Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 241 bis 251 von 251

Thema: Bundesliga-Stammtisch 17/18 - News, Gerüchte, Diskussionen

  1. #241
    Ich bin aktuell gewillt, darauf zu wetten, dass der HSV absteigt - meiner Einschätzung nach sogar als Tabellenletzter.
    Das hat weniger mit Hoffnungslosigkeit oder mangelndem Glauben zu tun, sondern vielmehr mit knallhartem Realismus. Und ich bin okay damit. Ich befürchte nur, dass nach dem Abstieg der HSV für lange Jahre keine Rolle mehr in der Bundesliga spielen wird.

    Ah ja: der schöne Bruno soll es jetzt bei Wolfsburg richten. Was habe ich herzlich gelacht

  2. #242
    Meinst du, dass ihr lange nicht hochkommt? Das glaub ich nicht.
    Hamburg ist ein grosser Club mit hoher Anziehungskraft. Es wird also immer genug Geld fließen, um einen sofortigen Wiederaufstieg hinzukriegen.

    Weil mit Ausnahme von 1-2 Saisons spielt ihr ja seit 30 Jahren keine Rolle in der Liga. Vielleicht die des unabsteigbaren Dinos, aber das kann vermutlich sogar in Hamburg keiner mehr hören.

  3. #243
    Ich denke auch, dass der HSV dieses Jahr dran ist.
    So doof das nun klingt, aber bisher gab es immer Mannschaften, die noch schlechter waren und damit die Abstiegsplätze belegten.

    Ich finde es schade, der HSV hat für mich immer dazugehört, trotzdem denke ich aber auch, dass der Wiederaufstieg machbar ist, da bin ich bei Eisbär und seinen Argumenten.

  4. #244
    Hamburg wird nicht absteigen. Ich glaube, dass die es irgendwie in die Relegation schaffen und sich dort mit einem 0:0 und 1:1 retten ^^"

  5. #245
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Hamburg wird nicht absteigen. Ich glaube, dass die es irgendwie in die Relegation schaffen und sich dort mit einem 0:0 und 1:1 retten ^^"
    Dann sind deine Absteiger Köln und die Wölfe, wahrscheinlich?

  6. #246
    So sehr das zum HSV passt und wir es von ihm gewöhnt sind - ich bin auch durchaus bereit mich mit dem baldigen Abstieg abzufinden. Man merkt es allein dadurch, dass der designierte Präsident nicht sofort durchgreifen will, sondern den totalen Umbruch erst im Sommer plant. Ich finde da schon, dass seine Aussagen daraus schließen lassen, diese Saison weniger zu gewichten. Man kann sich jetzt mit dem Aufsichtsrat beschäftigen, für die zweite Liga planen und auch für die Sommerpause, wenn es darum geht, auch höhere Positionen zu köpfen. Nach der zweiten Liga werden sie dann gestärkt wieder erscheinen und wenn sie alle Positionen gut besetzt haben und bis dahin gut wirtschaften werden, werden sie wahrscheinlich auch in Europa bzw. im oberen Drittel mitmischen. Wie gut sie wirklich sind, sei dann erst mal dahingestellt.

    Insofern glaube ich, dass ein Abstieg dem Verein unter diesen Gesichtspunkten wesentlich mehr helfen würde als ein weiteres Jahr Bundesliga.

  7. #247
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Dann sind deine Absteiger Köln und die Wölfe, wahrscheinlich?
    Nope, Köln und Werder. Meine Verschwörungstheorien zu Werder <-> DFL (alleine schon wegen dem Rechtsstreit um die Polizeikosten) kennst du ja

  8. #248
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Nope, Köln und Werder. Meine Verschwörungstheorien zu Werder <-> DFL (alleine schon wegen dem Rechtsstreit um die Polizeikosten) kennst du ja
    Wie will Werder bei der Formkurve denn noch absteigen? ^^

  9. #249
    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Meinst du, dass ihr lange nicht hochkommt? Das glaub ich nicht.
    Hamburg ist ein grosser Club mit hoher Anziehungskraft. Es wird also immer genug Geld fließen, um einen sofortigen Wiederaufstieg hinzukriegen.

    Weil mit Ausnahme von 1-2 Saisons spielt ihr ja seit 30 Jahren keine Rolle in der Liga. Vielleicht die des unabsteigbaren Dinos, aber das kann vermutlich sogar in Hamburg keiner mehr hören.
    Ich gehe einfach mal davon aus; allein wenn man bedenkt, dass sie aktuell sogar Probleme haben/hätten, eine Lizenz für die 2te Liga zu bekommen. Und auf einen Kühne kann man sich eh nicht verlassen; ich glaube zumindest nicht, dass er gewillt ist, Geld in einen Zweitligisten zu stecken, wo er doch immer gewollt hat, dass sein HSV in Europa erfolgreich ist. Dass sie diesem Anspruch seit gut 10 Jahren hinterher laufen, scheint er nicht so richtig mitbekommen zu haben.

    Das Ding ist ja auch, dass der HSV durch seine Aktionen (vor allem aus den Teppichetagen) viel von seinem guten Ruf und seiner Ausstrahlung eingebüßt hat. Allein die Trainerfrage ließe sich kaum klären, würde Hollerbach demnächst nicht mehr im Amt sein. Da könnte höchstens Cardoso wieder übernehmen, da ich kaum glaube, dass sich ein anderer, freier Trainer diesen Verein antun würde.

    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Hamburg wird nicht absteigen. Ich glaube, dass die es irgendwie in die Relegation schaffen und sich dort mit einem 0:0 und 1:1 retten ^^"
    Sehe ich nicht so. Und der Blick aufs Restprogramm gibt mir - wie ich finde - Recht.
    Am Samstag geht es gegen Bremen, die derzeit echt stark aufspielen und danach gegen Mainz. Also 2 direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und in diesen Duellen hat der HSV bisher immer Geschenke verteilt. Danach folgt das Spiel gegen Bayern in München, wo der HSV traditionell die Hucke so richtig voll bekommt (Torverhältnis fürs Gesäß) und mit dem Rucksack geht es nach Berlin. Deren Form ist derzeit zwar wankelmütig, gegen den aktuellen HSV reicht das aber allemal. Es folgen Stuttgart (die auch mal so, mal so spielen), dann die in dieser Saison guten Schalker (bei denen man nicht auf Geschenke des Torhüters wie zuletzt gegen Bremen hoffen sollte) und dann Hoffenheim, die noch immer eine Chance auf die Europa Liga haben. Ab da sind es nur noch 4 Spieltage (Freiburg, Wolfsburg, Frankfurt, Gladbach). Ich denke aber, dass sie da schon punktetechnisch zu viel Abstand zum Relegationsplatz haben werden.

    Zumal die Ausbeute unter Hollerbach jetzt auch nich berauschend ist. Zwar hat man sich gegen Dortmund und Leverkusen gut behauptet, dann aber einen Chaosmoment gehabt, der zum ersten Gegentor geführt hat. Ab dem Zeitpunkt war das Spiel gelaufen. Selbst das Aufwachen gegen Leverkusen kam da schon zu spät. Das Grundproblem ist derzeit eigentlich die hohe Unsicherheit, mit der die Mannschaft agiert - vor allem nach einem Gegentor. Das war mal anders. Aber die scheinen so in ihrem Nimbus gefangen zu sein, dass ich mir da keinen großen Hoffnungen mache. Zumal der nominelle Stürmer Wood nicht mal aus 2 Metern ein offenes Scheunentor treffen kann...

    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    Nope, Köln und Werder. Meine Verschwörungstheorien zu Werder <-> DFL (alleine schon wegen dem Rechtsstreit um die Polizeikosten) kennst du ja
    Also wenn Werder den Abstieg noch schaffen soll, müssen die ab sofort echt hart verkacken und gleichzeitig der HSV gewinnen. Selbst wenn Punkt 1 zutrifft, meine Meinung zu Punkt 2 habe ich ja schon geschrieben.

    Geändert von Simon (22.02.2018 um 11:00 Uhr)

  10. #250
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so. Und der Blick aufs Restprogramm gibt mir - wie ich finde - Recht.
    Am Samstag geht es gegen Bremen, die derzeit echt stark aufspielen und danach gegen Mainz. Also 2 direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und in diesen Duellen hat der HSV bisher immer Geschenke verteilt. Danach folgt das Spiel gegen Bayern in München, wo der HSV traditionell die Hucke so richtig voll bekommt (Torverhältnis fürs Gesäß) und mit dem Rucksack geht es nach Berlin. Deren Form ist derzeit zwar wankelmütig, gegen den aktuellen HSV reicht das aber allemal. Es folgen Stuttgart (die auch mal so, mal so spielen), dann die in dieser Saison guten Schalker (bei denen man nicht auf Geschenke des Torhüters wie zuletzt gegen Bremen hoffen sollte) und dann Hoffenheim, die noch immer eine Chance auf die Europa Liga haben. Ab da sind es nur noch 4 Spieltage (Freiburg, Wolfsburg, Frankfurt, Gladbach). Ich denke aber, dass sie da schon punktetechnisch zu viel Abstand zum Relegationsplatz haben werden.
    wenn du es so aufzählst, liegt die reelle Chance, so sie denn eine haben wollen, in den nächsten Wochen... es ist absolute HSV-Tradition, direkte Duelle zu verpatzen... auf einen Bruch darf man ja fast nicht hoffen, aber grad die nächsten zwei Spiele sind Big Points... dann gegen Berlin und in Stuttgart - in deren Form eigentlich auch schlagbare Gegner... also so rein vom Das-müssten-die-eigentlich-können-Gedanken sind 4 der nächsten 5 Spiele eher dankbar... mal schauen was die draus machen
    aber ganz ehrlich: ich sehe auch so schwarz wie nie für den HSV

  11. #251
    Boah, wie die Fans des HSV grade alle Restsympathien verspielen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •