Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 134

Thema: Anime Winter Season 2015/2016

  1. #41

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Endlich geht Gate weiter, aber leider muss ich Sölf zustimmen. Für mich hat sich die Serie damit verschlechtert. Hat wer das Quelllmaterial gelesen?

  2. #42
    Bubuki Buranki 01 hat mir besser gefallen als ich gehofft hatte. Als Sanzigen eine Original-Serie zum 20. Jubiläum angekündigt hatte, war ich zunächst positiv gestimmt, aber das Material sah dann doch nicht so toll aus. Die erste Hälfte der Folge war aber richtig gut: niedlich, klassisch, schönes Setting, ein kleines bisschen bewegend und mit 'nem tollen Artstyle und guten Production Values. Man merkt, dass sich CGI in letzter Zeit enorm entwickelt hat, die Unterschiede zu handgezeichneten Figuren sind zwar noch deutlich, aber es hat eine gewisse Annäherung stattgefunden.

    Mit der zweiten Hälfte wurde es dann wieder ein bisschen "normaler". Superkräfte, geheime Organisationen, jugendliche müssen gegen [insert something here] kämpfen. Aber bisher nicht unbedingt schlecht. Ich bin gespannt, wann Kaoruko wieder auftaucht. Die Serie hat durchaus noch das Potential, mich zu enttäuschen, aber bisher fand ich's echt nett und werde sie wohl weiterverfolgen.

    Akagami no Shirayukihime 13: Viel neues gibt es nicht zu sagen, aber die Handlung könnte nun beginnen, etwas interessanter zu werden. Ich hoffe nach wie vor auf ein Release des Soundtracks, denn der ist einer der besten der letzten Zeit.

  3. #43
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    ppl guckt mal Shouwa Genroku!!
    DREI KRANKE FRAUEN!

  4. #44
    Schwarzesmarken 01: Sieht soweit nach einem brauchbaren dystopie Mecha Anime aus^^ Die Einführung geht auch relativ fix und hält sich nicht mit vielen Erklärungen auf. Da die Aliens, da die Mechs, los gehts. Es gibt ein paar Sachen die ich seltsam fand aber bislang nichts schwerwiegendes.

    Akagami no Shirayuki-hime 2 01: Ah, es geht schön weiter, auch wenn offenbar eine ganze Menge ansteht^^ Die kleinen Momente zwischen Ryu und Obi waren auch recht nett.

  5. #45
    Zitat Zitat von Ianus Beitrag anzeigen
    DREI KRANKE FRAUEN!
    Das muss eine komplizierte Familiensituation sein.


    Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu (Episode 1)
    Ich glaube fast ich bin nicht die Zielgruppe dieses Animes. Nach ein paar Minuten musste ich erst mal pausieren und habe nachgelesen was Rakugo überhaupt ist. ^^
    Umso beeindruckender das der Anime mir trotzdem den Reiz dieser Unterhaltungsform näher bringen konnte! Mutig das sie in der Mitte praktisch ein ganzes Stück gebracht haben, aber es hat sich gelohnt. Außerdem weiß ich es zu schätzen dass wir zur Abwechslung mal nicht die Schulbank drücken müssen und es mit erwachsenen Charakteren zu tun haben. Und die machen auch noch einen angenehm vielschichtigen Eindruck, alle voran Yakumo. Außerdem sieht das Ganze auch noch sehr gut aus dabei. Warum bin ich also nicht völlig aus dem Häuschen? Ganz ehrlich ist es einfach nicht die Art der Geschichte die mich in Begeisterungsstürme versetzt, trotzdem war die erste Folge natürlich verdammt gut und ich werde definitiv dran bleiben. (Und hoffe dabei dass wir mehr erwachsene & vielschichtige Charaktere auch in anderen Geschichten und Genres sehen.)


    Boku Dake ga Inai Machi (Episode 1)
    Ebenfalls eine ganz hervorragende erste Episode. Ganz ehrlich gesagt mochte ich die Prämisse mit dem zurückreisen in der Zeit nicht sonderlich, aber diese Episode hat gut Spannung erzeugt und ich bin gespannt was sie jetzt aus der Situation machen. Außerdem mag ich den Protagonisten ziemlich gerne (damit sind auch alle meine Lolicon Bedenken die ich zuvor hatte ausgeräumt) und seine Mutter ist auch ein interessanter Charakter. Das einzige Bedenken das ich jetzt habe ist das die folgenden Episoden sich jetzt stark von der ersten Episode unterscheiden werden, aber ich gehe davon aus dass sie das hinbekommen. Wird ziemlich sicher weiter verfolgt. Und nun noch was zur Folge:
    Der Tod der Mutter, war richtig traurig inszeniert. ;_;
    Das und ihr Charakter hat bei mir viel dazu beigetragen das ich sehe will wie es ausgeht. Nur das die Polizei ihn so schnell verdächtigt hat (bzw. es so dargestellt wurde)hat mir nicht sonderlich gefallen.



    Divine Gate (Episode 1)
    Ich fand es gar nicht so schlecht. Klar der Protagonist ist ziemlich deprimiert, aber mir ist so ein "Emo-Protagonist" viel lieber als irgendein Idiot der nicht nachdenkt. Am ehesten vergleichbar ist es diese Season mit Bubuki Buranki. Das Setting hier ist nicht natürlich so interessant, aber dafür ist ernster und düsterer aufgezogen (Diese Soldaten bei Bubuki Buranki hab ich echt gehasst.) und mir gefallen die Charakterdesigns besser. Divine Gate ist nach einer Folge aber schwer für mich einzuschätzen, das kann sich noch positiv entwickeln oder furchtbar abstürzen. Ich denke die 3 Episoden spendiere ich aber der Serie.


    Norn 9: Norn + Nonetto (Episode 1)
    Eine Gruppe von 10 Jugendlichen fliegt mit einem riesigen Luft/Raumschiff (im Inneren der Kugel ist Platz für Häuser, Gärten und Parks), über das sie keine Kontrolle haben hoch über dem Planeten. Jeder der Jugendlichen hat eine besondere Fähigkeit. (Telepathie und eine Art Pflanzen-Wachstumskraft werden in der ersten Folge gezeigt.) Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin mit vielen Erinnerungslücken erzählt die jetzt zu der Gruppe hinzustößt. Warum ich das erzähle? Es ist zwar nicht unbedingt originell aber als Rahmen für dieses Reverse Harem ist es doch eine angenehme Abwechslung zu den allgegenwärtigen Schulsetting, weil es seine eigenen Geheimnisse mitbringt und es neben unseren isolierten Jugendlichen noch andere Fraktionen außerhalb zu geben scheint die an dem Luftschiff Interesse haben. Der nächste Punkt der die Serie positiv abhebt ist das es nicht nur die Protagonistin gibt sondern zwei weiteren Damen an Bord sind. Im Otome Game das die Vorlage zum Anime darstellt hat jede der Drei ihren eignen Mini-Harem. Ersten sollte es sowas öfter geben (auch bei nicht Reverse-Harems) und zweitens hoffe ich dass mir die Konstellation damit nicht so sehr auf den Wecker geht, wir alle drei Girls parallel betrachten und damit auch mehrere Beziehungen nebeneinander sehen. Wenn das die Serie schafft und dabei auch aus der Backgroundstory noch etwas Spannung zieht könnte das der erste Reverse-Harem sein denn ich zu Ende schauen. Aber noch muss sich die Serie erst mal beweisen. Zumal auch nicht alles toll ist. Die "Haupt"-Protagonistin ist bisher trotz anscheinend tragischer Vergangenheit wieder mal sehr lahm und passiv, die anderen Beiden sind bisher auch nicht wesentlich tiefgreifender, und die Kerle sind bisher die übliche Ansammlung von Archetypen. Außerdem war die Begründung weshalb sie mit dem Luftschiff unterwegs sind bisher ziemlich fragwürdig. Aber vielleicht wird es ja was.


    Saijaku Muhai no Bahamut (Episode 1)
    Saijaku Muhai no Bahamut ist die freundlich Erinnerung daran wie charmant Musaigen no Phantom World doch eigentlich im Vergleich zu seinen Genrekollegen ist. Ich werde es mir jedenfalls sparen.

  6. #46
    Zitat Zitat von Kayano Beitrag anzeigen
    Saijaku Muhai no Bahamut (Episode 1)
    Saijaku Muhai no Bahamut ist die freundlich Erinnerung daran wie charmant Musaigen no Phantom World doch eigentlich im Vergleich zu seinen Genrekollegen ist. Ich werde es mir jedenfalls sparen.
    Haha, das hab ich mir fast gedacht. Und Phantom World werde ich allein deshalb verfolgen, weil ich sehen will, was am Ende wirklich draus wird bzw. ob KyoAni ein bisschen vom Schema abweicht. Bei Bahamut habe ich gar nicht erst reingeschaut, da war für mich seit der ersten Ankündigung klar, in welche Richtung das geht. Hoffe, der Markt ist irgendwann übersättigt von dem Kram bei der Flut an billigen Fantasy-LN-Adaptionen, die wir in letzter Zeit bekommen.

  7. #47
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Haha, das hab ich mir fast gedacht. Und Phantom World werde ich allein deshalb verfolgen, weil ich sehen will, was am Ende wirklich draus wird bzw. ob KyoAni ein bisschen vom Schema abweicht. Bei Bahamut habe ich gar nicht erst reingeschaut, da war für mich seit der ersten Ankündigung klar, in welche Richtung das geht. Hoffe, der Markt ist irgendwann übersättigt von dem Kram bei der Flut an billigen Fantasy-LN-Adaptionen, die wir in letzter Zeit bekommen.
    Hoffe ich auch und bei Bahamut verpasst du auch rein gar nichts. Wenn man den 1min Info-Dump zum Setting Background und das Opening abzieht dann braucht die Serie nur 35 Sekunden bis der Protagonist gestolpert ist und auf der nackten, blondhaarigen Tsundere liegt. Hurra...

    Geändert von Kayano (13.01.2016 um 23:54 Uhr)

  8. #48
    Und schon gibt's die zweiten Folgen. Bis auf Dimension W, Boku Dake ga Inai Machi und eventuell Ajin habe ich aber in alles reingeschaut, was mich interessiert.

    Musaigen no Phantom World 02 war leider nicht besser als die Folge davor. Ein paar absurde Ideen gefallen mir, wie etwa die Sache mit dem UFO oder wie Reina die Gegner einfach mal aufisst. Die Phantome wirken charmant und niedlich. Abgesehen davon ist's aber wirklich nur ein Dude mit vielen Stereotypen-Mädchen (von denen ich Reina noch am liebsten mag, auch wenn ich ihre Stimme nicht ganz passend finde) und ohne nennenswerte Handlung. Ich bleibe also weiterhin pessimistisch.

    Tabi Machi Late Show 01 gefällt mir vom Zeichenstil richtig gut, aber dass die Framerate so UNGLAUBLICH niedrig ist, stört mich doch arg. Meist ist es ja nur einen Aneinanderreihung von Standbildern, und wenn etwas animiert ist, dann mit maximal drei Frames pro Sekunde.

    @Kayano: Quality.

  9. #49
    Dimension W hat einen ganz guten Manga, aber leider folgt dieser der normalen Kurve und zieht erst ab Band zwei an.

  10. #50
    Haruchika 02: Ist doch eher Hyouka als Euphonium. Mit 'ner Menge Melodrama. Bin nun doch nicht mehr positiv gestimmt, mit den Charakteren werde ich auch nicht richtig warm, auch wenn ich das Hauptduo nicht schlecht finde. Aber eh, glaube nicht, dass noch was richtig Gutes draus werden kann.

  11. #51

  12. #52
    Wow, willkommen in der Zukunft xD

    Koukaku no Pandora 02: Es geht spaßig weiter, auch wenn ich gut ohne das neue Maskotchen auskommen könnte. Uzal treibt die Sache weiter voran und zieht es am Ende vor, nicht von der Polizei geschnappt zu werden^^. Und Nene wird Clarion sicherlich sehr glücklich machen

    Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2 02: Ja ja, friedlich und freundlich, zumindest bis es persönlich wird. Aber wie sie schon gesagt haben, die Erde hat ihre eigene lange und blutige Geschichte.

  13. #53
    Ajin (Episode 1)
    Episode 1 verschwendet keine Zeit, es geht ziemlich schnell los. Mir gefällt die Prämisse mit den Unsterblichen und bisher bleibt die Serie recht bodenständig (so sehr man das bei der Prämisse halt kann), was ich sehr begrüße. Soundtrack gefällt mir ebenfalls sehr gut und die Soundeffekte in Zusammenhang mit den Ajin verdienen ein extra Lob.
    Aber kommt es mir nur so vor oder sah die Computergrafik bei Sidonia nicht noch besser aus? Naja bisher aber für mich noch kein Beinbruch. Kann so weiter gehen und wird mit ziemlicher Sicherheit verfolgt.


    Dimension W (Episode 1+2)
    Diese Coils als unerschöpfliche Energiequelle haben bei mir sofort Assoziationen mit der D-Engine aus CthulhuTech geweckt (Obwohl ich mir gar nicht mehr sicher bin ob das mit den Dimensionen da Kanon ist.), aber nach der erste Folge war diese Verbindung doch eher vage. Aber nach Episode 2? Holy Shit, das war doch schon ein klein wenig cthuloid. <3
    Die Serie hat mich jedenfalls mit Episode 2 überzeugt. Episode 1 fand ich schon nicht schlecht, aber Episode 2 ist dann noch mal eine deutliche Steigerung. Ich mag das Setting mit den Cyperpunk Anleihen, den erwachsenen Protagonisten (auch wenn er bisher noch etwas Tiefe vermissen lässt) und KI-Mädel. (Mit ein wenig Fanservice muss wohl leben können. Aber nichts Unerträgliches für meinen Geschmack.) Auch der Charakter den ich nach dem Opening einfach als Antagonisten abgestempelt habe, scheint vielschichtiger zu sein als man zunächst denkt. Gefällt mir jedenfalls ziemlich gut und erinnert mich vielleicht noch am meisten an Darker than Black. Wird jedenfalls weiter geschaut. Opening macht auch was her auch wenn der Tanz irgendwie OOC beim Protagonisten wirkt. ^^


    Hai to Gensou no Grimgar (Episode 2)
    Nie war ein Kampf 6vs1 gegen einen einzelnen Goblin spannender als hier. Dieser Ansatz die Grausamkeit eines Kampfes in den Vorhergrund zu rücken, wo die Kämpfe in der Fantasy doch generell sehr romantisiert werden gefällt mir wirklich sehr gut. Wie die Charaktere am Ende an ihrem "Mord" zu knabbern hatten. Da macht mir gar nichts aus wenn sich die Charaktere und der Anime in der zweiten Hälfte eine richtige Auszeit nehmen. Den Einstieg mit der Amnesie fand ich letztendlich nicht so spannend, auch weil die Charaktere damit nur recht grob gezeichnet wurden, aber das mausert sich jetzt. Ist jedenfalls besser als ich das erwartet hätte.
    (Fanservice war auch weniger, als in Episode 1.)


    Phantasy Star Online 2 The Animation (Episode 1+2)
    Sega du weißt das ich dich lieb habe und meine Jugend gerne vor deinem schwarzen Kasten verbracht habe (Mario hat doofe Ohren und so!), aber ich fühle mich unwohl dabei mir deine persönliche Fanfiction anzusehen...
    Die Charaktere gehen als zur Sega ähh ich meine natürlich Seiga Akademie (mit Sonic förmigen Teich in der Mitte), PSO2 ist ein weltweiter Supererfolg geworden und ist auf jedem Betriebssystem vorinstalliert, alle coolen Kids spielen es und die Story bisher ist das die böse(?) Regierung/Schule PSO2 an der Sega Akademie verbieten will weil es die Schüler ablenkt und die tapfere Schülervertretung muss das verhindern? O_o
    Ich meine, ich schätze das da noch ein Twist kommt, aber ehhh… Begeisterung löst das nicht unbedingt bei mir aus. Fairerweise muss man sagen dass es nicht ganz schon schlimm rüberkommt wie es klingt, aber die Serie hat sich auch nicht wirklich positiv hervorheben können.
    Aber danke für die Aufklärung lieber PSO2 Anime. Solo Spieler mit mangelnden Kommunikationsfähigkeiten werden also für gewöhnlich als "forever alone" bezeichnet. Da würde mich doch interessieren ob das im japanischen wirklich so da steht. ^^
    Ich gebe der Serie noch eine Folge, aber in dieser Season mangelt es nicht an Konkurrenz, und bei der albernen Prämisse und dem durchschnittlichen Rest sehe ich wenige Chancen.


    Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku Wo! (Episode 1)
    Nochmal "Trapped in a Fantasy World", aber deutlich schwächer als Hai to Gensou no Grimgar. Man muss der Serie aber zugutehalten das sie Comedy ist und sich nicht ernst nimmt. Da kann man der Serie einiges verzeihen. Aber wie schnell die Charaktere sich verändert haben nachdem sie in der Welt waren (wie schnell vor allem der Zorn verpufft ist) fand ich doch sehr fragwürdig. Aber Ok es macht mehr Spaß wenn sich die Charaktere nicht gegenseitig hassen. Die "Job-Montage" war aber ganz nett. Mal sehen wie so die anderen Charaktere sind, aber riecht schwer nach Harem.


    So damit hab eigentlich in alle Serie reingeschaut die ich schauen wollte (und mehr), abgesehen von Gate aber das schaue ich sowieso weiter. Jetzt muss ausgesiebt werden. ^^

  14. #54
    Phantasy Star Online 2: The Animation 02: Ich finds klasse, dass der Main jeden Tag einen Aufsatz über seine Spielstunden abgibt. Davon ab ist allerdings die Frage: "Was hälst du von lesbischen Beziehungen" ein sehr guter Einstieg um neue Mitschülerinnen kennen zu lernen xD Und Soro ist wirklich schlecht im Kritik üben^^ Hin und wieder gibt es mal kleine Sachen die nerven/stören (der Rest vom Student Council oder das der Main für den Einbruch der Frau bestraft wird) aber ansonsten amüsiere ich mich königlich

    Utawarerumono: Itsuwari no Kamen 15: Die Ep macht es mir nicht leicht. Auf der einen Seite finde ich interessant was passiert aber wie es passiert und rübergebracht wird geht gar nicht für mich, wodurch die Ep insgesamt wieder einen schlechten Eindruck macht. Das Harus Truppe sich stellenweise so Comedyhaft verhält (Die Szene am Tor) macht es diesmal eher schlimmer. Hätte ich nicht erwartet, aber seit der zweiten Hälfte gehts echt bergab in meinen Augen Ich frage mich, ob das im Spiel auch so rüber kommt oder ob das Studio für diesen Part einfach kein Geschick hat?

    Durarara!!x2 Ketsu 02: Ich glaube ich würde Izayas Hochseilnummer gerne mal sehen. Jetzt nur nicht den Kopf verlieren xD

    World Trigger 62: Chika hat also wirklich Probleme damit auf Leute zu schießen? Mh :/ Na mal sehen wie das weiter geht.

    Nijiiro Days 02: Lustige Ep und bis auf die Szene am Ende zwischen dem zweiten Pärchen? mochte ich es.

    Dimension W 02: Ja das erklärt natürlich warum man die illegalen Coils nicht im Umlauf haben will.

    Schwarzesmarken 02: Jap, das hat ja nicht lange gedauert mit der Stasi.

    Hai to Gensou no Grimgar 02: Die Serie lässt sich auf jedenfall Zeit seine Emotionen auszuspielen und wirken zu lassen. Der Kampf war ziemlich brutal.

    Akagami no Shirayuki-hime 2 02: Obi in formeller Kleidung sieht ziemlich schick aus. Und Rajis Begleiter amüsiert sich sicherlich gut hinter seinem ausdruckslosem Gesicht^^.

    Akagami no Shirayuki-hime: Nandemonai Takaramono, Kono: Niedliche extra Episode rund um ein kleines Date^^ Die anderen Charaktere hatten aber auch ein paar lustige Momente.

  15. #55
    Schwarzesmarken delivers

    Darf ich anmerken, dass sie in der ersten Folge die tote blonde Loli mit einer anderen blonden Loli ersetzen, mit dem Kommentar "she can fill the hole in our ranks"? Wow. So meta.

  16. #56
    Phantom World 03 fand ich tatsächlich gar nicht mal schlecht. Der Erinnerungskram war zwar völliger Bullshit, aber wie sie die Backstory aufgezogen haben doch sehr niedlich. Die Charaktere werden auch etwas interessanter.

    Haruchika 03 war auch besser. Das Drama war wieder lahm, aber wie sie das Theaterstück aufgezogen haben war doch sehr lustig, auch wenn ich zuerst die Regeln nicht verstanden habe. Nach wie vor habe ich aber das Gefühl, dass Musik in dieser Serie nur eine Nebenrolle spielen wird.

    Kurz zusammengefast, was ich nun insgesamt gucke:
    • Showa Genroku Rakugo Shinjuu
    • Boku Dake ga Inai Machi
    • Akagami no Shirayukihime
    • Bubuki Buranki
    • Musaigen no Phantom World
    • Haruchika
    Shorts:
    • Ojisan to Marshmallow
    • Ooyasan wa Shushinki!
    • Tabi Machi Late Show
    • Teekyuu


    Überhang ist nur Garo, wobei ich aktuell nicht weiß, ob ich das wirklich gucke. Bubuki Buranki steht auch auf der Kippe. Dimension W gebe ich mir vielleicht noch, da bin ich ganz positiv gestimmt. Ich prophezeie mal, dass mir Haruchika und Phantom World am Ende nicht sonderlich gut gefallen werden, aber Showa Genroku, BokuMachi und Shirayukihime reichen schon locker aus, um den Winter zu einer sehr überdurchschnittlichen Season für mich zu machen.

    Geändert von Narcissu (20.01.2016 um 22:56 Uhr)

  17. #57
    Phantasy Star Online 2: The Animation 03: So gerade der Char, dessen Identität am einfachsten herauszufinden wäre, stolpert stattdessen über die Identitäten der anderen? Und es sieht fast so aus als ob die meisten Spieler aus der Lobby alle aus der Umgebung sind. Da weiß man dann mit den Namen natürlich gleich wer gemeint ist xD Und Soro-Quotes for the Win

    Koukaku no Pandora 03: Die Stimme der Tante ist leicht nervig, aber gerade noch soweit auszuhalten, dass ich mich dran gewöhnen kann^^ Ansonsten geht es lustig und sinnlos weiter . Fand die Wechsel zwischen den Realitäten nett gemacht^^

    Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2 03: Mh, war das eine Andeutung darauf, dass es Gedankenkontrolle/Gestaltwechsler gibt? Wenn ja, Sicherheitsrisiko ahoi! Die Dunkelelfe kann allerdings auch keine Garantie geben, das danach alles wieder in Ordnung ist. Aber hey, wird schon klappen.

  18. #58
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Phantom World 03 fand ich tatsächlich gar nicht mal schlecht. Der Erinnerungskram war zwar völliger Bullshit, aber wie sie die Backstory aufgezogen haben doch sehr niedlich. Die Charaktere werden auch etwas interessanter.

    Haruchika 03 war auch besser. Das Drama war wieder lahm, aber wie sie das Theaterstück aufgezogen haben war doch sehr lustig, auch wenn ich zuerst die Regeln nicht verstanden habe. Nach wie vor habe ich aber das Gefühl, dass Musik in dieser Serie nur eine Nebenrolle spielen wird.

    Kurz zusammengefast, was ich nun insgesamt gucke:
    • Showa Genroku Rakugo Shinjuu
    • Boku Dake ga Inai Machi
    • Akagami no Shirayukihime
    • Bubuki Buranki
    • Musaigen no Phantom World
    • Haruchika
    Shorts:
    • Ojisan to Marshmallow
    • Ooyasan wa Shushinki!
    • Tabi Machi Late Show
    • Teekyuu


    Überhang ist nur Garo, wobei ich aktuell nicht weiß, ob ich das wirklich gucke. Bubuki Buranki steht auch auf der Kippe. Dimension W gebe ich mir vielleicht noch, da bin ich ganz positiv gestimmt. Ich prophezeie mal, dass mir Haruchika und Phantom World am Ende nicht sonderlich gut gefallen werden, aber Showa Genroku, BokuMachi und Shirayukihime reichen schon locker aus, um den Winter zu einer sehr überdurchschnittlichen Season für mich zu machen.
    Warum guckst du Gate nicht, Narcissu?

  19. #59
    Kein Interesse, und ich glaube persönlich auch nicht, dass es mich sonderlich ansprechen würde. Otakus, Fantasy-Welten, LN-Adaption, Militär, kämpfende Mädchen mit verschiedenen Haarfarben etc. sind alles Sachen, die mich (besonders in dieser Kombination) eher abschrecken. Kann mich an keinen Anime dieser Machart erinnern, der mir gefallen hat (und mir heute noch gefallen würde).

  20. #60
    Hey, No Game No Life war ganz nett. Okay, hat kein Militär, aber den Rest.

    Und wenn man ansonsten ein paar Punkte davon jeweils weglässt, hat man auch noch andere nette Werke. Full Metal Panic, Shana (zumindest S1..), Log Horizon und so. Das meiste ist natürlich Mist, aber so ist das halt immer. Nicht, dass ich Gate kennen würde. Kann natürlich auch eher auf der selben Stufe wie Index stehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •