mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 101 bis 110 von 110
  1. #101

  2. #102
    Woah, woah ein Komma gefolgt vom Usernamen mit einem wohlplatzierten Punkt. passiv-agressiver kann man seinen Post kaum gestalten!

    Von daher gehe ich mal davon aus dass du mich falsch verstanden hast. Mit Inzwischen schon vestorbenen Personen meine ich jetzt nicht Adols Gruppe oder die Castaways, ich habe keine Ahnung ob davon noch jemand den Löffel abgibt, ich würde es cool finden, aber wenn man bedenkt dass es sich hierbei um ein kinderfreundliches YS-Spiel handelt, bezweifel ich das. Wann ist das schon jemals passiert in der Reihe?
    Ich meine die skellettierten Leichen die man überall auf der Insel schon seit Stunde 1 entdecken kann. Man kann manchmal Memos von ihnen finden, die darauf hinweisen dass diese Insel eine Todesfalle ist und man nicht mal eben so mir nichts dir nichts von ihr weg kann. (weil fette Dinosauier und so) Bisher hat man das im Spiel nur nicht gemacht, weil noch andere dort gefangen sind und man sie zunächst retten möchte. Aber das alleine scheint noch das geringste Problem sein.

    Sorry aber so viel Information muss sein, der sicherheithalber habe ich es dennoch mal in einem Kasten gepackt, auch wenn ich es höchstens als Minor-Spoiler bezeichnen würde.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  3. #103
    Zitat Zitat
    Wann ist das schon jemals passiert in der Reihe?
    Gleich im ersten Teil.^^

    Edit: Quatsch, war natürlich in Teil 2.^^'
    (und am Ende wurden alle wiederbelebt)

  4. #104
    Also meinetwegen kann dieser Velociraptor ruhig noch 20x kommen, er ist mein bester Freund. Hoffentlich bekommt man den bald als Partymitglied.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  5. #105
    Er erinnert mich irgendwie an Ridley aus Metroid.^^ Und er wird immer stärker.

    Kapitel 5 ist aber ziemlich lang. Ich lass mir aber Zeit und besuche auch optionale Gebiete, die mir vorher nicht zugänglich waren. Ich will die 100%. Und im Gegensatz zu Cold Steel (S-Rank Paranoia) ist bis jetzt bis auf die getimeten Sidequests nichts verpassbar. Ich konnte sonst alles noch später nachholen. Liegt ja an der zusammenhängenden Spielwelt.

    Das Spiel ist eine tolle Überaschung und habe viel Spaß damit. Sind die Vorgänger ähnlich gut?

    Klunky, schreib mal deine Meinung zum Kapitel 3 Endboss auf, wenn du da bist. Ich saß da fast ne Stunde dran. XD
    Geändert von Ninja_Exit (14.10.2017 um 21:22 Uhr)

  6. #106
    Zitat Zitat von Ninja_Exit Beitrag anzeigen
    Das Spiel ist eine tolle Überaschung und habe viel Spaß damit. Sind die Vorgänger ähnlich gut?
    Ich würde schon sagen ähnlich gut, aber nicht unbedingt ähnlich, hängt davon ab.
    Am ehesten lässt sich das Spiel mit YS Seven und dem YS IV: The Dawn of YS Remake Vergleichen.
    Davor hat die YS Formel immer mal wieder eine Generalüberholung durchgemacht und sich neu erfunden.

    Im Vergleich zu den beiden genannten Spielen, finde ich bislang dass es definitiv der beste Teil ist, ohnehin haben sich die Spiele hier konsequent gesteigert. So war es in den Vorgängern nicht möglich zu springen, es gab nur einen Ausweichdash. Memories of Celceta war quasi das Refinement von YS Seven, es hatte ein paar richtig gute Dungeons (gerade ab der 2. Spielhälfte) und eine verbesserte zusammenhängende Spielwelt und steuerte sich wie aus einem Guss. Dafür aber auch einige Vereinfachungen um die Spiele zugänglicher zu machen, definitiv der leichteste YS Teil, so eine Herausforderung wie in YS 8 müsste man sich schon selbst gestalten.

    YS Seven hatte teils ziemlich schwere Bosse, dafür war alles was auf der Oberwelt und in den Dungeons kreucht und fleucht fast schon trivial, insgesamt ein sehr eigenartiges Balancing. Die Oberwelt in dem Spiel war noch ein wenig archaisch und man hatte wirklich mehr das Gefühl ein paar Verbindungswege zwischen den wichtigen Locations abzuklappern, viel zu entdecken gab es da nicht. Dafür haben mir einige Endgegner dort sehr viel Spaß gemacht, gerade ein bestimmter Spinnenboss oder der Endboss.

    Was die Spiele davor betrifft, diese sind wesentlich reduzierter. YS 6, YS 3 Remake und YS Origins kann man tatsächlich eher als Dungeoncrawler bezeichnen, dort geht es fast nonstop zur Sache mit einem schnellen Spielgefühl, die Spiele wirken mehr wie Action-Adventures mit RPG-Elementen. Noch dazu spielt man in den Spielen Adol komplett allein, der aber im Laufe des Spiels immer weitere Tools bekommt, der Fluss an Belohnungen ist konstant und das Pacing ziemlich hoch. Die Bosse gehören dort für mich zum coolsten was die Serie zu bieten hat, gerade YS Origins überrascht einen mit den großen Bossen mehr als einmal, da hatten sie häufig richtig gute Ideen gehabt.

    Was die Komplexität betrifft so gab es da noch keine SP-Skills, die Spiele haben sich was den Kampf betrifft auch das nötigste beschränkt.
    Heilitems gab es in Origins und YS 3: Oath in Felghana übrigens nur eines. Das einen beim Tod automatisch wiederbelebt, aber für einen extrem hohen Preis, der mit jedem Kauf teurer wird und von dem man nur eines tragen kann. Das waren in der Hinsicht wirklich die puristischsten Spiele,wo sie sehr viel Wert auf Skill gelegt haben und aus den genannten Vorzügen für mich auch definitiv das beste Konzept, was Falcom für die Serie hatte.
    Die Story war da eher hintergründiger Natur, sie war zwar vorhanden doch der Fokus lag ganz klar auf die Action. Es ging mehr darum einen Kontext zu generieren.

    Ich habe das Gefühl das Falcom mit YS 8 eine Symbiose aus der Formel nach YS 5 und eben den momentanen, sehr viel RPG-lastigeren Ansatz zu kreiieren. Die Insel gab es aber so in der Form als Spielwelt noch in keinen YS Teil und ich glaube dass es der Serie echt gut, tut sich lieber auf ein reduziertes Setting zu verlassen.

    Und ja was die Teile davor betrifft, die habe ich kaum gespielt. Gab so ein Bump Kampfsystem bei dem man schräg in den Gegner reinlaufen muss, damit konnte ich leider nie viel anfangen. Das Original YS 3 war sogar aus der Sidescroll-Perspektive, das ging allerdings völlig in die Hose und die Macher schienen keine Idee gehabt zu haben wie man so ein 2D Sidescroll Action-Adventure spaßig gestaltet. Die Wurzeln kann man im Remake teilweise immer noch begutachtrn bei dem viele schlauchige Gänge von einer Sidescroll-Kamera begleitet werden. (mit ein bisschen Freiraum zum laufen und ausweichen)
    Geändert von Klunky (15.10.2017 um 01:48 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  7. #107
    Du hast ganz vergessen zu erwähnen, dass die Reihe seit jeher nen ziemlich fetten Soundtrack hat

    Das kann man auch schon bei (den Remakes von) Teil 1 und 2 sehr schön hören, und zieht sich IMO durch viele Teile durch. Der OST ist für mich auch einer der großen Motivatoren in den Spielen, weil er das actiongeladene Gameplay so unglaublich gut unterstützt!

  8. #108
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Du hast ganz vergessen zu erwähnen, dass die Reihe seit jeher nen ziemlich fetten Soundtrack hat

    Das kann man auch schon bei (den Remakes von) Teil 1 und 2 sehr schön hören, und zieht sich IMO durch viele Teile durch. Der OST ist für mich auch einer der großen Motivatoren in den Spielen, weil er das actiongeladene Gameplay so unglaublich gut unterstützt!
    In der Hinsicht muss ich dir vermutlich objektiv recht geben, doch ich hatte persönlich immer das Problem, obwohl ich die Musik nicht schlecht finde, dass da nur sehr selten ein Stück dabei war, was ich tatsächlich für sich alleinestehend gerne gehört habe. Momentan sagt mir das Lied bei den Supression Battles zu, aber abseits dessen habe ich glaube ich nur noch das Galbalan Thema aus YS 3 gerne gehört.

    Ein Problem was ich mit den Soundtrack der Spielen habe ist auch irgendwie die mangelnde Abwechslung, die ist nun mal sehr vordergründig und soll nicht wirklich ein Ambiente erschaffen, jeder Dungeon ist in YS eine Disco. Mit der Zeit fangen gewisse Sachen für meine ungeschulten Ohren einfach an gleich zu klingen. Da sticht einfach nichts gesondert heraus oder unterscheidet sich maßgeblich vom Tenor her.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  9. #109
    Das kann ich zumindest teilweise nachvollziehen. Wenn die meisten Leute von geiler Falcom-Musik sprechen, meinen sie eben diese rockigen Field-/Dungeon-/Battle-Themes. Ich muss sagen, dass die mir erst in Ys VIII so richtig positiv aufgefallen sind und zuvor nur vereinzelt. Und ja, der Stil wiederholt sich so oft, dass es am Ende natürlich schon recht einheitlich klingt, zumal Falcoms Budget, wie man auch an Ys VIII merkt, sie (es gibt Ausnahmen) auf synthetische Stücke beschränkt. Ich habe mir eigentlich alle Ys-Soundtrack nach dem Spielen noch mal angehört und es gibt durchaus 'ne Menge Stücke, die ich auch mag (besonders aus Ys IV, V und VIII), aber viele Soundtracks sind mir auch kaum im Gedächtnis geblieben – darunter VI, Felghana, Seven. Vielleicht liegt's auch daran, dass die meisten Ys-Spiel a) sehr kurz sind und b) mich selten emotional ansprechen und c) auch nicht den Charme anderer Falcom-Spiele wie Zwei!! und Gurumin versprühen und ich deshalb zu ihnen keine allzu enge persönliche Verbindung aufbauen kann.

    Ys VIII ist da ein bisschen eine Ausnahme, wohl weil man einfach sehr viel Zeit mit der Erkundung der Welt verbringt und der Soundtrack hat (und hatte schon von Beginn an) zahlreiche Stücke, die ich richtig toll fand, auch die, wie die Melodien nicht unbedingt allzu einprägsam sind.

    Unterm Strich mag ich die Soundtracks der The-Legend-of-Heroes-Spiele deutlich lieber, insbesondere vom ersten Trails-Spiel, dessen Musik viele andere vermutlich wenig memorabel finden. Aber für mich sind es oft gerade die ruhigen, entspannenden oder besinnlichen Stücke, die ich lieber höre, als rockige Kampfthemen.


  10. #110
    Stimme euch beiden zu, die Musik funktioniert in den Spielen deutlich besser als alleine. Aber das würde ich nicht unbedingt als negativ empfinden. IMO muss ein guter OST nicht alleine funktionieren, sondern für das Spiel passen. Wobei das Argument, dass die Tracks sich teilweise sehr ähneln, wahr ist, was dem Wiedererkennungswert schadet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •