Seite 47 von 54 ErsteErste ... 37434445464748495051 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 940 von 1080

Thema: Nintendo Switch

  1. #921
    Bin nun auch endlich unter die Switcher gegangen. Genau jetzt wo wieder die Zeit flöten geht.

  2. #922

  3. #923
    Nach dem gestrigen Nintendo-Direct komm' ich mir als einer der (wenigen) Wii U-Käufer immer mehr verarscht vor. Schon wieder kommt ein Port eines verbesserten Wii U-Spiels raus. Ich verstehe ja, dass Nintendo aus dem Wii U-Debakel noch was rausholen will, aber wo bleibt der Dank für die schon damals "treuen" Käufer? Es kommt für mich natürlich nicht in Frage, dass ich diese Ports noch einmal für Switch kaufe, da ich sie ja schon für Wii U habe.

    Weiters bin ich gespannt, ob das Super Smash Bros. auch nur ein Port der Wii U-Version wird, bei dem neue Kämpfer hinzugefügt werden oder ob es ein komplett neuer Titel der Reihe wird.

    LG Mike

  4. #924
    Zitat Zitat
    aber wo bleibt der Dank für die schon damals "treuen" Käufer?
    Wie stellst du dir das ganz praktisch vor?

  5. #925
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Wie stellst du dir das ganz praktisch vor?
    Auch damals bzw ganz besonders damals konnte man seine Spiele auf der Nintendo-Website registrieren. Heutzutage könnten damalige Käufer aufgrund der einst registrierten Spiele für jeden daraus resultierenden Port zB mit Gold Punkten oder kostenlosen DLC's, die für andere kostenpflichtig sind, belohnt werden. So bestünde wenigstens eine Möglichkeit, einen Teil der damaligen Kunden zu entlohnen. Immerhin habe ich damals wahrscheinlich den selben Preis gezahlt, den diesmal ein Port kostet bzw kosten wird - hatte dabei aber noch keine Erweiterungen und etwaige Verbesserungen dabei. Nehmen wir als Beispiel "Captain Toad": Das Spiel wurde damals für Wii U gekauft und registriert. Nun kommt ein Switch-Port. Der jeweilige bei Nintendo registrierte User könnte dafür Gold Punkte erhalten, um auch den Port kostengünstiger zu bekommen (seit wenigen Tagen ist es ja möglich, Gold Punkte für Rabatte einzutauschen). Immerhin hat er ja bereits für das Spiel gezahlt, kommt aber nicht in den Genuss der für die Switch-Version verfügbaren Erweiterungen, außer er würde den Port zum vollen Preis erneut kaufen.

    LG Mike

  6. #926
    Joah, ist ne vernünftige Idee, finde ich. Könnte man ein bisschen für Kampagne machen, wenn man Bock drauf hat. ^^ Nintendo wäre sicher nicht so waaahnsinnig abgeneigt, die sind ja froh, wenn irgendjemand ihre Online-Plattformen nutzt.

  7. #927
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Nach dem gestrigen Nintendo-Direct komm' ich mir als einer der (wenigen) Wii U-Käufer immer mehr verarscht vor. Schon wieder kommt ein Port eines verbesserten Wii U-Spiels raus. Ich verstehe ja, dass Nintendo aus dem Wii U-Debakel noch was rausholen will, aber wo bleibt der Dank für die schon damals "treuen" Käufer? Es kommt für mich natürlich nicht in Frage, dass ich diese Ports noch einmal für Switch kaufe, da ich sie ja schon für Wii U habe.

    Weiters bin ich gespannt, ob das Super Smash Bros. auch nur ein Port der Wii U-Version wird, bei dem neue Kämpfer hinzugefügt werden oder ob es ein komplett neuer Titel der Reihe wird.

    LG Mike
    Nunja die Titel kosten für die Switch immer noch Vollpreis, zumindest soll das bei Tropical Freeze so sein. Die jetzigen Käufer zahlen also nicht weniger...
    Ich hoffe jedoch dass sie mit den Ports nicht noch weiter übertreiben, damals hatte jede Konsole ihre Signaturen, der WiiU werden jedoch langsam aber sicher alle Alleinstellungsmerkmale genommen und der Switch hinzugefügt. Bis auf die Titel die sich nicht gut auf der Switch umsetzen lassen.

    Mario Maker z.B würde auf der Switch ohne Pad und Miiverse nicht so gut funktionieren... naja letzteres fehlt ja inzwischen leider schon bei der WiiU, was es... naja nicht mehr so geil macht.

    Wenn sie ohnehin langsam aber sicher jeden Titel portieren um ihr Portfolio künstlich aufzublasen, so frage ich mich doch, warum sie nicht von Anfang an auf Abwärtskompatibilität (für 90% der Titel) gesetzt haben, in dem Sinne wie du es vorschlägst hätte ich das als absolut vernünftig empfunden.

    Nintendo hat das in der Vergangenheit seit ihrer Findung zu optischen Datenträgern jedes Mal vorbildlich hinbekommen.
    Fast die ganze WiiU Bibliothek auf einen Schlag, wäre für Nichtbesitzer der Konsole ein noch mal sehr viel fetteres Verkaufsargument gewesen und würde Kosten einparen bezüglich dem Portieren der einzelnen Titel.

    Jetzt wollen sie aber eben doch mit den Portierungen lieber noch mal extra abgreifen.
    Da die Switch durch ihr cleveres Marketing so oder so Erfolg verbucht, ist diese Entscheidung am Ende wohlmöglich sogar wirtschaftlich erfolgsversprechender, aber Sympathien gewinnen sie damit nicht... naja zumindest meine nicht. Es gibt ja scheinbar Leute die nur allzu gern noch einmal Geld für die gleichen Spiele ausgeben wollen...

  8. #928
    Die fehlende Kompatibilität geht wohl damit einher, dass die Konsole nicht auf zwei Bildschirme ausgelegt ist, und dass sich ein Disc-Lesegerät nicht mit dem Konzept der Switch vereinbart, weil ein Disc-Lesegerät nicht in so eine kleine Konsole reinpasst (und die Switch ist ja nun wirklich beeindruckend klein). Hätte man es in die Docking-Station integriert, wäre die Konsole insgesamt zu teuer geworden.

    Geändert von Ligiiihh (12.03.2018 um 02:44 Uhr)

  9. #929


    He, ich hoffe das ist nicht zu viel Werbung für einen anderen Youtuber, weil das Video nicht ganz in sich geschlossen ist und es eher VLOG Qualitäten besitzt. Doch ich finde dieser Youtuber (der immerhin auch mal ein User dieses Forum war) wirft dort eine interessante Frage auf, die mich jetzt kürzlich bei einigen Schlagzeilen zu Nintendo auch schon mal beschäftigt hat. Und mich würde interessieren was andere Nintendo-Enthusiasten dazu denken.

    Gerade im Hinblick auf die Konkurrenz kann man ja auch ruhig mal wieder eine Diskussion in diesem Thread zum rollen bringen.

  10. #930
    Den Port eines Spiels zum Vollpreis anzubieten ist sicherlich nicht nur mit der „Nintendofanboys kaufen es eh“ Ecke zu erklären. Tropical Freeze wurde seinerzeit sicherlich unter dem eigentlich angedachten Preis verkauft, dennoch hat sich das Spiel trotz vergleichsweise unschlagbarem Neupreis von knapp über 40€ und das bei der hohen Qualität des Spiels schlechter verkauft, als alle anderen Teile zuvor. Da trug sicherlich auch die gering installierte Hardwarebasis einen erheblichen Teil dazu bei. Jetzt kann man auf eine größere, diversere und zudem noch weiter stark wachsende Kundschaft bauen, den Preis entsprechend gängiger Nintendopreise anpassen und das „Risiko“ eines höheren Preises in Kauf nehmen, um a) mal ein bisschen mehr mit dem Spiel zu verdienen (und das verdient) und b) auch wieder einen weiteren Teil der Reihe rechtfertigen. Und falls der Markt das nicht annimmt, kann man es immer noch ändern. Nintendo macht es sich nicht zu einfach, die loten nur den Markt aus. Und bei der Qualität und bei der Menge an Leuten, die jetzt eine Switch besitzen und den Vorgänger nicht, ist es auch voll in Ordnung so einen Preis „auszuprobieren“. Zumal…. Guck dir das Spiel an… Port hin oder her, dass Ding ist schon wertiger als ein Toad TT, dass zum gleichen Preis wie anno dazumal angeboten wird und sicherlich nur einen Bruchteil der Entwicklungszeit und –kosten eines DKC einnimmt.

    Mir geht eher diese „am besten geschenkt“-Mentalität vieler auf die Nerven. Die, die alles möglichst günstig/kostenlos haben wollen und nicht mal bereit sind für extrem unterhaltsame, wertige und runde Spiele mehr als 10€ auszugeben sobald diese ein paar Monate alt sind oder Port/Remakes/Remaster darstellen, die auch dazu dienen unentschlossenen und bisher noch nicht erreichte Spieler zu überzeugen. Wie oft les ich einen „€/Std-Vergleich“, der ja wohl auch dazu geführt hat, dass viele Spiele unnötig mit Content aufgebläht werden und arbeitsintensiv sind, statt einem gestrafteren, durchweg unterhaltsameren Ansatz.

    Die wollen nicht jedem Heinz doppelt Geld aus der Tasche ziehen und euch von vorne bis hinten gängeln. Wenn man schon Spass mit dem Spiel hatte: Schön für einen. Aber erwartet dann nicht, dass etwaige Neuveröffentlichungen – gerade auf solch beliebten Systemen wie der Switch – euch für nen Appel und nen Ei hinterhergeschmissen werden, „weil es das Spiel doch schon mal gab und Funky Kong, ne Switch in DKs Hand und eine neue Nase in seinem Gesicht ja keinen Vollpreis rechtfertigen würden“. Hier werden in meinen Augen Kontroverse gesucht, die mit regulären Marktgegebenheiten zu erklären sind. Entwickler und Publisher sind keine Wohlfahrtsheinen, die nur das Beste für einen wollen, dass ist jetzt nun wirklich nichts Neues….

  11. #931

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    (der immerhin auch mal ein User dieses Forum war)
    Darf man fragen, wer er war bzw. ist?

    Zum Thema:
    Ich bin schon lange der Meinung, dass die Leute blind jeden Kram von Nintendo kaufen. Gleiches kann man aber auch von Sony behaupten, denn egal wie beschissen die User behandelt werden, die Leute kaufen deren Sachen dann doch. Nun aber zurück zu Nintendo und den Preisen, die sie für Ports auf der Switch verlangen. Inzwischen sind ja doch ein paar Spiele erschienen, die es bereits auf der Wii U gibt und die hier nun wesentlich teurer erneut veröffentlicht wurden. Sei es Pokkén Tournament, Mario Kart 8 Deluxe oder auch das kommende Donkey Kong Country: Tropical Freeze. Ich selbst habe bei allen drei Spielen doppelt zugegriffen und mache es Nintendo dadurch auch leicht. Die Switch verkauft sich zwar wie warme Semmeln, aber es erscheinen aktuell noch immer als Retail viel zu viele Ports und Neuentwicklungen lassen auf sich warten. Warum auch immer wird das diesem Verein aber verziehen, während bei allen anderen gemeckert wird.

  12. #932
    Ja, ich finde Funky als einzige Ergänzung zum Spiel auch nicht so pralle. Mir wäre es wie bei Returns auf dem 3DS lieber wenn noch eine weitere Welt hinzugefügt worden wäre.

    Oder ein Tropical Freeze+Returns Bundle wäre auch nicht schlecht gewesen. Da hätte man nur etwas mehr Arbeit reinstecken müssen Teil 1 grafisch und von der Auflösung her, da es ein Wii-Spiel ist etwas aufzupolieren.

  13. #933
    Eigentlich ist es trotzdem unverschämt für Spiele wie Toad's Treasure Tracker fast doppelt so viel zu verlangen wie zum Release auf der Wii U. Dass das Spiel eigentlich ein "kleines" Spiel ist, war der Grund, warum es für rund 30 Euro erschienen ist. Tropical Freeze ist natürlich eine andere Hausnummer, aber auch das Spiel müsste nicht 60 Euro kosten - aus dem einzigen Grund, dass es schon 4 (!) Jahre alt ist. Ich halte von der Heute-wart-ich-morgen-schau-ich-übermorgen-hol-ichs-mir-Sale-Mentalität.Spiele werden einfach viel zu schnell "entwertet". Perlen wie DKC TF können meinetwegen auch nach wie vor ihren Preis haben - aber ich hätte diese Ports zumindest mit Neuerungen wie einer neuen Welt ausgestattet. Der Funke-Modus macht das recht schwere Spiel nur nicht mehr ganz so schwer. Dass das Spiel in 1080p wiedergegeben wird als in 720p und dass die Ladezeiten von fast 30 Sekunden nur noch 10 Sekunden dauern, rechtfertigt den Preisanstieg von 45 auf 60 Euro nicht.

    Für 40 hätte Ichs mir geholt, obwohl Ichs schon für die U hab. Warum? Weil es so gut ist!

  14. #934
    Warum die Switch-Ports holen, wenn man die auch für Wii U für wenig Geld bekommt? Das wäre ja so sinnvoll wie z.B. der Kauf für GTA 5 für die PS4 obwohl ich das Spiel bereits für die PS3, PC oder eine andere Konsole bereits habe.

    Ich habe eine Wii U und ein Großteil von den Wii-U-Spielen bekommt man für wenig Geld. Also warum die Switch-Ports dafür noch extra kaufen? :^) Für die Leute, die keine Wii U hatten, könnte ich es noch nachvollziehen.

  15. #935
    Naja, Mario Kart habe ich mir noch mal gekauft, weil die Switch einfach blitzschnell bei Freunden dabei ist und man sogar im Zug einfach mal spontan mit seinem Nachbarn spielen kann, wenn der Bock hat. Gebe ihm ein halbes Joycon und er/sie hat mit Dir richtig viel Spaß. Ich muss bei der Switch auch nur noch einen Bruchteil mit zu Freunden nehmen als es bei der Wii U der Fall gewesen ist. Da musste ich die ganzen Wiimotes und Nunchucks, diese blöde Infrarotleiste und die CDs mitnehmen. Jetzt habe ich mein Täschchen und muss nur noch die Docking Station und ein zweites Paar Joycons bzw. den Pro Controller mitnehmen.

    Ich kann auch einfach nur die Switch mitnehmen, wenn die bekannten bereits eine haben. Entweder landet meine Switch in ihrer Dockingstation oder wir verbinden uns mit WLAN. Wenn mehr Freunde eine Switch haben, kann man bis zu 8 Geräte in eine lokale Wi-Fi-Session einbinden. Meine Schwester hat das Spiel auch und auch ne Switch. Coole Sache, wenn man unterwegs ist und man kann einfach mal ein Rennen fahren...

    Daher der erneute Kauf von Mario Kart.

    Der erneute Kauf von Donkey Kong Country Tropical Freeze rührt daher, dass ich dieses Meisterwerk, das man lokal ja auch zu zweiter durchspielen kann, eben das beste Jump'n Run der letzten 10 Jahre ist. Zumindest für mich. Zudem würde ich es gern auf 100% durchspielen und hab die Wii U-Version auch schon lange nicht mehr angerührt. Wollte diese eigentlich verkaufen, aber die ist ja jetzt ein Nintendo Select - Titel. Darum verstehe ich auch die Entscheidung NICHT, warum das Switch-Spiel preislich wie ein teurer AAA-Titel daher kommt, während die Wii U Variante für 20 Euro als Spar-Version vergrabbbelt wird. Das halte ich für die Unverschämtheit. Der Port war bestimmt schon länger geplant.

    Allerdings ist TF auch das einzige re-portete Spiel, was ich mir holen würde. Bayonetta mag ich nicht, Treasure Tracker seh ich echt nicht ein (wobei das mobil eigentlich das perfekte Spiel wäre), mit Pokken und Lego hab ich nicht viel am Hut und Rayman würde nur 30 kosten, würde ich mir aber nicht kaufen, hätte ich's nicht geschenkt bekommen (auch ein gutes Spiel für unterwegs und/oder mehr Spieler!).

    Es gibt also nur ganz wenige Titel, die ich mir tatsächlich noch mal holen würde. Bei einem Spiel würde ich sogar das dritte Mal noch mal zugreifen, weil es einfach so atmosphärisch und motivierend ist: The Wind Wanker. Das Spiel ist bei jedem Durchgang frisch, hat nur den Nachteil gehabt, bisher auf zwei (!) geflappten Konsolen erschienen zu sein. Hoffen wir, dass Nintendo dieses Spiel einfach nicht portet bzw. dann dafür wenig verlangt.

  16. #936
    Zitat Zitat von Cuzco
    weil die Switch einfach blitzschnell bei Freunden dabei ist und man sogar im Zug einfach mal spontan mit seinem Nachbarn spielen kann, wenn der Bock hat. Gebe ihm ein halbes Joycon und er/sie hat mit Dir richtig viel Spaß.
    Was das betrifft kann ich dir vielleicht noch Puyo Puyo Tetris empfehlen. Das Teil ist mehr als einfach nur ein Spiel. Es ist der perfekte Vorwand wildfremde Frauen in der Bahn anzusprechen! ^^"""""""

    Tetris kann wirklich jeder und in Puyo Puyo findet man instinktiv nach der ersten Runde rein. Mit dem Spiel ist man wirklich der King auf jeder Party!

    Und es hat mir auch gezeigt wie technisch diese Spiele mittlerweile geworden sind.

  17. #937
    Das ist ne coole Idee. Danke für den Tipp! Es wird sicherlich irgendwann einen Sale geben, wo es günstiger ist. Dann werd ich's mir auf jeden Fall holen. Ansonsten habe ich die Demo schon ausprobiert. Habe aber tatsächlich nie dran gedacht, es mir für diesen Umstand zu holen. Wird gemacht, sobald der Preis unter 20 Euro fällt.

    Übrigens: Bei dem nach der ersten Runde reinfinden - bei Mario Kart funktionierts tatsächlich auch super gut. War bei einigen "Nicht-Spielern" echt überrascht wie schnell sie die Kontrolle drauf hatten. Ansonsten habe ich noch Arms und das Jackbox-Montagsmalerspiel "Drawful", das aber Internet braucht und mir leider trotz Tethering mit meinem Handy im Zug die ganze Zeit abstürzt. Oder Arms, das ist auch immer echt witzig. Man kann das auch immer kurzfristig dazwischen schieben. Der Renner (haha!) ist und bleibt aber - wie's aussieht - Mario Kart. 48 Strecken, noch mal so viele Fahrer, noch mal so viele Vehikel, noch mal so viel Zubehör. Und es ist immer lustig.

  18. #938
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Was das betrifft kann ich dir vielleicht noch Puyo Puyo Tetris empfehlen. Das Teil ist mehr als einfach nur ein Spiel. Es ist der perfekte Vorwand wildfremde Frauen in der Bahn anzusprechen! ^^"""""""

    Tetris kann wirklich jeder und in Puyo Puyo findet man instinktiv nach der ersten Runde rein. Mit dem Spiel ist man wirklich der King auf jeder Party!

    Und es hat mir auch gezeigt wie technisch diese Spiele mittlerweile geworden sind.
    Das funktioniert sogar tatsächlich. Auch wenn bei mir die Begegnung mit der hübschen Dame im Krankenhaus stattfand

    Zurück zum Thema: Puyo Puyo Tetris ist ein verdammt gutes (und im Multiplayer auch "lustiges") Spiel was ich jedem Switch Besitzer empfehlen kann

  19. #939
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    The Wind Wanker
    Absicht? Ansonsten kein zu empfehlendes Hobby.

  20. #940
    Nun bei Mario Kart 8 kann ich es noch nachvollziehen, das wurde für die Switch nochmal ordentlich aufpoliert. Aber wurden die anderen Teile wie Bayonetta, Captain Toad oder Donkey Kong ebenso aufpoliert bzw. haben sie besondere Extras, die von der Wii U Fassung unterscheiden? Sonst würde ich mir deren Käufe eher sparen, wenn ich die Wii U Fassungen besitze.

    Was mehr Sinn für einen Port gehabt hätte wäre Super Smash Bros für Wii U / 3DS. Herausragendes Spiel meiner Meinung nach mit zahlreichen Charakteren.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •