Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: NISA bringt den RPG Maker FES (3DS) nach NA & EU

  1. #1

    NISA bringt den RPG Maker FES (3DS) nach NA & EU

    Kackendreist aus dem GAF geklaut:

    Zitat Zitat von Hours Left
    Announced at NISA's press conference tonight, RPG Maker Fes for 3DS is coming to both North America and Europe. ETA Summer 2017.

    This is a really cool version, since alongside it comes a free eShop app that lets anyone play RPGs created with the tool.

    Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=-VmDQGVVtRo





    Source: http://gematsu.com/2017/02/rpg-maker...ng-west-summer
    Official Site: http://nisamerica.com/games/rpg-maker-fes/

  2. #2

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Wäre ein Grund sich mal nen 3ds zu holen (neben all dem anderen coolen Kram XP ) dann könnte ich endlich meine Kreativenergie auch mal Produktiv wärend der Zugfahrt umwandeln
    Sehr cool auf jedenfall

  3. #3
    Ich würd ja gerne mal so nen mobile Maker benutzen, das einzige, vor dem ich richtig Angst hab, ist Dialoge da drauf schreiben.

  4. #4
    He, der Thread ist ja gar nicht von Ave /was mein erster gedanke war, als ich den Titel gelesen habe)...

    Stelle mir den 3DS allerdings nicht als das komfortabelste Gerät für einen RPG-Maker vor...

  5. #5

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Zitat Zitat von Sölf Beitrag anzeigen
    Ich würd ja gerne mal so nen mobile Maker benutzen, das einzige, vor dem ich richtig Angst hab, ist Dialoge da drauf schreiben.
    Das kann ja hier sogar mit Tastatur eh fast keiner, also muss man sich da keine Sorgen machen

    Edit: Mega interessant wäre natürlich, ob man die vom DS auch gut aufm PC bekommt und auch da Spielen kann und all der Kram. Und natürlich wie viel man da selbstständig reinhacken kann.

    Geändert von Sabaku (18.02.2017 um 11:43 Uhr)

  6. #6
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    He, der Thread ist ja gar nicht von Ave /was mein erster gedanke war, als ich den Titel gelesen habe)...
    Hahaha, das ist genau DAS, was ich auch gedacht habe.

  7. #7
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Hahaha, das ist genau DAS, was ich auch gedacht habe.
    Spricht das jetzt für Ave oder das keiner den Threadtitel glaubt?

  8. #8
    Sieht man doch sofort, dass der Titel von einem Laien verfasst wurde.

    Find ich immer cool wenn Kram in den Westen kommt, aber für mich ist das nichts. Wie werden Projekte dann exportiert? Also wie können andere Leute die dann spielen? Am PC?

  9. #9
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Sieht man doch sofort, dass der Titel von einem Laien verfasst wurde.

    Find ich immer cool wenn Kram in den Westen kommt, aber für mich ist das nichts. Wie werden Projekte dann exportiert? Also wie können andere Leute die dann spielen? Am PC?
    Sofern ich das richtig verstande habe läuft das exportieren und Spielen wohl über den Nintendo eShop.

    Edit:

    Zitat Zitat
    Spielen ohne Programm läuft über den Fes-Player, den's im Shop für lau gibt
    http://nintendoeverything.com/wp-con...r-fes-fact.jpg
    "Languages" >> "In-game Text" >>
    Also gibts nen extra Player.

    Geändert von Sölf (18.02.2017 um 13:32 Uhr)

  10. #10
    Ich find's cool, dass das kommt, aber für mich ist das nichts, trotz 3DS. Ich will ja vor allem meine Grafiken da sehen. Oder kann man da per SD-Card eigene Ressourcen importieren?

    Auch wäre interessant, wie mächtig das Scriptsystem ist~

    Geändert von BDraw (18.02.2017 um 13:57 Uhr)

  11. #11
    Ich hatte mal die Gegelenheit, mir das Tool anzusehen. Ganz nett umgesetzt, allerdings muss man schon wirklich Lust haben, aus den Einschränkungen das Maximum rauszuholen. Die Steuerung ist umständlicher, aber durchaus nutzbar. Es können Titlescreens im Editor rudimentär erstellt werden, Maps mit dem Stift oder Finger erstellt werden, Events mit eingeschränktem, aber durchaus für ein vollständiges Spiel nutzbarem Umfang kreiert werden etc. Das Kampfsystem erinnert eher an den RPG Maker 2000. Workarounds werden aber vergleichbar schwer.

    - begrenzter Speicher - jedes gemalte Stück auf einer Karte, jeder Text etc. zieht effektiv Speicher, welcher schnell schwindet
    - 99 Map Slots (ob der Speicher für alle Karten in maximaler Größe ausreicht, möchte ich klar bezweifeln. Es gibt online Projekte mit wenigen Maps, die dort mit 21% Speicherverbrauch gelistet sind)
    - 300 Switches
    - keine Events in den Kämpfen
    - keine Common Events
    - keine Import-Funktion für eigene Sets
    - keine wirklichen Editoren für eigene Grafiken (es kann lediglich bei vorgefertigten Charakteren aus 4 Farbkombinationen gewählt werden)
    - wenige verfügbare Grafiken, Sounds, Musiken etc.; die Grafiken lassen teilweise Autotiles vermissen, als auch Grafiken für Berge etc.
    - Preise im Store für Sets teilweise saftig (4,99 EUR für Future Set 2)
    - es kann nur ein Spiel kostenlos hochgeladen werden, jeder weitere Upload-Slot kostet Geld

    Das klingt im PC Vergleich negativ. Dennoch - für 39 EUR ist das durchaus etwas, womit ich mir vorstellen kann, dass man damit Freude haben kann unterwegs, wenn man vielleicht nicht das Wissen um den PC Umfang hat. Vielleicht wird auch noch nachgepatcht - wer weiß. Ich finde die Idee mit dem Sharing und kostenlosen Spielen gut. Die Plattform des 3DS ist aber fraglich. Ich glaube, da wäre ein Crossover zwischen PC, PS4 und Switch geeigneter, selbst wenn der Content etwas eingeschränkter wäre. Aber so wäre die User-Base größer und man könnte sicher sein, dass wenn Nintendo mal dem 3DS das Online-Angebot abknappst, dass es trotzdem noch irgendwo verfügbar wäre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •