Seite 5 von 24 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 462

Thema: Bundesliga-Stammtisch 17/18 - News, Gerüchte, Diskussionen

  1. #81
    Was ein Kackspiel...
    Die gelb-rote Karte geht in Ordnung, aber lcoker 1,5 Elfmeter für Leipzig, die heute für mich klar stärker sind und die Führung mehr als verdient hätten.

  2. #82
    Fußballkharma strikes again!

  3. #83
    Zitat Zitat von Daen
    Es ist unglaublich schwer zu sagen wann genau das Foul begann und aufhört, daher verstehe ich die 50/50-Entscheidung. Ich hätte den aber gegeben. ^^
    Okay, meiner Meinung nach sah das relativ klar nach einem Elfmeter aus. Entsprechend kann ich den Unmut der Bullen schon verstehen. Und Keita hätte auch nicht vom Platz gestellt werden dürfen. Vielleicht war es ja im Endeffekt richtig, weil die erste gelbe Karte für ihn schon zwingend eine gelbe Karte war. Und Keita ist halt leider auch in Europa sowie in der Liga ziemlich unbeherrscht. Wenn das sein Stil ist...na gut. Dann haben wir vielleicht bald einen schwarzen Gattuso. Aber er kann so früh in einem Spiel nicht derart unbeherrscht in den Zweikampf gehen. Rangnick hat da teilweise auch schon ein paar Pickel im Gesicht bekommen...

    Ich hoffe Robben macht irgendwann noch das Siegtor. Einer der wenigeren guten Spieler aus München.

    Ansonsten sollte ich wohl noch mal einen Deutschkurs belegen

  4. #84
    Findest du?
    Meiner Meinung nach ist die gelb-rote Karte in Ordnung, rein von der Kartenverteilung hätte lediglich Tolisso noch zwingend eine bekommen müssen. Keita hat ja schon dreimal in den ersten zwanzig Minuten alleine gelbwürdig hingelangt.

    So, die letzten 15 Minuten und eine gute Nachricht hat der Abend schon: Werder ist weiter!!

  5. #85
    Uff, was ein Spiel.
    Die ersten Minuten waren echte Werbung für die beiden Tabellensieger vom letzten Jahr, dann hat Zwayer aber das Spiel für mich kaputt gemacht.
    Ein Elfer für Leipzig war Pflicht, einer geschenkt, bleibt ein 50:50 Elfer, den ich durchaus gegeben hätte, insofern wäre Leipzig für mich weiter gekommen, wäre ich Schiri gewesen...

    Ansonsten, tja, gegen zehn Mann muss man stärker sein. Man sieht, dass den Bayern auf lange Sicht Konkurrenz auf der Stürmerposition fehlt, vor allem, um mal auch andersartig Druck machen zu können und neue Ideen reinzubringen.

    Geändert von Daen vom Clan (26.10.2017 um 00:10 Uhr)

  6. #86
    Die Frage nach den Stürmern finde ich auch interessant. Andrea Belotti gefällt mir ziemlich gut und spielt bei Turin. Die fordern allerdings um die 100 Millionen Ablöse. Da wird Bayern hoffentlich nicht am Ende des Tages drauf eingehen. Ansonsten ist es ja ein offenes Geheimnis, dass Wagner gerne zum FC Bayern zurück will. Vielleicht wäre er auch jemand, der sich tatsächlich gut integrieren und als Provokateur in Richtung Lewandowski Druck machen kann, allerdings ist er ja auch nicht zu jung. Aber die Vorstellung, dass irgendwann in ein, zwei Jahren ein richtiger Urbayer kommen und ihn ablösen könnte wäre noch zu utopisch.

  7. #87
    Puh, gestern im Stadion nicht sehr viel vom Spiel gesehen, eben die Zusammenfassung geschaut. Hoffenheim hatte zwei Situationen bei denen man Elfer geben kann, aber nicht muss. Wir hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn es zumindest einen davon gegeben hätte. Aber in der Form von Pavlenka gestern, hätte der den wahrscheinlich sogar noch gehalten ... Satan, der hat n bockstarkes Spiel gemacht. Unfassbar, das Ding, das er in der Nachspielzeit rausgefischt hat. So ein Sieg tut der Fanseele echt mal gut. Auch wenn ich befürchte, dass die das irgendwie nicht mit in die Liga reinnehmen werden...

    Geändert von Dizzy (26.10.2017 um 08:55 Uhr)

  8. #88
    Warum feiern gerade alle Pavlenka nach dem Spiel? Ich feier den schon seit Saisonbeginn. Der ist einfach bockstark auf der Linie. Leider lassen ihn seine Vorderleute ja so oft im Stich, sonst hätte der uns schon viele Punkte gesichert.
    Wo der gute Pavl aber leider überhaupt nicht gut ist, ist Strafraumbeherrschung. Dass er mal nen Ball runterfischt, sieht man quasi nie. Steht wie vernagelt auf seiner Linie. Ist bisher nicht besonders zum Tragen gekommen, weil wir eine recht gute Lufthoheit im Strafraum haben, aber da muss er sicht echt bessern. Selbst Wiese hat damals mehr runtergefischt und der war schon in seine Linie verliebt bei hohen Bällen.

  9. #89
    Ihn nach dem Spiel zu feiern, schließt nicht aus, ihn auch schon seit Saisonbeginn stark zu finden ...

  10. #90
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Ihn nach dem Spiel zu feiern, schließt nicht aus, ihn auch schon seit Saisonbeginn stark zu finden ...
    Nö, aber zuletzt wurde er durchaus oft kritisiert, was ich nicht verstehen kann. Vor allem weil er gestern nicht stärker oder schlechter gehalten hat als in den letzten Wochen.

  11. #91
    Ich stehe jedes Spiel in der Ost. Da hat nicht einer ein kritisches Wort geäußert ^^"
    Auch Auswärts im Gästeblock, keine Spur.

  12. #92
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Ich stehe jedes Spiel in der Ost. Da hat nicht einer ein kritisches Wort geäußert ^^"
    Auch Auswärts im Gästeblock, keine Spur.
    Das sind auch nicht unbedingt die Kritikerkreise.

  13. #93

  14. #94
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Ehm... doch?
    Ne, die schlimmsten Kritiker sitzen in der Süd und bei Facebook.
    Also ich rede auch schon von den gehaltlosen Kritikern, den lauten quengelnden "Trainer raus"-Schreiern.

  15. #95
    Ich hoffe Bremen wartet noch ne Woche mit der Trainerentlassung.

  16. #96
    Ich hoffe, dass die Bremer im Falle der Entlassung von Nouri auch wirklich den Labbadia holen. Klar - er kann sicher keine Wunder vollbringen, aber persönlich mochte ich seine Art irgendwie schon immer. Und wenn man ihm im Gegensatz zum HSV auch die nötige Zeit gibt, wird Werder vielleicht nicht gerade einen Quantensprung vollführen, aber mit ihm auf Dauer stabiler, sodass Werder dieses Jahr sicher noch in der Bundesliga bleibt und sich in der nächsten Saison weiter stabilisieren kann. Wie gesagt ist Werder immer noch ein Club, bei dem ich im Falle eines Abstieges sehr traurig wäre.

    Ansonsten ist der BVB drauf und dran, die anfängliche Spannung um den Kampf um die Spitze wieder kaputt zu machen. Ich glaube nicht, dass es am System liegt, sondern an den Spielern, denen zurzeit einfach die Einstellung zu fehlen scheint. Das System das er spielt ist durchaus attraktiv anzusehen und sicher nicht nutzlos in einer Liga, die ja bis auf einige Ausnahmen nicht gerade offensiven Fußball sehen lässt.

  17. #97
    Beim BVB kann ich die Trainerdiskussion sogar nachvollziehen. Taktisch ist das teils absolut erbärmlich, was da angeboten wird. Absoluter Hühnerhaufen. Und sich nur auf die Fähigkeiten der Offensivspieler zu verlassen ist halt etwas zu wenig. Auch wenn sie in der Tabelle trotzdem noch sehr gut dastehen

  18. #98
    Aber die Frage ist ja in dieser Stelle, ob das derzeit fehlende taktische Verständnis wirklich Bosz zu zuschreiben ist. Man hat doch zu Beginn gesehen, dass Dortmund potenziell imstande ist, sehr guten Fußball spielen zu lassen und die schätze ich im Laufe der Saison immer noch als recht gefährlich ein. Dass sofort alles auf den Trainer zurückkommt, hat ja sowieso schon eine feste Tradition, aber man darf nie vergessen, dass das alles Spieler sind, die in einem Jahr mehr verdienen als der gemeine Normalverdiener in zwei Leben. Es ist weder eine besonders starke Doppelbelastung gerade im Gange noch geht es auf die Zielgerade Saisonende zu. Es sind gerade einmal 10 Spieltage gespielt, Dortmund hat mal mindestens jedes Jahr Anspruch auf das Double, wenn es hochkommt. An Bosz' seiner Stelle würde ich mir mal eher überlegen, ob nicht ein paar Spieler ein Mentalitätsproblem haben, so platt wie die nach 20 Minuten zum Teil schon sind. Dasselbe sagt Tedesco ja auch über seinen Clowntransfer Embolo.

  19. #99
    Zitat Zitat von Kadaj Beitrag anzeigen
    Beim BVB kann ich die Trainerdiskussion sogar nachvollziehen. Taktisch ist das teils absolut erbärmlich, was da angeboten wird. Absoluter Hühnerhaufen. Und sich nur auf die Fähigkeiten der Offensivspieler zu verlassen ist halt etwas zu wenig. Auch wenn sie in der Tabelle trotzdem noch sehr gut dastehen
    das war aber auch letzte Saison schon nicht anders... das Problem ist, dass Dortmund einfach keine gute Innenverteidigung hat... Sokratis ist ein absoluter Leader und Beißer, ist aber immer auch für einen Klops gut... Bartra kam mit ganz schon Barca-Vorschuss-Lorbeeren, aber es ist nicht von ungefähr, dass er sich dort nie durchsetzen konnte... und warum man einen Toprak gekauft und dafür Ginter verkauft hat, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben... dort herrscht einfach zuviel Chaos, und das schon seit einiger Zeit...
    aber es ist genau wie du sagst: man vertraut zusehr auf die Offensive... das Ergebnis: es kommen mal Ergebnisse wie 6:1 gegen Gladbach raus, aber sobald eine organisierte Mannschaft wie RB oder Tottenham kommt, gerät man da an seine Grenzen... Vorzeigebeispiel: letzte Saison das 8:4 gegen Legia Warschau... acht Tore sind immer beeindruckend, aber gleichzeitig vier Stück zu fangen gegen einen ehrlicherweise eher zweitklassigen Gegner, ist offengestanden peinlich... eine geschlossene Abwehrleistung und ein straffes 3:0 wäre da vlt nicht beeindruckender für den Zuschauer, aber beruhigender für den Trainer gewesen

    ich erinner mich noch an ein Spiel vor einigen Jahren: Bremen gegen Hoffenheim 5:4... damals hat Thomas Schaaf (augenzwinkernd) gesagt: "Mir ist es egal, wenn wir 4 Tore fangen, solange wir vorne 5 schießen."

    Zitat Zitat
    Ansonsten ist es ja ein offenes Geheimnis, dass Wagner gerne zum FC Bayern zurück will. Vielleicht wäre er auch jemand, der sich tatsächlich gut integrieren und als Provokateur in Richtung Lewandowski Druck machen kann, allerdings ist er ja auch nicht zu jung. Aber die Vorstellung, dass irgendwann in ein, zwei Jahren ein richtiger Urbayer kommen und ihn ablösen könnte wäre noch zu utopisch.
    ich glaube jedoch nicht, dass Wagner im Winter wechselt... er macht sich - nicht unberechtigt - Hoffnungen auf die WM... da wird er sich nicht irgendwo auf die Bank setzen, selbst wenns beim FC Bayern ist... weil wenn Lewa fit ist, wird er spielen, zumindest in den wichtigen Spielen...
    und das ist auch das Problem des FC Bayern... die Suche nach einem Lewa-Backup hätte im Sommer schon Priorität haben sollen... die haben doch gemerkt, dass es ohne ihn schwer ist... jetzt ist auch noch Müller verletzt... und neben dem Problem mit den Spielern, die sich für die WM empfehlen wollen, fallen auch noch diejenigen weg, die schon CL gespielt haben...
    und bei den Übrigen werden die potenziell abgebenden Vereine genau um die Sorge des FCB wissen und nicht gerade einen Spottpreis aufrufen...

    einer der wenigen geeigneten Spieler, die mit da einfallen, ist lustigerweise Alexis Sanchez... denn der ist 1) nicht bei der WM dabei und 2) diese Saison nicht in der CL am Start... aber billiger wird er auch nicht geworden sein... vlt müssen sich die Bayern so langsam mal mit dem Gedanken abfinden, dass es nicht reicht, immer nur 40 oder 50 Millionen auf den Tisch zu legen, um im Konzert der Großen mithalten zu können, sondern vlt mal 80 oder 100

    Geändert von Keaton (31.10.2017 um 14:05 Uhr)

  20. #100
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass die Bremer im Falle der Entlassung von Nouri auch wirklich den Labbadia holen. Klar - er kann sicher keine Wunder vollbringen, aber persönlich mochte ich seine Art irgendwie schon immer. Und wenn man ihm im Gegensatz zum HSV auch die nötige Zeit gibt, wird Werder vielleicht nicht gerade einen Quantensprung vollführen, aber mit ihm auf Dauer stabiler, sodass Werder dieses Jahr sicher noch in der Bundesliga bleibt und sich in der nächsten Saison weiter stabilisieren kann. Wie gesagt ist Werder immer noch ein Club, bei dem ich im Falle eines Abstieges sehr traurig wäre.
    Gibt es eigentlich rationale Gründe, warum immer und überall der schöne Bruno gehandelt wird? Der Vogel mag jetzt nicht der schlechteste Trainer auf dem Markt sein, aber auch nicht gerade der beste. Wenn es nur um den Klassenerhalt geht, da hat er schon gezeigt, dass er es kann, aber eine längerfristige Lösung ist das nicht, zumal wir noch relativ früh in der Saison sind und die Abstiegsgefahr noch nicht so enorm hoch ist. Wenn wir den jetzt holen, kann man im Sommer gleich wieder den nächsten holen und wir haben schon mit Skripnik und Nouri zwei Trainer zu bezahlen, eventuell auch noch Dutt.

    Das Problem scheint zu sein, dass u.a. Tuchel, Schaaf und Favre bereits abgesagt haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •