mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 4 von 60 ErsteErste 123456781454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 1200
  1. #61
    Ich glaube tatsächlich, dass ein sehr beträchtlicher Teil der Entwicklungszeit für ein neues Spiel für die Planung draufgeht, und für Ideen, die später wieder verworfen werden. Sehr viele Konzepte, die es nicht ins Endprodukt schaffen. In dem Sinne könnte ein Remake zu Final Fantasy VII wirklich schneller gehen. Zumindest, wenn Square weiß, was wirklich daraus werden soll. Andererseits bietet das Spiel natürlich eine Vielzahl unterschiedlicher Orte. Eine ähnliche Menge und Vielfalt findet man in wenigen modernen Spielen. Das wird natürlich alles seine Zeit kosten. 2017 wäre sehr optimistisch, aber ausschließen würde ich es nicht.

    Andererseits denke ich nicht, dass das Spiel schon ewig in Entwicklung ist. Vielleicht ein Jahr oder ein bisschen mehr, aber bestimmt nicht, bevor Nomura das XV-Team verlassen hat. Er ist jedoch auch nie nach Osaka umgezogen, zumindest wäre mir nichts bekannt. Das könnte dafür sprechen, dass er schon eine Weile mit einem Team im Core-Studio am Remake werkelt-

    Immerhin scheint Square Enix es nun hinzubekommen, einigermaßen mit mehreren AAA-Projekten zu jonglieren. Aktuell sind neben den Dauerbrennern Final Fantasy XIV und Dragon Quest X ja Final Fantasy XV, Kingdom Hearts III, Final Fantasy VII und Dragon Quest XI (falls in-house) in Entwicklung. Und angeblich kommt da ja noch mehr. Wenn sie es schaffen, jetzt jedes Jahr mindestens ein richtig großes Spiel zu bringen, wäre das schon ein großer Schritt nach vorn.

    Na ja, dieses Jahr wird das schon mal nichts. ^^'


  2. #62
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ich glaube tatsächlich, dass ein sehr beträchtlicher Teil der Entwicklungszeit für ein neues Spiel für die Planung draufgeht, und für Ideen, die später wieder verworfen werden. Sehr viele Konzepte, die es nicht ins Endprodukt schaffen. In dem Sinne könnte ein Remake zu Final Fantasy VII wirklich schneller gehen. Zumindest, wenn Square weiß, was wirklich daraus werden soll. Andererseits bietet das Spiel natürlich eine Vielzahl unterschiedlicher Orte. Eine ähnliche Menge und Vielfalt findet man in wenigen modernen Spielen. Das wird natürlich alles seine Zeit kosten. 2017 wäre sehr optimistisch, aber ausschließen würde ich es nicht.
    Denke, viel hängt auch davon ab, in welchem Stil man das Spiel umsetzen will. Z.B. benötigt eine feste Kamera deutlich weniger Arbeit als wenn man die Kamera manuell steuern kann. Ich hoffe zumindest im Hinblick auf das Original, dass sie keine frei bewegliche Kamera einbauen (in den Orten), da das durchaus eine Menge an dem Original verändern würde. Auch wenn es natürlich seinen Reiz hätte, jeden Winkel erkunden zu können, aber bei einem Remake muss man eben eine Gradwanderung machen. Vorgerenderte Hintergründe wird es wahrscheinlich nicht geben, auch wenn die natürlich am dichtesten am Original wären und Spiele wie REmake gezeigt haben, dass das wunderbar aussehen kann.

    Btw. graust es mir jetzt schon ein wenig vor der Todesszene von Aeris, welche definitiv das Potential hat, nun so richtig kitschig zu werden. Wenn ich nur an die grausame Abschlussszene von CC denke läufts mir da eiskalt den Rücken runter

    Generell hat VII das Potential sehr kitschig zu werden, wenn man einige der Szenen tatsächlich mit Voice Over und "Inszenierung" versieht. Am Ende ist ja vieles von den dramatischen Momenten auch ein wenig der eigenen Interpretation überlassen gewesen, und daher konnte man es so dramatisch / bodenständig interpretieren, wie man möchte. Dies wird nun anders sein, so dass ich davon ausgehe, dass das Game "natürlich" kitschiger wird.

    Und Narcissu gebe ich Recht, an der Musik sollte man nicht sonderlich viel verändern. Sicher, die Qualität ein wenig pimpen, aber die Melodien nicht remixen oder sowas.
    Geändert von Sylverthas (16.06.2015 um 14:42 Uhr)

  3. #63
    Zitat Zitat
    Immerhin scheint Square Enix es nun hinzubekommen, einigermaßen mit mehreren AAA-Projekten zu jonglieren.
    Das muss sich aber erst noch zeigen. SQE hat sich zwar mit dem Final Fantasy XIV 2.0 Erfolg wieder reichtlich Kudos erspielt, aber ob die Qualität letztlich wirklich mit der Quantität an Triple-A Titeln mithalten kann ist ein anderes Thema. FF XV wäre jetzt so mein Fingerzeig gen Zukunft. Wenn sich da letztlich Gutes abzeichnet kann man von erfolgreicher Jongleurskunst reden. Ich bin zwar immer noch leicht skeptisch, aber anhand der Breite an interessanten Neuankündigungen etablierter Titel auch ein bisschen zuversichtlich. Mal schauen, was heute Abend noch dazu kommt.

    Weniger zuversichtlich bin ich aber, was die homosexuellen Bodybuilder angeht, und der Witz den diese ganze Episode unter Midgar transportiert hat. So ein Kniebeugen Minispiel in HD wäre aber mal was. Generell sollte sich SQE ins Zeug legen, was die ganzen Spielchen angeht. Ich mein: Motorradfahren, Snowboarden, Mund-zu-Mund Beatmung, im Stechschritt marschieren, der Strategiepart. Da waren so viele Ideen drin, dass eine Umsetzung in HD fast einem Nostalgie-Supergau gleicht. nicht ohne weiteres zum Charme im Original beigetragen.

  4. #64
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Denke, viel hängt auch davon ab, in welchem Stil man das Spiel umsetzen will. Z.B. benötigt eine feste Kamera deutlich weniger Arbeit als wenn man die Kamera manuell steuern kann. Ich hoffe zumindest im Hinblick auf das Original, dass sie keine frei bewegliche Kamera einbauen (in den Orten), da das durchaus eine Menge an dem Original verändern würde. Auch wenn es natürlich seinen Reiz hätte, jeden Winkel erkunden zu können, aber bei einem Remake muss man eben eine Gradwanderung machen. Vorgerenderte Hintergründe wird es wahrscheinlich nicht geben, auch wenn die natürlich am dichtesten am Original wären und Spiele wie REmake gezeigt haben, dass das wunderbar aussehen kann.

    Btw. graust es mir jetzt schon ein wenig vor der Todesszene von Aeris, welche definitiv das Potential hat, nun so richtig kitschig zu werden. Wenn ich nur an die grausame Abschlussszene von CC denke läufts mir da eiskalt den Rücken runter Am besten wäre es natürlich, wenn sie wieder Uematsu bekommen würden. Aber hat der jemals seine eigenen Stücke für ein Remake arrangiert?

    Generell hat VII das Potential sehr kitschig zu werden, wenn man einige der Szenen tatsächlich mit Voice Over und "Inszenierung" versieht. Am Ende ist ja vieles von den dramatischen Momenten auch ein wenig der eigenen Interpretation überlassen gewesen, und daher konnte man es so dramatisch / bodenständig interpretieren, wie man möchte. Dies wird nun anders sein, so dass ich davon ausgehe, dass das Game "natürlich" kitschiger wird.

    Und Narcissu gebe ich Recht, an der Musik sollte man nicht sonderlich viel verändern. Sicher, die Qualität ein wenig pimpen, aber die Melodien nicht remixen oder sowas.
    Du meinst Cooper, oder? Ich hab nichts zur Musik geschrieben. Meiner Meinung nach darf Takeharu Ishimoto gern arrangieren, das hat meist ziemlich gut geklappt, aber bitte ohne zu sehr in die Rock-Richtung abzudriften.

    Zum Rest: Ja, da stimme ich dir definitiv zu. Der Vorteil von alten Spielen ist ja generell, dass viele Szenen weniger kitschig oder inszeniert wirken, weil vieles immer noch im Kopf des Spielers zu Ende gedacht werden muss. Das ist natürlich nicht mehr das Fall, wenn alles wie im Film abläuft. Davor habe ich auch Angst – man braucht einfach ungleich mehr Feingefühl, um solche Szenen dann noch gut umzusetzen.

    Zitat Zitat von Cutter Slade Beitrag anzeigen
    Das muss sich aber erst noch zeigen. SQE hat sich zwar mit dem Final Fantasy XIV 2.0 Erfolg wieder reichtlich Kudos erspielt, aber ob die Qualität letztlich wirklich mit der Quantität an Triple-A Titeln mithalten kann ist ein anderes Thema. FF XV wäre jetzt so mein Fingerzeig gen Zukunft. Wenn sich da letztlich Gutes abzeichnet kann man von erfolgreicher Jongleurskunst reden. Ich bin zwar immer noch leicht skeptisch, aber anhand der Breite an interessanten Neuankündigungen etablierter Titel auch ein bisschen zuversichtlich. Mal schauen, was heute Abend noch dazu kommt.
    Mir ging es auch weniger um die Qualität der Spiele, sondern eher um die interne Organisation. Zur XIII-Zeit hatte man ja schon Probleme, an einem Spiel richtig zu arbeiten, und selbst in diesem Spiel mussten ja eine Menge Abstriche gemacht werden. Und was aus dem parallel entwickelten Final Fantasy XIV 1.0 geworden ist, wissen wir ja alle. ^^


  5. #65
    Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass diese ganzen Gags und Minigames in HD klappen könnten - SE muss sich bloß dafür drauf einlassen, etwas experimentierfreudig sein und vor allem sich selbst nicht zu ernst nehmen. Da würde zu viel Perfektionismus wirklich eher schaden, denke ich.

  6. #66
    Zitat Zitat von BDraw Beitrag anzeigen
    Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass diese ganzen Gags und Minigames in HD klappen könnten - SE muss sich bloß dafür drauf einlassen, etwas experimentierfreudig sein und vor allem sich selbst nicht zu ernst nehmen. Da würde zu viel Perfektionismus wirklich eher schaden, denke ich.
    Das Problem ist halt irgendwie, dass Realismus und comichafte Überzeichnung im Original wegen der technischen Beschränkungen und des damit verbundenen Darstellungsstils ziemlich gut harmoniert haben. Das in fotorealistischer Grafik umzusetzen halte ich für sehr schwierig. In Kingdom Hearts würde so etwas sicherlich gehen, aber bei einem modernen FF schon schwierig. Die Kniebeugen-Szene kann ich mir noch gut vorstellen, aber das ganze Armgefuchtel und die herumhüpfenden Charaktere kann man so einfach nicht übernehmen.


  7. #67
    Ob wir heute schon Abend schon mehr dazu zu sehen bekommen?

  8. #68

  9. #69
    Huch jemand in einer meiner Whatsapp Gruppen hat gerade diesen Link http://kotaku.com/final-fantasy-vii-...-fu-1589803588 gepingt.

    Das Spiel wurde wohl von Cyber Connect 2 entwickelt. Wenn man jetzt deren Wikipedia Eintrag überprüft, steht unter current projects: "CyberConnect2 is currently working on three projects for current generation consoles. The first is a photo-realistic role playing game targeted at the international market and is built using Unreal Engine 4 involving physics-based rendering. The second is open world. The third involves virtual reality.[1]"


    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt, aber entwickelt Squenix nicht persönlich das ff7 remake?

  10. #70
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Btw. graust es mir jetzt schon ein wenig vor der Todesszene von Aeris, welche definitiv das Potential hat, nun so richtig kitschig zu werden. Wenn ich nur an die grausame Abschlussszene von CC denke läufts mir da eiskalt den Rücken runter
    Wird doch voll cool, mit Slowmotion und ganz viel Tränen, und Cloud kriegt seinen Emo-Wutausbruch, das kann doch doch ein Klassiker werden! Wie das hier mit weniger Bartstoppeln und mehr tränenverwischter Schminke.

    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

    Hello from the otter side
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

  11. #71
    Das Problem ist auch irgendwie, dass es sich um einen dermaßen bedeutenden Klassiker handelt, dass viele es ein Dutzend mal oder so durchgespielt haben werden und in- und auswendig kennen. Glaub ich habe es nur dreimal durchgespielt (was für meine Verhältnisse viel ist) aber erinnere mich ebenfalls noch an massig kleinste Kleinigkeiten, weil das Spiel damals so einen Eindruck gemacht hat. Und da fällt es dann seeehr leicht negativ auf, wenn etwas davon fehlt, was superleicht passieren kann, wenn die Entwickler nicht aufpassen. Erinnert sich noch wer an den Mann in der Röhre in den Slums ("This man are sick")? Oder das weltumspannende Sidequest mit den Werbeflyern zu diesem Restaurant? Oder das Klavier in Tifas Zimmer? Oder die Item-Besorgungen und das Crossdressing in Wall Market? Oder die geheimen aber wichtigen optionalen Szenen im Icicle Inn zu Aeris Hintergrundgeschichte und Professor Gast? Ich könnte noch ewig so weitermachen, doch irgendetwas sagt mir, dass ein Großteil davon ersatzlos wegfallen wird.
    Gerade der letztgenannte Punkt ist hier interessant. Denn damals waren die Spiele noch nicht so stark auf Mainstream ausgerichtet wie heute - inzwischen wird einem die Story leicht verdaulich vorgekaut oder, schlimmer, in einem Datenlog festgehalten und erweitert. Mitte bis Ende der 90er hingegen wurden die aktiven Erkundungen des Spielers noch richtig mit neuen Erkenntnissen auch zur Geschichte belohnt. Gerade VII, aber auch VIII und zum Teil IX sind voll von optionalen Cutscenes, die man nur finden kann, wenn man Wert drauf legt und aufmerksam bleibt. Das entspricht nur leider leider gar nicht mehr dem aktuell gängigen Ansatz. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das in diesem Maße drin bleibt, doch es wäre sehr schade drum, denn speziell die vielen Mysterien, die sich um VII ranken, machen einen wesentlichen Teil der Faszination aus.
    Zitat Zitat von Löwenherz Beitrag anzeigen
    Bezüglich des Release-Zeitraums..
    Zunächst einmal wissen wir ja nicht, ob die Entwicklung erst seit kurzer Zeit läuft. Das kann ich mir ehrlich gesagt eigentlich auch nicht vorstellen.
    Insgesamt glaube ich nicht, dass zwei Jahre sooooooooo knapp bemessen sind. Man darf nicht außer Acht lassen, dass es um das Remake eines fertigen (und teils erweiterten) Spiels geht. Prinzipiell "müsste" lediglich eine Umsetzung auf moderneren technischen Stand erfolgen. Ich will nicht sagen, dass das nicht seine Zeit braucht, aber es wird weniger Zeit in Anspruch nehmen, als eine komplett neue Idee umzusetzen. Musik, Umgebungs-Design, Kampfsystem, Ausrüstungssystem, Skript.. das sind die Dinge, die alle bereits zur Verfügung stehen. Ein Großteil der Vorlauf bzw. Planungszeit fällt weg. Natürlich müssen Dinge im Detail neu ausgearbeitet werden, aber ich denke, dass das vergleichsweise "geringer" Aufwand ist.
    Bei der Planung würde ich dir zustimmen, vorausgesetzt, sie krempeln nicht das Spiel und den Ablauf von Grund auf um. Das ist natürlich noch immer ein riesiger Aufwand, aber immerhin gibts schonmal einen Rahmen, ein feststehendes Pensum, ein klares Ziel, und die Gameplay-Systeme stehen, je nach dem wie viel sie ändern, auf dem Papier schon. Auch die Story bräuchte und sollte nicht neu ausgedacht werden und beim Soundtrack reicht imho ein Remastering mit ggf. ein paar neuen Stücken und höchstens ein paar Neuarrangements. Der Knackpunkt ist eben wirklich, die ganze Spielwelt mitsamt Charakteren in vollem 3D und HD-Qualität neu zu erstellen, ebenso die Zwischensequenzen. Also die Ersparnis, die sie durch die Remake-Rolle mit bestehender Vorarbeit bereits haben, dürfte sich durch den Umfang im Vergleich zu aktuelleren Teilen wie XIII zumindest ein Stück weit wieder ausgleichen (wenn sie denn nicht gekürzt werden, hätte Square Enix zum Beispiel noch nie so viele Städte in 3D modelliert). Und es ist noch immer Square Enix. Was theoretisch für Entwickler greifen sollte, gilt für die bekanntlich nicht unbedingt. Siehe FFX HD, was eigentlich eine ganz simple Sache hätte sein sollen, die in ein paar Monaten fertig ist. Stattdessen haben sie Jahre damit zugebracht.
    Aber warum kannst du dir nicht vorstellen, dass erst seit ein paar Monaten daran gearbeitet wird, wie es bei dem Insider hieß? Das klingt für mich sehr realistisch, aber auch nach einer mal wieder viel zu frühen Ankündigung. Bei Versus wars genauso, das war auch noch nicht lange in der Mache, als sie es auf der E3 vorstellten. Einen kurzen CGI-Trailer zu machen ist jetzt nicht das schwierigste, gerade für Square Enix. Also so besonders viel wird da derzeit noch nicht stehen, vermute ich.
    Zitat Zitat von Loki Beitrag anzeigen
    Ich möchte die Bordellszene mit den schwulen Bodybuildern in PS4-Grafik sehen ...
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Haha, irgendwie habe ich ja das Gefühl, dass das etwas ist, was Schnitten eventuell zum Opfer fallen könnte. Sowas ist halt etwas, was in Chibi-Optik nicht ganz so viel Furor erzeugen würde wie in der angestrebten Optik *g*

    Wenn sie es dennoch drin behalten: Guter Job, SE!
    Argh! Genau das wollte ich gestern Nacht auch noch erwähnt haben, aber habe es am Ende im Halbschlaf dann doch noch vergessen Jedenfalls kann ich mir kaum vorstellen, dass sie das Honeybee Manor drinlassen werden, was schlicht und ergreifend ein Puff war, der aber super-amüsant war und sehr zur Atmosphäre beigetragen hat ^^ Wenn doch, würde mich das sehr freuen, obwohl das eigentlich selbstverständlich sein sollte. Aber seht ihr? Genau mit solchen Überlegungen fängt es schon an. Heute würde man und heute werden sie eine Menge anders angehen, und das tut einem Remake nicht immer gut, erst Recht bei VII, das viel von seinem Charme aus dieser unbeholfenen aber irgendwie auf eigenartige Weise "selbstbewussten" Quirkiness/Schrulligkeit bezog!
    Zitat Zitat von KingMessi Beitrag anzeigen
    Danke Sony für diesen Wandel der Zeit in dieser Gen und Danke an jeden der Playstation supported und nicht das andre Zeug
    J-RPGs in Massen u. alles andere was im Konsolenmarkt verloren ging in der letzten Gen sind zurück
    Na vonwegen. Es wird mit dem Genre vielleicht minimal besser als zu PS3-Zeiten, aber das ist auch nicht schwer wenn man bedenkt, was für ein Tiefpunkt das war. Ändert nichts daran, dass viele beliebte Serien gestorben sind und tot bleiben, weil in den Augen der Entwickler nicht mehr wirtschaftlich (womit sie vermutlich leider Recht haben). Von dem genialen Output zu Zeiten von Super Famicom, PS1 oder PS2 sind wir jedoch noch meilenweit entfernt und ich befürchte, dazu wird es leider niemals wieder kommen. Sieht man ja schon hier - wer glaubt jetzt noch ernsthaft, dass es wieder drei Hauptteile von Final Fantasy in der Generation auf die Konsole schaffen? Wir warten noch immer auf XV.
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Und angeblich kommt da ja noch mehr. Wenn sie es schaffen, jetzt jedes Jahr mindestens ein richtig großes Spiel zu bringen, wäre das schon ein großer Schritt nach vorn.
    Schön wäre es ja. Ich möchte das gerne glauben, fällt mir aber zu schwer. Und ich meine damit auch wirklich nur japanische Rollenspiele, die bei Square Enix selbst entwickelt werden. Auch darf es natürlich nicht bei Ankündigungen bleiben, sondern es sollten zwei Jahre später handfeste Ergebnisse folgen. Wenn das wieder so oder so ähnlich laufen sollte wie mit Versus/XV, dann haben wir auch nicht viel davon. Schon seit geraumer Zeit hat Square Enix viel zu wenig für die eigentliche Spielentwicklung getan, mit richtigen prestigeträchtigen Konsolentiteln, weil sie eben eigentlich auch ohne könnten. Langsam zeichnet sich ein Wandel zur Besserung ab, aber das ist aus meiner Sicht noch so wenig und fragil, dass es ein einziger größerer Rückschlag (wie etwa schwächelnde Verkaufszahlen von FFXV) gleich wieder zunichte machen könnte. Erstmal abwarten, ob dieses Jahr noch was Neues angekündigt wird. Wäre wünschenswert, wenn die auch endlich eine neue IP zeigen würden. Wenn Square Enix nur ihre Zugpferde wie DQ, FF und KH pflegt, ist das auch nicht mehr als Life-Support in großem Stil.
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Z.B. benötigt eine feste Kamera deutlich weniger Arbeit als wenn man die Kamera manuell steuern kann. Ich hoffe zumindest im Hinblick auf das Original, dass sie keine frei bewegliche Kamera einbauen (in den Orten), da das durchaus eine Menge an dem Original verändern würde. Auch wenn es natürlich seinen Reiz hätte, jeden Winkel erkunden zu können, aber bei einem Remake muss man eben eine Gradwanderung machen. Vorgerenderte Hintergründe wird es wahrscheinlich nicht geben, auch wenn die natürlich am dichtesten am Original wären und Spiele wie REmake gezeigt haben, dass das wunderbar aussehen kann.
    Jo. Ich hätte auch kein Problem mit ner festen Kamera oder zumindest einer automatisch gesteuerten ähnlich wie in FFX (Scrolling gabs ja auch in den PS1-FFs), würde imho sogar besser zum Remake passen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die übertriebenen Ansprüche, die Square Enix bekanntermaßen bei allem hat, anders aussehen.
    Zitat Zitat
    Btw. graust es mir jetzt schon ein wenig vor der Todesszene von Aeris, welche definitiv das Potential hat, nun so richtig kitschig zu werden. Wenn ich nur an die grausame Abschlussszene von CC denke läufts mir da eiskalt den Rücken runter

    Generell hat VII das Potential sehr kitschig zu werden, wenn man einige der Szenen tatsächlich mit Voice Over und "Inszenierung" versieht. Am Ende ist ja vieles von den dramatischen Momenten auch ein wenig der eigenen Interpretation überlassen gewesen, und daher konnte man es so dramatisch / bodenständig interpretieren, wie man möchte. Dies wird nun anders sein, so dass ich davon ausgehe, dass das Game "natürlich" kitschiger wird.
    Ja, total. Darüber mach ich mir auch einige Sorgen. Selbst in storymäßig ultra-epischen Szenen (letzte Konfrontation mit Hojo zum Beispiel) war das Spiel erstaunlich minimalistisch. Wenn sie das jetzt im XIIIer Stil mit entsprechend "überarbeiteten" Dialogen und Bombast-Effekten ausgestalten, wäre das nicht so ganz das Wahre und könnte das Spiel wie permanent zu dick aufgetragen wirken lassen.
    Zitat Zitat von Cutter Slade Beitrag anzeigen
    So ein Kniebeugen Minispiel in HD wäre aber mal was. Generell sollte sich SQE ins Zeug legen, was die ganzen Spielchen angeht. Ich mein: Motorradfahren, Snowboarden, Mund-zu-Mund Beatmung, im Stechschritt marschieren, der Strategiepart. Da waren so viele Ideen drin, dass eine Umsetzung in HD fast einem Nostalgie-Supergau gleicht. nicht ohne weiteres zum Charme im Original beigetragen.
    Ja, verdammt! Haha, die Mund-zu-Mund-Beatmung Und da war garantiert noch viel mehr, auch neben was größerem wie dem U-Boot-Battle und den Chocobo-Rennen alleine die ganzen Sachen im Gold Saucer (dieser Rail-Shooter). Vieles davon sogar unheimlich clever in die Haupthandlung integriert. Das gehört einfach zu dem Spiel dazu und hat es wesentlich interaktiver gemacht. Heh, Square hat damals schon sowas wie "Quicktime-Events" eingebaut, das dürfte sich doch wohl zumindest theoretisch sehr leicht modernisieren lassen. Wäre irgendwie sauer, wenn das fehlt. Ich habe damals in Junon soo brutal beim Marschieren/Exerzieren versagt, ihr glaubt es nicht

    Hey, das ist auch noch so eine enorm wichtige Sache: So düster die Welt und Handlung augenscheinlich auch wirken mag und sogar ein paar Horror-Elemente bot, so steckte es auch voller durchgeknalltem Humor! Ich hab Angst, dass sie das zugunsten von mehr Pseudo-Coolness nicht richtig einfangen und wiedergeben werden, was dann zum Teil auch an dem realistischeren Design liegen würde. Ich mein, die ganze Slapstick und so... Ich kann mir Red im Matrosenanzug nicht in HD auf PS4 vorstellen Zumindest nicht so, dass es noch amüsant wäre.
    Zitat Zitat von Akito Beitrag anzeigen
    http://i.imgur.com/H45tzoE.png

    Zitat Zitat von SheepyOo Beitrag anzeigen
    Huch jemand in einer meiner Whatsapp Gruppen hat gerade diesen Link http://kotaku.com/final-fantasy-vii-...-fu-1589803588 gepingt.

    Das Spiel wurde wohl von Cyber Connect 2 entwickelt. Wenn man jetzt deren Wikipedia Eintrag überprüft, steht unter current projects: "CyberConnect2 is currently working on three projects for current generation consoles. The first is a photo-realistic role playing game targeted at the international market and is built using Unreal Engine 4 involving physics-based rendering. The second is open world. The third involves virtual reality.[1]"


    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt, aber entwickelt Squenix nicht persönlich das ff7 remake?
    Cooler Fund, der Zusammenhang war mir nicht klar. Wäre zumindest denkbar und naheliegend, dass sich Square Enix für das Remake Unterstützung von externen Entwicklern holt, wie das inzwischen ganz normal und auch bei FFXV der Fall ist oder bei XIII-2 der Fall war. Ob mit den aktuellen Projekten von Cyber Connect 2 tatsächlich FFVII gemeint ist, keine Ahnung, könnte auch was anderes sein, aber ausschließen würd ich das nicht.

  12. #72

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Sagt mal, täusche ich mich, oder trägt Cloud im Spiel nicht das Buster Sword sondern seine First Tsurugi Compilation?

  13. #73
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Ich habe damals in Junon soo brutal beim Marschieren/Exerzieren versagt, ihr glaubt es nicht
    Nicht nur du. Meine Performance brachte die Quote in all meinen Durchgängen immer maximal zum erliegen. Keinen Plan, warum ich ausgerechnet da immer so übelst versagt habe, während jedes andere story-driven Minispiel immer kein Problem war. In Verkleidung lief es nie sonderlich gut. War schon in geheimer Mission im Wall Market der Fall. Hach, je länger man drüber schreibt und nachdenkt kommen immer mehr tolle Erinnerung hoch, die ein Remake in meinen Augen eigentlich nie gerecht werden kann. Immerhin hat das ganze schon mal sein Gutes: Ambitionen, den Originalteil noch einmal anzugehen, sind immens gewachsen...

    ...vorher aber noch Teil 5 und 6. Die stehen schon seit Ewigkeiten auf der ToDo-Liste. Genauso wie 8 und 12 (die ich bisher nie beendet hab)

  14. #74
    Zitat Zitat
    Wird doch voll cool, mit Slowmotion und ganz viel Tränen, und Cloud kriegt seinen Emo-Wutausbruch, das kann doch doch ein Klassiker werden! Wie das hier mit weniger Bartstoppeln und mehr tränenverwischter Schminke.
    Nicht eher so?


  15. #75
    Vielleicht wird das FFVII Remake das erste FF das Episodisch rausgebracht wird. Erster Teil entspricht der Ersten CD im Jahr 2017, der Rest später, so alle paar Monate. Auch wenn es wahrscheinlich nicht so sein wird, muss das Spiel fast spätestens Ende 2018 rauskommen. Um die Zeitherum wird sicher schon über die PS5 gesprochen, wenn es sich nicht sogar schon geben sollte.

    Zum Remake selbst:
    Ich würde mir in den Städten, Dungeons fixe Kamera Positionen wünschen. Wäre mal irgendwie wieder was anderes. Oder vielleicht keine Fixe Kamera sondern eine Mischung aus Fix mit dynamischen Schwenks wenn man um die Ecke biegt oder so.
    Ich kann mir die Niebelheim Villa oder die Mako Reaktoren mit freibeweglicher Kamera nicht vorstellen.

    Wann hat Nomura eigentlich das FF15 Team verlassen, kann man diesen Zeitpunkt als Start der Entwicklung des FFVII Remakes verwenden?

  16. #76
    Ist leider sehr schwierig, unter anderem deshalb, weil er kurz danach noch meinte, jetzt mehr Zeit für andere Projekte zu haben. (Siehe unter anderem Hatsune Miku von Nomura.) Ich denke, dass Spiel ist mindestens ein paar Monate in Entwicklung, aber definitiv keine zwei Jahre.


  17. #77
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ist leider sehr schwierig, unter anderem deshalb, weil er kurz danach noch meinte, jetzt mehr Zeit für andere Projekte zu haben. (Siehe unter anderem Hatsune Miku von Nomura.)
    Wenn man davon ausgeht, dass FF7 damals nur in Planung war, passt das sehr gut. In Produktion ist das Ding sicherlich nicht, aber bei so einem Projekt fängt man ja auch nicht beim ersten Tag an Levels oder überhaupt was sofort spielbares zu produzieren. Im Moment dürften lediglich generelle Ressourcen produziert werden, Designs, grobe Prototypen für einzelne Systeme und eben genug für die CGI, also hoch detailerte Modells, nicht direkt fürs Spiel.

  18. #78
    Hm. Also ich weiß nicht so recht...
    Die Optik sieht zwar echt cool aus, aber sonst... ich hoffe sie vergessen nicht, dass das Spiel auch viel Humor zu bieten hatte. Und bitte kein neues (Action!)Kampfsystem!
    Momentan spricht mich das Spiel aber jetzt nicht wirklich an.
    Gameplay Trailer please!

  19. #79
    @Enkidu: Aber auf ner stationären Konsole kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen, dass das heute noch irgendwie ähnlich erfolgreich sein könnte. Wieso sollte man das auch tun? Chibi war in meinen Augen immer nur eine pragmatische Entscheidung, eine historische Entwicklung oder ein ganz spezielles, bewusst eingesetzter Stil (FFIX). Und ich halte gerade FFVII für das falsche Spiel, um ein solches Geschmäckle einzubringen. Ansichtssache, natürlich, aber ich fand das damals schon unpassend, und da gab es noch nicht mal echte Alternativen.

    Wenn du fragst, ob so ein Spiel auf die Nase geflogen ist, muss man die Gegenfrage stellen, ob so ein Spiel seit der Ps2-Ära großen Erfolg im AAA-Bereich stationärer Konsolen hatte (und von was anderem müssen wir gar nicht reden, denn da wird SE mit einem so dicken Remake definitiv hinwollen). Mir fällt nur Ni no Kuni ein, wenn überhaupt, und das setzt, um es mal vorsichtig auszudrücken, eeeetwas weniger auf Pubertät und Coolness, sondern Ist sogar atmosphärisch um einen entsprechenden Stil gebaut.

    Was aber viel wichtiger ist: FFVII ist heute nicht mehr Pixelhaufen, sondern eben auch Advent Children und Co. Das kann man Kacke finden, aber es ändert nichts an den Erwartungen. Und während die Fans des Pixelhaufens den neuen Kram trotzdem kaufen werden, dürfte das umgedreht weniger klar sein. Kann mir auch gut vorstellen, dass sie die Steam-Veröffentlichungen als Testballon benutzt haben, um zu gucken, inwiefern die alte Grafik oder doch eher die alte Plattform bzw. die Erhältlichkeit die neuen Spieler abschrecken.

    Insofern, gebt mir Chibi-Rollenspiele any day, aber FFVII ist der perfekte Kandidat für eine pubertärere Optik, schon immer gewesen. Kann man anders sehen, aber ich verstehe die wirtschaftlichen Entscheidungen da wunderbar, und zumindest was die Optik angeht, die stilistischen erst recht.

    Also, Nostalgie etc etc

  20. #80
    Sie haben sich also dazu entschlossen ihre hauseigene Büchse der Pandora zu öffnen, um zu zeigen, dass all die tollen Sachen von damals heute immer noch möglich sind. Städte, Weltkarte, Fahrzeuge, optionale Charaktere/Storyszenen, Minispiele usw. Oder um daran zu verzweifeln.
    Bin überrascht, dass sie sich da ohne Not dran wagen, vor allem wenn man bedenkt, was sie in ihren letzten Spielen alles nicht hatten bzw. es hieß das sei nicht möglich in HD. Klingt nicht danach, als ob sie das probieren würden, ohne zu wissen, wie man es umsetzen könnte.
    Und vielleicht wissen sie ja mittlerweile, dass sie es umsetzen können, dank all der Sache die vielleicht für Versus/ XV entwickelt worden sind. Könnte ja sein, dass sie XV dazu nutzen ein paar Sachen schon zu testen (wie eine Weltkarte und Luftschiff) oder aber die Features die in XV nicht mehr zum Einsatz kommen wurden nach VIIR abgezogen (auch z.B. Weltkarte und Luftschiff oder die Ziel/Schussmechanik von dem Blonden für ein Minispiel).
    Wenn sie da schon ein paar modernisierte Sachen haben, die sie "nur" noch anpassen müssen, könnte das die Entwicklung auch beschleunigen. Gibt bestimmt manches, was man aus XV übernehmen könnte, sofern es auch vor dem Remake rauskommt xD.

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Ich kann mir Red im Matrosenanzug nicht in HD auf PS4 vorstellen
    Danke für die Erinnerung^^ War schon lustig wie er da übers Schiff getanzt ist. Aber stimmt, in realistisch und cool wird das eher nicht gehen. Oder es wird sehr seltsam wirken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •