Seite 9 von 18 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 350

Thema: Bundesliga-Stammtisch 17/18 - News, Gerüchte, Diskussionen

  1. #161
    Zitat Zitat von CT Beitrag anzeigen
    Gab es jemals an einem einzigen Spieltag so viel Aufregung in der Nachspielzeit?
    Ich habe die Schlussphase übers Radio verfolgt - man, was für ein Durcheinander, da haben sich die Kommentatoren quasi geprügelt, um zu Wort kommen zu dürfen.
    Aber wie hart war dann auch bitte Leverkusen gegen Hannover? Also der neutrale Fußballfan dürfte definitiv auf seine Kosten gekommen sein.

    Und schön für Köln, dass sie am letzten Spieltag ihren ersten Sieg einfahren und damit ihre Punkte verdoppeln konnten ^^

  2. #162
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    Pep halte ich trotz dass er Erfolg mit der Mannschaft hatte noch immer für überbewertet.
    Wobei er bei Manchester City gerade beweist, was er drauf hat. Das erkennt man schon daran, wie er Sane zu einem Spitzenfußballer geformt hat! Oder das Vertrauen, das er in Spieler wie den langzeitverletzten Gündogan setzt. Man kann sagen was man will, diese Saison spielen sie einen herausragenden Fußball. Ich glaube, dass man ihm bei Bayern nicht volle Freiheit bei der Kadergestaltung gab, weswegen es nie zum ganz großen Erfolg gereicht hat.

    Aber Kopf hoch an alle Bayern Fans: Nächste Saison ist Stöger zu haben

  3. #163
    Hat eigentlich noch jemand auf dem Schirm, was Holstein Kiel da gerade in der zweiten Liga macht?
    Ich finde es schon ziemlich beeindruckend, vor allem weil keiner diesen Verein vorher auf der Rechnung hatte. Und dann kommen die als Aufsteiger daher und spielt sich souverän bis auf einen direkten Aufstiegsplatz.
    Bin mal gespannt, ob wir in der Saison 2018/1019 den nördlichsten Klub in der Bundesliga werden spielen sehen

  4. #164
    Stimmt. Sehr sympathisch, die Kieler. In der Bundesliga wird es vermutlich schwer für sie, aber das gibt bestimmt ein recht interessantes Aufeinandertreffen mit dem HSV. Ich glaube mittlerweile auch, dass sie das Zeug zum Aufstieg haben. Dass Darmstadt aber nachdem die Frings rausgeschmissen haben Schuster zurückholen, hätte ich auch nicht unbedingt für möglich gehalten. Ich glaube aber, dass Darmstadt die Wende kaum schaffen wird. Ein Aufstieg oder sogar die Relegation wäre für mich ein kleines Wunder.

    Ansonsten freue ich mich sehr auf Sandro! ♥ Einen besseren Back-up hätten wir nicht kriegen können.

  5. #165
    wenn Kiel und HSV nicht plötzlich die Liga tauschen...

    für Darmstadt war es übrigens nie das ausgesprochene Ziel, den Wiederaufstieg zu schaffen... die wollen sich eher in der 2. Liga etablieren... dafür stehen sie zurzeit zwar auch zu schlecht da, aber in der Liga ist es alles sehr eng, da kann es nach zwei bis drei Spielen schon wieder ganz anders aussehen

  6. #166
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    Ansonsten freue ich mich sehr auf Sandro! ♥ Einen besseren Back-up hätten wir nicht kriegen können.
    Geht es mit den Bayern jetzt bergab, dass ihr keinen besseren Backup als Sandro Wagner bekommt?
    Ansonsten ist der unsympathische Sack endlich beim richtigen Verein angekommen, wobei Hoffenheim eigentlich schon sehr gut gepasst hatte.

    Zitat Zitat von Keaton Beitrag anzeigen
    wenn Kiel und HSV nicht plötzlich die Liga tauschen...
    Ach wer daran noch glaubt...

  7. #167
    Keine schönen Festtage verbracht, Eisbaer?
    Spaß beiseite.^^

    Ich habe auch nie behauptet, dass Wagner ein Musterfußballer gewesen ist. Das haben Hoeneß & Co. ja damals auch erkannt, sonst hätten sie ihn kaum weggeschickt. Hitzfeld hat mal vor nicht zu langer Zeit gesagt, dass Sandro zwar ein überdurchschnittlicher Fußballer ist, aber das letzte Quäntchen fehlte, um damals mit Klose, Toni, Ribery & Co. mithalten zu können. Leute wie Lahm und Schweinsteiger waren damals nachdem, was ich so mitbekommen habe weit keine Führungsspieler, wie sie seit 2010 allmählich heran reiften, aber trotzdem wesentlich besser. Dann war für Sandro kein Platz mehr. Und dann ging ja seine mehr oder weniger unfreiwillige Reise los.

    Er ist sicher unbequem, weil er sich traut Dinge zu sagen, die sonst andere nicht so einfach sagen, aber er ist nicht unflätig. Das ist Qualität und nicht angeberisch. Diese Qualitäten müssen sich Kimmich & Co im Laufe ihrer Karriere noch erarbeiten. Wenn er meint dass selbst jetzt noch alle Fußballer zu wenig verdienen, dann ist das leider seine Meinung. Ich persönlich teile sie nicht, allerdings leben wir hier in Deutschland und nicht in Pakistan. Ich freue mich auf Sandro, weil er zu den wenigeren Spielern gehört, die mit ihrem losen (aber noch immer respektvollen) Mundwerk Druck aufbauen können hinter einem Weltstar wie Lewandowski. Wir haben jetzt endlich jemanden, der sich nicht auf seiner Position ausruhen und hoffentlich Dampf machen wird, damit Lewandowski keinen Hänger zwischendurch bekommt. Er ist nicht zu ersetzen, auch nicht durch Sandro. Aber Sandro wird ein besserer Back-up als jemand, der sich nur unterordnet und brav seinen Teller leer isst. Aus meiner Sicht ist er genau der Impuls, der beim FC Bayern hinter Lewy gefehlt hat.

  8. #168
    ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sich Sandro Wagner ganz genau angehört hat, was die Bayern mit ihm vorhaben... schließlich will er zur WM und das schafft er nicht, wenn er auf der Bank sitzt... auch nicht beim Rekordmeister... dafür ist die deutsche Stürmerkonkurrenz dieses Jahr zu hoch... viel eher glaube ich, dass die Bayern öfter und deutlicher rotieren, als sonst... die Liga ist bereits gelaufen, da kann man einen Lewandowski gut mal auf der Bank lassen, wenn es gegen Freiburg oder Mainz geht... Wagner ist ja nicht nur dafür da, dass man einen Stürmer hat, wenn Lewa verletzt ist, sondern damit man diesen auch einfach mal draußen lassen kann... diesen Luxus hatte der FCB letzte Saison schlicht nicht... Wagner wird seine Chancen kriegen und wenn er sie nutzt auch zur WM fahren... aber wie gesagt: die Konkurrenz schläft nicht... ich denke da sogar weniger an Gomez als vielmehr an Volland und Uth

  9. #169
    Usain Bolt macht nun also demnächst tatsächlich ein Probetraining beim BVB.
    Vielleicht wird das ja David Odonkor 2.0.

  10. #170
    Ich feier ja ein wenig den Trainer von Paderborn, wie cool er mit der Zulosung im DFB-Pokal umgeht.
    "Freilos" kann man das auch nennen, im Viertelfinale auf die Bayern treffen zu müssen

  11. #171
    Die Paderborner werden alles geben. ^^
    Ich denke zwar schon, dass wir den Sieg holen, aber es kann noch viiiiel passieren.
    Wenn der Platz noch gefroren ist oder die mega in die Zweikämpfe gehen, dann liegen wir 1:0 hinten und sie mauern.
    Solche Spiele gegen stark defensive Mannschaften liegen uns gar nicht.

  12. #172
    Wann ist das zuletzt passiert, Daen?

    Ich sags dir, 2007 gegen Aachen im Achtelfinale, genau wie 2004 auch gegen Aachen im Viertelfinale.
    Ansonsten gabs ein Aus nur gegen Leverkusen, Dortmund, Schalke oder Stuttgart(Finale).

  13. #173
    die Paderborner haben nix zu verlieren... mit nur Erstligisten im Viertelfinale vor der Brust wären sie mit großer Wahrscheinlichkeit so oder so ausgeschieden... da ist Bayern das perfekte Los.

  14. #174
    Aus "Amateur"-Sicht ist es sowieso das perfekte Los. Soviel Kohle scheffeln die mit keinem anderen Gegner.

  15. #175
    Ich gehe einfach mal mit Daen, dem Wahl-Nordlicht konform und glaube durchaus, dass Paderborn sich teuer verkaufen wird. Wenn nach der ersten Halbzeit schon 3:0 steht und sie in der zweiten noch mal zwei Dinger kassieren, dann ist das eben so. Aber es wäre ihnen aus meiner Sicht wirklich eher wirklich nicht zu zutrauen. Paderborn wird gerade als Hausherr alles in die Waagschale werfen und sie werden hochmotiviert antreten. Ich bin allerdings eher auf Leverkusen Hertha und Hoffenheim gespannt, wie die sich in der BuLi-Rückrunde verkaufen werden. Alle drei haben mMn das Potenzial, im Laufe der Rückrunde einzubrechen, wobei ich das von Leverkusen aktuell am wenigsten erwarte. Hoffenheim hingegen hat Uth und Wagner verloren, in letzterem halt einen Provokateur im positiven Sinne. Und die Berliner waren ja auch immer so ein bisschen einbruchsgefährdet. Ich glaube hingegen, dass Leipzig den Verlust von Keita nicht sonderlich hart treffen wird und sie weiterhin relativ stark aufspielen werden. Schalke wird dem FC Bayern in dieser Saison am Ende des Tages vielleicht sogar gefährlicher als Dortmund... Damit hätte ich auch schon meinen Wunschgegner fürs Pokalfinale, da mein bester Freund Schalke-Fan ist.

  16. #176
    also, nur um auf dem aktuellen Stand der Dinge zu beharren: Uth und Keita spielen nach wie vor bei Hoffenheim bzw RB Leipzig. Die Wechsel finden beide erst im Sommer statt.


    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Aus "Amateur"-Sicht ist es sowieso das perfekte Los. Soviel Kohle scheffeln die mit keinem anderen Gegner.
    vlt packen sie bei den Ticketpreisen ein, zwei Euro drauf aber ausverkauft wäre es sowieso gewesen...

  17. #177
    Der HSV hat echt den schwarzen Gürtel im steten Versagen, oder? Das sollte es wohl für Gisdol gewesen sein. Dafür feier ich Freiburg umso mehr.

  18. #178
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    Der HSV hat echt den schwarzen Gürtel im steten Versagen, oder? Das sollte es wohl für Gisdol gewesen sein. Dafür feier ich Freiburg umso mehr.
    Mal sehen, welcher dumme sich diesmal für die Aufgabe findet. Eigentlich möchte man meinen, dass ein Neustart in Liga zwei eigentlich das sinnvollste wäre. Aber die werden sicherlich auch dieses Jahr noch irgendwie den Kopf aus der Schlinge bekommen.

  19. #179
    Eigentlich macht ein Trainer-Rauswurf keinen Sinn. Wie die ganzen anderen Male davon auch abgesehen von einigen Ausnahmen. Der Verein ist tot. Den kann der BuLi keiner mehr reanimieren. Selbst vermeintlich kompetente Leute oder Lichtblicke wie Fiete-Arp werden vom Niveau dieses Vereins zerstört. Der Verein verdient mal wieder aufs Neue die Liga nicht. Das ist einfach unfassbar schade für die Fans, die sich seit jeher die Seelen aus dem Leibe brüllen. Im Stadion oder vor dem Fernseher. Wenn die Führung jetzt klug ist nehmen sie Gisdol mit in die zweite Liga und planen und regenerieren sich dort noch einmal von Grund auf neu. Das ist jedenfalls meine persönliche Sicht der Dinge.

    Edit:
    Zitat Zitat von Haudrauf
    Wenn die Führung jetzt klug ist nehmen sie Gisdol mit in die zweite Liga und planen und regenerieren sich dort noch einmal von Grund auf neu.
    Ich weiß heute eigentlich auch nicht mehr so genau, was mich gestern geritten hat, das zu schreiben

    Geändert von Haudrauf (21.01.2018 um 11:01 Uhr)

  20. #180
    es ist mal wieder soweit... der HSV braucht einen neuen Trainer...
    überraschend eigentlich nur, dass das nicht schon nach 8 oder 9 Spielen passiert ist... jetzt ist es ein dummer Zeitpunkt... wenn man wenigstens die Winterpause mit einem neuen Trainer gehabt hätte...
    bin gespannt, wer jetzt kommt... der muss ja dicke Eier haben, wenn er sich das antut... ich hoffe auf Schubert oder Hollerbach, optimal wäre Weinzierl... aber es muss definitiv einer sein, der auch mit dem Verein in die 2. Liga gehen würde... denn dass einer wie aus dem nichts eine stabil bundesligataugliche Mannschaft aus dem Team macht, halte ich für unwahrscheinlich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •