Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: Anime Fall Season 2017

  1. #1

    Anime Fall Season 2017

    Nächste Woche geht‘s los, also wird es höchste Zeit für einen Thread.

    Zunächst einmal gibt es hier eine Übersicht:
    Anichart

    Und auf Random Curiosity *klick* gibt‘s auch wieder eine Preview.


    Persönlich muss ich sagen das die Fall Season bei mir einen positiven Ersteindruck hinterlässt.
    Dies irae interessiert mich persönlich am meisten, aber die Serie werde ich wohl nicht schauen bis ich die Visual Novel Vorlage gelesen habe.

    Gibt zum Glück aber noch genügend andere interessante Serien.
    Mahoutsukai no Yome - Hab viel Gutes über den Manga gehört. Weiß hier jemand ob man die OVA vorher schauen solle? Die scheint ja die Vorgeschichte zu erzählen richtet sich aber an Kenner der Vorlage weshalb ich bisher gezögert habe.
    Kekkai Sensen & BEYOND - Ich mochte den ersten Anime, weil er vor Kreativität gesprüht hat. Aber ich bin mir nicht sicher was ich von der neuen Serie halten soll, weil es keine Vorsetzung ist sondern eine neue Adaption die sich enger an den Manga halten will.
    Kujira no Kora wa Sajou ni Utau (Children of the Whales) - Interessantes Setting. Bin ich sehr gespannt drauf.
    Inuyashiki - Die Prämisse finde ich gut, die Perspektive eines alten Mannes könnte Abwechslung bringen. Ich mag nur keine Superheldengeschichten also mal schauen.
    March comes in like a lion 2nd Season - Die erste Season hat mich im Endeffekt nicht überzeugt, aber ich lasse mich gerne eines besseren Überzeugen und werde auch die zweite Staffel schauen.

    Werde ich alle mit ziemlicher Sicherheit schauen.

    Daneben gibt es natürlich noch einige Serien in die ich zumindest mal reinschauen werde.
    Just Because! - Weil Romance
    GARO -VANISHING LINE- - Gibt es noch jemanden der die Serie viel interessanter fand bevor angekündigt wurde das zum Garo Universum gehört? Das hat irgendwie mein ganzes Interesse gekillt.
    Houseki no Kuni - Es klingt ziemlich abgefahren, auch wenn mir die Designs nicht sonderlich gefallen.
    Juuni Taisen - Die Monogatari Serie(n) bin ich noch nicht angegangen, aber Katanagatari vom selben Autor fand ich super. Allerdings finde ich die Designs von Juuni Taisen ziemlich albern.

    Überhang ist für mich Fate/Apocrypha.
    Ich glaube das wird für mich eine ganz gute Season.

    Noch ein paar Trailer als Teaser:

    Dies Irae


    Children of the Whales


    Inuyashiki


    Houseki no Kuni

  2. #2
    Blend S : Wenn sie das gut aufziehen, kann es amüsant sein. Das ist aber ein großes "wenn".

    Mahoutsukai no Yome : Klang interessant, wegen des Settings.

    Shoujo Shuumatsu Ryokou : Dito, nur mit noch mehr "suffering and despair~~~"

  3. #3
    Auf Dia Horizon werde ich mal einen Blick werfen. Da ich keinerlei Erwatungen habe, können die schonmal nicht enttäuscht werden.

    Auf der Filmseite wäre dann noch Fate/Sakura Sucks.

    Damit hat sich's für mich dann auch schon.

  4. #4
    zu Mahoutsukai no Yome kann ich nur sagen ja man kann die OVA vorher schauen sie beleuchtet ein wenig den hintergrund der Hauptperson ohne irgendwas aus der eigentlichen story zu spoilern

  5. #5
    Hoozuki no Reitetsu S2 Danke Gott.

    Kingdom of Gems, ja bitte

    Neue Kino no Tabi, WTF

    Mehr Yuuki Yuuna, immer gerne.

    Mahotsukai no Yome wird vermutlich nicht schlecht werden, da die OVAs schon gut waren. Hatte allerdings Hoffnung, dass sie das Konzept der Teaser-Poster durchziehen würden und sie später in ihrem Leben, als junge erwachsene zeigen würden.

    Sonst... Shoujo Shuumatsu Ryokou, Robo Masters und Two Car sind auch mal auf der Liste. Blend S und Imouto sae Ireba Ii kann man auch mal anschauen, aber ich habe keine Erwartungen an die beiden.

  6. #6
    Auf jeden Fall:
    March comes in like a lion – Yes! Und Es gibt einen Hina-Arc, doppeltes Yes!
    The Ancient Magus' Bride – Yes! Story, Artstyle, Präsentation sprechen mich sehr an, dazu sehr guter Staff und lange Präproduktionszeit.
    Kino's Journey – Mehr Kino, endlich! Finde den alten Style ansprechender, aber habe keinen Zweifel, dass auch die neue Serie sehenswert wird.
    Inuyashiki – Manga sieht interessant aus, alter Mann als Protagonist ist mal was anderes und es erinnert etwas an Parasyte. Außerdem noitaminA.
    Urahara – Wunderschöner Style, knallbunt und sauber, allein dafür würde ich die Serie schon gucken. Auch eine sehr interessante Produktion. Mangavorlage ist sehr kurz, da wird der Anime größtenteils Original-Content haben. Erinnert etwas an Rolling Girls.
    Children of the Whales – Previews waren toll, visuell sehr ansprechend und ist eines der wenigen Fantasy-Settings in modernen Animes, die mich richtig überzeugen.

    Interessiert und optimistisch:
    Just Because! – Romance-Original, da bin ich nach dem tollen Tsukigakirei mal optimistisch.
    Vanishing Line – Garo S1 war toll, S2 eher meh. Scheint aber bessere Production Values als S2 zu haben.
    Girls' Last Tour – Schöne Prämisse, alternatives Charakterdesign, hoffentlich mehr auf Atmosphäre als auf Drama ausgelegt.

    Vermutlich / Vielleicht:
    Umaru S2 – S1 war unterhaltsam.
    Black Clover – Standard-Shounen?
    Konohana Kitan – sieht nach niedlichem Fluff aus.

    Später:
    Kekkai Sensen S2 – Muss noch S1 sehen. Ohne Rie Matsumoto ist S2 aber nur halb so interessant.
    Yuuki Yuuna S2 – Muss noch S1 sehen.

    Unterm Strich eine der vielversprechendsten Seasons seit langem. Ich hoffe, dass ich mehr Zeit habe als im Sommer, wo ich kaum geschafft hab, was in meiner Freizeit zu gucken.

  7. #7
    Hab inzwischen auch einen Blick auf die neue Season geworfen und es ist nicht leicht. So auf den ersten Blick sagen mir nämlich ein paar Sachen zu. Werd also mal in ein paar reinschauen und hoffen, dass nicht soviele übrig blieben^^.

    Black Clover: Fand ich am Anfang der Beschreibung eigentlich ganz nett. Als es dann aber heißt, dass der Prota das Magiebuch+1 & magieblock Schwert erhält war ich raus. In einer anderen Beschreibung stand dann zwar nur etwas von dem Buch, aber das hat mich dann schon abgeschreckt. Lasse ich aus.

    Shokugeki no Souma: San no Sara: Beim letzten Mal gab es ja schon Ermüdungserscheinungen und jetzt da ich sowieso etwas hinterherhinke weiß ich nicht, ob ich hier überhaupt reinsehen werde. Mal schauen.

    Konohana Kitan: Da kenne ich ein bisschen was vom Manga. Ganz putziges Slice of Life, aber keine Ahnung ob ich jetzt Lust drauf habe.

    URAHARA: Sieht... bunt aus? xD. Das ist eigentlich meistens ein ganz gutes Zeichen, werd also mal schauen, was da auf einen zukommt.

    Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru: Aus der Beschreibung konnte ich jetzt nicht sonderlich viel herausziehen. Also werd ich mal in die ersten Folgen reinschauen.

    Shoujo Shuumatsu Ryokou: Interessante Settingwahl für so einen Anime. Sicherlich mal einen Blick wert. Ob ich dann dabei bleiben werde ist wieder eine andere Frage.

    Kino no Tabi -the Beautiful World- the Animated Series: Mh, ich weiß, dass ich immer mal in die alten Sachen reinschauen wollte, aber nie dazu gekommen bin. Da kann ich ja auch gleich mit der neuen Serie anfangen.

    Dies Irae: Irgendwie gibts in letzter Zeit wieder öfters was mit Nazis, oder?.

    <GARO> -VANISHING LINE-: Schwierig, schwierig. Die eine Serie fand ich ja ganz gut, die Andere später habe ich früh gedroppt. Was es wohl diesmal sein wird? Habs jetzt auch nur als Garo Serie gesehen, von daher kann ich nicht sagen, ob mein Interesse an der Serie ohne Garo größer wäre.

    Code:Realize ~Sousei no Himegimi~: Klingt lustig.

    Two Car: Okay, einen Blick riskiere ich mal.

    Mahoutsukai no Yome: Klarer Gewinner bislang für mich. Die OVA war schonmal ein netter Einstieg, auch wenn sie für die Serie natürlich nicht notwendig ist. Wird auf jedenfall gekuckt.

    Kekkai Sensen & BEYOND: Diesmal ist es also endlich so weit. Also vielleicht? Ich glaube es dann, wenns wirklich losgeht^^ Denke aber mal, dass es wieder spaßig werden wird.

    Kujira no Kora wa Sajou ni Utau: Dürfte auch einen Blick wert sein.

    Netojuu no Susume: Ach ja, mmo story, damit kann man mich kriegen xD.

    Dia Horizon: Darüber scheint ja noch nicht viel bekannt zu sein. Hab auch noch keinen Starttermin gesehen. Wenn ich es also nicht vergesse, werde ich hier auch einmal reinschauen.

  8. #8
    Bei klassischen Fantasywelt Shounen bin ich immer sehr skeptisch, da ich auch so etwas wie Fairy Tail nichts abgewinnen konnte. Magie sehe ich mir nämlich sehr schnell satt. Trotz allem werde ich Black Clover eine Chance geben. Reicht die OVA schon als Ersteindruck oder sollte ich mir lieber die erste Folge anschauen?

    Ansonsten werde ich wieder in fast alles reinschauen und wahrscheinlich auch zuende gucken.

    Und Dito @Dnamei, mit MMO kriegt man mich auch meistens... (und Neet!)

  9. #9
    Moment mal, das ist Dia Horizon?!



    Da bleibt eigentlich nur eines zu sagen:


  10. #10
    Von dem was raus ist mit Episoden 1:

    Shokugeki no Souma geht gewohnt gut weiter.
    Juuni Taisen kann man gucken. Abgedreht genug.

    Urahara leider Müll. Hatte eher erwartet, dass es abgedreht lustig wird. Aber zu langweilig hab nach 7-8 Minuten vorspulen müssen um zu gucken was noch passiert und gemerkt, dass es nich gefällt. Rest von dem wo Epi 1 raus ist guck ich nich.


    Aber es gibt ja genug was noch anlaufen wird. Genug Fortsetzungen sind dabei. Sicher auf jeden Fall Sangatsu no Lion und Mahoutsukai no Yome.
    Kekkai Sensen mal sehn ... erste Staffel war von der "Coolness" ganz okay - Plot leider nich so der Bringer. Ich guck trotzdem hier auch mal weiter rein.

    Inuyakashi weil noitaminA und dann noch ein paar ein oder andere Sachen. Houseki no Kuni (wirkt abgedreht), dieses Two Car (hoffentlich stark Freundschaft betont und gut rübergebracht zwischen den Girls).
    Dazu noch bissl anderer Kram. Wahlweise ein paar zum Auffüllen wie ich Zeit hab von den andern die nich so interessant erst mal wirken, wo man es schlecht sagen kann (da werd ich in ein paar reingucken und dann entscheiden).

  11. #11
    Okay, wenn ich mir den Ausschnitt zu Dia Horizon da oben so ansehe, kann ich das ruhigen Gewissens droppen. Multimedia-Projekte tragen ja immer ein gewisses Riskio aber bei dem Artwork was ich sonst so gesehen habe, hätte ich eigentlich was besser erwartet. Soviel Zeit gespart

  12. #12
    Netojuu no Susume 01: Es ist immer erstaunlich, wieviel Fantasy die Spieler in ihre MMOs in Animes stecken. Ist noch ein weiter Weg für die Spiele selbst. War ganz nett bislang aber diese Startquest erscheint mir verdammt hart xD. Und schöner Timeskip, aber mal sehen was sie damit anstellen. Die Einführung der anderen Charaktere könnte damit etwas holprig werden oder aber sie springen wieder in der Zeit zurück?

    Fireball Humorous 01: Eben zufällig gesehen, aber neues Fireball? Nice. Auf AniDB steht es momentan mit nur 3eps... mh, hoffe da kommen ein paar mehr dazu. Mag die zwei Roboter einfach und die 2min passen^^

    Shoujo Shuumatsu Ryokou 01: Hat schon eine interessante Atmosphäre. Die Ruinen, dazu die Musik. Die beiden Charaktere gehen auch klar und haben ihre merkwürdigen Eigenheiten. Mal sehen wo das hingeht. Schnee zu essen ist allerdings keine so gute Idee.

    Mahoutsukai no Yome 01: Sehr schön und magisch^^. Sieht immer noch wunderbar aus. Die Ausgangslage ist für Chise natürlich ziemlich problematisch, aber es geht ja recht gut für sie aus soweit.

    Kekkai Sensen & BEYOND 01: Legen ja gleich wieder mit einer Menge Aktion los, wirkt allerdings auch etwas chaotischer, weil sie gleich zwei Mini-Plots abhandeln.

  13. #13
    Konohana Kitan 01: Niedlich, herzlich, ganz angenehm zum anschauen und entspannen. Sieht nach einer guten Umsetzung aus, aber so richtig Lust habe ich glaube ich nicht. Mal schauen was sonst noch so hängen bleibt. Wenns zuviel ist, werde ich es wohl droppen.

    Shoukoku no Altair 14: Schöner Eröffnungsschlag von Mahamut. War aber auch eine gute Portion Glück dabei. Mal sehen wie dann später Luis Antwort darauf ausfallen wird.

    Kino no Tabi -the Beautiful World- the Animated Series 01: Ich würde sagen, dass war ein vielversprechender Einstieg. Die Episode sah gut aus und alleine durch die Thematik hat sich bereits eine gewisse (An-)Spannung aufgebaut. War interessant zu sehen, wie sich das entwickelt hat.

    Fate/Apocrypha 14: Es ist schon ein wenig seltsam, warum Casters Seite nichts gegen seinen Plan hat. Kümmert sie das gar nicht?

    Two Car 01: Mh, das war kein so guter Start. Erstmal 5min+ 7 Teams vorstellen und dann als das Rennen losgeht noch eine Rückblende einschieben. Und warum blenden die den Coach permanent aus? xD War einfach zuviel Information auf einen Schlag. Der Rest war dann ok, aber so richtig packen konnte mich das jetzt nicht.

    Mahoutsukai no Yome 02: Auch die zweite Ep gefällt^^ Neue Charaktere, neue Details und es sieht weiterhin schön aus. Aber vor manchen Sachen schützt auch sauberes Geld nicht xD.

    Kekkai Sensen & BEYOND 02: Nettes Krankenhaus^^ Ich hoffe die Ärztin taucht öfters auf.

  14. #14
    Leute ... Imouto Sae Ireba Ii... die ersten 1 1/2 Minuten... was habe ich da gerade gesehen? O_O
    der Rest der Ep ist dann leider erstaunlich "normal"... wenn man es damit vergleicht :D

  15. #15
    Ja, das "Intro" habe ich auch gesehen xD. Die Serie interessiert mich zwar nicht, aber das war schon ein Erlebnis.

    URAHARA 01-02: Mh, der Stil hat schon was und in Bewegung sieht es auch gut aus, aber es sind auch viele Standbilder und Tricksereien dabei. Die Charaktere sind auszuhalten, aber die Story kann man glaube ich getrost ignorieren. Scheint mir hauptsächlich nur Vorwand zu sein. Für so eine Art von Serie fehlt mir hier aber ehrlich gesagt die Energie, vor allem in den Kämpfen. Ich denke da immer an Kyousougiga und erwarte zwar nicht die exakt gleiche Stärke, aber in die Richtung kann es schon gerne gehen. Aber so kann ich nicht soviel damit anfangen, von daher dropped.

    Mahoutsukai no Yome 03: Schöne Folge, zusammen mit den Drachen. War lustig, wie der Flugdrache sie tief zufrieden einfach im Maul behalten hat, obwohl sie schon da waren.

    Kekkai Sensen & BEYOND 03: Ist schon ein ziemlich starker Kontrast zwischen der Problemlösung von Steven und der von Leo. Hehe, aber schön auch mal etwas mehr von Chain zu sehen. Wird sich wohl auch in die nächste Ep fortsetzen. Und Zapp bringt sich mal wieder auf sehr interessante Art und Weise in Schwierigkeiten^^

  16. #16
    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    Ja, das "Intro" habe ich auch gesehen xD. Die Serie interessiert mich zwar nicht, aber das war schon ein Erlebnis.
    Danach wird Imouto Sae Ireba Ii auch erstaunlich gewöhnlich... also, wenn man Eromanga Sensei als Messlatte dagegen hält



    Dazu... die ersten Folgen von einigen Shows geguckt, grob geordnet danach, wie interessant ich die fand bzw. wie hoch das Potential ist, dass ich da noch mal weitergucke.

    Children of the Whales: Ok, das war ein starker Start. Sehr schöne Backgrounds, die nen Wasserfarben-Look haben. Mysterium der Welt auch interessant und erinnert ein wenig an Shinsekai Yori, aber nicht so langsam und mit deutlich helleren Farbtönen. Setting ist für die erste Episode sehr gut etabliert und könnte mir vorstellen, dass das eine der besten Shows der Season wird. Hauptcharakter ist etwas weinerlich, aber geht in Ordnung. Habe prinzipiell nichts gegen emotionale Hauptcharaktere.

    Juuni Taisen: Deathgame mit 12 Teilnehmern. Recht düster und es ist noch nicht so ganz klar, was die Leute eigentlich für Vorzüge aus dem Spiel ziehen. Bisherige Kämpfe waren echt gut animiert und sieht auch sonst gut aus. Ende der ersten Ep sehr stark und es sieht so aus, als ob es hier keinen klaren Hauptcharakter geben könnte. Das könnte das Deathgame sogar interessanter machen.

    Mahoutsukai no Yome: Auch ein starker Start. Die Dynamik zwischen den beiden Hauptcharakteren könnte interessant werden. Die kleinen Gag Einlagen funktionieren ganz gut. Die Flashbacks in Chises Vergangenheit erinnern mich ein wenig daran, wie Sangatsu no Lion den Hintergrund von Rei enthüllt. Der zweite Part der Episode war unfokussierter, aber am Ende ists ja auch Slice of Life in einem magischen Setting. Scheint bei vielen Leuten als DER Fall Season Anime zu gelten, bin mir da noch nicht so sicher. Hängt davon ab, ob die Serie nen (starken) Plot entwickelt oder es dann doch eher nur zu "schaut was für tolle Sachen in dieser magischen Welt zu sehen sind" wird. Hoffe die Serie wird nicht zu episodisch.

    Inuyashiki: Zwar kein großer Fan vom Artstyle, aber die Grundidee ist schon sehr interessant. Mir wird zu viel CG eingesetzt für die "Transformationen" - wäre wohl zu aufwendig zu zeichnen gewesen. Auch, dass es eine Show mit einem alten Mann als Hauptcharakter ist gibt nen Bonus. Kann aber nicht gut absehen, in welche Richtung die Show nach der ersten Ep gehen wird. War ein wenig traurig, wie scheiße seine Frau und Kinder ihn behandeln - könnte interessant sein zu sehen, ob das nen Grund hat. Die Stimme von Inuyashiki fand ich unpassend hoch, schätze dass aber genau das gewollt war.

    Just Because!: Puh... sowohl die MAL Beschreibung als auch die erste Ep haben mir nicht wirklich gesagt, wo das hinführen wird. Tippe aber mal auf Liebesgeschichte bzw. Freundschaft. Die Show ist etwas langsam und ziemlich bodenständig, letzteres macht sie für Anime Verhältnisse aber schon wieder irgendwie interessant. Artstyle ist auch ziemlich solide. Hat ein insgesamt recht melancholisches Feeling rübergebracht.

    Net-juu no Susume: Mochte auch ReLIFE ganz gerne, und die Show versprüht ein wenig was ähnliches und hat auch ein verwandtes Hauptthema. In der ersten Ep wird schon recht klar gemacht, wer der Spieler von dem weiblichen Char im Game ist - hoffe die Serie läuft nicht darauf hinaus, dass viele der Spieler auch in der Realität dicht zusammen wohnen. Mit Moriko konnte ich mich auf eine verstörende Art identifizieren (ok, aber ich arbeite zumindest^^) - und über 30 jährige NEETs hat man sonst auch nicht so~ oft in der Hauptrolle. Animationen sind leider nicht besonders gut.

    Kino no Tabi: Nur so weit unten, weil ich episodische Serien recht selten zu Ende schaue, wenns nicht gerade Comedy ist. Ansonsten war die erste Episode ziemlich gut und hat auf eine interessante Art gezeigt, wie eine Gesellschaft, in der Mord legal ist, funktionieren könnte. Und prinzipiell erforscht die neue Show ja vermutlich, wie die alte, in jedem Land ganz andere Themen, was schon ziemlich interessant werden kann. Animationen sind gut, auch wenn der Einsatz von CG IMO zu hoch ist und man es gerade wenn Kino auf dem Moped fährt (bzw. absteigt^^) STARK bemerkt.

    Blend S: Ist ganz unterhaltsam. Leichte comedy mit netten Charakteren. Nichts, wobei ich mich so richtig weggeschmissen habe, aber sympathisch. Hoffe, dass die Serie noch weitere Ideen hat als nur zu zeigen, wie "toll" die Gäste auf die Bediensteten reagieren - denn die Reaktionen waren in der ersten Folge schon nicht so toll. Vermutlich kann man mehr Comedy mit den Hauptcharakteren untereinander bauen, oder indem man echt abgefahrene Gäste einbaut. Opening ist ganz niedlich und der Artstyle geht in Ordnung.

    Imouto sa...:
    OK, oben eigentlich schon genug gesagt ^_O
    Aber da die Eröffnung der ersten Ep so stark war (^_O), würde ich dem hier zumindest noch 1-2 Episoden einräumen. Sieht aber aus wie und die Charaktere fühlen sich auch ähnlich zu denen von Eromanga Sensei an. Aber hey - immerhin hat die erste Ep schon vier männliche Charaktere gehabt - was AFAIR mehr ist, als bei OreImo und Eromanga Sensei *g*

    Dies Irae: Errr... schön, ne Show voller mutierter Supernazis zu haben? Hab hier nur Episode 0 ganz geguckt, und konnte nicht unbedingt folgen, was das sein soll. Nach nem kurzen Blick in Episode 1 wurden die Nazis dann als japanische Higschool Kids wiedergeboren? Ja, klar, wieso nicht. Animationen waren in Ordnung, die Serie könnte was werden aber im Zweifel würde ich wohl eher die VN ranziehen. So sehr begeistert hat mich das aber nicht, auch wenn der symbolische Aspekt von Germania in Gold schon nett war, während Dies Irae im Hintergrund läuft^^°

    Ousama Game: Das sieht kacke aus. Immerhin n paar over the top Sterbeanimationen. Der Mainchar geht mir auch schon jetzt auf die Nerven. Die zweite Aufforderung vom König war auch schon irgendwie... meh. Dunno, wenn ich sowas in der Art sehen will, könnte ich mir auch Mirai Nikki noch mal anschauen, da ist dann noch ne nette Yandere mit dabei (^_O). Hatte gehört, der Manga sei ganz gut. Das hier würde ich jetzt eher für den Trash Faktor anschauen^^

    Black Clover: Wo ich von nervigen Hauptcharakteren spreche... 'nuff said. Selbst wenn das hier n toller Anime werden sollte - ist mir scheißegal, das kann man ja nicht aushalten!

    Live or Evil: OK, das war schon tragisches Comedy Gold hier. Schlechte Animationen, nonsens Skript. Irgendwie ne schlechte Version von Prison School? Aber dafür waren einige Szenen auch einfach ultralustig, weil vollkommen inkompetent ausgeführt. Boy meets girl hat hier vollkommen neue Dimensionen. Da der Grundstoff davon wohl aus China kommt will man den Menschen dort wohl zeigen, was mit ihnen passiert, wenn sie sich nicht systemkonform verhalten. Eigentlich schade, denn Themen wie Internetsucht sind gar nicht mal so irrelevant. Würde aber nicht sagen, dass das hier 100% gedroppt wurde, denn die Dialoge zum Fremdschämen sind schon irgendwie unterhaltsam

    edit: Noch Blend S eingefügt.

    Geändert von Sylverthas (28.10.2017 um 18:57 Uhr)

  17. #17
    Gott... Ousama Game... wie konnte sowas nur passieren?

    Wegen des hohen Trash Faktors der ersten Folge musste ich natürlich weiterschauen. Und echt... ein MAL Score von 5.9 und sogar leicht vor Dies Irae, was sogar halbwegs kompetent ist? Hoffe einfach mal, dass die meisten "hohen" Wertungen Jokes sind, denn das hier geht überhaupt nicht. OK, habe auch ein Review gelesen bei dem jemand regelmäßig bei dieser Show weinen musste. Das kann ich mir nur schwer vorstellen, außer aus Selbstmitleid oder vor Lachen vielleicht.

    Aber mal im ernst, wieso versucht man hier die Story von zwei Mangareihen in 12 Episoden PARALLEL unterzubringen? Beide Sets an Charakteren sind bisher so belanglos wie sie nur sein könnten, und von den vielen Klassenkameraden gehen einem doch echt alle bis auf vielleicht 1-2 am Arsch vorbei. Sicher, manche Sterbeanimationen sind ganz nett, aber andere Sachen sind auch wieder einfach nur lächerlich. Und durch diese "innovative" Struktur schafft es die Show auch ziemlich problemlos die Spannung aus dem ersten Kings Game zu nehmen - denn man weiß ja, wer überleben wird. Wirklich super gemacht - everybody, clap your hands!

    Der Hauptcharakter... oh, was zum Teufel. Ehrlich gesagt glaube ich mitlerweile, dass er der König sein MUSS, weil er so unheimlich inkompetent ist und es schafft, DASS JEDER FUCKING STIRBT DEN ER EIGENTLICH RETTEN WILL. Klar, jemand soll um Mitternacht sterben... lassen wir den doch einfach mal alleine was zu trinken holen gehen, KURZ VOR MITTERNACHT. Sorry, der Typ hier ist einfach nur n Witz. Nicht, dass alle anderen Charaktere intelligenter wären, denn aus irgendeinem Grund hatte er in seiner alten Klasse sogar Leute, die ihm gefolgt sind - wie das auch immer möglich war. Ist ein typischer Fall von einer Story, bei der jeder hirntot ist (vielleicht Natsuko nicht, aber die hat andere Probleme). Auch gut, wenn man Charaktere einführt und nach einer halben Ep mit einer löchrigen Backgroundstory sterben lässt.

    Und ich glaube nicht, dass NUR die Adaption schuld ist. Sicher, die ist richtig scheiße, aber manche Szenen kann ich mir auch nicht sinnvoller im Manga vorstellen. Außer natürlich, sie haben die Adaption eher locker gehandhabt und manche Sachen extra bescheuert dargestellt. Und dazu dann noch alle Dialoge ausgetauscht, denn das Writing ist einfach richtig mies. Und nen anderen Hauptcharakter wird man da auch nicht haben.

    Höhepunkt der Show war bisher das Ende von Episode 3. Eigentlich müsste jeder die Show bis dahin gucken, einfach nur um zu sehen, wie man eine ernste Szene SO MASSIV VERGEIGEN KANN. Mal so als Spoiler wieso hatte er eigentlich keinen Sex mit seinem Kumpel, statt das Mädel dazu zu nötigen? NoHomo, wat? Klar, lieber sie dazu zwingen, den Kumpel zu rapen... gut gemacht - kann schon verstehen, warum das Mädel in ihn verschossen ist, bei so einem tollen Typen. Die Szene an sich ist schon schlecht, aber durch das miese Directing, das schlechte VA vom Mainchar (wobei selbst gutes VA bei DEM Skript nichts retten könnte) und die generell beschissenen Animationen wird das zu einem Fest. Und irgendwie ekelt es mich, dass diese Show mich dazu gebracht hat, bei so einer Szene zu lachen :/


    tl;dr: Freue ich mich schon auf Episode 5 :]

    Geändert von Sylverthas (02.11.2017 um 18:37 Uhr)

  18. #18
    Hab zwar kein Interesse an solche Animes, aber sie packen echt einfach beide Teile in die gleiche Serie? Gehen ihnen sonst zu schnell die Leichen aus, oder was? xD

    Shoukoku no Altair 15-16: Auch ein Weg um seine Verhandlungen geheim zu halten. Und wie es aussieht haben nun beide Parteien ihre finalen Pläne in Gang gesetzt und nun muss sich zeigen, ob es Frieden oder Krieg geben wird. Natürlich hat die Geschichte den Ausgang schon vorweg genommen, aber die feineren Details dürften trotzdem interessant zu sehen sein.

    Dies Irae 00-02: Also die goldene Stadt sieht schon cool aus, aber darüber hinaus haperts doch an vielen Stellen. Vor allem bringt die 0 Ep nicht soviel, da das Material, wie ich höre, erst viel später in der VN auftaucht. Den Gesprächen mit dem General konnte ich jetzt nicht viel abgewinnen und ansonsten tauchen halt nur jede Menge Charaktere auf. Mit 01 startet dann der gewohnte Anfang, sprich, man lernt das normale Leben des Protas kennen etc., was sich auch in Ep 2 fortsetzt, auch wenn man hier schon stärkere Einflüsse des Umbruchs sehen kann. Hab trotzdem noch keine Ahnung worums hier dann eigentlich gehen soll und habe auch nicht wirklich was gesehen, was mich bei der Stange halten würde. Durch die 0 Ep ist der ganze Aufbau einfach zu sehr in die Länge gezogen. Na ja, dropped.

    Two Car 02: Okay, die Hälfte der Teams hat also Eheprobleme? Könnte sicherlich spaßig werden, aber so richtig mitreißen tut es mich nicht. Da hilft es auch nicht, dass die beiden Mains jedes Wort von einander so aggressiv aufnehmen. Dropped.

    Mahoutsukai no Yome 04: Auf zum nächsten Job, diesmal mit jede Menge Katzen^^ Und einer störenden Fraktion. Freue mich schon auf Chise Antwort.

    Kekkai Sensen & BEYOND 04: Jup, nette Ep, auch wenn es nicht soviel Infos über Chain gab. Die Fähigkeit ist praktisch und das Token war wunderbar xD. Man merkt aber schon ein bisschen, das ein zusammenhaltendes Element fehlt. Wir vielleicht besser, wenn die Charaktere mal wieder etwas mehr miteinander interagieren?

  19. #19
    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    Hab zwar kein Interesse an solche Animes, aber sie packen echt einfach beide Teile in die gleiche Serie? Gehen ihnen sonst zu schnell die Leichen aus, oder was? xD
    Ja, also da ist was dran. Am Anfang vom zweiten Spiel und in der 5. Ep vom 1. Spiel sterben schon mal haufenweise Leute wie die Fliegen, im zweiten waren es glaube ich 10. Es kann schon sein, dass eine Mangareihe zu wenig Material für 12 Episoden bietet, kann ich schwer einschätzen, ABER ein langsameres Pacing hätte hier definitiv weitergeholfen, vielleicht ein paar Filler Szenen, um einem Charaktere näher zu bringen. Hier ists einfach so, dass man von Anfang an zwei Klassen hat, welche mehr oder weniger abwechselnd sterben. Und kein Charakter wird einem irgendwie näher gebracht, so dass die Momente effektiv sind. Auch das typische "Charaktere, die in einer Episode plötzilch mehr Screentime haben, sterben bald" ist hier tonnenweise vertreten. Hatte mir ein wenig angesehen, was das Studio vorher so gemacht hat... und bei dem Output wären die glaube ich schon reichlich gefordert gewesen, einfach nur EINEN Manga zu adaptieren, aber doch nicht gleich zwei parallel. Sowas sollte man lieber den Studios überlassen, die das richtig draufhaben.

    Die 5. Episode hatte übrigens welche der lustigsten Todesszenen zusammen mit einem der bescheuertsten plot devices seit ... naja, seit es in dem 2. King's Game aufgetaucht ist. "Do nothing unnecessary in the King's Game" wird hier also gedeutet als weint nicht - was total beknackt ist, denn das könnte genau so gut bedeuten, dass man nicht aus dem Bett gehen soll, nicht im Internet surfen soll, nicht... whatever, IRGENDWAS tun soll. Damit würde sogar bei einer guten Adaption die gesamte Spannung aus dem Spiel gehen, denn das bedeutet ja irgendwie, dass auch sehr sinnfreie Befehle gegeben werden können, welche man nur mit Glück erfüllen kann.

    Die Basis von den meisten guten Deathgames (nennt man das hier überhaupt so? Passt ja eigentlich eher auf Serien wie Juuni Taisen) ist doch, dass die Regeln/Aufgaben zwar krass sind, aber einfach verständlich, damit es eben nicht komplett willkürlich wirkt, was passiert. Das scheint in Ousama Game nicht so zu sein. Bin aber auch ein wenig begeisert, wie hoch der edge overload in der Show ist. Kam bisher schon ne Menge vor und bin schon irgendwie gespannt, ob sie sich noch weiter übetreffen kann


    Zitat Zitat
    Dies Irae 00-02: Also die goldene Stadt sieht schon cool aus, aber darüber hinaus haperts doch an vielen Stellen. Vor allem bringt die 0 Ep nicht soviel, da das Material, wie ich höre, erst viel später in der VN auftaucht. Den Gesprächen mit dem General konnte ich jetzt nicht viel abgewinnen und ansonsten tauchen halt nur jede Menge Charaktere auf. Mit 01 startet dann der gewohnte Anfang, sprich, man lernt das normale Leben des Protas kennen etc., was sich auch in Ep 2 fortsetzt, auch wenn man hier schon stärkere Einflüsse des Umbruchs sehen kann. Hab trotzdem noch keine Ahnung worums hier dann eigentlich gehen soll und habe auch nicht wirklich was gesehen, was mich bei der Stange halten würde. Durch die 0 Ep ist der ganze Aufbau einfach zu sehr in die Länge gezogen. Na ja, dropped.
    Dem Anfang der VN nach zu urteilen (etwa 30 Minuten; die ersten Chapter kann man kostenlos auf Steam spielen) scheint die extrem pretentious zu sein. Also, das pseudophilosophische Gelaber, mit dem man gleich zu Anfang zugeschissen wird, ist schon ein anderer Level. Daher ist die Anime Adaption nicht so überraschend, auch wenn sie viel von dem Geblubber rausschneidet und der Anfang doch recht anders zu sein scheint. Hab aber nicht weit genug gespielt um richtige Parallelen zu ziehen. Komm trotzdem nicht darauf klar, dass das hier von den Wertungen etwa auf der selben Ebene ist wie Ousama Game ^^°

    Zitat Zitat
    Mahoutsukai no Yome 04: Auf zum nächsten Job, diesmal mit jede Menge Katzen^^ Und einer störenden Fraktion. Freue mich schon auf Chise Antwort.
    Katzen sind natürlich immer awesome
    Finds aber auch gut, dass jetzt die Story ein wenig mehr Fahrt aufnimmt. Wobei der Anime das eigentlich ganz gut macht, denn durch die immer vorkommenden Flashbacks zu Chises Vergangenheit und den teilweise "prophetischen" Äußerungen einiger Charaktere wird durchaus eine größere Geschichte angeteased. Einer der Gründe, wieso ich mit dem ansonsten eher episodischen Charakter der Show gar nicht mal so viele Probleme habe. Und die Welt ist natürlich ziemlich schön und magisch (duh), das hilft auch :]

    Children of the Whales 2-4: Finde die Show hat im Wesentlichen die Qualität vom Anfang gehalten und ist actionreicher geworden, als ich vermutet hätte. Leider ist das Pacing der letzten Episode doch ziemlich schnell gewesen, so dass einige der Aktionen eine Menge an suspension of disbelief erfordern, um ernst genommen zu werden. Insbesondere glauben die ganzen Charaktere viel zu schnell dass das Council of Elders die Insel untergehen lassen will und man sie aufhalten muss, und folgen dem Plan von Chakuro, welcher einer Revolution gleichkommt. Dafür, dass die alle so lange auf der Insel gelebt haben und immer auf den Rat gehört haben ist das ein viel zu harter Bruch mit dem, was in vorherigen Episoden gezeigt wurde.
    Hoffe, dass die Show diese Geschwindigkeit nicht beibehält, sonst werden vermutlich einige der größeren Twists (die sicher kommen) nicht richtig zünden, weil man ihnen keine Zeit gibt, sich zu entfalten.

    Geändert von Sylverthas (03.11.2017 um 11:30 Uhr)

  20. #20
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Die Basis von den meisten guten Deathgames (nennt man das hier überhaupt so? Passt ja eigentlich eher auf Serien wie Juuni Taisen) ist doch, dass die Regeln/Aufgaben zwar krass sind, aber einfach verständlich, damit es eben nicht komplett willkürlich wirkt, was passiert. Das scheint in Ousama Game nicht so zu sein.
    Ja, eine gute Adaption kann durchaus einige Anpassungen vornehmen, schon alleine damit es besser zum Medium passt. Ist natürlich ein gewisser Mehraufwand und kostet sicherlich auch mehr. Kommt ja immer auch aufs Budget an.
    Und die Anweisung wirkt wie etwas, auf das man zurückgreift, wenn einen keine gute Trick- bzw. zweideutige Anweisung einfällt^^ Ich sehe sowas ja meistens nur in der vanilla Ausführung, aber da gibt es meistens irgendwelche Sachen, die Mehrdeutig sind. Die falsche Lösung tötet auch meistens jemanden.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Dem Anfang der VN nach zu urteilen (etwa 30 Minuten; die ersten Chapter kann man kostenlos auf Steam spielen) scheint die extrem pretentious zu sein. Also, das pseudophilosophische Gelaber, mit dem man gleich zu Anfang zugeschissen wird, ist schon ein anderer Level. Daher ist die Anime Adaption nicht so überraschend, auch wenn sie viel von dem Geblubber rausschneidet und der Anfang doch recht anders zu sein scheint. Hab aber nicht weit genug gespielt um richtige Parallelen zu ziehen. Komm trotzdem nicht darauf klar, dass das hier von den Wertungen etwa auf der selben Ebene ist wie Ousama Game ^^°
    Und Dies Irea haut also nochmehr von dem Gelaber raus? Nett xD. Aber die schlechten Wertungen hängen sicherlich auch damit zusammen, dass der Highschool-Start auch alles mögliche mitnimmt: nervige Kindheitsfreundin, schon 2 Mädelns mit Interesse am Main (Haremetten?) und Folge 2 startet auch ganz klassisch mit Pantyshots der Beiden. Und was macht der Main? Richtig, er zückt sein Handy und macht nen Foto davon. Worum gings hier noch gleich? xD Sowas kann die Wertungen schon nach unten drücken, wenn man eigentlich auf Kampfnazis wartet.
    Die paar Reviews, auch von VN Kenner, zu der Show, die ich gelesen habe, führen das Ding halt auch eher als miese Umsetzung. Aber da die Serie sich ernst nimmt, erzeugt das vermutlich weniger Unterhaltungsfaktor als Ousama Game. Also hier hätten noch ein paar mehr Anpassungen sicherlich auch gut getan.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Katzen sind natürlich immer awesome
    Vor allem der König sieht so flauschig aus

    Code:Realize ~Sousei no Himegimi~ 01-02: Oh, da bin ich wohl in einen Reverse Harem gestolpert. Die Protagonistin ist auch extrem Passiv, was immer ein wenig schade ist. Und hätten sich die Bandagen am Ende nicht auflösen müssen? Ich wollte auch schon schreiben, dass sich die Serie noch gar nicht so stark nach Harem anfühlt, mal abgesehen von der Anzahl an Männern. Und prompt addiert die Serie am Ende von Ep 02 einen weiteren Kerl und die Protagonistin denkt über seine traurigen Augen nach und wie sie sie gefangen nehmen... Das mit dem anschmachten fängt ja früh an. Ansonsten finde ich die Serie aber jetzt gar nicht so schlecht, vielleicht schaue ich sie später mal weiter, aber im Moment werde ich wohl nicht am Ball bleiben.

    Kujira no Kora wa Sajou ni Utau 01: Ist auf jedenfall schonmal schön anzusehen und soweit finde ich die Charaktere auch ganz sympatisch. Gefällt mir soweit. Nur die Entscheidung des Protas fand ich am Schluss etwas merkwürdig. Wieso ist er sofort dabei Lykos wieder zurückzubringen und seine Anführer komplett zu ignorieren? Deren Reaktion nach zu urteilen, haben sie auch mal wieder wichtige Informationen zurückgehalten, was sie jetzt kalt erwischt. Wegen genau sowas gibt es Quarantäne-Protokolle xD

    <GARO> -VANISHING LINE- 01-02: Also das sieht doch mal wieder nach einer tollen Garo Serie aus. Und der neue Garo ist verdammt buff. Könnte auch gut ein amerikanischer Actionheld sein. Muskeln ohne Ende, haut gerne mal mit den Fäusten zu & fährt mit sexy Freundin im Arm Motorrad. Die Kämpfe sahen gut aus und man bemerkt das CG zwar, aber ich finds passend. Allerdings bewegt sich die Kamera auch verdammt viel, wodurch es schwerer ist, das Ganze zu erfassen. Vor allem wenn man die Folge in nicht ganz so guter Qualität schaut xD. Und das Mädel kann sich in normalen Situationen auch behaupten, aber da muss man abwarten wie sich das später entwickelt, denn gegen das Übernatürliche hat sie keine Chance.
    Swords Mitkämpfer geht auch klar ich denke das dürfte unterhaltsam werden. Wenn sich das so hält dürfte ich diese hier wieder bis zum Ende schauen^^ Bin optimistisch.

    Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru: Schau einer an, die Serie ist wohl auf den Frühling verlegt worden. Damit fällt sie natürlich erstmal raus xD

    Konohana Kitan 02: Jup, geht angenehm weiter und kann entspannt angesehen werden. Die Mischung aus normalen, ernsten und lustigen Szenen ist gut getroffen. Ich werds vermutlich hin und wieder mal weiterschauen, wenn es gerade reinpasst.

    Damit habe ich auch so gut wie jede Serie, die ich anschauen wollte, mal begonnen. Außer Souma, aber da müsste ich die OVAs noch vorher reinschieben... eh, keine Lust im Moment^^

    Geändert von Dnamei (04.11.2017 um 23:03 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •