einen Transfer zu evtl. späteren Addon-Servern machen kann. Der gesamte Content sollte relevant bleiben, kp, wie das Endgame in Vanilla war. So weit hab ich es zu Classic Zeiten trotz damals schon Beta-Zugang nie gebracht (erst mit BC).

    Gegen ein paar Quality of Life Verbesserungen wie zusätzlichen Flugpunkten, verkürzter Flugzeit und so hätte ich nix einzuwenden.

  3. #23
    Interessanter Fragebogen. Ein paar Sachen kamen mir aber irgendwie redundant vor (z.B. die Frage nach dem Release jeder einzelnen Ini / Raid). Vielleicht wären da generelle Fragen besser gewesen als Fragen nach jedem Stück Content.

    Hoffe aber, dass sie in dem Fragebogen eine Funktion haben: wenn jemand Fliegen in Classic will, soll der Bogen sofort disqualifiziert werden. Was für ein absoluter Bullshit, sonst danach zu fragen. Als wenn das endlose Geheule in den Foren nicht schon genug wäre. Hoffe, dass sie das nicht tun, aber wie Itaju sagt, die Flugpunkte verbessern (so habe ich auch gevotet). Damit wären dann auch alle Sachen geregelt, für die Fliegen überhaupt als Fix nötig war.

    Ach ja, obiges sollte übrigens auch gelten, wenn Leute pro Dungeon- oder Raidfinder gestimmt haben.

    Selber habe ich für die meisten Sachen gestimmt, die dicht am Original sind. Denke der Content sollte ungefähr so ausrollen wie es in vanilla war. Status von Bugfixes sollten aber auf dem letzten Stand sein. Balancing kann meinetwegen auch auf dem letzten Stand sein, aber es soll kein großartiges Rebalancing stattfinden. Vanilla war eben nicht besonders gebalanced und wenn man anfängt, da an den Klassen rumzuspielen, dann sind sie auch fast gezwungen die Encounter alle neu zu tunen. Und dann kommt man auch zu der Frage, ob ein Char nach jedem Kampf trinken, ob man, wenn man schlecht spielt, schon nach einer Minute in nem Raidencounter OoM sein oder als Fire Mage sofort Threat haben sollte. Das wird praktisch gar nicht mehr enden, was dann alles verändert werden muss, und da muss man sich fragen, wie "classic" es am Ende ist.

    Gehe aber stark davon aus, dass Bliz es dennoch tunen und viel verändern wird. Einfach, weil vanilla kein Spiel der *jetzigen* Zeit ist. Und man sich einfach mehr Einnahmen davon erhofft, wenn man ein wenig mehr Arbeit reinsteckt als einfach das Originalspiel auf die Server zu legen.

  4. #24
    Ich selber müsste eigentlich zwei mal voten, da ich auf eines von zwei Dingen hoffe:

    - Wir starten wirklich bei Patch 1.0 und gehen durch alle Patches durch, der Content wird ergo auch erst nach und nach freigeschaltet. Bug Fixes und Exploit sollten natürlich entsprechend kommen, aber dann wirklich bei 1.0 anfangen und durch, alte Talent Trees, keine BGs, etc.
    - Wir bekommen einen Patch 1.13 der quasi ein "Best off" ist. Beispielsweise ungenerfte Dungeons, aber es sind eben schon alle Dungeons da. BGs sofort verfügbar, aber Alterac nicht in VErsion 1.11 sondern 1.5 oder 1.8 oder sogar ein Mix aus allem. Gegebenenfalls nochmal Dungeons und Raids nachbalancen, weil man z.B. MC sofort mit besserem Loot und besseren Klassen Skilltrees anfangen kann, wodurch das natürlich ne ganze Ecke leichter wird.

    Ich denke zweiteres wäre besser und würde weniger Arbeit machen, zumal der Server für immer aufbleiben könnte ohne das man groß was machen muss. Ersteres würde aber definitiv mehr Vanilla Feeling bringen.

    Alternativ bekommen wir etwas komplett neues, von mir aus auch neue Dungeons und Bosse und sostwas, aber eben mit allen guten und schlechten Sachen, die Vanilla ausgemacht haben.

  5. #25
    In den Augen echter, elitärer, puristischer und allgemein vermutlich auch menschlich wesentlich besserer Veteranen, bin ich wohl nur ein dreckiger Pleb der keine Ahnung hat und erschossen gehört. So erscheint mit zumindest der Tenor der vocal minority aktuell .

    Ich habe ebenfalls zu Zeiten von Vanilla angefangen, ca. ein halbes Jahr vor Release von TBC. Ich weiss nicht mehr welcher Patch es war, es hat mein jüngeres Ich auch kein Stück interessiert was Patch Notes sind. Einzig die Tatsache, dass ich exakt zu dem Naxxramas Event angefangen habe, habe ich noch in Erinnerung.
    Laut der Meinung vieler "richtiger" Veteranen gehöre ich damit ja bereits zu den Leuten, die schon gar kein echtes WoW mehr gespielt haben.

    Doch wenn ich mir so ansehe was es damals alles nicht gab, Funktionen mit denen ich quasi eingestiegen bin, frage ich mich auch ehrlich warum die Leute das alles zurück haben wollen.
    Verbundene Flugpunkte, Wettereffekte, Battleground Master in den Hauptstädten, das sind für mich keine Features die die puristische Erfahrung versauen. Das sollte eine Baseline sein.

    Grundsätzlich bin ich sehr sehr sehr zufrieden und glücklich mit dem Status Quo gewesen, der kurz vor der Eindeutschung des Spiels herrschte.

    So gesehen würde ich mir durchaus wünschen, dass die QoL Improvements welche über die Zeit hinweg gekommen sind bleiben. Der Content sollte jedoch nach und nach freigeschaltet werden.

    Edit: Just to clarify: Mit dem Tenor der vocal minority meinte ich die offiziellen Boards. Das ist purer Krebs was da gerade geht .

    Geändert von Gendrek (15.11.2017 um 22:36 Uhr)

  6. #26
    Zitat Zitat von Gendrek Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich bin ich sehr sehr sehr zufrieden und glücklich mit dem Status Quo gewesen, der kurz vor der Eindeutschung des Spiels herrschte.
    Puh, das hab ich ja ganz vergessen. Könnte man vielleicht die deutsche Version mit den RICHTIGEN Namen wiederhaben? Also den Namen, die es schon seit WC1-3 gab? War damals der Hauptgrund, wieso ich überhaupt zur englischen Version gewechselt bin, macht aber Kommunikation auf deutschen Servern manchmal ein wenig lästig

    Geändert von Sylverthas (15.11.2017 um 23:10 Uhr)

  7. #27
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Puh, das hab ich ja ganz vergessen. Könnte man vielleicht die deutsche Version mit den RICHTIGEN Namen wiederhaben? Also den Namen, die es schon seit WC1-3 gab? War damals der Hauptgrund, wieso ich überhaupt zur englischen Version gewechselt bin, macht aber Kommunikation auf deutschen Servern manchmal ein wenig lästig
    GENAU DAS! TOD DER HOLZSCHLUNDFESTE! TIMBERMAW FEST FOREVER!

  8. #28
    Als Jemand der seit 2005 auf Rollenspielservern Zuhause wa, fand ich es absolut okay, dass die Namen eingedeutscht worden sind.

  9. #29
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Als Jemand der seit 2005 auf Rollenspielservern Zuhause wa, fand ich es absolut okay, dass die Namen eingedeutscht worden sind.
    Das hätte vermutlich auch niemanden gestört, wenn die Namen nicht seit WC1 bis eben Anfang WoW Classic alle auf englisch gewesen wären.

  10. #30
    Ich weiß nicht, für mich persönlich kommt der Zauber nicht durch den Namen, sondern durch die Welt.
    Und wenn Sturmwind nun plötzlich Anduingrad heißen würde, für mich wäre es noch immer faszinierend schön.

  11. #31
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, für mich persönlich kommt der Zauber nicht durch den Namen, sondern durch die Welt.
    Aber gute Namen können viel von der Faszination ausmachen, finde ich. Beispielsweise sorgen die Namen der Spiele aus der Ys Reihe bei mir sofort für Interesse, auch wenn ich weiß, dass die Settings innerhalb der Spiele dann doch meist sehr generisch sind. Aber Oath in Felghana, Ark of Napishtim, usw. sind Titel die (für mich) erstaunlich interessant klingen. Gute Ortsnamen können so auch enorm zur Atmosphäre beitragen.

    Und wenn man jetzt noch Namen nimmt, welche einen nostalgischen Charakter haben (weil in früheren Spielen vorkommend), und diese dann lokalisiert... kommt halt bei manchen nicht so gut an *g*
    Als Anekdote: Hatte damals nach etwa einem Jahr WoW noch mal WC2 und WC3 durchgespielt. Ich war schier fasziniert davon, dass ich so viele Orte nun in einen viel besseren Kontext einordnen konnte und das hat für mich die Erfahrung so sehr bereichert. Wären die Namen damals in WoW schon alle übersetzt gewesen - bin mir sicher, dass mich das nur teilweise so gepackt hätte.



    Mal zu den Classic Servern zurück:
    Preach bringt jetzt doch recht regelmäßig Diskussionsvideos zu WoW Classic raus.

    Trifft auch ungefähr das, was ich angesprochen hatte: sobald sie anfangen, eine Sache zu balancen, müssen sie haufenweise Sachen balancen. Und ob man am Ende dann noch immer das hat, was vanilla damals war, ist wirklich fragwürdig. Wird auf jeden Fall sehr spannend und freue mich schon ein wenig auf die Reaktionen der Community, egal, was passiert.

  12. #32
    Zitat Zitat
    Interessanter Fragebogen. Ein paar Sachen kamen mir aber irgendwie redundant vor (z.B. die Frage nach dem Release jeder einzelnen Ini / Raid). Vielleicht wären da generelle Fragen besser gewesen als Fragen nach jedem Stück Content.
    Erstaunlicherweise gehen die Antworten bei den unterschiedlichen Instanzen erheblich auseinander!


    Aber an der ganzen Uneinigkeit, sieht man mal, dass man schon eine Lanze für Blizzard brechen muss, dass sie die Server nicht einfach so hochgeladen haben nach diesem Fan-Server-Dingens, weil da ein riesiger Rattenschwanz dranhängt an Dingen, die man klären und regeln muss, damit das Produkt auch so ist, wie es die Spieler zufriedenstellt (wobei es immer noch Leute gibt, die meckern werden ^^).

    So ein Best-Of wie oben genannt würde mir wohl wirklich am meisten zusagen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •