mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 111
  1. #1

    [3DS] Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia



    Neues Fire Emblem für 3DS, inspiriert von Fire Emblem Gaiden (zweiter Titel der Serie für NES).
    Erscheint digital am 19. Mai (und scheinbar ebenfalls physisch).

    Zitat Zitat
    Nintendo has announced Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia for 3DS. It will launch via the Nintendo eShop on May 19.

    The game is inspired by Fire Emblem Gaiden, which released exclusively in Japan in 1992 and helped to define the series’ signature style.

    Shadows of Valentia reimagines Gaiden on a grander scale. It features two protagonists, Alm and Celica, who join others locked in a tragic war dividing the content of Valentia.

    The game offers free-roaming, dungeons crawling with enemies, flexible character progression, and everything that made Fire Emblem Gaiden unique. It promises “classic Fire Emblem gameplay with a twist.”

    Read more at http://gematsu.com/2017/01/fire-embl...4Q63MPBVVBc.99
    Geändert von Narcissu (19.01.2017 um 01:10 Uhr)


  2. #2
    Okay, das FE 2 remake kam überraschend, aber es freut mich. FE 2 ist das einzige FE, was ich noch gar nicht gespielt hab (bei 5 immerhin den Prolog! xD). Da es ein erweitertes Remake ist freut mich das umso mehr. UND KOMPLETT VERTONTE DIALOGE, OMG!!!

    Und Release schon in 4 Monaten. Holy shit!

  3. #3

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Und zwei sehr schicke amiibo dazu.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.

  4. #4
    Bin tatsächlich auch ein bisschen interessiert dran. Weiß gerade gar nicht so sehr, was die spielerischen Unterschiede von Gaiden sind, außer, dass man ein bisschen RPG-mäßig herumlaufen kann.
    Geändert von Narcissu (19.01.2017 um 00:40 Uhr)


  5. #5
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Bin tatsächlich auch ein bisschen interessiert dran. Weiß gerade gar nicht so sehr, was die spielerischen Unterschiede von Gaiden sind, außer, dass man ein bisschen RPG-mäßig herumlaufen kann. Ob das im Remake dann aber auch noch geht, ist natürlich fraglich.
    - Erstes FE mit einer Weltkarte und ergo der Möglichkeit zu Grinden
    - Man kann herumlaufen
    - 2 Szenarion mit je 5 Kapiteln, afaik (kA wie lange die gehen)

    Das dürfte das größte sein. Weltkarte mit Zufallskämpfen kam erst in FE 8 (Sacred Stones) und dann in FE 13 (Awakening) wieder. Herumlaufen geht immer noch nicht. 2 Komplett eigene Szenarion gibts auch erst jetzt mit FE Fates wieder (von so minimalen Unterschieden wie Eliwood/Hector Mode oder den 6 eigenen Kapiteln in FE 8 je nach Route mal abgesehen).

    Edit:


  6. #6
    Das sieht ja fast schon interessant aus. Jetzt muss es nur ne ordentliche Story haben

  7. #7
    Und keine richtige Modulversion? Hm, ja... Interessenkiller No. 1 für mich.

    @Sölf: Abseits der Handlung leveln konnte man auch in anderen Ablegern der Reihe schon.

    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  8. #8
    Zitat Zitat von Winyett Grayanus Beitrag anzeigen
    Und keine richtige Modulversion? Hm, ja... Interessenkiller No. 1 für mich.
    Nur gut, dass du damit falsch liegst!

    @Topic: Richtig geil! Der Teil war immer super ambitioniert, aber hat immer stark unter seinen technischen Limitationen der NES gelitten. Da ich die Präsentation der neuesten FE-Teile super schnieke finde, passt das ganz gut zusammen! Und Junge, das sieht schon gut aus.
    ٩( ᐛ )و

  9. #9
    Gerade den Trailer nochmal angesehen (den hatte ich verpasst, weil ich zu spät reingeschaltet hatte). Sieht richtig cool aus. Gerade auch, dass man durch Dungeons laufen kann und so.


  10. #10

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Sieht zwar interessant aus, diesmal werde ich aber nur zuschlagen, falls es wieder japanische Sprachausgabe gibt. Nochmal tu ich mir so ne Akustikfolter wie in Fates nicht an.

  11. #11
    Zitat Zitat von Winyett Grayanus Beitrag anzeigen
    Und keine richtige Modulversion? Hm, ja... Interessenkiller No. 1 für mich.
    Im deutschen Direct stand was von Einzelhandelsversion.

  12. #12
    Zitat Zitat von Shieru Beitrag anzeigen
    Sieht zwar interessant aus, diesmal werde ich aber nur zuschlagen, falls es wieder japanische Sprachausgabe gibt. Nochmal tu ich mir so ne Akustikfolter wie in Fates nicht an.
    Whut. Ich fand die englische Synchro stellenweise sehr gut, während die japanischen Stimmen und Sätze (vor allem in Fates) doch durchweg ziemlich cringy sind. 3: Das einzige, was ich besser fand, war die Originalversion von Lost in Thoughts All Alone 〜ひとり思う〜, weil es halt vollkommen vom Rhythmus auf die Sprache ausgelegt war.
    ٩( ᐛ )و

  13. #13
    Orginalton klingt schon meistens besser, aber bei Fire Emblem hat es mich noch nie wirklich gestört. Ich habe bisher eher Abstand von der Reihe gehalten weil ich mit dem Strategie-Teil nichts anfangen konnte

  14. #14
    Zitat Zitat von Winyett Grayanus Beitrag anzeigen
    @Sölf: Abseits der Handlung leveln konnte man auch in anderen Ablegern der Reihe schon.
    Teil 2 war trotzdem das erste und einzige FE bis FE 8, wo man extra grinden konnte. :P

  15. #15
    Was ich da bisher sehe, gefällt mir sehr gut und nachdem ich Fates komplett und Awakening fast durch habe, werde ich mir das sicher auch wieder holen.
    @Sölf

    in Fates konnte man auch extra grinden, ich hatte mir ein paar Zusatzkarten runtergeladen (zusätzlich zu den eh schon vorhandenen, die ich irgendwann nicht mehr sehen konnte, da ich alles und jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen war, hochgelevelt hatte )


    Tiriki Saonserai, Dunmer, Templerin, Aldmeri-Dominion,
    Ilarion, Magicka-Zauberer und Meistervampir, Altmer, Aldmeri-Dominion,
    Larynia, Dunmer, Magicka-Drachenritterin, Meistervampirin, Ebenerz-Pakt,
    Dettlaff van der Eretein, Stamina-Zauberer, Kaiserlicher, Dolchsturz-Bünis
    Shialyn, Magicka-Nachtklinge, Dunmer, Meistervampirin, Ebenerz-Pakt
    Mendessi Stormraven, Magicka-Hüterin, Dunmer, Ebenerz-Pakt

  16. #16
    Dass es ein Remake von Gaiden sein soll hört sich wirklich gut an. Vielleicht verzichten sie ja dieses Mal auf dieses ganze unheimliche petting mit 12 Jährigen Kameradinen oder was auch immer die da machen. Aber ehrlich gesagt schwer vorstellbar. Demografhisch gesehen sind vermutlich Weeabos die größte Zielgruppe von Fire Emblem mitlerweile und sollte es sowas nicht geben, werden sich da einige auf die Palisaden stellen.
    War auf jeden Fall ein Punkt der mich davon abgehalten Fates zu kaufen.

    Ich hoffe nur sie vermischen das klasse Oldschool-Gameplay mit einer modernen Präsentation und Handhabung. Mehr bedarf es eigentlich kaum damit mein Interesse geweckt ist.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  17. #17

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Um mal Klartext zu reden: Ohne die Weeaboos gäbe es heute kein Fire Emblem mehr.
    Die JRPG-Challenge 2017: 12 JRPGs im Jahr 2017 durchspielen
    Regeln | Meine Liste | JRPG-Challenge 2016
    Neu durchgespielt: Terranigma (SNES)


  18. #18
    Was ja nicht heißt, dass man das nicht trotzdem doof finden kann.
    Mir hat Fire Emblem ohne den Animu-Krams auch besser gefallen.

  19. #19
    Echoes wird mutmaßlich sucken.

    - Der Zusatztitel impliziert, dass es kein vollwertiger FE-Titel ist (auch wenn man heutzutage sagen kann, dass das was gutes ist), er also an Quantität und Qualität nicht an einen normalen FE Teil heranreicht.
    - Entwicklungsdauer ist recht kurz, schon in vier Monaten fertig. Awakening und Fates erhielten massiv mehr und lange vor dem Release massive und potzige Werbung (und hatten zumindestens auch was vorzuweisen, ungeachtet dessen, obs gefallen hat), auch der neue Hauptteil wurde nicht vier Monate vor Release verkündet.
    - FE2 wird als das schlechteste FE gehandhabt, welches die typischen NES-Schwächen aufweist, von wenigen gespielt und von noch wenigeren bejubelt. Jajaja, man darf sich nicht zu einen Spiel äußern, was man nicht gespielt hat, aber ich zweifle doch, dass wir es mit einer verborgenen Perle zu tun haben, die jahrzehntelang alle übersahen. Gibt genügend Geheimtipps unter Fans, die einen auf wenig bekannte aber hochwertige Spiele aufmerksam machen. Ist bei FE2 nicht eingetreten.
    - Statt auf ein einfaches SRPG zu setzen, versucht man es wieder, so viele Spielergruppen wie möglich zu befriedigen und die RPG-Elemente mit einzubinden. Schadet einen Spiel grundsätzlich.
    - Schon FE11 war ein laues Spiel. Zum einen war das Original schon schwach (gerade zur heutigen Zeit), zum anderen wusste man nicht so recht, was zu tun war. Viele wichtige Mechaniken der FE-Reihe wurden gestrichen, viele Schwächen von FE1 blieben und wurden ignoriert. War ein sehr komisches Spielerlebnis und es ist bei meiner Wertung ganz unten. Remakes zu machen ist schwierig, gerade wenn das Original schon lau ist.
    - Bereits genannte Probleme wie die ganzen Anime-Elemente, ein zu großzügiger Weltmodus für Casuals, der ein dichtes schwieriges Strategy-Spiel trivialisiert und die Einbringung des Waifu-Simulators bestehen auch dieses mal, sollte man wieder darauf setzen, so viele Spieler wie möglich ansprechen zu wollen.

  20. #20
    Zitat Zitat von Exkalipoor Beitrag anzeigen
    Echoes wird mutmaßlich sucken.

    - Der Zusatztitel impliziert, dass es kein vollwertiger FE-Titel ist (auch wenn man heutzutage sagen kann, dass das was gutes ist), er also an Quantität und Qualität nicht an einen normalen FE Teil heranreicht.
    - Entwicklungsdauer ist recht kurz, schon in vier Monaten fertig. Awakening und Fates erhielten massiv mehr und lange vor dem Release massive und potzige Werbung (und hatten zumindestens auch was vorzuweisen, ungeachtet dessen, obs gefallen hat), auch der neue Hauptteil wurde nicht vier Monate vor Release verkündet.
    - FE2 wird als das schlechteste FE gehandhabt, welches die typischen NES-Schwächen aufweist, von wenigen gespielt und von noch wenigeren bejubelt. Jajaja, man darf sich nicht zu einen Spiel äußern, was man nicht gespielt hat, aber ich zweifle doch, dass wir es mit einer verborgenen Perle zu tun haben, die jahrzehntelang alle übersahen. Gibt genügend Geheimtipps unter Fans, die einen auf wenig bekannte aber hochwertige Spiele aufmerksam machen. Ist bei FE2 nicht eingetreten.
    - Statt auf ein einfaches SRPG zu setzen, versucht man es wieder, so viele Spielergruppen wie möglich zu befriedigen und die RPG-Elemente mit einzubinden. Schadet einen Spiel grundsätzlich.
    - Schon FE11 war ein laues Spiel. Zum einen war das Original schon schwach (gerade zur heutigen Zeit), zum anderen wusste man nicht so recht, was zu tun war. Viele wichtige Mechaniken der FE-Reihe wurden gestrichen, viele Schwächen von FE1 blieben und wurden ignoriert. War ein sehr komisches Spielerlebnis und es ist bei meiner Wertung ganz unten. Remakes zu machen ist schwierig, gerade wenn das Original schon lau ist.
    - Bereits genannte Probleme wie die ganzen Anime-Elemente, ein zu großzügiger Weltmodus für Casuals, der ein dichtes schwieriges Strategy-Spiel trivialisiert und die Einbringung des Waifu-Simulators bestehen auch dieses mal, sollte man wieder darauf setzen, so viele Spieler wie möglich ansprechen zu wollen.
    Gibt es auch etwas im 21. Jahrhundert, worauf du dich freust?
    ٩( ᐛ )و

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •