Seite 35 von 36 ErsteErste ... 25313233343536 LetzteLetzte
Ergebnis 681 bis 700 von 704

Thema: Endzeit

  1. #681
    @ Spielkind
    Es gibt 2 Bosskämpfe im Spiel. Ich nehme mal an, du meinst den obligatorischen.

    Der Kampf ist absichtlich schwer, aber wer bis dorthin kommt, bringt alles mit - sowohl die Ressourcen als auch die Mentalität.
    Der Bosskampf besteht aus 3 Phasen. Schone auf jeden Fall die Katze. Massenangriffe wären eine entsprechend schlechte Idee. Olgas Platzangst verfliegt mit der Zeit. Falls du eine Zustandspille hast, kannst du Olga sofort in den Kampf holen. Hast du die Fußballkombo gelernt? Setze sie ein, um den Baron zu betäuben.
    Des Barons Flammenwerfer ist stark, fällt aber auch zuerst aus. Hulker sollte unbedingt die Gefährten löschen (Talent), da der Schaden über Zeit beträchtlich groß wird. Trägt Hulker das Gewehr, kann er den Baron per Zielschuss verlangsamen. So kommt der Schurke deinen Heilungen nicht zuvor. Ein netter, wenngleich nicht zwingender Zusatz ist der bulgarische Regenschirm, mit dem man Gegner vergiften kann. Die Ladungen sind begrenzt, bei starken Bossgegnern empfiehlt sich der Einsatz.
    Ist der Flammenwerfer zerstört, kannst du des Barons 2. Phase für allgemeine Gruppenaufheilaktionen nutzen.
    In Phase 3 macht der Baron nochmal etwas mehr Schaden mit seinem Sessel-MG. Zügig die Reste wegklopfen.
    Klappt es so besser?

  2. #682
    Danke! Das hats gebracht!
    Jetzt ist das Leben wieder ein Ponyhof.

  3. #683
    Mein lieber Troll, ich bin erschüttert! Baron von Böööööse sagt tatsächlich „wendeten“?

    E: Aber auch Episode 4 ist wieder hervorragend, gerade auch der Umstand, dass es kaum Kämpfe gibt, gefällt mir zur Abwechslung sehr!

    Geändert von Stifler (07.02.2021 um 03:22 Uhr)

  4. #684
    @ Stifler
    Ich finde auch, der Rhythmuswechsel kommt zur rechten Zeit, damit sich nicht jede Episode identisch spielt. Zumal es gerade im Krater auch stimmungsvoller ist, die eigene kämpferische Unterlegenheit gegenüber den dortigen Ungeheuerlichkeiten mit einem Knobelkopf und ausgefuchster Umgebungserkundung zu kompensieren. Im Finale kommen die Kämpfe jedoch wieder stärker zu ihrem Recht, immerhin ist "Endzeit" ein Rollenspiel, kein verkapptes Adventure.
    Aber was ist mit des Barons feiner Wortwendung nicht in Ordnung? So parliert man mittlerweile, seit der Experten Kraft und Mund uns die "neue" Rechtschreibung gab.

  5. #685
    Tippfehlerreport:


    edit:

    Geändert von Gregor Samsa (07.02.2021 um 16:44 Uhr)

  6. #686
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    @ Stifler
    Ich finde auch, der Rhythmuswechsel kommt zur rechten Zeit, damit sich nicht jede Episode identisch spielt. Zumal es gerade im Krater auch stimmungsvoller ist, die eigene kämpferische Unterlegenheit gegenüber den dortigen Ungeheuerlichkeiten mit einem Knobelkopf und ausgefuchster Umgebungserkundung zu kompensieren. Im Finale kommen die Kämpfe jedoch wieder stärker zu ihrem Recht, immerhin ist "Endzeit" ein Rollenspiel, kein verkapptes Adventure.
    Aber was ist mit des Barons feiner Wortwendung nicht in Ordnung? So parliert man mittlerweile, seit der Experten Kraft und Mund uns die "neue" Rechtschreibung gab.
    Absolut, eine sehr angenehme Abwechslung, auch wenn es vielleicht ein bisschen zuuuu El-Dorado-lastig wurde
    Darf man es mittlerweile tatsächlich zu „wendeten“ konjugieren? Ich kenne nur „wandten“. Nichtsdestotrotz spielt Endzeit ja in den 60ern und da gab es „wendeten“ bestimmt noch nicht

    (Ist natürlich nicht ganz ernstgemeint, deine Orthographie und dein Gefühl für Sprachfluss sind spitze)

  7. #687
    @ Gregor Samsa
    Danke für die Fehlerfunde.

    @ Stifler
    Ganz zu Beginn wollte ich "Endzeit" mit ein paar originalen Ausdrücken der 60er würzen, griff zum großen Sprachenschatzbuch der Nachkriegszeit, las darinnen, was die Leute sich damals gegenseitig ins Gesicht sagten, schlug es zu, ging rückwärts aus dem Raum und habe ihn bis heute nicht mehr betreten. Alles ganz schlimm bemüht lockerer Jargon, der noch peinlicher klingt als Onkel Hubert aussieht, wenn er cool tanzen will. Während ein zackiger wilhelminischer Ausdruck ganz famos gealtert ist, umhülle ich den mündlichen Ausfluss der 60er mit dem großen Mantel des Schweigens. Nur "Zentralschaffe" hat es in eine Dialogzeile geschafft.

  8. #688
    Vielen Dank für die neue Episode, Real Troll - die kommt genau richtig, um in tristen Zeiten wieder einen Lichtblick zu sehen!

    Nach einigen unglaublichen Begebenheiten im Krater, ist es mir gelungen, diesen auf sehr ungewöhnlichem Wege zu verlassen. (ich habe eine gewisse zweifelhafte Entscheidung getroffen, von der ich jedoch sicher bin, das richtige getan zu haben und habe einen Vorerst-Verbündeten gewonnen ...)

    Ich muss sagen - Kapitän Atom hat zurecht großen Respekt vor dem Krater! Glücklicherweise sind seine Bewohner so träge wie mächtig. Ich denke, ich habe sogar das Wesen getroffen, dass in manchen Sektoren in den Kellern der Häuser gelauert hat.
    Es war auch sehr schön, ein wenig über die Vergangenheit unserer guten Familie Üstgül zu erfahren ...
    Außer zahlreichen EP habe ich einige sehr wichtige Erkenntnisse gewonnen:
    - Egal wie groß etwas ist ... es gibt immer noch etwas größeres!!!
    - Der Absturz ist niemals das schlimmste - es ist der Aufprall, der Sorgen bereiten sollte ...
    - Egal ob (un)tot oder nicht - wahres Pflichtbewusstsein wird nie erlöschen!
    - Im Krater ist die Macht des Atoms am stärksten konzentriert, man sollte unbedingt mit Bedacht vorgehen.

    Tja, nun steht die Erkundung von Sektor 4 auf dem Plan - und die Lösung eines Mordfalles! Ich befüprchte, es wird sich bald zeigen, ob dabei eine Entscheidung eine Rolle spielt, die ich in Episode 3 treffen musste ...

    Und vor allem: ... Endlich kennt man etwas mehr über die Identität der feindlichen Sldaten (die ich nun leider nicht mehr "White Skull" nennen darf, da nun ihr wahrer Name bekannt ist)

  9. #689
    @ Shadowlord
    Es gibt eine jedweden ordentlichen Krater betreffende Grundregel, die ich nachzubasteln beflissen war: Wie man in den Krater hindonnert, so kracht man auch wieder hervor. Jules Verne hat 50% dieser Regel einen kompletten Roman gewidmet und der muss es schließlich wissen. Was du hingegen in deinen letzten Kraterminuten entschieden hast, werde ich in der kommenden Entwicklungszeit sehr wohl bedenken und entsprechend ausgestalten. Ich hoffe mal sehr, du hast weise gewählt.
    Auf jeden Fall freut es mich zu lesen, dass der Ausflug ins Herz der Strahlung deine Laune hob. Der Rest wird hoffentlich auch unterhaltsam. Wie mich der Betatest lehrte, ist der vor dir liegende Mordfall kniffliger als eigentlich von mir beabsichtigt, da der zündende Einfall gar nicht so nahe zu liegen scheint. Falls es also deiner Kombinationsgabe dienlich ist, nenne die Soldaten meinethalben weiter "White Skull" - sprachlich ist das ja ohnehin sehr nahe am Totenkopf. Viel Spaß weiterhin.

  10. #690
    In Sektor 3 in der Pyramide komme ich im Raum der zahlreichen Möglichkeiten einfach nicht weiter. Normalerweise würde ich mich jetzt dumm und dämlich probieren, aber bei 4 Variablen macht das nicht viel Sinn 😅 Hast du da einen Tipp?

  11. #691
    @ Stifler
    Sobald alle vier Wandreliefs die gleiche Pose wie die beiden Wallonenstatuen einnehmen (egal welche, Hauptsache die Pose stimmt bei allen überein), wirst du nach der Anzahl der zahlreichen Möglichkeiten gefragt. Es sind 1.269.760.

    4 x 4 x 4 x 4 (Reliefs) x 4 x 4 (Wallonen) x 2 (Lampe) x 5 (Stuhl) x 31 (Monatstage)

    Für mathematische Späße wie diese wurde ich von der Spielerschaft der Allreise schlimm genug verhauen, um sowas seitdem nur noch in Nebenpfaden anzubieten.

  12. #692
    @real Troll:
    Danke, da wäre ich in hundert Jahren nicht drauf gekommen Und sogleich stieß ich auf das nächste Rätsel, dessen Lösung sich mir einfach nicht offenbaren will. Was hat es mit dem Augenzähler in der Schatzkammer auf sich? Ich dachte erst an die Reihenfolge der Räume, die man in der Pyramide betreten hat, aber weder diese noch jedwede andere Möglichkeit, die ich ausprobierte, war richtig... :x

  13. #693
    @ Stifler
    Die Augen haben durchaus was mit den Räumen zu tun, so ganz falsch lagst du nicht.
    In jedem Raum hängt mindestens eine kleine Hieroglyphentafel an der Wand, auf der ein Auge dargestellt ist - immer an einer anderen Stelle. Das Rätsel im Sarkophagraum möchte nun als Code wissen, wo das Auge im jeweiligen Raum positioniert war. Im 1. Raum ist das Auge beispielsweise in der Mitte der linken Seite der Wandtafeltafel, also drückst du dann Enter, wenn die Codetafel das wandernde Auge dort platziert. Dann geht es mit Raum 2 weiter, bis du schließlich die Augenpositionen für alle 8 Räume eingegeben hast und das große Geheimnis der Brüsseler Pyramide erlangst, was den ganzen Ärger selbstverständlich wert ist.

  14. #694
    @Real Troll

    Ich vermute mal, das Buch, auf das Du anspielst, hat mit einer Reise zum Mittelpunkt der Erde zu tun.

    Was meine Entscheidung am Ende des Kraters angeht hoffe ich auch sehr, gut entschieden zu haben. Ich denke jedoch - so wie ich Kapitän Atom bisher kennengelernt habe und einschätze - dass er genauso entschieden hätte. Gleich, wie sehr er seinen Erzfeind hasst, er wäre nicht derart kaltblütig, einfach zu töten. So kam es mir auch in der Rückblende vor: Verhaften ja, töten nein. Das wäre nicht Kapitän Atom ...
    Sollte dennoch Verrat geschehen ... die Liga hat schon einmal gesiegt und würde es auch wieder schaffen!

    Oh, ich weiss, was ich von einem Troll-Spiel zu erwarten habe und kann schon aus Erfahrung sagen, dass es bis zum Rest unterhaltsam bleiben wird.

    Den Namen "White Skull" hatte ich auch bewusst extra wegen dem Zeichen gewählt - klar war mir, es sollte die Organisation gut beschreiben, ehe ihr richtiger Name bekannt wird, und natürlich auch respektgebietend klingen ... den genau das ist die feindliche Fraktion schließlich auch, wenn man sich ihre Truppenstärke und ihre Ausrüstung ansieht ....
    Mittlerweile habe ich es übrigens geschafft, den Aufenthaltsort ihrer Basis zu finden - und Kommissar Totenkopf so richtig zur Weißglut zu treiben!!! (Hätte nie gedacht, dass ein Panzer so schnell sein kann ...)
    Demnächst werde ich der Basis einen Besuch mal einen freundschaftlichen Besuch abstatten.

    Wow, der Boss in Sektor 4 hatte es ganz schön in sich - kaum zu glauben, dass ich im Kampf die richtige Idee hatte - und auch dem Hinweis Folge leisten konnte!
    Aber Ernsthaft: Wer DIESE Töne hört, sollte sich nie wieder über das Trompetenspiel des Kapitäns aufregen!
    Naja ...irgendwie tat mir der Boss nach dem Sieg sogar leid.

    Leider hänge ich nun gerade bei dem Rätsel mit den drückbaren Lettern, die einem Zugang zum Druckluft-Gerät ermöglichen. Irgendwie bin ich gerade zu doof, die Hinweise auf dem Tulpenzettel oder dem Globus richtig zu deuten. Ich denke nur, dass es etwas mit der Familie G zu tun hat ...

    Jaaaaa, das Mathe-Rätsel in der Allreise ist mir noch in guter Erinnerung ... dafür bräuchte man eigentlich schon selbst Professor-Grade.

  15. #695
    Kleine Korrektur: Ich habe das Geheimnis der Letter gelöst! Oh Mann, dass einem die Lösung quasi von oben ansieht, hätte ich nie gedacht!

    Ich fand es übrigens sehr witzig, dass die Fähigkeit der Verkleinerung NICHT nur Kapitän Atom beherrscht. Offenbar ist diese Technik auch im amerikanischen Militär bekannt - unter Anschiss klappt es zumindest sehr gut!

  16. #696
    @ Shadowlord
    Da wird hundertfacher Tod per Superheldenhandflächenhandstrahl, MG-Garben, Steinwürfen und sogar Haushaltsgeräten (der grausamste Held!) über Mutantenbestien, Kannibalen und Soldaten gebracht, als sei es das Normalste auf der Welt, aber kaum lasse ich mal die Wahl, ist plötzlich wieder jedes Leben kostbar. Verstehe einer die Spieler.
    Der optionale Boss in Sektor 4 ging auf eine Spielerumfrage zurück. Ich denke auch, dass ich den erwünschten knackigen Schwierigkeitsgrad geliefert habe, zumal die Schwierigkeit ja nicht nur aus dem Kampf selbst, sondern auch seiner kniffligen Vor- wie Nachbereitung besteht. Glückwunsch zum eigenmächtig errungen Erfolg. Mir machen derartig ineinander greifende Spielstationsstafetten großen Entwicklerspaß, aber ich glaube, wenn ich mit solchen Inhalten übertreibe, winkten zu viele Spieler erschöpft ab. Diese über die Spielgebiete kombinierten Mehrphasenherausforderungen werden daher Ausnahmen bleiben.
    Viel Spaß beim Endspurt.

  17. #697
    Ist sonst noch jemand auf das Problem gestoßen, dass Olga von einer unheilbaren Konfusion befallen wird? Keines der Heilmittel hilft und auch ein Schläfchen im heimischen Bunker ändert nichts daran. Ich hatte das jetzt zum zweiten Mal und da ich es jedes Mal erst in einem späteren Kampf bemerkt habe - nach längerem Erkunden und mehrmaligem Speichern - weiß ich nicht, wo genau das ausgelöst wird. Das einzige Mittel war, zu einem früheren Speicherpunkt zurückzugehen, zu dem Olgas Zustand noch normal war. Da das Spiel aber nur vier Speicherplätze hat, war es reines Glück, dass der letzte "Normalzustand" noch nicht überschrieben war.

  18. #698
    Oder, hm, wie wärs einfach keine verfluchten Maken anzuziehen?

  19. #699
    Wie ist denn die Lösung für das Uhrenrätsel im Bunker der Nato kurz vor der Zentralintelligenz? Ich komme da definitiv nicht auf die Lösung

  20. #700
    @fedprod
    Arrgh! Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •