Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Broken Heroes- Die Legende von Heras (XP)

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Broken Heroes- Die Legende von Heras (XP)

    Broken Heroes - Die Legende von Heras


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Broken Heroes 1.PNG 
Hits:	34 
Größe:	760,5 KB 
ID:	23990

    Broken Heroes wird mit dem RPG Maker XP erstellt. Die ersten Grundsteine des Spiels wurden vor etwa zweieinhalb Jahren gelegt und die erste Demo soll bald erscheinen.

    Vorwort: Nun, dies soll mein erstes RPG Maker Projekt und daher natürlich auch ein nicht kommerzielles Werk werden. Ich hoffe nicht nur den Spielern bzw. Interessenten eine neue Spielerfahrung bieten zu können, sondern durch dieses Projekt auch selbst viel Erfahrung zu sammeln. Um mich effektiv in der Szene weiterentwickeln zu können, wäre ein Feedback natürlich sehr schön, sobald die erste kleine Demo draußen ist oder auch eben vielleicht schon einmal eine erste Vorabmeinung ?

    Worldbuilding: Broken Heroes spielt in einer nahezu mittelalterlichen Zeit, deren bekannte Welt Megami sich über fünf Inseln erstreckt, die durch das große Mizumeer getrennt sind. Auf jeder dieser Inseln existiert ein Königreich mit seiner jeweils eigenen Kultur:

    Die Insel Terran: Die kleinste der fünf Inseln, Terran, wird von dem Volk des Königreiches Argw beheimatet. Ein friedliches Königreich, welches sich weder mit großer militärischer Stärke, noch mit großem Reichtum rühmt. Durch seine relativ guten politischen Beziehungen mit den anderen Königreichen, insbesondere mit Lickor, fungiert es oft als Diplomat zwischen den größeren Königreichen.

    Die Insel Lickor: Auf der Insel Lickor befindet sich auch das Königreich Lickor. Bekannt als das Land der stolzen Ritter und großen Händler, zählt Lickor als militärisch sehr starkes und finanziell recht reiches Königreich. Den Großteil seines Reichtums erlangt Lickor durch die Exporte verschiedenster Güter an Argw, Saladin und im geringen Maße auch an Pyra. Außerdem befindet sich auf Lickor auch die große Akademie, die für jeden Wissenssucher den ersten Anlaufpunkt darstellt. Die Insel selbst ist von ihrer Landschaft her recht vielfältig.

    Die Insel Saladin: Die Wüsteninsel Saladin stellt die Heimat des Königreiches Abuna dar. Sie ist bekannt als die massigste und finanziell reichste Insel. Trotz des riesigen Reichtums der Insel, der sich auf Bodenschätze stützt, lebt das Volk von Abuna in großer Armut. Dies mag am großen Versorgungsaufwand der Insel liegen, aber auch an der gesellschaftlichen Struktur des Königreiches.

    Die Insel Darkor: Helios, das große Königreich der Helden. So nannte man es einst. Die Geschichte der von Bergen besetzten Insel ist durchzogen von Kriegen. Nun ist das einst mächtigste Königreich nur noch ein Schatten seiner selbst, sodass man selten überhaupt noch von einem Königreich spricht. Vielmehr ist Helios jetzt nur noch ein Zusammenschluss verschiedener Dörfer und Söldnerfraktionen, die ihre Treue nur der derzeit stärksten Gruppierung auf der Insel zur Verfügung stellen. So ist es nicht verwunderlich, dass der "König von Helios" kaum länger als fünf Jahre im Amt bleibt, bevor er wieder vom Thron vertrieben wird. Dies macht einen Neuaufbau des Reiches oder mögliche politische Bündnisse mit anderen Inseln sehr schwierig.

    Die Insel Pyra: Dem Imperium auf der Insel Pyra wird von sämtlichen Königreichen mit Argwohn begegnet. Einst ein Königreich, das Lickor sehr ähnlich war, hat es sich nun mit einem unglaublichen technischen Fortschritt die oberste Machtstellung unter den Reichen gesichert. Kaum einer weiß wirklich, was auf Pyra vor sich geht und wie groß ihr Fortschritt nun ist. Denn seit mehr als 800 Jahren duldet Pyra keine Fremdlinge mehr auf der Insel. Lediglich Transportschiffe handeln noch hin und wieder mit den anderen Königreichen. Dieser Transport wird jedoch stets von allen Involvierten streng überwacht. Die wenigen durchdringenden Gerüchte von wandelnden Metallmonstern wecken jedenfalls großes Misstrauen und sämtliche Königreiche sehen sich mit einer drohenden Invasion des Imperiums konfrontiert.

    Von Göttinnen und Auren: Erschaffen wurde Megami von den elf Göttinnen, die mit ihren einzigartigen Fähigkeiten und Persönlichkeiten die Welt und alles Leben darauf formten. So auch die Aura. Die Aura, auch als Energie der Göttinnen bezeichnet, ist ein Bestandteil jedes Lebewesens. Sie befähigt jedes Lebewesen dazu seine magischen und physischen Fähigkeiten auf unvorstellbare Weise zu steigern.

    Die Geschichte: Etwa 1000 Jahre ist her, als sich der Weltenstrom öffnete und dunkle Wesen einer fremden Welt über Megami herfielen. Die als "Dämonen" bezeichneten Kreaturen waren so mächtig, dass sie Königreich um Königreich einfach überrannten. Als Helios fiel und jede Hoffnung auf einen Sieg verschwand, mischten sich die elf Göttinnen zum ersten und zum letzten Mal in das Geschehen der Welt ein, um ein Wunder von solcher Macht zu wirken, dass sich der Weltenstrom schloss und der Großteil der Dämonen vernichtet wurde. Dieses Wunder verbrauchte so viel Energie, dass sich die Göttinnen auf unbestimmte Zeit in Artefakte versiegeln mussten. Heras selbst, die mächtigste aller Göttinnen, versiegelte sich in einem Menschen, der als Herold der Göttinnen auserkoren wurde. Nach Jahrhunderten der Jagd und des Wiederaufbaus gilt die Welt nun als von der Dämonenplage befreit, doch die Göttinnen sind nicht zurückgekehrt und vom Herold fehlt jede Spur.

    Nach so vielen Jahren kommt nun der Tag, an dem sich alles wieder ändern soll. Der Tag, an dem ein Reisender ein ausgesetztes Kind auf der Insel Darkor findet. Ein Kind, dem das Schicksal der Welt in Wiege gelegt wurde.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Broken Heroes 2.PNG 
Hits:	44 
Größe:	63,0 KB 
ID:	23984

    Dieses Spiel handelt von einer Gruppe von Helden, die nicht nur die Dämonen in einer einzigartigen Welt bekämpfen müssen, sondern auch und vor allem die Dämonen in sich selbst.

    Zum Spiel:

    Nachdem das Spiel den Spieler die ersten Spielstunden an der Hand genommen hat, wird das RPG ein Stück weit open-world-mäßig aufgebaut sein. Das heißt, dass viele Gebiete auf einer Insel von Anfang an erkundet werden können, auch wenn einen die Story noch lange nicht dort hinführt. In jedem Gebiet gibt es schwache und starke Monster. In einem Anfangsgebiet kann man daher auch das Pech haben auf den Predator des Gebietes zu stoßen, während man in "fortgeschrittenen" Gebieten vielleicht auch noch recht schwache Monster findet (Kein Random Encounter). Monster haben auch ihre eigenen Verhaltensweisen. Während Raubtiere den Spieler jagen, wenn sie ihn entdecken, hauen andere vor ihm ab oder ignorieren ihn einfach. Es liegt also am Spieler herauszufinden, mit wem er sich anlegen kann und welches Monster er besser erstmal umgeht. Eine weitere Besonderheit ist, dass jeder Encouter einmalig ist. Ein erledigter Monstertrupp taucht also nicht noch einmal auf. Die Welt kann also leer gefarmt werden. Um mangelnde Erfahrungspunkte, Items oder Gold muss man sich dabei aber keine Sorgen machen.

    Features durch Scripts:
    - Questlog
    - Monsterfibel
    - Wettereffekte
    - Diverses

    Sonstige Features:
    - Ein Teleportsystem
    - Kleidungswechsel
    - Reittiere
    - Belohnungen für besondere Erfolge


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Broken Heroes 6.PNG 
Hits:	40 
Größe:	212,1 KB 
ID:	23989

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Broken Heroes 14.PNG 
Hits:	34 
Größe:	84,6 KB 
ID:	23991

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Broken Heroes 4.PNG 
Hits:	38 
Größe:	114,0 KB 
ID:	23992

    Geändert von Gelidur (20.02.2017 um 16:07 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •