Seite 32 von 33 ErsteErste ... 22282930313233 LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 640 von 658

Thema: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

  1. #621
    Zitat Zitat von PK-Laharl Beitrag anzeigen
    Provozier mich nicht.
    Tue ich doch gar nicht? The Legend of Zelda Breath of the Wild ist ganz einfach das beste aller Spiele - insbesondere im Rahmen der Zelda-Reihe. Da ist nix anderes am rankommen tun sein.

  2. #622
    Zitat Zitat von Taro Misaki Beitrag anzeigen
    Habt ihr gehört, Nintendo?

    Nichts in eure Spiele einbauen, mit dem der werte Herr nicht klarkommt.

    Hier riecht's ziemlich trollig.

    Ich bin so froh, dass sich die Serie endlich mal weitereintwickelt hat (und in seinem Kern zu den Wurzeln der Serie zurückgekehrt ist).

    Ich könnte ein ganzes Buch darüber schreiben weshalb BotW meiner Meinung nach das beste Videospiel aller Zeiten ist.

    Und eine Abkehr von der BotW-"Formel" wäre für mich eine Katastrophe.

    Ich würde noch 10 weitere Zeldas mit den Schwächen von BotW spielen bevor ich ein einziges ohne seine Stärken spiele.
    Amen. Ich war bei dem Game auch skeptisch und habe meine Kritikpunkte, aber auf der anderen Seite stehen bei mir seit 2018 mittlerweile 4 Durchläufe auf 100% und könnte schon wieder. 😂

  3. #623
    Mit BOTW verbinde ich sowohl "negative" als auch positive Änderungen im Vergleich zu vorherigen Teilen. Wie hier schon angemerkt wurde, sind Geschmäcker sehr verschieden und ich persönlich habe einige Teile, die ich besser bewerten/schöner fand, in gewissen Aspekten.

    Rein vom Spiel her finde ich allerdings schon, dass (wie u.a. Taro angemerkt hat) BOTW ein richtig gutes Spiel ist.
    Die Aussage, dass es "TLoZ" nicht mal verdient hat, verstehe ich irgendwie überhaupt nicht. Von den Grundelementen her ist dieses Zelda doch 100% Zelda.

    Bin richtig gespannt auf den 2. Teil. Ein BOTW mit den ein oder anderen kleinen Verbesserungen wäre echt ein Traum

  4. #624
    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Amen. Ich war bei dem Game auch skeptisch und habe meine Kritikpunkte, aber auf der anderen Seite stehen bei mir seit 2018 mittlerweile 4 Durchläufe auf 100% und könnte schon wieder. 😂
    Manche können halt öfter, ne?

    Ne, ich werde sicherlich mich auch irgendwann wieder ins Spiel stürzen. Ich hab momentan einfach nur so wenig Zeit und als BOTW rauskam bin ich fast wöchentlich mit der Bahn gefahren und hab es quasi zu 70% unterwegs gespielt. War ne sehr schöne Zeit mit dem Spiel. Ich hab mich immer richtig auf die Bahnfahrt gefreut. Vier bis fünf Stunden in Hyrule unterwegs... Komplett fokussiert mit Noise Canelling-Kopfhörern und den Fahrkartenkontrolleur richtig zum Schreien gebracht...

    Dennoch hätte ich jetzt irgendwie mehr Lust auf richtige Dungeons und einen etwas fokussierteren Spielablauf... die Welt kann gerne so bleiben. Vielleicht kommen ja jetzt richtige Dungeons und das ist dann The-Next-Big-Thing zur perfekten Open World von Nintendo.

  5. #625
    Zitat Zitat von PK-Laharl Beitrag anzeigen
    Doch es soll immer das gleiche sein, es sollen immer RICHTIGE Dungeons im Spiel sein, es sollen keine Waffen kaputt gehen und keine leere Openworld, mit der ich nicht klar komme.
    Ich bin milde enttäuscht, kannst du nicht das Spiel dafür kritisieren was es ist, anstatt was es nicht ist?
    Ich meine deine Verachtung hier droppen kannst du sicherlich machen, aber ohne nachvollziehbare Begründung wird das hier keiner für voll nehmen. Also ich genieße es Spiele retrospektiv zu erörten, aber einfach plumpes Bashing und Hate Boner führen schnell zu Agressionen und Shitstorm.

    Ich persönlich bin auch kein Freund der Formel wie sie in BotW mit der absoluten Freiheit genutzt wurde und glaube dass man den Spieler an bestimmten Punkten mehr Restriktionen hätten verpassen müssen, damit sich die Erkundung auch bedeutender anfühlt, der Gleiter ist da z.B für mich ein großes Problem. Heißt aber nicht dass man auch positive Dinge aus dem Spiel ziehen kann. Für mich fühlt sich da BotW ein bisschen wie eine Tech-Demo an bei der ein Großteil der Ressourcen für die beeindruckende Engine draufgegangen sind, wenn man nun mit dem was man hat schaut dass man die Welt viel bedeutender füllen kann ohne an zig Stellen immer wieder die selben Elemente in leichter Variation einzuführen, könnte man sehr viel mehr Potenzial ausschöpfen.

    Wo ich jedoch eher skeptisch bin ist der Schwierigkeitsgrad und das Balancing, da hat BotW es völlig vergeigt mit seinem Essenssystem und ich bin da nicht guter Dinge das man das im Nachfolger besser hinbekommt, wo dieser Teil ja größtenteils kritiklos geblieben ist und sie beim Master Mode auch nicht diesen Aspekt eingeschränkt haben, also gar nicht wissen wo und warum das Spiel so einfach ist.
    In dem Hinblick hoffe ich eben schon dass man mehr als genug am System überarbeitet so dass man gar nicht mehr auf die Idee kommt "Essen" auf die selbe Art einzuführen wie im Vorgänger.

    (jetzt habe ich mehr geschrieben als ich wollte)

  6. #626
    Auch wenn für mich Zelda eher eine Dungeon Crawler Reihe mit einer Oberwelt als Bonus ist und ich schon bei dem Begriff Open World Lust bekomme, mich mit etwas anderem zu beschäftigen, hat BotW die Reihe sicher nicht zerstört.
    Das Vorhandensein einer großen Oberwelt ist zudem auch nicht neu. Lediglich die Unterbrechungen durch die umfangreichen Dungeons sind weggefallen, die die Oberwelt in vergangegen Spielen kleiner haben wirken lassen, als sie tatsächlich war, da man sie nicht am Stück sondern abschnittsweise erkundet hat (je nach Spiel mal mehr mal weniger).

  7. #627
    Ja, das lustige ist auch für mich, dass, obwohl es mein Lieblingsspiel ist, ich einige Kritikpunkte habe, aber das Spiel macht für mich, vor allem was die Spielwelt angeht, so viel Dinge so verdammt gut.

    Wenn man mich vor 5 Jahren gefragt hätte wie für mich das perfekte Open World-Konzept aussehen würde, wäre meine Vorstellung nicht so weit weg davon gewesen.

    Was ich mir für BotW 2 wünschen würde:

    -ein paar traditionelle Dungeons
    -ein paar einzigartige Gegenstände (z.B. Handschuhe mit denen man beim Klettern bei Regen nicht mehr abrutscht)
    -Möglichkeiten Waffen länger haltbar zu machen
    -Die Möglichkeit zu tauchen und in Verbindung damit erkundbare unterirdische Höhlen
    -Essen in Echtzeit, damit man nicht einfach im Kampf pausieren und sich vollstopfen kann, dafür vielleicht mit einem Schnellmenü in das man sich bis zu 4 Gerichte/Elixiere legen kann
    -Aufwändigere Rätsel-Schreine
    -etwas mehr Gegner-Vielfalt

    Geändert von Taro Misaki (18.05.2021 um 17:35 Uhr)

  8. #628
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Tue ich doch gar nicht? The Legend of Zelda Breath of the Wild ist ganz einfach das beste aller Spiele - insbesondere im Rahmen der Zelda-Reihe. Da ist nix anderes am rankommen tun sein.
    Halt dein Maul, du schreibst es nur um zu provozieren.

    Zitat Zitat
    Die Aussage, dass es "TLoZ" nicht mal verdient hat, verstehe ich irgendwie überhaupt nicht. Von den Grundelementen her ist dieses Zelda doch 100% Zelda.
    Junge, bist du dumm oder so?
    100% Zelda wäre RICHTIGE DUNGEONS.

  9. #629
    Ich bin ganz wild und erhöhe: Ich mag ältere Zelda Spiele wie Ocarina of Time und Twilight Princess sehr gerne und ich finde Breath of the Wild auch toll! <3

  10. #630
    Zitat Zitat von PK-Laharl Beitrag anzeigen
    Halt dein Maul, du schreibst es nur um zu provozieren.


    Junge, bist du dumm oder so?
    100% Zelda wäre RICHTIGE DUNGEONS.
    Ich habe es kommen sehen.
    Den Bann meine ich.
    Frage mich ernsthaft, wie man so drauf sein kann?
    Das spiegelt mir förmlich seine Persönlichkeit wieder.

    @Topic:
    Hab irgendwie Bock auf BOTW bekommen.

  11. #631
    Zitat Zitat von Taro Misaki Beitrag anzeigen
    Ja, das lustige ist auch für mich, dass, obwohl es mein Lieblingsspiel ist, ich einige Kritikpunkte habe, aber das Spiel macht für mich, vor allem was die Spielwelt angeht, so viel Dinge so verdammt gut.

    Wenn man mich vor 5 Jahren gefragt hätte wie für mich das perfekte Open World-Konzept aussehen würde, wäre meine Vorstellung nicht so weit weg davon gewesen.

    Was ich mir für BotW 2 wünschen würde:

    -ein paar traditionelle Dungeons
    -ein paar einzigartige Gegenstände (z.B. Handschuhe mit denen man beim Klettern bei Regen nicht mehr abrutscht)
    -Möglichkeiten Waffen länger haltbar zu machen
    -Die Möglichkeit zu tauchen und in Verbindung damit erkundbare unterirdische Höhlen
    -Essen in Echtzeit, damit man nicht einfach im Kampf pausieren und sich vollstopfen kann, dafür vielleicht mit einem Schnellmenü in das man sich bis zu 4 Gerichte/Elixiere legen kann
    -Aufwändigere Rätsel-Schreine
    -etwas mehr Gegner-Vielfalt
    ^ vor allem der erste und letzte Punkt wäre toll.
    + etwas mehr Fokus auf Story/Lore wäre super. Das Ende von BOTW war irgendwie so unbedfriedigend unspannend, dass ich dachte, ich hätte was verpasst.
    Der Trailer von BOTW2 war da deutlich spannender

    Geändert von Linkey (19.05.2021 um 19:36 Uhr)

  12. #632
    Zitat Zitat von poetBLUE Beitrag anzeigen
    Ich bin ganz wild und erhöhe: Ich mag ältere Zelda Spiele wie Ocarina of Time und Twilight Princess sehr gerne und ich finde Breath of the Wild auch toll! <3
    Call Ich kann mich auch an beiden Varianten erfreuen und bin gespannt, ob Nintendo im BoTW-Sequel ein paar der früheren Tugenden (Dungeons) verstärk einbauen. Das ist so ziemlich das Element, was das letzte Mainline-Zelda für mich zum nahezu perfekten Spiel gemacht hätte: Etwas diversere Tempel zum Erforschen und Rätseln - und vllt. noch das ein oder andere Dorf mehr.

    Zitat Zitat von Vitalos Beitrag anzeigen
    Ich habe es kommen sehen.
    Den Bann meine ich.
    Frage mich ernsthaft, wie man so drauf sein kann?
    Das spiegelt mir förmlich seine Persönlichkeit wieder.

    @Topic:
    Hab irgendwie Bock auf BOTW bekommen.
    Den hat glaube ich jeder kommen sehen ^^
    Tatsächlich habe ich auch Bock auf Zelda (eher im Allgemeinen) und bin gespannt, ob wir im Juni News bekommen.

  13. #633
    Heutzutage ist sowas doch kein Troll mehr. Das ist der normale Umgangston bei Facebook und Co.

  14. #634
    "Heutzutage"? Du bist doch wirklich lange genug im Forum, um zu wissen, dass das hier früher nicht anders war. 8D

    Was heute auch noch genauso ist wie früher: Leute sehen bad faith (oder simples Trollen) und denken sich "aw YEAH!", während sie mit dem Kopf voran in die Diskussion springen.

  15. #635
    Was hier passiert? Voll gut. Hatte mir schon gedacht, dass hier was los ist, nachdem ich zwei Mails zu gemeldeten Beiträgen hier im Thread bekommen habe.

    Tatsächlich hatte ich desletzt mal einen neuen Spielstand im Master-Mode angefangen. An sich hätte ich Lust auf ein hartes BOTW gehabt, aber die sich regenerierende Energie der Gegner war dann doch zu dumm und hat mir klargemacht, dass ich eigentlich keine Zeit für noch einen Durchgang habe. Ich warte lieber gespannt auf Teil 2.

  16. #636
    Leider ist der Master Modus auch nur am Anfang wirklich schwer. Das Spiel skaliert halt nicht. Schwer bleibt es nur, wenn man auf Herzcontainer und mächtige Waffen verzichtet. Sobald man etwa 6 Herzen hat, wird das Spiel wieder easy. Lediglich die Bosse können nerven, vor allem der Donnerfluch und aufgrund der Regeneration der Mönch im 5. Titan.

  17. #637
    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Leider ist der Master Modus auch nur am Anfang wirklich schwer. Das Spiel skaliert halt nicht. Schwer bleibt es nur, wenn man auf Herzcontainer und mächtige Waffen verzichtet. Sobald man etwa 6 Herzen hat, wird das Spiel wieder easy. Lediglich die Bosse können nerven, vor allem der Donnerfluch und aufgrund der Regeneration der Mönch im 5. Titan.
    So lange man dass Essensystem nicht nerfed wird das Spiel auch leider niemals wirklich herausfordernd sein. Ich glaube ja sogar dass es ursprünglich gar nicht möglich gewesen wäre sich aus dem Menü zu heilen, weil das Menü ursprünglich für das WiiU Gamepad entworfen wurde, die Animation die Link beim Essen im Menü einnimt, ist wahrscheinlich die Animation gewesen, die er mitten im Spiel tätigen würde, würde man das Essen aus dem Menü des Gamepads wählen, vermutlich hätte man dabei unterbrochen werden können und wahrscheinlich hätte man es nicht während des Klettern, während man umgeworfen wird oder mitten in der Angriffsanimation nutzen können.
    Ist natürlich nur Mutmaßung, Fakt ist jedoch dass man das Spiel um das Gamepad herumdesignen musste, wofür es ursprünglich nicht gedacht war und das nur, damit die WiiU Version nicht letztlich attraktiver dastehen würde. Aus dem Grund ist vermutlich vieles von dem Spiel wie es eigentlich hätte werden sollen abhanden gekommen. Ich finde das immer noch super ärgerlich.

  18. #638
    Recht amüsant hier.

    Immerhin brachte der Megatroll leben in die Bude.

    BotW ist klasse. SS auch. Nur SS ist im Endgame mist. "Ja, okay, die Welt geht gleich unter, aber na und? Beweise dass du die Welt retten darfst und würdig bist. Am Ende werden wir von einer Null gerettet, also ..."

    Ähm, ... das war einfach nur bekloppt.

  19. #639
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    So lange man dass Essensystem nicht nerfed wird das Spiel auch leider niemals wirklich herausfordernd sein. Ich glaube ja sogar dass es ursprünglich gar nicht möglich gewesen wäre sich aus dem Menü zu heilen, weil das Menü ursprünglich für das WiiU Gamepad entworfen wurde, die Animation die Link beim Essen im Menü einnimt, ist wahrscheinlich die Animation gewesen, die er mitten im Spiel tätigen würde, würde man das Essen aus dem Menü des Gamepads wählen, vermutlich hätte man dabei unterbrochen werden können und wahrscheinlich hätte man es nicht während des Klettern, während man umgeworfen wird oder mitten in der Angriffsanimation nutzen können.
    Ist natürlich nur Mutmaßung, Fakt ist jedoch dass man das Spiel um das Gamepad herumdesignen musste, wofür es ursprünglich nicht gedacht war und das nur, damit die WiiU Version nicht letztlich attraktiver dastehen würde. Aus dem Grund ist vermutlich vieles von dem Spiel wie es eigentlich hätte werden sollen abhanden gekommen. Ich finde das immer noch super ärgerlich.
    Wobei gerade das Essen ja rein optional ist. Ich habe es in meinem ersten Run fast gar nicht genutzt.

  20. #640
    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Wobei gerade das Essen ja rein optional ist. Ich habe es in meinem ersten Run fast gar nicht genutzt.
    Etwas was so tief im Spielsystem verankert ist nicht zu nutzen, da geht man dem Kern der Diskussion aus dem Weg. In Pokemon kann man die einfachen Kämpfe ja auch nicht verteidigen mit "ja dann level deine Pokemon fast nicht"
    Wenn du eine ausgeglichene Spielerfahrung möchtest, musst du diese Systeme ja dennoch nutzen und da jetzt einfach nach Gefühl zu gehen finde ich wahnsinnig unbefriedigend und sollte auch nicht meine Aufgabe sein.

    Im Grunde kann man damit alles relativieren weil nahezu alles optional ist. Zu viele samey Gebiete? Du musst sie ja nicht machen. Man wird mit Geld in dem Spiel zugeschissen? Kannst es ja wegwerfen wenn du fast zu viel hast.
    Frühere Zelda Teile waren auch sehr einfach wenn man Elixiere in seine Flaschen abfüllt, der Knackpunkt aber ist die Flaschen waren begrenzt und man muss sie erst finden. In Zelda ist Heilung bei der Wust an Rohessen was man finden kann beinahe unbegrenzt. Das Spiel besitzt noch ne Art Servo System die verhindern dass man mit einem Treffer sterben kann, sollte man zu viele Herzen aufeinmal verlieren. Das + der Konsum während des pausierens sorgt letztlich dafür dass Breath of the Wild nicht nur ein leichtes Spiel ist, nein, Breath of the Wild ist ein triviales Spiel.
    Wenn du selbst schreibst dass du es "fast" gar nicht genutzt hast, macht es das Problem für mich nur umso gravierender.

    Und bevor jetzt jemand schreibt "BotW ist einfach ein chilliges Wohlfühlspiel, es will ja gar nicht fordern" Ziel des Spiels ist es literally, stark genug zu werden um Ganon aus dem Schloss zu prügeln, sprich deine Aufgabe besteht darin Link möglichst gut aufzupowern durch Scheine und Ausrüstung, Das alleine genügt mir als Aufgabenstellung um mich zu motivieren die Spielwelt zu erkunden, was ist aber wenn die Spielbalance so broken ist, dass ich schon nach kürzester Zeit Ganon nass machen könnte? (und wir reden hier von der Perspektive eines neuen durchschnittlich begabten Spielers, keine Speedrunner die alles in und auswendig können)

    Für dich funktioniert es offensichtlich sehr gut, wenn du es bereits 4x komplettiert hast (weil du kein Problem mit chilligen Wohlfühlspielen hast), ich persönlich kann absolut keine Grenze ziehen. Ich kann nicht einfach irgendwas nutzen oder ignorieren wenn mir danach ist, einfach weil die Spieldesigner ihren Job nicht richtig machen.

    Wenn man den Thread verfolgt hat wird man merken dass ich mir selbst damals ein Regelwerk erstellt habe um mit dieser Eigenschaft klar zu kommen und je weiter ich kam, desto mehr musste ich es nachjustieren damit es fordernd bleibt, bis es mir irgendwann einfach egal war, einfach weil mir das Spiel schon an dem Punkt egal war.

    tl:dr Mit "nutz es halt nicht" geht man Schwächen aus dem Weg statt sie anzugehen.

    Geändert von Klunky (19.05.2021 um 16:17 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •