mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 168
  1. #21
    Zitat Zitat von Gogeta-X Beitrag anzeigen
    Hatten die FMV's auf PC nicht 640x480er Auflösung nativ gehabt?
    Ich bin mir sehr sicher, dass es sogar auf der Verpackung stand oder generell als Advertisement benutzt wurde. ^^
    Ja, hatten sie. 640x480 bei 15 FPS.
    Das sagt aber leider nichts über die Bildqualität aus. Man kann auch 4k-Material produzieren, was schlechter aussieht, als gute Videos in 640x480.

  2. #22
    Eben - 4K, BD etc sagt ja erst einmal NICHTS zur Qualität aus.

    Einen 4K Film kannst du ja auch auf Diskette packen. Man muss dann zwar alle zehntel Sekunde die Disk wechseln, aber theoretisch geht's.
    Ebenso kannste nen Film in zB 640x480 auf BD packen. Aber es gibt tatsächlich Leute, die glauben, dass auf einer BD alles in FullHD ist.
    Automatisch weil es BD ist.

  3. #23
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Eben - 4K, BD etc sagt ja erst einmal NICHTS zur Qualität aus.

    Einen 4K Film kannst du ja auch auf Diskette packen. Man muss dann zwar alle zehntel Sekunde die Disk wechseln, aber theoretisch geht's.
    Ebenso kannste nen Film in zB 640x480 auf BD packen. Aber es gibt tatsächlich Leute, die glauben, dass auf einer BD alles in FullHD ist.
    Automatisch weil es BD ist.
    Ich glaube Whiz-zarD meinte das etwas anders.
    Laut Gamefaqs wurden die Videos von FFVII schlechter komprimiert als bei PSone, dafür FFVIII besser und in doppelter nativer Auflösung (also nicht hochgerechnet)... naja wage ich irgendwie zu bezweifeln.

  4. #24
    Ich meinte eigentlich eher, dass die FMVs der Neuauflage von FF 8 zu stark gefiltert worden waren, sodass viele kleine Details verschwunden sind.
    Da ist eine höhere Auflösung auch egal, wenn der Weichzeichner so stark ist und alles wie ein Brei aussehen lässt.

  5. #25
    1) Erscheint noch diesen Monat
    2) No Encounter Mode
    3) High Speed Mode
    4) HD Movies + Charaktermodelle
    5) Autosaves

    Ich denke, ich werde es mir direkt holen und spielen!

    http://gematsu.com/2016/01/final-fan...hes-this-month
    http://store.steampowered.com/app/377840

    Edit: Nun steht auf der Seite nicht mehr "Januar", sondern "Early 2016".
    Edit²: Nun ist die Steam-Seite wieder weg.
    Geändert von Narcissu (06.01.2016 um 19:31 Uhr)

  6. #26
    Ich will es auch unbedingt haben ABER ich warte wohl noch etwas.
    Mitte Januar erscheint ja Dragons Dogma. Sobald es dafür ein japanisch Mod gibt, werde ich da erst einmal zugreifen und bis dahin besteht ja die Chance, dass die Community Highres Backrounds in FFIX implementieren wird.
    Laut Videos und den Fotos sieht das leider nicht danach aus, als ob das SE machen würde *sigh*

  7. #27
    Ja, die Hintergründe sehen echt unscharf aus. Dabei gibt es die doch in höherer Auflösung.
    Vielleicht sollte ich auch warten. D:

  8. #28
    Ich habe gelesen das Spiel soll Autosaves bieten. Damit hat es sich für mich irgendwie direkt wieder erledigt. Ich bin wohl sehr nostalgisch veranlagt und ich kann's auf Teufel nicht ab, wenn die eigentlich sinnvoll und intelligenten und charmant eingestreuten Speicherpunkte einfach mal so ihren Zweck verlieren. No Encounter Mode macht mich auch stuzig, heißt es man kann für einen Spieldurchgang komplett alle Random Encounter ausschalten. (was sinnvoll wäre, wegen einer bestimmten Spielweise) oder wie in Bravely Default wann immer man Bock hat. Zweiteres wäre nämlich für mich ebenfalls wieder ein Abturner und daran würde man merken dass Square Enix Angst hat moderne Kunde zu verschrecken, weil Random Encounter, ein eigentlich altbewährtes Konzept, so dermaßen in Verruf geraten sind.

    Zudem Gehen mir die High-Res Figuren in Zusammenspiel mit den unscharfen Hintergründen extrem auf die Augen. Das sieht ganz und gar nicht hübsch aus, das sieht auf jeden Emulator besser aus.

    Man merkt dem Spiel auch einfach an dass für Smartphones entwickelt wurde. Das ultra hässliche HUD mit großen Symbolen passt einfach mal überhaupt nicht zum Spiel. Für Puristen ist das auf jeden Fall nichts.
    Ich bleibe wohl weiterhin beim PS1 Original was sich auch gut auf der PSP emuliert spielen lässt.

  9. #29
    Nice.
    Aber ich muss schon sagen, dass die Modelle ziemlich hervorstechen. Die Hintergründe sind einfach zu schwammig.
    In einigen Screenshots tritt der Effekt stärker hervor, als bei anderen:


  10. #30
    @Klunky: Was hast du denn gegen optionale Zufallskämpfe und ein paar Komfortfunktionen? Sind ja alle optional. Aber alles wie im Original zu lassen wäre imo eine ziemliche Verschwendung gewesen, gerade weil man in FF9 im Gegensatz zu allen Teilen ab VI nicht die Möglichkeit hat, die Zufallskämpfe zu reduzieren (VII) oder ganz zu deaktivieren (VI, VIII). Besonders, wenn man es primär für die Story nochmal spielen will.

  11. #31
    Auf jeden Fall wurden die Polygone der Figuren erhöht und ihnen bessere Texturen gegeben.
    Die Hintergründe sehen genauso wie auf der PS1.

    Die no Random Encounter Funktion, sollte den Min-maxern und ziemlich gelegen kommen.

  12. #32
    Die Hintergründe sind meh. Diese liegen wahrscheinlich NICHT in höherer Auflösung vor. Ich denke, das Ganze wurde im Jahr 1999/2000 rausgerendert und die Modellierungs- bzw. die Quelldaten entweder gelöscht oder $€ ist es einfach zu teuer das Ganze noch einmal rauszurendern. Aber wenn die Figuren schon wirklich so detailliert und auch gestochen scharf daher kommen, wäre es cool, auch die Hintergründe mit 264 Pixel pro Zoll zu haben, wobei eine Auflösung von 2048×1536 wäre nicht mal notwendig. Etwas wie 640x480 oder 800x600 und Weichzeichner drüber wäre ja schon ausreichend und es würde schon deutlich smoother aussehen, als diese weichgezeichneten, aber nativen 320x240 Hintergründe...
    Es ist zwar schade, denn das nimmt dem ganzen Spiel ein wenig die Einheitlichkeit, die es damals auf der PS1, bzw. PS2-Emulation gehabt hat. Auf dem Röhrenfernsehgerät hat es damit auch ganz gut ausgesehen, was wohl daran lag, weil ob des Elektronenstrahls kein Pixel je an dieselbe Stelle projiziert wurde. Auf einem statischen LCD/TFT/IPS oder sonstwas pixelstabilen Display wäre eine höhere Auflösung fast notwendig. Außer sie bringen's auf dem 3DS. Das wär's eigentlich.

    Aber hey, machen wir uns nix vor. Das allerbeste jemals entwickelte Spiel erscheint endlich als Neuauflage für PC und iPad. Wobei ich es eigentlich auch auf der Vita spielen könnte, fällt mir grade ein. Dann hätte ich's auch immer dabei. Die einzige Neuerung die ich wirklich begrüße ist die Quicksave-Funktion. Und ich hoffe das Spiel behält die hervorragende deutsche Übersetzung. Aber eigentlich könnte doch $€ einiges mehr Liebe in die Wiederveröffentlichung ihres größten Meisterwerks stecken. Schon FF VII und VIII sind lieblose Portierungen. Die "bessere" Grafik hab ich auch auf der PS2, wenn ich's emuliert spiele. Naughty Dog hat auch die Uncharted-Reihe relativ gut remastert. Aber bei $€ würde so ein Remaster wahrscheinlich 3 Jahre dauern (so gesehen an FF X). Nintendo hat ihren Windwanker hingegen in nur 6 Monate mehr als nur passabel für die Wii U umgesetzt...

  13. #33
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Die Hintergründe sind meh. Diese liegen wahrscheinlich NICHT in höherer Auflösung vor. Ich denke, das Ganze wurde im Jahr 1999/2000 rausgerendert und die Modellierungs- bzw. die Quelldaten entweder gelöscht oder $€ ist es einfach zu teuer das Ganze noch einmal rauszurendern.
    http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=551612

    Keine Ahnung, was das Problem von SE ist.






  14. #34
    @Narcissu Man sollte Faierweise sagen, dass diese Bilder von EINEM Contractor waren.
    Wer weiß ob die anderen Contractor/Artisten das ebenfalls in einer solch hohen Qualität gerendert haben?

    Ich würde mir das wünschen aber daran glauben tue ich nicht. :/

    @Klunky Ich schließe mich der Frage von Narcissu an.
    Du kannst ja alles beim alten lassen, sofern du es magst, ist ja alles optional.

    Und ja, Random Encounter sind nicht mehr Zeitgemäß. Bin froh, dass SE einen die Option gibt.

  15. #35
    Die Random Encounter in Final Fantasy 9 waren weiß Gott, keine Geduldszerreisprobe, es stimmt dass die Kämpfe und die Übergänge viel zu langsam abliefen, weswegen ich eine Besserung in dem Bereich durchaus befürworte. Doch einem Spieler die Möglichkeit zu geben sämtliche Kämpfe, wann immer es ihm passt herauszustreichen entspricht nicht mehr dem Spielgefühl was das Original vermittelt, bei dem man auch nicht frei nach Schnauze in der Welt herumläuft ohne auf die Gefahr hin einen Tatzelwurm zu begegnen.
    Die "Dungeons" in dem Spiel waren fast allesamt recht kompakt und reduziert. Man begegnet innerhalb eines Durchlaufs eigentlich weniger Encounter als einem lieb ist. Denkt da da mal an die Gizarmaluke-Grotte oder die Höhle des ewigen Eises. Das Spiel war kein Final Fantasy 1 bei dem alle 4 Schritte ein Zuffallskampf mit 6 Gegnern in einem gigantischen, gleich aussehenden Dungeonkomplex stattfindet. Ich bin ein großer Freund von Kontinuität so, gefällt es mir beispielsweise nicht wenn man den Schwierigkeitsgrad im Laufe eines Spiels anpassen kann.

    Genau verläuft es mit so einem Encounter System. Entweder ganz oder gar nicht. Denn falls möglich werden die meisten Spieler das Encounter-System immer so anschalten wie sie es gerade brauchen. Diese Art von Bequemlichkeit kann man auch gut dazu ausnutzen um sich das Spiel einfacher zu gestalten.
    Klar muss ich es nicht nutzen, aber dieser Trend bei jeder Neuauflage eines Spiels, einen Kompromiss nach dem anderen einzugehen, nur um mehr Spieler abzuholen die nicht (mehr) der Zielgruppe entsprechen, langweilt mich. Es war ja wirklich alles da, die Speichermöglichkeiten waren nicht rar, (an vielen Stellen sogar eher dramaturgisch verbaut). die Encounter-Rate nicht überzogen (man bekommt früh genug einen Chocobo, mit dem man leichtfüßig von Ort zu Ort reisen kann und man deswegen auch zu schätzen weiß.)
    Ich weiß dass die Vorgänger später im Spiel Möglichkeiten hatten Zufallskämpfe auszuschalten, aber das sind dennoch unterschiedliche Spiele mit ihren Eigenheiten. Das ganze System eines Final Fantasy 8 hat noch mal maßgebliche Unterschiede mit denen eines Final Fantasy 9, zudem waren das Fähigkeiten die zum Spiel gehörten und dort passend verbaut wurden und man sich erspielen musste.

    Genau so gut könnte man in einem Spiel wie Bloodborne eine einstellbare Minimap, optionale Questmarker, Quicksaves, ein No-Penalty-System...usw einbauen. Alles optional versteht sich, man muss es ja nicht nutzen...
    Es passt einfach nicht und entspricht nicht der eigentlichen Spielerfahrung. Leute denen das ein Entscheidungskriterium ist, gehören einfach nicht zur Zielgruppe. So extrem steht es zwar nicht mit Final Fatasy 9, aber es ist trotzdem ein Trend dessen Auswüchse mit der Zeit größer werden und dem ich mit Missgunst begegne. So verbohrt sich das auch anhören mag. Aber für mich haben Einschränkungen/feste Regeln Spiele schon immer interessant gemacht. Und nicht diese "Mach-dir-die-Welt-wie-sie-dir-gefällt" Herangehensweise die sich heute vielerorts durchgesetzt hat.
    Quicksaven wann immer es passt entspricht jedenfalls nicht mehr meiner Definition einer lediglichen "Komfortfunktion".

    Zitat Zitat von Gogeta-X
    Und ja, Random Encounter sind nicht mehr Zeitgemäß.
    Wie kannst du nur sowas schreiben, während du einen Cloud als Avatar besitzt?
    Geändert von Klunky (07.01.2016 um 01:37 Uhr)

  16. #36
    Zitat Zitat
    Genau so gut könnte man in einem Spiel wie Bloodborne eine einstellbare Minimap, optionale Questmarker, Quicksaves, ein No-Penalty-System...usw einbauen. Alles optional versteht sich, man muss es ja nicht nutzen...
    Hm, ja. Aber der Unterschied ist, dass man sich mit abstellbaren Encountern nicht beabsichtigt, sich die Spiele einfacher (was Blödsinn ist, weil fehlende EXP zwangsläufig zu schwereren Bosskämpfen und anderen geskripteten Kämpfen führt), sondern weniger nervig zu machen. Wenn ich an einer Stelle des Spiels genug Erfahrungspunkte besitze und nur von A nach B kommen will, dann erachte ich ständig reinplatzende Kampfbildschirme, die Unmengen an Ladezeit benötigen, nicht als Herausforderung oder besonderes Spielgefühl, sondern schlichtweg als störend. Die einzige Erleichterung, die man dadurch hat, ist ggf., dass man kurz vor dem Boss ins Dorf zurückkehrt, sich heilt und dann mit 100%-iger Garantie vollgeheilt zurückkehrt. Aber ganz ehrlich? So oder so ist man vor dem Boss in der Regel vollgeheilt und ob ich jetzt wegen der Encounter ein paar Potions oder MP weniger habe oder nicht, ist nun nicht wirklich die Spielherausforderung, die ich mir suche.

    Pure Random Encounter ohne Häufigkeitseinstellungen wie in Bravely Default sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Sie sind für Hardcore-Fans sicherlich verschmerzbar, aber halt schmerzbar. Ich würde bei einem Spiel Symbol-Encounter jederzeit Random-Encountern vorziehen, und da werde ich wohl auch nicht der einzige sein.
    Geändert von Ligiiihh (07.01.2016 um 02:25 Uhr)
    ٩( ᐛ )و

  17. #37
    @Klunky: Die Orte im Spiel, wo man unerwartet auf extrem starke Gegner wie den Tatzelwurm trifft, lassen sich aber an einer Hand abzählen. Wenn man an alte Orte zurückkehren will, z.B. um ungeöffnete Schatztruhen nachzuholen oder, was ja öfter vorkommt, über die Weltkarte zurückgeht, dann sind Zufallskämpfe einfach nur mühselig. Das sehe ich auch nicht als Teil der "Spielerfahrung". Klar geht dadurch auch irgendetwas verloren, aber der neugewonnene Komfort erscheint mir da definitiv wertvoller.

    Abgesehen davon haben die Spieler ja auch unterschiedliche Motivation, wenn sie das Spiel (erneut) spielen wollen. Ich bin prinzipiell immer dafür, dem Spieler die Freiheit zu geben, sich das Spiel so zu gestalten wie er will, wenn er es einmal durchgespielt hat. Was wohl auf die meisten Spieler der Steam-Version zutreffen sollte. Es ist ja kein neues Spiel. Würde Final Fantasy XV mit einem eingebauten Cheat-Modus kommen, fänd ich das auch doof. Aber ein 15 Jahre altes Spiel etwas an die aktuelle Zeit anzupassen, auch wenn man dem Spieler dadurch so viele Freiheiten gibt, dass es das ursprüngliche Spielerlebnis etwas verändert, finde ich nur angebracht.

  18. #38
    Zitat Zitat von Ligiiihh Beitrag anzeigen
    Pure Random Encounter ohne Häufigkeitseinstellungen wie in Bravely Default sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Sie sind für Hardcore-Fans sicherlich verschmerzbar, aber halt schmerzbar. Ich würde bei einem Spiel Symbol-Encounter jederzeit Random-Encountern vorziehen, und da werde ich wohl auch nicht der einzige sein.
    Naja lass es mich so sagen, ich habe nichts gegen Spiele die dir die Möglichkeit bieten random Encounter auszuschalten bzw die Häufigkeit einzustellen, solange sie dementsprechend designed sind. Bei Bravely Default war es zu Beginn schon irgendwo ziemlich merkwürdig, in einem neuen Dungeon einfach mal sämtliche Abzweigungen ohne Konfrontationen abzugrasen, aber im Grunde genommen war das Spiel schon eher wie ein Grindfest designed, dass sich mit seinem taktischen Kampfsystem vor allem auf Bosskonfrontationen beschränkt. Die Standartgegner waren allesamt unbesonders und wurden wie "Kloppmist" entworfen, die Dungeons waren in der Regel auch nur sehr generisch gestaltet. Die Herausforderung bei vielen Standartgegnern, beschränkte sich darauf wie man diese möglichst schnell und effizient ausschaltet. (wobei das Spiel natürlich an und für sich auch viele Macken besitzt, die ich mal außen vor lasse.)

    Wenn ich in einem Dungeon in Final Fantasy 9 unterwegs bin, brauche ich ohne Random Encounter wohl kaum mehr als 2 Minuten um in den nächsten Abschnitt zu kommen, solange ich den Weg weiß. Der Gebrauch von Heilgegenständen war vor allem für unterwegs vorgesehen, wo liegt deren Sinn noch, wenn ich unterwegs jedes Mal zurück rennen kann, bzw bis zum nächsten "Ruhepunkt" einfach sämtliche Gefahr abstelle? Monster dienen nicht nur als Erfahrungspunkte zum grinden, sondern sollen einen auch unterwegs im Dungeon vor interessanten Herausforderungen stellen, denn viele der Monster in Final Fantasy 9 waren allesamt sehr unterschiedlich und hatten ihre Eigenheiten.
    Ich weiß dass Final Fantasy 9 an sich kein schweres Spiel ist, aber meine Zeit als ich noch klein war und wo es eines meiner ersten RPG's war hat mir vor allem eins gezeigt. Das Ressourcen Management in RPG's sehr wichtig ist (oder mal wichtig war). Potions haben nur sehr wenig geheilt und waren schnell verbraten. High Potions konnte man lange Zeit nicht kaufen und waren kostspielig (noch heilen sie prozentual später im Spiel wirklich viele Lebenspunkte) Äther war das kostspieligste was man niemals in Massen kaufen konnte. Nicht wenn man auch darauf aus ist sich Ausrüstung zu kaufen und das Schmiedesystem auszunutzen.
    Klar wenn man das Spiel kennt mit all seinen Ecken und Enden und ohnehin ein RPG-Vollkenner ist, wird man gar nicht mehr die Wichtigkeit dieses Aspekts anerkennen. Aber für jemanden wie mich der das Spiel damals von klein auf gespielt hat, gehörte es dazu.
    Unter nicht "zeitgemäß" verstehe ich etwas, was damals schlichtweg als Kompromiss herhalten musste, weil man damals noch keine Möglichkeit hatte eine bessere Lösung zu implementieren. Aber wenn man sich damals schon andere 3D-RPG's für die Playstation 1 angeschaut hat, sieht man das Random Encounter keine Ausweichlösung ist denen sich die Entwickler unterwerfen mussten.
    Selbst Final Fantasy 10 spielt noch mit dem Element. Selbst Sakaguchis Lost Odyssey.
    Es gab einen Grund warum man sich damals für Zufallskämpfe entschieden hat, die Möglichkeit diese abzuschalten ist eine überflüssige Neuerung, ein fauler Kompromis und denen stehe ich allgemein immer sehr skeptisch gegenüber, für mich ist das kein K.O Kriterium und ich würde so etwas wohl widerwillig im Kauf nehmen, würde mich die Portierung interessieren, aber da gibt es ja dann noch andere von mir negativ beleuchtete Dinge, die mich davon abhalten würden.

    Was übrigens Symbol Encounter betrifft: je nach Spiel habe ich solche sogar nerviger als random Encounter empfunden. Ich glaube in einem Trails in the Sky bin ich schon öfters in Monster, inklusive Hinterhalt rein gebumped als es eine gesunde Encounter Rate tun würde. In Final Fantasy 13 konnte man sich auf der Ebene teilweise nicht mal frei bewegen weil mehrere fette rewspawnte Monster einen Durchgang versperren.
    Es bleibt nicht ohne Nachteile und rein aus psychologischen Standpunkt, verspüren Spieler wie ich den Zwang jeden sichtbaren Gegner mitzunehmen, je nach Spiel entspricht das ein vielfaches von spontan auftretenden Zufallskämpfen. Es bleibt nicht ohne Nachteile.

    @Naricssu
    Ich verstehe den Punkt mit dem nach dem Durchspielen. Da ist es in der Tat in Ordnung, wenn man den Wiederspielwert stärken will. Da man die Erfahrung mindestens einmal gemacht haben muss. Aber prinzipiell vertrete ich da einen ziemlich puristischen Standpunkt was solche Portierungen und Remakes betrifft. Ich habe einfach etwas gegen draufgestülpte Features die sich nicht richtig ins Spiel integrieren und niemals gebraucht wurden. Und mit dem Erfahrungen die das Original boten abhanden kommen. Komfortfunktionen sind in Ordnung, aber das greift mir schon zu sehr ins Spielsystem als dass ich es als "Komfortfunktion" betrachte.

    Gegen große Veränderungen habe ich nur dann nichts einzuwenden, wenn es das Spielerlebnis wirklich verbessert. Wenn also tatsächliche Schwächen im Spiel ausgebessert werden.
    Bestes Beispiel ist hierfür das Majoras Mask Remake. In dem es im Original 2 wirklich schlecht designte und einfach langweilige Bosskämpfe gab. Nachfolgend wurden daraus die vielleicht besten Bosskämpfe in einem Zelda Spiel seit langem. Originalität geht dadurch nicht verloren, weil man sich an diese Bosskämpfe damals nicht positiv zurück erinnert, im Gegensatz zu den Überraschungen des Remakes.

    Ein negatives Beispiel wäre wiederum Final Fantasy 10 HD, in dem sie einfach die gesamte Musik ausgetauscht haben durch entweder neu komponierten oder teils sogar neu interpretierten Stücken. Mit dem einfach mal das Feeling des Originals verloren gegangen ist, die Musik war perfekt so wie sie ist.
    Geändert von Klunky (07.01.2016 um 18:12 Uhr)

  19. #39

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Ein negatives Beispiel wäre wiederum Final Fantasy 10 HD, in dem sie einfach die gesamte Musik ausgetauscht haben durch entweder neu komponierten oder teils sogar neu interpretierten Stücken. Mit dem einfach mal das Feeling des Originals verloren gegangen ist, die Musik war perfekt so wie sie ist.
    Du hast auf der PS4 die Wahl beim OST.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.

  20. #40
    Und eine Wahl ist immer besser.
    Ich hätte mir Bravely Default übrigens niemals gekauft, wenn man die Random Encounter nicht optional ausschalten könnte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •