Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 119

Thema: UNDERTALE

  1. #1

    UNDERTALE

    Also, weil der Thread im RPG-Atelier etwas vor die Hunde gegangen ist...

    ...reden wir hier in Ruhe mal über dieses tolle RPG von Toby Fox. uwu

    http://store.steampowered.com/app/391540/

    Geändert von Pinguin mit Brille (18.10.2015 um 23:07 Uhr)

  2. #2
    Passt hier auch irgendwie besser als im Gamedesign Bereich vom RPG-Atelier, haha.
    Mir wurde Undertale zum Geburtstag geschenkt und es hat mich nicht nur aus der Metal Gear Solid V Dauerschleife gerissen, es ist mir auch rasant ans Herz gewachsen. Ich stehe gerade in der Hotel Lobby, habe also vor kurzem den Kampf gegen Muffet hinter mich gebracht, der 100% großartig war.
    Es ist echt schön zu sehen, wie dieses Motto des RPG game where you don't have to destroy anyone umgesetzt wurde und wie viel Spaß selbiges macht, dadurch dass (nur nicht lesen, falls man komplett blind reingehen will. Nimmt die ersten paar Minuten vorweg.) das Hauptaugenmerk beim Gameplay nicht auf das Angreifen, sondern auf das Ausweichen gelegt wurde. Das Verschonen der Gegner ist entsprechend nicht nervig oder sonderlich schwieriger, sondern mit tollen Mechaniken verbunden, einer meiner Lieblingsgegner (Hotland Spoiler) das Tsunderplane (achja, der Humor hat hier auch 100% eingeschlagen) ist da ein tolles Beispiel. Super clever umgesetzt.
    Ansonsten, endlich mal ein Spiel, was seine Monster respektiert. Ansonsten kennt man ja nur Monster als Wegwerfgegner oder (seltener) als Fetish Fuel (hallo Liferipper ), hier wachsen sie einem sehr schnell ans Herz, auch wenn man anfangs manchmal Zweifel hat. (Snowedin Spoiler) Papyrus ist (war? :hehe:) nicht nur meine unliebste Schriftart, sein erster Auftritt ist erstmal sehr unsymphatisch. Spätestens beim Date war er dann aber einer meiner Lieblinge.
    Lieblinge muss man hier aber sehr generell auslegen, denn es fällt mir bisher wirklich schwer zu entscheiden, wer nicht dazu gehören würde. So viele fantastische Charaktere.
    Und die Musik erst... *schwärmt*

    So, genug Positivität! Die Grafik ist stellenweise echt übe- nein, nichtmal die ist übel. Sieht auf den ersten Blick so aus, ist aber wohl gewollt. Man gewöhnt sich rasch an den Stil und sieht sehr schnell, dass der Grafiker (auch Toby Fox?) unglaublich begabt ist, gerade was Animationen betrifft.
    Bisher vielleicht wirklich mein Spiel des Jahres. Heftig.

  3. #3
    Zitat Zitat von Tako Beitrag anzeigen
    Und die Musik erst... *schwärmt*






    Und noch lauter anderes Zeug auf soundcloud! So gut

  4. #4
    Ich muss ja sogar sagen, dass das Spiel bei mir echt lange gebraucht hat um in Fahrt zu kommen. Dazu muss ich allerdings auch sagen, dass ich Earthbound und Homestuck kenne und die Vibes eindeutig erkannt, beides aber nie wirklich gespielt/gelesen habe. Deshalb wusste ich anfangs nicht wirklich mit dem Ganzen was anzufangen.

    Allerdings sind die Dialoge wirklich super, die Charaktere waren schnell in meinem Herzen, der Humor hat total ins Schwarze getroffen und es ist einfach das perfekte Kinderbuchspiel für Erwachsene. . Im Sinne von Game-Design find ich das ganze Spiel auch wirklich faszinierend, weil es wirklich sehr simple Grundideen hat und total einfach wirkt. Allerdings merkt man im Laufe des Spiels dann unheimlich das Herzblut und die echt cleveren Ideen dahinter. Da kann ich nur meinen Hut heben (mit Spaghetti drunter).

    Im Nachhinein bleibe ich doch dabei, dass der Anfang echt etwas arg lahm ist. Aber sobald man es mindestens einmal durch hat, was bei circa drei Stunden Spielzeit echt machbar ist, ist man wirklich eine Erfahrung reicher.

    Und, um es mit den Worten von Little Kuriboh zu sagen: October 2015 will forever be known as the month y'all wanted to fuck an 8-bit skeleton.


  5. #5
    Zitat Zitat
    October 2015 will forever be known as the month y'all wanted to fuck an 8-bit skeleton.
    Ich war über die Ablehnung so zerstört, dass ich erstmal aufgehört habe zu spielen. Und dann, beim zweiten Versuch, hat mich Undyne mit Speeren gespickt und dann war ich frustriert und dann habe ich mir alles zu dem Spiel durchgelesen und mir LPs anzuschauen ;___; Und dann habe ich gelernt, dass man Goat-Mom gar nicht umbringen muss (JA, ich weiß wie das Spiel beworben wird, von wegen niemandem töten, aber ich bin in dem Moment einfach nicht drauf gekommen.)

    Ich bin immernoch nicht über Papyrus hinweg.
    Und seine Spaghetti.
    Die er für mich gemacht hat.
    Er erfüllt alle meine Standards.

  6. #6
    Zitat Zitat von Wonderwanda Beitrag anzeigen
    Aber sobald man es mindestens einmal durch hat, was bei circa drei Stunden Spielzeit echt machbar ist, ist man wirklich eine Erfahrung reicher.
    3 Stunden? Also ich hab beim ersten Mal schon 6 gebraucht ohne ewig nur in der Gegend rumzustehen. Und dann musste ich das nochmal spielen weil ich Toriel und Undyne getötet habe :x Letzteres wirkte dadurch aber zumindest recht episch :D Auf deren Undying-Variante hätte ich allerdings echt keine Lust :% und hab selbst mit überspringen vieler Dialoge sicherlich nochmal 3 gebraucht. Also keine Ahnung wie das so schnell gehen soll Außer vielleicht man tötet fast alles^^

    Earthbound fand ich persönlich aber sehr langweilig. Und spaßig schon gar nicht. Da konnte mich Undertale mit seinen kreativen Kämpfen und seinem Humor schon eher überzeugen. Homestuck hab ich allerdings schon seit Ewigkeiten nicht weitergelesen. War aber auch ganz cool

  7. #7
    Also, ich war in meinem Trödel-First-Playthrough in 4 Stunden durch... . (Neutral, ein Boss tot, was wohl schon genug EXP bringt um so circa alles zu überleben.) Kämpfe waren ja echt kurz, sobald man wusste, was man zu tun hatte. Ich denke ernsthaft, dass "richtiges" Kämpfen sogar länger gedauert hätte.

    Für Pacifist hab ich länger gebraucht, weil meine Reaktionszeit unheimlich mies ist und ich der absolute Ausweichloser bin. . Insgesamt hab ich aber für zwei Enden 10 Stunden gespielt circa (laut Steam).

    @Caro: Falls es dich tröstet: Ich hab es mit Toriel auch nicht auf Anhieb kapiert. . Obwohl sogar ein Froggit vorher darauf hinweist, wie man in dem Kampf reagieren muss. Naja, aber Gründe für weitere Playthroughs und so...!

    Geändert von Wonderwanda (19.10.2015 um 00:26 Uhr)

  8. #8
    Es ist so schön zu sehen, dass wir alle unsere Standards haben...<3

    @~Jack~: Danke für die ganzen Links! Das sind echt tolle Cover. Ich hab eine Schwäche für Videogame-Metal-Covers <3 Ich wünsch mir nur noch eins von "Death by Glamour".

    @Tako: ich hoffe, dass du bald weiter kommst, denn nach der Lobby wird alles irgendwie nochmal etwas mehr insane. Und bunt. Echt nichts für Epileptiker <.<

    @Wonderwanda: Ich habe mit einer Freundin zusammen durchgespielt und wir haben ca. 8 Stunden gebraucht. Und die hat das Spiel schon 5 Mal durch XD;

    Ich schmeiß einfach mal direkt ne Frage in den Raum:
    Welches ist euer Lieblingsmonster? Speziell von den Bossmonstern?


  9. #9
    So, erster Spieldurchlauf. Ich habe das Ende bekommen, bei dem Undyne neue Herrscherin wird, also Toriel getötet (wusste nicht wie man das umgehen konnte, dachte das müsste im ersten Durchlauf so ;__;), sonst versucht niemandem ein Haar zu krümmen und so gut es geht mit allen anderen klarzukommen. Der finale Bossfight gegen Flowey war schön FEZ inspiriert :D Sehr coole Sache, das.
    Wie sieht das jetzt mit pacifist run aus? Mein letzter Speicherpunkt ist direkt vor dem Ende, ich müsste dann resetten, richtig?

  10. #10
    Was braucht ihr alle so lange für das Spiel, ey. . Lest mal schneller. .

    Zitat Zitat
    Welches ist euer Lieblingsmonster? Speziell von den Bossmonstern?
    DATES SIND DIE WAHREN BOSS MONSTER

    Ähem. Dieses Forum braucht eine Font-Option, übrigens. Für schreckliche Schriften.



    Zitat Zitat
    Mein letzter Speicherpunkt ist direkt vor dem Ende, ich müsste dann resetten, richtig?
    Yup, genau, wenn das letzte, was du gesehen hast, Flowey war, wie er dich bittet, dieses Mal doch niemanden zu töten. Der neue Anfang müsste dir auch gleich einen Hinweis geben, dass du dieses Mal alles anders machen solltest/kannst.

    EDITH Achja, ich hab mir gestern Abend auch mal angesehen, was beim Genocide-Run alles anders ist. Und nein, ich werde diesen Run echt nie spielen. o_°. Nichtmal, weil's wohl einen der übelsten Bosse hat, sondern weil ich es vor allem nach dem Pacifist-Run echt nicht mehr über's Herz bringen würde.

    Verdammtes Spiel mit Emotionen und so!

    Geändert von Wonderwanda (19.10.2015 um 18:21 Uhr)

  11. #11
    @Tako: What Wonderwanda said. Für ein "gutes" Ende musst du das Spiel resetten und dann wirklich niemanden töten. Also immer schön auf "Spare" hauen, auch wenn der Name nicht gelb ist!


    Wanda: Hach ja, Mettaton...JJBA lässt grüßen <3

  12. #12

  13. #13
    Da reih ich mich ein. . Cooler Sans auf Tumblr! . Echt süß.



    MY KITCHEN'S ON FIRE YYYYYY ヽ(゚Д゚)ノ

  14. #14
    Jemand hat ein Sequel zu Undertale gemacht ... mit einem Wrestling Spiel xD
    Massive Spoiler und so.


  15. #15
    @Jack: Ich wollte das gerade auch teilen! OMG
    Es ist so großartig, ich könnte heulen...TuT

    Geändert von Pinguin mit Brille (22.10.2015 um 14:13 Uhr)

  16. #16


    Memes...Memes everywhere...

  17. #17

    It's time to get schwifty.
    stars5
    Mir wurde dieses Spiel quasi auch aufgezwungen. Und ich spiele nun aus Prinzip zuerst die komplett böse Route. Mal gespannt wie lange ich für die späteren Gegner brauche.

  18. #18
    Ich will es mit Tony auf dem BMT spielen.

  19. #19
    @Narcissu: BMT?

  20. #20
    Zitat Zitat von Pinguin mit Brille Beitrag anzeigen
    @Narcissu: BMT?
    Bremer Maker Treff.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •