mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49
  1. #1

    Mein Xenogears Statmaxing-Tagebuch

    Tja, man kennt das. Man hat Lust, sich mal wieder mit einem Spiel zu beschäftigen, und plötzlich packt einen der (völlig sinnlose) Ehrgeiz...
    Aber bevor ich mit dem Inhalt beginne, kommt erstmal eine

    SPOILERWARNUNG!


    für jeden, der Xeongears noch nicht durchgespielt hat.

    So, jetzt zum eigentlichen Thema:

    Worum geht es hier?
    Vor einiger zeit (naja, inzwischen schon eine ganze Weile) hab ich mir mal wieder meinen Endspielstand von Xenogears angesehen. Schon bei dem hatte ich meine Hanseln mit dem netten Zeug aus Joes Shop so weit wie möglich aufgepäppelt. Allerdings gibt es ja die beiden Werte, die man nicht erhöhen kann, Treffer- und Ausweichrate. Und jeder der Charaktere hatte da unterschiedliche Werte. Also hab ich auf Gamefaqs nachgeforscht, was die Ursache dafür sein könnte, und bin tatsächlich fündig geworden: Jeder Charakter hat einen bestimmten Maximalwert für jeden Statuswert (dank Joes Shop wie gesagt für die meisten Werte irrelevant). Weil ich grundsätzlich misstrauisch bin, hab ich die angeblichen Maximalwerte mal mit meinen Endwerten verglichen, und sie haben übereingestimmt. Außer bei einem Charakter: Emeralda. (Und ab hier sollte man wirklich nicht weiterlesen, wenn man das Spiel noch nicht durchhat!)
    Wie man weiß (oder auch nicht) steigen Emis Charakterwerte nach ihrem Wachstumsschub beim Levelanstieg deutlich öfter an, als davor. Der Grund dafür liegt darin, dass Teeneralda deutlich höhere maximale Statuswerte hat, als Kidmeralda. Trotzdem kann sie bei jedem Levelaufstieg maximal je einen Punkt auf Trefferrate und Ausweichrate bekommen. Nebenbei bemerkt kann sie mit weitem Abstand die höchsten Statuswerte erreichen (nur Elly schlägt sie bei den EP).
    Um das Ganze abzukürzen: Es geht darum Emeralda mit einem möglichst niedrigem Level zum Aufwachsen zu bekommen, damit sie ihre maximalen Treffer- und Ausweichraten erreicht.

    Wie will ich das Erreichen?
    Das Levelsystem von Xenogears funktioniert dermaßen, dass sämtliche Charaktere auf Level 1 beginnen und Erfahrungspunkte bekommen, egal, ob sie bereits rekrutiert wurden, oder nicht. Im Grunde läuft es also auf einen Low-Level-Run hinaus, da ich grundsätzlich vermeiden muss, Emeralda Erfahrungspunkte zukommen zu lassen. Also wegrennen, Kämpfen soweit wie möglich aus dem Weg gehen, das Übliche eben. Für wirkliches Statmaxing gehört noch ein bisschen mehr dazu, aber die Details dazu liefere ich, wenn es relevant wird.

    Warum ich das mache?
    Weil ich es kann. Wirklich, kein besonderer Grund, außer dem, es mal zu versuchen. Und auch wenn ich einige zusätzliche Hilfsmittel verwenden werde (die vermutlich bei dem einen oder anderen das Bedürfnis wecken werden zu sagen: "Da kannst du auch gleich cheaten!"), habe ich vor, das letztendlich mit Ingamemitteln zu erreichen.

    Warum dieser Thread nicht "Mein Xenogears Statmaxing-Guide" heißt:
    Weil ich niemandem empfehlen würde, es nachzuahmen. Spätestens am Ende von Kapitel 1 sollte auch klar sein, wieso. Zudem habe ich vor, von einigen Hilfsmittel Gebrauch zu machen, die sich auf der Konsole nicht verwenden lassen, weswegen es ohnehin nur via Emulator nachzuahmen wäre.

    Warum dieser Thread nicht "Mein Xenogears Statmaxing-Let's Play" heißt:
    Ich hab nicht vor, eine Show zu liefern, nur um das Ganze unterhaltsam zu machen. Stattdessen werde ich mich fleißig Hilfsmittel benutzen, und dabei auch jede Menge Metawissen ansprechen, das die meisten Spieler normalerweise nichtmal beim zwanzigsten Durchspielen interessieren wird. Dafür werde ich die Story stellenweise gar nicht groß behandeln, und an anderen Stellen auch einfach Zeug erwähnen, dass man zu dem Zeitpunkt noch gar nicht wissen würde (d.h. spoilern), wenn ich Lust dazu habe. Zudem kann es sein, dass die Updates zwischendrin sehr unregelmäßig kommen. Es ist einfach für die gedacht, die das Thema interessiert, alle anderen sollten das Spiel lieber normal durchspielen, oder eines der (wahrscheinlich zahlreich vorhandenen) wirklichen Let's Plays im Netz ansehen.

    Noch zwei Anmerkungen:
    1. Ich spiele via Emulator.
    2. Ich benutze den Undub-Patch. Das hat auf die Spielmechaniken keinen Einfluss (abgesehen von veränderter Tastenbelegung, was mir allerdings herzlich egal ist, da ich mir die Tastenbelegung eh selbst zurechtlege).

    Genug der Vorrede, falls überhaupt jemand bis hierhin gelesen hat, kommen wir zu

    Kapitel 1: Das Massaker am Lahan-Bergpass (Teil 1)

    Nach dem Intro finden ich mich in Doomed Hometown wieder. Zunächst einmal sehen ich mich in selbiger um und sammle dabei alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist. (Liebe RPG-NPCs kriegt das endlich mal in eure Köpfe rein: Wenn ein Jugendlicher in eurer Stadt plötzlich ohne erkennbaren Grund sein gesamtes Erspartes unter dem Bett hervorzieht, mit allen Stadtbewohnern quatscht und seine Vorräte an billigen Heilmitteln aufstockt, dann RENNT!) Lediglich zwei Dinge schiebe ich zunächst auf: Das Besiegen des RPS-Meisters und den Besuch bei Alice. Stattdessen verlasse ich die Stadt und begebe mich über den Bergpass zum Haus des Bergdoktors. Unterwegs fliehe ich natürlich aus allen Kämpfen und sammle dafür das herumliegende Zeug ein. Bei Citan angekommen sammle ich noch mehr Zeug ein, und begebe mich dann zurück in Richtung Dorf.
    Fall es jemanden interessiert, durch die ganze Sammelei stehe ich jetzt mit 8 Aquasols, 1 Aquasol S, 1 Eyeball, 1 Spider Web, 1 Mermaid Tear, 1 Spider, 1 Power Ring, 1 Martial Wear, 1 Martial Cap, 1 Stamina Ring und Midoris Hochzeitsring (auch wenn der nicht angezeigt wird) da. Außerdem habe ich 620 G. Auf die Fencing Waer und Cap muss ich leider verzichten, die bekomme ich bloß durch Kämpfe auf der Weltkarte .

    So, und was kommt in einem Low Level Game als zweites, nachdem ich mir eine Anfangsausrüstung besorgt habe?
    Genau, ich bringe den Hauptcharakter auf Level 10.

    Zur Erklärung zu diesem scheinbaren Widerspruch ein paar zusätzliche Details zum Level- und Erfahrungspunktesystem: Die Charaktere im Kampf teilen sich die Erfahrungspunkte gleichmäßig auf (sofern sie nicht gerade tot sind). Charaktere, die nicht am Kampf teilgenommen haben, erhalten (auch wenn sie noch nicht rekrutiert wurden) 1/4 der gesamten Erfahrungspunkte. Wichtig hierbei ist, dass im Zweifelsfall abgerundet wird.
    Am Lahan-Bergpass gibt es zwei Arten von Gegnern: Hobgobs und Jackale. Hobgobs geben jeweils 2 Erfahrungspunkte, Jackale 3. Gelegentlich (und damit meine ich selten) kommt es vor, dass man auf Gegnertruppen trifft, die nur aus einem einzelnen Gegner bestehen. Sowohl 2 als auch 3 geteilt durch 4 ergeben abgerundet 0. Ergo kann man beliebig viele dieser Ein-Monster-"Gruppen" erledigen, ohne dass es sich "negativ" auf die Erfahrungspunkte der noch nicht rekrutierten Charaktere auswirkt.
    Und wie ich gerade auf Level 10 komme: Komme ich gar nicht, eigentlich geht es mir um 2370 Erfahrungspunkte, was rein zufällig mitten im Bereich von Level 10 liegt. Und eigentlich geht es mir auch nicht um die Erfahrungspunkte. Sondern um Feis Deathblows. Wer sich für die Details zum Erlernen von Deathblows interessiert, kann sich diesen Guide mal ansehen, für alle anderen die Kurzform:
    Um Deathblows zu erlernen, muss man bestimmte Angriffe bzw. Angriffsmuster im Kampf anwenden. Welche das sind, hängt vom jeweiligen Deathblow ab. Details sind wie gesagt im verlinkten Guide.

    Ausgehend von den verfügbaren AP (Fei startet mit 3, erhält einen 4. auf Level 5 und einen 5. auf Level 10) komme ich auf eine optimale Menge von 755 Kämpfen, um alle von Feis Deathblows zu lernen, einschließlich der 7AP-Deathblows, auch wenn deren Lernrate momentan noch nicht im Menü angezeigt wird. Da sich die AP aber nicht ganz beliebig aufteilen lassen, komme ich auf ein paar Angriffe mehr:



    Macht insgesamt 790 Kämpfe. Mit 3 Erfahrungspunkten pro erlegtem Jackal multipliziert ergibt das die oben genannten 2370 Erfahrungspunkte.
    Und an dieser Stelle sollte jeder, der bis hierher aufgepasst hat und/oder den Guide gelesen hat (ganz speziell beziehe ich mich hier auf Punkt 8 in Abschnitt 2 ), laut "Stopp!" rufen. Denn erstens könnte ich genausogut einzelne Hobos wie Jackale erledigen, und zweitens könnte ich auch einfach in Kämpfe gehen, alle Gegner bis auf einen umhauen, und dann fliehen, um komplett ohne Erfahrungspunkte davonzukommen. Und das ist korrekt. Ich mache es aber nicht, weil ich glaube, dass ich im Verlauf des Spiels noch über jeden Erfahrungspunkt froh sein werde, den ich bekomme. Außerdem hat diese Vorgehensweise den angenehmen Effekt, dass ich mich an den Erfahrungspunkten orientieren kann, wann ich die Technik wechseln muss, und keine Strichliste führen muss.
    Auf jeden Fall sieht meine Vorgehensweise demnach so aus, dass ich am Eingang des Bergpasses hin- und herlaufe, bis ich in einen Kampf gerate. Ist es ein einzelner Jackal, erledige ich ihn, ansonsten fliehe ich. Funktioniert soweit auch ganz gut, allerdings hat die Methode auch einen großen Nachteil: Den Zeitaufwand.
    Wie gesagt sind einzelne Gegner am Bergpass ziemlich selten, und wenn ich die einzelnen Hobos ausklammere, noch seltener. Zudem muss ich auch immer wieder wegen Energiemangel nach Lahan zurück, um ein Nickerchen zu machen (Schuld daran sind vor allem die Hobos, da sie eine Spezialattacke haben, die immer 1/5 der maximalen HP anzieht, und Flucht klappt eben nicht immer sofort). Eigentlich sollte Fei die große Hochzeit damit um ein paar Monate verschlafen haben, aber was soll's, der Plot wartet zum Glück auf mich. Leider ist das sogenannte RL da weniger großzügig, und die Zeit vergeht eben doch. Ich hab mir nicht genau notiert, wann ich mit Feis Training angefangen habe, aber aus dem Datum der Speicherdatei kann ich entnehmen, dass es im Mai war. 2014.
    Damit komme ich darauf zurück, warum ich gesagt habe, dass das hier kein Guide ist. Das ist definitiv nicht zum Nachahmen empfohlen, und sollte mir irgendwann irgendwie der Spielstand verloren gehen, würde ich es auch bestimmt kein zweites Mal machen.

    Und der Lohn der ganzen Mühe bisher?



    Damit endet Kapitel 1. Falls allerdings jemand auf ein baldiges Kapitel 2 hoffen sollte: Das könnte möglicherweise noch länger dauern, als Kapitel 1 (Betonung auf "könnte", ich weiß noch nicht genau, wie zeitaufwändig es wird). Aber hier ist trotzdem schonmal eine Vorschau:

  2. #2
    Werden die Punkte für die Deathblows wirklich nur gezählt, wenn du den Kampf auch gewinnst? Ansonsten würde es das natürlich einfacher machen, weil dann auch Teams mit mehreren Gegnern kein Problem wären.

    Das Ganze erinnert mich irgendwie an das Statmaxing bei Final Fantasy IX, das ja im Großen und Ganzen sehr ähnlich funktioniert. Das hab ich mal ausprobiert, bin jedoch "nur" bis zum Ende von CD2 gekommen. Hat der PS1-Emulator eigentlich Savestates?
    Geändert von Narcissu (15.07.2015 um 10:56 Uhr)

  3. #3
    Zitat Zitat
    Werden die Punkte für die Deathblows wirklich nur gezählt, wenn du den Kampf auch gewinnst?
    Nein, keineswegs. Hab ich oben doch auch gesagt. Um aus dem angesprochenen Guide zu zitieren:

    Zitat Zitat
    Experience is always gained for a move performed, as long as you don't get a Game Over. In fact, if a move misses, it still gains experience. Calling a Gear, running from battle, or (amazingly) having 0 HP when a battle ends, don't affect move experience gained for moves performed during battle.
    Allerdings sind die Vorteile von 10 gegenüber Level 1 deutlich genug, dass ich mich für den langsamen Weg entschieden habe: 5 AP statt 3, 2 Deathblows, die ich nicht nur zu 100% gelernt habe sondern auch anwenden kann (den ersten mit Level 5, den zweiten mit Level 10), Inner Healing gelernt und natürlich die Statusboni von den Levelaufstiegen.
    Allerdings sollte ich dazu sagen, dass Xenogears damit natürlich nicht mein "Hauptspiel" war, sondern etwas, das ich "nebenher" erledigt habe, sonst wäre ich wahrscheinlich durchgedreht .

    Zitat Zitat
    Hat der PS1-Emulator eigentlich Savestates?
    Ja, und die spielen auch noch eine Rolle. Bisher haben sie aber nur dafür gesorgt, dass ich nicht nach jedem erlegten Jackal zum Savepoint laufen musste .

  4. #4
    Das hat jetzt doch ein bisschen länger gedauert, als gedacht...

    Kapitel 2: Money, money, money

    Was braucht man bei einem Low-Level-Spiel, wenn man sich das Leben leichter machen will? Gute Ausrüstung.
    Und was braucht man, wenn man gute Ausrüstung will? Hinweis: Man beachte die Kapitelüberschrift.

    Viel hat sich seit dem letzten Kapitel eigentlich nicht getan, meine Fortschritte lassen sich mit einem Bild zusammenfassen:


    Das Geld habe ich mir beim RPS-Spieler in Lahan verdient. Reingehen, (mittels Savestates) viermal gewinnen, Treppe runter, Treppe hoch, viermal gewinnen, beliebig oft wiederholen (meistens habe ich insgesamt fünf Viererrunden "gespielt", was mir insgesamt 1000 G beschert hat), rausgehen, speichern. Geht recht schnell, für 1000 G braucht man nichtmal 10 Minuten. Nur braucht man eben ziemlich oft "nichtmal 10 Minuten"... Hätte natürlich auch "ehrlich" spielen können, also ohne Savestates, aber dann würde dieses Forum wahrscheinlich nicht mehr existieren, wenn ich endlich fertig wäre...

    Der Betrag berechnet sich aus meinen voraussichtlichen Ausgaben bis zum Erreichen von Solaris (also fast das Ende von CD1), die ich mir mittels Shopliste errechnet habe. Ausgelassen habe ich bei dieser Rechnung allerdings sämtliche Verbrauchsgegenstände (abgesehen von einigen, die ich mir gleich in Lahan kaufen werde), Munition und Kosten wie Gearreparaturen oder Übernachtungen. Außerdem sämtliche Kosten, die mir außerhalb von Händlern entstehen. Zum Ausgleich dafür habe ich allerdings auch keine Gewinne mit eingerechnet, die z.B. durch das Besiegen von Pflichtgegnern oder den Verkauf von veralteter Ausrüstung zusammenkommen. Ich gehe eigentlich davon aus, dass ich damit am Ende sogar im Plus sein werde. Nun, ganz am Ende des Spiels gibt es ja eine Möglichkeit, überschüssiges Geld leicht loszuwerden... Liste stelle ich jetzt mal nicht komplett hier rein, sondern immer nur den Teil, den ich tatsächlich abarbeite.

    Falls es jemand interessiert, hier die Methoden, die ich mir überlegt habe, um an Geld zu kommen:
    RPS: Die Methode, für die ich mich letztendlich entschieden habe. 50 G Gewinn pro Runde, durch Savestat-Nutzung ist jede runde innerhalb von ein paar Sekunden erledigt.
    Shakhan Square: Die beiden Minispiele in Bledavik. Kosten beide Eintritt, und der Gewinn käme dadurch, die Preise zu verkaufen. Allerdings sind die nicht wirklich wertvoll, und die Spiele dauern länger und erfordern mehr Aufmerksamkeit als eine Runde RPS.
    Hob-Jerky: Am Bergpass nach einzelnen(!) Hob-Gobs suchen, diese Besiegen und das Hob-Jerky, das ich für den Sieg erhalte für 5G das Stück verkaufen. Würde zwar ein paar Erfahrungspunkte bringen (kurzes Nachrechnen hat Ergeben, dass Fei dabei wohl Level 52 erreichen würde.), aber dagegen, wieviele Kämpfe ich dafür bräuchte, wäre selbst die Zeit, die ich jetzt gebraucht habe, fast gar nichts gewesen...

    Das wars dann für dieses Mal, die Handlung habe ich bisher nicht weiter vorangetrieben. Das nächste Kapitel swird aber weniger lang brauchen als dieses, versprochen .


  5. #5

  6. #6
    Wow, da ging ja mal ordentlich Zeit drauf. Bin auf jeden Fall gespannt, ob du es schaffen wirst, damit durchzukommen.

  7. #7
    Ich glaube ich saß noch an keinem Jrpg mehr als 300 Stunden. Also alle Durchgänge zusammen. SO3 kam auf knapp 300, soweit ich mich erinnere, das war dann aber auch das meiste. Wenn du mal irgendwann fertig bist, empfehle ich dir einen 100% Battle-Trophie run von SO4, so zum abklingen. Das dürfte im Vergleich entspannend sein.

  8. #8
    Holy moly!
    Ich liebe ja Xenogears aber 300+ Std. Liebe habe ich dann doch keine übrig.

    Liest sich aber dennoch gut. Weiter so!
    Wie viele Std. wirst du dafür benötigen oder hat das noch keiner vor dir versucht?

  9. #9
    Zitat Zitat
    Wie viele Std. wirst du dafür benötigen oder hat das noch keiner vor dir versucht?
    In dieser Form wäre mir zumindest nichts bekannt. Was mit einer der Gründe ist, warum mich selber interessiert, wie es ausgeht .

  10. #10
    Kapitel 3: Gearbenutzung für Anfänger - Wie man es NICHT macht!

    Wird Zeit, mein hart erarbeitetes Geld (oder zumindest einen Teil davon) einem sinnvollen Verwendungszweck zuzuführen. Daher geht es erstmal in den einzigen Laden von Lahan, in dem ich mir sodann 99 Omegasols sowie 85 SurvivalTents kaufe. Gesamtkosten: 17.700G

    Und dann wird es Zeit für die Rache für 300 Stunden unerträgliches Gejammer:


    Ahem, räusper... auf jeden Fall befindet sich damit auch die zunächst völlig nutzlose RPS Badge in meinem Gepäck. Nebenbei hab ich bei dem hin und her zwischen mir und dem Champ noch insgesamt 350G verdient, weil ich diesmal auf Savestates verzichtet habe. (Gut, wenn man bedenkt, dass man für die fünf Siege in Folge schon 250G bekommt, ist da nicht viel zusätzlich rausgesprungen, aber immerhin ging es dafür einigermaßen schnell).

    Anschließend geht es zu Alice, die offensichtlich, wie es sich für jeden anständigen weiblichen Charakter in einem RPG gehört, dem Hauptcharakter verfallen ist, und dann steige ich nochmal den Berg hinauf, um Citan zu besuchen. Unterwegs stehle ich noch aus einem Vogelnest ein Ei, auch wenn das zur Folge hat, dass mir den ganzen Weg hinauf ein Huhn auf dem Kopf rumtanzt und mir jedes Mal, wenn ich ihrer "Bitte" das Ei zurückzugeben nicht nachkomme, einen HP abzieht. Nach einigen wenig spannenden Szenen mit Citan, und einem Abendessen mit seiner Frau und offenbar stummen Tochter, bei dem mein mitgebrachtes Ei mir einen Gewichtszuwachs um 10 Kilogramm beschert hat (was für Vögel leben auf diesem Berg?!) mache ich mich auf den Rückweg. Unterwegs stellt Fei fest, dass ihm offenbar das Schicksal so vieler anderer RPG-Protagonisten droht, und sein Heimatdorf angegriffen wird. Begleitet von Citan kehrt Fei ins Dorf zurück und steigt kurzentschlossen in das erste Gear, das er findet und gerät gleich in einen Kampf mit 2 "Musha Mk100". Ich schmeiße gleich mal den Booster an und haue den ersten ohne viel Federlesen mit einem starken Schlag um. Und dann wird es kompliziert:

    Durch die Erfahrungspunkte, die sie von diesem Kampf erhalten, steigen alle Charaktere, die ich noch nicht rekrutiert habe (ergo: alle außer Fei ), um ein Level auf. Wie bereits eingangs erklärt bekommen Charaktere, die sich nicht in der aktiven Party befinden, ein Viertel der erhaltenen Erfahrungspunkte. Die Mushas geben zusammen 180, ergo 45 pro Charakter. Level 2 wird mit 16 Erfahrungspunkten erreicht. Interessieren tut mich allerdings nur Emeraldas Level. An dieser Stelle muss ich dann auf ein externes Werkzeuge zurückgreifen, namentlich ArtMoney. Kurz gesagt erlaubt ArtMoney es einem zur Laufzeit auf den Speicher anderer Programme zuzugreifen, sprich an spielinternen Werten herumzupfuschen. Zum Beispiel könnte ich Feis HP auf 999 setzen oder ähnliches Späße. Allerdings will ich in diesem Fall nichts verändern, sondern einfach nur kontrollieren. Ich suche mir also Emeraldas aktuelle Statuswerte heraus (wie das geht, werde ich hier nicht extra erläutern). Bei jedem Levelaufstieg kann jeder Statuswert um 1 steigen (umso wahrscheinlicher, je niedriger der Wert bisher ist) bis der Maximalwert (ist für jeden Charakter und Status individuell) erreicht ist. Auf Level 1 betragen Emeraldas Hit% 20 und Evdade% 18. (Die Maximalwerte in ihrer ersten Form sind 48 und 52, falls es jemand interessiert.) Fall jemand die ganzen Infos ungefiltert nachlesen will, kann er dies hier tun.
    Mein Ziel ist es jetzt, dass bei Emeraldas Levelaufstieg sowohl Hit% als auch Evdade% steigen. Dazu erstelle ich im Kampf erstmal einen Savestat, dann erledige ich den Gegner (hey, eine Gelegenheit, einen Gear-Deathblow auszuprobieren ). Dann kommen die Kampfergebnisse, wo die Erfahrungspunkte verrechnet werden, und an dieser Stelle verlasse ich das Spiel, und schaue in ArtMoney nach, ob bei Emeralda beide Werte gestiegen sind. Falls nicht, lade ich neu und Charge erstmal mit Fei eine Runde (direkt neu anzugreifen würde bei einem Savestat exakt dasselbe Ergebnis hervorrufen). In der nächsten Runde wiederholt sich das Spielchen, und das solange, bis Emeralda gleichzeitig 21 Hit% und 19 Evade% hat, dann spiele ich weiter.
    Falls sich jemand fragt, warum ich mir diese Mühe mache: Selbst wenn Emeralda mit niedrigstmöglichem Level der Party beitritt, müssen ihre Hit- und Evade-Werte bereits einen bestimmten Punkt erreicht haben, damit ich sie nach ihrer Transformation auf das Maximum bringen kann. Die Alternative wäre, einfach weiterzuspielen und wenn Emeralda zu niedrige Werte hat, wieder von vorne (oder zumindest von hier, wenn ich den Spielstand behalte) anzufangen, was mir aber natürlich zu zeitaufwendig wäre (selbst wenn es ab jetzt absolut keine Verzögerungen mehr gäbe).



    Nach einigen weiteren Storyszenen erwacht Fei am nächsten Morgen und beschließt auf Citans Rat hin, sich erstmal durch den Blackmoon Forset (kein bekannter Zusammenhang mit irgendwelchen Sailor Moon Bösewichten) nach Aveh zu begeben. Im ersten Bildschirm sammle ich ein Alphasol ein, weiche einem herumhüpfenden Hobo aus (wozu gibt es in einem Spiel mit Random Encountern noch zusätzliche Gegner auf der Karte, vor denen man zudem nichtmal fliehen kann, wenn man sie versehentlich berührt?) und kämpfe dann vor dem Durchgang zum zweiten Bildschirm gegen eine weitere Hobogruppe (an der führt kein Weg vorbei). Da Emeraldas Level nach diesem Kampf erneut steigt (die Hobos geben jeweils 13 Erfahrungspunkte und es sind 4 Stück, also insgesamt 12 Erfahrungspunkte für alle außer Fei (Der fehlende Punkt ist der Rundung geschuldet: 13/4 = 3,25, wird auf 3 gerundet, 3x4 = 12 - zumindest erkläre ich es mir so ). Level 3 wird mit 47 Erfahrungspunkten erreicht.) wiederholt sich nachdem die ersten 3 Hobos tot sind (was dank der Tatsache, dass Fei schon seine ersten beiden Deathblows beherrscht, recht schnell geht) das Spielchen mit Savestates und ArtMoney. Dass ich, als Emeralda gerade 22 Hit% und 20 Evade% erreicht, auch gleich noch die maximale Menge von 4 Hob-Jerkys kassiere, werte ich als angenehmen Zufall (Bedingung war es keine).

    Im nächsten Bildschirm demonstriert die große Schwester von Milhouse gleich mal ihr hervorragendes psychologisches Verständnis, indem sie Fei zunächst eröffnet, dass sie ihn umbringen wird, und ihn anschließend nach dem Weg fragt. Tja, sieht aus, als wäre das Spiel an dieser Stelle schon vorbei...
    Leider haben die beiden Pech und so wird Elly von einem Dunkelelf niedergeschlagen, bevor sie den suizidalen Fei endlich von seinem Leid erlösen kann. Woraufhin dieser sich natürlich sofort für seine unfähige Mörderin in den Kampf stürzt. Da Emeraldas Level durch diesen Kampf nicht steigt (nur 10 Erfahrungspunkte ergo insgesamt 67; für Level 4 bräuchte sie 105) kann ich mich bei diesem Kampf darauf konzentrieren, von beiden Dunkelelfen Zetasols zu bekommen (auch wenn ich nicht davon ausgehe, sie in absehbarer Zeit zu brauchen). Es folgen weitere Storyszenen in deren Verlauf Elly beschließt, Fei erst umzubringen, nachdem er sie aus dem Wald eskortiert hat. Bevor es soweit ist, nutze ich aber erstmal die Tatsache aus, dass es in diesem Abschnitt keine Zufallskämpfe gibt, indem ich einigen Hobos ausweiche und drei Truhen plündere, was mir ein weiteres Aquasol, einen Arcane Rod (eine neue Waffe für Elly, auch wenn sie ihre alte noch gar nicht benutzt hat...) und ein Survival Tent beschert. Außerdem tausche ich noch ein bisschen Ausrüstung hin und her, so dass Fei Martial Wear, Ether Stone und AntiEthStone trägt, Elly hingegen Arcane Rod, Pilot Uniform, Martial Cap und Stamina Ring. Und somit beende ich dann diesen Abschnitt mit einem neuen Partymitglied (Ellys Erfahrungspunkte und Level entsprechen im Moment übrigens exakt Emeraldas).



    Bis zum nächsten Abschnitt wird es wieder etwas länger (=mehrere Monate) dauern, aber hier ist schonmal eine Vorschau:

  11. #11
    Kapitel 4: Das Massaker am Lahan-Bergpass (Teil 2)

    Hey, hat ja gar nicht so lange gedauert .

    Was kommt in einem Low Level Game als zweites, nachdem ich eine neues Partymitglied (das nebenbei meinen Hauptcharakter umbringen will, sobald wir aus dem Wald heraus sind) bekommen und einige Truhen geplündert habe? Genau, ich bringe es auf Level 5, damit es beim nächsten Versuch Fei umzubringen hoffentlich mehr Erfolg hat.

    Anders ausgedrückt, da ich jetzt einen neuen Charakter habe, ist es wieder an der Zeit, ein paar Deathblows zu erlernen. Wie jeder Xenogears Veteran weiß, sind Ellys Deathblows enorm wichtig, da sie damit die letzten paar Bosse des Spiels im Alleingang erledigen kann! Um das zu bewerkstelligen, geht es zurück zum Bergpass.

    Dass das Ganze bei Elly weniger lang dauert als bei Fei damals, hat gleich mehrere Gründe:
    Es ist jetzt egal, ob ich einzelne Hobos oder Jackale erledige, beides resultiert darin, dass meine beiden Partymitglieder jeweils einen Erfahrungspunkt bekommen.
    Elly erreicht schneller Level 5, wo sie einen weiteren AP bekommt.
    Elly kann weniger Deathblows lernen als Fei, und die höchsten Deathblows brauchen nunmal das meiste Training.
    Vor allem lernt Elly aber die Deathblows mit dreifacher Geschwindigkeit gegenüber Fei (d.h. wenn jede Technik, die Elly anwendet, zählt beim Deathblow-Lernen dreimal so viel, wie wenn Fei dieselbe Technik angewendet hat)!

    Rein rechnerisch komme ich auf ein Minimum von 233 Kämpfen, um alle von Ellys Deathblows zu lernen.



    Macht insgesamt 234 Kämpfe (plus zwei, in denen sie nichts lernt). Ziemlich gut, würde ich sagen, nur einer mehr als das Minimum . Und da sie beim Training Level 5 erreicht hat, kann sie sogar schon den ersten ihrer Deathblows einsetzen!
    Wenn bei einem der beiden im Laufe des Trainings die Lebenspunkte knapp werden, kann ich sie mithilfe von Feis "Inner Healing" Chi auffüllen (gut, dass ich bei Fei Wert darauf gelegt habe, dass er an nicht auf die schnellere aber erfahrungspunkeärmere Variante trainiert hat, nicht? ). Dabei ist mir nebenbei etwas aufgefallen, was ich schon beim ersten Mal durchspielen bemerkt, aber inzwischen wieder vergessen hatte: Items, die den Ether-Wert erhöhen (dank Elly habe ich ja einen Ether Stone) verstärken Heilzauber nur im Kampf, d.h. außerhalb von Kämpfen heilt Fei 55 HP, innerhalb von Kämpfen für 65 (jeweils 5x sein Ether-Wert). Ich heile trotzdem außerhalb der Kämpfe, bringt ja nicht viel, wenn ich zwar mehr heile, aber dafür gleich wieder von den Gegnern getroffen werde . Wenn Fei die EP ausgehen und einer der beiden Heilung bräuchte, bekommt Fei ein Omegasol spendiert, dass ihn komplett heilt (HP und EP), so dass er weiter Inner Healing zaubern kann. Insgesamt habe ich dadurch 4 Omegasols verbraucht (hatte eigentlich mit mehr gerechnet, wenn ich daran zurückdenke, wie oft ich mit Fei allein schlafen gegangen bin). In Citans Haus kann ich ja leider nicht übernachten, auch wenn er inzwischen zusammen mit seiner Familie spurlos verschwunden ist.

    Nachdem ich mit allem anderen fertig bin, suche ich mir noch 6 einzelne Schlingbolde, die Elly mittels ihres Pyrolohe-Äthers erledigt. Die Schlinger haben nämlich die Eigenschaft, dass sie, wenn sie mit einer Feuertechnik erledigt werden, statt ihres normalen Bold-Specks Bold-Steaks hinterlassen, die nicht nur zehnmal soviele KP heilen, sondern beim Verkauf auch deutlich mehr einbringen. Nachdem Ellys ÄP aus sind (naja, einen hat sie noch, ihre Äther brauchen aber alle zwei), lasse ich es allerdings gut sein. Rein rechnerisch würde es sich zwar lonen, ein paar Omegasols zu verbrauchen, um noch mehr Steaks einzusacken und diese dann zu verkaufen, aber das habe ich nicht nötig, dafür habe ich ja ewig lange SSP gespielt. Nebenbei habe ich jetzt auch insgesamt 53 Portionen Bold-Speck.



    Das nächste Kapitel sollte nicht allzu lange auf sich warten lassen.

    Geändert von Liferipper (09.11.2017 um 00:23 Uhr)

  12. #12
    Kapitel 5: Sie sind der Doc, Doc

    Wie vielleicht schon beim vorigen Kapitel aufgefallen ist, benutze ich jetzt die deutsche Version. Allerdings war ich so frei, einige Änderungen vorzunehmen:

    Die Sprachausgabe (sowohl Videos als auch sonstige) ist wieder auf Japanisch (die Steuerung habe ich allerdings auf "westlich" belassen, falls es jemanden interessiert).
    Einige Namensänderungen:
    Doctor Uzuki wurde in der deutschen Version zu Professor Uzuki. Genau genommen ist weder Professor noch Doktor eine richtige oder falsche Übersetzung, da es sich beim japanischen "sensei" nicht um einen akademischen Titel handelt. Vermutlich hätte ich die Änderung sogar belassen, wenn Fei Shitan "Prof" genannt hätte. "Professor" finde ich hingegen zu formal, wenn man bedenkt, wie eng die beiden befreundet sind. Außerdem wollte ich dieses Kapitel nicht "Sie sind der Professor, Professor" nennen . Und da ich somit sowieso alle Stellen durchgehen musste, an denen in der englischen Version ein doc oder doctor vorkommt, habe ich dann gleich alle geändert, weil mir Doktor/Doc einfach besser gefällt als Professor/Prof.
    Bart wurde in der deutschen Version zu Barthel. Begründung für die Änderung: "Eindeutschung – „Barthel“ ist der übliche deutsche Kosename zu „Bartholomäus“." So üblich, dass ich mich nicht daran erinnern kann, es schon jemals gehört zu haben. Gut, ich kenne auch keine Bartholomäusse, aber trotzdem -> Rückgängig.
    Emeralda wurde in der deutschen Version zu Esmeralda. Begründung für die Änderung: "Esmeralda ist ein echter Name (ital. Übersetzung hat dies auch gewählt)." Ein echter Name, also so wie Fei Fong, Elhaim oder Shitan? -> Rückgängig!
    Bischof Stone wurde in der deutschen Version zu Bischof Stoan. Begründung für die Änderung: "Übersetzung/Anpassung an deutsche Schreibweise" Was hat es mit einer Übersetzung/Eindeutschung zu tun, wenn man aus einem englischen Wort ein Wort macht, das es weder im Deutschen noch im Englischen gibt? Außerdem geht dadurch das Wortspiel verloren -> Rückgängig.

    Aber zurück zum Spiel.
    Mit meiner frisch gestärkten Crew kehre ich in den Schwarz(mond)wald zurück. Seltsamerweise tauchen jetzt auch im zweiten Gebiet Zufallskämpfe auf. Natürlich fliehe ich aus denen, und da ich sämtliche Truhen schon geplündert habe, bin ich ziemlich schnell am Speicherpunkt, den ich auch gleich mal benutze. Außerdem bekommt Elly ihren (schwächeren) Zauberstab zurück und darf dann für Fei strippen (sprich: Ich mopse ihr ihre Ausrüstung. Waffe muss sie allerdings immer eine anbehalten, daher bekommt sie die schwächere zurück). Fei bekommt hingegen ein Kampfgewand, eine Kämpferkappe und einen Schutzring ausgerüstet. Denn nach der Steinbrücke, die direkt neben dem Speicherpunkt liegt, kommt gleich mal ein nicht vermeidbarer Kampf gegen zwei Waldalben und 2 Flattergeie. Die Gegner sind mit ein paar Deathblows schnell erledigt. Gut, dass ich die mit Elly erlernt habe, wie hätte sie denn sonst die Gegner erledigen sollen, da sie ja aus irgendeinem Grund nicht genug ÄP hat, um ihre Äther einzusetzen... Durch diesen Kampf steigen Emis Erfahrungspunkte auf 86, was nicht genug ist, um im Level aufzusteigen, so dass ich mich darauf konzentrieren kann, zwei weitere Zetasols einzusacken (die Flattergeie haben keine Items), was mir auch bereits im zweiten Anlauf gelingt. Fei und Elly steigen ebenfalls nicht im Level auf.

    Nach dem Kampf versinkt Fei erstmal im Selbstmitleid, woraufhin ihn Elly einen Feigling nennt (Es dürfte ihr da wohl zustimmen) und sich allein aus dem Staub macht. Doch nach einer kurzen Zwischensequenz, die die Entwickler wohl aus Neon Genesis Evangelion Episode 25 geklaut haben, steht sie plötzlich einem hungrigen Rankardrachen gegenüber. Wie hat diese Frau es geschafft, zu überleben, bis sie Fei getroffen hat?!

    Da ein RPG-Protagonist eine Damsel in Distress natürlich unmöglich im Stich lassen kann, geht Fei zuerst mal zurück zum Speicherpunkt, und stürzt sich dann heldenmutig in den Kampf gegen den Rankardrachen.
    Der erstaunlich harmlos ausfällt. Fei zieht dem Drachen mit seinem Senretsu-Todesstoß pro Angriff ungefähr 65 Lebenspunkte ab, der Drache (der zudem wesentlich langsamer als Fei ist) ihm hingegen im einstelligen Bereich. Nach einer Weile kommt dann überraschende Hilfe in Form Doktor Shitan Uzukis, der Feis heißgeliebten Gear dabeihat. Obwohl Fei eigentlich nicht will, überwindet er sich Elly zuliebe selbst und steigt erneut ein. Gleich als erstes wird mal wieder der Booster aktiviert. Ein starker Angriff mit dem Gear ist nicht wesentlich effektiver als einer von Feis Todesstößen (etwas über 70 Schadenspunkte pro Angriff), der Level 1 Gear-Todesstoß Reppu (die Gear-Version von Senretsu) richtet hingegen rund 100 Punkte Schaden mehr an, und so beißt der Drache schnell ins Gras. Er hinterlässt neben einer Schuppe 348 Erfahrungspunkte, von denen Emi 87 bekommt, womit sie jetzt insgesamt 173 hat, was genug ist, um auf Level 4 aufzusteigen. Erfreulicherweise steigen gleich beim ersten Versuch sowohl ihre Treffer%, als auch ihre Ausweich% (jetzt 23 und 21).

    Nach dem Kampf folgt ein nächtliches Gespräch zwischen Doc und Elly, und am nächsten Morgen ist Elly weg (ohne Fei vorher umzubringen; sieht so aus, als ginge das Spiel doch noch ein bisschen weiter). Dafür schließt sich jetzt Doc meiner Gruppe an.
    Da Hyuga ja ein Veteran mit jahrelanger Kampferfahrung ist, war er zu Spielbeginn natürlich nicht wie Fei, Elly oder Emi auf Level 1. In seiner Armeezeit hat er es immerhin geschafft sagenhafte 47 Erfahrungspunkte zu sammeln, wodurch er zu Spielbeginn bereits auf Level 3 war und inzwischen Level 5 erreicht hat! Deathblows beherrscht er aber trotzdem keine. Wenn ich mir Elly und Hyuga als Beispiele für hochbegabte Solaris-Offiziere so ansehe, wird mir langsam klar, warum Fei mit Ramses regelmäßig den Boden aufwischt...



    Außerdem hat Feis Gear nun einen Namen: EVA-01 Weltall. Und um Ersatzteile für ihn zu besorgen, beschließen Fei und Doc erstmal die Wüstenstadt Dajil zu besuchen. Da jeder Versuch, irgendwo anders hinzugehen, mich hier in eine endlose Wüste führt, setze ich diese Idee gleich mal in die Tat um.

    Und hier kann ich dann auch gleich wieder etwas einkaufen:
    1 x Fechtgewand (Doc hat schon eins) für 80 G
    24x Kraftring für jeweils 200 G
    24 x Schutzring für jeweils 150 G
    Auf Fechterkappen, die es hier ebenfalls gibt, verzichte ich jedoch. Der Grund: Die bewirken genau dasselbe wie Schutzringe (Abwehr +2), nur dass ich von den Abwehrringen bis zu 3 pro Charakter ausrüsten kann, von den Fechterkappen hingegen nur eine. Und da ich ohnehin einen Haufen Schutzringe kaufe, kann ich mir das Geld für die Fechterkappen sparen (auch wenn diese deutlich billiger wären als die Ringe ).
    Macht insgesamt 8480 G.
    Im Gegenzug verkaufe ich Ellys Arkanen Stab und ihre Pilotenjacke (im Gegensatz zu anderen Spielern halte ich nichts davon, nutzlose Ausrüstungsgegenstände aufzubewahren, selbst wenn sie einzigartig sein mögen), wobei zumindest letztere mit 2500 G deutlich mehr einbringt, als ihren Werten nach angemessen wäre, sowie Feis nun nutzloses Kampfgewand und die Kämpferkappe. Dann rüste ich sowohl Fei als auch Doc gleich jeweils ein Fechtergewand sowie zwei Schutzringe aus.

    Ansonsten sehe ich mir die Stadt an und quatsche etwas mit den Bewohnern (und Big Joe), nur von der Werkstatt der Kirche halte ich mich erstmal fern.

    Und das war's dann für dieses Mal schon. Bis zum nächsten Kapitel dauert es wieder etwas länger (voraussichtlich länger als zwischen Kapitel 3 und 4).

    Geändert von Liferipper (21.03.2018 um 19:36 Uhr)

  13. #13
    Ich möchte nur kurz sagen, dass ich keine Ahnung von Xenogears habe, ich aber dennoch sehr gerne den Thread verfolge. Vielleicht als kleiner Motivationsschub zu wissen, dass jemand mitliest.

  14. #14
    Kapitel 6: Das Massaker am Lahan-Bergpass (Teil 3)

    Was kommt in einem Low Level Game als zweites, nachdem ich mit dem besten Kumpel (und Hausarzt) des Hauptcharakters eine Wüstenstadt erkundet habe? Genau, ich bringe ihn auf Level 6, damit er noch besser darin wird, den Hauptcharakter zu verarzten.

    Ja, es ist mal wieder Zeit, ein paar Todesstöße zu lernen. Und im Gegensatz zu Elly profitiert Doc sogar wirklich davon.

    Für Doc gelten einige derselben Beschleunigungen wie bei Elly gegenüber Fei:
    Es ist egal, ob ich mir einzelne Hobos oder Schakale vornehme (1 Erfahrungspunkt pro Gegnerpro Charakter), Doc startet bereits auf Level 5 (4 AP), und Doc kann dieselbe Menge an Todesstößen lernen wie Elly (die teuersten fehlen wieder).
    Im Gegensatz zu Elly lernt Doc allerdings nur mit doppelter (statt dreifacher) Geschwindigkeit im Vergleich zu Fei, daher hat das Ganze hier doch etwas länger gedauert als bei Elly.

    Rechnerisch komme ich auf ein Minimum von 296 Kämpfen, um all von Docs Todesstößen zu lernen.



    Damit komme ich auf eine Gesamtmenge von 338 Kämpfen (42 über dem theoretischen Minimum, bisher die schlechteste Quote in dieser Hinsicht). Und dank seines Startlevels von 5 (das im Laufe des Trainings wie erwähnt auf 6 gestiegen ist) kann er sogar schon den ersten einsetzen.
    Das Auffüllen der Lebenspunkte während des Trainings wird dank Doc sogar noch angenehmer: Er besitzt von Anfang an das Arkana Sazanami. Dieses funktioniert exakt genauso wie Feis Innere Kraft und stellt für 2 ÄP 5*Ätherkraft Lebenspunkte wieder her (ein weiteres Argument, das für die Bezeichnung Doktor statt Professor spricht ). Da Doc mit 41 Ätherpunkten startet und Fei immer noch seine Innere Heilung hat kann ich somit ziemlich oft heilen, bevor meinen Helden die ÄP ausgehen, und so muss ich nur ein einziges Mal durch den Schwarzwald nach Dajil zurückkehren, um für 10G zu übernachten (billiger als ein Omegasol und heilt beide vollständig). Am Ende hat Doc sogar noch genug ÄP übrig, um Feis (der seit der Übernachtung noch überhaupt keine ÄP verbraucht hat) KP komplett zu heilen (und seine eigenen teilweise, was aber eigentlich egal ist). Außerdem verkaufe ich insgesamt 50 Portionen Bold-Speck, wodurch ich noch 80 besitze und um 250G reicher bin.



    Der nächste Abschnitt mit gefülltem Konto und einem komplett fitten Fei sollte demnächst folgen.


  15. #15
    Ich hoffe, dass du nicht irgendwann an einem Boss sitzt, der einfach nicht zu besiegen ist ohne etwas mehr zu leveln.

  16. #16
    Nun, um Gear-Kämpfe mache ich mir da schonmal keine Gedanken, auf die haben Charakterlevel so gut wie keine Auswirkung. Ich denke, der erste Kampf, der schwierig werden KÖNNTE, ist Redrum (ob der in der deutschen Version Redröm heißt?), aber bis dahin dauert es ja noch etwas.

  17. #17
    Hallo Ripper,

    wollte auf deine Keitik eingehen bzw. Der Übersetzer:

    danke für die Info.
    Mir war klar, dass nicht jeder mit allen Änderungen einverstanden sein wird, daher macht es mir nicht aus, wenn jemand meint, er fände eine andere Übersetzung besser.
    Trotzdem möchte ich meine Entscheidungen noch etwas ausführlicher begründen. Wenn es für dich kein großer Aufwand ist, würde ich dich bitten, meine Antwort an den "Kritiker" im Forum zu posten.

    1.) Doc/Professor/sensei
    Mir ist klar, dass Doktor und Professor beide falsch sind. Es gibt aber keine wirklich passende Übersetzung für die Anrede "sensei", die im Deutschen nicht künstlich oder übermäßig förmlich klingt. "Doc" und "Prof" sind meiner Meinung nach im Deutschen nicht weit verbreitet oder werden sogar als respektlos aufgefasst - jedenfalls von mir als Akademiker. Deshalb habe ich mich dagegen entschieden. Bei meiner Entscheidung half mir die offizielle deutsche Übersetzung von "Tales of Symphonia", in welcher Raine durchgehend als "Professor" bezeichnet wird ("sensei" im Original). Ich hielt das für passend, da das Verhältnis von Fei zu Shitan (freundschaftlich aber trotzdem mit respektvoller Distanz) ähnlich ist wie jenes von Lloyd/Genis zu Raine in Tales of Symphonia. Allerdings ist Raine im Unterschied zu Shitan Lehrerin und der Titel "Professor" zumindest in Österreich auch typisch für Lehrer an Mittel- und höheren Schulen.

    2.) Barthel
    Bartholomäus ist ein kaum gebräuchlicher Name, daher sind natürlich auch die Kosenamen dazu nicht besonders gebräuchlich. Aber Barthel ist eindeutig der am weitesten verbreitete deutsche Kosename zu Bartholomäus - hat sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Barthel
    Bart ist dagegen ein eindeutig englischer Kosename. Ich habe in meiner Übersetzung bewusst so weit als möglich auf englische Wörter und Namen verzichtet, weil ich das stilistisch für besser halte.

    3.) Esmeralda
    Nahezu alle Namen von Xenogears-Charakteren sind "echte" Namen, auch Fei und Shitan. Elhaim ist immerhin eine Kombination aus "echten" hebräischen Namen. Deshalb habe ich mich auch für "Esmeralda" entschieden.

    4.) Stoan/Stein
    Meine schwierigste Entscheidung. "Stone" hielt ich für unpassend, weil ich ja weitgehend auf englische Namen verzichten wollte, insbesondere für Solaris, das ich so "deutsch" wie möglich machen wollte. Einfach übersetzen ging auch nicht, weil ja "Stein" schon verwendet wurde. Daher entschied ich mich für "Stoan" - wenn englisch ausgesprochen (wie zB. loan, moan, groan) klingt es gleich wie "Stone". Andererseits ist "Stoan" auch in vielen bayrischen bzw. österreichischen Dialekten das Wort für "Stein".

  18. #18
    Mir geht es ei den Namen weniger um Korrektheit als um meine persönliche Präferenz, deswegen will ich hier gar nicht groß diskutieren (vor allem wäre dieser indirekte Weg auch umständlich), ich habe es einfach bei meiner Version geändert und gut ist's.

    Mit einer Ausnahme: Der Name Emeralda bezieht sich ja wohl eindeutig hierauf:



    Demnach wäre die technisch korrekte Eindeutschung von Emerladas Namen vielleicht Smaragdina, aber sicher nicht Esmeralda . Was überraschenderweise sogar einigermaßen zur sonstigen Thematik von Xenogears und Emeralda passen würde .

  19. #19
    Stimmt, ist keine Eindeutschung. Wobei Esmeralda übersetzt "Smaragdgrün"bedeutet ^^

  20. #20
    Auf jeden Fall ist der Thread hier klasse und die deutsche Übersetzung zum Spiel ebenso!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •