Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Project SolarBot [Metroidvania-esque] [Unity]

  1. #1

    Project SolarBot [Metroidvania-esque] [Unity]



    Hallo liebe Community!

    Zugegeben: Kein RPG und schon gar nicht mit dem Maker gemacht... Dennoch möchte ich das nunmehr zweite Spiel meiner Spieleschmiede einmal vorstellen (oh Mann... Wenn ich so an Lazy Hero, Difficult Quest denke
    finde ich es doch sehr faszinierend, wie das Leben so spielt):

    Willkommen zu der Präsentation meines neuen Spiels Project Solarbot!



    Project SolarBot ist ein 2D Action Shooter dessen Kernelement das Erforschen ist. Als "Solarbot" reist ihr zu einem Planeten namens Ers. Ihr könnt euch dort frei bewegen, doch bedenkt eure Energiekapazitäten!
    Ein Roboter benötigt Energie um seine Systeme am Laufen zu halten. Zu diesem Zweck wurde der Roboter mit Solarzellen ausgestattet. Haltet euch in der Sonne auf um das plötzliche Runterfahren
    eures kleinen Spielzeuges zu vermeiden. Findet seltene Materialien und Technologie um eure Heimat zu retten und verbessert eure Ausrüstung und eure K.I.



    Fällt euer Solarmeter auf 0, klappt SolarBot zusammen wie ein Kartenhaus!
    Gute Nacht, kleiner Roboter...


    Das Wiederherstellen von Energie erfolgt in den meisten Fällen über die Sonne, könnte jedoch ein Problem in Gebäuden und Höhlen darstellen.
    Doch ich bin sicher dass ihr euch dort schon etwas einfallen lasst!



    Wie zum Beispiel das Einschalten einer Lampe. Was zunächst einfach klingt setzt aber voraus, dass ihr bereits das passende
    Update dazu gefunden habt.




    Wie bereits erwähnt durchforstet Ihr den Planeten Ers nach seltenen Rohstoffen und Technologie. Während eurer Reise erhaltet Ihr zudem bessere Ausrüstung und Techniken,
    die eurem SolarBot näherbringt, wie er noch effizienter funktionieren kann.




    Das Erforschen eurer Umgebung ist der wichtigste Bestandteil dieses Spieles. Stellt also sicher, dass Ihr jeden Stein umgedreht habt,
    bevor Ihr euch in neue Gefilde vorwagt!




    Verbessert den Roboter durch das Entdecken von Upgrades!


    Während die Zeit voranschreitet, erhaltet Ihr immer wieder neue Upgrades und Waffen. Diese Erweiterungen könnt Ihr nutzen um eure
    Umgebung zu verändern und zu beeinflussen. Ein Beispiel:



    Dieses Magnetfeld hindert euch daran hoch genug zu springen um den Solar Tank zu erreichen.
    Was also tun?



    Richtig! Mit dem erhaltenen Magnetic Beam könnt Ihr die elektrische Ladung der Plattform ändern.
    Jetzt erhaltet Ihr einen starken Schub beim Springen welcher es euch ermöglicht, den Tank zu erreichen.


    Das Erforschen einer Welt hat mich schon immer am Meisten an Spielen fasziniert. Also habe ich mich dazu entschlossen dieses Feature so intensiv wie nur möglich in
    Project SolarBot einzubeziehen. Mit dem euch zur Verfügung gestellen Scan Visor könnt Ihr eure Umgebung und Gegner scannen.




    Benutzt den Scan Visor um noch mehr über den Planeten Ers zu erfahren!




    Sobald Ihr ein Objekt gescannt habt, schaut es euch genauer in der Datenbank des Hauptmenüs an.
    Dort werden euch Schwächen von potentiellen Gegnern offenbart und Ihr lernt noch etwas über die Welt an sich.




    Vor 10 Jahren hat eine Gruppe von Wissenschaftlern herausgefunden, dass die Rohstoffe ihres Planeten noch höchstens für 12 weitere Jahre ausreichen.
    Jetzt, wo diese Deadline fast erreicht ist, hat die Regierung deines Heimatplaneten das Projekt SolarBot ins Leben gerufen!

    Nur den Klügsten der Klugen war es gestattet an diesem Projekt zu arbeiten. Die Aufgabe: Entsendet einen Roboter zu dem uns nächsten, einst bewohnten Planeten unserer Galaxie um
    die so dringend benötigten Rohstoffe zu bergen und - falls möglich - die dort vorhandene Technologie zu studieren.

    So wurde der SolarBot geboren! Ausgestattet mit einer Beam Waffe, einem Scan Visor und Solarzellen startet dieser kleine Roboter nun seine Reise. Welche Abenteuer erwarten dich?
    Wird es dir gelingen deine Heimat zu retten? Möchtest Du sie überhaupt retten?






    Dennis "Inferno" Dirschka

    Bevor irgendwelche Fragen aufkommen: Nein, Charles Martinet hat nichts mit diesem Spiel zu tun. Ich mag lediglich dieses Bild sehr gerne.
    Wobei es tatsächlich ziemlich witzig wäre, SolarBot von Super Mario synchronisieren zu lassen.

    Abgesehen davon: Jupp, ich arbeite so ziemlich alleine an diesem Spiel. Scripting, Story, Grafiken etc. Immer noch ein sehr harter Job, aber einer den ich für nichts in der Welt eintauschen würde!

    Soooo... Das war's soweit zum eigentlichen Spiel.

    Damit ich dieses so perfekt wie möglich gestalten kann, habe ich auf IndieGogo eine Funding-Kampagne gestartet. Es wäre wirklich super von euch, wenn Ihr dort mal vorbeischauen könntet! Die
    Spielepräsentation (also alles ab "About") könnt Ihr euch dort eigentlich sparen, da sich die Präsi dort und die Präse hier so ziemlich gleichen.



    https://www.indiegogo.com/projects/p...n/x/14910693#/

    Das bisher größte Erfolgserlebnis während meiner Arbeit an Porject SolarBot ist jenes welches:



    Eine Erwähnung in der N-Zone, Ausgabe 10/16! Als alteingesessener Nintendo-Freak ist es wirklich schön, wenn die gemachte Arbeit als gut genug für eine so große Zeitschrift empfunden wird!




    Falls Ihr des Englischen mächtig seid könnt Ihr euch auch gerne den Podcast von CrowdfundigCast.tk anhören.

    http://crowdfundingcast.tk/crowdfund...ect-solar-bot/



    Website? Hatt' er! Hatt' er!


    http://www.the-inferno-games.com/


    Desweiteren hier noch der ganze Social Media Klamauk: :P


    https://www.facebook.com/Inferno-Gam...0402084210999/


    https://twitter.com/InfernoGames24


    Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit!

    Dennis Dirschka



    Geändert von Edward.Newgate (21.09.2016 um 16:50 Uhr)

  2. #2
    Sieht schonmal echt gut aus. Wünsche dir viel Erfolg und Motivation beim entwickeln. Hab sowohl Metroid als auch Castlevania immer gern gespielt

  3. #3
    @Col-Chi: Vielen Dank! Ist nicht immer einfach, aber manchmal muss man seine Motivation halt zum Funktionieren zwingen!

    +++ UPDATE +++



    Wenn ihr mal in einem Gebäudekomplex unterwegs seid und euch der Saft ausgeht, könnte euch das anschalten der dort
    vorhandenen Lampen das Leben retten. Wenn man bei einem Roboter überhaupt von "Leben" sprechen kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •