Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 100

Thema: Anime Summer Season 2016

  1. #21
    Berserk schau ich mir vermutlich nachher mal an. Wobei auch noch die letzten drei Folgen Ushio auf mich warten. Mal schauen.
    Zitat Zitat von Kynero Beitrag anzeigen
    Geil, da kann ich ja die Tage Relife komplett schauen. So muss das sein.
    Go for it!

    Geändert von Narcissu (02.07.2016 um 15:08 Uhr)

  2. #22
    Zu Berserk waren die ersten Reaktionen, die ich gehört habe, sehr vernichtend. Während wohl die letzten Filme ganz gut ankamen, soll die Serie sehr mies sein. Irgendwie überrascht mich das nicht, da die Anforderungen der Fans sicher hoch sind. Andrerseits, wenn die Filme gut ankamen.. haben sies vermutlich nur verhauen.

    Vielleicht schau ich bei Relife auch mal rein. Das vor nem Monat erschienene Tarareba (what if stories) braucht vermutlich um einiges mehr Zeit, auch wenn es recht "kurz" sein soll. Bietet sich vermutlich Relife eher an, um mal so ne Art Story auszuprobieren. Dass es weniger thematisiert wird ist allerdings doch etwas komisch.

  3. #23
    ReLIFE ist eigentlich keine wirkliche "what if"-Story. Es geht da ja nicht um Zeitreisen oder so, ein Dude wird einfach nur körperlich jünger gemacht und muss wieder ein die Schule für ein Jahr, zusammen mit Leuten, die er nicht kennt (die jedoch wirklich 17/18 sind, nicht 27 wie er). Im Grunde genommen eigentlich ein klassisches Schulsetting mit dem Unterschied, dass der Hauptcharakter eigentlich zehn Jahre älter ist und entsprechend mehr Lebenserfahrung hat.

  4. #24
    Jo, ist aber vermutlich fast das selbe.

    Zitat Zitat
    Aside from possessing relatively useless psychic powers, Kanata is a normal guy who is engrossed with reminiscing about his days as a student while running away from reality. One day while at his part-time job, a mysterious girl suddenly appeared before him.

    “Your constant delusions about the past – I can hear them all.

    If you really want to go back that much, I will send you there.

    However, don’t come back with any regrets.”

    The next time he opened his eyes, he was back in his house eight years ago. With the help of another mysterious girl Thea, he got the chance to live the school life which he so longed for. He didn’t have any fond memories from back then, so he resolved to redo it this time and leave with no regrets.
    Sprich im Endeffekt hat man genau so einen "älteren" bei jüngeren Personen, auch wenn er vermutlich zumindest ein paar Leute kennt..? Nuja, keine Ahnung.

  5. #25
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Zu Berserk waren die ersten Reaktionen, die ich gehört habe, sehr vernichtend. Während wohl die letzten Filme ganz gut ankamen, soll die Serie sehr mies sein. Irgendwie überrascht mich das nicht, da die Anforderungen der Fans sicher hoch sind. Andrerseits, wenn die Filme gut ankamen.. haben sies vermutlich nur verhauen.

    Vielleicht schau ich bei Relife auch mal rein. Das vor nem Monat erschienene Tarareba (what if stories) braucht vermutlich um einiges mehr Zeit, auch wenn es recht "kurz" sein soll. Bietet sich vermutlich Relife eher an, um mal so ne Art Story auszuprobieren. Dass es weniger thematisiert wird ist allerdings doch etwas komisch.
    Es ist tatsächlich fast alles an der Serie gut, nur die 3D Animationen sind grottenschlecht. Warum man auf so eine Idee kommt, werd ich nie verstehen. Und das ist auch einer der Hauptkritikpunkte.

  6. #26
    Zitat Zitat von Laguna Beitrag anzeigen
    Es ist tatsächlich fast alles an der Serie gut, nur die 3D Animationen sind grottenschlecht. Warum man auf so eine Idee kommt, werd ich nie verstehen. Und das ist auch einer der Hauptkritikpunkte.
    2016. Immer mehr in der Richtung passiert. Noch nicht 100%, aber Kämpfe werden mittlerweile schon gerne mal 100% 3D gemacht. Was grauenhaft aussieht. Selbst Ufotable macht schon lange fast komplett 3d Kram, selbst die verdammten Backgrounds machen die nun oftmals so. Das Studio hatn bisschen mehr Budget, aber wenn ich mir Fate Zero ansehe und das mit älteren Werken von Ufotable vergleiche.. kann ich nur heulen.


    Umso mehr wert sind mir mittlerweile alle Serien, die davon weg bleiben. Was.. nicht viele sind. Eine gewisse Menge 3d ist ja okay, aber.. naja. Trend.

  7. #27
    Shokugeki no Souma: Ni no Sara 01: Souma legt los wie gewohnt, da es gleich mit der nächsten Runde des Tuniers weitergeht. Die Essenseffekte waren noch etwas harmlos, da ist sicher noch mehr drin . Die Interaktionen mit den Schwestern waren lustig^^.

    Arslan Senki: Fuujin Ranbu 01: Geht auch gleich wieder ordentlich zur Sache und sogar der alte König darf ein wenig Spaß haben^^. Was wohl sonst noch in der Hauptstadt vorgefallen ist?

    Tales of Zestiria the X 01: Ohje, die Folge war ein wenig zu durcheinander. Jede Menge Kram und Charaktere und die Sache mit dem kleinen Mädchen... Also bitte. Das 3D macht auf mich stellenweise den Eindruck, als sei es aus dem Spiel entnommen wurden. Und ich glaube, das Modell vom Drachen sieht furchtbar aus. Aber hey, die Kämpfe sahen dafür ganz schick aus. Und ich kann mich irren, aber im OP/ED ist die Hauptcharakterin aus Berseria zu sehen? Oder gibt es in Zestiria jemanden, der so ähnlich aussieht?
    Nun ja, ist ja nur der Prologue. Dann bin ich mal gespannt, was dann in der richtigen ersten Ep passieren wird. Und ob sie den Kram aus der OVA mit einbauen oder einfach überspringen und danach weitermachen xD.

  8. #28
    Arslan Senki: Fuujin Ranbu (Episode 1)
    Diese Folge hat es geschafft wieder mein Interesse zu wecken. Die neuerliche Random Invasion finde ich zwar wenig reizvoll, dafür sind die Entwicklungen in der Hauptstadt aber interessant. Auch das Zusammentreffen von Hermes und Gieve sowie den Handlangern von Bodin war nicht schlecht. Eine gute erste Folge für die neue Season!


    Fukigen na Mononokean (Episode 1)
    Die erste Folge war wirklich schön und sogar ein bisschen herzerwärmend am Ende. Mal schauen wie sich die Serie jetzt entwickelt, wie der Flauscheball wieder ins Spiel kommt und wie die Unterwelt so ist. (Deren Besuch ja in den Trailern angeteased wurde.) Albano ist zwar ein bisschen grumpy, aber ich glaube die Chemie mit dem Protagonisten könnte trotzdem ganz gut werden. Nach der ersten Folge zu urteilen wird das Ganze entspannend und liebenswert. Hinterlässt einen positiven Eindruck. (Und die Mutter war auch gut!)


    Amaama to Inazuma (Episode 1)
    Hinterlässt einen besseren ersten Eindruck als erwartet. Die Tochter war weniger anstrengend als befürchtet und ich mochte die Thematik um die Heilung von zerrüttenden Familienverhältnissen. Die sich ja auch in der Geschichte der Schülerin wiederspiegeln. Könnte nur etwas zu sehr Kochen fokussiert sein für mich. Die ersten 3 Folgen schaue ich in jedem Fall bevor ich mich entscheide.


    Taboo Tattoo (Episode 1)
    Comedy ist omnipräsent trotz der durchaus ernsten Kämpfe und im Kern ernsten Thematik. Die Story ist aber bisher ziemlich meh. Der Protagonist bekommt eine geheime Waffe in Form einer Tätowierung verpasst nachdem er einem Kerl der von Straßenräubern bedroht wird geholfen hat. Ist genauso lahm wie es klingt, aber zum Glück hält die Serie sich die auch nur 2min bis zum OP damit auf. Muss man also wohl als Rahmen akzeptieren. Bescheuert fand dich auch wie die diese Waffen als total wissenschaftlich dargestellt werden nur um im selben Satz zusagen das die übernatürliche Phänomene hervorrufen. ^^ Aber ich war erstaunt wie oft doch Witze gerissen werden und bin gespannt wie sich das mit den Kämpfen verträgt.
    Die Kämpfe sehen dabei ganz ordentlich aus, aber außerhalb davon wirken die Animationen etwas sparsam, aber Ok ich bin auch niemand der wirklich darauf achten. Mal schauen wie sich die Serie so entwickelt.


    Momokuri (Episode 1? Oder 1+2?)
    Kurihara-san ist schon ein wenig creppy, aber insgesamt war es ganz niedlich. Weiß nur nicht ob sich das mit ihrer Stalker-Obsession nicht schnell abnutzt.


    Orange (Episode 1)
    Schwer nach der ersten Episode zu beurteilen. Der Brief bringt natürlich einige Fragen mit sich. Mal schauen was sie draus machen. Erste Folge war nicht schlecht, aber halt schwer einzuordnen.

  9. #29

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    2016. Immer mehr in der Richtung passiert. Noch nicht 100%, aber Kämpfe werden mittlerweile schon gerne mal 100% 3D gemacht. Was grauenhaft aussieht. Selbst Ufotable macht schon lange fast komplett 3d Kram, selbst die verdammten Backgrounds machen die nun oftmals so. Das Studio hatn bisschen mehr Budget, aber wenn ich mir Fate Zero ansehe und das mit älteren Werken von Ufotable vergleiche.. kann ich nur heulen.


    Umso mehr wert sind mir mittlerweile alle Serien, die davon weg bleiben. Was.. nicht viele sind. Eine gewisse Menge 3d ist ja okay, aber.. naja. Trend.
    Das Problem ist, dass nach dem Motto "Das ist 3D, das darf ruhig jeder sehen" gehandelt wird, wie vor 15 Jahren schonmal, als man von handgezeichnet auf am-PC-gezeichnet umgestellt hat. Irgendwann wird sich das durch die bessere Technik normalisieren, bis dahin wird mein Lieblingsspruch immer bleiben: "Whoa, der Gegner hat ihn so hart gehauen dass er sich spontan in ein 3D-Modell verwandelt hat"

  10. #30
    D.Gray-man HALLOW 01: Jup, wie erwartet. An ein paar Sachen kann ich mich noch erinnern, aber vom Rest habe ich absolut keinen Plan mehr xD. Mal schauen wie's so läuft oder ob ich es dann doch lieber sein lasse. Aber vorerst: Murder Mystery!

    Amaama to Inazuma 01: Haha, die Szene im Park. Wunderbar^^ Ist wirklich eine sehr niedliche Serie.

    NEW GAME! 01: Sieht nach einer guten Umsetzung aus, aber gut, mit 4-Koma kann man auch nicht viel falsch machen^^

  11. #31
    Zitat Zitat
    Season two of Binan Koukou Chikyuu Bouei-bu Love!
    Oh mein Gott, best season of the year, every year. Ep 1 war +100% mehr Homo als die gesamte S1.

    Scared Rider Xechs hat zumindest nichts großartig falsch gemacht in der ersten Episode. Die Serie hat sogar mehr als eine Frau, und alle davon sind den Ridern in der Hierarchie übergeordnet. Die mechanischen Designs sind halbwegs akzeptabel, dafür sind die Monster-Designs aber eher schwach.

    Geändert von Ianus (07.07.2016 um 23:56 Uhr)

  12. #32
    Kuromukuro 13: War ein bisschen seltsamer Übergang zu letzter Woche.

    Regalia: The Three Sacred Stars 01: Mh, Lolis in Robotern die auf Leben und Tod kämpfen geht eigentlich immer. Das beste war aber "dramatische Musik fängt an" - Cut xD. Das war abrupt, selbst für einen 12 Jahre Skip. Ist alles noch ein wenig seltsam, schaut aber ganz passabel aus. Mal abwarten wie es sich bis Ep 3 so schlägt.

  13. #33
    Thunderbolt Fantasy ist absolut großartig. Ihr solltet das alle schauen. Es ist eine bessere Blade & Soul Adaption als der Blade & Soul Anime.

  14. #34
    The Morose Mononokean 01: Wirkt ziemlich wie Natsume Yuujinchou ohne all das, was Natsume besonders macht. Ist aber trotzdem fluffy und nett genug, damit ich's weiterverfolge. In dem Sinne: war ganz ordentlich.

    Sweetness & Lightning 01: Ja, das war niedlich. :> Hab ein paar kleine Kritikpunkte, z.B. wirkt Tsumugi weniger natürlich als z.B. Rin in Usagi Drop oder Natsu in Barakamon (die natürlich auch auf ihre Weise idealisiert waren). Insgesamt aber sehr schöne Folge, die meine Erwartungen durchaus erfüllt hat. Könnte eine meiner Lieblingsserien im Sommer werden.

    91 Days 01: Beste erste Folge bisher! Richtig schön düster, visuell extrem ansprechend und das Prohibition-Mafia-Setting wurde echt fantastisch umgesetzt. Was die Story taugt, muss sich noch zeigen, aber abgesehen davon hat die Serie mein großes Seal of Approval.

    Time Travel Girl 01: Schöne Abenteuerserie für eine jüngere Zielgruppe mit leichtem Bildungscharakter. (Hey, ich kenne die Hälfte der im Opening vorgestellten historischen Persönlichkeiten / Erfinder selbst kaum, von daher lerne auch ich was. ) Leider, leider mag ich die Stimme der Protagonistin wirklich nicht. Ich habe nachgeschaut und festgestellt, dass die auch Ai Astin in Kamisama no Inai Nichiyoubi gesprochen hat, was damals der größte Minuspunkt für mich an der Serie war. Mal schauen, ob ich die Serie weiterverfolge. Sympathisch und schön retro ist sie auf jeden Fall.

  15. #35
    Kuromukuro 14: Oh mein Gott, kann bitte endlich jemand Kamara-Kid mitten ins Gesicht boxen, ja? Es wird immer noch ein wenig verworrener, wer wann auf welcher Seite stand. Und ich hätte gedacht, dass die Aliens nach 2 Verlusten etwas aufgeschlossener wären.

    91Days 01: Sieht nach einer ordentlichen Mafia-Show aus. Trifft den Ton ziemlich gut. Dürfte unterhaltsam werden.^^

    Nejimaki Seirei Senki: Tenkyou no Alderamin 01: Oh, macht auf mich einem ziemlich guten ersten Eindruck. Die Beziehung der beiden Mains ist Klasse und ich bin gespannt wie sich die anderen Charaktere noch so entwickeln.

    Amanchu! 01: Die Main ist wirklich voller Energie und recht amüsant^^ Macht Spaß zuzusehen. Und Vorsicht vor Steinschlag xD.

    Und Thunderbolt Fantasy sieht wirklich interessant aus. Sind das Puppen gemischt mit CGI?

  16. #36
    Handa-kun 01: Hm, war nicht so begeistert. Der erste Teil bevor es eigentlich losging war nur mäßig unterhaltsam. Später gab es ein paar lustige Stellen (z.B. die Tafel-Tinte-Szene), aber auf der anderen Seite konnte ich das große/hässliche Mädchen absolut nicht ausstehen, die hat mich total genervt. Macht auch den Anschein, als ob es eine reine Gag-Komödie bleiben wird. Werde es also nicht gucken.

    hitorinoshita – The Outcast 01: War erstaunlich nett. Erinnert von der Atmosphäre etwas an Shiki und wirkt allgemein ziemlich klassisch, irgendwie wie ein Anime aus den 00ern. Dafür, dass es eine chinesische Produktion mit koreanischer Vorlage ist fühlt es sich aber echt total wie ein japanischer Anime an, selbst von den Dialogen. Hatte ein bisschen mehr eigene Einflüsse erwartet und auch ein bisschen darauf gehofft. Mal schauen, wie sich die Serie entwickelt. Bisher war's sehr solide.

  17. #37
    Oh Gott, pls mach, dass Cheer Danshi anständig viele DJs bekommt.

  18. #38
    Orange 01+02: Mein Favorit der Season bisher! Ein paar kleine Dingen haben mich zwar gestört, aber die Idee der Serie, der gesamte tragische und zugleich nostalgische Unterton und die Enthüllungen am Ende jeder Folge sprechen mich auf emotionaler Ebene schon mal sehr an. Musik und Optik sind auch toll.

    Taboo Tattoo 01: War lahm, hab auch nix anderes erwartet. Generische Charaktere, generische Handlung, generische Superkräfte. Keinen nennenswerte Production Values. Einzig einige Kampfszenen mit den 3D-Effekten waren cool (u.a. die, die man auch im Trailer schon sah).

    The Morose Mononokean 02: Hatte zuerst mit einem tragischen Ende gerechnet, aber der Ausgang war dann doch anders als erwartet. War aber wieder 'ne nette Folge und ich hoffe, die Serie geht so weiter.

    Shounen Ashibe Go! Go! Goma-chan 12/??: An dieser Kinderserie habe ich tatsächlich erstaunlich viel Spaß. Gibt einige Momente, die ich wirklich lustig fand (z.B. die anfänglichen Szenen mit Ashibes altem Freund, wobei die sich langsam auch etwas abnutzen) und der Stil ist wirklich niedlich.

    Amanchu 01: Anfangs war ich noch etwas skeptisch. Die Serie ist auf jeden Fall kein zweites Aria. Die grünhaarige Protagonistin war mir anfangs etwas zu exzentrisch, aber am Ende der Folge habe ich mich gut dran gewöhnt. Das Setting ist natürlich toll, die Musik erinnert positiv an Aria und ich bin gespannt, was aus dem Scuba Diving wird. Werde ich weitergucken.

    Days 01+02: Hat mir gefallen. Es ist schön, mal einen Hauptcharakter zu haben, der am Anfang (abgesehen von seinem unbändigen Willen) keine wirklichen Stärken hat, wobei sich das sicher schnell ändern wird. Die Dynamik zwischen den Charakteren gefällt mir ganz gut und weibliche Charaktere spielen jetzt schon eine größere Rolle als in ganz Haikyuu!! oder Yowamushi Pedal. Das Charakterdesign mag ich auch und MAPPA macht 'ne ordentliche Arbeit, wobei die Animation trotzdem eher durchschnittlich ist. Macht auf jeden Fall viel Spaß und ich werd's definitiv weiterverfolgen.

  19. #39
    Shokugeki no Souma: Ni no Sara 02: Schön zu sehen, dass Megumi es schafft standzuhalten, trotz ihres aggressiven Gegners. Die Entscheidung wird zwar aufs nächste Mal hinausgezögert, aber ich vermute mal, dass Megumi verliert.

    Arslan Senki: Fuujin Ranbu 02: Gibt ja einige Umwälzungen diesmal.

    Tales of Zestiria the X 02: Die Ep ist im Grunde der erste Teil der OVA mit ein paar anderen Szenen. Sieht weiterhin hübsch aus, nur viel neues erfährt man nicht. Die Dinge passieren halt einfach, warum auch immer^^

    D.Gray-man HALLOW 02: Mh, die werden ganz schön in den Enge getrieben, allerdings bin ich mir auch nicht mehr sicher, wie stark Lvl 4 noch ist. Waren sie nicht schonmal bei Lvl 5?

    Amaama to Inazuma 02: Nun, sie steigern sich langsam. Diesmal gibts immerhin mehr als nur Reis^^

  20. #40

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    D.Gray-man HALLOW 02: Mh, die werden ganz schön in den Enge getrieben, allerdings bin ich mir auch nicht mehr sicher, wie stark Lvl 4 noch ist. Waren sie nicht schonmal bei Lvl 5?
    Level 4 Akuma sind die bisher stärksten Akuma, die im Manga und auch dem Anime gezeigt wurden (sind diese kinderartigen Akuma mit dem Blähbauch).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •