Seite 22 von 22 ErsteErste ... 121819202122
Ergebnis 421 bis 440 von 440

Thema: Endzeit

  1. #421
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade die postapokalyptischen Konsequenzen fertiggestellt, die einem Helden blühen, der auf offener Straße nach einer Uhr greift, bin zudem mit einer großen Ausbruchsszene endlich zufrieden und habe die örtliche Supermarktruine strikt nach dem Warenangebot der belgischen 60er Jahre sortiert.
    Es sind exakt diese Satzkonstruktionen, die immer wieder erfolgreich dafür sorgen, dass ich hier her komme und das Spiel niemals aus den Augen verliere. Ich hab neulich tatsächlich geträumt, dass die Vollversion von "Endzeit" nicht mehr kommen wird, weil du die Spieleentwicklung an den Nagel gehängt hast. Ich bin tierisch froh, dass das nur ein schrecklicher Traum war, denn gegen diese apokalyptische Vorstellung ist ein Marsch durch das vom Atomkrieg gebeutelte Belgien vergleichsweise ein entspannter Waldspaziergang mit regem Eichhörnchentreiben und süßem Vogelgesang.

    Geändert von Ken der Kot (31.01.2019 um 17:48 Uhr)

  2. #422
    @ Ken der Kot
    Oh Gott, dieser Husten! Was ist das in meinem Taschentuch? Etwa ...? Ach, ein Glück, nur an roter Bete verschluckt.
    Zum Glück bin ich ebenso unsterblich wie anhaltend motiviert.

  3. #423
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    Zum Glück bin ich ebenso unsterblich wie anhaltend motiviert.
    Für dich und deine Projekte wünsch ich dir nur das allerbeste

    Das schreibe ich übrigens gerade, während ich deine hpage-Seite nach News stalke, denn man weiß ja nie, Troll. Man weiß ja nie.

  4. #424
    Moin zusammen,
    ich habe mich, nachdem ich gelegentlich schon mitgelesen habe, nun entschlossen, mich auch hier anzumelden!
    Ich spiele die bekannten Makergames schon seit gefühlt 15 Jahren, zumindest hat es damals mit "VD1" angefangen.
    Jahrelang war "UiD" das unanfechtbare Highlight der Makerszene für mich, doch letztes Jahr bin ich das erste Mal mit der "Allreise" in Berührung gekommen, welches sich recht schnell an Grandys Game vorbeischlängelte und seitdem einen festen Platz in meinem Makerherzen hat! Da diese beiden Spiele, "UiD" und die "Allreise", für mich so prägend waren, habe ich Grandy über FB mal nach seiner Meinung zu dir, real Troll, gefragt (ich bin da nicht mit Klarnamen angemeldet, also kann mich niemand zu Hause stalken ). Ich bin nämlich immer noch dabei, mich an die neuere Makerengine zu gewöhnen, daher hat mich "Endzeit" bisher auch noch nicht so abgeholt wie die "Allreise" oder "Wolfenhain". Aber da gerade das Remake von "UiD", "Endzeit" UND "VD3" in der Mache sind und leider nicht mehr auf der alten 2000er- oder 2003er-Engine basieren, werde ich mich schon zwingen, Gefallen daran zu finden

    Also dann, ich hoffe auf spannende Gespräche und viel Spaß beim Zocken

  5. #425
    @ Ken der Kot
    Die Seite zu belauern, lohnt tatsächlich, denn aktuell behaupte ich dort, die dritte Episode zu nunmehr 80% entwickelt zu haben. Der Löwenanteil ist fertig, den Rest erstelle ich in der kommenden Zeit natürlich auch noch mit der gebührenden Sorgfalt.

    @ Stifler
    Willkommen im Forum. Mit meinen Spielen tanze ich kurzerhand auf beiden Hochzeiten und habe sowohl etwas für den Klassikfreund der alten Schule (Midi-Musik reicht!) als auch für die zeitgeistigen Verrückten (audiovisuelle Dynamik geht ein Stück weit auch mit dem RPG Maker) in petto. Vor einiger Zeit tobte deswegen noch unter 14 schwerbehelmten Kreuzrittern (eigene Zählung) ein Kampf, inzwischen ist der Streit um den einzig wahrhaften Weg des offenbarten Spieleentwickelns einer etwas entspannteren Haltung gewichen. Falls du partout noch nicht in die Spiele auf neuerer Makerbasis reinspielen magst, wirst du immer noch reichlich Material nach altem Handwerk finden. Kennst du schon die "Sternenkind-Saga"?
    Oder du gehst nicht in direkter Linie auf die Spiele mit neuem RPG-Maker-Untersatz zu, sondern machst einen lässigen Halbschritt. Viele Spiele haben schon eine aufgemotzte Technik im Innenbereich, halten aber noch der alten Grafik die Treue. Kelven macht in der Beziehung einiges, ich selbst halte es aktuell mit "Endzeit" nicht anders. Das volle Programm, bei dem sich Technik und Optik die Hand geben, wird ebenfalls im Atelier gepflegt. Sorata baut gerade sein langjähriges Projekt Charon 2 neuerlich um, das hat hier ebenfalls seine Fans.

  6. #426
    @Stifler. Das Gefühl kenne ich. Ich muss gestehen das mir vom Visuellen und dem Kampfsystem her der 2k und 2k3 besser gefallen als die neueren aber auch die neueren können gute Spiele produzieren wie troll hier ja unter beweis stellt und das UiD remake sieht auch wirklich gut aus. Nur das Standartaussehen von den Grafiken der neueren Maker ist nicht ganz so meint.

    Und auch von mir noch ein herliches: Willkommen in unserem Forum.

  7. #427
    Danke für das herzliche Willkommenheißen!
    real Troll:
    Ich versuche gerade, mich über Endzeit an die neuere Engine zu gewöhnen, aber das braucht definitiv Zeit. Was der Bauer nicht kennt...
    "Sternenkind-Saga" kenne ich, jedoch verweilt das Spiel seit geraumer Zeit in einem ungenutzen Ordner, da ich stets wieder zum altbekannten Gemüse zurückkehre. Von "Desert Nightmare" habe ich die alte Version schon gerne gespielt (auch wegen der grandiosen Silent-Hill-Musikstücke), genau wie "Calm Falls 1 & 2" oder "Dreamland R".

    Jedenfalls werde ich versuchen, mich weiter über "Endzeit" umzugewöhnen. Das Setting im postapokalyptischen Brüssel gefällt mir nämlich sehr! Lediglich Kapitän Atom ist mir noch etwas zu flach, aber du hast ja bereits angekündigt, jeder Figur noch Hintergrundgeschichte hinzuzufügen. Ich bleibe am Ball!

    @wusch:
    Genau, auch das Kampfsystem wie bei der "Allreise" oder "UiD" hat mir sehr gefallen, schon bei "Wolfenhain" oder "VD2" hat mir der zeitliche Druck nicht besonders zugesagt. Das liegt vermutlich daran, dass ich was rundenbasierte Kampfsysteme angeht, sehr von Lufia für das SNES geprägt bin. Optisch sagen mir ansonsten sowohl "Endzeit", als auch "VD3" und das Remake von "UiD" sehr zu.

  8. #428
    @ wusch
    Irgendwo im Ressourcen-Forum schlummert ein Thread, der zeigt, wie man mit ein, zwei Änderungen in den Sättigungseinstellungen den XP-Standard-Grafiken die gelegentlich etwas blässlich empfundene Anmutung zugunsten einnehmender Farbfrische austreiben kann. Man kann mit wenig Aufwand eine verblüffende Änderung bewirken.

    @ Stifler
    Das Aneignungstempo des Bauern und die Erdplattentektonik sind die beiden einzigen Geschwindigkeiten von Relevanz! Der Rest sind flattrige Schemen im Zeitgeistwind. Und solltest du dich lediglich in Kontinentalplattenbewegung auf "Endzeit" zuknabbern, bleibt mir noch genügend Zeit, alle Episoden fertigzustellen, bis du als Spieler wirklich Ernst machst. In allmählich absehbarer Zeit schließe ich Folge 3 ab, dann heißt es für den Gesamtspielfortschritt schon mal: Halbzeit.

  9. #429
    Troll, ich bin zutiefst fasziniert das du weißt das der Februar früher Spörkel hieß.

  10. #430
    Aber frage nicht, was ich dafür im Gegenzug zu vergessen hatte.

  11. #431
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    Zum Glück bin ich ebenso unsterblich wie anhaltend motiviert.
    Ich weiss nicht wieso, aber alleine deine nicht versiegende Motivationsquelle und die damit verbundene Produktivität motiviert mich selbst.
    Aber dennoch: Sollte ich irgendwann mal Antagonist werden, wird es mein erstes Ziel sein, deine Motivationsquelle aufzuspüren und sie für meine eigenen Machenschaften zu verwenden.

  12. #432
    @ G-Brothers
    Idealerweise hilft ein mit Antworten, Meinungen und sonstigen Formen des Interesses gespickter Thread, um die Motivation hoch zu halten. Und für die stilleren Phasen habe ich immer noch den prachtvollen Blick aus dem Panaromafenster meiner Alpenfestung sowie meine Mäuseorgel. Leute ohne Hobby sind mir nicht ganz geheuer.

  13. #433
    Zu Hülf, ihr Leut'! Kann ich meine Save-Datei retten, wenn ich sie aus Versehen umbenannt habe oder sind meine Errungenschaften für immer verschollen in den Weiten des Datenjenseits? Ich stellte mich zuletzt dem bösen Tritium und würde ungerne von vorne beginnen :/

  14. #434
    Wenn du sie nur umbenannt hast sollte das kein problem sein, du musst sie nur wieder Save1.rxdata nennen. Die Zahl bestimmt im übrigen auf welchem Speicherstand sich diese Datei im Spiel befindet.

  15. #435
    Wenn du die Datei hingegen in DieMachtdesAtoms.bämm umbenennst und das Spiel darüber startest, erhältst du jedes Mal einen Erfahrungspunkt. Aber mal ernsthaft, sagst du wenigstens, wie du die Dateien genannt hast?

  16. #436
    @real Troll
    Interessant, dass Du gegenüber Stifler die Sternenkind-Saga und Charon erwähnst - ich habe mir schon zu Anfang des Jahres gesagt, dass es in 2019 ein gutes Jahr für die Maker-Szeme gibt, die unsere Augen heller leuchten lassen:

    Die 3. Episode von Endzeit
    Demo 0.61 von Sorata's Charon
    Die neue Demo von Schuld und Sühne
    ... und natürlich die lang erwartete Version 1.1.4 der Sternenkind-Saga!!!!

    Pace hat ja schon mit der Finalversion des VampiresDawn2-Remakes den Startpoint für dieses Jahr gelegt ,,,
    (Sollte sich in diesem Jahr auch noch ergeben, dass die Arbeit am "Brief für den König" weitergeht, würde 2019 echt das Traumjahr der Maker-Klassiker! )

    Ich bin schon gespannt, welchen Start Kapitel 3 von Endzeit nehmen wird ... und was es alles neues zu erkunden gibt!

    Mir ist auch eine kleine Frage wieder eingefallen: Die Zeitwirbel, die Kapitän Atom hin und wieder finden kann - erzeugen diese nur holografische Bilder einer vergangenen Zeit, als Brüssel (und der Rest der Welt) noch nicht zerstört war? Oder befördern sie Kapitän Atom tatsächlich für kurze Zeit in die Vergangenheit? (Ich stelle mir gerade vor, wie eine komisch aussehende Gestalt im Brüssel der Vergangenheit erscheint und sogleich wieder verschwunden ist, ehe umstehende Leute begreifen, was da gerade passiert ist)

    Vor kurzem kam mir auch die spontane Erkenntnis, dass es zwischen Endzeit und Wolfenhain eine Gemeinsamkeit gibt, die nicht sofort auffällt: Beide haben im Laufe des Spieles einen sehr überzeugenden "Tempomotivator"!

  17. #437
    @ Shadowlord
    Auf Nachfrage empfehle ich gern auch andere Makerspiele als nur meine eigenen, sonst sitzt am Ende jeder nur im Schneckenhaus seiner Spielvorstellung. Je mehr Projekte Aufmerksamkeit erlangen, desto höher ist die Chance, dass am Ende des Jahres auch die Spieler sagen: Ja, 2019 war ein lohnenswerter Jahrgang. Noch ist das Jahr frisch und alle Ideen können grünen.

    Die Zeitwirbel befördern den Helden für einige Sekunden in ein gefrorenes Kondensat der Vergangenheit (oder machen ein noch erhaltendes Stück Vergangenheit kurzzeitig sichtbar). Weder kann man eingreifen noch können die zeitgewirbelten Personen den Helden wahrnehmen. Andernfalls lauerten die üblichen Zeitreiselogiklöcher allerorten; bis hin zur Möglichkeit, den Atomkrieg und damit das ganze Spiel mal eben gar nicht stattfinden zu lassen und das hieße im Extrem, den Spieler aufzufordern, nur dadurch siegen zu können, indem er alle seine Taten und Erfolge auslöscht. Wenn ich das hier erzähle, merkst du vermutlich schon, dass ich tatsächlich einmal mit dem Gedanken spielte.

    Der Tempomotivator ist eine gute Beobachtung. Mir fallen auch noch ein paar Gemeinsamkeiten zwischen beiden Spielen ein:
    - Ein dauerhaft getragener Helm ist eigentlich das funktionale Äquivalent einer Heldenglatze.
    - Es gibt pro Spiel nur eine richtig große Stadt.
    - Mindestens ein Held hat gar keinen Bart.
    - Weder "Wolfenhain" noch "Endzeit" enthält den Vokal "U"!
    - Im Verlauf beider Spiele kann man in die Luft gehen, was du mir an dieser Stelle einfach glauben musst, da du "Endzeit" bislang maximal bis zum Ende der zweiten Folge kennst.

  18. #438
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    Wenn du die Datei hingegen in DieMachtdesAtoms.bämm umbenennst und das Spiel darüber startest, erhältst du jedes Mal einen Erfahrungspunkt. Aber mal ernsthaft, sagst du wenigstens, wie du die Dateien genannt hast?
    Sie heißt jetzt einfach xxxx.rxdata... xD
    Beim Spielen fiel mir auf, dass die X/Esc-Taste plötzlich nicht mehr funktionierte. Habe dann erstmal im Ordner an einer x-beliebigen Datei (no pun intended!) getestet, on die X-Taste noch außerhalb des Makers funktioniert. Tat Sie. Zehn Minuten später bin ich dem Übeltäter auf die Schliche gekommen - ich bin wohl versehentlich auf die Einfg-Taste gekommen, die (zumindest auf meinem Laptop) diese Tasten lahmgelegt hat. Da war der Drops aber schon gelutscht...

    Jedenfalls vielen Dank @wusch, ich werde es die Tage so machen und hoffe, dass ich da aus Versehen nicht noch mehr angestellt habe!

    Geändert von Stifler (12.02.2019 um 14:44 Uhr)

  19. #439
    @ real Troll:

    Der Standpunkt kann nur unterschrieben werden - bei meiner Auflistung habe ich übrigens ein weiteres Projekt vergessen, dass ich gerade spiele und sehr zu empfehlen finde: "Highland Quest", eine sehr schöne Rollenspiel-Demo aus der Feder der guten Coppelia.
    Nun, ich denke, gegen Ende von 2019 wird man tatsächlich sagen können, dass es sich mehr als gelohnt hat ... habe ich einfach mal so im Gefühl!

    Ah, ich verstehe. Danke!
    Bedenken, dass die Helden vielleicht die Vergangenheit ändern könnten, finde ich trotzdem unbegründet - der Zeitpunkt, in denen Kapitän Atom in der Vergangenheit ist, ist viel zu kurz, als dass etwas enzscheidendes bewegt werden könnte, geschweigenden, eine Warnung an die Menschen dort auszusprechen ...

    Den Tempomotivator in Endzeit finde ich übrigens weit "überzeugender" (was auch daran liegt. dass er nicht aufgehalten werden kann ...)
    Hm, bei dem Helm gibt es nur den Unterschied, dass er (sogar doppelt) freiwillig getragen wird - die berühmten Heldenglatze - und der Heldenbauch sind ja eher ... weniger freiwillig
    Mit dem Bart muss ich mich auf Dein Wort verlassen, da ich bisher noch nicht das Gesicht den guten Doktors sehen konnte
    Das U ist auch eine Beobachtung, die mir entgangen ist!
    Stimmt, das mit der Stadt, war mir noch gar nicht so aufgefallen!
    Dass mit dem in-die-Luft-gehen glaube ich Dir sofort - das war mindestens schon einmal in Episode 1 bei Hulker zu sehen ...

    Eine weitere Gemeinsamkeit ist, finde ich auch, dass Kapitän Atom eine ähnliche Sprache wie ein Paladin benutzt, zumindest habe ich schon oft gewisse Ähnlichkeiten entdeckt ... und natürlich sind ja bekanntlich einige gewisse Paladine in Wolfenhain ebenfalls etwas "naiv" wie unser guter Kapitän Atom!

  20. #440
    @ Shadowlord
    Dein Paladinvergleich trifft es sehr gut. Schon in seinem äußeren Aufzug unterhält Kapitän Atom eine Verwandtschaft zum weißen Ritter und in meinen Augen sind Superhelden - auch die ironisch gebrochenen - unsere modernen Äquivalente zu den Recken alter Sagen. Sie machen unsere Gegenwart ein bisschen märchenhafter.
    Allerdings sind die alten Märchen und die Zeit, die sie hervorgebracht hat, verschwunden. In "Endzeit" sind sie regelrecht zertrümmert. Kapitän Atom versucht, die Attitüde fortleben zu lassen, obgleich der innere Gehalt nicht mehr existiert. Daraus ließe sich ein anklagendes Drama über die zersetzende Kraft des eskapistischen Idealismus' zimmern oder eine humoristische, augenzwinkernde Erzählung. Ich habe mich - wie so oft - für die zweite Variante entschieden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •