Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 74

Thema: Anime Spring Season 2017

  1.  stars5(Engel)
    Zitat Zitat
    Macht der Manga das auch so, oder ist das für den Anime neu konzipiert, um die "Spannung" zu erhöhen?
    Ersteres.

    --

  2.  stars1(Waldläufer)
    Find das bei Shingeki vom Stil her übrigens ganz gut. Fange jetzt erst mit der 2. Staffel an, da ich ein bissl den Manga aufgeholt habe (und paar OVA und Side-Stories gelesen bzw. geguckt hab). Nebenher noch weiter aufholen und "Before the Fall" lesen - bin auch beim Haupt-Manga noch nich aktuell aber zumindest so weit dass ich alles gelesen hab was in den Episodne 1-6 vorkommen sollte von der 2. Staffel.

    Stärkste Anime der aktuellen Saison sind für mich bisher aber Seikaisuru Kado und Shingeki no Bahamut. Gut inszeniert bzw. spannend gemacht. Vielleicht poste ich am Ende der Saison mal kurz zu jedem ne Zeile. Jetzt grad keine Lust. Sind auch viele solide andere noch dabei. Shingeki wird so leicht überm Durchschnitt werden (gut inszeniert aber Plot nich soooo interessant bzw. etwas langsam, das les ich leber, da kommt man schneller vorran mit dem Plot).

    Granblue Fantasy ist mit der schlechteste den ich gerade noch gucke (also nich gedroppt). Halt typisch langweiliger Fantasy-Plot. Sin-Dingens (der Ecchi) auch nich so pralle. Kommt nich an sowas wie Queen's Blade heran.

    Gedroppten Schrott: Clockwork Planet war wirklich übelst - hab ich nach Epi 1 gedroppt. Man merkte dass die Macher pur auf Service auswarn - und die Chars total nervig. Jünglicher Boy und nerviges Robo-Girl. Da hab ich sonst in andern Foren bisher auch kaum was Gutes gelesen über den - auch wenn in einige nach ein paar Episoden aushaltbarer fanden. (Das Setting is halt cool - mehr aber auch nich. Aber deshalb hatt ich auch zu viel erwartet und war besonders enttäuscht.)

  3.  stars4(Ehrengarde)
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Ersteres.
    Schätze im Manga funktioniert sowas etwas besser. Da passiert vermutlich in einem Kapitel irgendwas, wozu man kaum Kontext hat, und eine Woche (oder wie lange die für das nächste Kapitel brauchen) später wird dann kurz zurückgespult, damit es mehr Sinn ergibt. Durch die zeitliche Verschiebung kommt dann sowas wie "Spannung" auf.
    Kommt mir trotzdem wie lausiges Storytelling vor, wenn man absichtlich die Informationen, die jeder der Hauptcharaktere vor nem Tag mitgekriegt hat, vorenthält, damit ein Ereignis innerhalb der selben Episode etwas spannender wird (oder verwirrender, wie es bei mir der Fall ist^^°)

    Zitat Zitat von PeteS
    Clockwork Planet war wirklich übelst - hab ich nach Epi 1 gedroppt. Man merkte dass die Macher pur auf Service auswarn - und die Chars total nervig. Jünglicher Boy und nerviges Robo-Girl. Da hab ich sonst in andern Foren bisher auch kaum was Gutes gelesen über den - auch wenn in einige nach ein paar Episoden aushaltbarer fanden. (Das Setting is halt cool - mehr aber auch nich. Aber deshalb hatt ich auch zu viel erwartet und war besonders enttäuscht.)
    Yoah, Clockwork Planet ist bisher ziemlich lahm. Was für ein Glück, dass ich viel von den momentanen Anime schaue während ich was aufm Handheld zocke, so kann mancher Müll im Hintergrund laufen. Ist aber wieder ein gutes Beispiel, dass ein interessantes Setting definitiv nicht zu einer guten Serie führen muss.

    Geändert von Sylverthas (10.05.2017 um 20:57 Uhr)

  4.  stars1(Waldläufer)
    Der Manga erscheint monatlich und die Kapitel haben 40-50 Seiten. Das passiert durchaus dann irgendwann später im Kapitel - mit der Auflösung. Wenn ich mich recht erinnere, hatte da ja grad ein paar Szenen gelesen.

    Edit: Ja, nochmal geprüft. Kapitel 42 hat 42 Seiten bei mir. (Dürften aber einige davon am Anfang vond er Gruppe sein die den Manga übersetzt haben und nich alles rein vom Kapitel selber. Das rechne ich jetzt mal nich raus.)
    Soll glaub das Kapitel sein was in der aktuellsten Episode 6 der 2. Staffel umgesetzt wurde (so weit hab ich den Anime noch nich geguckt, aber kurz überflogen und von andern gehört).


    Bestimmte Sachen sollen dann halt plötzlicher/überraschender rüberkommen, denk ich mal. Nich unbedingt schlecht. Es umgekehrt zu machen hätte aber auch seinen Reiz (wenn man dann schon mehr weiß und "Vorfreude" haben kann).

    Geändert von PeteS (10.05.2017 um 21:12 Uhr)

  5.  stars4(Weretiger)
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen

    Zur aktuellen Boku no Hero: Meh, jetzt fängt wohl doch das typische Kampfturnier an :/
    Sehr schade, fand das Sportfest sonst bisher sehr cool. Gerade das Cavalry Battle (wird sowas in Japan an Schulen eigentlich echt gerne gemacht? Hab das schon in so vielen Anime gesehen, ey xD) war ziemlich nice, weil man Synergien der Fähigkeiten zu sehen bekam. Da ist son Kampfturnier doch total lahm gegen. Naja, werde in der nächsten Episode mal sehen, wie schnell das Pacing davon ist. Bei ein/zwei Kämpfen pro Episode läuft das Ding Gefahr, abgebrochen zu werden, auch wenn ich die Charaktere alle sehr gern mag.
    Bisher gab es ja noch nicht einmal so richtige Kämpfe in der Serie, von daher finde ich es gut und auch richtig, damit mal anzufangen. Ist ja immerhin ein Shounen.
    Der Lasertyp liefert bestimmt ab!
    Hunter x Hunter und Yu Yu Hakusho waren in der Hinsicht ja ähnlich aufgebaut, da gab es zu Beginn auch keine richtigen Kämpfe und hinterher lebten sie primär davon...
    ...
    Okay, das Turnier in Yu Yu Hakusho war zugegebenermaßen recht lang, dafür am Ende aber einfach nur . Den Kampf möchte ich unbedingt mal in einem originalgetreuen Remake mit hochauflösender Grafik und mit all den epischen Quotes, die da so fielen, erleben!

  6.  stars4(Ehrengarde)
    @Kynero: OK, hängt wohl davon ab, was man als "richtigen" Kampf ansieht. Fand den Kampf gegen die Bösen am Ende von Staffel 1 schon ganz gut; auch der Trainingskampf im Gebäude war ein richtiger Kampf und das Cavalry Battle kann man wohl auch als einen ansehen
    Aber ich verstehe, was Du meinst: Keine richtigen 1 vs. 1 Kämpfe. Und Turniere eignen sich dafür immer super.

    Ich mag zwar Shounen Serien vom Prinzip her (Charaktere, Story und so), aber Turniere kann ich einfach nicht ausstehen. Find das immer unglaublich uninteressant, wenn da pro Episode ein oder zwei Duelle sind und die Charaktere einfach nur zeigen, was für Moves sie draufhaben - und das mehrere Episoden hintereinander. Wenn dazwischen noch was anderes passieren würde - gar kein Problem, aber die meisten Turniere gehen über sehr viele Episoden :/

    edit: Wobei ich bei genauerer Überlegung sagen muss, dass die Kämpfe von Deku schon interessant sein könnten, gerade, weil er nicht einfach seine ganzen Fähigkeiten rausrotzen kann.

    Und die Liste an Shows, die ich deswegen gedropped habe, wird dann wohl um HxH erweitert (danke für die Info ), welches ich letztens angefangen hatte und sehr angenehm fand, dass es am Anfang viele anderere Wettkämpfe zwischen den Teilnehmern gibt, aber eben kein Turnier. Aber eigentlich war ja klar, dass es irgendwann Turniere geben muss ^^°

    Geändert von Sylverthas (11.05.2017 um 16:13 Uhr)

  7.  stars4(Weretiger)
    Du musst dich wahrscheinlich von dem DBZ Turnier Trauma erholen. Aber ich verstehe natürlich, was du meinst. Gerade in Animes wird das ja gerne mal lang gezogen. Bestes Beispiel war letztens sogar noch One Piece.

    Richtige Turniere gibt es in Hunter x Hunter aber eigentlich nicht. Wie du ja selbst schon gesehen hast. Also es gibt da zwar diesen Turm als "Turnierort", aber der zählt echt nicht. ^^ Du solltest auf jeden Fall weiter schauen, ist nämlich eine echt tolle Serie!
    Und Yu Yu Hakusho ist quasi ein einziges Turnier, genauso wie Rekka no Hono.

  8.  stars4(Ehrengarde)
    Haha, ja, gut möglich, dass mich DBZ da stark geschädigt hat

    Schaue verhältnismäßig selten diese klassischen Shounen Serien, daher überraschen mich manchmal diese Turniere. In Shokugeki no Souma war ich auch nicht richtig darauf vorbereitet, dass auf einmal haufenweise Kochduelle hintereinander kommen und für jedes fast eine Episode draufgeht. An sich mochte ich die Serie nämlich gerne :/
    Verstehe ja das Prinzip: Man hat haufenweise Charaktere, und 1. möchte man natürlich alle auch mal einzeln präsentieren um zu zeigen, was die für coole Sachen können. 2. interessiert es auch echt viele Leute, wie das relative Powerlevel der Chars eigentlich ist.

    Die besten Kämpfe sind aus meiner Sicht die, die nen Storygrund haben. Und das haben in Turnieren halt immer die wenigsten, einfach, weil es... naja, ein Turnier ist. Da werden halt viele Brackets gegeneinandergeschmissen. Klar gibts immer ein paar, bei denen Chars aufeinandertreffen, die ne Fehde miteinander haben. Aber so richtig *Story* ist das meist auch nicht

    Aber gut, muss auch zugeben, dass ich viele Serien sehr schnell abbreche, sobald es zu nem Turnier kommt und ich erkenne, dass das so schnell nicht vorbeigeht (siehe Souma^; aber auch Naruto hatte ich damals direkt beim ersten Turnier abgebrochen^^). Kann durchaus sein, dass ich die richtig tollen Turniere daher noch nicht erlebt habe.

    Bzw. habe ich Deinen Kommentar zu HxH wohl falsch verstanden. Du hattest nicht von Turnieren sondern Kämpfen im Allgemeinen gesprochen. Erleichtert mich dann doch etwas, da die Show eigentlich ziemlich gut ist mit vielen sympathischen Chars. Das einzige, was mir bei der Hunter Lizenz ein wenig seltsam vorkommt ist aber, dass sich anscheinend sehr wenig Frauen dafür interessieren. Musste schon nicht schlecht gucken, als über die ganzen Chars, die aus dem Turm gekommen sind, geblendet wurde, und soweit ich das erkennen konnte nur ein einziges Mädel dabei war
    Keine Ahnung, ob das dem Autor nicht aufgefallen ist, oder es ihm einfach mal total egal war. Nicht, dass ich unbedingt ne Frauenquote in der Show haben muss, aber war schon eine lustige Erkenntnis.

  9. Tsuki ga Kirei 06: Sehr schön, die üblichen Fettnäpfchen des Genres werden vermieden (Charaktere, die nicht miteinander sprechen und dann DRAMA). Ich genieße die Serie sehr. Sie kommt ohne viel Drama aus und ist in dem Sinne nicht besonders emotional, aber wirkt dafür ziemlich realistisch und entspannend. Im Moment mein Favorit des Frühlings.

    --


  10.  stars5(Held)
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Tsuki ga Kirei
    Da war wohl jemand Souseki fan.

    Wäre interessant ob die Serie vom Stil her vielleicht etwas an Souseki Kram erinnert, aber ich habe nie was von dem gelesen, insofern...

  11. Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Da war wohl jemand Souseki fan.

    Wäre interessant ob die Serie vom Stil her vielleicht etwas an Souseki Kram erinnert, aber ich habe nie was von dem gelesen, insofern...
    Es wird ziemlich viel Souseki und Dazai referenziert. Jeder Folgentitel ist der Name eines Buchs aus der klassischen japanischen Literatur. Hin und wieder wird auch Dazai zitiert, aber es ist jetzt keinem klassischen Werk direkt nachempfunden. Ist halt klassische Mittelschul-Romanze, hier jedoch etwas glaubwürdiger und mit recht viel Feingefühl aufgezogen.

    --


  12.  stars5(Engel)
    Rereations müsste Fans der Anime-Version von Fate:Zero eigentlich gefallen. Ziemlich ähnlicher Mix von Kämpfen und Exposition. Nur mit weniger epischen Kamerafahrten während Letzterer...

    --

  13.  stars5(Held)
    Ich wette, sie laufen auch nicht sinnlos im Kreis? 0/10 dropped.

  14.  stars4(Drachentöter)
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Ich wette, sie laufen auch nicht sinnlos im Kreis? 0/10 dropped.
    DAS war auch mein erster Gedanke dazu

  15.  stars4(Ehrengarde)
    Hey, die epische Kamerafahrt macht doch aus jeder Expositionszene was geniales. N bischen wie es die Monogatari Reihe auch schafft, das endlose Gelaber nicht langweilig erscheinen zu lassen

    Zitat Zitat
    Rereations müsste Fans der Anime-Version von Fate:Zero eigentlich gefallen. Ziemlich ähnlicher Mix von Kämpfen und Exposition.
    Leider dabei keine angsty Atmosphäre und so... wobei, in der letzten Ep die ich gesehen habe kam ein Mech Pilot dazu... also kann noch angsty werden

    Muss mich bei der neuesten Ep von Boku no Hero wohl ein wenig zurücknehmen. War jetzt größtenteils nichts, was ich als "reine" Kämpfe bezeichnen würde, was da vorkam und hat doch ganz gut unterhalten. War auch genug drumrum los, so dass es nicht monoton wurde. Sehe es zwar dennoch kommen, dass den Rest der Staffel jetzt das Kampfturnier füllen wird, aber so lang noch genug reingestreut wird geht das wohl irgendwie klar. Hoffentlich^^°
    Muss aber sagen, dass das Opening auch ganz gut abgeht. Man darf echt nicht unterschätzen wie viel Energie ein gutes Opening in eine Serie bringen kann. Bin aber bei der Aussprache von dem Typen immer etwas verwirrt - ist das n seltsamer Akzent, oder hab ich was mit den Ohren?

    Die neueste von Alice fand ich richtig angenehm. Irgendwie das, was ich von der Serie viel früher erwartet hatte. Hatte das ja kritisiert, aber vielleicht musste am Anfang der Kontrast geschaffen werden zu ihrem früheren und dem jetzigen eher "normaleren" Leben. Also wohl schon in Ordnung so.

    Irgendwann muss ich dann noch das trainwreck Eromanga Sensei weiterschauen. Da ich OreImo so sehr gehasst habe ist es fast meine Pflicht, hier weiter zu machen. Gut, das Argument könnte ich auch für SAO benutzen, aber dazu hab ich echt keinen Bock xD

    Geändert von Sylverthas (16.05.2017 um 22:44 Uhr)

  16.  stars5(Engel)
    Zitat Zitat
    Leider dabei keine angsty Atmosphäre und so... wobei, in der letzten Ep die ich gesehen habe kam ein Mech Pilot dazu... also kann noch angsty werden
    Bösartige Unterstellung!



    ...
    Vergiss, dass ich etwas gesagt habe...

    --

  17.  stars4(Weretiger)
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen

    Muss mich bei der neuesten Ep von Boku no Hero wohl ein wenig zurücknehmen. Waren jetzt größtenteils nichts, was ich als "reine" Kämpfe bezeichnen würde, was da vorkam und hat doch ganz gut unterhalten. War auch genug drumrum los, so dass es nicht monoton wurde. Sehe es zwar dennoch kommen, dass der Rest der Staffel jetzt das Kampfturnier füllen wird, aber so lang noch genug reingestreut wird geht das wohl irgendwie klar. Hoffentlich^^°
    Muss aber auch sagen, dass das Opening auch ganz gut abgeht. Man darf echt nicht unterschätzen wie viel Energie ein gutes Opening in eine Serie bringen kann. Bin aber bei der Aussprache von dem Typen immer etwas verwirrt - ist das n seltsamer Akzent, oder hab ich was mit den Ohren?
    Haha, ja! Man kann echt nicht behaupten, dass die Kämpfe lange gingen. Besonders der zweite. War schon sehr eindrucksvoll.
    Finde es auch cool, dass man jetzt die Kämpfe von den anderen sehen wird. Das Design von Todorokis Vater ist übrigens ganz große klasse, dieser Flammenbart gibt einfach ultra viel her.

    Das Opening gefällt mir auch richtig gut. Ist zu Beginn recht chillig mit diesem "Wo hohohoo wo hohoo..." (oder so ähnlich!) und schafft dann den schönen Spagat nach oben.

  18.  stars2(Schwertmeister)
    Shingeki no Bahamut: VIRGIN SOUL 06: Gab es keine bessere Situation, in der der Typ Nina helfen konnte?

    Boku no Hero Academia 2 07: Dekus Kampf nimmt recht viel Zeit in Anspruch, aber so wie's aussieht werden sie dafür einige andere Kämpfe schneller abwickeln. Die Reaktionen im Arztzimmer waren toll^^

    Alice to Zouroku 07: Sieht jetzt nach nettem Slice of Life aus. Ob die anderen Kinder aus dem Institut auch nochmal auftauchen werden? Da Sana fleißig die Bedeutung von Wörter erfragt, würde es mich nicht überraschen, wenn sie demnächst mal behauptet, dass sie verheiratet wäre xD.

    Little Witch Academia 19: Ah ja, eine böse "Stiefmutter", so vom Thema her. Wieder ein gutes Beispiel für schlechte Nachlassregelungen^^

    Zero kara Hajimeru Mahou no Sho 06: Autsch, Dramatik. Thirteen ist ein interessanter Gegenspieler zu Zero. Bin gespannt wie sie damit umgehen wird. Aber Albus ist um seine Situation nicht zu beneiden.

    Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records 07: Mh, Re=L gefällt mir in dieser Ep nun nicht so gut :/ Ein paar Sachen sind ganz nett, andere aber eher meh. Und für eine Beach-Ep war das auch eher schwach xD.

  19.  stars4(Ehrengarde)
    Zitat Zitat von Kynero Beitrag anzeigen
    Haha, ja! Man kann echt nicht behaupten, dass die Kämpfe lange gingen. Besonders der zweite. War schon sehr eindrucksvoll.
    Finde es auch cool, dass man jetzt die Kämpfe von den anderen sehen wird. Das Design von Todorokis Vater ist übrigens ganz große klasse, dieser Flammenbart gibt einfach ultra viel her.
    Ja, und was für Kämpfe das bisher waren. Echt sympathisch, wie die Serie ihr Tournier bisher handhabt, so dass sogar so ein Miesepeter wie ich seinen Spaß daran hat O_O

  20.  stars2(Schwertmeister)
    Shingeki no Bahamut: VIRGIN SOUL 07: Oh, Rita schwelgt in Erinnerungen an vergangene romantische Eskapaden? xD Und ich finde so langsam hat sich die Serie lange genug in der Stadt aufgehalten. Ein bisschen Abwechslung wäre wirklich nicht verkehrt. Da hatte die erste Serie einfach mehr zu bieten.

    Boku no Hero Academia 2 08: Die Matches haben einiges zu bieten und sind ein paar lustige Ideen dabei. Hilft sicherlich auch, dass es so viele auf einmal sind, wodurch es interessanter bleibt. Mal sehen wie sich da der nächste Kampf schlägt.

    Alice to Zouroku 08: Sana kann ziemlich gut schmollen . Und ich schätze der nächste Plot wird so langsam vorbereitet?

    Little Witch Academia 20: Scheint so, als ob es unter den großen 9 Hexen In war, zum Baum zu werden^^ Hätte mich auch nicht überrascht, wenn Dianas Rettungsaktion als Ersatz für das Ritual durchgegangen wäre.

    Zero kara Hajimeru Mahou no Sho 07: Interessante Entwicklungen. Das Timing war für Zero natürlich etwas ungünstig.

    Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records 08: Mh, der Arc zieht die Serie weiter runter und Re=L wird schlimmer. Vielleicht wird es nochmal besser, sobald der Arc abgeschlossen ist, aber so wirklich kann ich da nicht dran glauben. Na ja, schade, der kleine Lehrer Twist konnte die Serie nicht vor dem mittelmaß LN-Niveau bewahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •