Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 96 von 96

Thema: Resident Evil - Aktuell: RE2make 1-Shot Demo

  1. #81
    Resident Evil 2 Remake.
    Ja, was verbinde ich damit?
    Selbstverständlich pure Liebe.
    Was Capcom mit Resident Evil damals auf die Beine gestellt hat, hat mich über lange Zeit jedes andere Spiel ignorieren lassen.
    Umso schlimmer war der Bruch mit Resident Evil 4, wohingegen ich jetzt kaum den 25.01. abwarten kann.
    Endlich kehren die zu den Wurzeln zurück und dann gleich mit einen der besten Teile schlechthin.
    Die Demo lädt gerade und werde Morgen wohl einen kurzen Blick riskieren.

  2. #82
    Ich habe gerade eben die Demo durchgespielt und oh mein Gott ist das gut. Es ist so gut. Es spielt sich so gut. Die Atmosphäre ist so gut.

    Es ist so gut.

  3. #83
    Böser Ave, böse, böse.
    Jetzt kann ich die Demo noch weniger abwarten.

    Und je nachdem wie die Demo läuft wird zwischen PC & PS4 Version entschieden.
    Anhand vom Preis wäre mir die PC-Version lieber.

  4. #84
    Sorry, ich wollt natürlich jetzt niemandem das unter die Nase reiben. Ich bin einfach unfassbar gehyped auf das Spiel. (Vermutlich sogar eine Spur ZU viel.)

    25.01. wo bleibst du? ;__;

  5. #85
    Leider ist der 25.01. ausgerechnet ein Freitag... warum ein Freitag?
    Samstags muss ich arbeiten, denn sonst würde ich mich bei diesem Mistwetter das ganze Wochenende Zuhause einschließen und zocken.
    Durch den recht unterschiedlichen Part von Claire & Leon dürfte eh genug Spielzeit für einige Tage bei rumkommen.
    Wenn zudem ähnlich viel neues Zeugs wie im Resident Evil Remake vorhanden ist, wird das ein Fest.
    Denn trotz all den hochkarätigen Games im Frühjahr 2019 ist Resident Evil 2 Remake der mit Abstand wichtigste Titel und muss dringend meine Obscure-Erfahrung von 2018 mit etwas Perfektem überschreiben.

  6. #86
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Leider ist der 25.01. ausgerechnet ein Freitag... warum ein Freitag?
    Samstags muss ich arbeiten, denn sonst würde ich mich bei diesem Mistwetter das ganze Wochenende Zuhause einschließen und zocken.
    Durch den recht unterschiedlichen Part von Claire & Leon dürfte eh genug Spielzeit für einige Tage bei rumkommen.
    Wenn zudem ähnlich viel neues Zeugs wie im Resident Evil Remake vorhanden ist, wird das ein Fest.
    Denn trotz all den hochkarätigen Games im Frühjahr 2019 ist Resident Evil 2 Remake der mit Abstand wichtigste Titel und muss dringend meine Obscure-Erfahrung von 2018 mit etwas Perfektem überschreiben.
    Mein Bruder hat am 25.01. Geburtstag, da wird man natürlich erstmal zusammen feiern... Aber ich stimme dir zu: RE2make ist echt DER Titel im Frühjahr neben KH3.

  7. #87
    Vieleicht kann mir einer von euch helfen, will ich das lieber für den pc oder die ps4? Hat einer beide Versionen getestet und kann die vergleichen?

  8. #88
    Ganz fürchterlich das Spiel für mich. Wieso haben sie das nicht wie das erste RE Remake gemacht? Das war ein Meisterwerk.
    Werde mir das Spiel doch nicht kaufen, und das die originale Musik als DLC kostenpflichtig ist, ist richtig Unverschämt.

  9. #89
    Hört sich ja gut an, was man hier so liest. Reicht auch ohne die Demo gespielt zu haben bei mir schon für einen Kauf, denn so lange Worte wie "Resident Evil 5/6" nicht fallen, wird das schon passen *g*
    Ein wenig schade ists aber schon, dass sie die fixen Kameraperspektiven nicht drin haben. Ist natürlich irgendwie ein Relikt alter Zeit, aber es gibt heute fast nichts mehr davon und richtig eingesetzt kann es durchaus die Anspannung hochtreiben. Aber lässt sich natürlich nicht so gut vermarketen :/

  10. #90
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Hört sich ja gut an, was man hier so liest. Reicht auch ohne die Demo gespielt zu haben bei mir schon für einen Kauf, denn so lange Worte wie "Resident Evil 5/6" nicht fallen, wird das schon passen *g*
    Ein wenig schade ists aber schon, dass sie die fixen Kameraperspektiven nicht drin haben. Ist natürlich irgendwie ein Relikt alter Zeit, aber es gibt heute fast nichts mehr davon und richtig eingesetzt kann es durchaus die Anspannung hochtreiben. Aber lässt sich natürlich nicht so gut vermarketen :/
    Es spielt sich rein vom Button Layout ähnlich wie RE4/5/6, aber vom Feeling her ist es wirklich eine fantastische Übersetzung der Tank Controls. Die standardmäßige Gehgeschwindigkeit ist sehr behebig, fast schon vorsichtig. Das Sprinten ist, wenn ich mich nicht täusche, vergleichbar mit der Standardlaufgeschwindigkeit aus RE4. Allein hier ist das Spiel also schon sehr viel langsamer (tankiger ) im Vergleich. Das Zielen ist wie in RE6. Man hat ein Fadenkreuz, allerdings keinen Laserpointer in der Mitte. Ich weiß nicht, ob man in der Vollversion auf einen reinen Laserpointer wechseln kann. Man kann sich während des Zielens bewegen, aber dadurch wird das Fadenkreuz dermaßen groß, dass die Streuung sehr unkontrollierbar wird. Um einen präzisen Schuss abzufeuern muss man für eine gewisse Zeit komplett still stehen. (Der Aspekt erinnert daher am meisten an die alten Tank Controls.)

    A bzw. X ist der Untersuchungsbutton. Damit interagiert man und untersucht Gegenstände. X bzw. Viereck ist Nachladen. Y bzw. Dreieck ist das Inventar und B bzw. O ist dieses mal der 180° Turn Button. (Das war für mich etwas gewöhnungsbedürfig, aber ist sonst ganz gut.) LB/L1 + RT/R2 ist das Messer, welches sich ähnlich verhält, wie in RE4/5. So oft habe ich das Messer nicht verwendet, daher kann ich hier zu nicht viel sagen. Ich habe erst letztens RE5 durchgespielt und sitze momentan sogar an RE6 und da merkt man doch schön stark, wie sehr da für RE2make runtergeschraubt wurde. Leon ist (zumindest in der Demo) kein Schlächter, der alles mit einem Schuss niedermähen kann.

  11. #91

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Habe mir die Demo gestern für die PlayStation 4 und Xbox One runtergeladen und zumindest auf der PlayStation 4 gespielt (und das Zeitlimit erreicht). Ich möchte gar nicht ins Detail gehen, aber meine Fresse sieht das Spiel gut aus. Wobei ich aber zugeben muss, dass mir der Sprung vom ersten Resident Evil zum REmake besser gefallen hatte als hier. Mit der Steuerung kommt man nach kurzer Zeit auch ziemlich gut klar, aber das "Kampfsystem" nervt mich dann doch ein bisschen. Zum Teil muss man ewig darauf warten, dass der Zombie regelrecht vor einem steht, dass man ihn mit der Pistole auch ja trifft. Und nutzt man das Messer zur Selbstverteidigung, nachdem man gebissen wird, kann man es nicht mehr aus dem Zombie rausziehen (oder es ging nicht, weil er danach auf dem Bauch lag). Mal gucken, wann ich es dann letztendlich spiele, da ich mir die amerikanische Deluxe Edition geordert habe und diew wohl bis Anfang Februar brauchen wird, um hier anzukommen.

  12. #92
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Habe mir die Demo gestern für die PlayStation 4 und Xbox One runtergeladen und zumindest auf der PlayStation 4 gespielt (und das Zeitlimit erreicht). Ich möchte gar nicht ins Detail gehen, aber meine Fresse sieht das Spiel gut aus. Wobei ich aber zugeben muss, dass mir der Sprung vom ersten Resident Evil zum REmake besser gefallen hatte als hier. Mit der Steuerung kommt man nach kurzer Zeit auch ziemlich gut klar, aber das "Kampfsystem" nervt mich dann doch ein bisschen. Zum Teil muss man ewig darauf warten, dass der Zombie regelrecht vor einem steht, dass man ihn mit der Pistole auch ja trifft. Und nutzt man das Messer zur Selbstverteidigung, nachdem man gebissen wird, kann man es nicht mehr aus dem Zombie rausziehen (oder es ging nicht, weil er danach auf dem Bauch lag). Mal gucken, wann ich es dann letztendlich spiele, da ich mir die amerikanische Deluxe Edition geordert habe und diew wohl bis Anfang Februar brauchen wird, um hier anzukommen.
    Man kann das Messer erst wieder herausziehen, sobald der Zombie wirklich tot ist.

  13. #93

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Man kann das Messer erst wieder herausziehen, sobald der Zombie wirklich tot ist.
    Hm... die paar Kugeln, die ich ihm danach in den Rücken gejagt habe, scheinen dann wohl nicht geholfen zu haben.

  14. #94
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Hm... die paar Kugeln, die ich ihm danach in den Rücken gejagt habe, scheinen dann wohl nicht geholfen zu haben.
    Hat mich selbst überrascht, wie viel die teilweise aushalten. Mehrere Kopfschüsse waren stellenweise nicht genug.

  15. #95
    Bei mir wird es wohl oder übel auf die Maus- und Tastatursteuerung am PC hinauslaufen, denn was ich in Videos gesehen habe, graut mich jz schon. Ich muss da Knuckles recht geben, die Steuerung mit Controller beim Schießen ist scheiße. Sie ist einfach zu träge. Die Spieler haben regelrecht das Fadenkreuz geduldig positionieren müssen, bis sie abdrücken. Bei langsamen Zombies kann das noch gut gehen, aber beim Rest? Mehh..

  16. #96
    @Lord Nobunaga

    Was ist denn so fürchterlich am Resident Evil 2 Remake?

    Demo gestern noch gezockt und joa, gefällt mir.
    Grafik konnte ich alles auf ein gutes Mittelmaß anpassen, denn auf max. packt das meine Grafikkarte leider nicht.
    Die Gesichter waren mit dieser Einstellung nicht so gestochen scharf, wo mich jetzt ein Vergleich mit der PS4/Xbox One-Version interessieren würde.

    Ansonsten spielt sich die Demo exakt so wie erwartet, selbst wenn der kurze Trailer am Ende der Demo zeigt, was da noch alles auf ein zu kommt.
    Leon bewegt sich wie ein scheues Reh durch die Gänge, beim zielen wird man nicht besonders an die Hand genommen, stimmt, doch hatte damit jetzt keine großen Probleme.
    Die Atmosphäre ist ne Wucht, Messer sind wiederverwertbar, einige kleine Schockmomente hatte ich auch und sonderlich viel kam mir nicht bekannt vor.
    Waren da bereits neue Räume vorhanden? Mein letzter Resident Evil 2 Durchgang ist mindestens 16 Jahre her.

    Geändert von Ὀρφεύς (12.01.2019 um 20:16 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •