Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Star Wars: The Last Jedi

  1. #41

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Da isser ja.

  2. #42
    Vielleicht kann Kennedy, inzwischen graue Eminenz hinter der ganzen Saga, ja auch einfach mit niemandem sonst? Kein Wunder, wenn sie so viele Filmschaffende vergrault und ihnen wenig Raum für eigene Ideen lässt oder sich nicht vernünftig mit denen abspricht, um die Visionen aufeinander abzustimmen. Das schreckt neue und bisher unbeteiligte Talente ab. Also kommt man auf den Typen zurück, zu dem sie schon zu Anfang einen Draht hatte und der bereits nach dem Job seines Vorgängers gierte. Bloß kein Risiko eingehen, sonst könnte dem Publikum schließlich was Überraschendes geboten werden >_>'

    Wenn wir hier zum vierten Mal (!) irgendeine riesige Todesstation-Massenvernichtungs-Superwaffe als zentrale Bedrohung bekommen sollten, in welcher Form auch immer, ist Star Wars für mich jedenfalls gestorben. Ich erwähn das nur schonmal vorsichtshalber. Würde ja sagen, dass selbst den Verantwortlichen inzwischen bewusst sein müsste, dass wir was Neues brauchen, das nichtmal entfernt an ein Remake von Return of the Jedi erinnert, aber wenn ich mir nochmal angucke, was Abrams bisher so gemacht hat, bin ich mir da wirklich nicht mehr sicher.

    Sehr schade. Ich begann gerade erst wieder, eine gewisse Vorfreude und Begeisterung für Star Wars zu entwickeln. The Force Awakens blieb zwar in mancher Hinsicht weit hinter den Erwartungen zurück, aber bot zumindest einige solide Grundlagen, auf die man aufbauen konnte. Ich war neugierig, was andere Regisseure damit anstellen würden. Jetzt stellt sich raus, dass Johnson nur das Intermezzo in einem Abrams-Sandwitch sein wird, und es Abrams ist, der der ganzen Trilogie seinen Stempel aufdrücken darf. Verpasst zumindest meinem persönlichen Hype einen gehörigen Dämpfer.

  3. #43
    Ich kann mir vorstellen, dass der Druck bei so einer geldfetten Franchise derart groß ist, dass man sich deshalb für Abrams als sichere Bank entscheidet. Im Endeffekt ist das letzte, was sie wollen, das die Filme zu experimentell oder irgendwie anstößig werden. Wird für die Marke sicherlich mit der Zeit dann schwieriger allerdings kann die allein von sich aus Massen an Leuten bewegen und vielen, die nicht gerade Hardcore-Fans sind, hat Force Awakens ja auch gut genug gefallen, um die Kinosäle zu füllen. Unter den Umständen rechne ich auch eher mit weiterem Stillstand.

  4. #44
    Mein Beileid, Enkidu, das muss jetzt sehr hart für dich sein.


    (ich find's auch zum Kotzen)

  5. #45
    Zitat Zitat von Itaju Beitrag anzeigen
    Mein Beileid, Enkidu, das muss jetzt sehr hart für dich sein.


    (ich find's auch zum Kotzen)
    This mir wäre auch lieber sie stellten nochmal sowas wie die Prequel-Trilogie auf die Beine, die mehr in die Breite und die Tiefe gegangen sind bei ganz vielen Sachen. Der Kampf gegen das Böse ist zwar ne sichere, fokussierte Angelegenheit, aber es ist halt auch jenseits der oppulenten Inzsenierungen und Standard-Plots gewissermaßen auch ein wenig langweilig. Aber gut wir hatten das Thema ja schon, dass ich die Prequels plotmäßig interessanter fand

    Vielleicht überrascht uns Abrams ja auch. Im Endeffekt mit Last Jedi muss er schließlich arbeiten, ob er will oder nicht. Allein das dürfte ihn zu Kompromissen zwingen, denke ich mir.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •