Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 76 von 76

Thema: Resident Evil 7 - If P.T. and Outlast had a baby...

  1. #61
    @n_snake
    Wie schauts bei dir aus? Hättest du Interesse an einer runde Lets Talk About? Sry das ich das Thema gerade hijacke aber wir brauchen noch jemanden

  2. #62
    Zitat Zitat von KingPaddy Beitrag anzeigen
    @n_snake
    Wie schauts bei dir aus? Hättest du Interesse an einer runde Lets Talk About? Sry das ich das Thema gerade hijacke aber wir brauchen noch jemanden
    Wann wäre das denn?Prinzipiell ja, allerdings bin ich beruflich immer ziemlich eingebunden (deswegen poste ich auch fast nur früh morgens oder spät abends^^).
    Alternatividee wenn Ihr keinen findet: Mach hier einen Thread zu dem Thema auf und lest noch den ein oder anderen Beitrag vor/nehmt ihn als Basis zur Diskussion.

  3. #63
    Terminfindung ist von den Teilnehmern abhängig. Ich bin da flexibel. Ich würde dann so einen Stundenplan rumgeben, wo jeder eintragen kann, wann er kann.

    Jup wäre eine Möglichkeit. Aber ich hätte gerne das halt auch ein paar Leute zum Austausch mit dabei sind. Nicht übermäßig. Derzeit strebe ich mich eingeschlossen vier Leute an. Also drei Teilnehmer und einer fehlt bisher noch

  4. #64
    So langsam enthält der Thread-Titel mehr Wahrheit als zunächst angenommen:
    Zitat Zitat
    Nachdem Resident Evil 7 einen "soliden" Verkaufsstart absolviert hat hofft Capcom nun darauf ass die DLCs dabei helfen, die Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben. Doch die bisher erschienen DLCs Verbotenes Filmmaterial 1 und 2</a> ernten bei Fans durchwachsenes Feedback. Zu selten erreiche der neue Content die Qualität von Resident Evil 7 heißt es in den Foren.

    Neben Verbotenes Filmmaterial 1 und 2 sowie dem Gratis-DLC Not A Hero plant Capcom aber noch eine kostenpflichtige Story-Episode. Und die könnte Resident Evil 7-Fans wieder versöhnlich stimmen. Zumindest deuten darauf die Angaben eines möglichen Insiders.

    [...]

    Weiter gibt Dusk Golem an, dass der DLC seinen Fokus auf Horror lege. Als klinge das nicht schon nach einem Traum für Resident Evil 7-Fans, weckt er zusätzliche Erwartungen mit einem angeblichen Detail zum Director des DLCs. Dieser habe nämlich als Lead Designer an P.T., dem Playable Teaser zum eingestellten Silent Hills mitgewirkt. Bis zum Release soll es jedoch noch einige Monate dauern. Das Projekt befinde sich in einer frühen Entwicklungsphase, weshalb es wohl erst im Herbst erscheint.

    Quelle: GamePro - Resident Evil 7 - P.T.-Entwickler arbeitet an kommendem DLC, meint möglicher Insider

  5. #65
    Find ich jetzt ernüchternd. Ich fand die F.E.A.R. Elemente schon extrem grottig. Man darf sich ja ruhig an anderen Spielen bedienen, aber das war schon richtig seelenlos geripped. Ich brauch und will keinen P.T. Klon und hoffe, dass das Spiel genug "eigenes" mit sich bringt.

  6. #66
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Find ich jetzt ernüchternd. Ich fand die F.E.A.R. Elemente schon extrem grottig. Man darf sich ja ruhig an anderen Spielen bedienen, aber das war schon richtig seelenlos geripped. Ich brauch und will keinen P.T. Klon und hoffe, dass das Spiel genug "eigenes" mit sich bringt.
    Ich glaube der Kern der Meldung bezieht sich auch eher darauf, dass man jemanden an den DLC setzt, der eine Ahnung davon hat, wie man eine gute Gruselstimmung erzeugt, dazu man bei einem Bezahl-DLC dann wahrscheinlich auch mehr Aufwand investieren kann, als in die Story-Happen aus Banned Footage (die ich trotzdem cool finde, weil ich auf Lore abfahre und die halt offene Fragen beantworten).

    Ansonsten hatte das kleine Mädchen ja jetzt auch nicht soviele Auftritte, gerade im Vergleich zu FEARs Alma hat man sich eben nicht darauf verlassen und sie wirklich nur da eingesetzt, wo es auch darum ging um zu zeigen, dass die Infektion weiter voranschritt.

  7. #67
    Die Grenze zwischen Hommage und Kopie ist manchmal ziemlich schmal. Resident Evil 7 spielt ja auch sonst gerne an (Evil Dead, <Torture-Porn-Filme, die ich nicht kenne>). Ich finds in Ordnung, unter Vorbehalt, weil ich F.E.A.R. nicht kenne.

    Mir hat das Spiel jedenfalls sehr gut gefallen. Gerade am Anfang hat das Spiel eine Menge toller Szenen, die Evil-Dead-Gedenk-Momente, eigentlich alles mit Jack, das Abendessen usw. Mehr muss die Handlung eines Horrorspiels auch gar nicht leisten. Später gerät der schwarze Humor zwar etwas zu sehr ins Hintertreffen, aber man kann nicht alles haben.

    Unheimlich fand ich das Spiel natürlich nicht, weil ich Horror grundsätzlich nicht mehr unheimlich find. Neu ist, dass anscheinend selbst die Jump Scares bei mir nicht mehr wirken, das kommt sicher vom ausgiebigen Souls- und Bloodborne-Spielen.

    Obwohl mir das Shooter-Gameplay von Resi 4-6 noch etwas besser gefällt, find ich auch die Spielmechanik vom siebten Teil gut, auf eine andere Weise eben. Es hat mich überrascht, dass man, zumindest auf "Normal", doch relativ viel Munition und Heilgegenstände findet. Ich bin aber auch sparsam gewesen, die Molded kann man ja recht gut austricksen. "Madhouse" ist eine andere Geschichte, aber durch den Schwierigkeitsgradd hab ich mich lieber gesägt, dann gibt es auch dort am Ende keine Munitionsknappheit. Wenn man den regulär spielt, artet das sicher schnell in Frust aus. Eigentlich ist es sogar gut, dass es im Spiel so gut wie keine Rätsel gibt. Die Holzfiguren und die Aufgabe im Ofenraum kann man nur mit sehr viel Augenzwickern Rätsel nennen. Egal, Action ist sowieso besser.

    (Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich in diesem Forum ein Spiel kommentiere!)

  8. #68
    Zitat Zitat von KingPaddy Beitrag anzeigen
    Ich glaube der Kern der Meldung bezieht sich auch eher darauf, dass man jemanden an den DLC setzt, der eine Ahnung davon hat, wie man eine gute Gruselstimmung erzeugt, dazu man bei einem Bezahl-DLC dann wahrscheinlich auch mehr Aufwand investieren kann, als in die Story-Happen aus Banned Footage (die ich trotzdem cool finde, weil ich auf Lore abfahre und die halt offene Fragen beantworten).

    Ansonsten hatte das kleine Mädchen ja jetzt auch nicht soviele Auftritte, gerade im Vergleich zu FEARs Alma hat man sich eben nicht darauf verlassen und sie wirklich nur da eingesetzt, wo es auch darum ging um zu zeigen, dass die Infektion weiter voranschritt.
    Ich hab halt die Sorge, dass dann einfach nur stump P.T. irgendwie kopiert wird, weil sie glauben damit durchzukommen. Wie gesagt, man darf sich ruhig an anderen Spielen/Filmen/etc. bereichern aber stumpes Kopieren brauch ich nicht und das kam mir bei Eveline halt doch stark vor in Bezug auf F.E.A.R.

    Zitat Zitat
    (Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich in diesem Forum ein Spiel kommentiere!)
    Herzlich Willkommen und du darfst uns gerne erhalten bleiben.

  9. #69
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Ich hab halt die Sorge, dass dann einfach nur stump P.T. irgendwie kopiert wird, weil sie glauben damit durchzukommen. Wie gesagt, man darf sich ruhig an anderen Spielen/Filmen/etc. bereichern aber stumpes Kopieren brauch ich nicht und das kam mir bei Eveline halt doch stark vor in Bezug auf F.E.A.R.
    Ich sehe es ehrlich gesagt gar nicht so schlimm wie du. P.T. hat es nie über diesen einen spielbaren Teaser hinaus geschafft und durch den Weggang von Kojima ist ein solches Projekt in ferne Zukunft gerückt. Dass jz Capcom mit dem Lead Designer von P.T. es doch noch irgendwie zum Mann bringen möchte und deswegen in ein bestehendes Fundament wie Resi 7 packt, ist nur ein logischer Schritt. Resi 7 braucht einen Horror wie in P.T., diese stumpfen schwarzen Viecher kannste nämlich in die Tonne kicken. Von denen gruselt sich niemand. Einen richtigen P.T. Nachfolger würde ich mir dennoch wünschen.

    Was FEAR betrifft ist dies eine andere Geschichte. Das ist wirklich sehr schlecht kopiert, Capcom.

  10. #70
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Ich sehe es ehrlich gesagt gar nicht so schlimm wie du. P.T. hat es nie über diesen einen spielbaren Teaser hinaus geschafft und durch den Weggang von Kojima ist ein solches Projekt in ferne Zukunft gerückt. Dass jz Capcom mit dem Lead Designer von P.T. es doch noch irgendwie zum Mann bringen möchte und deswegen in ein bestehendes Fundament wie Resi 7 packt, ist nur ein logischer Schritt. Resi 7 braucht einen Horror wie in P.T., diese stumpfen schwarzen Viecher kannste nämlich in die Tonne kicken. Von denen gruselt sich niemand. Einen richtigen P.T. Nachfolger würde ich mir dennoch wünschen.

    Was FEAR betrifft ist dies eine andere Geschichte. Das ist wirklich sehr schlecht kopiert, Capcom.
    Sache ist halt die, dass wir nicht wissen wie Silent Hills ausgesehen hätte. Wir haben nur P.T. in dieser Grundform und ich habe daher die Sorge, dass die viel zu viele Elemente aus dieser Demo einfach stumpf übernehmen, wie bei der Sache mit FEAR. Ich bin natürlich für Horror a la P.T. aber ich will nicht P.T. in RE7 - um den Unterschied bzw. mein Problem etwas zu verdeutlichen. Horror kann ich nie genug haben und RE7 hat da stellenweise definitiv die richtigen Knöpfe gedrückt.

  11. #71
    Nun, vom Lead Designer erwate ich kein simples Copy&Paste, sondern nur die Kopie der Idee. Ersteres wäre nämlich fatal, aber da der Release des DLC's für den Herbst angedacht ist, erwarte ich doch etwas mehr Aufwand.

  12. #72
    Habe jetzt vier Stunden mit Resident Evil 7 verbracht und es gefällt mir zwar gut, aber finde es noch nicht besser als die letzten drei Teile.
    Resident Evil 0 - Code Versonica X waren für mich damals die Horror-Games schlechthin und gehörte die Reihe zu meinen liebsten Games, was sich mit Teil 4 geändert hat.
    Mit RE4 hatte ich damals zuerst eine Menge Spaß, aber nachdem ich es durch hatte, war die Ernüchterung schon groß, da man merkte, die Reihe dreht sich nicht mehr viel um Zombies und Umbrella, sondern vielmehr um Biowaffen im allgemeinen.
    Zudem war die ganze Story in RE4 und 6 nicht gerade das gelbe vom Ei, da halt nur Episoden mit bekannten Charakteren erzählt wurden, aber auf einen Nenner kam man nicht.
    Somit habe ich RE5 sehr lange gemieden und am Ende hat es mir besser gefallen als alles was nach Zero erschienen ist, da endlich einige Fäden der Story einen ordentlichen Abschluss gefunden haben und ja, ich empfand Kijuju angenehm anders.
    In RE7 jetzt fehlt mir noch der Zusammenhang zu den alten Teilen, habe aber bereits eine Vermutung und somit heißt es abwarten.
    Von der Atmosphäre ist es klasse, endlich gibt es wieder kleine (aber sehr leichte) Rätsel, man ist weniger am ballern, nur die Familie erinnert mich sehr stark an die Witzfiguren aus Haunting Ground und finde die kein Stück unheimlich.


    Trotzdem, es macht Laune und will wissen wie es weitergeht.

  13. #73


    Not a Hero DLC wird verschoben.

    Zitat Zitat
    Dear Resident Evil Ambassadors,

    First of all, as always, thank you for your support of the Resident Evil series.

    We have some important news for you today: we have decided to delay the release of the free Not a Hero DLC which was previously announced as coming in Spring 2017. The reason for this delay is that the content was simply not at the level of quality we know our fans expect and deserve.
    In order to make sure we can deliver a great experience, we are going to take some more time to improve and polish this content.

    As the Resident Evil 7 team wanted to let our fans know personally about this news, they have recorded a short video message which you can view below.

  14. #74
    Am 12. Dezember kommt endlich Not a Hero und auch End of Zoe!

    Wer freut sich drauf?

  15. #75
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Am 12. Dezember kommt endlich Not a Hero und auch End of Zoe!

    Wer freut sich drauf?
    Fand Resi 7 zwar gut, aber der Trailer sah sehr actionmäßig aus und geht glaube ich eher in Richtung des letzten Drittels vom Spiel. Brauche ich ehrlich gesagt nicht. War auch gegen Ende ziemlich übersättigt von den Molded als einziger Gegner-Typus und das Setting hat sich nach dem Herrenhaus auch konsequent verschlechtert. In Retrospektive eigentlich erstaunlich, wie stark ich den Anfang des Spiels fand und wie die Qualität in meinen Augen bis zum Ende konstant abnahm :/

  16. #76
    Also auf den Not a Hero DLC kann ich durchaus verzichten. Sorry, aber der Charakter von Chris widerspricht fast 100%, was RE7 anfänglich so gut gemacht hat. Nebenbei könnte ich gut damit leben, wenn sie die ganzen RE Altlasten endlich mal über Bord werfen, aber dann drehen glaube ich die Fans durch, die an den stock RE Charakteren hängen.

    End of Zoe könnte ganz interessant sein, weil es von den Videos mehr nach der ersten Hälfte von RE7 aussieht. Kann N_snake da Weise zustimmen, auch wenn ich denke, dass der Spagat zwischen dem neuen Design am Anfang und dem alten RE Design gegen Ende bewusst gemacht wurde, um mehr Leute abzuholen. Bzw. hat das Spiel sich ja permanent in dem Spektakel gesteigert, was auch ein Attribut von älteren Teilen der Reihe ist. Sicherlich wäre das Game aber besser gewesen, wenn alle Teile so wie das Haupthaus und das alte Haus gewesen wären.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •