mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. #1

    [3DS] Ever Oasis


    Neue RPG IP von Nintendo.
    Entwickler: Grezzo
    Director: Koichi Ishii (Mana-Serie)
    Wüsten-Setting.

    Gerade im E3-Livestream: https://www.twitch.tv/nintendoeurope

    Erinnert mich an Fantasy Life × Zelda.

    Geändert von Narcissu (15.06.2016 um 20:23 Uhr)

  2. #2
    Bisher einer meiner Überraschungshits dieser E3.

    eigentlich der einzige. ._.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  3. #3
    Zitat Zitat
    Wüsten-Setting
    mhhmhmhmhmmhmhmhm <3

  4. #4

  5. #5
    Gefäält mir soweit schonmal ganz gut. Sieht süß aus :3

    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Director: Koichi Ishii (Mana-Serie)
    Merkt man total. Hätten das ebensogut von Square Enix herausgeben lassen, ein paar bekannte Monster einbauen und es als Seiken Densetsu verkaufen können. Schade, dass es anstelle von Ever Oasis nicht auch mal was Neues davon gibt, wenn selbst andere Firmen es vormachen.

  6. #6
    Ist ja gut, ich kauf's ja schon.

    ...nicht, dass mich jemand dazu gedrängt hätte.
    ٩( ᐛ )و

  7. #7

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Sieht echt hübsch aus. *_*

  8. #8


    Wird auf jeden Fall beobachtet!

  9. #9
    War lange still. In der Nintendo Direct wurde aber bekanntgegeben, dass es am 23. Juni in Europa und Nordamerika erscheint.

  10. #10
    Cool, das freut mich Danke für die Info.

  11. #11
    An das Spiel hab ich gar nicht mehr gedacht ... kam einfach zu lange nichts.

  12. #12
    Hatte mich erst letztens gefragt, was daraus wurde. Freut mich auf jeden Fall. ^^

  13. #13

  14. #14
    Spielt das hier denn keiner? Die Ähnlichkeiten zu Zelda sind nicht ganz ohne während der Erkundungsphasen.

    Ich bin momentan auf Oasenstufe 7 und dabei die Vorbereitungen zu treffen um in den 2. großen Dungeon zu kommen.
    Bisher gefällt mir das Spiel wirklich sehr. Nach und nach erschließen sich die Mechaniken der Oase und gehen Hand in Hand mit dem Erkundungs-Anteil ohne dass das Multitasking innerhalb der "Social-Komponente" jemals zu unnötig komplex oder anstregend wird.

    Man sollte sich übrigens von dem niedlichen Look nicht täuschen lassen, das Spiel kann bisweilen einen doch schon mal vor gefährlichen Situationen stellen, die Angriffe der Gegner werden klar telegraphiert und verlangen jetzt keine Wahnsinnsreflexe, doch der Schaden den man bei Fehler kassiert kann sich sehen lassen. Bei vielen Gegner aufeinmal im Kampfgetümmel muss man gut die Übersicht wahren.
    Heilitems in dem Spiel sind stark begrenzt und lassen sich nur aufwändig craften. Nach einem Ableben hat man einen weiteren Versuch, da weiter zu machen wo man gestorben ist, danach wird man knallhart zum letzten Speicherpunkt versetzt.
    Die Tafeldungeons konnte ich noch nicht betreten, doch darauf freue mich am meisten die sollen eine besonder schwere Herausforderung darstellen.

    Da frage ich mich wie kann es sein dass ein Spiel mit solch einem Kinderlook, von dem jeder erwartet es für 6 Jährige designed wurde, eine so viel klarere Linie zu ziehen vermag, was einen kompromisslosen Schwierigkeitsgrad betrifft als Breath of the Wild? (Das angebliche Dark Souls unter den Nintendo Spielen.)

    Und ja bei der Ähnlichkeit zu Zelda komme ich ohne nicht dazu den Vergleich zu ziehen. Ever Oasis macht mir deutlich mehr Spaß als Breath of the Wild und bei beiden Spielen ist looting sehr präsent. Nur weiß Oasis dazu seine Spielmechaniken zu stricken, während es bei BotW einfach nur da ist, weil sowas halt angesagt ist.
    Geändert von Klunky (03.07.2017 um 22:43 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  15. #15
    Kein Multiplayer – kein Kauf. ¯\_(ツ)_/¯ Vielleicht, wenn ich's irgendwo günstig finde.
    ٩( ᐛ )و

  16. #16
    Danke für deine Eindrücke, Klunky. Ich hab vor mir das irgendwann zu kaufen, aber im Moment fehlt mir dazu Zeit und Geld.

  17. #17
    Interessiere mich auch für das Game, daher ist es schon gut ein paar Eindrücke von Dir zu lesen. Gerade die Vergleiche mit Zelda sind interessant. Aber leider habe ich derzeit schon so viele Games angefangen, dass ich mir wirklich kein weiteres leisten sollte, bevor da mal was wieder weg ist. Grml... die Tatsache, dass ich jetzt auch noch FFXIV spiele, was ja ein Faß ohne Boden ist, trägt auch nicht dazu bei, mehr zu "schaffen"

  18. #18
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Spielt das hier denn keiner? Die Ähnlichkeiten zu Zelda sind nicht ganz ohne während der Erkundungsphasen.

    Ich bin momentan auf Oasenstufe 7 und dabei die Vorbereitungen zu treffen um in den 2. großen Dungeon zu kommen.
    Bisher gefällt mir das Spiel wirklich sehr. Nach und nach erschließen sich die Mechaniken der Oase und gehen Hand in Hand mit dem Erkundungs-Anteil ohne dass das Multitasking innerhalb der "Social-Komponente" jemals zu unnötig komplex oder anstregend wird.

    Man sollte sich übrigens von dem niedlichen Look nicht täuschen lassen, das Spiel kann bisweilen einen doch schon mal vor gefährlichen Situationen stellen, die Angriffe der Gegner werden klar telegraphiert und verlangen jetzt keine Wahnsinnsreflexe, doch der Schaden den man bei Fehler kassiert kann sich sehen lassen. Bei vielen Gegner aufeinmal im Kampfgetümmel muss man gut die Übersicht wahren.
    Heilitems in dem Spiel sind stark begrenzt und lassen sich nur aufwändig craften. Nach einem Ableben hat man einen weiteren Versuch, da weiter zu machen wo man gestorben ist, danach wird man knallhart zum letzten Speicherpunkt versetzt.
    Die Tafeldungeons konnte ich noch nicht betreten, doch darauf freue mich am meisten die sollen eine besonder schwere Herausforderung darstellen.

    Da frage ich mich wie kann es sein dass ein Spiel mit solch einem Kinderlook, von dem jeder erwartet es für 6 Jährige designed wurde, eine so viel klarere Linie zu ziehen vermag, was einen kompromisslosen Schwierigkeitsgrad betrifft als Breath of the Wild? (Das angebliche Dark Souls unter den Nintendo Spielen.)

    Und ja bei der Ähnlichkeit zu Zelda komme ich ohne nicht dazu den Vergleich zu ziehen. Ever Oasis macht mir deutlich mehr Spaß als Breath of the Wild und bei beiden Spielen ist looting sehr präsent. Nur weiß Oasis dazu seine Spielmechaniken zu stricken, während es bei BotW einfach nur da ist, weil sowas halt angesagt ist.
    Wie hoch ist denn der, ich sag mal, "Harvest Moon" Anteil in der Oase? Also mit Felder pflegen etc? Das ist sowas was mich jetzt nicht zwingend interessiert.

  19. #19
    Das würde mich auch interessieren. Solche Bauaspekte sind für mich, wenn sie einen zu starken Fokus haben, eher weniger für mich. Wenn die Sache aber nur 2-3 Minuten pro Stadtgang benötigt habe ich damit kein Problem. xD

    Ausnahme wäre wenn das Bauinterface schnell abläuft. Also alles schnell griffbereit in einem Menü untergebracht ohne eine "Willst du was bauen?" Textbox eines NPCs immer wieder lesen zu müssen. Es muss halt schnell gehen. Wenn z.B die Oasenfarm(?) am anderen Ende der Stadt ist und der Crafttyp dann wieder im Zentrum wäre es wirklich nichts für mich. xD
    Geändert von Ninja_Exit (04.07.2017 um 17:40 Uhr)

  20. #20
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Wie hoch ist denn der, ich sag mal, "Harvest Moon" Anteil in der Oase? Also mit Felder pflegen etc? Das ist sowas was mich jetzt nicht zwingend interessiert.
    Nicht zu hoch schätze ich mal. Also zumindest würde mir das Spiel dann wohl nicht so gefallen.

    Ich kann noch keine vollständige Prognose treffen da sich nach und nach über die Zeit immer neue Features erschließen, es gibt natürlich Aktivitäten die fallen immer wieder über die Zeit an. Den erzielten Umsatz von Läden einsammeln, Felder bepflanzen und ernten. Doch bislang hat sich früher oder später für all diese Dinge etwas "freischalten" lassen was einen diese Dinge erleichtert, während man sich dann vorrangig wieder auf ganz andere Sachen konzentriert. Man wird also nicht von vornherein erschlagen, noch muss man sonderlich viel beachten bei diesen Elementen.

    Ich war selbst überrascht wie viele Dinge ich in der Oase gerade gleichzeitig erledigen konnte obwohl sie eigentlich relativ klein ist. Es gibt einen Echtzeit-Tagesrhythmus bei denen Ereignisse geschehen können.
    In der Regel sowas wie neue Besucher die erscheinen weil man eine bestimmte Bedingung erfüllt hat. Diese neuen Besucher bringen ihre eigene Spezialisierung und können meist einen eigenen Laden führen, mit wieder ganz eigenen Sachen welche die andere Bewohner vielleicht möchten, durch diese Abhängigkeiten erzeugt sich ein Netz aus Folgereaktionen die einem übergeordneten Ziel folgen, die Oase wachsen zu lassen. Das Wachstum wird ebenso wie der Charakter in Level gemessen und ist gleichermaßen wichtig für den Fortschritt der Handlung während im Hintergrund eine (vermutlich eher) belanglose Geschichte abläuft.

    Die Charaktere die man in die Oase bekommt haben alle eine einzigartige Persönlichkeit und lassen sich für das Action-Adventure Gameplay rekrutieren. Woraus ich besonders großen Spaß ziehe weil letztlich alles irgendwo Auswirkungen auf das eigentliche Gameplay hat. Es kann nur manchmal nervig sein an ganz bestimmte Charaktere gebunden zu sein. So wird eben im 1. Dungeon exakt ein bestimmtes Set aus Charakteren benötigt bei dem man nicht alternieren kann. Bislang gibt es immer noch bestimmte Dinge, die nur ein Charakter kann und wofür dieser benötigt wird, weswegen man sich dann doch ein bisschen der Spielwelt unterordnet und nicht dem eigenen Empfinden.
    Allerdings funktioniert das Austauschen durch komfortable und gut platzierte Schnellreise relativ flott.

    @Ninja_Exit
    Mit Bauen ist in dem Spiel gar nicht so viel, man hat nur eine sehr kleine Fläche auf denen man die Laden der Bewohner pflanzt. Dazwischen gibt es noch besondere Zierpflanzen die Erträge mit einem bestimmten Faktor im Umkreis multiplizieren, der taktischste" Aspekt war bislang zu schauen dass 2 bestimmte Arten eines Betriebs genau an der Zierpflanze anmünden, die auf einem Feld steht, bei dem ansonsten eh nie ein Gebäude hingepasst hätte.
    Geändert von Klunky (04.07.2017 um 17:51 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •