Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 188

Thema: Endzeit

  1. #1

    Endzeit

    1969. Der 3. Weltkrieg ist vorbei und er kommt nie mehr zurück. Auf allen Kontinenten pflanzten die großen Mächte ihre Sonnen, eine heller und strahlender als die andere. Die Herrschaft von Licht, Druck und Hitze währte nur kurz, aber sie hinterließ eine tiefgreifende Umgestaltung. Als die Feuer des blasenschlagenden Landes allmählich verloschen, hatte die Welt eine neue Gebieterin: Strahlung.

    Der Wandel kroch in Materialien, in Pflanzen, in Tiere und in die meisten Überlebenden. Im Großteil der Fälle setzte die Veränderung bereits nach kurzer Zeit ein. Andere Menschen fanden trotz aller Widrigkeiten zunächst Schutz, doch nach 18 Tagen ohne Strom, unterhaltende Abendsedierung und frischen Filterkaffee fiel der verbliebende Teil der Menschheit erst in Raserei und dann übereinander her. War es das? Naja, es ist die Endzeit, also lautet selbst die positivst gestimmte Antwort: Beinahe.

    Gibt es denn gar keine Hoffnung? Was ist denn bitteschön mit den fabelhaften Superkräften, die das geheimnisvolle Atom gewissen Trägern verleiht? Ah, ein kenntnisreicher Einwand. Eben jene Auswirkungen darzustellen, dient die folgende Dokumentation in sechs Teilen. Die erste Folge wird "Der atomische Erlöser!" lauten und ist momentan in Arbeit.


    Kapitän Atom
    Seit er von einer Atombombe gebissen wurde, wachsen seine erstaunlichen Kräfte. Die erste Zeit verbrachte der Schirmer der Schutzlosen damit, sich ein repräsentables Kostüm anzufertigen und die Grenzen seiner neugewonnenen Mächte zu erkunden. Beide Aufgaben banden ihn nicht nur für die Dauer des dreißigminütigen Dritten Weltkrieges, sondern auch in den Wochen danach. Er nutzte die Zeit. Nun hat er ein Ziel. Nun ist er schick. Heute enthüllt sich Kapitän Atom der Welt.
    Überlebensursache: Superheld

    Sergeant Hulker
    Es hatte nicht anders kommen können. Früher oder später musste es einfach auf den großen Knall zulaufen, wusste Sergeant Hulker schon den Frischlingen im Stiefellager der US-Marineinfanterie einzuschleifen. Er hat alles versucht. Doch trotz noch so vieler Klimmzüge und Schindermärsche sind die Rekruten einfach nicht atombombensicher geworden. Einen anderen hätte dieser Rückschlag womöglich aus der Bahn geworfen, aber der erfahrene Drillmeister sieht als philosophischer Vertreter eines rachsüchtigen Optimismus' selbst im Atomkrieg etwas Gutes: Wenigstens hat es auch den verdammten Kommunismus erwischt.
    Überlebensursache: Außendienstmission im vergessenen Bunker

    Doktor Ingstrøm
    Offiziell im Auftrag des Schwedischen Staatsamts für Nuklearmedizin entsandt, um mittels eines Bunkeraustauschprogrammes Verständigungswillen vorzutäuschen, tatsächlich aber geschickt worden, um die Vergabe des Friedensnobelpreises an die NATO zu hintertreiben. Zu diesem Zweck hatte er sich bereits die Existenz einer obskuren Organisation namens IAO ausgedacht und stand im Begriff, die Antragspapiere zu fälschen, doch ein jäher Atomkrieg zerschnitt die Fäden dieses Handlungsstranges, der deshalb auch nie wieder aufgegriffen werden soll. Nun sitzt der Mediziner in einem abgelegenen Bunker seines verabscheuten Zielobjektes und hasst die Gesamtsituation.
    Überlebensursache: zur richtigen Zeit am richtigen Ort


    Bilder






    Spielsteckbrief:
    • Szenario: Atomkriegsendzeit in Brüssel
    • Genre: Rollenspiel mit Erkundung, linearer Handlung und Rundenkämpfen
    • Superheld mit den mysteriösen Kräften des geheimnisvollen Atoms? Ja!
    • postapokalyptische Spielauswirkungen: Zunächst Außeneinsätze zwecks Ressourcenbeute. Etwas lockt sie auch bei Tage an. Mutierte Belgier, später weitere Nachbarn.
    • Veröffentlichungsmodus: Episodenformat (höchstens 6, vermutlich exakt 6), jeweils Spielfilmlänge
    • Kommt ein Vulkan vor? Nein





    Download:
    Folge 1 - Der atomischer Erlöser (80 MB)
    Folge 2 in Arbeit

    Hilfe: Das Endzeit-Wiki (im Aufbau)

    Geändert von real Troll (20.11.2017 um 12:59 Uhr) Grund: Endzeit-Wiki

  2. #2
    Hey Midas, gibt es irgendetwas, das nicht zu Gold wird, wenn du es anfasst?

  3. #3
    oh ein spiel das unseren zeitgeist beschreibt, dann bin ich mal gespannt ob du es noch fertig kriegst. vielleicht denken unsere nachfahren dann das all das wirklich passiert ist haha.

    bin mal gespannt was draus wird, auch wenn ich mir sicher bin das es excellent wird

  4. #4
    @ Daen vom Clan
    Ja, Lottoscheine.
    Und auch hier gilt: Bei jedem neuen Projekt starte ich erst mal wieder bei Null. Ich hoffe natürlich, es wird wieder was.

    @ Lord of Riva
    Hoffentlich sind die sozialen Verwerfungen nicht derart arg, dass inzwischen nur noch der Atomkrieg als Sittengleichnis in Frage käme. Zumal ich plane, gerade die heiteren Unterhaltsamkeiten der Post-Apokalypse nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Also erwarte kein allzu grimmiges Hassfest.

  5. #5
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    @ Daen vom Clan
    Ja, Lottoscheine.
    Und auch hier gilt: Bei jedem neuen Projekt starte ich erst mal wieder bei Null. Ich hoffe natürlich, es wird wieder was.

    @ Lord of Riva
    Hoffentlich sind die sozialen Verwerfungen nicht derart arg, dass inzwischen nur noch der Atomkrieg als Sittengleichnis in Frage käme. Zumal ich plane, gerade die heiteren Unterhaltsamkeiten der Post-Apokalypse nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Also erwarte kein allzu grimmiges Hassfest.
    was anderes erwarte ich gar nicht von dir, selbst ein grumpiger Mensch wie ich fühlt sich wohl bei ein paar lachern, weitermachen !

  6. #6
    Woah, der Trailer macht definitiv Lust auf mehr.
    Und bei deiner Erfolgsbilanz richt das ja mal wieder förmlich nach Hit und Spiel des Jahres.
    (Gibs zu, das Ding ist nur deshalb episodisch, weil du den Titel jetzt 6 mal in Folge holen willst )

    (Das einzige was für mich nicht so reingepasst hat war der Clip mit der Tacoma Narrows Bridge, aber das auch nur weils ja eine Resonanzkatastrophe war die das Ding zum Einsturz gebracht hat.)

  7. #7
    @ Lord of Riva
    Wer über den Atomkrieg lacht, kann kein schlechter Mensch sein.

    @ Lihinel
    Ich war selbst überrascht, wie wenig verwendbares Filmmaterial zerstörter Testbauten die ~2000 Kernwaffenteste produziert haben. Neben der Tacoma-Narrows-Brücke habe ich ja noch andere Materialien in den Film gemogelt. Tja, und mein spezifisches Suchverhalten zu Massenvernichtungswaffen, Zerstörungswirkungen, Tod und Verderben sollte mir inzwischen die Aufmerksamkeit mehrerer Geheimdienste eingetragen haben. Daher hier mal absichernd: Ich baue wirklich nur ein Spiel, nix anderes. So, weiter in der Recherche. Wenn der Currywurststand am Reichstag von einer 20-Megatonnenbombe getroffen wird, beträgt der erwartbare Zerstörungsradius ...

  8. #8
    Da dachte man, der werte real Troll liegt jetzt irgendwo in der Sonne und ruht sich auf seinem Berg voller Lorbeeren aus. Weit gefehlt!
    Ich als eifriger Sucher guter Rollenspiele habe natürlich schon längst meine Vögelchen ausgesandt und dadurch erfahren, dass du bereits an einem neuen Projekt werkelst.
    Die Textbox aus dem Titelbild lässt darauf schließen, dass du eine neuere Engine benutzt? Freut mich dennoch, dass du deinem Grafikstil treu bleibst.
    Ich bin sehr gespannt auf die neuen Kreaturen, die Mutter Natur nach der Apokalypse hervorgebracht hat. Mindestens genauso gespannt bin ich, wie du die Charaktere diesmal rüberbringen wirst. Generell bin ich mittlerweile sehr gehyped, allein aufgrund der Tatsache, dass ich momentan wieder Fallout 4 spiele.
    Finde auch interessant, dass du dich dazu entschieden hast, das Ganze in Kapiteln aufzuteilen. Ich hoffe, dass es schon in geraumer Zeit etwas zum Zocken oder mehr zum Bestaunen gibt.

    Geändert von Don Sella (09.02.2017 um 12:44 Uhr)

  9. #9
    @ Don Sella
    Ich baue das neue Spiel mit dem RPG Maker XP. Wenngleich ich seine Hausoptik nicht nutzen werde und stattdesen lieber zu einer ausformulierten Pixelgrafik greife, hat er doch seine eigenen Stärken unter der Haube. Insbesondere die sehr variable und damit atombestienkompatible Monstergröße nebst ein paar ebenso einfach zu nutzenden wie wirkungsvollen Technikspielereien haben mich zu dieser Makerversion greifen lassen. Zeit wurde es eh, denn der XP Maker drohte bei mir schon, etwas Staub anzusetzen.
    Zwischendurch lege ich mich immer wieder mal auf meinen Lorbeerberg , also erwarte nicht zu früh etwas Spielbares.

  10. #10
    Die Vorstellung und der Trailer gefallen mir bisher sehr und ich bin auch sehr gespannt, wie dir das episodische Modell gelingt aber ich bin sehr zuversichtlich, das es etwas sehr gutes wird. Ich finde auch das es interessant ist wie du dich in deinen Spielen durch die Verschiedenen Epochen und Gegenden der Welt arbeitest und damit deine Vielseitigkeit unter beweis stellst. 19. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, Mittelalter und jetzt die postapokalyptischen 1960er im Stile Fallouts, ich denke wir können uns alle auf ein gutes Spiel gefasst machen.

  11. #11
    Da bleibt ja eigentlich nur noch eins zu sagen:



    Der Trailer macht auf jeden Fall Bock auf mehr (den die Klaviatur rockenden Neil Armstrong(?) habe ich besonders gefeiert)!

    Ich dachte ja erst, in dieser alternativen Zeitlinie wäre eine weniger glimpflich verlaufene Kubakrise der unmittelbare Auslöser der atomaren Katastrophe, aber der Krieg scheint ja nur ca. einen Monat her zu sein. Da war die genannte Krise ja längst vorbei.

    Mein persönlicher Wunschzettel: Überlebende aus Kühlschränken bergen und in allen noch halbwegs heil gebliebenen Häusern ein Loch in den Boden machen mit einem Spielzeug-AKW und alle, die es nicht hören wollen, zu belehren, dass Weihnachten das Fest des Kindes ist. (Hm, kriegst du da irgendwo noch einen "Heinzelmann" (TM) als Waffe o.ä. unter?)

    Wünsche frohes Schaffen! Falls die Geheimdienste Stunk machen, einfach bei Wikileaks veröffentlichen!

    P.S.: Gibt es außer "Dr. Seltsam" (Cowboyhut-schwenkend auf einer Bombe reiten) noch irgendwelche Werke, die du empfiehlst, damit man möglichst viele Anspielungen auch mitbekommt?

    Unnötige Trivia: Gibt es eigentlich in irgendeiner anderen Sprache auch das ABC des Krieges (also im Sinne von ABC-Waffen)? War nur jüngst darauf aufmerksam geworden, dass es im Englischen ja NBC (nuclear, biological & chemical) abgekürzt wird - naja, Nachrichten können bekanntermaßen auch effektive Waffen sein.

    Geändert von Ark_X (09.02.2017 um 23:32 Uhr)

  12. #12

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Atomkrieg wegen der Mondlandung. Armer Neil Armstrong. Aber er hat dort oben ein Klavier.

  13. #13
    Atomkraft: nein nein.

    "Mutierte Belgier, später auch andere Nachbarn"?
    Ich bin gespannt ^^

    Aber "keine Vulkane" gibt schon mal 'nen dicken Abzug in der B-Note!

  14. #14
    @ wusch
    Es gibt sogar noch viel mehr mich interessierende Szenarien, als ich Spiele machen könnte. Aber zumindest eine Lücke, nämlich die Blütejahre von Atomangst und Superhelden (genauer: die "zweite Blüte"), bin ich gerade im Begriff zu schließen. Und wenn das eines Tages geschafft ist, gibt es wiederum was Neues.

    @ Ark_X
    Auf zum Atem! Eigentlich bin ich sauer auf die "Simpsons", weil "Auf zum Atom!" ein so wunderbarer Superheldenschlachtruf gewesen wäre. Aber den kann man ja unmöglich mehr verwenden. Überhaupt ist die nukleare Verwüstung aller denkbaren Existenz ein dicht bestelltes Feld, dankbarerweise voller Vorbilder und Anleihemöglichkeiten, und selbst bei kompletter eigener Fantasielosigkeit könnte ich leichterhand einen rappelvoll mit Themen und Situationen gefüllten Karton packen, indem ich einfach kopierte. Ich plane allerdings keine Collage ausschließlich fremder Ideen, also wird es auch nicht nötig sein, irgendeine Vorlage unbedingt zu kennen, um wirklich Spaß an "Endzeit" haben zu können.
    (Was man aber guten Gewissens auch ganz abseits dieses Projekts kennen sollte, wenn man auch nur einen Funken Interesse an der Apokalypsensause hat, sind "Der Omega-Mann" und "28 Tage später" - beide ohne echte Trümmerromantik, dafür launige Zeitgeistkapseln mit Hintersinn und Spaß an den eigenen Ideen.)

    @ Einheit092
    Ist Neil Armstrong Schuld am Atomkrieg? Oder war der Mann zur falschen Zeit am falschen Ort? Wieder einmal?

    @ Absgnmfh
    Der vulkanische Notenabzug ist nur allzu gerechtfertigt. Vielleicht besänftigt dies deinen Zorn: An beeindruckenden Kratern wird es der Welt nach dem Atomkrieg nicht mangeln und für "Endzeit" plane ich mit einem ganz Besonderen.

  15. #15
    Ich mag die ganz eigene Romantik der Ödlandwelten und hab mich schon immer gefragt, wie wohl ein Fallout auf dem Maker aussehen würde. Das soll dein Spiel zwar nicht werden, aber das Setting für sich ist auch schon gut und mal eine interessante Abwechslung gegenüber den vielen Fantasy-Spielen.

    Wird man denn auch allerlei zusammenbasteln können? Und wie sehr muss man mit den Ressourcen haushalten?

    Geändert von Kelven (10.02.2017 um 19:11 Uhr)

  16. #16
    Ich muss ehrlich sagen ich bin gehypet. Ich finde deinen Humor klasse und im Trailer kommt er schon zum tragen. Bitte brauche nicht so lang. Wolfenhain habe ich geliebt und die Allreise spiele ich mittlerweile auch und das hier klingt noch besser.

  17. #17
    @ Kelven
    Ich möchte keiner der kursierenden Überlebenssimulationen nacheifern, erhebe die Bastelei also nicht zum Hauptspielbestandteil. Handwerk und Materialeiensuche werden immerhin eine Rolle spielen, schon wegen der apokalypsenbedingt geschmälerten Grundversorgung mit Händlern. Wenn es mir gelingt, bestücken sich die Helden mit neuer Ausrüstung infolge ihrer Spielweltuntersuchung auf eine sehr natürlich anmutende Weise, die nicht nervt. Für Allesanklicker verstecke ich ein paar hübsche Boni.

    @ Wogentrutz
    Sobald die erste Folge veröffentlicht werden kann, dauern die nachfolgenden nicht mehr solange. Aber bis zur ersten Folge ist es noch eine Weile hin, von daher ist es gut, dass du dich gerade mit anderweitigem Spielfutter versorgst. Deine Vorfreude lenke ich währenddessen gern als Bastelbeschleunigung auf meine Mühlen.

  18. #18
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    @ Absgnmfh
    Der vulkanische Notenabzug ist nur allzu gerechtfertigt. Vielleicht besänftigt dies deinen Zorn: An beeindruckenden Kratern wird es der Welt nach dem Atomkrieg nicht mangeln und für "Endzeit" plane ich mit einem ganz Besonderen.
    Seit meiner pubertär-bedingten Aknephase habe ich eine enge Bindung zu "Kratern", daher bist du auf bestem Weg, diesen Malus wettzumachen.
    Zwar habe ich, mangels zweitem, keinen dritten Auswahlpunkt in petto, wünsche aber dennoch weiterhin: Frohes Schaffen noch!

  19. #19
    Du bist doch nicht mehr zu retten wa? Ich bin rein zufällig auf der Vorstellungsseite und dachte erst, dass Du uns verarschen willst. Stattdessen haust Du uns hier ein komplett neues Konzept heraus. Ich bin echt gespannt, was Du uns noch präsentieren wirst. Ich musste am Schluss vom Trailer so lachen

    Guter Mann, weiter machen!

  20. #20
    @ Haudrauf
    Nach dem Projekt ist vor dem Projekt. Ein wenig Nacharbeit werde ich noch in "Wolfenhain" stecken (Version 3 steht bspw. noch aus), aber dann ist es Zeit für etwas gänzlich Anderes, nämlich für "Endzeit". Und ganz bei Null steht das neue Projekt ja nicht, wie die Vorstellung bereits zeigt. Es steht mir also nichts im Wege, mich an deinen Abschlussbefehl halten zu können. In diesem Sinne gehe ich mal wieder an den Basteltisch und werke.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •