Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 76

Thema: Anime Spring Season 2017

  1. Die meisten Serien für den Frühling dürften angekündigt sein. Gibt durchaus ein paar Fortsetzungen und neue Titel, auf die ich mich freue. Dass es eine maue Season wird, kann ich also schon mal ausschließen. Nach großen Highlights sieht es aktuell aber auch nicht aus. Mal schauen.

    Was ich definitiv gucken werde:
    • Natsume Yuujinchou Roku: Für mich als Natsume-Fan natürlich ein Muss, zumal S5 ja auch nicht enttäuscht hat.
    • The Eccentric Family 2: Die erste Staffel war toll und S2 wird es bestimmt auch werden. Einfach sehr angenehmes, leicht verrücktes Slice-of-Life mit sympathischen Charakteren und schönen Designs.
    • Sakura Quest: P.A. Works trifft nicht immer den Nerv, aber ihre bodenständigeren Originalwerke schaffen das immerhin recht häufig. Entsprechend habe ich gewisse Erwartungen, zumal die Serie ja in die Fußstapfen von Hansaku Iroha und Shirobako, den anderen beiden Karriereserien des Studios, tritt.
    • Attack on Titan S2: Lange ist’s her. Ich gehörte ja schon nicht zu den Hypern von S1, aber die Serie hatte immerhin gute Action und teils coole Ideen. Meine Erwartungen sind aber nicht allzu hoch, da S1 imo insbesondere später stark unter Shounen-Tropes gelitten hat und die Charaktere uninteressant waren.

    Was ich vielleicht gucken werde:
    • Shingeki no Bahamut: Virgin Souls: S1 war trotz einiger Schwächen eine ganz solide klassische Fantasy/Abenteuer-Serie. Soll scheinbar 25 Folgen kriegen. Ungemein freue ich mich jetzt nicht drauf, aber reinschauen werde ich wohl.
    • Saekano S2: S1 war ja sehr enttäuschend. Mal sehen, ob sich der Trend fortsetzt...
    • Fukumenkei Noise: Weiß noch nicht so recht, was ich hier erwarten soll. Ein Shoujo-Musik-Manga als Vorlage klingt schon ganz interessant. Hoffentlich geht’s nicht zu sehr in Reverse-Harem-Richtung.
    • Atom: The Beginning: Vielversprechendes Team und als Vorgeschichte zu Astro Boy auch inhaltlich ganz interessant. Bin mal gespannt.
    • Kekkai Sensen & BEYOND: S1 hab ich noch nicht gesehen, werde ich vielleicht noch nachholen. Schade, dass Rie Matsumoto für S2 nicht mehr an Bord ist, macht die Serie gleich uninteressanter.
    • My Hero Academia S2: Vielleicht schaff ich's auch hier, mal S1 vorher nachzuholen.
    • Tsuki ga Kirei: Könnte ein fluffiger Romance-Anime werden, Designs sind ganz nett. Hoffentlich nicht zu viel Drama.

    Obligatorischer AniChart-Link: http://anichart.net/spring

    --


    Geändert von Narcissu (11.02.2017 um 18:09 Uhr)

  2.  stars5(Engel)
    Bis auf Shingeki no Kyojin 2 und Rereators nichts dabei, was interessant aussieht.

    Und Dragonball Super und Applimon laufen ja auch immer noch.

    --

  3.  stars3(Ehrengarde)
    Nachdem ich die letzten Seasons (inklusive der aktuellen) allesamt eher schwach fand, schaut die nächste Season etwas besser aus. Hoffentlich hält dieser erste Eindruck auch an.

    Auf jeden Fall ansehen werde ich:
    • Attack on Titan Season 2 - Ich mochte die erste Season. Ist der Manga inzwischen abgeschlossen, oder muss man wieder mit einem Nicht-Ende rechnen?
    • Kekkai Sensen Season 2 - Eine der besseren Serien 2015. Bin gespannt ob eine zweite Staffel daran anknüpfen kann.
    • Saenai Heroine no Sodatekata Season 2 - Erste Season war nichts Überragendes, aber ich fand es ganz unterhaltsam.
    • Seikaisuru Kado - Die Grundprämisse mit dem Alienwürfel ist für mich interessanter als der ganze Rest der Season. Trailer hab ich schon mal gepostet. Hoffe nur dass ich nicht enttäuscht werde.


    Dazu viele Vielleicht's:
    • Re: CREATORS - Grundidee ist vom Black Lagoon Mangaka. Mein Interesse ist erst mal geweckt.
    • Renai Boukun - Romcom; Love Triangle mit Yandere und Engel. Das erste Chapter vom Manga war ganz okay, wenn man mit der Prämisse anfangen kann.
    • Tsuki ga Kirei - Romance kann ich immer mal reinschauen.
    • Souryo to Majiwaru Shikiyoku no Yoru ni - dito
    • Busou Shoujo Machiavellianism - Ich erwarte Harem, aber vielleicht ist ja doch ganz interessant.
    • Fukumenkei Noise - Wenn es ein Love Triangle wird wäre ich dabei, bei Reverse Harem eher weniger.



    Dazu gibt es einen Haufen Light Novel Adaptionen (CLOCKWORK PLANET, Rokudenashi Majutsu Koushi to Kinki Kyouten, SAGRADA RESET, Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka?, Zero kara Hajimeru Mahou no Sho) irgendwas davon muss doch anschaubar sein. ^^

    Hmm beim durchschauen der Liste hat mein positiver Ersteindruck schon wieder etwas gelitten, aber ich lass den ersten Satz einfach mal so stehen. ^^ Wahrscheinlich werde ich aber wieder nicht sonderlich viel schauen.

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

  4.  stars5(Engel)
    Zitat Zitat
    Attack on Titan Season 2 - Ich mochte die erste Season. Ist der Manga inzwischen abgeschlossen, oder muss man wieder mit einem Nicht-Ende rechnen?
    Noch nicht abgeschlossen. Und so, wie die Handlung gerade verläuft, kann ich absolut nicht vorhersagen, ob das Ende demnächst kommt, oder ob es noch 100 Kapitel weitergeht...

    --

  5.  stars2(Schwertmeister)
    Beim ersten überfliegen sieht es meistens nicht so aus, als ob viel ansprechendes dabei wäre, aber dann bleiben oft doch so 7 bis 9 Serie hängen. Auch wenn diesmal ein paar mehr Wackelkandidaten dabei sind, wo ich mir nicht sicher bin, wie lange die durchhalten werden^^

    Alice to Zouroku: Mh, bin ich mir nicht wirklich sicher, was einen hier erwartet, aber ich mag das Cover und lass mich mal überraschen.
    Boku no Hero Academia 2: Die erste Season hat mir gut gefallen, da geht die Zweite sicher auch in Ordnung^^.
    GRANBLUE FANTASY The Animation: Die ersten zwei Eps konnten noch nicht wirklich überzeugen, aber ich will der Serie mal noch ein paar mehr Folgen einräumen. Vielleicht wirds ja besser.
    Kekkai Sensen & BEYOND: Ein paar Sachen hatten mir damals glaube ich nicht so gefallen, aber unterhaltsam war die Serie auf jedenfall. Wird angeschaut^^
    Rokudenashi Majutsu Koushi to Kinki Kyouten: Keine Ahnung warum, aber die Beschreibung spricht mich irgendwie an. Dabei hat die Beschreibung all die typischen Elemente von anderen Serien, wo der Prota seine awesome Kräfte versteckt. Aber vielleicht hilft es ja wirklich, wenn er kein Student, sondern Lehrer ist?
    Shingeki no Bahamut: VIRGIN SOUL: Bin mal gespannt, ob sie die Qualität vom ersten Teil halten können und was sie sich diesmal ausgedacht haben.
    Zero kara Hajimeru Mahou no Sho: Mh, klingt doch ganz nett, vielleicht wird es das ja auch?^^

  6.  stars1(Waldläufer)
    Sind so einige Fortsetzungen dabei. Aber das wechselt sich oft immer ab. Aktuelle Saison guck ich kaum Fortsetzungen. Kommende Saison dann schon so einige.

    Definitiv NICHT gucken werd ich:
    Eromanga Sensei (Wäre die Schwester nicht der Eromanga-sensei, könnte das eventuell interessant werden. So gibts sicher zu viele nervige Bruder-Schwester-Momente.)
    Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records (Sieht wie so ein 08/15er aus. Zumindest als ich auf die Webseite ging ... wie die Chars da präsentiert wurden. Und die gefielen mir optisch auch nicht.)
    Saenai Heroine no Sodatekata Flat (noitaminA - aber einer der schlechtesten davon. Vorige Staffel bei Episode 00 nach 2 Drittel der Episode - wofür ich Stunden brauchte, da immer pausierte, weil langweilig - abgebrochen.)

    SICHER, da Fortsetzungen:
    Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darouka Gaiden: Sword Oratoria (DanMachi war nur "okay", aber okay genug um mehr zu gucken. Vor allem da Fokus auf dem bessern Girl liegen soll. Drop wäre dennoch möglich, falls ich Zeit einsparen muss.)
    Berserk (2017) (Berserk ist bekannt. Ich nutz die Chance mehr von der Story zu sehen. Manga plan ich nämlich nicht zu lesen - zu viel aufzuholen. Außerdem sagte mir das Golden Age was ja schon vorbei ist mehr zu als dieses zu "abgedrehte" was dann so passierte - was als Anime noch cool zu gucken scheint.)
    Shingeki no Kyojin Season 2 (Ist bekannt und okay genug um ihn zu gucken um mitreden zu können. Manga und die paar OVAs die kamen muss ich mal aufholen. Mainchars zwar nervig und Pacing fand ich im Anime zu langsam. Aber OST, Action und Nebencharaktere - wie z. B. Jean - waren cool.)
    Shingeki no Bahamut: Virgin Soul (Vorige Staffel war cool. Coole Chars und Chardesign. Freue mich auf mehr.)
    Natsume Yuujinchou Roku (Klarer Pflichtanime. Dazu muss man nich mehr sagen.)


    Genug in die man VIELLEICHT mal reingucken kann sind auch noch dabei. Die Liste ist aber nicht abschließend. Zu manchen hatte ich noch nicht genug Eindrücke. (Beschreibung noch nicht vorhanden oder nicht so aussagekräftig. Entscheide dann spontan wie ich Zeit hab ob ich noch in irgendwelche Episoden 1 reingucken von Sachen hier nicht gelistet.) Folgende sind mal geplant - zumindest mal zum Reingucken:

    Granblue Fantasy The Animation (Eher Nein. Hab in Episoden 1+2 schon reingeguckt. Chars schienen nicht soo interessant und im Vergleich zum aktuell laufenden stärkeren Chain Chronicles recht schwach. Aber ich geb mal noch Episode 3 und 4 ne Chance.)
    Kabukibu! (Von Deen, die den Rakugo-Anime machten ... und Kabukibu klingt nach Kabuki, auch so ne Unterhaltungskunst. Kann man mal in die erste Episode reingucken.)
    Gin no Guardian (Mal reingucken ...)
    Clockwork Planet (Mal reingucken. viele Girls sichtbar. Aber auch ein Kerl im Hintergrund. Eventuell ist da auch Plot.)
    Seikai Suru Kado (Der Kerl sieht cool aus.)
    Zero kara Hajimeru Mahou no Sho (Mal reingucken, auch wenn die Hexe eher nervig wirkt. Ihre Begleiter könnten das ausgleichen.)
    Rereators (Soll Original sein. Chars sehen gut/interessant. Mal reingucken. Nahkampfwaffen + nach moderner Welt aussehendes Haus im Hintergrund. Könnte solide Action werden.)
    Atom: The Beginning (Char Design sieht gut aus. Setting klingt interessant.)
    Busou Shoujo Machiavellianism (Könnte solide Action werden mit ner Mischung von Girls von denen zumindest einige okay sind. Vielleicht auch kurze knackige Arcs a la Strike the Blood, welcher damit ja gut unterhalten konnte.)

  7.  stars5(Kein Leben)
    Bischen was interessantes haben sie.

    Kabukibu!, Warau Salesman NEW und Uchouten Kazoku 2 stehen fix auf der Liste. Die FAGs-Serie ist auch drauf, aber ich habe keine großen Hoffnungen für die. Zumindest ist diese Saison was die Roboter angeht nicht schlecht aufgestellt - ATOM: THE BEGINNING ist in den Paar Kapiteln, die ich gesehen habe nicht schlecht gewesen und ID-0 wird auch mal angeschaut. Ani ni Tsukeru Kusuri wa Nai! steht auf der Liste weil's Chinesisch ist.

  8.  stars3(Ehrengarde)
    Random Curiosity *klick* haben wieder ihre Season Preview veröffentlicht, falls sich noch wer Inspirationen holen möchte. Kekkai Sensen S2 wurde leider auf Herbst verschoben, aber die Liste der Serien in die ich zumindest mal reinschauen möchte ist trotzdem überraschend lang. Im Hinblick darauf das ich weniger (durchschnittliche) Serien schauen möchte, werde ich da kräftig aussieben müssen.

    Außerdem gibts noch ein paar Videos von mir.
    Seikaisuru Kado


    Re:Creators


    Und SukaSuka weil er neu ist und ich positives darüber gehört habe.

    (Auch wenn mich der Trailer noch nicht überzeugt hat.)

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

  9. Ich freu mich mittlerweile zusätzlich zu den oben genannten Titel auf Alice to Zouroku, sieht sehr niedlich aus und ist hoffentlich nach meinem Geschmack.

    Laughing Salesman New werde ich auch mal im Auge behalten. Die alte Serie war ziemlich skurril. Vielleicht zu skurril für viele, aber definitiv nicht reizlos.

    An Kado bin ich auch moderat interessiert, aber habe Angst, dass mich die Charaktere da komplett kalt lassen.

    Das SukaSuka-Video spricht mich tatsächlich auch an, trotz scheinbar generischem Fantasy-Setting. Werde ich auch mal reingucken.

    --


  10.  stars3(Ehrengarde)
    Alice to Zouroku (Episode 1)
    Der Einstieg hat mir gut gefallen, aber es wird ziemlich schnell deutlich dass sich die Serie trotz des Settings nicht sonderlich ernst nimmt. Eine ernstere Herangehensweise hätte mir persönlich allerdings deutlich besser gefallen und die Verwendung von CGI ist mir während der Autoverfolgungsjagd auch negativ aufgefallen. Im Verlauf der Doppelfolge wird aber deutlich das es der Serie mehr um die Großvater Enkelin Beziehung zwischen Sana und Zouroku geht, was mich persönlich eigentlich eher wenig reizt. Ich hätte viel lieber eine Serie über die Implikationen, Möglichkeiten und Gefahren von Sanas Fähigkeiten gesehen, immerhin scheint sie (intelligentes?) Leben aus halbgefüllten Plastikwasserflaschen erschaffen zu haben. Sprich die Powerpoint-Präsentation der Antagonisten hat in mir mehr Interesse geweckt als die ganze Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren, und ich schätze das bedeutet nichts Gutes für mein fortgesetztes Interesse an der Serie, aber 3 Episoden gebe ich mir.


    GRANBLUE FANTASY The Animation (Episode 1+2)
    Hab ich mir letztes Season gespart nachdem klar war das die Serie erst jetzt startet. Abgesehen von den Luftschiffen fand ich das Setting und die Storyprämisse ziemlich generisch und ausgelutscht. Die Charaktere fand ich dabei noch okay, aber der Mini-Drachen Begleiter war nervig, der Antagonist unangenehm Klischeehaft überzeichnet und die Animation hat ein wenig geschwankt. Die nächste Folge werde ich mir noch geben, aber in dieser Season wird es wahrscheinlich zu viel Konkurrenz geben um dranzubleiben. Einen gewissen klassischen Charme will ich der Serie aber nicht absprechen.


    Shingeki no Kyojin Season 2 (Episode 1)
    Setzt nahtlos an erste Season abgesehen von einem 90 Sekunden Recap, und ich fand es nach den Jahren etwas schwer reinzukommen obwohl ich die letzten Folgen der ersten Season nochmal gesehen habe und damals auch ein Stück vom Manga gelesen habe. Im Laufe der Folge legt sich das etwas aber bis ich die Namen der ganzen Nebencharaktere wieder kenne wird es wohl dauern. ^^
    Aber auch vom Stil, den Animationen und vom Opening knüpft die Serie wieder an ihren Vorgänger an. Nur schade das wohl wieder nicht mit einem Abschluss zu rechnen ist. Zumindest sollte es bei 12 Episoden aber auch keine Filler geben. Ich freue mich jedenfalls wieder drauf.


    Gin no Guardian (Episode 1)
    Das war kurz und relativ wirr. 13min inklusive OP & ED. Die Serie springt zwischen einem recht belanglos wirkenden Kampf gegen Untote und einer Handlungsebene die früher spielt und wahrscheinlich zeigen soll wie es dazukommt hin und her. Es geht ja wohl um irgendein Game, aber das wurde in der ersten Folge nicht thematisiert und generell komme sie bei der Hintergrundstory mangels Zeit nicht sonderlich weit, weshalb das ganze recht zusammenhangslos wirkt. Pluspunkte sammelte der Protagonist, weil er eine Katze hat und um sie zu retten ins Wasser springt obwohl er nicht schwimmen kann. ^^ (Die Katze ist jedenfalls ein besserer Sidekick als der Drache bei Granblue Fantasy. ;P)
    Kann mir momentan nicht vorstellen dass ich länger dranbleibe, aber solange mich die Season noch nicht völlig überflutet hat werde ich der Serie noch ein paar Folgen geben.

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

    Geändert von Kayano (03.04.2017 um 14:08 Uhr)

  11.  stars4(Weretiger)
    Boku no Hero Academia hat mich direkt wieder überzeugt. Sehr cool, wie die Serie es schafft, ein auf den ersten Blick völlig banales Event so aufzubauen, dass man sich als Zuschauer darauf freut! Das Sportfest wird bestimmt super, zumal man anscheinend auch viele hochkarätige Charaktere antreffen wird, was mir an so Shounen Serien immer ganz gut gefällt. Schließlich liebe ich Turniere in diesem Genre.

  12.  stars5(Kein Leben)
    Verfickt, sie knallen wirklich die ganze aktuelle FAG-Linie in den FAG-Zeichentrick.

    Serienstatus: Gerettet.

  13.  stars2(Schwertmeister)
    Boku no Hero Academia 2 01: Es gibt auch noch eine Ep 00, aber das ist nur eine Zusammenfassung von Season 1. Falls man also seine Erinnerung auffrischen will, kann man es sich ansehen, aber ansonsten würde ich es skippen^^. Ep 01 kommt allerdings auch nicht ganz ohne Rückblick aus. Aber ein guter Einstieg und ich bin gespannt, was sie bei dem Event alles zu bieten haben. Deku fühlt den Druck, aber das ist ja nichts neues.

    Alice to Zouroku 01: Actionreicher Einstieg mit einer netten Portion Humor. Der alte Mann macht eine gute Figur und funktioniert gut mit Sana. Ich bin gespannt, in welche Richtung es nun weitergeht. Das CGI ist ziemlich offensichtlich, aber solange sie es nur für Autos und Co. einsetzen stört es mich nicht.

  14.  stars5(Engel)
    Attack on Kyojin 2: Ich bin schwer enttäusch! Wo ist mein Opening mit völlig unverständlichem deutschen Gesang?!

    --

  15.  stars2(Schwertmeister)
    Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records 01: Eine wunderbare erste Ep. Nutzt zwar auch einige der üblichen Klischees (Tsundere, Umkleide, etc.) und die Schuluniform könnten auch Stripper tragen, aber ich fand es rundum amüsant. Und hey, das Trägerschnipsen hat echt was Hängt natürlich auch viel am Main, der versucht sich die Welt so zurechtzubiegen, wie sie ihm gefällt. Mit wenig Erfolg^^. Mal sehen ob sich das auch auf Dauer halten kann, vor allem da später bestimmt auch noch ein paar ernstere Töne angeschlagen werden.

  16.  stars5(Engel)
    Rereators: Hätte bei dem Titel eigentlich erwartet, dass es darum geht, dass kreative Leute eigene Figuren erschaffen, und diese im Fate-Stil gegeneinander kämpfen lassen. Bisher haben wir aber nur "Anime-Mädel wird lebendig" . Naja, an Exposition haben sie in der ersten Episode gespart, wird also vielleicht noch...

    --

  17.  stars3(Ehrengarde)
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Rereators: Hätte bei dem Titel eigentlich erwartet, dass es darum geht, dass kreative Leute eigene Figuren erschaffen, und diese im Fate-Stil gegeneinander kämpfen lassen. Bisher haben wir aber nur "Anime-Mädel wird lebendig" . Naja, an Exposition haben sie in der ersten Episode gespart, wird also vielleicht noch...
    Also mein Eindruck war auch schon vorher das es bei Re-Creators darum geht das Charaktere aus verschiedenen Werken, von der Existenz ihrer Schöpfer und deren Welt (also uns auf der Erde, den Autoren der Animes, LNs usw.) erfahren und eventuell nicht davon erfreut sind durch welche Qualen wir sie schicken zu unserer Unterhaltung. Und genau das haben wir ja auch bekommen. Eigentlich eine simple Prämisse, aber wie ich finde eine mit viel Potenzial. Ich bin mir sicher ich hab auch schon mal sowas in der Richtung dieser Thematik gesehen (auch wenn es mir jetzt nicht einfallen will), aber ich finde den Ansatz interessanter als vieles andere was so bei Animes passiert. Mal schauen wie viel sie aus dem Ansatz machen, aber mir hat die erste Folge jedenfalls ziemlich gut gefallen.


    Seikaisuru Kado (Episode 0+1)
    Episode 0 diente mehr oder weniger nur der Einführung der Charaktere, was sicherlich nicht die schlechteste Verwendung für eine Bonus(?)Episode ist. Allerdings ist sie damit nicht wirklich optional weil es in der ersten Episode nur sehr wenig zu den Charakteren gibt. Episode 1 hat mir dann aber sehr gut gefallen, abgesehen von der Wissenschaftlerin die völlig albern überzogen, als Comedy Relief benutzt wurde und das mit dem Panzer wäre so in einem Erstkontaktszenario mit Sicherheit nie passiert. Flugzeug hin oder her. Aber die Inszenierung mit dem Würfel das hat mir alles super gefallen. Ich hoffe nur dass die Serie jetzt nicht abbaut, ist nach einer Episode schwer einzuschätzen. Aber alleine auf Grund der Thematik werde ich die Serie mit ziemlicher Sicherheit schauen.


    Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records (Episode 1)
    Am meisten gelacht hab ich über den krassen Kontrast zwischen den Stripper-Uniformen (Danke Dnamei ^^) und der restlichen Bevölkerung die im still des frühen 20. Jahrhunderts inklusive Melone rumlaufen und Kutschen fahren. ;P
    Den Rest fand ich eigentlich weniger lustig und ziemlich generisch. Zusammenfassungen haben schon angekündigt dass der Protagonist nächste Folge seine Stärke zeigt, weil es ja was zu beschützen gibt (siehe Prolog), aber fesseln kann mich das irgendwie nicht. Mal schauen wie sich die Season weiter entwickelt, aber die Chancen für diese Serie stehen bei mir eher schlecht.


    Tsuki ga Kirei (Episode 1)
    Die Romanze entwickelt sich zwar im Schneckentempo aber das ist man ja eigentlich gar nicht anders gewohnt. Dafür fand ich es aber ganz niedlich und liebenswert. Auch die Situation sich im Familienrestaurant mit den Familien zu begegnen war mal was anderes. Da es in der Romance Kategorie ohnehin nicht viel Konkurrenz gibt ist die Serie für mich diese Season schon sicher gesetzt nach Episode 1.


    Sagrada Reset (Episode 1)
    Puhh das war irgendwie seltsam. Obwohl die Serie eine ziemlich ruhige Art an den Tag legt, fand ich das von den Themen und den Handlungsstrang deutlich überstürzt. Wieso wird bereits in der ersten Folge schweren Kindheitstraumas eines Hauptcharakters thematisiert, warum klingt das so als hätten sie schon eine Lösung dafür und wollten den Charakter jetzt nächste Folge heilen. Wenn das so kommt geht es mir zu einfach und auch zu schnell. Keine Ahnung was ich davon halten soll. Es wirkt so als wollten die die Basis des Teams schaffen um dann mit den Fähigkeiten anderen zu helfen, aber dann dürfen sie den Einstieg nicht so hetzten.


    Busou Shoujo Machiavellism (Episode 1)
    Keine Ahnung was ich erwartet habe. Beim ansehen fand ich den Prämisse mit der ehemaligen Mädchenschule auf der alle Mädchen bewaffnet sind und sich alle Jungs schminken müssen, schon ziemlich dumm. Zumindest sah der Kampf zwischen dem Protagonisten und einem der weiblichen Hauptcharaktere nicht schlecht aus und das Setting sollten den bei der Zusammensetzung des Casts zu erwarteten Harem verhindern, aber ich bin mir nicht sicher ob das mein Interesse halten kann. Die weiblichen Hauptcharaktere und der Protagonist wurden jedenfalls antagonistisch eingeführt, aber wahrscheinlich muss das nichts heißen.


    Clockwork Planet (Episode 1)
    Der Kampf zum Einstieg, der als Vorschau diente war so langweilig das mir die Füße eingeschlafen sind. Der Protagonist kann bisweilen ziemlich anstrengend sein und seine Master-Servant Beziehung mit dem gefundenen Androiden ist auch ziemlich vorhersehbar, aber das Setting mit den vielen Uhrwerken hat einen interessanten Steampunk Flair. Auch wenn sie es bisweilen übertreiben und einfach überall Zahnräder rein klatschen... Als Rotoren oder sie kommen einfach unbeweglich aus der Motorhaube eines Fahrzeuges. Außerdem wirkt es so ein bisschen als ob es am Anfang zwei Erzählstränge gibt, was zumindest für etwas Abwechslung sorgt. Ich werde der Serie mal 3 Folgen, geben aber mein Ersteindruck ist nicht sonderlich positiv trotz interessantem Setting.


    Renai Boukun (Episode 1)
    Ich hatte das Ganze nach dem ersten Kapitel noch als Love-Triangle bezeichnet, aber es könnte sich auch noch als Harem entpuppen. Ist nach der ersten Episode noch nicht abzusehen, aber auch weniger wichtig, weil die Serie doch sehr viel stärker Comedy als Romance ist. (Deutlich mehr Comedy als z.B. Nisekoi.)Man sollte also eine Comedy Serie erwarten und sich ihr dementsprechend nähern. Als Comedy fand ich persönlich jetzt nicht so schlecht und viele Alternative im Comedy Bereich habe ich diese Season nicht gesehen, von daher bleibe ich vielleicht sogar dran, aber das ist sicher ziemliche Geschmackssache.

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

  18. Kado: The Right Answer 00-01: War bisher ganz okay. Dass sie von handgezeichnet (Ep. 0) auf computeranimiert (Ep. 1) wechseln, ist etwas seltsam. Thematisch reizt es mich bisher noch nicht so. Folge 1 war 'ne nette Charaktereinführung, aber die übernatürlichen Elemente interessieren mich bisher nicht so und ich bin generell nicht so der Freund von Tech- und Polittalk, wovon es hier ja viel zu geben scheint. Gibt ja etliche Beamten und Minister, deren Namen ich mir nicht wirklich merken kann, aber nach Folge 1 scheint die Serie ja eh eine andere Richtung einzuschlagen. Bin mal gespannt. Und jap, die Wissenschaftlerin fand ich auch völlig unpassend in dem sonst ernsten Setting.

    Tsuki ga Kirei 01: Die erste Folge fand ich ziemlich gut, angenehme Teenager-Romanze halt. Die Awkwardness wurde sehr gut rübergebracht und die Serie arbeitet sehr viel mit Geräuschkulissen und Körpersprache, was mir sehr gut gefällt. Die Beschreibung der Serie redet allerdings von einem Love Polygon, was ich wiederum nicht so gut finde. Visuell sehr ansprechend. Da es ein Originalwerk ist, wird die Geschichte hoffentlich auch abgeschlossen sein. Dass LINE der Sponsor ist, merkt man leider unangenehm stark, denn in der ersten Folge ist der Messenger quasi omnipräsent.

    Laughing Salesman 01: Nicht so verstörend wie die eine Folge, die ich aus der alten Serie gesehen habe, aber das Thema ist das gleiche. Episodischer Aufbau, zwei Geschichten pro Serie, jeweils mit einem schwarzen Ende. Ist auf jeden Fall ungewöhnlich und teilweise auch philosophisch angehaucht, aber auch keinesfalls überragend. Opening- und besonders Ending-Lied sind toll.

    The Silver Guardian 01-02: Generische Fantasy-Serie, wie die meisten der aktuellen China-Serien von Emon. Aber gar nicht mal schlecht, nur halt klassisch und von der Präsentation auch keinesfalls besonders.

    --


  19.  stars5(Engel)
    Zitat Zitat
    Ich bin mir sicher ich hab auch schon mal sowas in der Richtung dieser Thematik gesehen (auch wenn es mir jetzt nicht einfallen will)
    Last Action Hero?

    --

  20.  stars3(Ehrengarde)
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Last Action Hero?
    Stimmt! ^^
    Wobei ich irgendwie noch an was anderes dachte was mir aber noch nicht eingefallen ist. Last Action Hero ist zwar schon eine Weile her bei mir aber ich denke aus der Idee kann man noch mehr machen. Oder es endet so wie Aldnoah, aber zuerst mal bin ich optimitisch.

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •