mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 122
  1. #61
    Manche Sachen ändern sich eben nie.

  2. #62
    Ich muss auch sagen, dass ich mir Ys auch wieder bei XSEED wünsche. Ich habe jetzt keine großen Probleme mit Ys VIII bisher. Bugs bin ich keinen begegnet, nur beim Angeln werden mir teils Fische als neu angezeigt, die ich schon mal hatte (und umgekehrt), aber ich weiß nicht, ob das NISAs Schuld ist.

    Mehr stört mich aber, dass die Übersetzung so... unmotiviert klingt. Quasi im Sinne von "safe". Es ist eine recht akkurate (zumindest ist mir kein grober Unfug aufgefallen), aber sprachlich wenig lebendige Übersetzung. Selbst ohne englischer Muttersprachler zu sein, fällt mir auf, dass viele Phrasen relativ steif oder direkt klingen. Zwar nicht so unnatürlich, dass es wirklich awkward klingt, aber so, dass ich mir ständig denke, dass es doch sicher eine schönere Formulierung gegeben hätte. Da ziehen ich XSEEDs liebevollen Lokalisierungen, wenn auch sie sich teils etwas mehr Freiheit nehmen, deutlich vor.

    Echt schade eigentlich.


  3. #63
    Ich wollte mir eigentlich die Steam Version holen, da ich bisher jedes Ys Spiel auf Steam gezockt habe, aber nach dieser Sache jetzt.. Ist schon irgendwie leicht verplant das so kurz vor Release nochmal zu verschieben.

    Ich wollte mir das Spiel jetzt gerade aus dem PSN Store laden, aber sehe gerade das diese Version erst am 15. September erscheint. Na ganz toll.. Ich hoffe ich bekomme das Spiel schon irgendwo in der Stadt

  4. #64

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Na, immerhin macht's mir die Wahl der Plattform leichter. Hatte mir auch schon überlegt, zur PC-Version zu greifen, da die Vita ja an sich nicht viel hergibt, wenn man das direkt vergleicht, so wird's aber doch die Vita. Oh, well.

  5. #65
    Zitat Zitat von Laguna Beitrag anzeigen
    Ich wollte mir das Spiel jetzt gerade aus dem PSN Store laden, aber sehe gerade das diese Version erst am 15. September erscheint. Na ganz toll.. Ich hoffe ich bekomme das Spiel schon irgendwo in der Stadt
    Wieso? Am Freitag, direkt vorm Wochenende ist doch optimal.

  6. #66
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Wieso? Am Freitag, direkt vorm Wochenende ist doch optimal.
    Nicht wenn man diese Woche Urlaub hat und vorhatte bereits am Dienstag zu spielen!

  7. #67
    Bin nun vorm letzten Boss. Hab fast alles gemacht (in 46h, aber hab stellenweise auch etwas gerusht, weil ich im Flow war ). Ein optionaler Boss ist noch offen (bei dem ich nicht weiß, wie ich ihn triggere) und ca. drei Sidequests (eine leider direkt am Anfang verpasst) und ein paar Verteidigungs-/Invasionsmissionen, ansonsten dürfte ich so ziemlich alles gemacht haben. Alle Schätze, alle Fische, Karte zu 100% aufgedeckt, Dorf maximal ausgebaut, so ziemlich alle Gegner gesehen und besiegt. Macht schon irgendwie süchtig und es ist doch sehr toll, wie viel es in der Welt zu entdecken gibt, insbesondere auch in alten Gebieten, wenn man später noch mal zurückkehrt.

    Die Geschichte ist guter Ys-Standard, gegen Ende immer mehr. Ich schwanke immer zwischen "schön" und "doch jetzt nicht sooo interessant", allein deshalb, weil es schon deutlich mehr tropey aufgezogen ist als andere Ys-Spiele, da hier der Party-Aspekt eine größere Rolle spielt und die Charaktere eh noch stärker wie überzeichnete Animefiguren wirken als in anderen Ys-Spielen. Das ist aber auch schon mein größter Kritikpunkt, in allen anderen Belangen schneidet das Spiel bei mir sehr gut ab und es ist mittlerweile auch mein Lieblingsteil geworden.

    Besonders schön finde ich, dass jede Sidequest irgendwie eine Story hat oder sogar in die Hauptstory integriert ist. So viel besser als generische Fetchquests unwichtiger NPCs. Was nicht heißt, dass es hier keine Fetchquests gibt, aber die sind eben schön in einen Kontext eingebettet.

    Habe hier und auch bei Kiwami angefangen, japanische Guides zu lesen. Echt schwierig, wenn man ein Spiel zum oder vorm Release spielt und es in englischen Foren noch kaum Hilfestellungen dazu gibt. Brauchte am Ende unbedingt den Fundort von einem Fisch.
    Geändert von Narcissu (15.09.2017 um 11:56 Uhr)


  8. #68
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Echt schwierig, wenn man ein Spiel zum oder vorm Release spielt und es in englischen Foren noch kaum Hilfestellungen dazu gibt.
    Also als PC Spieler hat man damit keine Probleme.

  9. #69
    @Kael: Wie sind die Ladezeiten bei der Vita-Version?


  10. #70

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    @Kael: Wie sind die Ladezeiten bei der Vita-Version?
    Gehen. Nervig war es gerade am Anfang, da man da öfters Räume wechseln muss. Ansonsten sind die nach einem Game Over auch relativ lang, aber sonst gibt es bisher auch nicht so wahnsinnig viele Ladezeiten. Wird später vermutlich noch mehr.

    Ich bin nebenbei beim Lv7 Avalodragil. Der war irgendwie schon heftig, wobei ich auch erst noch mit der Steuerung klarkommen muss. Bisher hab ich ja nur Celceta gespielt und nicht mal das wirklich ordentlich - den ersten Boss hab ich gesehen oder so.
    Mal davon abgesehen, bin ich doch etwas erstaunt, dass die Grafik auf der Vita nicht übel ist. Sonst hatte ich ja nur mal den Vergleich bei Digimon Story Cyber Sleuth und Hollow Realization, wo man halt wirklich üble Abstriche gemerkt hat, die nach einer Weile auch ganz schön gestört haben. das ist bisher hier nicht so (vermutlich so lange, bis ich die PS4-Fassung sehe xD).

    EDIT: Grade nochmal den Vergleich angeguckt. Klar, auf der PS4 sieht's schöner aus, aber mir muss die Vita-Version taugen, ich bin aber auch nicht so wirklich grafikverliebt. ^^

    Das Gameplay ist aber einfach mal richtig gut und macht richtig Spaß - auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das Timing mit dem Ausweichen wirklich raushab. Oben genannter Boss hat mich gelegentlich, obwohl ich der Meinung war, dass ich rechtzeitig ausgewichen bin, für schlappe 160 Schaden getroffen (wodurch die Charaktere mehr oder weniger dann hinüber waren), wobei das halt auch einfach so ein Faktor ist, den ich bei dem Spiel noch lernen muss. Bin auch noch am Überlegen, ob ich die Steuerung bisschen umlege, da man ja etwas häufiger springen muss und die Quadrat-Taste taugt mir dafür besser als Kreis. xD

  11. #71
    Erste Eindrücke: Musik irgendwie unspektakulär. Sehr viele Cutscenes. Angeln macht Bock. Woher mehr Bait? Artworks verändern sich mit ausgerüsteten Kostümen! Kampfsystem noch meh. Umgehe die Krabben, weil ich mit Sahad nicht spielen will. Karte anfangs gewöhnungsbedürftig. Alles andere sehr intuitiv mit viel QoL.

    Ist aber tatsächlich sehr cool. Habe gerade fünf Stunden am Stück durchgesuchtet. Sieht stellenweise sogar richtig gut aus.

    |Edit: Heute schon wieder acht Stunden gespielt, RIPPPPP.
    Geändert von Lux (16.09.2017 um 20:55 Uhr)

  12. #72
    Da ich gerade keine Lust habe, mich durch Spoiler-Thumbnails und Ähnliches bei YouTube zu kämpfen - kann mir einer die Musik verlinken, die während der Nachtmissionen gespielt wird?

  13. #73
    Ys VIII: Lacrimosa of Dana Original Soundtrack: Append Music Collection - Night Survivor




    Oder in der wesentlich besseren Variante:


  14. #74
    Ich find’s klasse, wie man erst denkt, es wär ein nächtliches Stück, und dann dreht die Action total auf.


  15. #75
    Habe nun mit Kapitel 3 angefangen, was auch langsam Zeit wurde denn die Suche nach anderen Schiffbrüchigen in Kapitel 2 hat sich dann doch etwas zu arg in die Länge gezogen. Zeit für ein kurzes erstes Fazit.

    Bisher gefällt mir das Spiel ganz gut. Das liegt vor allem an dem treibenden Soundtrack als auch am Design der Insel. Trotz nicht mehr zeitgemäßer Optik gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bewundern und ich mache regen Gebrauch von der Screenshotfunktion der Playstation 4. Das Abenteuer Flair auf der Insel wird schon gut rüber gebracht.

    Weniger gut gefällt mir das Währungssystem. Dass es auf der Insel kein Geld gibt und man eher mit Naturalien und Ähnlichem handelt ist nachvollziehbar. Aber die ganzen Tauschorgien um die richtigen Gegenstände zu erhalten die man wiederum benötigt um sie gegen Ausrüstung, Upgrades, Heilitems, Geschenke oder Apparaturen zu tauschen wirkt auf mich eher wie eine Beschäftigungstherapie. Ich hätte es besser gefunden wenn man einfach Zeugs einsammelt und das gebündelt unter einem Währungssymbol kumuliert wird.
    Ebenfalls nicht so toll finde ich die frei drehbare Kamera. Dadurch ist man in Kämpfen viel zu sehr damit beschäftigt den optimalen Blickwinkel zu suchen und kann solange keine Buttons drücken.

    Mit dem Ausweichen bzw. Verteidigen im letzten Moment komme ich noch nicht klar und werde das wahrscheinlich auch nicht mehr, diese Reaktionstests sind nichts mehr für einen alten Mann wie mich und im Effektwirrwar der ausgelösten Skills sieht man vom Gegner meist sowieso nichts mehr. Zum Glück spammt man im Kampf ständig die Ausweich- und Skilltaste, so dass die Effekte ungekonnt trotzdem immer mal wieder ausgelöst werden.^^


    An einigen Stellen konnte ich die Spielmechanik "überlisten". So steht im Wald z.B. einen Turm, auf dessen Weg eine Anhöhe ist die etwas zu hoch ist um sie durch einen einfachen Sprung zu überwinden. Durch geschicktes Springen und Rollen kam ich da aber trotzdem drüber. Zwar ging es danach nicht großartig weiter da ich zum weiterkommen 24 Leute bräuchte, aber zumindest eine Schatztruhe konnte ich mitnehmen.
    Im Sumpf konnte ich die ganzen Inseln die durch einen einfachen Sprung nicht zu erreichen sind schon vor dem Zwischenboss betreten, da man die Sprungdistanz durch einen Dreifachangriff mit anschließender Rolle enorm erweitern kann. Einen großen Vorteil hat es mir zwar nicht gebracht, ich hoffe aber dass sich Falcom dieser Mechanik bewusst ist und es später noch einige Puzzles gibt die nur auf diese Art zu lösen sind.
    Stellenweise kann man auch "fliegen" indem man von einer hohen Stelle springt und ständig rollt. Ein sinnvolles Anwendungsgebiet habe ich dafür bisher aber noch nicht gefunden.

    Witzig finde ich den Angelplatz hinter der Grotte im Dorf. Dort kann man immer Level 50 bis 60 Gegner aus dem Meer fischen. Das habe ich ein paar Mal gemacht und es gab nach fast jedem Gegner ein Level Up und ständig haben die Charaktere neue Skills gelernt.^^


    Ach und zu dem kurzen Detektivspielchen am Ende des Kapitels:

  16. #76
    Immerhin weißt du jetzt, warum wir Geld haben, und nicht immer noch allen Mist tauschen. Da ist schon Sinn hinter!

  17. #77
    Warum macht Falcom das? Lv 50-60 Fischmonster können mit 1-2 Stunden Grinding dem kompletten Spiel die Balance nehmen. XD

    In Kapitel 2 gibts ja mehr Lv 12-22 Monster. Wenn man da mit Level 30+ rumläuft ist man ziemlich overpowered. XD

    Hab aber auch einen ähnlichen Exploit gefunden. Im Wald mit den Regenbogenfällen habe ich mich beim fetten Level 13 Monster bis Lv. 18 gepusht, da er immer gut XP gab und er immer wieder spawnte. Hab da auch einige Skills schnell maximieren können. Standartmonster geben ja nur 1 XP oder so und das hat mir zu lange gedauert.
    Geändert von Ninja_Exit (22.09.2017 um 11:31 Uhr)

  18. #78
    Was ist denn der Flash Guard für ne überpowerte Scheiße!? Man konnte damit den ersten Boss legen, in dem man nichts anderes tut außer zum rechten Zeitpunkt R1 zu drücken und die Angriffstaste zu spammen, was spiele ich hier ein verdammtes Rhythm-Game!?
    Das ist viel zu einfach auszulösen ist universell einsetzbar und lässt sich bis zu Unendlichkeit abusen, die höhere Angriffsfrequenz der Gegner auf Inferno macht es nur noch einfacher.

    Totaler Bullshit...
    Geändert von Klunky (24.09.2017 um 07:04 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  19. #79
    Ist der erste Boss nicht auch das Tutorialmonster was einen die Spielmechaniken näher bringt? Das muss doch einfach sein. ^^

    Ausserdem muss man das Ausweichen und den Skillkonter gut beherschen, da man selbst auf Nightmare ( Spiele auf der Vita ab Kapitel 2 entweder 1 oder 2 Hit Futter ist.
    Geändert von Ninja_Exit (24.09.2017 um 08:04 Uhr)

  20. #80
    Also ich meine schon das Fledermausviech, den Tentakel habe ich nicht als richtigen Boss gesehen, da es eben mehr oder weniger ein Tutorial war.

    Klar ist man auf Nightmare und Inferno schon bei 2 Schlägen Haps, aber daneben gibt es ja noch ein bisschen Essen um das zu kompensieren, ich finde das vollkommen in Ordnung, für den Guard Flash brauch man, aber soweit ich das beurteilen konnte, keinen Skill. Die Attacken werden früh genug telegraphed und selbst so Attacken wie den Schall, kann man durch Dauerfeuer auf die Taste komplett umgehen.

    Nutze es mal testweise bei irgendeinen Boss und verzichte dabei auf alles andere. Wenn da nicht noch irgendwas wie unblockbare Attacken kommen, wirst du merken dass es die Kämpfe komplett trivialisiert.

    Ich werde mich natürlich dazu zwingen das nicht mehr einzusetzen, aber das Erfolgsgefühl einen schwierigen Boss geplätet zu haben geht damit leider doch ein wenig flöten. Nicht so sehr wie mit Flash Guard, aber es ist eben nicht mehr so spannend wenn man weiß das man sich bei jeden Kampf quasi "legal" vorbeicheaten kann. Und sicherlich wäre der Flash Guard für gewisse Situationen ganz nützlich und ein tolles Feature, wäre der ordentlich gebalanced.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •