Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 161 bis 168 von 168

Thema: Endzeit

  1. #161
    Du versüßt mir mein Wochenende, mein kleines Herz macht doch jedesmal Luftsprünge bis zur Decke wenn du was released~
    Dabei dürfte ich garnicht erst spielen, ich muss ja noch Wolfenhain beenden, aber....ich schau da mal drüber hinweg, ist ja nur was für zwischendurch.
    Ich komm bis jetzt auch ganz gut durch, nur hänge ich grade wie why not? auch an diesem verfluchten Tresor.


  2. #162
    @Zybell:: Halte dich an die Reihenfolge der Wohnungen, in denen du die (tatsächlich korrekten) Zahlen gefunden hast. Gehe dabei von oben links nach rechts unten, also 4-7-3-5.

  3. #163
    So, bin jetzt durch die erste Episode durch und ich denke, ich habe so gut wie alles abgegriffen.

    Einzig das Chateau verwehrt mir hartnäckig die zweite Errungenschaft und was auch immer sonst noch im obersten Stockwerk ausgelöst werden soll. Ich hab den Raum mit Absicht verwüstet, alles gerade gerückt, wieder verwüstet, halb aufgeräumt etc. etc. etc. und bin zwischenzweitlich sogar immer wieder auf die Weltkarte gelaufen. NADA! Gibt's es noch irgendeine Bedingung (Item im Inventar, irgendwas vorher NICHT ausgelöst zu haben...), die ich übersehen habe?

    Dafür hat Fräulein "Ich-finde-überall-Schreibfehler" wieder ein paar Schreibfehler gefunden, die da wären:

    - Tulpe im Chateau angucken -> Ingstrom: "Möchte jemand die Chromomenanzahl wissen?"
    - Karteikasten-Minispiel im Museum: "Dann wird der Fortschrittsbalken auf den rechten rechten Bildrand zuwandern."
    - Kreuz in der Kirche angucken -> Ingstrom: "Was reden Sei denn da, Hulker?"

    Insgesamt fand ich die erste Episode wieder sehr gut gelungen. Sie ist zwar schwärzer als rabenschwarz und eigentlich sollte man über manche Sachen keine Witze machen, weil es im wahren Leben genug Leute gibt, denen es tatsächlich in den Fingern juckt, so was auszulösen, aber ich konnte nicht anders und musste trotzdem ziemlich oft lachen. Hulker und Ingstrom sind das perfekte keifende alte Ehepaar und das Gekabbel zwischen ihnen ist herrlich mitanzusehen. Beim 'Anführer' der kleinen Gruppe weiß ich manchmal nicht, ob er nun intelligent ist oder nicht, weil einige Kommentare vor Wissen, andere dagegen wieder vor Dummheit strotzen. Das Gameplay ist stimmig, die Optik wie stets detailverliebt und zum Schluss hin bekommt man endlich den Oberboss (?) (quasi) zu Gesicht, was der Spannung zugute kommt.

    Weiter so!

  4. #164
    Es wurde eigentlich schon alles gesagt:
    1. Gegner besiegen
    2. Aufräumen, d.h.
    a) alle Stühle aufrichten
    b) alle Gardinen öffnen
    c) alle Schubladen schließen

    Das sollte genügen, damit dann eine astrale Gestalt auf dem Esstisch erscheint.

    EDIT: Off Topic
    Gibt es irgendwo eine Übersicht aller Forenränge? Habe mit diesem Post gerade "Police Call" (stars911) erlangt und bin mal wieder neugierig geworden.

    Geändert von Ark_X (19.11.2017 um 13:48 Uhr)

  5. #165
    @ Zybell
    Da dir schon geholfen wurde, kann ich meine ungeteilte Aufmerksamkeit den Loben in deinem Beitrag zuwenden.
    Aaaahhh.

    @ LittleChoco
    Ich bin selbst ein wenig verblüfft, wie sehr die aktuelle Entwicklung bemüht ist, mit meinem Atomkriegsspiel Schritt zu halten. Ich sehe "Endzeit" daher auch als ein Hilfsangebot, damit man rechtzeitig beginnt, sich schon für den Fall des Falles Gedanken über die angestrebte Superkraft zu machen. Und da es jede nur einmal gibt und folglich vergriffen ist, sobald jemand anderes zulangt, reklamiere ich die Kräfte "pornös gutes Aussehen" (passiver Bonus) und "Flugfähigkeit" (aktive Fähigkeit, 100 Energie je Einsatz) hiermit für mich!
    Darüber hinaus bin ich nicht nur zuversichtlich, dass wir alle miteinander die Veröffentlichung der 2. Folge erleben , sondern glaube auch, du wirst darin viel von dem, was dir bereits in der Eröffnungsepisode gefallen hat, wiederfinden. Zur Zeit streue ich gerade ein paar mehr Hintergrundinformationen über die Charaktere ein. Ich denke, der heitere Tonfall verträgt sich ganz gut mit gelegentlicher Tiefe. Wie du hingegen jeden noch so versteckten Fehler entdeckst, bleibt mir ein Rätsel. Danke für die Funde.

    @ Ark
    Aktuell bin ich "General", da möchte ich gar nicht weiter im Forenrang aufsteigen.

  6. #166
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WIKI-Ingstrom.png 
Hits:	56 
Größe:	645 Bytes 
ID:	24359So, ich opfere diesen Rang gleich wieder für das größere Wohl der Allgemeinheit und gebe hiermit die Gründung eines Endzeit-WIKIs bekannt!
    Streng genommen"Endzeit (by real Troll)", denn Endzeit-WIKI war bereits vergeben...

    All jene Überlebenskünstler, die sich in der atomischen Postapokalypse bereits wie Zuhause fühlen, können dort ihre Survivaltipps und Erfahrungen für die ganzen Zivilisten veröffentlichen, die sich noch im Werdegang zu solcher Expertise befinden.

    Durch den Episodencharakter und die recht freien Erkundungsmöglichkeiten ist die Komplettlösung hier nicht annähernd so geradlinig wie bei Wolfenhain. Ich hoffe, mit meinem Entwurf des Atom-Bunkers und des Lagers eine geeignete Vorlage erstellt zu haben, die den Spielmöglichkeiten gerecht wird.

    So, und nun genug der Vorrede, hier geht's zum WIKI: *Klick*
    (Anmeldung sollte zum Bearbeiten keine notwendig sein, lediglich zum Upload von Bildern oder Videos.)

  7. #167
    @ Ark_X
    Sehr schön. Möge das Wiki wachsen und gedeihen. Wenn es hilft, baue ich auf der HP noch einen Hinweis als Dünger ein.

  8. #168
    Seyd mir gegrueszet / O troglodyte realis / edeler vil=geprisener / artifex venerabilis / poeta computatoris etc. etc.

    Puh, geht nicht mehr so leicht von der Feder wie einstmals. Ich spare mir also weiteres Kanzleyteutsch für heute und komme gleich zum Kern: Gerade habe ich, nach knapp fünf Stunden Folge 1 des neuen Werkes abgeschlossen. Und ich kann nur sagen: Es war – wieder einmal - ein audiovisueller ebenso wie narrativer und humoresker Hochgenuss, und zwar jeder Augenblick davon. Ich weiss nicht, wie Du das machst, aber jedes Deiner Spiele sprüht nur so vor Kreativität, weiss vermeintlich ausgelutschteste Szenarios neu zu beleben, setzt neue Akzente und behält dennoch den typischen “Trollstil” bei. Die Allreise, El Dorado 2 sowie Wolfenhain und jetzt auch Endzeit gehören jedenfalls zu den richtigen Höhepunkten meiner weit über zwanzig Jahre Spielgeschichte. Der real Troll-Ordner wandert seit Jahren von einem PC zum andern, von einer externen Festplatte zur nächsten und wird gehütet wie ein digitaler Augapfel.

    Mir gefällt vieles am Atomödentrip: Die Experimentierfreude mit dem Maker ist grossartig und begeistert. Allein schon die anstossbaren und sich dann selbständig bewegenden Gegenstände oder Pflanzen machen richtig viel Freude und lassen die Spielwelt gleich weniger statisch wirken. Auch die korrekten Schattenwürfe finde ich genial, ich habe so etwas noch nie in einem RPG-Makerspiel gesehen. Details wie wegtretbare Gegenstände sind zwar gameplaybezogen "sinnlos", aber machen die Welt gleich viel glaubhafter (vergleichbar den vielen an sich ebenso "sinnlosen" Möglichkeiten in Ultima VII). Dass Du trotz modernerer Technik den alten, herrlichen Pixelstil beibehälst, finde ich ebenfalls grossartig. Das Einzige, was mir hier ein klein wenig gefehlt hat, waren die Portraits der Figuren, die hatten stets einen sehr eigenen, kunstvollen Stil, der das Spielerlebnis zusätzlich bereichert hat.

    Was mich ausserdem sehr beeindruckt: Wirklich jeder noch so kleine Gegenstand und jeder verborgene Winkel wartet mit einer höchst amüsanten Beschreibung auf, quasi nonstop war ich am Schmunzeln. Verrückte Einfälle (die Mexikaner haben mich gar komplett aus der Bahn geworfen), Gags am laufenden Band. Dabei schafft es der Humor, stets niveauvoll und gehoben zu bleiben, bleibt aber auch immer ironisch genug, um nicht elitär zu wirken. Ich habe auch den Eindruck dass der kleinere Rahmen des Spiels dieser Humordichte entgegenkommt. Echtzeit ist sogar das erste Spiel, bei dem ich das Episodenformat anerkennen kann.

    Auch die Erzählweise an sich gefällt mir sehr gut. Die Charaktere harmonieren wunderbar miteinander. Ich mag es, dass auch in Punkto dramatis personae wieder der typische Trollstil spürbar ist.

    Mit grossem Begehr erwarte ich Nachschub. Also ran an den Maker mit Dir!

    Gruss
    Athanasius

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •