Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: [RM2K3] Pandora Mountain

  1. #1

    [RM2K3] Pandora Mountain



    Vorwort

    Ich muss ehrlich gestehen das ich in den letzten Monaten weniger an diesem Projekt gearbeitet habe.
    Zurzeit bin ich dabei mit DynRPG ein (in meinen Augen) Megaprojekt zu erstellen, was bisher sagenhafte Ergebnisse erzielt (PixelMovement, Mode7, AKS usw). Irgendwie war es mir aber zu schade dieses Projekt stehen zu lassen, da ich schon einige Zeit investiert hatte.Deshalb entschied ich aus diesem Spiel ein Kurzspiel zu machen. Das heißt, es wird unter zwei Stunden durchspielbar sein und besitzt sogar eine neue Schwierigkeitsstufe. Es gibt es nun auch Paragonlevel und die Insel an sich ist kleiner geworden.

    Charaktere


    Gruber
    "(Kann vom Spieler benannt werden)"
    Der Protagonist der sich freiweilig zur Mission meldet, weil er sich dafür bestimmt fühlt, die Menschheit zu retten. Er scheut keine Gefahren und hat einen fest entschlossenen, selbstbewussten Charakter. So kann es passieren, das er dem General mal ins Wort fällt, mit Konsequenzen natürlich.


    Kruskov
    Einer von zwei Generälen auf der Basis. Kruskov mag keine Umstände und klärt Probleme auf seiner Weise. Deswegen wurde er auch für diese Mission vom Militär ausgesucht. Sein Charakter ist sehr Pflichtbewusst und gilt seit ewigkeiten dem Militär, man könnte sagen, das das seine Familie ist. Er ist für alles verantwortlich was auf dieser Mission passiert, er leitet die Missionen für seine Leute und dem Helden.


    Bayne
    Der zweite General auf der Basis. Bayne ist für die Außeneinsätze auf dem Planeten verantwortlich. Bei ihm holt sich der Held seine Einsätze um die ungeklärte Energiesignatur auf dem Planeten zu finden. Außerdem dient das zugleich der Erkundung und Kartografierung des Planetens. Bayne ist der ruhigere von den beiden Generälen und unterstützt Kruskov in jeder Situation, eine gute Mischung.

    Geschichte

    Nach Jahrhunderten der Rohstoffentnahme, steht die Erde kurz vor der kompletten Ausbeutung. Die Menschheit ist gezwungen den Planeten zu verlassen und sie geben den Kampf ums Überleben nicht auf.

    Ein Kolonieraumschiff wurde gestartet, mit der Hoffnung einen neuen Planeten für die Menschheit, zu finden. Der Protagonist ist einer der Menschen, die sich freiwillig zur wichtigsten Mission der Menschheit, begaben. Es wurde auch ein neuer Planet gefunden nur leider erwieß sich die Landung als Fehlschlag und sie beklagten einige Tote. Dennoch setzten sie ihre Mission, mit dem was sie noch hatten, fest entschlossen fort. Nach dem Absturz musste sich die restliche Truppe durch den Fluss im Wald gegen außerirdische Reptilien durchkämpfen, die sehr aggresiv auf die Menschen reagierten. Sie hatten keine Wahl und mussten alle Reptilien töten um dieses Szenario zu überleben. Als dies geschafft worden war, errichteten sie eine Basis wo sie wohnten und von wo sie aus operieren konnten (Koloniebasis). Bis dahin schien alles soweit gut gelaufen zusein aber dennoch gingen auch in der Basis so langsam die Ressourcen aus. So wurde es Zeit die Außeneinsätze zu starten. Kurze Zeit später ging der Alpha Trupp nördlich auf Erkundungstour, denn dort war ein riesiger Berg (Pandora Mountain) der ihnen aufgefallen war und vom analysieren her viele Ressourcen beherbergte. Als sie den Berg erreicht hatten, sprengten sie ihn auf Befehl auf und gingen hinein und......sie kamen nie mehr zurück und nur einer schaffte es zurück zur Basis.

    Nach der Sprengung fing erst das große Problem an. Sie bemerkten, dass die Sprengung eine Fehlentscheidung gewesen war. Der Berg war unerklärlicher Weise aktiv geworden wie ein Vulkan und auch die Oberflächenscans zeigten, das sich viele Aktivitäten auf der Oberfläche und am meißten im Berg, aufgetaucht waren. General Kruskov ist der Leiter der Koloniebasis und entscheidet sich daraufhin, die Basis von der Abwehr her zu verstärken. Außerdem hat er keine Wahl und will den Kampf und den Planeten nicht aufgeben. Kruskov entscheidet sich dafür, die Reptilien auf deren Planeten auszurotten. Er hält die Reptilien für ein zu hohes Risiko für die Menschen.
    Er schickt den Protagonisten, auf eine schwere Mission, die Säuberung von Pandora Mountain.

    Gameplay

    Das Spiel besitzt wieder ein AKS aber dieses mal ein anderes, welches sehr gut
    funktioniert. Ich habe ein Eventhitbox AKS entwickelt, es wird sich genauso
    gut, wenn nicht sogar besser, spielen als bei THoPB.Zudem gibt es wieder viel zu finden und auch zu verdienen sowie Erfolge, Minispiele, Items, Truhen, Waffen, Geheimrouten und vieles mehr. Auch ein Levelsystem ist vorhanden.

    An sich ist das Spiel simpel, es gibt zwei Wege das Spiel zu bestreiten:

    Primäre Missionen
    Dies sind die Aufgaben von General Kruskov, welche darin bestehen, in den Berg tiefereinzudringen und "der Schlange den Kopf abzuschlagen". Dies ist der schnellste und direktiste Weg das Spiel durchzuspielen.

    Sekondäre Missionen
    Dies sind die Aufgaben von General Bayne, welche darin bestehen, die merkwürdige Energiesignatur auf dem Planeten, zu finden. Auf diesen Weg wird alles auf der Oberfläche des Planetens gespielt und wird auch nach beenden, gut belohnt.

    Sobald man das Spiel durchgespielt hat, wird nichts resetet. Das bedeutet das alles
    bleibt, selbst die Erfolge, das Geld, die Kills, die Munition, dein Level
    sogar die Statistiken werden bleiben. Du wirst also mit jeden mal durchspielen
    stärker und stärker, so das sich das (falls) wiederholte durchspielen, sich auch lohnt.
    Natürlich habe ich auch eine weitere Schwierigkeitsstufe eingebaut.

    Features:

    Hitbox AKS
    Aufstufungssystem

    Grüße Steffen

    Geändert von Steffen90 (13.06.2017 um 12:02 Uhr)

  2. #2
    Hey Steffen,

    erst mal natürlich cool, dass du dein Spiel hier vorstellst. An der Vorstellung solltest du aber noch feilen. Bisher ist man eher motiviert, deinen Text polemisch auseinanderzunehmen, da das ganze unstrukturiert und etwas wirr wirkt und voller Rechtschreib - und Grammatikfehler ist. Wenn sich das im Spiel auch so niederschlägt, dann muss das Gameplay aber eine ganze Menge rausreißen, denn sonst wird es einfach nur trashig.

    Positiv kann ich auf jeden Fall anmerken, dass die Screenshots soweit ganz in Ordnung sind. Hebt sich stark genug vom Einheitsbrei ab und zeigt bereits einiges an verschiedenen Spielinhalten. Ob man eines seiner Minispiele wirklich "Amokfahrer" nennen will, sei mal dahingestellt...

    Die Geschichte muss ich mal Wort für Wort auseinanderklamüsern, damit dir bewusst wird, was du überhaupt zusammenschreibst:
    Zitat Zitat
    Die Erde steht kurz vor der kompletten Ausbeutung aber die Menschheit gibt den Kampf
    ums Überleben nicht auf
    Du meinst wohl, dass die Erde jahrhundertelang ausgebeutet wurde und nun der Zerstörung nah ist...?
    Zitat Zitat
    Die Katastrophe kann abgewendet werden, da die Menschheit
    Technisch gut entwickelt ist.
    Ein kleines bisschen Antiklimatisch und bisher nichtssagend.
    Zitat Zitat
    Ein Kolonieraumschiff wurde gestartet, mit der Hoffnung auf einen neuen Planeten.
    Ah, darum geht es in dem Spiel! Einen neuen Planeten finden... zum ausbeuten?
    Zitat Zitat
    Der Protagonist "(Kann vom Spieler benannt werden)" ist einer der Menschen,
    mit der Hoffnung die Menschheit zu retten, die mit flogen.
    Menschheit retten? Vor was? Ich dachte, die Katastrophe wurde abgewendet? Ach, warte. Nur die, die mitgeflogen sind. Ähm, what? Retten, vor was? Vor sich selbst?
    Zitat Zitat
    Es wird auch ein neuer
    Planet gefunden nur leider erwieß sich die Landung als Fehlschlag.
    Also sind alle tot?
    Zitat Zitat
    Nach dem Absturz, musste sich die Truppe durch den Fluss im Wald durchkämpfen.
    Puh, und ich dachte schon, es hätte Tote gegeben. Aber der Absturz kam wohl einer Landung gleich.
    Zitat Zitat
    Als dies
    geschafft war, errichteten sie eine Basis wo sie wohnten und von wo sie aus operieren
    Kolonialisten kolonisieren. Bisher läuft also alles glimpflich.
    Zitat Zitat
    Kurze Zeit später ging der Alpha Trupp nördlich auf Erkundungstour, denn
    dort war ein riesiger Berg (Pandora Mountain).
    Und warum?
    Zitat Zitat
    Als sie den Berg erreicht hatten, sprengten
    sie ihn auf und gingen hinein und
    Warum sollten die das tun? Schlecht ausgebildet, oder einfach nur dumm?
    Zitat Zitat
    ......sie kamen nie mehr zurück.
    Ich hoffe der Jumpscare kommt Ingame gut rüber.
    Zitat Zitat
    Außerdem tauchten eine große Menge bösartiger Reptilien auf
    Bösartig? Wieso? Weil sie Carnivoren sind? Oder handelt es sich dabei um die Ureinwohner des Planeten, die sich möglichweise bedroht in ihrer Kultur und Rasse fühlen?
    Zitat Zitat
    und der Berg schien
    aktiv geworden zu sein, was nicht erklärt werden konnte.
    Der "Berg" ist ein "Vulkan". Was für ein Plot-Twist. Warum wurde der noch gleich überhaupt aufgesprengt?
    Zitat Zitat
    Die Menschheit befindet sich
    nun im Krieg auf einen fremden Planeten
    Wtf. Kämpfe gegen Dinosaurier sind Kriege? Oder reden wir vom Kampf der Don Quijotes gegen aktive Vulkane?


    Die Hälfte der erwähnten Features sind keine Features, oder Dinge, die man getrost weglassen kann, weil sie kein Gameplay mit sich bringen und nur an der Performance knabbern (wayne interessieren denn wirklich Spielstatistiken?). Das man Gegenstände findet und Stufen aufsteigt ist völlig normal. Wenn du ein eigenes Levelsystem erstellst, musst du das natürlich noch weiter erörtern.
    Und was ist bitte "Overworld" für ein Feature? Fünf Waffenmodi? Bitte stelle deine Ideen etwas ausführlicher vor, denn nur so kann man auch bewerten, ob da gute Ansätze vorhanden sind, oder ob du nur möglichst viel versuchst als "Features" zu verkaufen.

    Was bringt es mir, das Spiel nochmal zu spielen? Zuerst hatte ich ja vermutet, dass primäre und sekundäre Missionen nur jeweils in getrennten Spieldurchläufen zu erledigen sind, aber mittlerweile denke ich eher, dass du Haupt und Nebenquest meinst. Wenn es keinen neuen Content gibt, ist so ein 2. Mal Spielen nicht wirklich prall.

    Die Chaktere stellst du noch nicht vor? Großer Fehler, denn die werden sehr wichtig für dein Spiel werden, schließlich müssen wir als Spieler uns ja dauerhaft mit ihen auseinandersetzen. Abgesehen davon gibt es hier eine große Anzahl von Leuten, die gerne wunderbare Geschichte erleben möchten und bisher sieht es für die ziemlich mau aus. Wir, die bösen Menschen, wollen einen fremden Planeten kolonialisieren und müssen uns dafür nicht nur durch eine Horde friedlicher Schlangen metzeln, sondern es sogar noch mit Mutter Natur persönlich in Form eines Bergvulkans aufnehmen. So verstehe ich das zumindest...


    Ich hoffe mal, dass du meinen Text nicht zu persönlich nimmst. Wie bereits gesagt könnte deine Vorstellung an vielen Ecken noch überarbeitet werden. ich würde es auch begrüßen, wenn die Screenshots größer wären und vielleicht noch einmal gesagt würde, welcher Spielinhalt dargestellt wird.
    Nicht aufgeben; Übung macht den Meister. Aber verhätscheln wollen wir auch niemanden...

  3. #3
    Erstmal vielen dank, das du dir die Zeit und die ganze Mühe genommen hast, die ganze Sache zu erläutern die schleiherhaft sind. Anscheinend war es doch zu früh und es ist wirklich kein Problem für mich, was du geschrieben hast, im Gegenteil.

    zu 1: Meine Rechtschreibung ist wirklich nicht brilliant, gib ich zu. Die Schreibung und Grammatik werden aber zu 100% in der Beta von jemanden bestimmten korrigiert.

    zu 2: Amokfahrer trifft schon zu, er fährt absichtlich gegen den Gegenverkehr....aber man kann schon den Titel verändern, wenn er so abstoßend wirkt :P

    zu 3: Ja okay, so wie du das erklärst oder hinterfragst, muss ich selber feststellen, das ich die Geschichte viel zu grob erzählt habe. Viele Lücken oder anscheinend viel zu unverständlich.
    Ich werde morgen oder übermorgen nochmal direkt an der Geschichte feilen müssen und alle genannten Punkte, die du erwähnt hast, bearbeiten. Vielen Dank das du mir das wenigstens ehrlich gesagt hast, das wollte ich auch wissen.

    zu 4: Die Featureliste werde ich ebenfalls bearbeiten oder entfernen.

    zu 5: Ja mist, das mit den Charakteren ist doof gelaufen, werde ich aber nachholen.


    Alle deine Gründe klingen sehr berechtigt, ich muss alles nochmal bearbeiten und umdenken müssen und schauen wie das Projekt später ankommen wird. Falls später immernoch keine Interesse bestehen sollte (So hart das klingt, wegen Zeit und so), ist das kein Thema und ich werde das Prohekt dann auf Eis legen müssen aber eine Chance hat es sicherlich für mich verdient. Mal schauen und wie gesagt, ich finde das nicht zu persönlich, sondern gut das du mir das geschrieben hast, nochmal danke für die Zeit und Mühe und das mit den Bilder kriegen wir hin ;-)

    Grüße

  4. #4
    Oh boy

    hallo steffen90.

    Zitat Zitat
    Falls später immernoch keine Interesse bestehen sollte (So hart das klingt, wegen Zeit und so), ist das kein Thema und ich werde das Prohekt dann auf Eis legen müssen aber eine Chance hat es sicherlich für mich verdient.
    Eigentlich gebe ich zu wollte ich gar keinen kommentar geben, nicht weil ich dein Projekt uninteressant finde sondern weil es momentan von meiner seite aus aus ein paar bildchen besteht.
    Was ich damit sagen will ist: nur weil keine große menge antwortet heißt das nicht das kein interesse an deinem Spiel besteht sondern eher das es dazu noch nicht genug gibt.

    sowass zu lesen ist immer ein bisschen eigenartig, schliesslich bekommst du jetzt dein gewolltes feedback, einfach nur weil ich persönlich nicht will das ein interessant aussehendes Projekt einfach verschwindet.
    Ich hätte bessere dinge zu sagen falls es mehr zu sagen gäbe.

    Zitat Zitat
    Ja okay, so wie du das erklärst oder hinterfragst, muss ich selber feststellen, das ich die Geschichte viel zu grob erzählt habe.
    Der andere hintergrund ist die kritik an deiner Story von Stille wenn ich die so lese muss ich mich einfach auch mal einschalten, Eine Story so ins detail zu zerteilen halte ich für falsch denn wenn man ein Wolfenhain eine SKS oder was auch immer auf einzelne Details runterbricht dann sind praktisch alle Stories unklar/unoriginell.

    Denk einfach mal dran, Der Herr der Ringe ist ein Mega unoriginelles Buch, die handlung selbst , im Rahmen ist ziemlich unoriginell und ist durchaus vergleichbar mit alten erzählungen und Sagen die schon lange existieren. Und dennoch ist es ein massiver erfolg.

    Warum? weil die reine Premisse nicht bestimmt ob eine Story gut ist oder nicht, es ist mit einem viel,viel größeren Anteil die umsetzung dessen.
    Es gibt unendlich Beispiele, von Planescape Torment zu Undertale. In ein paar sätzen zusammen gefasst wirken all diese Stories 0815.

    So ich brech das mal so runter wie Stille und gebe auch mal zum besten was ich verstehe:

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Die Erde steht kurz vor der kompletten Ausbeutung aber die Menschheit gibt den Kampf
    ums Überleben nicht auf
    Du meinst wohl, dass die Erde jahrhundertelang ausgebeutet wurde und nun der Zerstörung nah ist...?
    Das verstehe ich auch so, allerdings sehe ich nicht wo das sich widerspricht, da die Menschheit ja erst "kurz vor" der kompletten ausbeutung ist.
    -> heisst für mich, Rohstoffe/Platz muss her.


    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Die Katastrophe kann abgewendet werden, da die Menschheit
    Technisch gut entwickelt ist.
    Ein kleines bisschen Antiklimatisch und bisher nichtssagend.
    Ich verstehe das nicht als etwas in Vergangenheitsform, O.o
    Die katastrophe kann (noch) abgewendet werden da die Menschheit mittlerweile fähig ist das danach benannte kolonialschiff zu bauen.


    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Ein Kolonieraumschiff wurde gestartet, mit der Hoffnung auf einen neuen Planeten.
    Ah, darum geht es in dem Spiel! Einen neuen Planeten finden... zum ausbeuten?
    Ja, wenn man ein Ökokritiker ist kann ich dem Argument zustimmen, aber sonst? Zumal diese frage ja auch im Spiel relevant sein könnte, who knows.
    Für mich kommt das ganze mehr so wie ein "Alien" Spiel vor, Action nicht philosophie. Vielleicht nicht unbedingt meins aber ich seh damit auch keibn Prob.
    Dies ist essentiell die komplette Premisse von CIV: Beyond Earth, Avatar oder Interstellar um recht Junge dinge zu nennen.
    Es wäre vielleicht interessant zu erfahren Welche die kritischen Ressourcen sind.

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Der Protagonist "(Kann vom Spieler benannt werden)" ist einer der Menschen,
    mit der Hoffnung die Menschheit zu retten, die mit flogen.
    Menschheit retten? Vor was? Ich dachte, die Katastrophe wurde abgewendet? Ach, warte. Nur die, die mitgeflogen sind. Ähm, what? Retten, vor was? Vor sich selbst?
    auf einmal ist das klar würde ich sagen...
    Zitat Zitat
    [QUOTE
    Es wird auch ein neuer
    Planet gefunden nur leider erwieß sich die Landung als Fehlschlag.
    Also sind alle tot?[/QUOTE]

    Da wir das Spiel noch spielen wollen kann man wohl, einfach, davon ausgehen das sie nicht alle Tot sind. Nur weil etwas Bruchlandet ist das nicht equivalent mit "alle sind Tot" anderfalls wären all die tollen "Einsamer überlebender " szenarien nicht möglich. Ich gehe davon aus das dass kolonieschiff beschädigt/einige Tod sind/Das was sie benötigen um ihre mission erfolgreich abzuschliessen kaputt ist oder so.
    Ein Klassisches aber sicherlich nicht falsches szenario.


    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Nach dem Absturz, musste sich die Truppe durch den Fluss im Wald durchkämpfen.
    Puh, und ich dachte schon, es hätte Tote gegeben. Aber der Absturz kam wohl einer Landung gleich.
    ja diese Kritik macht dann halt auch keinen Sinn mehr, nicht wahr?

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Als dies
    geschafft war, errichteten sie eine Basis wo sie wohnten und von wo sie aus operieren
    Kolonialisten kolonisieren. Bisher läuft also alles glimpflich.
    kann man nichts zu sagen, es gibt kein Problem mit dieser stelle, Die überlebenden/das Team versucht trotz allem die mission zu erfüllen, sehe da kein problem.

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Kurze Zeit später ging der Alpha Trupp nördlich auf Erkundungstour, denn
    dort war ein riesiger Berg (Pandora Mountain).
    Und warum?
    Prospecting bzw. dies Suche nach Rohstoffen. (haben wir dafür ein Wort ? O.o )
    Das ist schliesslich das Ziel der mission ...



    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Als sie den Berg erreicht hatten, sprengten
    sie ihn auf und gingen hinein und
    Warum sollten die das tun? Schlecht ausgebildet, oder einfach nur dumm?
    weil Bergbau schonmal sprengt, vermutlich eine riesen ladung Unobtainium im Berg.


    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    ......sie kamen nie mehr zurück.
    Ich hoffe der Jumpscare kommt Ingame gut rüber.
    vermutlich eher Fade-to-black weil das noch zum aufbau des szenarios gehört ...

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Außerdem tauchten eine große Menge bösartiger Reptilien auf
    Bösartig? Wieso? Weil sie Carnivoren sind? Oder handelt es sich dabei um die Ureinwohner des Planeten, die sich möglichweise bedroht in ihrer Kultur und Rasse fühlen?
    Bösartig deshalb weil auch der Predator bösartig war oder das Alien. Klar kann man hinterfragen ob das alles so sinnvoll ist, siehe nochmals Avatar, , man kann sicherlich eine Story darüber schreiben die gut ist.
    Das heisst aber nicht das man einen Actionfilm wie Alien mit philosophischen Debatten über die Existenzberechtigung des Aliens (schliesslich will es nur Sex und happa happa , es kann nicht anders ! ) zustopfen sollte oder etwa nicht.

    Zitat Zitat
    und der Berg schien
    aktiv geworden zu sein, was nicht erklärt werden konnte.
    Der "Berg" ist ein "Vulkan". Was für ein Plot-Twist. Warum wurde der noch gleich überhaupt aufgesprengt?
    Eher im Sinne von Nest dieses Geviechs, oder nicht? wie bei vielen punkten dieser Kritik gibt es mehr als einen zustand, wobei der zustand immer gleich dem lächerlichsten entspricht was einem einfällt. *shrug*

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat
    Die Menschheit befindet sich
    nun im Krieg auf einen fremden Planeten
    Wtf. Kämpfe gegen Dinosaurier sind Kriege? Oder reden wir vom Kampf der Don Quijotes gegen aktive Vulkane?
    Hier stimme ich Stille sogar mal zu, ein "Kampf" wäre wohl besser geeignet für die beschreibung des geschehens, dennoch sehe ich "Krieg" hier als mittel der Dramaturgie es ist nicht wirklich falsch beim bewerben einer story sondern allerhöchstens wenn man die Ereignisse nüchtern betrachtet.


    so wieder zu eigenen Dingen:

    Das du die charaktere nicht beschrieben hast, macht für mich an dieser stelle keinen unterschied. Warum? weil deine Vorstellung aus ein paar Bildchen und text besteht und das wären nur ein paar mehr davon.
    Essentiell kann ich deinen Bildern entnehmen das du sehr gute maps Designen kannst und das du scheinbar gerne menüs bastelst.
    Sie sind der Blickfang der vorstellung und ich find sie ohne große umschweife gut-Sehr gut.

    Ich bin mir bei nichts anderem sicher aber ist das Hintergrund bild beim "Amokfahrer" auch von der Lizens nutzbar? Wenn nicht wäre es vielleicht besser wenn du da mal hand anlegst.


    Die story haben wir genug breitgetreten.

    Zitat Zitat
    Hitbox AKS
    feature, gut zu wissen was ein "hitbox AKS" ist weiß ich zwar nicht aber immerhin weiß ich wohl das es jetzt kein Klassisches rollenspiel ist
    Zitat Zitat
    Aufstufungssystem
    feature, falls das bedeutet das man anders auflevelt als standard maker methode (werte selbst verteilen, skillsystem etc.) ansonsten redundant
    Zitat Zitat
    Fünf Waffenmodi
    schwer zu sagen, ohne weitere information lässt sich nicht verstehen was das sein soll, wenn das essentiell heisst es gibt 5 waffen dann ist das nicht wirklich feature für mich
    Zitat Zitat
    Spielstatistiken
    halte ich persönlich für komplett unnütz, und als feature würde ich es auch nicht beschreiben.
    Zitat Zitat
    Minispiele
    Wenn der Fokus nicht auf minispielen liegt, raus damit.
    Zitat Zitat
    Banksystem mit Zinsen
    nope
    Zitat Zitat
    Kaufbare, findbare Items
    super nope? (würdest du nicht davon ausgehen das dies der fall ist? )
    Zitat Zitat
    Truhenzufall
    ein ganz persönliches Supernope, ansonsten ein zu kleines detail um wirklich als feature zu gelten
    Zitat Zitat
    Blut bei Treffer
    nope, wenn du etwas designest dann musst du schon schauen wie du das gestaltest ob blut oder nicht ist ja nur eine persönliche preferenz, dann könntest du auch schreiben "Charaktere mit laufanimationen"
    Zitat Zitat
    Oberwelt
    für leute ausserhalb der PS1 era müssteste das wohl erklären haha. Aber ganz im ernst es ist nicht wirklich ein feature sondern vielmehr wie du vor hast den wechsel zwischen arealen zu gestalten.
    Zitat Zitat
    Ständige Regenerierung
    zu kleines Detail
    Zitat Zitat
    Geheimwege
    Ditto
    Zitat Zitat
    Zwei Spielwege
    um ehrlich zu sein etwas das du besser hättest nicht beschrieben im vergleich zu den charakteren :P
    es sei den es handelt sich hier um zwei wirklich lange unterschiedliche szenarien. Ich les das als: 2 enden
    Zitat Zitat
    Alles behaltbar
    ? O.o


    Sehr viele Zitate, um eine lange geschichte kurz zu machen, ich finde dein Projekt interessant auch mit der jetzt existierenden vorstellung. Lass dich nicht ärgern.

  5. #5
    Vielleicht geht es den anderen Thread-Besuchern so wie mir: Ich kommentiere nur ungerne Vorstellungen, weil ich mir ohne Demo kein Bild vom Spiel machen kann, zumindest kein aussagekräftiges.

    Das mit der Event-Hitbox interessiert mich aber auch. Dein Spiel ist ja vermutlich tile-basiert, also kein Pixel Movement oder so, wie funktioniert denn dann diese Hitbox? Wenn ich mich nicht irre, bewegen sich die Events auch auf den alten Makern in Halb-Tile-Schritten. Es wird zwar gesagt, dass die Kollisionsabfrage mit Pixelkoordinaten genauer ist als mit Tile-Koordinaten, aber so groß ist der Unterschied dann doch nicht. Oder lässt sich noch mehr rausholen?

    Zitat Zitat von Lord of Riva
    Eine Story so ins detail zu zerteilen halte ich für falsch denn wenn man ein Wolfenhain eine SKS oder was auch immer auf einzelne Details runterbricht dann sind praktisch alle Stories unklar/unoriginell.
    Zumal in einer Spielvorstellung ja meistens nur kurz beschrieben wird, worum es ungefähr geht.

  6. #6
    Soo das Wochenende ist sogut wie vorbei und nun habe ich auch wieder Zeit für dieses Projekt ;-)
    Zuerst will ich euch sagen, das ich eure Hilfe sehr zu schätzen weiß. Eure Kritik hilft mir sehr, da ich jetzt weiß wo und was ich alles anpacken muss. Inzwischen verstehe ich selber ganz gut was ihr meint und keine Sorge so schnell schmeiß ich ein Projekt auch nicht hin.

    @Lord of Riva
    Das du auch nochmal die Kritikpunkte von Stille besser erläutert hast finde ich sehr gut, mit euren ganzen Punkten kann ich gut was mit anfangen und werde jeden Punkt nochmal sorgfältig bearbeiten, was aber denke ich Zeit benötigt.
    Die Story werde ich detailierter erklären aber wie angesprochen nicht zu VIELE Einzelheiten, damit dem Spieler auch noch ein bisschen Fantasie bleibt.
    Das mit der Featureliste ist gut zu wissen "grins". Was ich mit alles behalten meine ist, das man im nächsten Durchlauf alle seine Werte und Gegenstände aufbewahrt, sie gehen nicht verloren. Ja zu ungenau in der Featureliste beschrieben was aber bestimmt wieder kein Feature ist

    Das mit den zwei Spielwegen meine ich so:
    Hauptmissionen geht man in den Berg und arbeitet sich Ebene für Ebene tiefer in den Kern des Berges um "der Schlange den Kopf abzuhauen", während man bei den Nebenmissionen alles auf der Oberfläche macht (Außenmissionen). Beide Wege führen zum selben Ziel, werden nur komplett anders erlebt und gespielt.

    Minispiel: Meinst du das rote Auto? Hmm fands bei google Sonst werde ich persönlich noch nen roten Sportwagen mit meinem Handy fotografieren ;-)

    Blut: Okay scheint kein Feature zusein. Das sind aber keine Laufanimation sondern tatsächlich kommen Blutflecke auf den Bosen sobald ein Gegner getroffen wird.

    Aufstufung: Jop wird, vom Spieler, selbst geregelt.

    Es wurde von euch sehr gut erklärt, wie ungenau doch diese Präsentation noch ist. Dafür das du eigentlich nichts dazu schreiben wolltest, vielen Dank ;-)

    @Kelven
    Finde ich trotzdem gut, das du über dein Schatten gesprungen bist und hier etwas dazu gibst ;-)
    Ja ich habe kein Pixelmovement (Leider -.- bin zu doof dafür ) sondern tile-basiert. Mit Hitbox meine ich tatsächlich ein Event welches so geschrieben ist das es eine Hitbox ist.
    Z.B. bei einem Schuss, fliegt die Hitbox einen Weg und fragt nach Collisionen ab, ist ein Event mit dem anderen GLEICH, so wird ein Hit berechnet. Also somit verhindere ich das beim Schuss abgeben, obwohl die Kugel noch nicht beim Feind ist, das er zu frühzeitig getroffen wird. Mit der Hitbox passiert das nicht, die Kugel muss wirklich den Gegner treffen bevor ein Treffer erscheint.

    Zur Story: Ich werde es nicht zu sehr zerhacken, ich weiß ja nun was ihr meint und werde im versuchen eine gute kompakte Inhaltsangabe zu erstellen.

    Nochmals danke an euch, grüße ;-)

    EDIT: An der Geschichte habe ich schon etwas gefeilt.

    Geändert von Steffen90 (27.11.2016 um 09:08 Uhr)

  7. #7
    Hey Steffen90

    ich bin mir nicht ganz sicher ob du verstanden hast was ich meine, die Story finde ich so in Ordnung wie du sie beschreibst. Nicht das du sie nicht ändern kannst das ist ja dir überlassen.

    2 spielwege: hört sich dann ja echt nach 2 kompletten szenarien an das ist interessant und definitiv ein feature. übernimm dich damit nicht

    Minispiel: jau Bilder von google sind meistens geschützt, es gibt mittlerweile aber auch eine funktion die nach lizenzen sucht. Einfach unter Bilder noch nutzungsrechte auswählen, ich glaube es ist nicht super (weil die leute das nicht eintragen) aber schonmal ein anfang. Ansonsten, selbst machen ist vermutlich besser

    Blut: find ich gut aber ist halt wie gesagt ein teil deines generellen designs, aber schön das du sowass einbauen willst.

    Aufstufung: Wenn du das dann schon weiter entwickelt hast (eg. grundgerüst der menüs und so steht schon) dann stell das doch mal in einem Update vor

  8. #8
    Gut das mit dem Amokfahrer Bild werde ich auch nochmal bearbeiten. Jop es sind zwei Spielwege die sich vom Weg usw. komplett unterscheiden, werde mich da schon nicht übernehmen ;-)
    Es spielt sich bisher auch ganz gut, die Quick Events laufen dieses mal sauber, da ich inzwischen die Events Call statt immer alles auf Parallel Process.

    Ich habe die Geschichte, Bilder und Charakter nun eingefügt / bearbeitet, hoffe das es jetzt ein bisschen besser für euch Aussieht :P Natürlich kann ich noch ein paar Bilder hochladen und ein zwei Dinge, sowie das aufleveln, zeigen.
    Ich will hier aber nun auch keine große Bilderflut reinhauen, kommt nicht so denke ich

  9. #9
    Zitat Zitat von Lord of Riva Beitrag anzeigen
    Wall of bla
    Ach ja, Lord of Riva. Keine Ahnung was du von mir willst, denn ich musste aufhören zu lesen, nachdem du angefangen "Herr der Ringe" mit irgendwelchen Makerspielen gleichzusetzen. Der Entwickler hat einfach einen Text mit seltsamen Sprüngen rausgehauen, in dem jeglicher Zusammenhang einer Handlung gefehlt hat und der dazu noch grottig geschrieben war. Wenn du seinen ursprünglichen Text von der Intention her verstehst ist das ja schön, trashig wirkt es aber trotzdem. Das wollte ich nur aufzeigen und siehe da, mittlerweile hat der Ersteller seine Vorstellung überarbeitet und es wirkt direkt viel flüssiger und sinnvoller. Die Vorstellung wirkt insgesamt seriöser. Wenn so etwas nicht erwünscht ist, bitte...

    Edit:
    Ich habe mir eben mal Steffens erstes Spiel angeschaut, "History of Planet Bryo". Das Spiel sieht soweit sehr vernünftig aus, auch wenn es mir weniger wie ein RPG vorkam. Meine Frage an den Ersteller lautet jetzt, ob dieses Spiel effektiv einen 2. Teil darstellen soll und inwiefern sich die beiden Spiele voneinander unterscheiden.

    Geändert von Stille (28.11.2016 um 14:20 Uhr)

  10. #10
    Nicht streiten, ihr beide habt gut geholfen
    Danke das du gesagt hast es sei jetzt Seriöser

    @Stille
    Nein dieses Spiel hat mit meinem ersten Spiel nichts zutun, ich mag SciFi (wenns gut ist) einfach sehr gerne. Vielleicht magst du ja trotzdem mein erstes Spiel. Ich habe ja noch zwei Projekte die mehr wie Adventure sind (also Schwert AKS und Rätsel) aber ich finde momentan nicht die passenden Ideen für die Spiele.
    Ich hatte auch schonmal überlegt (da ich EIGENTLICH nur AKS spiele mag und erstelle) die Plattform zu wechseln aber bis jetzt habe ich eine gute Lösung gefunden für ein AKS.

    Grüße

  11. #11
    Moin moin,

    ich wollte nur eine Ankündigung zur Beta der Vollversion erwähnen. Da ich nun entschlossen habe aus dem Spiel ein Kurzspiel zu machen (Wegen eines anderen Projektes), wäre ich erfreut zum 01.07 ein paar Betatester für mein Spiel zu haben.

    Vielleicht entsteht bei dem einen oder anderen Interesse, der kann sich jederzeit bei mir melden ;-)
    Es könnte sein das ihr aber nicht sofort eine Antwort von mir bekommt, da ich kein Internet besitze aber keine Sorge ich werde meinen Posteingang regelmäßig überprüfen und euch eine Antwort schicken. Worum ich bitte ist, dass es dem Betatester auch Ernst ist und er sich auch bitte die Zeit dafür nimmt. Für ein Ausführliches Feedback zum verbessern meines Spieles ist das notwendig.

    Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •