mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 35 von 60 ErsteErste ... 2531323334353637383945 ... LetzteLetzte
Ergebnis 681 bis 700 von 1198
  1. #681
    Mir gefällt aber, dass sich das Remake nicht stur ans Original Skript hält.

    Hier kann schön mit Erwartungen gespielt werden wie die Handlung verläuft nur um dann überrascht zu werden.

    Das KS sieht nicht schlecht aus. Der erste Boss ist aber ein HP Sponge. In einem Action KS darf meiner Meinung ein Boss niemals länger als 5 Min dauern.

  2. #682
    Wenn der erste Teil jetzt nur in Midgar spielen und auch etwas Spielzeit liefern soll, damit für das Geld etwas geboten wird, muss man die Geschichte stark aufblähen. Ich vermute mal dass diese komischen Geisterwesen die um Aeris schwirren und Cloud in Form von Sephiroth erscheinen etwas damit zu tun haben. Leider habe ich die Befürchtung dass die Geschichte dadurch stark verwässert wird, da ich den aktuellen Square-Autoren nicht mehr sehr viel zutraue und bisher keine der Spin-Off Geschichten zu Final Fantasy 7 wirklich viel Gehalt hatte.

    Was die zukünftige Episode betrifft könnte es ein dass sie sich strikter ans Original hält und daher der Rest des Spiels in dieser Episode stattfinden kann. Allerdings glaube ich nicht so recht daran. Mit Midgar haben sie es, was die Assets betrifft, ja eher leicht, da es eine eher monothematische Location ist. Es gibt die Oberstadt, die Slums und ein paar Techno-Inneneinrichtungen. Da kann sicherlich enorm viel wiederverwertet werden. Für den Rest des Spiels müssten sie wesentlich vielseitigere Assets anlegen. Tippe also entweder auf Kürzungen oder auf mehr als zwei Teile.

    Es kann aber auch sein dass sie die erste Episode aufgrund der "Entwicklungsschwierigkeiten" ungewöhnlich schnell (für Square-Verhältnisse) herausbringen wollten und daher nicht genug Zeit für mehr Inhalt hatten. Im schlimmsten Fall wird die Spielzeit dann durch generische Nebenquests wie bei Crisis Core gestreckt. Im besten Fall schaffen sie es mit etwas mehr Zeit tatsächlich, den Rest des Spiels möglichst originalgetreu umzusetzen...

  3. #683
    Zitat Zitat von Ninja_Exit Beitrag anzeigen
    Mir gefällt aber, dass sich das Remake nicht stur ans Original Skript hält.

    Hier kann schön mit Erwartungen gespielt werden wie die Handlung verläuft nur um dann überrascht zu werden.
    Dem würde ich zustimmen, wenn es sich um ein Reimagining und nicht ein Remake handeln würde, was ja theoretisch den Platz von VII "in modern" einnehmen sollte. Vielleicht sollte ich auch lieber in dem Sinne darüber denken, bevor mir noch ne Ader platzt^^

    Zitat Zitat
    Das KS sieht nicht schlecht aus. Der erste Boss ist aber ein HP Sponge. In einem Action KS darf meiner Meinung ein Boss niemals länger als 5 Min dauern.
    Ja, bei dem KS bin ich auch überraschenderweise dabei, das sieht gut aus. Bei dem Scorpion habe ich mich aber neben der langen Kampfzeit auch gefragt, ob sie in jeden Boss nun diesen Aufwand stecken. Mit Cutscenes innerhalb des Kampfes, vielen Phasen, usw. Irgendwie witzig, habe den Guard Scorpion immer nur als nen ganz gewöhnlichen Roadblock angesehen, nie als diesen "ikonischen Boss", als den sie ihn nun verkaufen. Wenn sie in alle Bosskämpfe so viel Aufwand gesteckt haben, dann ist das echt cool. Derzeit vermute ich, dass es nur der Poster Boy für den Hypetrailer ist

    Ansonsten bin ich im Prinzip bei Nayuta. Btw. die 330$ 1st Class Edition... ja, die wissen, was sie da tun
    Und auch der Bonus Summon DLC mit Carbuncle und Cactuar ist so... typisch zu erwarten gewesen.

    Wenn man das Projekt als Reimagining wahrnimmt, dann könnten sie aber durchaus einen größeren Teil im Midgar spielen lassen, als es in der Hauptstory der Fall war. Final Fantasy VII hat ja - wie viele Spiele zu früherer Zeit, als man noch Spaß haben konnte und nicht alles total ernst sein musste bei SE - doch einiges an "Filler". Viele Orte kann man komplett streichen und die Ereignisse dort wo anders stattfinden lassen.

    Die *wirklich* wichtigen Locations sind (ne Minimalliste ohne zu viel drüber nachzudenken^^) Midgar, Nibelheim, Temple und City of the Ancients und der Nordkrater. Wobei man die Endschlacht auch von dem Krater nach Midgar transferieren könnte, weil der wenig ikonisch ist. Cosmo Canyon, Kalm und Coral sind für die Backstory von Charakteren / Lore wichtig, aber das kann man auch stumpf in Flashbacks (Cutscenes) präsentieren, ohne die Gebiete zu realisieren. Junon ist zumindest bombastisch genug, dass es genau in die Schiene des Remakes passt, aber könnte man auch thematisch viel von nach Midgar bauen. Costa del Sol kann man wohl ausnahmslos streichen, genau wie Fort Condor und Wutai. Gold Saucer ist so ikonisch, dass ich vermuten würde, dass sies einbauen, aber ist auch nicht absolut relevant. Rocket Town könnte man als notwendig ansehen, oder man lässt die Rakete von Midgar starten. Gongaga wird vermutlich vorkommen, einfach, um die Story von Zack stärker ins Spiel zu integrieren, weil die ja über den Kopf von vielen Spielern geflogen ist.
    Ich würde vermuten, dass sie gerade von der zweiten und dritten Disc dann viel umschreiben werden. Und ja, das ist meine (sehr) pessimistische Sicht auf die Dinge - am liebsten hätte ich all diese Orte im Spiel, aber ich gehe davon aus, dass sie einige davon kürzen werden (sicher nicht alle, weil dann die zweite Episode doch arg kurz wird *g*). Jedenfalls, wenn sie stärker die Handlung ändern wollen.

    Alternativ kann es auch sein (wenn man wohlgesonnen ist), dass sie bisher nur Ausschnitte aus der ersten Stunde vom Spiel gezeigt haben, weil es ja im Prinzip "bekannt" ist. Es ist ja nicht wie bei nem neuen Game, bei dem man zusammenhanglos Ausschnitte zeigen kann und die Spieler keinen Schimmer haben. Jeder Ausschnitt bestätigt im Prinzip, was sie verwenden werden und es wäre doch eine nette Überraschung, wenn sie nur Szenen vom Anfang von Midgar zeigen, die Story aber tatsächlich bis zum Kreuzfahrtschiff verläuft.
    Geändert von Sylverthas (11.06.2019 um 11:27 Uhr)
    Sylverthas' Second Devolution (RPG-Challenge 2020): Ys - Felghana; Trials of Mana (SNES); Secret of Evermore (Pt. 1); Mystic Quest; Rakuen; Devotion


  4. #684
    Ich würde eher davon ausgehen, dass 50% Midgar sind und 50% tatsächlich der Rest, aber ohne Oberwelt, sondern als Schlauch. Maximal wird es dann größere Zwischenariale geben wie bei FF13.

  5. #685
    Wurde in der PK wirklich gesagt "Midgar only"? Ich habe gehört, dass sie sagten "we expanded vastly on Midgas Storyline" und das wäre imho mehr als okay.
    Das Kampfsystem wirkt wirklich Top. Alleine das man On the fly zwischen den Charakteren hin und her wechseln kann und das auch die Bosse, zumindest der Skorpion, schöne Phasen hatten.

    Bin positiv überrascht.

  6. #686
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Die Szene kommt so nicht im Original vor. Aber die Blumenszene, die ja eigentlich im Hauptspiel eher ein "kleines Ereignis" ist, haben sie hier eh in ner Cutscene massiv aufgeblasen. Kann ja auch nicht angehen, dass man nen zentralen Charakter der Story in ner kleinen Nebenszene, quasi beiläufig ohne großes Spektakel, einführt.
    Oh ja, muss ja gleich jeder wissen, dass der Charakter wichtig ist. Auch wenn Aerith normalerweise ihre Probleme eher verheimlicht. Wobei in diesem speziellen Fall die Meisten vermutlich eh von anfang wissen, wer wichtig ist und wer nicht^^

    KS macht schonmal keinen schlechten Eindruck und dank der Wahlmöglichkeit dürfte es auch einige zufrieden stellen bzw. man kann auch mal beides ausprobieren. Auch wenn ich prinzipiell erstmal den Slow Down bevorzugen würde, kann ich mir gut vorstellen, dass der Action Modus vor allem für die Standardkämpfe ganz angenehm sein könnte. Sollte zumindest schneller gehen.
    Der Kampf gegen den Skorpion sah gut aus, aber offenbar nun ohne Konterphase . Wenn sie das mit jedem Boss machen können sie natürlich auch wieder ein wenig mehr Spielzeit rauskitzeln.

    Ein paar extra Sachen gab es ja schon zu sehen. Ein Auftritt von Sephiroth und eine zusätzliche Motorradjagd mit Jesse. Content mäßig lassen sich bestimmt auch noch 1 oder 2 extra Anschläge auf Reaktoren unterbringen. In denen kann man dann auch problemlos weitere Andeutungen unterbringen. Und dann hat die Stadt ja jede Menge Sektoren die man nie gesehen hat. Gut, dass sie sich auf 2 Blu-rays beschränken konnten xD. (Ich gehe mal davon aus, dass die 2 dics für die erste Episode gedacht sind).

    Die Kanalisation war auch schon zu sehen, also ist der Part schonmal sicher^^

    Das sie die Parts auf der Oberwelt zusammenstreichen könnten, daran denke ich erstmal lieber nicht. Mir würden zwar auch ein paar einfallen, die ich nicht direkt vermissen würde, aber einen Großteil würde ich schon sehen wollen. Und nicht nur das Best of.

  7. #687

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Gogeta-X Beitrag anzeigen
    Wurde in der PK wirklich gesagt "Midgar only"? Ich habe gehört, dass sie sagten "we expanded vastly on Midgars Storyline" und das wäre imho mehr als okay.
    Das kann man nun verstehen, wie man will. Sie sagen, dass sie die Story auf zwei Blu-rays ausgebaut haben und daher die Midgar Storyline (die das erste Game umfasst) erweitert wurde.
    FF XV hat gezeigt, dass man da EWIG viel auf eine Blu-ray packen kann, daher wundert es mich hier ein bisschen, dass das Spiel hier zwei Blu-rays und nur Midgar haben soll.
    Mal gucken, was da noch an Material bis zum Release gezeigt wird.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  8. #688
    Anhang 25168



    Mir soll's recht sein, wenn allein Midgar schon eine Episode ist, sollten es imo insgesamt sowieso mindestens 4 Episoden sein.^^

  9. #689
    https://gematsu.com/2019/06/square-e...remake-project

    Zahl der Episoden selbst Square Enix noch unbekannt, Entwicklung weiterer Episoden soll nicht signifikant schneller laufen.

  10. #690
    Zitat Zitat
    Zahl der Episoden selbst Square Enix noch unbekannt
    Heißt wahrscheinlich "Wir warten, ob es ankommt und schauen dann, wie weit wir es kürzen/strecken können!"? >_> Meine Fresse. Ist es wirklich so schwer geworden, einfach mal ein Videospiel zu entwickeln?

    Edit: Okay, nach ein bisschen überlegen finde ich das nicht per seee schlecht. FFVII war immer irgendwo ein ... Haufen, den man ziemlich gut kürzen und erweitern kann (Sylverthas hat das oben gut aufgeführt), und gerade mit den Erweiterungen aus der vorletzten Generation gibt es da eine Menge Stoff. Sich anzuschauen, wie das tatsächliche, monetäre Interesse ist und dann zu reagieren, ist also vielleicht nicht die allerschlechteste Idee.
    ... allerdings haben Square-Enix einen echt BESCHISSENEN Track Record, was das Organisieren solcher Projekte "on the go" angeht. In diesem Licht wäre mir ein gut durchgeplantes FFVII in einem Teil, ggf. auch stark gekürzt, deutlich lieber gewesen. Sonst wird es wieder ein zerficktes Gesamtbild, und wenn ich das will, kann ich auch das Original spielen. Oder die FFXIII-Trilogie. Oder FFXIV. Oder FFXV. Oder Kingdom Hearts 3. Oder ...

  11. #691
    Ja, das Ding bei FFVII ist, dass vieles einfach nicht so "tight" war. Besonders habe ich immer das Gefühl, dass das Spiel gerade ab Disc 2 ein wenig die Struktur verliert und einfach verschiedene Szenarien aneinanderreiht. Kann den Drang, sich stärker auf Midgar zu fokussieren, daher sogar nachvollziehen. Denn gerade da war alles eben noch recht dicht (Don Corneo kann man sich drüber streiten, aber der gehört alleine wegen des Funfactors und um zu zeigen, was in der Stadt so abgeht, dazu^^). Vor allem weil ich vermute, dass das Remake viel ernster wird und weniger komplett durchgeknallte Szenen bietet.

    Was die Entwicklung angeht... das lässt halt auch stark vermuten, dass das Game gegebenenfalls wieder in der Entwicklungshölle enden wird, wie man es bei SE Großprojekten so schön kennt. Ist ja auch die Frage, ob es ab nem gewissen Part dann nur noch für die nächste Konsolengeneration rauskommt. Am liebsten wäre mir, wenn sie es für den PC ankündigen, dann wäre zumindest sowas aus dem Weg geräumt. Und schließlich ist halt die Frage, in welchem Zeitfenster das rauskommt, noch unsicherer, wenn nicht mal klar ist, wie viele Episoden es werden sollen^^

    Übrigens neben dem Artikel den Narcissu verlinkt hat ist die Quelle von Jason Schreier auf Kotaku auch ganz interessant.
    Kampfsystem scheint sich auch gut zu spielen. Interessanterweise komm ich auf Änderungen am Gameplay dann konzeptuell doch besser klar als Änderungen der Story - ja, man soll ja immer mit zweierlei Maß messen, ne? *g*
    Aber wenn ich lese, dass das FFVII Remake alles so sehr ausfleischt, dass das Original mehr wie eine Skizze wirkt... naja, werden viele sicherlich mögen.
    Damals war das Storytelling halt noch recht wortkarg, was ich mit einigen meiner Rants rüberzubringen versucht habe. Heute legt man mehr Wert darauf, dass man alles mit möglichst viel Gelaber haargenau erklärt. Alleine das wird sicherlich viele Stunden weiteren "Contents" zu dem Remake hinzufügen, wei man ja an der Aeris-Blumenszene sieht. Im Original waren das vielleicht 1-2 Minuten, hier wird es ne längere Cutscene, vielleicht noch Kämpfe und dann noch Gequatsche danach sein (zumindest lässt der Trailer das vermuten).

    Welchen der Stile man mehr mag ist natürlich sehr persönlich, aber mir gefallen diese reduzierten Dialoge, die ältere J-RPGs hatten. FFVII hat natürlich eine schlechte Übersetzung bekommen, was schade ist, aber es wurden sehr viele Sachen nur angedeutet, statt ausgesprochen. Bei dem Stil kann man sich ganz nebenbei auch leisten, mal ein wenig humoristischer zu sein, weil vieles am Ende im Kopf vom Spielenden stattfindet. Aber man konnte auch gleichzeitig an einigen Stellen sehr düstere Implikationen machen, ohne direkt zu sein.
    Geändert von Sylverthas (12.06.2019 um 10:03 Uhr)
    Sylverthas' Second Devolution (RPG-Challenge 2020): Ys - Felghana; Trials of Mana (SNES); Secret of Evermore (Pt. 1); Mystic Quest; Rakuen; Devotion


  12. #692
    Zitat Zitat
    Besonders habe ich immer das Gefühl, dass das Spiel gerade ab Disc 2 ein wenig die Struktur verliert und einfach verschiedene Szenarien aneinanderreiht.
    Ab CD2? CD1 war nach Midgar: "Renne Seppel durch die ganze Welt hinterher, weil Cloud es sagt!"

  13. #693
    SE weiß nicht wie viele Episoden es sein werden und wie schnell man mit Episode 2 fertig sein kann...
    SE at it's best würde ich mal wieder sagen. :/

  14. #694
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Heißt wahrscheinlich "Wir warten, ob es ankommt und schauen dann, wie weit wir es kürzen/strecken können!"? >_> Meine Fresse. Ist es wirklich so schwer geworden, einfach mal ein Videospiel zu entwickeln?
    Anscheinend schon.
    Was mich dabei am meisten wurmt, FFVIIR wurde 2015!!! angekündigt.
    Da sollte man nach vier Jahren entweder fertig sein mit ein 1:1 Remake oder wenigstens einen festen Plan verfolgen.
    So macht all das keinen Spaß mehr mit SE.
    Now: 13 Sentinels: Aegis Rim / Done: Tell Me Why
    Now: Last Exile / Done: Weathering With You
    Now: Black Hammer Band 2 / Done: Avatar - Der Herr der Elemente: Das Versprechen 1

  15. #695
    Heißt auch, dass niemand weiss, wann das Spiel enden wird oder ob es das überhaupt tut. Klasse, genau wie alle vermutet haben.

  16. #696
    Auf Gamefront steht jetzt jedenfalls das FFVIIR Part 1 nur in Midgard spielt. Die letzte Zene ist sicher die wo sie am ende der Autobahn stehen und den Blick über die weite streifen lassen.... und drücken sich noch son hassen Gespräch das sie Sepel aufhalten müssen.

  17. #697
    Clouds Geschichte wäre wohl das sinnvollste Ende. Muss ja nicht in Kalm stattfinden.

  18. #698
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Anscheinend schon.
    Was mich dabei am meisten wurmt, FFVIIR wurde 2015!!! angekündigt.
    Da sollte man nach vier Jahren entweder fertig sein mit ein 1:1 Remake oder wenigstens einen festen Plan verfolgen.
    So macht all das keinen Spaß mehr mit SE.
    Die Entwicklung wurde aber an ein externes ausgelagert und gecancelt. Nun hat SE wieder intern die Entwicklung übernommen seit ca. 2 Jahren.

    Nix 4 Jahre..



    Btw. hats jemand gesehen?


    Er hat die Blume Marlene gegeben




    Zitat Zitat von Gogeta-X Beitrag anzeigen
    SE weiß nicht wie viele Episoden es sein werden und wie schnell man mit Episode 2 fertig sein kann...
    SE at it's best würde ich mal wieder sagen. :/
    Wäre auch etwas Neues, wenn irgendein Entwicklerstudio dieser Welt noch VOR Entwicklung eines Spiels, und das wäre der Fall für Episode bzw. FFVII-2 (und jeder FFVII Teil soll den Umfang eines vollwertigen Spiels haben), punktgenau bestimmen könnte, wann es genau erscheint..

    Für gewöhnlich werden die Release Dates von Spielen erst im -fortgeschrittenem- Stadium auch erst einmal in ein grobes Release-Fenster gepackt (Frühling 2020) ehe dann im Alpha / Beta-Stadium dann ein konkretes Release Datum gegeben wird..
    Also irgendwo muss man die Kuh auch mal in Dorf lassen. Insbesondere, weil es keine 1-stündigen Episoden ala ,,Telltales'' Adventures sind.. je mehr Umfang und Spielstunden pro Titel, umso schwerer voraus zusagen.

    Btw. ich denke, dass es auf eine Trilogie wie FFXIII hinaus läuft und alle 2 Jahre dann ein neuer Teil erscheint. Dann haben wir pro Original Disc ein Spiel ^^ Man darf nicht vergessen, dass eine voll begehbare 3D Welt Freiheiten zulässt, die so im Original nicht bestanden. D.h. ggf. auch mehr Nebenquests. Einige Szenen kamen so auch schonmal nicht im Original vor (z.B. Szene mit diesen Geistern bei Aerith). Mir ist wichtig, dass die einzelnen Titel gut werden (eine gute Spieldauer soll die erste Episode ja schonmal bieten mit 2 Bluray Discs). Alles andere ist erst einmal sekundär.
    Geändert von BorisBee (12.06.2019 um 23:17 Uhr)

  19. #699
    Zitat Zitat
    Wäre auch etwas Neues, wenn irgendein Entwicklerstudio dieser Welt noch VOR Entwicklung eines Spiels, und das wäre der Fall für Episode bzw. FFVII-2 (und jeder FFVII Teil soll den Umfang eines vollwertigen Spiels haben), punktgenau bestimmen könnte, wann es genau erscheint..
    Zwischen der Nennung eines konkreten Datums und "dunno, lol" gibt es aber noch die Abstufung eines ungefähren Zeitraumes .

  20. #700
    Ungefähre Zeiträume zu nennen ist aber nicht unbedingt sinnvoll bei Großprojekten. Wie viel ungefährer als eine Jahresnennung soll es denn gehen? "Innerhalb der nächsten drei Jahre?" "Im nächsten Jahrzehnt?" Alles ziemlich wenig aussagekräftig. Da finde ich keine Nennung deutlich sinnvoller. Viele Entwickler haben in den letzten Jahren auch dazugelernt, sich mit solchen Ankündigungen zurückzunehmen, da die Produktionen in der Regel ja doch von der Länge Jahre vorher nicht wirklich genau kalkulierbar sind. Final Fantasy XV wurde folglich ja auch "nur" einmal verschoben, nicht so wie beispielsweise Persona 5 mehrfach (und die Lokalisierung dann noch einmal), weil man sich eben vorher mit Veröffentlichungszeiträumen zurückgehalten hat. Selbst bei übersichtlicheren Produktionen (Indie-Spiele, GoT-Bücher) sind Verschiebungen eher die Norm als die Ausnahme.

    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Anscheinend schon.
    Was mich dabei am meisten wurmt, FFVIIR wurde 2015!!! angekündigt.
    Da sollte man nach vier Jahren entweder fertig sein mit ein 1:1 Remake oder wenigstens einen festen Plan verfolgen.
    So macht all das keinen Spaß mehr mit SE.
    Na ja, es wurde schon relativ früh gesagt, dass es eben kein 1:1-Remake sein wird. Das wäre ehrlich gesagt auch ziemlich witzlos. Und ein Erscheinungsdatum hat man doch nun für ein Spiel, das im Umfang einem normalen Final Fantasy gleichen soll. (Ob das am Ende wirklich so ist, bleibt abzuwarten.) Für dieses Spiel existiert also ein fester Plan. Wie es um die Sequels bestellt ist, ist eine andere Geschichte. Aber die werden dann wohl also gesonderte Projekte gehandhabt werden.

    Gab allerdings heute noch mal (von der offiziellen Facebook-Seite) Aussagen, die darauf hindeuten, dass es nicht ganz so planlos vorangeht, wie man es aus der zuvor genannten Aussage interpretieren könnte:

    Zitat Zitat
    Direct from E3, we’ll have a full interview with Yoshinori Kitase, Producer of FINAL FANTASY VII REMAKE later this week, until then, here are some of the highlights.

    “FINAL FANTASY VII REMAKE goes much deeper into the world and characters of FINAL FANTASY VII than ever before.”

    “It’s a huge volume of work and data to re-imagine this world. Each game in the project will have a volume of content comparable to a standalone FINAL FANTASY.”

    “While the development team finish the first game in the project, we are continuing to plan and outline the overall volume of content for the second.”

    “Due to the work already done on the first game we anticipate development of the second game to be more efficient. We have our own internal schedule and plan, but for now we’d like to focus our information on the first game in the project.

    “The first game in the project takes place in the eclectic city of Midgar, we chose to focus on Midgar as it best represents the world of VII as a location more than any other. Midgar is full of imagination with myriad influences and surprises around every corner”
    Was ich nur empfehlen kann, dem ganzen einfach ohne große Erwartungen entgegenzugehen. Wer sich selbst die Illusion macht, dass die Teile im Jahrestakt erscheinen werden, kann sich gerne grün und blau ärgern, wenn es dann zwei, drei Jahre oder mehr dauert. Wer das Spiel nicht spielen will, ohne zu wissen, wie es um die Fortsetzungen bestellt ist – was absolut nachvollziehbar ist – sollte es sich einfach gar nicht kaufen, bis alles fertig sind. Kann man halt zum Release nicht mitreden. Viele Leute, die bei Final Fantasy XV gewartet haben, haben das Spiel in deutlich besserer Form gespielt (natürlich immer noch nicht "komplett", aber immerhin mit einigen wichtigen Features mehr). Das ist kein wünschenswerter Zustand und sicherlich auch keiner, wo man zu apologetisch sein sollte, aber das ist nun wirklich kein isolierter Einzelfall, weder bei Square Enix noch bei AAA-Produktionen im Allgemeinen. Wer daraus keine Konsequenzen für sein Konsumverhalten zieht, kann sich zumindest nicht beschweren, es nicht besser gewusst zu haben.

    Ich werde mir Final Fantasy VII im (hoffentlich) März auf jeden Fall kaufen und spielen. Ich bin gespannt und skeptisch, habe Hoffnungen und Befürchtungen, aber keine hochgesteckten Erwartungen. Und mir ist es relativ gleich, wenn ich danach mehrere Jahre auf den nächsten Teil warten muss.
    Geändert von Narcissu (13.06.2019 um 10:20 Uhr)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •