Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 93

Thema: [Auf ein Neues!] Haudrauf nimmt sich SKS vor

  1. #1

    [Auf ein Neues!] Haudrauf nimmt sich SKS vor

    Prolog


    Verehrte Reisende, Soldaten, Kriegsherren, Entwickler und Mitspieler...

    ...Persönlich war das SKS-Release der Vollversion für mich ein absoluter Meilenstein, dem ich extrem entgegen gefiebert habe. Noch nie gab es eine Demo, die mich auch nur ansatzweise so in den Bann zog. Nie gab es eine Vollversion, die mich so in den Bann zog. Nie gab es eine Geschichte, die mich so in den Bann zog. Und nie gab es einen solch geilen (!) Soundtrack, der mich so in den Bann zog. Eine Geschichte voller Poesie, mit viel Leidenschaft gestaltet, eine Geschichte mit Herzblut, Epic und Emotionen und eine Geschichte, welche es schaffte, die wohl meisten emotionalen Reaktionen in mir drinnen hervorzurufen. Nach kürzester Zeit hatte ich mich in die Demo verliebt, umso geladener und motivierter war ich, endlich die Vollversion anzocken zu dürfen. Kurz: Es war ein Spiel, von dem mir klar war, dass ich so ein Spiel in dieser Form wohl lange nicht mehr spielen werde.





    • Warum ich erst jetzt dieses Text-Let's Play mache


    Das ist wahr, ich hätte sowas ja irgendwie auch gleich nach dem Release machen können, dann hätte ich es ab Bergenthorn blind gespielt. Jedoch wollte ich das Spiel nur für mich allein genießen und wer mein erstes Review nach dem Durchspielen gelesen hat, der weiß, dass da meine Emotionen und mein Verstand noch ein wenig verrückt gespielt haben. Damals war ich einfach noch dermaßen von der ganzen Scheiße geflasht, dass ich gar nicht daran gedacht habe, das Spiel irgendwie ernsthaft zu kritisieren und ich keine Chance hatte, das Spiel aus einer vernünftigen Perspektive heraus zu beurteilen. Irgendwann Ende Februar dann habe ich SKS einfach niederlegt, ich hatte alle Sternzeichen bis auf den Seefahrer und den Händler durch und irgendwann hatte ich einfach mal das Bedürfnis, nach drei Monaten Nonstop-Zocken mal eine Pause einzulegen, was dies betraf. Jetzt sind wir im Mai, es wird immer wärmer und der Sommer steht vor der Tür. Ich glaube, dass ich heute eine andere Herangehensweise und ein anderes Urteilsvermögen habe, als zum Beispiel kurz nach dem Release und auch danach. Mir ist bewusst, dass es kein Blind-Projekt ist, aber vielleicht gibt das den Entwicklern und Mit-Entwicklern ja auch wieder einen kleinen Input, mal von einer weiteren Person zu lesen, wie sie das Spiel beurteilt und ich muss sagen: Ihr habt es euch mehr als nur verdient! Ferner möchte ich mich damit auch bei allen beteiligten Entwicklern für dieses wundervolle Spiel bedanken - Auf meine Weise.

    Oh, und nicht zu vergessen:







    • Wie sieht mein TLP aus?


    Mein TLP wird immer in Abschnitte aufgeteilt sein, weil ich ja weiß, wie das Spiel aufgebaut ist und wann was kommt. Ich werde also die Sternenkind Saga spielen und parallel dazu meine Gefühle, Gedanken, Meinungen oder Anregungen schriftlich festhalten. Ich möchte versuchen, pro Tag zumindest einen Abschnitt zu posten, verspreche in diese Richtung aber lieber mal nichts, weil man bei mir nie wirklich so genau weiß, ob und wann irgendwas dazwischen kommt.

    Ach ja:

    HIERMIT stelle ich noch einmal ausdrücklich klar, dass dieses TLP von mir unter Umständen für Neulinge oder Blind-Zocker zu einer ziemlich gemeinen Spoiler-Falle werden kann! Leute, die dieses Spiel überhaupt noch gar nicht gespielt haben, halten sich also spätestens nach dem ersten Post fern von diesem Thread und scrollen nicht weiter herunter. Spieler, die zum aktuellen Zeitpunkt nur bis zum Leuchtturm oder Bergenthorn gespielt haben, sollten also spätestens bei besagtem Abschnitt den Thread verlassen, damit der Spielspaß erhalten bleibt. Genauso wenig werde ich jeden, der hier rein postet dazu animieren, Spoilerklappen zu verwenden. Diese Warnung steht nicht ohne Grund hier und wer die in den Sand setzt und sich nachher deshalb ärgert, weil er von diesem TLP Geheimnisse vom Spiel herausgefunden hat, die er selber herausfinden wollte, der hat schlicht und ergreifend gelitten.

    Ansonsten ist jetzt soweit alles geregelt und gesagt, auch die Spoilerwarnung, die nun wirklich mit Blaulicht und Sondersignal gekennzeichnet wurde, steht bereits und die neueste Version wurde auch schon heruntergeladen und ist nun zum Anspielen bereit. Seid gespannt auf das TLP, das ich hoffentlich durchführen werde und lasst euch überraschen. Der erste Part wird dann zeitnah auf alle Fälle folgen.

    Okay?

    Okay.

  2. #2

    - Intro ~~~> Ein harter Schliff von Kaylar -

    • Titlescreen - Titelmelodie schon hier pervers geil!


    Und damit herzlich Willkommen zu meinem ersten Part von SKS. Ich habe es wie gesagt schon länger nicht mehr angespielt und freue mich, wie ein kleines Schnitzel auf das Spiel und seine epischen Momente, wie typischen Macken. Ich kann es eigentlich ja schon kaum zu erwarten, mich durch den Hochseilgarten der Fragen zu hangeln und zu klettern, wer ich denn eigentlich bin, welches Sternzeichen ich sein soll und welchen Schutzgott ich mir aussuche...Jedoch werde ich wieder einmal von dieser verdammten Titelmelodie gefangen genommen. Sie legt mich zunächst in schwere Eisenketten und lässt es nicht zu, mich von ihr loszureißen. Während dieser Titel episch vor sich hinmusiziert, nutze ich doch gerade meine Ohnmacht und gehe etwas in mich, um über die eine oder andere Sache nachzudenken. Viele Dinge in meinem Leben liefen und laufen nicht so, wie ich mir das gerne vorgestellt hätte. Gleichzeitig stehen noch eine menge Dinge an, die zu einer Veränderung meines bisherigen Lebens beitragen können und damit identifiziere ich die Titelmelodie auch eindeutig am aller ehesten: AUFBRAUCH!!! Auf in ein neues Leben! Ergreife deine neue Chance und zeig der Welt, was in dir steckt! Was in meinem Fall "nur" die werksärztlichen Untersuchungen auf meine Berufstauglichkeit oder mein Wiegenfeste darstellt, stellt für unseren Protagonisten Haaki nun den Aufbruch in die Welt Karadons vor. Nun möchte ich mich aber wirklich nicht länger von der epischen Melodie fesseln lassen und starte gleich weiter zum Intro. Sowohl der Titlescreen als auch das Bild im Intro (Von Himathelonia?)...wundervoll!










    • Episches Intro - In allen Belangen eine Klasse für sich!



    Sogleich bekomme ich den Vers der Zweigötter auf den Bildschirm. Einmal in der lateinischen Schrift und einmal in der...kyrillischen...karadonischen...Schrift? Ist ja auch egal. Mich würde sehr interessieren, wer diese geile Idee mit diesen Schriftzeichen hatte. Ich muss die nicht verstehen wollen, genial siehts dennoch aus!

    Der erste Teil des Intros handelt von einem jungen Mann, der am Strand steht und nachdenklich aufs Meer blickt. Zumindest ist das so mein Eindruck. Die eine oder andere Leiche liegt auch noch neben ihm. Wenn die Entwickler vor hatten, den gesamten ersten Teil nachdenklich wirken zu lassen, ist ihnen das zumindest bei mir gelungen. Haaki, der nun am Strand steht und all dies durch hat, was er uns nun erzählen möchte, wirkt alles in allem ruhig, aber auch nachdenklich. Ein kleiner versteckter Input für den Spieler auf das, was ihn noch erwarten wird. Als es zum Splitscreen kommt, fällt mir auf, dass der "Strand" eher einer Klippe gleicht. Das Wasser und der Horizont - alles wunderbar, dieser braune Belag, auf dem Haaki steht, macht mir aber einen etwas zu festen Eindruck. Ansonsten, Geschwindigkeit des Fließtextes absolut top, die Bilder ebenso! Mein Favorit ist übrigens der Wolfsmensch, wie er den Mond anheult! o_o

    Zweiter Teil: Hier wird also gezeigt, wie die Bergenthorn-Invasion in die Hose ging. Und zwar gründlich, wenn man den Bildern und den Sequenzen glaubt. Die "Krieg"-Datei ist ebenfalls sehr, sehr packend und passt wunderbar zu diesem Abschnitt! Dieses Stück drückt übrigens wunderbar die Fassungslosigkeit Kaylars und des hohen Rates aus. Einfach das komplette Intro ist einmal mehr der Beweis dafür, dass passende Musik zu bestimmten Szenen unerlässlich ist. Sehr geil gemacht sind übrigens die Animationen der NPC's, als die karadonischen Meldereiter die Hiobsbotschaft aller Eltern oder Großeltern verkünden.

    Nun sind wir also wieder bei unserem Haaki, der uns anvertraut, dass er zum einen seinen Bruder bei der ersten Invasion verloren hat und zum anderen seitdem merkwürdige Alpträume durchlebt, bei denen er glaubt, dass er die Antwort in der Drachenhalle findet. Somit wird also klar, dass Haaki Weykenson sich als Soldat in der Drachenhalle zum Schwertdienst meldet. Das Intro wird übrigens noch einmal sehr schön mit einem tollen Sternenhimmel abgerundet, passend zum Titels des Spiels. Als nun die Namen der Entwickler sowie der Sternenkind Saga-Schriftzug kurz auftauchen und wieder verschwinden, befinde ich mich endlich in meinem sogenannten "Hochseilgarten"!










    • Wir erstellen unsere Identität



    Während ich zwischendurch immer mal wieder durch die violette, gut gemeinte Schrift belehrt werde, wie das hier alles funktioniert, stelle ich fest, dass gar keine Musik im Hintergrund spielt. Gewollt?^^ Jetzt steht natürlich die Frage im Raum...Welches Sternzeichen? Mein ungeschlagener Favorit ist eben nach wie vor der Anführer, weil ich selber im Mannschaftssport gut Befehle geben kann. Ich trainere eine Blindenkegelgruppe und war mal Mannschaftskapitän im Fußball. Zudem habe ich mit Freuden mal einen kranken Skilehrer vertreten, daher würde es schon passen. Jedoch habe ich absolut keinen Bock darauf, mich von Svenja als Partnerin schikanieren zu lassen und wenn ich ihr eine Abfuhr gebe, kriegt Haaki keine ab...Ne. Nee, nichts gibts. Seefahrer oder Händler fände ich ziemlich...unattraktiv. Es gibt eigentlich nur ein Sternzeichen, das mich mega reizen würde, obwohl ich es schon durch hab und das ist der geile Dieb mit dieser geilen Dom...äh...also...ich meine Darnhel vom Kult der Tanis und das wählen wir schließlich auch! Als Göttergeschenk gibt es die letzten Ersparnisse, weil ich aus Erfahrung weiß, dass es immer gut ist, etwas in der Tasche zu haben. Die Waffe hätte mich noch sehr gereizt, aber es wird eh noch bessere Waffen im Spiel geben, von daher geht das schon so in Ordnung. Wahl des Schutzpatron - Da fällt die Wahl auf niemand geringerem als Ars. Nein, Freunde, keine Tanis, auch wenn ich ein Dieb sein werde. Damit wird Darnhel sich leider abfinden müssen. Ich bin trotz einer recht düsteren Seite jemand, der sein Lachen, seinen Humor und seine Leidenschaft für das schöne, schwächere Geschlecht nicht verloren hat! Also dann, High Five, Herr Ars! *Klatsch* Damit aber eins klar ist: Du wirst mir nicht die Dichtkunst einhauchen, mein Freund! Ich lass mich gar nicht erst verarschen Und zu guter Letzt lernen wir das Überreden. Einem Flirt bin ich hin und wieder auch nicht abgeneigt, aber Ersteres ist sinnvoller und bringt am Anfang mehr. *gewählt*
    Also dann, noch einmal schnell drübergeschaut, alles drin, okay, ich bin bereit. Legen wir los und wählen "Einfach" als Schwierigkeitsgrad. Und wehe, mir kommt hier irgendwer mit: "Normal kriegste nicht mehr hin, oder was!?" Ich habe das Spiel auch auf Schwer durch, möchte mich aber, gestrickt wie ich nun mal bin, ganz auf die Story konzentrieren. Versteht ihr mich? Danke sehr.










    • Erste Schritte in der Kaserne



    "Herr Ars, mein geliebtes Kind...", beginnt Haaki, um ihn dann vorzuhalten, dass er es auf blinde Narren und herrenloses Geld abgesehen hat Irgendwie find ich die Kombi aus Dieb und Schutzpatron Ars echt knorke!

    Ich wurschtel mich mal eben so ein bisschen durch die Kaserne und unterstütze Asa bei ihrer Diskussion mit Ragnar, der uns dann als "Elfenpärchen" beschimpft. Lieb gemeint, dass du mir jemanden andrehen willst, mein Freund, aber ich bevorzuge handfestere Kost und setze auf Erfah...*hust* Naja, Asa muss es ja nicht gleich vorgehalten bekommen.^^ Nach dieser netten kleinen Sequenz überrede ich noch schnell Ragnar, der mir danach irgendwie immer noch nicht traut und helfe der Algrid mit ihrem sympathischen, niedlichen Gesicht beim Kochen. Bevor ich mich zu Svenja und dann auf den Exerzierplatz begebe, schließe ich Bekanntschaft mit dem alten Kriegsherren, der recht viele Parallelen zu meinem ehemaligen Sportlehrer aufweist. Ja, auch akustisch.^^ Nice übrigens, dass ich von dem bedroht werde, wenn ich es als Dieb wage, in seiner Kaserne zu stehlen! xD Kurz darauf wird Gorath uns vor die Füße geworfen, mit dem wir sogleich Bekanntschaft machen. Netter Kerl, vielleicht etwas unterbelichtet, aber ich find ihn trotzdem toll. Nachtrag: Ich stelle gerade fest, dass ich nicht nur die Goldstücke kriege, sondern auch die Klinge, obwohl ich die gar nicht gewählt habe. Zudem ist meine "Rabenklinge" in Wirklichkeit das Eisenlangschwert.










    • Minutenlanger, endgeiler Anschiss



    Nuuun gehen wir also zum Exerzierplatz und lassen uns auf eine kleine Rangelei mit Thorstors Gruppe ein. Dreckskerl, aufs Maul oder was!? Übrigens auch eine erste Möglichkeit, das toll gemachte KS kennenzulernen und sich damit vertraut zu machen. Es haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber ich trage immer den Gedanken bei mir, dass das komplette KS sehr kurzfristig noch entworfen wurde, wenn man diese Umstände mit berücksichtigt, auf jeden Fall sehr geil, vielen Dank noch mal an Sain hierfür!

    "Ey Thorstor, hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe!"
    "Wie denn!? Wo denn!? Was denn!?"


    *down*

    Tja, das hat man davon, wenn man auf so etwas hereinfällt. Thorstor ist gleich mal down gegangen und jetzt kommt die fliegende Festung: Der Kriegsherr.

    Zitat Zitat von Kaylar
    Ihr neunmal verfluchten Mehlwürmer! STIIIILLGEEEESTAAAANDEEEEN!!!
    Wie ich mich nur wegen diesen zwei Sätzen fortgeschmissen habe...Kult!!!

    Schade, dass man dem auch keine Bratpfanne überziehen kann. Ich denke übrigens gerade daran, dass es eine ziemlich geile KS-Performance abgeben würde, wenn wir alle mit Kochlöffeln oder Bratpfannen als Waffen kämpfen! Svenni kann dann ruhig den Kochlöffel nehmen :§ *what?*

    Wie dem auch sei, wir lassen uns nun vom Kriegsherren erst einmal allesamt zusammenfalten, demütigen und schuften bis der Notarzt kommt. Dazu diese geile Anschiss-Mucke Ich liiiiiebe diese Szene^^

    Zitat Zitat von Kaylar
    Ein bisschen mehr Begeisterung, die Damen!
    Zitat Zitat von Agok
    Scheiße, ja!
    Nice!

    Zitat Zitat von Kaylar
    ...kann es ja vielleicht sein, dass ihr beim Pissen noch mal da rein fallt und euch die Gräten brecht...
    Du bist der Beste, Kaylar!










    • Der Traum und mein Lieblingschara



    So, nach ein paar Minuten Lachen schwätzen wir noch ein wenig mit Svenja und "hauen uns dann ebenfalls in die Falle". Zufällig ereilt auch gleich schon unser erster Traum. Mysteriöse Welt, mysteriöse Sterne und mysteriöse Musik. Yeah...und...W! T! F! Meine Fresse, hab ich mich erschreckt, als der Schrei ertönte und nur ganz kurz das Bild mit dem tötenden Wolf aufblickte... Oo
    Irgendwie werden wir so schnell wieder wach, wie wir wieder eingeschlafen sind. Einmal mehr beweist Gorath uns, dass Bildung auch ihm gut zu Gesicht stehen würde. Kerle, rennt der gleich mit gezogener Waffe in die Schlafstatt Als das nun auch geklärt ist, möchten wir einen guten Freund vom Lazarett abholen und werden davor noch von Asa gebeten, ihm Turinniakelche zu verabreichen. Ich bin zwar Dieb, aber ich bin nicht asozial. Nee, die Schiene fahr ich nur mit den Leuten, die es sich verdienen. Und das ist bei Asa mal so gar nicht der Fall ._. Im Lazarett angekommen, macht mein Herz einen Sprung, weil gleich mein Lieblingscharakter gleich nach Kaylar in unsere Gruppe stoßen wird. Ich mag den Arson Mit ihm könnte ich immer tiefgründig reden und diskutieren, auch wenn seine Depressivität manchmal schon etwas nerven kann. Aber er ist eben so und seine Erlebnisse haben ihm zu dem gemacht, der er heute ist. Und das mag ich. Ich glaube, dass ich überhaupt generell gern mit Leuten beisammen bin, die selbst Probleme haben und nicht so perfekt sind, wie es viele Menschen heute vorgeben. Arson, mein Freund - Komm her, Diggah! *drück* Willkommen im Club! Nach einer kurzen Erzählsequenz von unserem Haaki erhalten wir erstmal fette 550 Talentpunkte, sowie einiges an Fertigkeiten- und Attributspunkte...

    ...die ich aber erst im nächsten Part anrühren werde, wenn es heißt: Auf ein neues in der Sternenkind Saga! Schreibt mir ruhig ein Feedback hier rein, was ihr von dem janzen Jeschreibsl haltet! In diesem Sinne: Bis Morgen!

  3. #3

    - Ein harter Schliff von Kaylar ~~~> Keine Gnade den Orken -

    • Lernstunde!



    Und damit Servus, Kameraden und herzlich Willkommen zurück hier bei der Sternenkind Saga! Die Kasernenmelodie dudelt und pfeift schon locker leicht vor sich hin, aber bevor ich weitermache, möchte ich sagen, dass ich auf jeden Fall eine Doppelfolge plane, weil ich gestern nichts gepostet habe. Wer wissen möchte was war, der recherchiert ein wenig und wird fündig - Oder auch nicht.

    So und wir waren beim letzten Mal stehengeblieben, als wir den Arson in unsere Truppe geholt und dann diese irre vielen Punkte zum Verteilen auf unsere Helden eingesackt haben. Und um diese Punkte werde ich mich jetzt sofort kümmern.

    Fangen wir bei den Talenten an. Joa...fast 600 Talentpunkte...Man denkt erst wow, krass geil viel, aber dann wird man wieder ernüchtert wenn man sieht, was ein Talent so kostet. Und da ich ein Stück Persönlichkeit von mir auch in dieses Spiel auf meinen Haaki übertragen will, lasse ich es mir nicht nehmen, neben Überreden auch Betören und Bedrohen zu lernen, weil ich auch da auch wirklich kommunikativ und zugänglich sein möchte. Zudem lernen wir noch Schriftkunde und Sinnesschärfe. Damit sind wir - denke ich jetzt mal - ganz gut dran.

    Fertigkeiten! Da ich weiß, welche Fertigkeiten ich möglichst stark trainieren möchte, werde ich versuchen, nicht zu verschwenderisch, sondern überlegt mit meinen Punkten umzugehen.
    Bei Haaki setze ich bei der gesamten oberen Reihe auf alle drei Fertigkeiten, das wären Konterangriff, Titanenschlag und Rundumschlag und bei Svenja...wait!
    Da muss ich aufpassen, weil da einige Fertigkeiten meiner persönlichen Ansicht für Schmidts Katze sind. Ich setze voll auf den gezielten Schuss, den Deckungsschuss und den Geistesblitz, was bedeutet, dass ich zwangsläufig auch Kopftreffer und Nachladen anlernen muss.
    Gorath ist eindeutig der Panzer in unserer Gruppe, dem wollen wir beibringen, Gegner zu verhöhnen, zu betäuben und mit dem Vernichtungsschlag zu vernichten. Wunde reißen muss natürlich auch sein!
    Und jetzt kommt Arson. Und da der ziemlich viel geile Fertigkeiten auf einmal hat, werde ich Probleme damit bekommen, mit Fertigkeitspunkten zu sparen...Ich will mit ihm die komplette obere und untere Reihe lernen, koste es was es wolle!
    Da wir aber über gerade mal 30 Punkte verfügen, gehen die jetzt bei Haaki für Konterangriff und Titanenhieb, bei Svenja für den gezielten Schuss, bei Gorath für Wunden reißen und Arson bei Meucheln, Abschlachten sowie Einzelheilung drauf. Das ist für den Anfang mehr als genug denke ich, damit dürften wir auf der sicheren Seite sein.

    In Kurzform also noch mal:




    Und nachdem auch das erledigt wäre, kommen wir noch schnell zu den Attributspunkten. Da habe ich nicht viel zu erklären, außer, dass ich es bevorzuge, dass alle möglichst gleich starke Werte bekommen. Ich habe in der Demo noch zum Beispiel bei Haaki viel zu sehr auf Angriff oder Gorath viel zu sehr auf Verteidigung gesetzt, daher waren einige Werte halt echt im Keller und vernachlässigt. Mit gleich starken Werten habe ich in der FF bei jedem Schwierigkeitsgrad außer dem Hainhüter absolut jeden Gegner weggehauen.

    So, und bevor wir uns den Attributen zuwenden, werden wir erst einmal ordentlich anschaffen gehen! Und wo klappt dies in der Sternenkind Saga besser als bei der Vernichtung der orkischen Invasion! Danach gehen wir fett einkaufen, lernen von eventuell gefundenen Büchern und geben DANN die Attribute her.










    • FORZA Drachenhalle!!!



    Wieder auf dem Kasernenhof, lasse ich mir nicht entgehen, wie Kaylar Rabek und Ronja zusammenscheißt Na, kein Wunder! Wer lässt auch den guten Bembel so einfach fallen!? Ich versteh dich gut, Kriegsherr. Mach sie fertig! Wir betören Ronja und...hmm...Schade, dass man den Kriegsherren nicht auch betören kann. :c Nun denn...Grölend, singend und saufend geht es nun auf die Zinnen, hören unterwegs zwei Leute über Orkball reden und dann zwei Leute über einen mysteriösen Räuberhauptmann streiten. Das interessiert uns alles nicht, denn wir wollen Orkstämme vernichten! Schnell mit Steinschnitzer Kristan und Schütze Hrothgar geredet, sind wir nun bereit, mal mächtig Halligalli mit unserem Katapult zu machen! Das ist übrigens einer der sehr wenigen Quests in der Sternenkind Saga, bei der ich mir den Spieleberater zurate ziehen werde. Ich kenne das Spiel bereits wie schon gesagt und möchte neben der Vernichtung der Orks natürlich auch zusehen, dass ich möglichst gut davon profitieren kann. Und nur weil ich auf "einfach" spiele, bedeutet das nicht, dass ich nachlässiger planen werde, was den Kampf, die Ausrüstung und die Punkte betrifft. Ich habe mächtig Spaß daran gehabt, das Katapult bedienen zu dürfen! Die Drachenhalle hat jetzt wenigstens ein paar Sorgen weniger und wir? Ja, was ist denn nun das Resultat für uns? Wir haben fette 175 Talentpunkte, 5 Attributspunkte und 6 Fertigkeitenpunkte erhalten, macht insgesamt in meinem Fall 240 Talentpunkte, 13 Attributspunkte und 7 Fertigkeitenpunkte...Und...Freunde...3015 verdammte Taler! Wenn das mal kein Zaster ist, dann weiß ich auch nicht! o_o Und hiermit ziehe ich jetzt einen kleinen Cut, der nächste Teil kommt dann relativ bald, seid gespannt drauf und bis nachher, wenn es wieder heißt: "Auf ein neues!", bei der Sternenkind Saga.

  4. #4

    - Keine Gnade den Orken ~~~> Wir stellen fest: Ragnar ist ein Höhlenmensch -

    • Punkteverteilung! (Mal wieder...) und Arsons Kampf um seine Ehre!



    Und damit Servus und herzlich Willkommen zurück bei der Sternenkind-Saga! Guuut, wir haben ja aufgrund der Orkvernichtungsquest ordentlich Profit herausschlagen können in Form von Münzen als auch wertvolle Erfahrung, die wir uns jetzt auf jeden Fall zunutze machen wollen!

    Gehen wir erst mal wieder zu den Talentpunkten, wo wir uns erst mal das Schwimmen und das Schlösserknacken je auf der Grundstufe aneignen und zu den Fertigkeitenpunkten, wo wir dem Haaki den Rundumschlag und Arson die Gruppenheilung beibringen. Die Attribute warte ich noch ab, bis ich magische Gegenstände identifiziert habe und mit der besten Ausrüstung eingedeckt bin, die man in der Kaserne bekommen kann und das dürfte nun dank unserer aktuellen Barschaft kaum ein Problem sein. Magische Gegenstände wurde identifiziert, Ausrüstung wurde erworben und Attributspunkte wurden verteilt. Und nun? Nun will ich Arson helfen, ein Stück seiner Ehre wiederherzustellen, in dem ich ihn auf Agok hetze, der am Strohelfen trainiert, welcher aber bald uns gehören wird!

    Dank unserem übermächtigen Super-Arson war Agok auch nach drei Runden schon down und ich freue mich mit Arson über vier Attributspunkte!










    • {Quest} Eine Liebe mit Hindernissen



    Genau, beschäftigen wir uns mit einem weiteren Element der Sternenkind-Saga, das gerade in der Drachenhalle zahlreich zugegen ist...nämlich die Nebenquest. Ich habe mir natürlich auf meinem Schreibtisch eine kleine Liste von den Quests gemacht, die ich machen möchte und zu welchem Zeitpunkt und in welchem Part ich die erledigen will. Ich möchte heute mit der Ersten von zwei Quests beginnen und begebe mich deshalb zu einem Pärchen, das auf den Zinnen um die Kaserne herum zu finden ist. Ein holder Barde scheint seiner Blüte des Lebens wohl irgendwie sowas wie nen Heiratsantrag zu machen, stellt aber fest, dass er das Amulett, welches er ihrer Angebeteten überreichen wollte, verloren hat. Wir helfen ihm, bereitwillig wie wir nun mal sind und stellen fest, dass Ronja es gefunden hat...Hmm...Naja...Svenja stempelt sie gleich als "dummes Mädchen" ab und wir haben jetzt die Wahl, sie zu bedrohen, zu betören oder sie zu belabern. Bedrohung? Aus welchem Grund? Sie hat uns nichts getan und das Amulett ist nicht gestohlen. Flirten? Ja nee...Belabern? Check. Wir reden ihr positiv zu und kriegen ohne Reibung das Amulett, welches wir dem Barden übergeben. Zur Belohnung gibts nen magischen Handschuh, der sich bei unserer Bibliotheken-Schnitte Linai ( ) als Pranken von Rovert Klim entpuppt. Ethelried, unser voriger Auftraggeber sagte übrigens, dass der diese von einem König bekam, welcher besonders angetan war. Gut zu wissen, dass man von einem König eine mit düsteren Nieten durchsetzte Waffe mit +11 Angriff Angriff bekommt, wenn man gute Musik spielt!^^ Vielleicht spiele ich mal im Buckinghampalace auf meinem Klavier vor! Bevor wir aber mit unserer nächsten und letzten Quest für heute weitermachen,´schnappe ich mir schnell die 350 Talentpunkte von Turinnia (Dankesehr!) und lerne mit 520 Talentpunkten noch Pflanzenkunde und Klettern! Somit habe ich also bis auf Mirakel und Tauchen alles schon angelernt. Ziel erreicht! *check*










    • Turm der Tränen - Halt die Fresse, Svenja!



    Ein neuer Tag - Ein neues Glück, zumindest, wenn es nach der Zeitrechnung in Karadon geht. Ich habe meine Helden schlafen lassen und möchte nun endlich die letzte Quest des heutigen Tages angehen. Wir machen uns auf den Weg zum Turm der Tränen und stellen fest, dass die Statue ganz oben auf dem begehbaren Dach Tränen weint. Klar wie Kloßbrühe, dass das hier untersucht werden muss!

    Achja:

    Zitat Zitat von Svenja
    Ganz da unten sehe ich Thorstor, diese arrogante Ratte! Ich könnte herunterspucken und er würde niemals erfahren, wer ihm auf den Kopf gerotzt hat!
    Zitat Zitat von Arson
    Ungeahnte Möglichkeiten, die ein Wachturm darbietet - Mit Sicherheit im Sinne der Erbauer!
    Scharf gekontert, mein Freund!

    Nun, viel mehr, als dass am Sockel der Statue "Alina" steht und wohl eine eisige Kälte von ihr ausgeht, konnte ich auch nicht in Erfahrung bringen. Ab gehts also zu Bruder Kamredor, unserem Historiker in der Kaserne! Wir werden von ihm nun zu Bruder Ansgar und von Bruder Ansgar zu seinem Schreiber geschickt, der uns sagt, dass ein Tagebuch von Alina existiert. Direkt ihm gegenüber im Regal fangen wir mit der Sucherei an, die bis spät in die Nacht dauert.

    Zitat Zitat von Svenja
    Hat sie sich den Fingernagel abgebrochen und das in ihr Buch verewigt?
    Zitat Zitat von Svenja
    Sehr herzzerreißend. Komm, wirf weg den Schinken, wir kommen hier nicht weiter!
    Schnauze! -.-'

    Nach Svenjas Meckereien, die ich gerne durch ein Stück Klebeband unterbunden hätte, haben wir also herausgefunden, dass sie einen Krieger liebte, der bei einem Einsatz gestorben ist. Sie verlor so den Glauben an die Götter und irgendwie war dann von einem Mahnmal die Rede. Und genau das schauen wir uns oben auf dem Turm noch mal an. By the way, wenn der Kaylar uns erwischt, hängt der uns kopfüber an die Zinnen! Also schnell husch husch nach oben! Harpyie kalt gemacht und mit Alina geredet.

    Zitat Zitat von Gorath
    Ho, du Jammerlappen!
    Sehr aufmerksam und feinfühlig!^^

    Ab gehts nun runter zum Archonpriester, der uns kurz mit dem toten Krieger vernetzt. Aha.

    Zitat Zitat von Telekom
    Erleben, was verbindet.
    Svenja zahlt die Rechnung! Ab gehts wieder nach oben, wir erlösen Alina und vermöbeln noch ein paar Harpyien, die es nach der ungeheuerlichen Dreistigkeit offenbar auch bitter nötig hatten und kassieren noch ein paar Talentpunkte.










    • Bedrückende Stimmung und Ragnars Dummheit



    Als wir am nächsten Morgen ausgeschlafen haben, wollen wir endlich auch mal wieder in der Story vorankommen und machen uns deshalb ohne Umschweife auf den Weg zu unserem Kriegsherren Kaylar.

    Als wir nun im sogenannten "Bergenthorn-Museum" sind, beginnt diese schrecklich traurige Melodie zu spielen. Ich merke ohne Mist sofort, wie mein Atem schwerer wird. Ich kann mich wahnsinnig gut in die Leute hineinversetzen, die dort ein enges Familienmitglied betrauern, genauso bedrückend scheint die Stimmung auch unter meinen vier Soldaten zu sein. Es gibt Seiten, die im Soldatenleben einfach scheiße sind und das ist der Verlust. Das ist wohl ein Grund, weshalb ich als Soldat gänzlich ungeeignet wäre. Was nützt das beste taktische Wissen oder die beste körperliche Verfassung, wenn man an Verlustangst leidet? Man schließt sicher ohne Zweifel einmal Freundschaft mit einem Soldaten...Nee, lass uns über etwas anderes reden, okay? Also gut. Sprechen wir noch mal die Familie an. Und...DAS ist Gänsehaut pur, Freunde der Sonne. Ein kleines Mädchen freut sich auf ihren Vater und ist gespannt, was er ihr sagen wird, wenn er sieht, dass die Tochter ihm extra schöne Blumen aufs Bett gelegt hat. Dabei...wird der Vater niemals mehr zurückkehren. Ich sitze jetzt nicht heulend vor dem Bildschirm, aber ich muss mir Mühe geben, die Tränen zu verbergen, wenn ich über diese ganze Sache nachdenke. Und hier gibt es auch das nächste richtig dicke Lob! Dieses Museum mit Arsons Bitte an Haaki, mit der Familie und erst recht mit der Melodie ist so wahnsinnig gut inszeniert, dass man sich wirklich automatisch über die schlechten Seiten eines Soldatenlebens Gedanken macht. Daran erkennt man tatsächlich gute Inszenierung. Meine Güte, nun aber schnell nach oben, bevor ich echt noch mit der Flennerei anfange!

    Die Trauermelodie geht weiter, als ich Ragnar erblicke, aber noch bevor ich den Dialog mit ihm beginne, muss ich in mich hineinlachen, wie ich ihn da so liegen sehe.^^
    "Na Ragnar, du alte Flachzange... was hasten?"
    "..."
    "Wh00t??? Bist du des Wahnsinns!?"
    "..."
    "Wie kannst du nur!?"
    "..."
    "Selber Schuld, sag ich da. Sel-ber Schuld!"


    Ich bin ja selber manchmal nicht mehr ganz zu retten, aber auf die Idee, als Rekrut einen Kriegsherren zum Duell herauszufordern und ihm zu unterstellen, dass er "Angst" hätte, muss man auch erst mal kommen. Nun sollen wir an Ragnars Statt einen Auftrag ausführen.

    Uund, welcher das sein wird, das erfahrt ihr im nächsten Part von der Sternenkind-Saga!

  5. #5

    - Wir stellen fest: Ragnar ist ein Höhlenmensch ~~~> Goraths Malheurchen -

    • Dürfen wir dir aus dem Schlamassel helfen, Kamerad?



    Und damit ein spät abendliches Servus und herzlich Willkommen zurück hier zur Sternenkind Saga.

    Okay, Okay, Ragnar hat ziemlichen Mist gebaut. Aber wir wären doch schlechte Kameraden, wenn wir einem Kumpel aus unserer Einheit nicht zur Hilfe eilen würden! Nachdem Ragnar sehr amüsant schildert, wie er ein bisschen durch das Quartier des Kriegsherren Kaylars segelte, vertraut er uns einen alten Helm an, der angeblich magische Kräfte besitzen soll. Um das zu überprüfen, suchen wir natürlich unsere Gelehrten-Schnitte Linai in der Bücherei auf, von der wir erfahren, dass es sich hierbei um ein ziemlich mächtiges Schutzartefakt zu handen scheint, dessen Magie aber längst schon erloschen ist. Als Dank, dass sie hier in unserer geilen, tollen Biblo studieren darf, spendiert sie uns ein Edelstein mit dem Namen "Drachenauge" und ein Buch, das wir lesen sollten, um Informationen über den Helm und seine Wiederherstellung zu bekommen. Nachdem wir das Buch gelesen haben, wissen wir also, dass wir noch ein paar Edelsteine brauchen, bevor wir uns dann ein Runenbrett suchen können. Wir stellen fest, dass Ragnar glücklicherweise die besagten Edelsteine bei sich trägt, welche aber noch geschliffen werden müssen. Nun aber ab zu den Mondhammerschmieden im Mondflügel, wo die Hämmer und Ambosse ohne Unterlass selbst in der schwärzesten und tiefsten Nacht dröhnen, um unsere Soldaten jederzeit mit frischen Waffen versorgen zu können und um uns auf die zweite großangelegte Invasion auf den wölfischen Bastard vorzubereiten! Sehr cool übrigens, dass hier die Krildje-Mucke verwendet wird! So wirkt die komplette Schmiede noch ein Tick echter und glaubhafter! Schnell die Steine geschliffen und dann ab ans Runenbrett.

    Uuund...ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht!


    Uuund...wie affengeil der Helm nun durch meine Hände wirklich ist, seht ihr am Funkeln der Edelsteine!


    Der fand uns so dann so toll, dass er uns von einigen eigenen Feldzügen von damals berichtete, ein Umstand, der uns einige Attributs- und Fertigkeitenpunkte zukommen ließ!










    • Tüftelei mit unseren Fertigkeiten



    Nice, wir legen uns also eine Runde pennen und stellen danach fest, dass noch einige Fertigkeitenpunkte verbraucht werden können! Die nutzen wir an dieser Stelle auch gleich mal, um...Nee, moment mal. Ich glaube, es wird jetzt mal Zeit für ein kleines Rechenspiel. Um jede Fertigkeit, die ich unbedingt beherrschen möchte, mindestens einmal anzulernen, bräuchte ich 75 Fertigkeitenpunkte. Dabei stehen mir schon arg die Fertigkeiten im Weg, die ich zwangsläufig lernen muss. Ergibt insgesamt auch nicht so sehr viel weniger, wenn man die rausnehmen würde, aber gut. Zusammengerechnet verfüge ich gerademal über 36 Fertigkeitenpunkte. Also nicht mal die Hälfte! Es gibt also noch einiges zu tun! Bevor wir uns wieder der Hauptstory widmen, wollen wir uns mal den südlichen Rundgang genauer ansehen, bei dem sich jetzt ein Zwerg befinden müsste. Auf die Szene freue ich mich schon den ganzen Abend! Hier greife ich jedoch erst mal zu einem Trick. Gerade habe ich 11 Fertigkeitenpunkte zur Verfügung, die ich mal komplett für das Ausskillen von Haakis Rundumschlag benutzen werde. Es ist für die Nebenquest auf jeden Fall von Vorteil! Außerdem kann man seine Fähígkeiten ja kostenlos wieder verlernen. Nun aber auf zum Zwerg!










    • Gorath Harkonson - Live und unzensiert!



    Was jetzt folgt, ist wohl der härteste und heftigste Anschiss mit den skrupellosesten Konsequenzen in der Geschichte unserer Rekruten. Gorath verplappert sich und macht sich mächtig unbeliebt beim Kriegsherren. Ich muss gerade wieder einmal so lachen, entschuldigt mich Aber diese Szene ist mal wieder wundervoll inszeniert, es ist zu köstlich, Situationskomik hoch 24 und "ein Spaß für die ganze Familie" Vor allem, nachdem Gorath ihm den Wein unter die Nase hält, den wir zuvor im Taktikraum "mitgehen" haben lassen Gorath, ich liebe dich! Das Resultat sind vier Fertigkeitenpunkte für uns und eine Narbe mehr auf Goraths Kopf! xD

    Nachdem der Kriegsherr uns den südlichen Rundgang aufräumen lässt, greifen uns garstige Krabben an! Dank Haakis perfekt ausgeskillten Rundumschlag sind sie aber eigentlich genauso schnell vernichtet, wie sie gekommen waren. Nach einer weiteren Nacht verlerne ich wie gehabt alle Fertigkeiten und setze sie mir so ziemlich so, wie ich sie von Anfang an hatte. Schnell gehts noch mal in den Garten der Turinnia, weil dort noch ein Artefakt versteckt liegt, das sich bei der Identifizierung als "Eisenhands Auge" entpuppt, ehe wir uns abermals zu Kaylar schicken - Ein Wachplan soll im Turm abgegeben werden! Und was dann passiert...Erfahrt ihr im nächsten Part!

    Gute Nacht!

  6. #6

    -Nordwestturm-Desaster~~~>Hauptmann Rethels Anliegen-

    • Kriegsherr Kaylar bittet zum Botendienst



    Und damit Servus Kollegen und herzlich Willkommen zurück hier bei der Sternenkind Saga! Der Cut kam das letzte Mal, als wir zum Kriegsherren gehen wollten, der uns den Auftrag gibt, einen Wachplan in den Nordwestturm zu bringen. Nach einigen wüsten und detailreichen Beschimpfungen nehmen wir den Wachplan in unsere Obhut, um ihn nun da hin zu bringen, wo er hingehört. Doch bevor wir gehen, schaue ich mir noch mal den Schrein an, den Kaylar für seine verstorbenen Freunde und Kameraden angelegt hat. Alles selbst geschnitzt, äußerst "filigran", wie Haaki dank seiner angelernten Sinnesschärfe herausfindet. Und...Freunde...Wenn man sich jetzt so die ganzen Namen durchgeht, dann wird einem mehr und mehr bewusst, welches Leid der Kriegsherr so ertragen musste. So viele bittere menschliche Verluste musste er bereits hinnehmen, selbst vor seiner eigenen Frau machte der Tod nicht Halt und Kaylar ließ dieser immer am Leben, als wolle er unseren Kriegsherren verspotten und ihm ins Gesicht spucken. Um geliebte Menschen möglichst lange zu trennen, denn vereint ist man in Karadon nach dem Tod nur im Hamingja. Wirklich eine sehr traurige Sache, die gut und nachvollziehbar erschließen lässt, warum der Kriegsherr vielleicht so frustriert und verbittert geworden ist. Wenn ich ehrlich so darüber nachdenke, dann fehlt mir hier noch ein kleiner Dialog, vielleicht ein kleiner Input, den Haaki seinen Freunden gibt, wie: "Wir hatten ja keine Ahnung! Freunde und Kameraden, lasst uns ab sofort noch härter daran arbeiten, unseren 'nimmersatten' Kriegsherren stolz zu machen!" Irgendwie sowas in der Art. Versteht ihr mich? Gut. Nun denn, auf zum Nordwestturm!










    • Überfall auf unsere Männer! ;o



    Und WTF! Ein Überfall auf unsere Kameraden! Viele Tote, mit viel Glück nur eine Überlebende, der wir wohl helfen konnten und...Schreie vom Dach hinab...Schnell nach oben! Und wer wartet da? Niemand geringeres als Astarette...die...Astarette.

    Nach einem kleinen Smalltalk stellen wir uns der scheinbar übermächtigen Frau zum Kampf, den wir aber bald verlieren sollten. Nun kommt es ganz auf mich an, denn je länger ich es schaffe, meine Kameraden am Leben zu erhalten, desto mehr würden wir vom Kampfe lernen. Übersetzt heißt das: Je mehr Runden wir durchhalten können, desto mehr Lernpunkte gibts! Also auf ins Getümmel! Übrigens...Es ist außerordentlich geil, wie Haaki während dem Kampf aus der Eigenperspektive Selbigen mit seinen eigenen Worten umschreibt! Wahnsinn! Absolutes Roman-Feeling! Well Done, liebe Entwickler! Da ich offline bereits mit Nere, unserem Wolfsschenkel geredet habe, haben wir vier Flaschen Hopfenbräu, also irgendwie so Bier bekommen. Gemerkt! Diese kommen nun jetzt im Kampf gegen Astarette zum Einsatz. Effekt: Schnellere und stabilere Helden sorgen für bessere Chancen auf mehrere Runden! TOP! Absolut Top! Meine Taktik schlägt an und wir halten unglaubliche acht Runden durch! Trick: Bier gesoffen, nur verteidigt und geheilt, mit Gorath verhöhnt und wieder geheilt! Jej! Das sind fünf fette Fertigkeitenpunkte! In der neunten Runde dann werden wir schließlich mit 3000 Schaden weggehauen. Auatsch...Was nun folgt ist eine kleine Zwischensequenz, bei der wir Aufzeichnungen von einer gewissen Schwester Katla finden und vom Kriegsherren angeschissen werden.

    Wir finden uns nun im Lazarett wieder und machen Bekanntschaft mit Iwan Rabenkind, einem Ratsmitglied der Drachenhalle und zugleich Boss der "Raben". Unangenehmer Bursche, aber irgendwie...mag ich ihn wieder.^^ Naja, Haudrauf mal wieder. Nicht weiter drum kümmern, ja?










    • Nachforschungen zu Schwester Katla



    Wisst ihr noch von der Schriftrolle, die wir nach unserer Niederlage gegen Astarette sichern konnten? Guuut, denn darum werden wir uns jetzt erst einmal kümmern, bevor wir mit der Hauptstory weitermachen.^^ Uns wurde gesagt, wir dürfen Hammer und Säge schwingen, dazu sollen wir uns zum Hauptmann wenden. Hauptmann Rethel, für alle die es vergessen haben sollten. Doch bevor wir dem nachgehen, sollten wir wie gesagt erst einmal versuchen, etwas über besagte Schwester Katla herauszufinden. Gehen wir also zu Yasma Sonnenträne, die sich aber entgegen der Spieleberatung im Sonnenflügel befindet und nicht in den Gärten davor. Nachdem wir ihr mit sanft gewählten Worten, nämlich unseren Überredungskünsten positiv zureden, erfahren wir von ihr, dass besagte Schwester Katla tatsächlich im Kreise der Turinniageweihten vermisst wird. Sie wollte "Etwas" nachforschen und ist bis heute nicht lebend zurückgekehrt. Wir erhalten den Auftrag, die Augen nach ihr oder Hinweisen offenzuhalten. Wird gemacht, Süße! Wir spazieren noch mal durch den Geweihtentrakt und finden durch ein Gespräch zwischen einer Arva und einem Torlif heraus, dass Arva wohl ein wichtiges Schriftstück "verloren" zu haben scheint, was Torlif wohl nicht so ganz glauben will...Gerade als es anfängt, spannend zu werden, werden wir natürlich von beiden hinauskomplimentiert. Frust abbauen. Wir bedrohen vor dem Lazarett eine Wache, weil sie uns ebenfalls bedrohte. Haste nun davon, du Hühnchen! Wenigstens isser halbwegs versöhnlich. Braves Töff-Töff.^^ Magisches Amulett gefunden! Wird sofort von unserer Gelehrten-Schnitte analysiert! Jade-Amulett. Nett, kriegt die Svenni^^ Ich mein...gut, es ist natürlich ein recht wertloses Amulett, aber die Svenni ist ja auch...vergesst es.^^ So und hiermit endet die Folge, in der nächsten Folge beschäftigen wir uns mit Iwans Auftrag und wenden uns an Hauptmann Rethel, bis dahin und Tschüssikowski!

    Geändert von Haudrauf (09.05.2015 um 22:01 Uhr)

  7. #7

    - Hauptmann Rethels Anliegen ~~~> Hilfe für Wulfgar -

    Ja Servus meine Lieben und Herzlich Willkommen zurück hier zur Sternenkind-Saga! Ja, ich habe jetzt hier schon länger nicht mehr getextet, weil etliche Sachen dazwischen kamen. Von Beruf über Haussanierung bis hin zu organisatorischen Engpässen. Die Zeit hatte ich abends, aber mir ist da einfach die Puste fürs Zocken und Writen ausgegangen, deshalb sorry für meine Lethargie, die sich etwas eingeschlichen hat und die wohl hin und wieder auch mal wieder vorkommen wird. Lang genug um den heißen Brei gequatscht, jetzt wollen wir endlich mal wieder ein bisschen weitermachen und zwar im Storytelling. Wir waren ja letztens stehengeblieben, als wir von Iwan zu Hauptmann Rethel geschickt wurden! *load*










    • Mysteriöse Geschehnisse im Schrein des Ars



    Wir lassen uns von unserem Hauptmann erzählen, dass aus irgendwelchen Gründen der Ars-Schrein abgebrannt ist. Eigentliche Aufgabe soll sein, dass wir dem Baumeister helfen, besagten Schrein wieder hochzuziehen. Aye! Also schnell rechts im Mondflügel einordnen, die Treppen nach oben und...

    ...Och nöööööööö! Jetzt muss ich mir ja das Lauac-Geschwafel ja noch mal geben...
    Es ist nichts gegen die Szene selber, die ist gut gemacht. Vor allem der Disput zwischen Svenja und Arson (Mal wieder) Aber irgendwie ist die Szene insgesamt einfach nur nervig.

    Also, auf gehts weiter nach oben, wo wir ein bisschen den Wachmann foppen, um etwas von Haaki getriggert zu bekommen. Den Kerl merken wir uns! Dann noch schnell die Truhe vom Arskult ausgera...besichtigt, Ars-Stein vom Bücherregal eingesackt und dabei Svenja betört. Nächstes Stockwerk!

    Das neue Amira-Faceset ist endgeil! Mir wär die aber zu jung. Hrhrhr, ich weiß schon, warum ich Haaki am liebsten als Dieb spiele Wir erfahren durch Amira und dem Tagebuch ihrer ehemaligen Lehrerin die wahren Hintergründe des Brandes und...ach ja: Das Tagebuch ist geil gestaltet und geschrieben! Auf zur Baustelle!

    Nachdem ich mit Wulfgar geredet habe, darf ich nun entscheiden, wer was tun wird. Lass mal den Gorath mobben, der kann gleich mal die Brotzeit holen gehen Das ist DIE Demütigung für einen Hafenarbeiter und ein Kind des Handwerks^^ Svenja geht auch Fressen holen, während Arson "mit ostkaradonischer Geschwindigkeit" zimmern hilft.^^ ICH übernehm natürlich die Verantwortung Wenigstens sind die anderen beiden weg und ich bleib einerseits von strunzdummen Kommentaren sowie schnippischen Seitenhieben verschont.^^ Also Arson, lass mal ein bissi unter ehrlich' Männers babbele! <3 Aber halt...bevor wir mit unserer Arbeit beginnen, fällt Svenja und Haaki auf, dass etwas glänzendes in der Ecke liegt. Eine verkohlte Brosche! Wird gemerkt...! Einige Stunden später werden wir für unser Schaffen belohnt und kriegen eine Eisenaxt, 100 Talentpunkte und einen Attributspunkt! Nice! Nun gehts pennen ihr lieben! Und hiermit setze ich einen Cut und sage: Bye Bye und bis demnächst in der Sternenkind-Saga!

  8. #8

    - Hilfe für Wulfgar ~~~> Garstige Dämonin -

    Servus Kameraden, zu später Stunde grüße ich euch hier bei der Sternenkind Saga. Wir haben ja zuletzt die Bauarbeiten im Turm des Ars vorangetrieben und Baumeister Wulfgar mit unserer geballten Fachkompetenz zur Seite gestanden und so wollen wir doch jetzt mal nach einer ruhigen Nacht im Lande Karadon, genau genommen in der Drachenhalle zu unserem Hauptmann gehen und Bericht erstatten, dann tun wir das doch mal!










    • Dumme, hinterhältige, intrigiale "Priesterin"



    Nun müssen wir uns mit dieser Tunte da auseinandersetzen, die Haaki noch schlimm um den Verstand spielen wird...Naja gut. Geredet, erledigt, Schlafen. Nein, halt. Erst reden wir ein bisschen mit der lieben Kalina, welche so ein episches Alcandor-Gedicht für mich geschrieben hat. Sie wird natürlich in den höchsten Tönen von mir gelobt und anschließend auch betört. Jedoch solltet ihr es euch definitiv nicht entgehen lassen, was nach Haakis Geschmack noch ins Gedicht gehört, wenn dieser im Sternzeichen des Diebes wandelt Ich musste mich wieder so zusammenreißen.^^

    Aber gut, legen wir uns Schlafen.

    Am nächsten Morgen stelle ich fest, dass ich neue Talent- und Fertigkeitenpunkte erhalten habe, die ich auch sogleich verscheuer. Nämlich einmal bei den Talenten für Tauchen1 (Wird später noch gebraucht) und bei den Fertigkeitenpunkten...Hmmm...Mal sehen, das ist ja immer so ne triggy Sache...Achso. Gut, mit 18 Punkten lernen wir mit Gorath Blutsfuror und Vernichtungsschlag an, bei Svenja lernen wir ebenfalls an das Nachladen den Geistesblitz sowie den Kopftreffer. Ach ja, liebe Entwickler: Wenn ich Gorath mit dem Vernichtungsschlag anlerne, besitze ich die Fähigkeit zwar, Stufe 1 wird aber nach Erwerb nicht entsprechend eingerahmt bzw. markiert! Nun gut, schauen wir doch mal, ob die Nervensäge Thirlina wieder am Ball ist.

    Ist sie. Wir lassen uns von ihr manipulieren oder eher gesagt: HAAKI lässt sich von ihr um den Finger wickeln, verkracht sich mit seinen Kameraden und...WTF, stimmt, ICH muss ja noch das Buch mit Haaki für die Olle da draußen holen. Scheiße. Für diesen Moment nur wünschte ich, ich würde den Mario Basler steuern. Der würde der Alten mal mächtig Feuer unterm Hintern machen Na gut, Buch besorgt, ihr gebracht und am Abend schnell zum Turm heraufgeeilt. Und was sich nun abspielt...Freunde, Entwickler, wer auch immer das liest, es ist nur eine der sehr vielen Szenarien, die wirklich fantastisch geschrieben und musisch fantastisch untermalt sind. Das Eichengrundtheme wie auch das SKShinterhalt, wenn die Kameraden die Resultate realisieren, das ist wirklich ganz, ganz großes Kino. Pervers geil und absolut spitze umgesetzt. Das lässt mein Herz jedes Mal erneut wieder hochschnellen und umso mehr Bock habe ich, diese falsche Schlange platt zu machen! Ich weiß, dass man auch gegen sie verlieren darf, aber das kann und will ich mir einfach nicht erlauben. Ich bin noch nie gescheitert und werde es auch jetzt nicht tun. Nun denn, ein epischer Kampf unter dem Motto Kameradschaft möge beginnen! So du Tucke, dich mach ich fertig!

    Oha, beinahe hätte sie mich gehabt. Gorath und Arson beide im 50ger-Bereich von den LP, aber...WELCH TRIUMPHALER SIEG!!! Sehr geil.

    Jetzt gibts ein schönes erquickendes Minispiel. Ich hab die Hexe...Nicht. Sie hat sich wegteleportiert, aber eine Sache habe ich nicht ganz kapiert, auch bei den anderen Sessions nicht...Sie sprach mit Arson, als würde sie etwas mit ihm verbinden. Könnt ihr mir, meine Dam'n und Herr'n, hier bitte kurz auf die Sprünge helfen? Es darf nach wie vor ruhig gespoilert werden, nur ich bin zu dumm, den Zusammenhang zu erkennen, inwiefern Arson und Thirlina eine Rolle füreinander spielen.

    Na gut, wir erleben Haakis "Trauma" bzw. DEN Traum über das goldene Kind und stellen letzten Endes verwundert fest, dass Darnhel angegriffen wurde. Und wer das war, was wir unter der Kaserne am Drachenstieg finden und eine weitere Quest gibts demnächst hier in der Sternenkind Saga! Bye und gute Nacht.

    Geändert von Haudrauf (29.05.2015 um 00:58 Uhr)

  9. #9

  10. #10
    Sehr gut, vielen Dank. Ich dachte nämlich andauernd, dass ich nach Bergenthorn irgendwas übersehen hätte.^^ Zum Glück war dem wohl nicht so.

    Nun aber wirklich ab ins Bettchen...

  11. #11

    Information zu meinem TLP

    Servus meine Lieben Freunde und Streiter Karadons,

    jaa, ihr habt sicherlich ja gemerkt, dass ich in letzter Zeit relativ wenig im TLP schreibe und möchte schnell und bündig erklären, dass mein alter PC langsam das Zeitliche zu segnen scheint und ich daher nicht dazu komme, das Spiel weiterzuzocken, sehr zu meinem Leidwesen. Ich schreibe gerade auch an einem anderen PC, der jedoch nicht mir gehört. Ich könnte versuchen, SKS auf diesen PC zu laden und meinen Speicherpunkt reineditieren. Wenn ich die Zeit habe, würde ich das Spiel gern weiter machen und euch, insbesondere jede/n Entwickler/in, weiter an meinen Eindrücken teilhaben zu lassen. Nebenbei versuche ich natürlich, meinen PC nach bestem Wissen und Gewissen zu "reanimieren" und falls das in irgendeiner Weise noch erfolgreich sein sollte, werde ich spätestens dann selbstsverständlich wieder öfter posten. Ich will dieses Projekt aber keinesfalls aufgeben, da dies ja nicht nur Daens Geburtstagsgeschenk ist, sondern ich mich auf diesem Wege einfach für dieses tolle, epische Meisterwerk bei allen bedanken möchte, die daran mitgewirkt haben.

    Danke fürs Lesen.

  12. #12
    Schön das du weiter dran bleibst. Ja, die Technik - an der liegts immer! Drück dir die Daumen, dass es bald weitergehen kann!

  13. #13

    - Garstige Dämonin ~~~> Katlas Tod -

    Servus Freunde und nach langer Zeit mal wieder herzlich Willkommen zurück bei der einzig wahren Sternenkind Saga! Jaaa, endlich ist es mir gelungen, wieder zum Zocken zu kommen, was ja durch gewisse Umstände leider verhindert wurde. Ich schreibe nach wie vor nicht an meinem PC, jedoch habe ich mir die Mühe gemacht, SKS noch einmal auf diesem PC zu downloaden und bis dahin anzuspielen, wo wir letztendlich stehengeblieben waren, nämlich am Drachenstieg, den wir ja untersuchen müssen, nachdem unsere Herzensdame Darnhel dort überfallen wurde. DAS KANN ICH NATÜRLICH AUF KEINEN FALL AUF MIR SITZEN LASSEN!!! Daher gehts nun sofort weiter, wobei ich erwähnen muss, dass alles größtenteils gleich bleibt. Ich habe keine Quests offscreen absolviert, alle bisher gemeisterten Quest in derselben Reihenfolge gemacht wie vorher schon auch und meine Talente, Attribute und Fertigkeiten exakt nach dem Muster verteilt. Nun will ich euch aber wirklich nicht weiter aufhalten. Schön, dass ihr wieder zu mir gefunden habt!









    • Das schwarze Schaf der Drachenhalle



    Gleich bei Betreten des Drachenstiegs machen wir mit Haaki eine Entdeckung: Linkerhand scheint ein Gang eingestürzt, der danebenstehende Leuchter allerdings unversehrt zu sein. Entweder er wurde erst nach dem Einsturz dort platziert, oooder aber auch...er wurde kontrolliert zum Einsturz gebracht. Dieser Gang wird aber in der letzten großen Quest, die wir kurz vor unserem ersten Außeneinsatz absolvieren werden noch sehr wichtig werden. An alle, die sich jetzt irgendwie blöderweise spoilern lassen oder das Spiel gar nicht spielen wollen, sondern stattdessen hier reinschauen: Merkt euch diese Stelle mal gut vor: Drachenstieg; Eingestürzter Gang. Check? Gut. Wir bewundern dann zunächst ein wenig die karadonische epische Landschaft mit der mächtigen Gebirgsflanke, den Trennbergen und stoßen wenig später an eine Tür, die wohl so fest zugeschlagen wurde, dass sie aus der Verankerung fiel. Dementsprechend können wir natürlich passieren, aber what the hell...Wir werden von niederhöllischer Kälte umgepustet und finden uns in einem Raum mit einem sonderbaren Portal wieder. Hat diese Dämonenschlampe sich da etwa durchteleportiert??? Ich werds wohl nicht herausfinden, ansonsten, liebe Entwickler korrigiert mich. Sie hatte sich immmerhin auch von selbst teleportieren können. Naja gut.^^ Sowohl an den vier Statuen als auch am Teleporter selbst können wir erst einmal nichts besonderes feststellen, dafür aber etwas finden: Magisches Amulett! Wird von unserer allseits geliebten Schnitte Linai identifiziert, sobald wir die Zeit dafür haben!

    Nun wollen wir jedoch ein schwarzes Schaf enttarnen, einen Blindgänger, einen Verräter, wie auch immer. Und zwar im Stockwert unter dem Arsturm. Wir ertappen den guten (bösen) Jonn und hauen ihn weg! Naja, jedoch fällt es mir schwer, einen Menschen, dem Tode nahe, zu bedrohen, auch wenn er es definitiv verdient hätte. Ich denke aber, mit seinem baldigen Ableben ist er bestraft genug, deshalb überrede ich ihn und wünsche ihm guten Herzens alles Gute für seine letzte Reise. Karadon ist nun um einen Soldaten ärmer und wir um 4 Attributspunkte reicher...Ja...äh...schaut mich nicht so an! Ich weiß, ist makaber, aber es macht Spaß! Aber stellt euch das mal vor^^ Das ist, als würdet ihr jemandem in die Fresse hauen, wegrennen, ihm wieder zur ersten Hilfe eilen und dadurch vier Attributspunkte schnorren xD Wenn das wirklich gehen würde, könnte ich in einer Woche steile Gebirgsflanken erklimmen, würde meine paar 100 Meter Freistil im Intercity-Tempo abgrasen, bräuchte dank Schriften3 nicht mehr studieren und könnte dank Pflanzenkunde3 mit Dr. Bob aus dem Dschungel konkurrieren!

    So, nun Spaß beiseite, denn wir machen wirklich eine ziemlich traurige Entdeckung. Schwester Katla, derer wir uns der Schwesternschaft bereit erklärten, sie zu suchen, wird von uns tot aufgefunden. Jetzt müssen wir diese Hiobsbotschaft natürlich erst noch an die Turinniakirche überbringen, was wir auch sofort tun, bevor wir uns zu Iwan aufmachen. Das alles erfahrt ihr allerdings erst im nächsten Part der Sternenkindsaga

    Geändert von Haudrauf (23.06.2015 um 11:23 Uhr)

  14. #14

    - Katlas Tod ~~~> Unser erster Außeneinsatz -

    Servus Freunde und herzlich Willkommen zurück bei der Sternenkind Saga! Ja, ich habe mich tatsächlich angeschickt, in jeder etwas freieren Minute zumindest ein Stück weiter zu machen. Je nachdem ob hier jetzt etwas dazwischen kommt und ich zufällig auf "Abruf" los muss oder ob ich Zeit scheißen kann, dementsprechend lang wird auch der Part. Wir wollen jetzt zunächst einmal die Quest absolvieren, die - wie manche schon ganz richtig sagen - nicht ganz so einfach wahrzunehmen ist. Ihr wisst sicher schon, wovon ich rede, nicht wahr?









    • Rätsel in der Tiefe



    Das ist jene Quest, bei der Voraussetzung ist, dass man Kaylars Strafarbeit erfolgreich absolviert hat. Es ist im Prinzip ganz simpel: Sprichst du den Zwerg auf den südlichen Zinnen an, wird Bruder Ansgar im Brunnen von der Map verschwinden und wir können ungestört schwimmen. Andernfalls verschwindet irgendwann der Zwerg von selbst und Bruder Ansgar kommt auf die Idee, das restliche Spiel über tagein und tagaus auf den Turinnia-Brunnen zu starren. Das ist aber nicht der Fall und damit begeben wir uns nun zum Brunnen der Turinnia. Haaki und Arson mit Kopfsprung, Svenja mit zugehaltener Nase und Gorath mit Arschbombe ins Tempelbecken! Huiiiii Ach...naja, schön wärs.^^ Vielleicht das noch so als Easteregg einbauen, liebe Entwickler.^^ So, und wenn wir in der linken Brunnenhälfte vor dem großen Sockel mit dem Wasserfall schwimmen, triggert Haakis Sinnesschärfe, die wir ja angebaut haben, dass sich unter seinen Füßen ein Sog befindet. Nun fällt ihm auf, dass hinter dem Wasserfall links am Sockel ein Durchbruch existiert, der tief in den Berg Rawendjarkol führt. Und DAS, Freunde, sehen wir uns mal genauer an. In erster Linie fällt mir gleich der neue Soundtrack auf. Wirklich ziemlich cool gemacht Ansonsten verfügen wir nur über eingeschränktes Sehvermögen, welches den Spannungspegel nach oben schauben soll, gelingt! Nun erkunden wir mal die Gegend hier und finden sogleich Krabbenlarven. Brrr! Dann finden wir zahlreiche Knochen, die total abgenagt sind, aber zahlreiche Schätze bei sich tragen. Dankeschön, liebe abgenagte Knochen. Dann nehmen wir uns zwei Weine mit und stellen uns einer fiesen Krabbenmutter zum Kampf! WOOOOOS? Waren das wirklich fünf Krabben??? Und ich dachte, es wären nur drei gewesen...Dafuq. Naja, vernichtend haben wir die Krabben zwar nicht geschlagen, aber siegen konnten wir dennoch und erhalten nun eine fette Anzahl an Talent, Fertigkeiten- und Attributspunkten, sowie eine Jungfrauensträhne und jede Menge Edelsteine! Nice!!!









    • Soldatin Sorja auf Abwegen



    Bevor wir uns aber gleich dieser Soldatin widmen will ich mir mal kurz ein paar Punkte reinpfeifen.^^ 465 Talentpunkte, da bauen wir doch gerade mal unser Schriftkunde für 400 Talentpunkte aus! Bei den Fertigkeiten lernt Arson noch Aufkratzen an, Svenja das Nachladen, den Kopftreffer sowie den Geistesblitz und Gorath den Blutsfuror. Die Attributspunkte lassen wir hingegen erst mal ruhen. Auf in den Turm zu Sorja und ihre Quest angenommen! Schnell nach oben die Truhe geöffnet, Ausrüstungsgegenstände eingesackt und Branko bedroht. Nun ab zum Turm der Tanis den Speer holen. STIIIIIIIMMT ja, wir haben vollkommen vergessen, Iwan Bericht zu erstatten...! Wird sofort erledigt! Ach genau, und da wir beide Räume auffinden konnten, kriegen wir von Iwan einen Keks! :> Yippiiieeh c: Nun aber auf nach oben.^^ Wie kommt eigentlich Ragnis in den Turm, obwohl er vor dem Portal unter dem Ars-Schrein Schmiere steht? Nun gut, wir wollen jetzt jedenfalls erst mal was unternehmen, was mir am Herzen liegt: Darnhel umschmeicheln, betören, um den Verstand bringen. Selbiges tut sie auch mit uns, genau genommen mit Haaki. Ein wunderschöner Dialog zwischen den beiden. <3 Nun sprechen wir endlich diesen unheiligen Mann an und nehmen ihm diesen Speer ab. Nun haben wir natürlich die Wahl, was wir mit diesem Speer anstellen. Dazu später mehr. Zunächst brechen wir noch in Iwans Arbeitszimmer ein, bedienen sich all seiner Mittel und finden ein sehr geil geschriebenes Tagebuch. Auch hier wieder ein großes Kompliment an die Entwickler. Könnte man in der KHE nicht irgendwie doch noch eine kleine Konsequenz für das Einbrechen einbauen? Irgendeine? Ein Fluch der Tanis auf uns, Anschiss von Iwan oder Kaylar etc? Ich bin einfach der Meinung, dass dieses Einbrechen und die Sachbeschädigung, sowie das Bestehlen ja nur optional ist, also nicht gemacht werden MUSS. Das wäre schon ziemlich cool. Uh, und ziemlich geiler Einfall das mit dem Wolfsmondkraut <3 Ich habe mich übrigens dazu entschieden, Sorja sterben zu lassen. Ich bin Dieb. Spasti und Sadist ist meine Berufung! Zumindest in der Sternenkind Saga. Fünf Fertigkeiten und drei Attributspunkte, yeah! Nun möchte ich aber unbedingt noch die Lazarettquest absolvieren! Danach wird es wohl ein Resúmee zum Abschluss geben.^^









    • Das Grauen unter der Drachenhalle



    Wir stellen fest, dass wir im Lazarett rechts oben im Lagerraum im rechten Regal nach unten klettern können...Und wieder einmal sind wir im Rawendjarkol. Und diesmal viel viel unheimlicher und unheilvoller als noch bei der Krabbquest. Freunde ich kann nicht mehr. Auf diese Quest habe ich mich mit Abstand am meisten gefreut, weil es so viel zu erkunden, zu entdecken, zu stehlen (Dieb) und zu lüften gibt. Wir sind noch nicht mal zur Hälfte der Map durch und haben dank eines Segensspruches auf dem Kronleuchter, einer Bolzenfalle und eines unterirdischen Tauchganges einen magischen Bogen, 25 Talentpunkte und einen Edelstein! Außerdem scheint Gorath mit seinen fundierten Handwerker/Naturkenntnissen regelrecht aufzutrumpfen. Finde ich stark, dass der eigentlich naive und schlichte Charakter doch mit ein bisschen Kniff versehen ist, wie man an späterer Stelle noch feststellen kann und wird. Das ist im Grunde auch etwas, was ich an dieser Stelle mal ansprechen will: Keiner dieser Charaktere ist von Grund auf gleich "negativ". Selbst Thorstor nicht, selbst Rabek nicht, selbst Thirlina nicht. Irgendwie scheinen die Entwickler es geschafft zu haben, jedem Charakter ausgenommen von Astarette und Neydan vielleicht etwas "gutes" einzuhauchen. Das ist eine sehr gesunde Mischung in den meisten Fällen und auch eine der Gründe, weshalb ich die Darstellung der Charaktere sehr glaubwürdig und gelungen finde. Ich finde persönlich entgegen manch anderer Meinungen, dass Thorstor, vielleicht auch Rabek für mich den größten Spurt in der Geschichte zurücklegen, was die persönliche Charakterentwicklung betrifft. Zumindest falls man richtig spielt. Auch darauf versuche ich - so ich es denn nicht wieder vergesse - zurückzukommen. Das ist zumindest erst mal das, was ich soweit zu den Charakteren vorerst loswerden wollte. So, nun aber genug gelabert, jetzt wird mal ein bisschen weitergezockt. In einer Ecke rauben wir die Habseligkeiten von Maurern, die haben sicherlich nichts mehr dagegen Wer von euch Lesern sich an dieser Stelle angesprochen fühlt, Hand hoch! Nun aber gegen drei Spinnen gekämpft, und...welch triumphaler Sieg!!! 52 Talentpunkte und 4 Fertigkeitspunkte! Fett! Wr stellen fest, dass wir an einer Stelle tauchen können. Check! Wir finden unten die Leiche eines...Kindes? Check! Du heilige...An das Geräusch beim Aufkreuzen des Geistes konnte ich mich aber nicht entsinnen. Da bin ich gut zusammengezuckt, zumal ich mir die BGM mit voller Lautstärker und vollem Bass auf die In-Ear-Stecker auf die Ohren hau Nun, wir müssen nun offenbar irgendso ein Band der Freundschaft finden. Okay. Wir tauchen wieder auf und wechseln die Map. NOCH eine Leiche des Kindes. Man merkt wirklich, wie dramatisch sich die Quest zuspitzt. Und nun fällt Gorath auch noch auf, dass STEIN zu faulen beginnt. Hier KANN definitiv was nicht stimmen, Kameraden und wir werden das Geheimnis lüften! Und der Schockmoment schließlich, als IRGENDETWAS an uns vorbeirennt...Hat mich aber dieses Mal nicht so kalt erwischt wie sonst, darauf war ich vorbereitet. Das ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass der ziemlich geil eingebaut wurde! Wir finden zudem eine tote Geweihte, die ein Tagebuch bei sich trägt und aus dem wir ungeheuerliches erfahren! So soll sich in diesen Katakomben ein geisterhafter Dämonenbalg namens Thomas befinden. Er allein ist also für diesen ganzen Schabernack und dafür, dass sich Blindspieler in die Hosen scheißen, verantwortlich...Na, dem statten wir doch jetzt mal einen Besuch ab, meint ihr nicht auch? Doch halt! Erst machen wir fett Kohle Wir gehen in einen stark einsturzgefährdeten Raum und nehmen es in Kauf, dass wir Haaki schwer verletzen, sind aber um verdammichte 1500 Taler reicher 1500 (!) Taler!!! xD Nun aber weiter...zu Thomas...! BOSSKAMPF!!! Da ich aber mehr als gut aufgestellt bin, ist Thomas nach nur wenigen Runden bereits mausetot. Und wir um einige Talent-, Fertigkeiten- und Attributspunkte reicher! Nun gehts schnell zu Faenwulf, dessen Leiche wir ja relativ weit am Anfang fanden. Was nun folgt ist der Abspann der Quest, jede Menge fette Talentpunkte, Fertigkeitenpunkte und Attributspunkte und dazu noch einen Freund. Hierbei, an alle, die es noch nicht wissen (Denn es ist nicht gerade einfach, die Quest ganz abzuschließen), handelt es sich um den werten Tollus vom Berg, ein Zenturio, dem wir das Band der Freundschaft überreichen. Wir erzählen ihm, was wir unten erlebt haben und haben seit genau jetzt einen Verbündeten für unsere Endschlacht. Mehr verrate ich jedoch erst mal nicht. Erst mal gehts schnell zu unserer Linai, der Biblio-Schnitte, weil sie uns noch helfen muss, ein paar Dinge zu identifizieren und weil wir noch Bücher ins Regal stellen müssen. Un jetzt kommt selbstverständlich die große Abrechnung mit allem drum und dran!









    • Resúmee nach erstem Abschnitt (Feinschliff vom Kriegsherren - Unser erster Außeneinsatz)



    Talerstand vor Verkauf meiner überschüssigen Ware: 3564
    Einkommen an Taler (Verkaufte Ware): 4860
    Talerstand nach Verkauf meiner überschüssigen Ware: 8424
    Taler-Ausgaben: 1800 (Vorrat); 1100 (Schnaps); 240 (Kräuter) 0 (Rüstung)
    Endstand Taler gesamt nach erstem Abschnitt: 5284

    Talentpunkte vor dem Lernen: 502
    Gelernt: Pflanzenkunde (ausgebaut)
    Talentpunkte nach dem lernen: 102

    Fertigkeitenpunkte: 22
    Gelernt:
    Haaki: Titanenhieb (ausgebaut)
    Svenja: Deckungsschuss (angelernt); Geistesblitz (ausgebaut)
    Gorath: Verhöhnen (angelernt); Vernichtungsschlag (ausgebaut)

    Attributspunkte: 14
    Derzeitige Kampfwerte:

    Haaki
    Angriff: 27
    Defensive: 28
    Gewandtheit: 29

    Svenja
    Angriff: 27
    Defensive: 29
    Gewandtheit: 28

    Gorath
    Angriff: 28
    Defensive: 28
    Gewandtheit: 29

    Arson
    Angriff: 32
    Defensive: 31
    Gewandtheit: 31

    Tja Freunde, das wars dann wohl für dieses Mal! An dieser Stelle unterbrechen wir jetzt und gehen zum Kriegsherren. Bis das nächste Mal, Tschüssikowski!

  15. #15
    Interessant, ich bin gestern abend etwa an der gleichen Stelle angekommen wie du. c: Als Dieb bist du fast das Gegenteil von meinem Kriegerhaaki - den mag Tanis nämlich eh nicht, aber er hat soviel Schiss vor der rabenschwarz gefiederten Göttin, dass er ab und zu dann doch mal was tut um die richtig heftigen Sachen auszubügeln. Etwa den Einbruch in Iwans Privatzimmer. Rollenspieltechnisch mag ich die Vorstellung, dass Tanis richtig, richtig sauer auf Haaki ist. Nur da mein Haaki eh bei 0 Karma war, konnte ich nicht wirklich abschätzen ob der Einbruch Konsequenzen hatte... hat er derzeit echt gar keine? doh!

    Zitat Zitat
    Gorath mit Arschbombe ins Tempelbecken!
    Dann aber bitte die Turinniageweihte reinschicken, die alles aufwischen "darf" und ein wenig rummosern. Ich glaub so einen Gorath-Schinkenbauch-Platscher würde man hören. *g*

  16. #16
    Zitat Zitat von Viviane
    Etwa den Einbruch in Iwans Privatzimmer. Rollenspieltechnisch mag ich die Vorstellung, dass Tanis richtig, richtig sauer auf Haaki ist. Nur da mein Haaki eh bei 0 Karma war, konnte ich nicht wirklich abschätzen ob der Einbruch Konsequenzen hatte... hat er derzeit echt gar keine? doh!
    Soweit ich weiß nicht. Es gab glaube ich nicht mal Karma-Minus und ein paar Minuten später habe ich mich an Tanis befriedigt, in dem sie Archon angelogen hat, damit die Gunst für Aion und seine 250 TP bekomme Ich habe auch ganz am Anfang nichts gestohlen, mich erst bei Trivia und Tura eingeschleimt, durch die Gunsterhöhung TP kassiert, Tote nicht bestohlen, bei Archon am Brunnen dadurch noch mal TP kassiert und danach aber allen Gefallenen ihre Gegenstände abgenommen Als Dieb bin ich super abgebrüht xD

    Ich fände es aber cool nach wie vor wenns sowas wie ne Konsequenz geben würde.

    Zitat Zitat von Viviane
    Dann aber bitte die Turinniageweihte reinschicken, die alles aufwischen "darf" und ein wenig rummosern. Ich glaub so einen Gorath-Schinkenbauch-Platscher würde man hören. *g*
    Ich glaube, die KHE sollte eher so eine Persiflage oder Satire werden Stoff bietet allein Gorath ja genug dazu^^

  17. #17
    Klasse, was immer du in Sachen KHE an Vorschlägen hast, nur her damit!
    (am besten in dem entsprechenden Thread. ^^)

  18. #18
    Das kommt alles, wenn ich durch bin Vielleicht, wenn sich das noch hinziehen wird, mache ich beim Übergang von Demo zur VV einen kleinen Cut und schreibe dann alle Dinge in den Thread Zumindest die, die ich auch wirklich ernst meine.^^ Ansonsten habe ich ja diesbezüglich meinen alten Post sogar aktualisiert!

    Geändert von Haudrauf (23.06.2015 um 21:59 Uhr)

  19. #19
    So, dann möchte ich auch mal die Gelegenheit ergreifen, deinen bisherigen Verlauf zu kommentieren, etwas Feedback zu geben und natürlich über SKS zu diskutieren - Stück für Stück, Post für Post. Ich kümmer mich erst mal um die ersten beiden Einträge von dir

    Da der Anfang des Spiels für mich ja nun leider auch schon wieder gut 2 Monate zurückliegt, hatte ich Haaki's Motivation schon gar nicht mehr im Kopf - ich denke später in meinem LP, während einer gewissen Flashbackszene, kritisiere ich, dass Haaki plötzlich einen Bruder hat - ASCHE AUF MEIN HAUPT. Dennoch muss ich anmerken, dass man auch diesbezüglich etwas mehr Schnittpunkte einbauen kann, da sein Bruder für Haaki doch äußerst wichtig gewesen zu sein schien.

    Als du zur Sternzeichenauswahl gekommen bist, hatte ich erst Sorge, du würdest den Anführer wählen. Nichts gegen das Sternzeichen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es wohl das am meisten genutzte ist^^ Auch wenn ich mich eigentlich gut damit identifizeren kann, ist es mir doch zu Standard - aber zum Glück hast du dich für einen arstreuen Dieb entschieden Die Romanze hätte ich trotzdem nicht gespoilt.

    Du erwähnst, dass du den einfachen Schwierigkeitsgrad auswählst - was genau vereinfacht der? Nur die Kämpfe?

    Zitat Zitat
    schließe ich Bekanntschaft mit dem alten Kriegsherren, der recht viele Parallelen zu meinem ehemaligen Sportlehrer aufweist.


    Sportlehrer müssen wohl alle die selbe Erziehung genossen haben^^

    Bringt es spieltechnisch etwas, das gesamte Packet an sozialen Talenten zu erlernen? Bekommt man die TP wieder rein? Oder machst du das gerade nur aus rollenspieltechnischen Gründen?

    Zitat Zitat
    Schade, dass man den Kriegsherren nicht auch betören kann. :c
    lal

    Zitat Zitat
    Bevor wir aber mit unserer nächsten und letzten Quest für heute weitermachen,´schnappe ich mir schnell die 350 Talentpunkte von Turinnia (Dankesehr!) und lerne mit 520 Talentpunkten noch Pflanzenkunde und Klettern! Somit habe ich also bis auf Mirakel und Tauchen alles schon angelernt. Ziel erreicht! *check*
    oO Wenn man weiß, wo es in SKS langgeht spielt es sich direkt... viel eleganter^^

    Zitat Zitat
    Zitat Zitat von Svenja
    Ganz da unten sehe ich Thorstor, diese arrogante Ratte! Ich könnte herunterspucken und er würde niemals erfahren, wer ihm auf den Kopf gerotzt hat!
    Zitat Zitat von Arson
    Ungeahnte Möglichkeiten, die ein Wachturm darbietet - Mit Sicherheit im Sinne der Erbauer!
    Genial!

    Geändert von Stille (24.06.2015 um 11:57 Uhr)

  20. #20
    Zitat Zitat von Stille
    Dennoch muss ich anmerken, dass man auch diesbezüglich etwas mehr Schnittpunkte einbauen kann, da sein Bruder für Haaki doch äußerst wichtig gewesen zu sein schien.
    Würde ich so nicht sagen. Es wird immer wieder in den Rückblenden bzw. eigenen Erzählungen von Haaki gesagt, dass er den Verlust zwar natürlich betrauert, aber es wird an einigen Stellen auch erzählt, dass die beiden gar nicht so gut miteinander klar gekommen sein sollen. Natürlich fällt mir die Stelle auf die Schnelle jetzt nicht ein. >_>

    Zitat Zitat von Stille
    Als du zur Sternzeichenauswahl gekommen bist, hatte ich erst Sorge, du würdest den Anführer wählen. Nichts gegen das Sternzeichen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es wohl das am meisten genutzte ist^^ Auch wenn ich mich eigentlich gut damit identifizeren kann, ist es mir doch zu Standard - aber zum Glück hast du dich für einen arstreuen Dieb entschieden
    Ehrlich gesagt war ich auch kurz davor, es wieder zu tun. Wenn man im Reallife im Kegeln Kameraden um sich hat, mal ersatzweise Skiunterricht erteilt oder eine Fußballmannschaft aufs Feld führt, dann fühlt man sich bei diesem Sternzeichen natürlich gleich "zuhause". Jedoch habe ich den Dieb wirklich nur wegen der Rabenfrau genommen und weil Haaki da manchmal schon ziemlich lustige Dinge von sich gibt. An einigen Posts erkennt man wirklich, dass ich das Karma-Freature gerade zu Beginn Dieblike mega ausnutze und dann später wirklich auch jede einzelne Leiche plünder, aber es ist durchaus so, dass ich eine liebsame, feine Ader für Romanzen oder einfach nur ehrliche Gespräche als Haaki habe.

    Zitat Zitat von Stille
    Die Romanze hätte ich trotzdem nicht gespoilt.
    Das wird mir im Laufe der nächsten Posts leider noch öfters passieren, in diversen anderen Dingen. Jedoch muss ich zugeben, nie wirklich drauf geachtet zu haben, weil das LP ja wirklich nicht mehr blind ist, vielleicht ganz selten mal, weil ich mich an Dinge nicht mehr erinnern kann oder mal ein bestimmtes Buch/Gespräch vergessen oder nicht erlebt habe.^^ Außerdem richtet sich das ja vordergründig an die Entwickler und an Leute, die das wirklich schon durch gespielt haben und einfach nur die pure Freude daran haben, zu erleben, wie es sich aus der Sicht eines "Kameraden" spielt.

    Zitat Zitat von Stille
    Du erwähnst, dass du den einfachen Schwierigkeitsgrad auswählst - was genau vereinfacht der? Nur die Kämpfe?
    Nur die Kämpfe, soweit mir das bis jetzt aufgefallen ist. Den Dieb (Oder Verführer...?) habe ich auf Schwer ja schon durch und da sind die Kämpfe in erster Linie noch sehr viel fordernder und nicht nur mit bloßem Klatschen kleinzukriegen. Ich würde sagen, dass man auf leicht einen Großteil der normalen Gegner vor Bergenthorn problemlos mit Angriff allein kleinkriegt, ausgenommen die Bosskämpfe natürlich. Auf normal sind für mich die Standardkämpfe vom Niveau her schon leicht angehoben und bei manchen Bosskämpfen wie Thomas, Thirlinia etc braucht es schon einige strategische Überlegungen und auf schwer halten selbst die normalen Gegner schon ziemlich viel aus. Der Höhlensoldat zum Beispiel auf Bergenthorn später. Also ich fand den ziemlich hart für nen normalen Gegner Und bei Bosskämpfen muss man halt schon sehr gut überlegen und mit seinen Aktionspunkten nahezu immer haushalten. Viel Gesöff parat haben, um deine Kampfwerte kurz- oder längerfristig zu steigern.

    Ich finde, es kommt hier aber auch sehr sehr stark auf die Entwicklung der Charas an. Ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass ich Gegner allgemein in SKS viel leichter bearbeiten lassen, wenn man all seine drei Werte gleichzeitig skillt (Siehe mein letzter Post im Resúmee), als dass man sich auf einen Wert konzentriert und den anderen dafür vernachlässigt. Dann bist du im Angriff zwar knüppelhart, hast aber keine Verteidigung. Andernfalls stehst du völlig kompakt da und wirst merken, dass es sich viel schöner und auch effektiver kämpfen lässt. Ich habe immerhin halt schon noch vor Eichengrund das Lazarett unten "aufgeräumt" und das Rätsel der Tiefe gelöst. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit viel geringer, dass du von späteren Gegnern wie Untoten oder Wölfen schier überrascht wirst und mit dem Rücken zur Wand stehst, ob ihrer immensen Stärke.

    Zitat Zitat von Stille
    Bringt es spieltechnisch etwas, das gesamte Packet an sozialen Talenten zu erlernen? Bekommt man die TP wieder rein? Oder machst du das gerade nur aus rollenspieltechnischen Gründen?
    Die Frage ist gemein Jaein. Zunächst muss ich sagen, dass ich aus meinem Charakter heraus gehandelt habe, weil im echten Leben auch für jedem Menschen etwas übrig habe. Wenn ich merke, dass jemand verzweifelt oder geknickt ist, versuche ich ihn aufzubauen und zu überreden. Wenn mir aber jemand dumm kommt und mich anmacht, werde ich natürlich gerne direkter (bedrohen) und wenn sich die Gelegenheit ergibt, reiß ich natürlich gerne mal ein schwächeres Geschlecht auf, warum nicht? Nur an Kriegsherren würde ich mich im Reallife zuvorderst dann doch nicht so ganz heran trauen

    Jetzt ist halt die Frage, spieletechnisch...hmm...Also anlernen tu ich alle drei Skills auf jeden Fall, Überreden hatte ich beim letzten Durchspielen auf 3, Betören auf 2 und Bedrohen hab ich simpel auf 1 gelassen. Das war aber wirklich noch die am wenigsten benutzte Art der Artikulation. Du brauchst aber zwingend dann irgendwann ein soziales Talent voll ausgebaut, weil sich (je nachdem wie du gespielt hast) Arson mit Haaki oder Svenja mit Haaki verkracht und wenn du die beiden mit einem voll ausgebauten Talent nicht zur Räson bringst, verlierst du einer der beiden auf jeden Fall für die Endschlacht, was wirklich scheiße (und schade) wäre.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •