Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 78

Thema: Der Lowlevelrunthread- A new challenge

  1. #21

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Ich für meinen Teil hab mittlerweile auch mit MGQ: Paradox Part 1 angefangen und mir dabei (fürs Erste ) folgende Regeln überlegt:

    1) Alle Begleiter, die ich rekrutiere sowie der Hauptcharakter müssen auf dem Level bleiben, auf dem sie meinem Team beigetreten sind. Sobald einer der Begleiter ein Level Up hat, wird er in das „Monster Lord Pocket Castle“ gesteckt und verweilt da, bis das Spiel vorbei ist (oder bis MEIN Spiel vorbei ist! D: ).
    1.1) Vorpreschen (i.e. in ein Gebiet gehen, um bessere Monster auf gut Glück zu rekrutieren, in der Hoffnung, dass man überlebt), ist nicht zulässig.
    1.2) Pro Dungeon (!) darf nur die Monsterspezies, die im ersten Encounter auftaucht, später in Encountern rekrutiert werden. Sollten zwei oder mehr Monsterspezies im gleichen Encounter auftauche, so darf ich mir das Monster heraussuchen.
    1.3) Die Weltkarte zählt nicht als eigenes Gebiet, dementsprechend können manche Monster (wie der Lamp Genius, Slime Beth oder das Bee Girl) überhaupt nicht rekrutiert werden. Sorry! ;_;
    1.4) Ehemalige Bosse dürfen zwar rekrutiert, aber nicht für das Team verwendet werden.
    1.5) Es dürfen maximal 25 Charaktere verwendet werden (hier bin ich noch ein wenig am Überlegen, ob das zu viel oder zu wenig ist, aber da experimentier ich rum xD).

    2) Es dürfen nur Jobs der 1. Stufe benutzt werden. Wenn der „Signaturjob“ eines Monster ein Job der Stufe 2 sein sollte, wird er in einen möglichen der Stufe 1 umgeändert.
    3) Blaue und grüne Truhen (lies: Truhen mit besonderen Gegenständen) dürfen nicht geöffnet werden.
    4) Die Medal Queen (sprich, 'n NPC, der später relativ üble Items hat) wird nicht belästigt. Casinos muss ich aber trotzdem besuchen wie blöd...

    Ein kleiner Hinweis noch für die, die das Spiel eventuell noch spielen wollen – ich werde vermutlich nicht drum herum kommen, Location-, Item-, Charakter- und evtl. Storyspoiler miteinzubauen. Das ist ziemlich unmöglich zu verhindern, dementsprechend benutze ich vermutlich entweder schwarze Balken oder Spoilerkästen, mal gucken.
    Das ist irgendwie das größte Problem, was ich hatte, wenn man ein neueres Spiel vom vergangenen Jahr spielt, was grade mal zu 20% übersetzt ist.

    Genug gequasselt, ab in die Puschen. Schwierigkeitsgrad ist auf HARD eingestellt worden, da ich doch ein wenig eine Herausforderung brauche. Als ob die Restriktionen nicht schon genug sind…. D:




    To be continued.

  2. #22
    Habe den Schwertempel beendet. Ein weiterer Dungeon, in dem ich nicht einen einzigen Gegner besiegen musste. An Items zu finden gab es eionen Frostdegen (ging an Maxim; Kälteschok = 3x Eisschaden), Psychoring (ging erst an Selan, später an Tia; Stärker), einen Zombiering (ging an Guy; Focus, chance auf Instant kill) ein Zornarmband (ging an Maxim; Löwenherz) ein Steinschild (ging an Guy; keine Zornattacke) und einen Flederstein (ging ebenfalls an Guy, auch wenn Sog ihm nix bringt, da er keine MP hat). Der Boss, die zwei Clowns, war ebenfalls nicht sonderlich schwer. Der Blaue ist anfällig gegen Wasser/Frost, der Rote gegen Feuer. Man muss zuerst jeden Clown einmal bekämpfen, hat man beide einzeln besiegt teilt sich die Gruppe auf: Tia und Maxim gegen den Blauen, Guy und Selan gegen den Roten. Maxim bekam ein Frostdegen, was ich im Dungeon gefunden hat, Tia hatte die Aquapeitsche, Guy den Feuerdolch und Selan nach wie vor ihre Rute. Bei beiden Kämpfen gegen den Blauen ist Foomy diesmal da geblieben, sodass er von level 9 auf Level 12 aufgestiegen ist. Beim beiden Kämpfen gegen den Roten ist er aber geflohen, was vorallem daran liegt, weil der rote nur Gruppenangriffe hat und Guy zu langsam ist, um Foomy mit Egokraft 1 zu heilen. Nunja, In der ersten Runde haben alle mit ihren stärksten Attacken eröffnet, anschließend haben Maxim/Guy angegriffen und Tia/Selan geheilt. Danach gings zurück nach Pandoria wo ich mir erstmal die Engelsflügel für Selan besorgt hab (Egokraft 3 = Gruppenheilung mit 75% der HP des Trägers). Statt weiter nach Gordovan zu gehen erledige ich aber erstmal ein paar andere Sachen.
    Mit dem neuen Geld hab ich mir dann 5x Apfelsaft in Tarika gekauft und bin wieder durch die Gegend gerannt und vor Kämpfen geflohen, damit ich Foomy auf Stufe 3 bringen konnte. Einmal kam er auf die Idee, er könnte ja vor meiner Flucht noch den einzigen Gegner im Kampf angreifen und töten. Danach bin ich dann von Tarika nach Lunaria gegangen, damit er das (zumindest mit normalen Angriffen) nicht mehr machen kann. War dann 1 Bioblob, den ich nun zuviel bekämpft habe. D:
    Habe dann erstmal meine 50 Chips im Kasino verprasst, in der Hoffnung auf 200 für noch eine Statue zu kommen. Nachdem ich etwa 150 Chips hatte bekam ich 3x das Bar Symbol, was 300 Chips ausspuckt. Also aufgehört und 2x Statue gekauft, damit hab ich jetzt 3.
    Vom restlichen Geld bin ich noch nach Tanbel und Clamento gegangen und hab Maxim und Selan jeweils die Zauber Serum, Panzer und Erlösung gekauft.

    Weiter nach Gordovan und in den Turm wo Gades ist!
    Der Turm lief recht unspektakulär ab. Für Guy gab es einen Adlerstein (Chaoskralle, Angriff gegen ein Ziel) und sein Flederstein ging an Selan. Ebenfalls gabs einen Muskelring für Guy (Panzer, erhöht die Abwehr), den Zombiering bekommt erstmal niemand. Ein Speedyaft ging an Selan, der Rest waren die üblichen Heilitems. Gegner konnten erneut alle geskippt werden. Gades versuch ich gar nicht erst zu besiegen, also könnt ihr euch denken, wie der Kampf ausging. Ja, genau. Nach Runde 1 so. xD
    Naja, also alles wie immer. Nach dem Kampf nehme ich mir noch den Scimitar (Eisbombe = 1,5x Eisschaden) und den Abwehrschild (Eisenwand = erhöht die Abwehr) für Selan mit. Dann gehts raus per Flucht und ab nach Pandoria. Nach der Sequenz verlässt Guy uns leider.
    Bevor ich jetzt aber nach Minias gehe und die Story fortführe geht's aber nochmal zurück zur Höhle nach Tarika und in die Katakomben von Lunaria. Da ich jetzt den Enterhaken habe (den gabs im Turm westlich von Gordovan, also dem letzten Dungeon) kann ich mir noch 2 Schätze holen: Ein Drachenei (davon brauche ich 8, die sind für später wichtig) und ein Wasserjuwel (Frostfluch = Eisangriff), den ich Tia gegeben habe. Dann nochmal kurz nach Tanbel für eine gratis Übernachtung und dann weiter nach Minias. Da ich leider immer noch kein Gold habe kann ich mir hier erstmal nichts kaufen, aber vorallem Furie ist für später wichtig. Glutball sollte ebenfalls besorgt werden, sobald genügend Gold da ist. Notfalls muss ich ein paar Items verkaufen, der nächste Bosskampf wird sonst wirklich zu einem Problem. Mal schauen, was ich noch so an Kram habe...
    Gut, reicht für genau 6031 Goldmünzen, Glutball kostet 6000. Also einmal Glutball für Selan, Furie muss noch ein wenig warten. Ab in den nächsten Dungeon, der nach etwa 5 Minuten vorbei sein dürfte. Es gibt genau einen Kampf den ich machen muss und das ist nur ein normaler Gegner der ein Objekt blockiert. Nachdem die Brücke repariert wurde geht es nochmal zurück nach Minias, damit ich mir noch ein Drachenein abholen kann. Und bevor ich weiter nach Rusalka gehe mach ich hier erstmal einen Cut.

    Die Party sieht nun so aus:


    Geändert von Sölf (12.01.2016 um 16:20 Uhr)

  3. #23
    Nach dem ich beim Kampf gegen den Gesteinsarenaleiter zweimal auf Granit gebissen habe, werden die Restriktionen etwas gelockert.
    EP Teiler ist vorläufig erlaubt, bis das Team sich auf das gleiche Niveau eingependelt hat. So hab ichs nach etwas Training dann auch geschafft, ihn mit Pokemon totzuwerfen.
    Bin bei ca 4 Stunden angekommen und wie ihr seht ist da grad kein Verlangen das Ganze in Zahlen auszudrücken.
    Sobald ich wieder Nerven fürs Spielen habe gibt es ein neues Update!

  4. #24
    So, auf nach Rusalka und die Sequenz ansehen! Da ich kein Gold habe gehts nach den Ereignissen im Schloss direkt in das nächste Dungeon, die Nordgrotte. Hier kann erneut jeder Gegner umgangen werden, es gibt auch einige Items zu holen: Ein Nervendolch (wird später entflucht, ist minimal stärker als das Eisenschwert, mit dem Dekar ankommt), eine Donneraxt (für Guy oder Dekar) und ein Donnerring (der ging vorerst an Maxim). Außerdem bekomme ich Basuk, das dritte Kapselmonster, welches als Heiler fungieren kann (aber erst ab Stufe 3 einigermaßen nützlich ist). Die beiden Bosskämpfe gegen 4x Mumie und dann 3x Troll waren recht einfach, ich hab aber einige male resettet in der Hoffnung, dass Foomy wenigstens bei einem der beiden Kämpfe da bleibt. Am Ende ist er beim Kampf gegen die Trolle dageblieben, was ihm 300 Exp eingebracht hat (er braucht trotzdem noch fast 1000 für das nächste Level). Nach den Kämpfen ging es zurück nach Rusalka. Da Tia mich nun für immer verlässt nehme ich ihr noch die komplette Ausrüstung ab. Selan verlässt mich vorerst ebenfalls, dafür kommt Guy zurück und Dekar tritt meiner Gruppe bei.

    Die Ausrüstung sieht nun so aus:
    Dekar bekam den entfluchten Nervendolch, ich habe ihm einen Steinpanzer gekauft und er bekam den Donnerring und den Pferdestein von Maxim. Guy die Donneraxt. Maxim hat den Psychoring und den Wasserjuwel von Tia bekommen, da er fortan als Heiler fungieren wird. Außerdem habe ich ihm noch Furie und Speedy in Minias gekauft, damit wenigstens ein Charakter die Zauber schon beherrscht. Ich habe jetzt noch ~4400 Gold übrig. Ich hatte erst überlegt, ob ich mir noch ein Gladius aus Minias kaufen soll, da der Götterschlag besonders stark gegen Gades ist, allerdings weiß ich gerade nicht, ob ich nicht noch eine andere Waffe im Turm finde. Darum habe ich das sein lassen. Ich spare lieber das Gold, damit ich Foomy irgendwann auf Stufe 4 bekomme. Die Eisenschwerter, die ich in Rusalka kaufen kann, sind die günstigsten Items mit 5000 Gold/Stück, die ich an ein Kapselmonster der Stufe 3 verfüttern kann. Und da ich kaum kämpfe sind auch 5000 Gold eine ganze Ecke. Nunja, jedenfalls gehts jetzt in den Turm um Gades umzuhauen. Weiteres folgt per Edit.

    -----------------------------

    Edit:
    So, der Turm wäre auch abgehakt. Gab insgesamt 4 Gegner die ich bekämpfen musste, damit Türen aufgegangen sind. Gab einige nette Items zu holen: Fayzaschild (Maxim; Tempo = Erhöht Beweglichkeit), Kürbisjuwel, Muskelring (Panzer = erhöht Abwehr), Schutzring (Guy; Courage = Erhöht Abwehr, besser als Panzer), Zauberbikini (Selan; Heilt 25% MP) und ein paar Heilmittel. Beim Kampf gegen Gades ist Foomy leider in Runde 1 geflohen, aber 1x Verwüsten hätte ihn wohl sowieso geoneshottet. Habe insgesamt 2x Furie mit Maxim auf Dekar und Guy gezaubert, Guy hat 1x Courage auf die ganze Party gewirkt und ansonsten hat Maxim mit Stark oder Stärker (wenn genügend ZP vorhanden waren) geheilt. Guy hat normal angegriffen, Donnerkugel benutzt wenn genug ZP da waren oder im Notfall Egokraft 1 benutzt. Dekar hat nur angegriffen und ab und an Raserei benutzt, außerdem hat er in der ersten Runde Schmerzgriff gewirkt, um die Abwehr von Gades ein wenig zu senken. Nja, nach ein paar Runden war Gades dann auch hinüber. Anschließend ging es mit Maxim alleine weiter bis der Turm fertig war, danach kam die Hochzeit und nun... geht's in den Leuchtturm gegen Idura.



    Selan hab ich jetzt auch noch Speedy und Furie gekauft, die Ausrüstung hab ich auch wieder ein wenig umgeschoben wie man sieht. Ich überlege, ob ich Basuk auf Stufe 3 bringen soll um ihn statt Foomy zu benutzen. Alternativ spare ich das Geld, in der nächsten Stadt gibts einige neue Zauber zu kaufen die ich brauche (vorallem Stärker, aber auch diverse Angriffszauber wie Tornade, Aquata und Blitz sind nützlich).

  5. #25

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    MGQP Lowlevelrun – PART 2, 11.01.2016
    Dieses Mal sind 5 "Bosse" dabei, außerdem hab ich zusätzlich zu den Dungeons nun auch noch die Bosskämpfe durchnumeriert.
    Gameplay ist viel Text. Zumindest sieht's ein wenig danach aus.




    To be continued.

  6. #26

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    15.01.2016 - 28.01.2016

    Wenig gemacht bisher, weil B&S herausgekommen ist und ich zu allem Überfluss noch Uni-Prüfungen habe. Ich will's euch aber nicht vorenthalten.
    Sieht auch erst mal nach dem Ende aus, wenn ich so weitermach wie bisher, aber ich bin sicher, da lässt sich noch ein wenig was drehen.


    Long Story short: Der Boss ist unter diesen Einschränkungen nicht zu besiegen.

    An sich gibt es jetzt ein paar Möglichkeiten, wie es weitergehen kann:

    - Ich stell den Schwierigkeitsgrad auf "NORMAL" und versuch den Boss noch mal. Einmal hatte ich ihn so gut wie tot, sagen wir mal, der Boss hat 2,000 HP und ich konnte ihm ca. 2,100 - 2,200 HP wegnehmen, was aber noch zu wenig für die Schwierigkeit "HARD" ist.
    - Ich versuche Jade und Bernie (die nicht besonders nützlich sein wird) zu rekrutieren, und versuche das Ganze noch mal.
    - Eventuell geht es davor noch Job-EXP grinden, in der Hoffnung, dass ein paar Leute was halbwegs Brauchbares lernen.
    - Ragora's Job wird (leider) wieder Flirt, da sie als Merchant eh Onehit ist. Aus meinem allerersten Playthrough hatte ich einige nette Erfahrungen mit Ragora als Flirt gemacht, auch, wenn sie dann gelegentlich unanständige Sachen mit der Party macht. Ist halt Glückssache, aber vielleicht hilft's was.

    Und natürlich die Methode, mit der der Boss an sich super-easy wird - ähnlich wie Liferipper bei Jinnai halt - Divine Shield + Phoenixfedern werden einfach bis zum Erbrechen ausgenutzt. Das wäre aber das Letzte, was ich versuchen würde, nur um weiterzukommen.

  7. #27
    Alle irgendwo steckengeblieben?

    Hab kürzlich mal wieder mit Secret of Mana 2 angefangen. Zum einen, um mir die aktuelle Version der Übersetzung anzusehen, zum anderen, weil ich andere Klassenkombinationen ausprobieren wollte. Nachdem ich an der Stelle angekommen bin, wo ich den ersten Klassenwechsel durchführe, ist mir die Idee gekommen, das Spiel mal ohne Klassenwechsel auszuprobieren.

    Vorab: Kein Klassenwechsel heißt exakt das, alle drei Charaktere bleiben in ihrer Ursprungsklasse. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen, das heißt insbesondere, es wird kein Low-Level-Run (um genau zu sein plane ich, am Ende mindestens auf Level 51 zu sein). Da sämtliche Klassen allerdings vorgegebene Maximalwerte für alle Statuswerte haben, bringen die Levelaufstiege ab einem gewissen Punkt ohnehin nicht mehr viel außer zusätzlichen HP/MP. Dafür nehme ich allerdings nicht den eingangs erwähnten Spielstand (der sollte bloß erklären, woher plötzlich die Idee kam), sondern fange einen neuen an.
    Ich schätze mal, das erste Kapitel wird noch recht normal verlaufen, das zweite wird unangenehm, und das dritte wird richtig übel. Und auch wenn sich mir beim Gedanken an einige Endgegner schon jetzt die Haare aufstellen, vermute ich, dass mir die NORMALEN Gegner (insbesondere zum Ende hin) größere Schwierigkeiten bereiten werden. (Auf einen einzelnen Endgegner kann ich mich vorbereiten, aber x Screens mit starken normalen Gegnern? )

    Gleich zu beginn werde ich mit einer schierigen Entscheidung konfrontiert:



    Als Hauprcharakter wähle ich:



    Tja, viel zu bereichten gibt's hier noch nicht, das erste Kapitel unterscheidet sich noch nicht großartig.
    Kevin haut Karl platt, dann legt er sich mit seinem Vater an, und noch einem Tipp vom Todesnarr macht er sich auf den Weg nach Wendel. (Ganzer Kerl, der er ist, natürlich nicht per Schiff, sondern schwimmend!) In Jad darf er erstmal den Ausbruch proben, legt dann einen Zwischenstopp in Astoria ein, und nach einer unheimlichen Begegnung der leuchtenden Art, sammelt er die Fee ein. Zurück in Astoria stellt er fest, dass es sich hierbei anscheinend um die Doomed Hometown des Spiels handelt (auch wenn kein einziger der Charaktere hier zuhause ist), und macht sich auf in Richtung Wasserfallhöhle. Vor deren Betreten trifft er mein zweites Partymitglied:



    In der Höhle treffe ich dann "das süße Mädchen aus Wendel" Carlie. Normalerweise wäre meine Party damit komplett, aber in diesem Durchgang habe ich freiwillig auf meine sonst obligatorische Heilerin verzichtet. Daher rennt sie nach ihrer Retuung einfach davon. In Wendel erfahre ich durch einen kurzen Plausch mit dem Weisen, dass die Manasteine alle meine Probleme lösen können. (Naja, da Duran besonders auf den Klassenwechsel scharf ist, seine diesmal wohl eher weniger...)
    Nach der schockierenden Enthüllung, dass Carlie genau so alt ist wie Kevin (sie aber trotzdem nicht mitkommen darf; ich vermisse sie jetzt schon ), geht es zurück in die Wasserfallhöhle und mittels Feenmagie in einen zuvor nicht erreichbaren Bereich. Ein paar Bildschirme später stehe ich dann vor der Metallkrabbe. Der geballten Schlagkraft von Kevin und Duran hat das Vieh wenig entgegenzusetzen, und so segnet es nach relativ kurzem Kampf das Zeitliche. Auf dem Rückweg treffe ich Kevins alten Freund Lugar, und einen Sturz (und eine Rückblende) später finde ich mich im Gefängnis von Jad wieder, aus dem mich mein drittes Partymitglied raushaut, bevor es sich mir anschließt:



    Zu meiner Partyzusammenstellung:
    Warum nicht Carlie: Wie gesagt, ist die kleine Heilerin für mich normalerweise obligatorisch. Und sogar ohne Klassenwechsel lernt sie Kraftwasser. Allerdings nur auf einen, was einen erheblichen Nachteil darstellt. In Kombination damit, dass sie ihren Geistwert nicht unbegrenzt erhöhen kann, endet ihr Kraftwasser schwächer als eine einfache Tafel Schockolade. Und in der Offensive hat die Kleine weder physisch noch magisch etwas zu bieten, weswegen sie ohne Klassenwechsel eher eine Last als eine Bereicherung ist.
    Warum nicht Angela: Ebenfalls eine heiße Kandidatin auf einen Platz in einer ansonsten reinen Nahkampftrupe. Allerdings fast dasselbe Problem wie Carlie: Sie lernt bloß ihre Level 1-Zauber, und ihr maximaler Intelligenzwert verhindert, dass die allzu stark werden. Dazu kommt noch das Kontersystem, das den Nutzen von Magie in diesem Spiel ohnehin deutlich verringert. Und zuguterletzt könnte ich ihre magischen Fähigkeiten auch durch andere Charaktere ersetzen, wenn es mir wirklich darum ginge.
    Warum nicht Hawk: Eigentlich hätte ich ihn wegen seines Doppelschlag gegenüber Lise vorgezogen. Ein Blick auf die maximalen Statuswerte vor dem ersten Klassenwechsel hat mich allerdings eines Besseren belehrt: Lise hat in allen Werten höhere Maxima als Hawk, ausgenommen Geschicklichkeit und Glück, den beiden nutzlosesten Statuswerten des Spiels.

    Und damit ist für diesmal Schluss.
    Zwischenstand:


  8. #28
    Und weiter geht's.

    Nach meinem Gefängnisausbruch besteige ich das bereitstehende Schiff nach Maia. Nach einem kleinen Einkausbummel geht's es weiter der goldenen Straße nach Richtung Forcena (nachdem sie mich momentan noch nicht nach Byzel reinlassen). Auf der Brücke über die Schlucht treffe ich die Altenerinnen, die mir gleich ihre beiden Stahlspielzeuge auf den Hals hetzen. Ich glaube, so schnell habe ich die beiden noch nie besiegt, einseitige Stärkegruppen sind toll .

    Zurück nach Maia, Bon Voyage erzählt mir von seiner tollen Kanone, und schon darf ich nochmal den genau selben Weg zurückgehen... Im Zwergendorf angekommen rüste ich mich neu aus, und verbringe dann erstmal ein paar Tage im Zwergentunnel (sowohl Ingame- als auch Realzeit). Der Grund sind Augen: Bioschleimaugen bekomme ich von Bioschleimen und Floddermausaugen seltsamerweise nicht von den hier lebenden Floddermäusen, sondern von Dösergoblins . Die Bioschleimaugen senken die physische Angriffskraft von Gegnern, die Floddermausaugen die magische Angriffs- und Verteidigungskraft. Am Ende habe ich 20 BSAn und 11 FMAn (meine Zielvvorgabe waren eigentlich 10 von jedem, aber BSAn findet man deutlich häufiger als FMAn und am Ende hab ich 2 FMAn kurz hintereinander gefunden). Zusätzlich steigt mein Level dadurch, und mein Geldsäckel wiegt am Ende auch etwas schwerer. Vielleicht brauche ich noch mehr der Augen, aber ich weiß es noch nicht. Bei Bedarf kann ich bis zum Ende des Spiels jederzeit hierher zurückkehren.
    Nach einer letzten Rast im Gasthaus suche ich dann Berti auf, dem ich sein Schießpulver natürlich nicht abkaufe (auch wenn ich jetzt genug Geld hätte). Dann folge ich weiter der Höhle. Im vorletzten Raum benutze ich ein Traumkraut, um die Tageszeit auf Nacht umzustellen, und dann stelle ich mich dem Juwelenfresser.

    Gleich zu Kampfbeginn benutze ich jeweils eines meiner BSAn und FMAn, danach macht meine Truppe, was sie am besten kann: Zuschlagen. Mein Heilmittelverbrauch am Ende war exakt 1 Bonbon. Als Lohn schließt sich mir Rocky an und ich bekomme etwas kostenloses Schießpulver. Abschließend bringt mich Berti zum Eingang des Zwergendorfs zurück.

    Zwischenstand:


    Geändert von Liferipper (19.02.2016 um 19:23 Uhr)

  9. #29
    Mit dem Schießpulver im Gepäck geht's zurück zu Bon Voyage, der mich auch prompt nach Forcena schießt. Oder genauer gesagt, will, ich lande nämlich stattdessen in den Minosfeldern. Egal, muss ich eben ein paar Screens weit laufen, bis ich in Forcena ankomme, wo gerade eine altenische Invasion stattfindet. Also prügle ich mich bis zum König durch, wo Koren bei meinem Anblick auch gleich reisaus nimmt. Was wollten die hier eigentlich? Ach so, die haben einen Manastein gesucht. Der ist allerdings so gut versteckt, dass ich ihn ebenfalls nicht zu sehen bekomme. Anscheinend sind sie aber nicht völlig ohne Beute abgezogen, die beiden goldenen Manastatuen am Eingang des Schlosses sind nämlich weg . Der König beauftragt mich jedenfalls damit, als nächstes nach Rolante zu gehen und mir dort Elektra zu holen und den Manastein des Windes zu sichern (und den Amazonen zu helfen, ihr Schloss zurückzuerobern).
    Also quatsch ich im Schlosshof mit Bon Jour, der mich nach Maia zurückschickt, aber nicht bevor ich noch kurz shoppen war, in Forcena gibt es nämlich erstmals sämtliche Heilitems zu kaufen (dass ich jedesmal die Waffen-/Rüstngsläden nach neuer Ausrüstung abklappere, werd ich ab jetzt nicht mehr gesondert erwähnen):



    Von allem, was ich noch nicht habe, kaufe ich mir auch prompt 9 Stück (ausgenommen Walnüsse aus vermutlich offensichtlichen Gründen). Da von Maia aus kein Schiff nach Palo fährt, darf ich aber erstmal der goldenen Straße bis zum Ende in Byzel folgen (die sollten wirklich diese Brücke reparieren, da hätte ich gut abkürzen können).
    Und obwohl Byzel ansonsten eher uninteressant ist, gibt es hier den wichtigsten Laden für meinen Versuch, ohne KLassenwechsel durch das Spiel zu kommen: Den Schwarzmarkt. Auf dem gibt es nämlich die Aurora-Schwestern einen Sklavenhändler der Lises Bruder verhökert hat



    SoM 2 hat nämlich eine äußerst nützliche Items zu bieten, die einem das Spielerleben erleichtern. Und zumindest einige davon gibt es hier für relativ wenig Geld zu kaufen.
    Mal eine kurze Liste der Gegenstände, die es hier zu kaufen gibt:
    Münzen: Angelas Stufe-1-Zauber
    Klauen: Durans/Carlies Elementarklingen
    Schuppen: Lises Licht-Zauber
    Öle: Heil- und Defensivzauber (zu kaufen gibt es bloß Potoöl und Mama-Poto-Öl, es gibt aber noch mehr)
    Gespensterauge: Carlies Dunkel-Dunkel-Spezialzauber
    Verschiedene Wurfitems: Ziemlich nutzlos, Hawks Lichtklassen lernen die meisten davon als Skill

    Abgesehen davon gibt es noch einige mehr (können aber nur von Monstern gewonnen werden):
    Augen: Senken Statuswerte (Lises Dunkel-Zauber) oder verursachen verschiedene Status-Effekte (verschiedene Klassen, vor allem aber Hawk)
    Statuen: Angelas Stufe-2-Zauber
    Zähne: Angelas Stufe-3-Zauber
    Klassenwechselitems: Benutzt einen klassenspezifischen Skill des jeweiligen Charakters

    Kaufen tue ich erstmal sämtliche verfügbaren Klauen (Stein-/Donner-/Eis-/Feuer-Klinge), sämtliche Schuppen (Stärke/Intelligenz+Geist/Agilität/Abwehr rauf), Potoöl (wirkt exakt wie der Kraftwasser Zauber, d.h. kann auf alle angewendet werden, und Effektivität hängt von Geist ab. Falls jemand sich bereits gefragt hat, wieso ich bei Lise vor allem den Geist-Wert erhöht habe (was ich aufgrund der Tatsache, dass ich es bisher gar nicht erwähnt habe, bezweifle ), ist hier die Antwort.), Mama-Poto-Öl (selbe Wirkung wie Heilaura-Zauber, d.h. selbe Wirkung wie Heilkräuter, kann aber auf alle gleichzeitig angewendet werden) und Gespensterauge (fällt mir im Moment zwar noch keine Verwendung ein, aber schadet ja nicht).
    Nachdem ich also einen Teil meines Geldes (erstaunlich wenig, wenn man bedenkt, wie nützlich das Zeug ist) hiergelassen habe, besteige ich ein Schiff nach Palo. Von der Stadt mache ich mich auf zur Bergspitze und nachdem ich im Blumenfeld eingeschlafen bin, finde ich mich im Amazonenversteck wieder. Weil die taktische Ausbildung dieser Amazonenarmee sträflich vernachlässigt worden zu sein scheint, werde ich losgeschickt, Don Perignon um Rat zu fragen. Also erstmal zurück nach Byzel (zum Glück hat Merci auf der Bergspitze eine Kanone mit genau diesem Ziel aufgebaut) und dort den Schrumpfhammer organisiert. Dann nach Jad übersetzen (da ich ein ökonomisch denkender Held bin, natürlich von Maia aus, weil die Überfahrt von dort aus geringfügig billiger ist ) und mal wieder durch den Pogopuschelwald. Nicht nur, dass die Gegner hier inzwischen aufgelevelt haben, nein, es treiben sich auch noch die gefürchteten rosa Turbopuschel herum! (An dem Tag, an dem ich mir von einem Puschel, egal welchen Levels und welcher Farbe, Angst einjagen lasse, dürfte es wohl an der Zeit sein, den Heldenjob an den Nagel zu hängen...) Zum Corobkeldorf marschieren, alle Häuser besichtigen, mit dem Don quatschen und wieder den ganzen Weg zurück.
    Auf der Bergspitze lasen mich die Amazonen, nachdem ich extra ihren Botengang erledigt habe, aus irgendeinem Grund nicht mehr in ihr Versteck. Undankbare Weiber! Also direkt weiter zum Windkorridor und durchmarschiert. Am Ende dann der erste Manastein. Normalerweise trainiere ich hier auf Level 18, damit ich gleich den ersten Klassenwechsel durchführen kann. Bei der aktuellen Gruppe wäre das wohl:
    Kevin: Licht. Irgendeiner muss das Team ja heilen, wenn Carlie nicht dabei ist.
    Duran: Dunkel. Mehr Schlagkraft, Vollbildtechnik und Klingenzauber
    Lise: Licht. Ich mag Status rauf Zauber lieber als Status runter.

    Da ich diesmal aber keinen Klassenwechsel will, kann ich mir auch das trainieren sparen, und kloppe so nur ein paar Monster, bis es Nacht ist, bevor ich mich Tzenker stelle (ich hätte zwar auch Traumkraut, aber wie schon gesagt, bin ich ein ökonomischer Held ).
    Spaßeshalber benutze ich bei Tzenker gleich mal meine ganzen schönen gekauften Items (na gut, vielleicht doch nicht ganz so ökonomisch ; andererseits ist das Zeug aber auch wirklich billig), also Steinklinge, die Schuppen und meine beiden bereits gefundenen Augen. Naja, was soll ich sagen, das Anwenden der Items hat länger gedauert, als der eigentliche Kampf ...

    Zwischenstand:


  10. #30
    Nachdem ich den Windkorridor verlassen habe, geht es zurück zum Amazonenversteck, wo ich weiterhin nicht reingelassen werde. Also noch ein paar Meter weiter zur Blumenwiese. (Wieso stehen die hier schon bereit, obwohl ich noch gar keine Gelegenheit hatte, ihnen vom Plan des Don zu erzählen?) Nach Elektras Einsatz stürme ich die Burg. Anscheinend schlafen allerdings nicht alle, so treffe ich auf einige Gegner und Hawk. Wo auch immer der gerade herkommen mag, nach einem kleinen Plausch verschwindet er, und lässt mich zurück, die ganze Arbeit zu erledigen. Etwas weiter treffe ich dann Genova, einen... lebenden Ofen?! Ein paar Eisklingen und Powerups/downs später ist dieses Hindernis beseitigt. Allerdings kommen gleich die nächsten Gegner in Form von Bill und Ben. Selbes Verfahren, diesmal allerdings ohne Eisklinge.
    Nachdem ich das Schloss befreit habe, belohnen mich die Amazonen damit, dass sie mich vor die Tür setzen und das Tor verrammeln. Irgendwann muss ich diesen Schnepfen mal die Bedeutung der Worte Dankbarkeit und Gastfreundschaft erklären...
    Zurück nach Palo. Nach einer Szene mit Hawk und Raffi spare ich mir als ökonomischer Held natürlich das Geld für eine Übernachtung und freue mich über die Gratisreise nach Byzel. Bei der sich das Schiff als das Geisterschiff herausstellt. Das war das letzte Mal, dass ich mit dieser Linie gefahren bin! Immerhin kann ich direkt nach dem Aufwachen wieder ins Bett gehen und so meine Lebensenergie wiederherstellen. Und aus irgendeinem Grund gibt es auf diesem Schiff sogar Händler, in Form von Zombiegeistern (also Geistern von Zombies, wie auch immer das funktionieren soll).
    Im Raum des Kapitäns muss ich einen meiner Charaktere als Geist zurücklassen. Ich entscheide mich für Kevin, nicht, weil ich meinen Hauptcharakter nicht mehr mag, sondern weil seine Waffe von den Dreien die geringste Reichweite hat.
    An Deck des Schiffes treffe ich schließlich Gorva. Ein besonders nerviger Boss, weil er die dumme Angewohnheit hat, sich unsichtbar zu machen und außer Reichweite herumzuschweben. Naja, nichts, was ein paar Powerups/downs (Lichtklinge steht mir leider nicht in Itemform zur Verfügung) nicht lösen könnten. Nach dem Sieg kehrt auch Kevin (jetzt wieder 100% lebendig) zurück und Nocturn schließt sich mir an. Außerdem löst sich das Schiff unter meinen Füßen auf. Gut, dass Kevin bereits gezeigt hat, dass er gut schwimmen kann.

    Zwischenstand:


  11. #31

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Alle irgendwo steckengeblieben?
    Ne, aber im Moment gibt's genügend andere Sachen, die mich auch noch nebenbei zwangsweise beschäftigen.

    ??? hab ich im Übrigen tatsächlich downbekommen, auch wenn's wohl mehr Glück als Verstand war. Ironischerweise hab ich das 'nem Kumpel von mir gezeigt, dem ich zeigen wollte, dass ich diesen Boss unmöglich besiegen kann (was dann letztendlich nicht so gut geklappt hat wie erwartet - Karma halt). Tja, wie man es macht, macht man es falsch. Echt jetzt.

    Mehr folgt aber dann, wenn ich noch 'ne Spur weiter bin.

  12. #32
    Das hat jetzt doch etwas gedauert...

    Nachdem ich zum Glück unbeschadet auf Bucca angekommen bin, sehe ich mich erstmal um. Und begegne dabei einer riesigen Schildkröte mit Taucherbrille, die ihren Panzer offenbar als Rucksack trägt. Ok, vielleicht hat das beinahe Ertrinken doch irgendwelche Schäden hinterlassen...
    Nichtsdestotrotz wird die Insel ein wenig erkundet. Nach einiger Zeit finde ich ein Eingeborenendorf. Dass die Einwohner sich angeblich damit abgefunden haben, dass der Vulkan demnächst ausbrechen wird, hält sie aus irgendeinem Grund trotzdem nicht davon ab, mir gesalzene Preise für neue Ausrüstung abzuknöpfen. Der Tatsache, dass die Eingeborenen dieselbe nichtmenschliche Körperform haben, wie ihre weniger friedlichen Artgenossen außerhalb des Dorfes, legt zudem die Vermutung nahe, dass die eindeutig für Menschen angepasste Ausrüstung hier von irgendwelchen bedauernswerten vorigen Besuchern der Insel "zurückgelassen" wurde . Wenigstens steht in der Mitte des Dorfes ein Stammestotem, das ich auch ohne zu einer seltsamen Voodoogottheit zu konvertieren als Ersatz für eine goldene Göttinnenstatue nutzen kann.
    Neu ausgerüstet wird die Erkundung der Insel fortgesetzt. An einer Stelle kann ich schließlich mit Rockys Hilfe eine Höhle betreten. Sich im Inneren eines im Ausbrechen begriffenen Vulkans aufzuhalten kommt mir zwar wie eine gute Gelegenheit einen Darwin-Award zu gewinnen vor, aber hier geht's nunmal weiter. Am Ende der Höhle treffe ich schließlich die Riesenschildkröte wieder (also doch keine Halluzination), die mich auch prompt nach Maia bringt, von wo ich gleich nach Forcena weiterfliege (anscheinend hat Bon Voyage inzwischen das Zielen geübt).
    König Richard trägt mir auf, die restlichen Manageister einzusammeln und stellt mir dafür eine Flöte zur Verfügung, mit der man die Riesenschildkröte, die offenbar auf den Namen Booskaboo hört, rufen kann. Da mir der Mondscheinwald und der Leuchtende Blumenwald gegenwärtig noch verschlossen sind, habe ich erstmal die Auswahl zwischen den Feldern des ewigen Eises und der Wüste der sengenden Hitze (sind das nicht einladende Namen?). Ohne besonderen Grund entscheide ich mich, zuerst für die Kälte.

    Hier kommt dann auch die Erklärung für die Verzögerung, ich hab mir nämlich erstmal die Mühe gemacht, 24 magische Samen zu sammeln (bei den ersten 18 bin ich sogar schon dazugekommen, sie umzuwandeln). Ich werde erstmal versuchen, ohne das dadurch erhaltene Item auszukommen, aber wenn es irgendwann nicht mehr anders geht, bin ich wenigstens schon vorbereitet. Nebenbei steigt dadurch mein Level etwas, was aber nicht mehr allzuviel bringt, weil ich die wichtigsten Statuswerte schon auf dem Maximum habe.
    Nachdem ich damit fertig bin, kommen die Felder des ewigen Eises. Durchmarschieren, am Ende noch mehr Stahlspielzeuge zu Schrott hauen (auf statussenkende Items verzichte ich diesmal, weil es gleich 3 Gegner sind. Aber der Kampf war auch allein mit statussteigernden Items ziemlich schnell vorbei), Frosta einsammeln und den ganzen Weg zurückmarschieren.

    Zwischenstand:


  13. #33
    Nach dem ganzen Eis tut mir ein kleiner Klimawechsel sicher ganz gut.
    *Fünf Minuten später*
    Schwitz, Wasser, ich verduurste...
    Ähm...
    Von Sultan aus begebe ich mich zunächst nicht direkt zu meinem nächsten Ziel, sondern lege erstmal einen Zwischenstopp in der Oasenstadt Deen ein. Nicht nur, um für das Kommende möglichst fit zu sein, sondern auch, weil es hier mal wieder neue Ausrüstung gibt. Ich kaufe mir Helme für meine drei Charaktere und dreimal denselben Schmuckgegenstand. Bei diesem handelt es sich um den Windgottarmreif (eigentlich für Lise). Nicht nur, dass die beiden anderen den auch anlegen können, er bietet genau denselben Verteidigungsbonus wie ihre eigenen Gegenstände und schützt zusätzlich noch vor Stummheit (zugegeben bei diesem Durchgang ein eher uninteressanter Statuseffekt, aber immer noch besser als nichts...)
    Nach dieser kleinen Shoppingtour kann es dann weitergehen. Bald stehe ich vor Bill und Ben. Obwohl sie als Ninjas zu meiner drittunliebsten Gegnerrasse in diesem Spiel gehören, mache ich kurzen Prozess mit ihnen. Es hat irgendwie etwas befriedigendes zu sehen, wie mit ein paar Statusitems ihre Shuriken 0 Punkte Schaden verursachen .
    Nachdem das erledigt ist, geht es weiter ins Tal der Flammen. Da ich durch Explosionen von den meisten Durchgängen ferngehalten werde, stehe ich bald vor Bigieu. Hawk vertreibt sie und schnappt sich Jessica, während ich am Manastein Vesuvio einsammle.
    Bevor ich das Gebiet wieder verlasse, benutze ich eine herumstehende Göttinnenstatue, um ein paar der sich hier rumtreibenden Löwenritter (auch wenn mir nicht ganz klar ist, was die mit Löwen zu tun haben sollen) zu erledigen. Als Ritter gehören sie zwar zu meiner zweitunliebsten Gegnerart, aber dafür bin ich bald darauf um ein duzend Vampirklauen, die ich leider nicht auf dem Schwarzmarkt kaufen kann, reicher.
    Auf dem Rückweg schaue ich nochmal in Deen vorbei, wo sich Hawk inzwischen (bis zum Ende des Spiels) um Jessica kümmert, und kehre dann nach Sultan zurück.

    Zwischenstand:


    Geändert von Liferipper (09.03.2016 um 09:51 Uhr)

  14. #34
    Nachdem ich jetzt Frosta und Vesuvio habe, verschwindet die Statue, die mich bisher am Betreten der Stadt Mintos gehindert hat, beim Ansprechen ohne die geringste Erklärung, warum das jetzt so ist...
    Statt lange darüber zu rätseln, kehrt Kevin jetzt endlich nach langer Zeit nach Hause zurück. Zu sagen, dass nicht gerade eine Willkommensfeier für ihn abgehalten wird, wäre noch untertrieben. Und da das Spiel davon ausgeht, dass ich inzwischen den ersten Klassenwechsel vollzogen habe, hauen die Gegner auch auf einmal deutlich härter zu. Mit Bonbons brauch ich hier erst gar nicht mehr anzufangen. Mag zum Teil aber auch daran liegen, dass ich hier im Wald auf meine absoluten Hassgegner Nummer 1 in SoM 2 treffe: Werwölfe. Nichtsdetotrotz schlage ich mich mit ihnen herum, denn Kevins Artgenossen hinterlassen bei ihrem Ableben mit etwas Glück Mondmünzen (die es natürlich nicht auf dem Schwarzmarkt zu kaufen gibt), von denen ich mir dann gleich 16 Stück besorge. Wie die Gegenstände aus den magischen Samen versuche ich ohne sie auszukommen, aber wenn ich sie brauche, hab ich sie dann zur Hand. Einziger Trost bei dem Ganzen ist, dass die permanente Nacht im Mondscheinwald zur Folge hat, dass Kevin ebenfalls ständig in Wolfsform herumläuft . Außerdem kann ich dank der Fleddermäuse hier auch meinen Floddermausaugenvorrat etwas aufstocken.
    Nachdem ich mein Inventar also gefüllt habe, begebe ich mich endlich zum Turm der Monddeuter, wo ich auf Lugar treffe. Es fokgt das übliches Status hoch/runter Spiel (nur Intelligenzitems spare ich mir - Lugar greift ohnehin nur physisch an), und Lugar geht drauf, ohne dass ich auch nur ein einziges Heilitem verbraucht habe. Normalerweise ist das einer meiner großen Angstgegner... aber ich bin ja auch überlevelt und zumindest die HP steigen unabhängig vom Klassenwechsel.
    Lunatic schließt sich an, und nach einer Inspektion ihres Manasteins geht es zurück nach Mintos.

    Zwischenstand:


  15. #35

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Lang, lang ist's her.

    Dieses Mal:
    - Wiederholung vom 7. Bosskampf (??? reloaded)
    - 8. Bosskampf (Den ich allerdings auf eine super-lame Art und Weise absolvieren musste, weil Flügelschlag schrecklich OP ist!)
    - 9. Bosskampf (Mehr Schnecken in einem Spiel, wo es niemals genug Schnecken geben kann!)
    - 'n Haufen Bla-Bla
    - Ca. 3,000 Wörter und 19,000 Zeichen (8 Seiten in Word, you have been warned!)
    - Bestimmt eine ganze Stange an Rechtschreib-/Tippfehlern



    To be continued.

  16. #36
    Können wir den Thread vielleicht in nen allgemeinen Challenge Thread umwandeln? Ich hab momentan nen paar Challenges am laufen, aber keine davon ist ein Low Level Run (Etrian Odyssey 3 Solo Princess, Dragon Quest Monsters 1 Monotype Käfer, Dragon Quest Monsters 2 Monotype Materie).

  17. #37

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Zitat Zitat von Sölf Beitrag anzeigen
    Können wir den Thread vielleicht in nen allgemeinen Challenge Thread umwandeln? Ich hab momentan nen paar Challenges am laufen, aber keine davon ist ein Low Level Run (Etrian Odyssey 3 Solo Princess, Dragon Quest Monsters 1 Monotype Käfer, Dragon Quest Monsters 2 Monotype Materie).
    Cool, dann könnte ich auch mit Another World weitermachen - wobei Lowlevel-Runs irgendwie schon cooler sind.

    Abgesehen davon ist der Titel eh ein wenig irreführend, die Beschreibung sagt das hier:

    Zitat Zitat von Ben
    Darum jetzt hier die Möglichkeit, regelmässige Updates eurer Versuche, ein Spiel mit minimalsten Möglichkeiten oder eigenen Restriktionen durchzuspielen.
    Wir sollten uns mal wieder über unsere Challenge-Runs unterhalten, Sölf. D:

  18. #38
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Wir sollten uns mal wieder über unsere Challenge-Runs unterhalten, Sölf. D:
    Ja sei halt mal on. Ich bin jeden Tag in Skype und Discord. xD

  19. #39
    Oh, 4 Monate zu spät. Aber zufällig habe ich einen No EXP/No JP Run in MGQ Paradox bewältigt, folglich auch ein Low Level Run. Allerdings konnte ich den ersten Bosskampf nur auf der dritthöchsten Schwierigkeitsstufe meistern, alle weiteren nur auf der zweithöchsten. Die Schwierigkeitsstufe Paradox ist recht brutal und erfordert viel Glück. Falls es euch also interessiert:

    https://www.youtube.com/playlist?lis...90CyMB66vd7io0

  20. #40
    So, nach kleiner Unerbrechung (Harvest Moon war schuld!) geht's jetzt weiter.

    Auf zum letzten leuchtenden Punkt auf der Weltkarte. Mit Lunatic im Gepäck lässt sich die Rebe, die den Weg blockiert entfernen, und ich stehe im leuchtenden Blumenwald. Nach etwas Herumlauferei treffe ich Carlie, die mir verrät, wie ich den Weg durch den Wald finde. Nebenbei bemerkt zum ersten Mal, weil ich sie bisher immer in der Party hatte, aber den hochkomplexen Weg "rechts, unten, links" habe ich ohnehin im Kopf.
    Bevor ich diesem allerdings folge, nutze ich die goldene Göttinnenstatue hier, um ein paar Bienendamen zu erledigen, weil ich scharf auf ihre Augen bin, mit denen man die Abwehr von Gegnern senken kann. Die Damen entsprechen von den Fähigkeiten her Lise nach ihrem ersten Klassenwechsel, d.h. sie haben statuserhöhende Zauber, die sie auf sich selbst anwenden, sowie eine Technik, die alle meine Charaktere gleichzeitig trifft. Letzteres würde ihnen eigentlich einen Platz in der Liste meiner meinstgehassten Charaktere bescheren - wenn sie nicht so erbärmlich schwach wären. Die sind normalerweise viel zu schnell tot, um eine Bedrohung darzustellen (was in diesem Fall allerdings eher unpraktisch ist, da sie oft vor den anderen Gegnern sterben, und demnach keine Truhe hinterlassen ). Naja, ich denke, das passt: Lise ist bei der bei der Teamzusammenstellung normalerweise auch nicht meine erste Wahl. Oder zweite. Oder dritte. Oder vierte. Oder fünfte... Ja, ich mag Lise nicht besonders, verklagt mich doch!
    Nachdem ich mich also mit ein paar Bienenaugen eingedeckt habe, geht es weiter zum Blumengarten Diorre. Nach einem Gespräch mit dem Feenkönig rennen die Bewohner auch nicht mehr vor mir weg, und ich habe Gelegenheit, etwas einzukaufen. Neue Rüstungen gibt es zwar keine, aber immerhin neue Waffen. Und das Hotel ist mit einem Preis von 10 Luc ein echtes Schnäppchen - oder wäre es zumindest, wenn nicht eine Handvoll Bildschirme weiter eine goldene Göttinnenstatue herumstünde, zu der ich auch noch als nächstes sogar hinMUSS...
    Bei dieser angekommen benutze ich Lunatic erneut, und der Weg tut sich auf. Kurze Zeit später stehe ich dann vor "Goldene Rebe" (sie hätten sie wenigstens "Goldrebe" nennen können). Es folgen die üblichen Statuserhöhungen, bei den Senkungen verzichte ich auf meine neuen Bienenaugen (weil in meinem Inventar kein Platz mehr dafür ist) und die Bioschleimaugen (weil ich sie einfach vergessen habe, aber ich bin nichtmal sicher, ob das Rebchen überhaupt physisch angreift). Ein Item hat hier allerdings Premiere: Meine Vampirklauen, die mir Mondklinge bescheren. Nicht, weil sie den Schaden erhöhen (tun sie nicht, obwohl die Rebe eindeutig blattelementar ist), sondern, weil sie meinen Charakteren erlauben, mittels physischer Angriffe HP zu absorbieren. Trotz Vergiftung meiner Charaktere hab ich den Kampf so abgeschlossen, ohne ein einziges Heilitem zu verbrauchen. Harzinger schließt sich mir als letzter Manageist an, und ich kann den Wald hinter mir lassen.

    Zwischenstand:


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •