Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 79

Thema: Resident Evil 7 - If P.T. and Outlast had a baby...

  1. #41
    Gibt's eigentlich irgend eine Verbindung zu früheren Teilen? Auf die Story bezogen.

    LG Mike

  2. #42
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Gibt's eigentlich irgend eine Verbindung zu früheren Teilen? Auf die Story bezogen.

    LG Mike
    Ja, aber nicht ganz so stark wie man glauben würde. Allerdings kommen ja noch einige (Gratis-)DLCs, also mal sehen was sie machen werden.

  3. #43
    Bin ich eigentlich der Einzige, der die Ladezeiten saufrech findet? Dagegen war Bloodborne in der ungepatchten Version ja ein Sekundensprint...

  4. #44
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der Einzige, der die Ladezeiten saufrech findet? Dagegen war Bloodborne in der ungepatchten Version ja ein Sekundensprint...
    Ich hab genau eine Ladezeit und die is genau am Anfang wenn man das Spiel startet. (Und wenn man stirbt) Aber find die nicht wirklich schlecht. Ich spiele aber am PC.

    Hab btw heute Mittag das Spiel normal durchgespielt mit einer Spielzeit von ca. 9 Stunden und dann heute Nachmittag nochmal einen Speedrun gemacht und das Spiel in knapp 3 Stunden durchgespielt. Ich bin echt gespannt auf die DLCs. Ich warte mal Reviews ab ob die sich wirklich lohnen oder das nur irgendwelche Zusatzchallenges sind.

  5. #45
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht ganz so stark wie man glauben würde. Allerdings kommen ja noch einige (Gratis-)DLCs, also mal sehen was sie machen werden.
    Alles klar. Ein Arbeitskollege von mir ist nämlich schon relativ weit und er hat gesagt, dass er davon noch nichts bemerkt hat. Ich weiß aber nicht, wie gut und genau er die anderen Teile kennt.

    LG Mike

  6. #46
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Alles klar. Ein Arbeitskollege von mir ist nämlich schon relativ weit und er hat gesagt, dass er davon noch nichts bemerkt hat. Ich weiß aber nicht, wie gut und genau er die anderen Teile kennt.

    LG Mike
    Es ist alles sehr vage. Es gibt definitiv eine Verbindung zu den alten Spielen, aber ohne die ganzen kommenden DLCs kann man echt noch nichts sagen.

  7. #47
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der Einzige, der die Ladezeiten saufrech findet? Dagegen war Bloodborne in der ungepatchten Version ja ein Sekundensprint...
    Was für Ladezeiten? Ich spiel aber auch die PC Version auf eine 850 Gig SSD

    Ich bin jetzt auch schon relativ weit in dem Spiel denke ich. Den Vater und die Mutter habe ich schon bekämpft und nun ist der Sohn dran. Mal schauen was da noch so kommt. Mir gefällt die Atmosphäre nach wie vor sehr gut, und es gibt wirklich einige Waffen. Die Verbindung zu den alten Resi Teilen will sich mir noch nicht ganz erschließen, wobei es mich jetzt auch nicht stören würde, wenn das hier in einem komplett neuen Universum spielen würde. Schade das man die Kettensäge nicht behalten durfte, wäre wohl aber zu mächtig gewesen

  8. #48
    Zitat Zitat von Laguna Beitrag anzeigen
    Was für Ladezeiten? Ich spiel aber auch die PC Version auf eine 850 Gig SSD
    Ich auf der PS4 und da ist es wirklich jenseits von gut und böse. Mich wundert, dass es noch nicht thematisiert wurde. Denn eigentlich bin ich jemand, der da sehr tolerant ist und sowas überhaupt nicht bemerkt, sogar bei Bloodborne war es mir gleich und da haben damals alle geschimpft.

  9. #49
    Na, wer spielt noch?

    Ich hab mittlerweile einen Run auf Normal (meinen ersten Durchlauf), einen Speedrun auf Easy (mit der Challenge in 4 Stunden durchzuspielen, die Kiste maximal 3x zu öffnen und alle Collectibles in einem Durchlauf mitzunehmen) und momentan einen Run auf Madhouse. Ich hätte nie gedacht, dass ich das Spiel so suchten würde...

    Oh und ich würde gerne den Threadtitel ändern (was ich erstaunlicherweise nicht kann?) weil das Spiel meiner Meinung nach nicht wirklich viel mit P.T. und Outlast gemeinsam hat. Das war nur ein kleiner "Teaser" in der Demo, der auf das Hauptspiel nicht mehr zutrifft.

    Wobei ich nicht abstreiten kann, dass das Spiel starke Einflüsse von einem anderen bekannten Spiel hat...

  10. #50
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen

    Wobei ich nicht abstreiten kann, dass das Spiel starke Einflüsse von einem anderen bekannten Spiel hat...
    Keine ahnung welches du meinst, aber die ersten 2-3 stunden könnten auch als evil dead film durchgehen, was nichts negatives ist.

  11. #51
    Zitat Zitat von Fallout Beitrag anzeigen
    Keine ahnung welches du meinst, aber die ersten 2-3 stunden könnten auch als evil dead film durchgehen, was nichts negatives ist.
    Ich bezieh mich auf eine später Stelle im Spiel.

  12. #52
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen

    Wobei ich nicht abstreiten kann, dass das Spiel starke Einflüsse von einem anderen bekannten Spiel hat...


    Habe jetzt seit Dienstag jeden Abend ein wenig gespielt und bin in den Minen. Denke, dass da nicht mehr viel kommt. Spiel hat mir aber wirklich außergewöhnlich gut gefallen, auch wenn ich finde dass man diesen Evil Dead Aspekt etwas konsequenter hätte umsetzen können. Ich finde es muss in RE gar nicht zwangsläufig immer auf hinauslaufen, Capcom engt sich damit doch irgendwo selbst ein. Das Böse kann ja mehrere Gesichter haben. Gen-Experimente, Parasiten (Teil 4), Okkultes...fände da etwas Mut zur Variation echt cool. Ansonsten hoffe ich, dass das Konzept von Resident Evil 7 in Teil 8 fortgeführt und weiter ausgebaut wird.

  13. #53
    @N_snake


  14. #54
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    @N_snake

    Hm, ja das stimmt.



    Bin jetzt auch durch, habe 11 Stunden gebraucht. Fand die Länge genau richtig.

  15. #55
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Hm, ja das stimmt.



    Bin jetzt auch durch, habe 11 Stunden gebraucht. Fand die Länge genau richtig.


    Und jetzt zu einem wichtigen Thema:



    Mit der Hauptkampagne hab ich für die nächsten paar Jahre abgeschlossen...

  16. #56
    Mal ne Frage an jene die das Spiel durch haben. Ich hab jz einige Stunden gespielt und von Horror und Grusel merke ich iwie gar nichts. Also ich finde die Atmo toll und fühl auch das ständige Survival-Feeling, aber ich grusel mich kein bisschen. Es ist eher wie ein Thriller mit Spannung anstatt Grusel. Bleibt das eig immer so? So macht das Spiel durchaus Laune, ich spiels auch gerne und hab mich sehr gefreut, dass es wieder ein AAA-Horrorspiel gibt, wo man kämpfen kann, aber bisher hat mich dieser Part leicht enttäuscht.

  17. #57
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage an jene die das Spiel durch haben. Ich hab jz einige Stunden gespielt und von Horror und Grusel merke ich iwie gar nichts. Also ich finde die Atmo toll und fühl auch das ständige Survival-Feeling, aber ich grusel mich kein bisschen. Es ist eher wie ein Thriller mit Spannung anstatt Grusel. Bleibt das eig immer so? So macht das Spiel durchaus Laune, ich spiels auch gerne und hab mich sehr gefreut, dass es wieder ein AAA-Horrorspiel gibt, wo man kämpfen kann, aber bisher hat mich dieser Part leicht enttäuscht.
    Es wird nicht grusliger. Ich denk es ist auch immer eine Frage der Definition. Find den Anfang schon sehr gruselig, gerade weil man relativ hilflos ist und nie wissen kann wann maj überrumpelt wird. Ich hatte schon Bammel (Angst wäre ein zu starkes Wort) während ich durch die Hallen ging. Natürlich gewöhnt man sich irgendwann an das Setting, weiß genau wo die eigenen Grenzen liegen und sobald man Waffen hat ist man natürlich etwas weniger besorgt.

  18. #58
    Gibt auch gewisse Abnutzungserscheinungen. wenn man viel gewohnt ist und manches auch schon erwarten kann fällt der Grusel bis auf eine angenehme oder unangenehme Anspannung dann manchmal einfach flach. Manchmal hab ich das Gefühl noch. Aber ich denke es ist in Ordnung, wenn man sich bei Horror-Spielen nicht unbedingt gruselt. Das empfindet man da häufig sehr persönlich. Zum Beispiel hab ich mich in manchen nicht-Horror-spielen schon an stellen gegruselt wo auch bei anderen kein Gefühl der Angst aufkam.

    @ Rusk
    Mal etwas out of topic: Hättest du Lust an unserem Lets Talk About zu dem Thema teilzunehmen? Gruselerfahrungen in Spielen wären meiner vorstellung nach ein Teil der Diskussionsthemen gewesen.

  19. #59
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon Bammel (Angst wäre ein zu starkes Wort) während ich durch die Hallen ging. Natürlich gewöhnt man sich irgendwann an das Setting, weiß genau wo die eigenen Grenzen liegen und sobald man Waffen hat ist man natürlich etwas weniger besorgt.
    Ja diese Anspannung (ich würd jz nicht unbedingt Bammel sagen) verspüre ich auch in etwa, aber es ist fernab von Grusel. Es ist eher das Momentum, es könnte jederzeit was passieren. Jedoch ist es halt kein Grusel, der mich aufschreien oder mich immer wieder Pausen einlegen lässt. Aber ich geb dir recht, es ist wirklich eine Frage Der Definition. Richtig gegruselt habe ich mich z.B. bei Layers of Fear - subtiler Horror der nicht wirklich greifbar ist, macht mich mehr fertig als ein Spiel mit Monstern.

    @KingPaddy: Interesse habe ich bei Gaming-Themen immer, jedoch eher als stiller Teilnehmer. Bin ungeeignet für Diskussionen.

  20. #60
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage an jene die das Spiel durch haben. Ich hab jz einige Stunden gespielt und von Horror und Grusel merke ich iwie gar nichts. Also ich finde die Atmo toll und fühl auch das ständige Survival-Feeling, aber ich grusel mich kein bisschen. Es ist eher wie ein Thriller mit Spannung anstatt Grusel. Bleibt das eig immer so? So macht das Spiel durchaus Laune, ich spiels auch gerne und hab mich sehr gefreut, dass es wieder ein AAA-Horrorspiel gibt, wo man kämpfen kann, aber bisher hat mich dieser Part leicht enttäuscht.
    Grusel oder Horror ist nun mal etwas absolut Subjektives. Ich finde auch, dass der Term "Horror" oft fehlinterpretiert wird, da er nicht nur das Gefühl der Angst behandelt, sondern auch Ekel, Abscheu, Panik etc. Daher kann man schon von verschiedenen Versionen des Horrors oder eines "Horrorspiels" reden. Ein Horrorspiel muss demnach nicht zwangsläufig Grusel oder Angst auslösen um der Definition gerecht zu werden. Zudem adaptiert der Körper/ der Geist bezüglich Horror. Einmal härtest Du prinzipiell ab je mehr Du gesehen hast, andererseits wirst Du bei einem Medien immer eine Schwelle erreichen nach der der Inhalt an Abscheulichkeit/Unbehaglichem usw. noch weiter eskaliert, Du aber das Schema (unterbewusst) schon durchschaut hast. Jeder kennt es: Die ersten 20 Minuten eines Horrorfilms zuckt man über die Jump Scares noch eher zusammen als während des Climax, wo die Frequenz und Heftigkeit genannter Schreckmomente zwar meist den Höhepunkt erreicht, man sich aber an das Gefühl/den Ablauf bereits gewöhnt hat und die kürzer werdenden Pausen zwischen den Schreckmomenten zwar weniger Zeit zum Atmen lassen aber eben auch weniger Zeit um Spannung abzubauen. In Alien Isolation beispielsweise dauert es bis zur ersten Begegnung mit dem Alien ziemlich lange. Bis dahin spiel das Spiel immer mit den Erwartungen des Konsumenten. Ein paar Jumpscares, ein paar zischende Rohre aber immer falscher Alarm. Umso bedrückender dann die Szene in der man dem Vieh das erste mal ausweichen muss und es wirklich ums virtuelle Leben geht. Später ist man dem Alien andauernd ausgesetzt womit der Horror der ersten Begegnung zur Normalität innerhalb des Spiels wird und somit der Schrecken verloren geht. Man kennt es eben irgendwann. Ich denke man könnte es besser und ausführlicher beschreiben aber ich denke es ist klar worauf ich hinaus wollte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •