Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum

The Elder Scrolls
Arena
Daggerfall
Spin-offs
Romane
Jubiläum
Reviews
Welt von TES
Lore-Bibliothek
Namens-
generator

FRPGs

Elder Scrolls Online
Allgemein
Fraktionen
Charakter
Kargstein
Technik
Tamriel-
Manuskript

Media

Skyrim
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Steam-Kniffe
Review
Media
Plugins & Mods

Oblivion
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Technik
Charakter
Media
Plugins & Mods
Kompendium

Morrowind
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Media
Plugins & Mods

Foren
The Elder Scrolls Online
Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins & Mods

Ältere TES-Spiele
TES-Diskussion
Oblivion-Plugins
Morrowind-Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of Vvardenfell
Tales of Tamriel
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Grabwände erzählen Geschichten... aber welche?

  1. #1

    Die Grabwände erzählen Geschichten... aber welche?

    Hi TES Community,
    ich hatte mit meinem durchschmökern der ingame Lore Bücher gehofft einige Hinweise auf die Steinreliefs in den Gräbern der Nord zu bekommen - da das nicht der Fall war, hoffe ich nun jemand von euch ist evtl auf eine Erklärung im Spiel gestoßen, oder in einer andren Community oder hat selbst ein paar kreative Ideen bei der Hand worum es sich bei den eindrucksvollen Wanddekos, die sich meist direkt vor den mit der jeweiligen Klaue verschlossenen Gräbern befinden, handeln könnte und wofür sie gedacht sein könnten?

    Den einzigen ig Hinweis bekam ich bei der Jagd nach der Zackenkrone - aber mehr als ein "diese Wände wüssten sicher einige Geschichten zu erzählen, wenn wir sie zu deuten wüssten" bekommt man hier leider auch nicht.

    Hier noch einige Screenshots dazu:

    Das einzige was ich erkenne sind Motten...


    Erinnert mich ein wenig an Hircine (die Rüstung v.a. und der Wolfskopf), hat aber in einem Grabmal wohl weniger zu suchen...?


    Khajit? Federn? Adlerkopf?... moment, eventuell sind die Reliefs Hinweise auf die Codes die auch auf den Klauen aufgemünzt sind... also sind die Reliefs evtl die Symbolgebenden Götter aus der Zeit, in der die Gräber entstanden? Was weiß man denn im TES Universum noch über die anderen älteren Götter, als die dreizehn bekannten?

    Würde mich freuen wenn sich jemand meiner neugierigen Seele erbarmt. ^-^ lg und danke für eure Zeit~

  2. #2
    Zitat Zitat
    als die dreizehn bekannten?
    Welche setzt du denn an der Stelle als bekannt voraus?

  3. #3
    Hm... ich hab mich das auch schon oft gefragt. Beim ersten hab ich gar keine Idee. Was sollen diese fliegenden Tiere wohl darstellen? Motten vielleicht? Irgendein Zusammenhang mit den Mottenpriestern, die die Elder Scrolls lesen und deuten können (wobei ich mich da auch schon immer gefragt habe, was es mit diesen Motten auf sich hat)?

    Das zweite ist glaub ich Potema, die Wolfskönigin. Das Motiv kommt zwar überall vor, aber besonders explizit auch in ihren Katakomben unter Solitude.

    Das dritte könnte Faolan sein, der Rote Adler. Der Federn wegen und des Helms, der läßt mich so ein bißchen an die Masken der Abgeschworenen denken. Aber sicher bin ich mir da auch nicht.

  4. #4
    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Hi TES Community,
    ich hatte mit meinem durchschmökern der ingame Lore Bücher gehofft einige Hinweise auf die Steinreliefs in den Gräbern der Nord zu bekommen - da das nicht der Fall war, hoffe ich nun jemand von euch ist evtl auf eine Erklärung im Spiel gestoßen, oder in einer andren Community oder hat selbst ein paar kreative Ideen bei der Hand worum es sich bei den eindrucksvollen Wanddekos, die sich meist direkt vor den mit der jeweiligen Klaue verschlossenen Gräbern befinden, handeln könnte und wofür sie gedacht sein könnten?
    Eine 100% Erklärung kann ich dir nicht geben, ich bezweifle sogar das es eine gibt. Aber ich werfe einfach mal meine Ideen in den Raum.
    Zum 1. Bild:
    Links und Rechts sind jeweils 3 Personen mit Stäben zu erkennen, die eine 4. Person auf einer Art Bahre tragen. Diese Person trägt eine Krone, hat einen langen Bart(zumindest die linke Person) und hält ein Schwert in den Händen. Links ist außerdem noch ein Hund zu sehen.
    Ich vermute das hier ein Begräbnis dargestellt werden soll. Die linke Person war wohl ein König/Anführer, daher auch die Krone. Der lange Bart kann sowohl für ein hohes Alter, als auch für Weisheit stehen. Das Schwert kann auf einen Krieger/Ritter/Feldherr hinweisen. Das die Person mit ihrem Schwert zu Grabe getragen wird, unterstreicht nochmal den sozialen Rang. Für die rechte Person gilt das Gleiche, außer das er vielleicht kein Anführer war. Die Leute die die Prozession begleiten, könnten Priester oder Druiden sein. Was der Hund? zu bedeuten hat, darauf kann ich mir keinen Reim machen. Vielleicht ein Symbol für Treue?
    Die große Person in der Mitte könnte eine Gottheit sein. Vielleicht die Göttin der Toten? Oder sie ist eine Priesterin? Was neben ihr aufsteigt, können Feen oder die Seelen der Verstorbenen sein.

    Zum 2.Bild:
    Am Rand kann man wieder die beiden Begräbnisse erkennen. Die Frau in der Mitte hat einen Wolfsschädel? auf dem Kopf. Über ihr kann man noch Sonne und Mond erkennen. Göttin des Tag- und Nachtwechsels?

    Bei beiden Reliefs könnten die Personen in der Mitte Gottheiten darstellen, die die Könige/Anführer etc. in ihrem Leben primär angebetet haben. Oder deren Aspekte sie verkörpert haben.

    Zum 3. Bild kann ich mir gerade selbst keinen Reim machen.

    Ich hoffe dass das dir irgendwie weiterhilft (und ich deine Frage nicht komplett falsch verstanden habe^^).

  5. #5
    Okay, cool auf jeden Fall das euch die Frage auch interessiert.

    Zitat Zitat
    Welche setzt du denn an der Stelle als bekannt voraus?
    Die mir bekannten Götter sind:

    [„Nine Divines“ Aedra:
    Akatosh = Auri-El =?= Anu / Allschöpfer – Drachengott der Zeit; Hauptgott
    Arkay – Herr über Leben und Tod
    Dibella – Schönheit und Liebe

    Julianos – Weisheit und Logik
    Kynareth = Kyne – Göttin der Natur, wilden Kreaturen
    Mara – Göttin der Liebe / Ehe

    Stendarr – Barmherzigkeit, Gerechtigkeit
    Zenithar – Arbeit und Handel
    und Talos – Krieg und Herrschaft / Regierungsgewalt

    ausserdem bin ich mir bei Shor = Lorkhan – (laut Mankar Camoran evtl ein Daedra?!) / Alduin (?) / Miraak (?) und Sithis =?= Padomay (?) nicht wirklich sicher, was sie denn nun sind. ^^'

    Ausschließen tue ich Daedra und die bekannten "Götter" aus Morrowind:


    Ich werd wohl die Tage nochmal die bekannten Lora Bilder durchgehen (in Oblivion waren ja auch immer Symbole den Aedra und Talos zugeordnet, bei den Statuen wie auch an den Kirchenfenstern... vielleicht hilft das ja ein wenig ^^) bin mir aber recht sicher, das die Wandzeichnungen nichts mit den Daedra zu tun haben...

    Da die Parallelen zu den Klauen / Symbolen der Rätsel offenkundig sind, wäre eine Sammlung von denen vielleicht auch nicht verkehrt. Hm.

    Danke auf jeden Fall für eure Eingebungen, ich gehe sicher nochmal drauf ein, wenn ich ein wenig weiter recherchiert hab. ^^ Mehr Bilder + Screenis folgen dann auch.

  6. #6
    Was die jeweiligen Prozessionen angeht, die links und rechts jeweils zu sehen sind, würde ich Skyter zustimmen. Das waren auch meine Gedanken dazu.

    Zitat Zitat
    Ausschließen tue ich Daedra und die bekannten "Götter" aus Morrowind:
    Das würde ich nicht pauschal tun, zumindest mit Bezug auf die Daedra (die "Götter" des Tribunals sind da auf jeden Fall auszuschließen, die sind für die Nord gewiss nicht von Belang, ebenso wie Dagoth Ur, der kein Gott ist bzw. nur für seine Hausgenossen und Nerevar der definitiv kein Gott war). Die Einteilung in Aedra und Daedra sagt nicht unbedingt etwas darüber aus, wie das jeweilige Pantheon die Anbetung organisiert. Einerseits haben die gleichen Götter bei den unterschiedlichen Völkern unterschiedliche Namen, obwohl es sich um die gleichen Entitäten handelt, auf der anderen Seite erfahren auch Teile der Daedra bei manchen Völkern die gleiche kultische Verehrung wie eben die anderen regulären Gottheiten (werden also nicht wie bspw. im Kaiserlichen Kult üblich ausgeschlossen))

    Generell würde ich dazu auch diese Liste empfehlen: http://almanach.scharesoft.de/wiki/Nordische_Gottheiten Sie enthält speziell auch nordische Varianten der Götter. Einige können ziemlich sicher best. Aedra bzw. Daedra zugeordnet werden, andere scheinen genuine Schöpfungen der Nord zu sein bzw. speziell von ihnen interpretiert. Einige können als anachronistisch gelten, da sich der Glaube bzgl. der kaiserlichen Kolonisation verändert hat aber das muss ja für die Fresken nichts heißen, denn die können ja deutlich ältere Motive darstellen.

    Zitat Zitat
    Shor = Lorkhan – (laut Mankar Camoran evtl ein Daedra?!)
    Das ist die ewige Frage, wobei ich neben dem ganzen anderen wirren Gefasel von Camoran diese These für sehr plausibel halte bzw. ich sie eigentlich weitgehend unterstütze. Für unsere Zwecke an der Stelle auch geeignet, weil die Nord Shor eben auch kennen, unabhängig davon ob er jetzt ein Daedra ist oder nicht.

    Zitat Zitat
    Anu
    Ist nicht mit Akatosh assoziiert. Er bildet zusammen mit Padomay das Paar der Ur-Wesen die den Kosmos schufen. In den alltäglichen Kultgeschäften haben sie keinerlei Bedeutung (in etwa so wie Gaia und die Titanen bei den Griechen. DIe waren früher da aber haben dann eben keine Relevanz mehr)

    Zitat Zitat
    Alduin (?)
    Der Weltenfresser wird eher nicht dargestellt werden, da die Nord eine scheiß Angst vor ihm hatten und er sehr negativ assoziiert wird

    Zitat Zitat
    Miraak
    Ist kein Gott. Spielt im Bereich der Drachengeborenen zwar eine Rolle aber halte ich für die Grabinschriften für wenig hilfreich

    Zitat Zitat
    Sithis
    Die Gleichsetzung mit Padomay ist schwierig. Logischerweise müsste er Anu und Padomay in einer Form zugerechnet werden, da wohl unzweifelhaft ist, das er weder zu den Daedra noch zu den Aedra gehört und viel mehr auch ein Ur-Prinzip verkörpert. Da er aber nachweislich noch Einfluss auf Nirn übt, kann es Padomay selbst auch nicht unbedingt sein, da der sich mit Anu in einem ewigen Zweikampf in der Leere befindet und deshalb gebunden ist. Aber an der Stelle auch nicht so wichtig. Sithis wird ausschließlich sektenartig verehrt. Bis auf die Dunkle Bruderschaft dürfte ihn eigentlich niemand anbeten. Es wird ja sogar bestritten, dass es einen Sithis überhaupt gibt.


    Bei der Betrachtung müsste man auch wissen, von welchen Alter man bei den Gräbern ausgehen kann bestimmte Persönlichkeiten, wie die von Glann vorgeschlagene Wolfskönigin wüden dann zur Erklärung rausfallen. Wenn die Gräber älter sind als Anfang der Dritten Ära dann wird auch Talos eher unwahrscheinlich sein.
    Von der Darstellung her würden mich die beiden unteren Bilder eher an Solstheim und dessen Schamanen-Kultur erinnern. MEnschen in Tiergewändern entsprechend.

  7. #7
    Zitat Zitat
    Schamanen-Kultur
    Sehr interessanter Punkt, den du da anbringst. Eventuell gab es in Skyrim ja als Ysgramor angelandet ist einen ähnlichen Kult, dessen letzte Spuren evtl noch bei den Hexenraben/Bewohnern von Reach zu sehen ist... von der Zeit her wird im Spiel mal erwähnt, das diese Hallen zu Ysgramors - auf jeden Fall waren es Nord - Lebzeiten gebaut wurden. Jetzt müsste ich mich nur noch erinnern, wo im Spiel ich das aufgeschnappt hab. xD



    Nachtrag: Beim poogeln nach den Klauensymbolen bin ich eben auf das hier gestoßen:
    http://imgur.com/a/0HydD

    Drache(nklaue): Alduin, der Drache Obergottheit des nordischen Pantheon

    Adler [Hawk/Eagle]: Kyne - "Witwe von Shor" (?) Göttin des Sturms, der Luft
    Schlange [Snake]: Shor - Gefallener Gott-Held der Menschen. Er wird als Schlange dargestellt, da er die anderen Aedra dazu bewegte Mundus zu erschaffen
    Fuchs [Fox]: Orkey - der die Nord ihrer langen Lebensspanne beraubte
    Wal [Whale]: Tsun - Gott der Bemühungen entgegen höherer Mächte; er bewacht die Walbeinbrücke in Sovngarde
    Bär [Bear]: Stuhn - Bruder von Tsun und nordisches Pendant zu Stendarr
    Eule [Owl]: Jhunal - Gott der Weisheit und des Wissens; Vater von Sprache und Mathematik
    Wolf [Wof]: Mara (?!) - Göttin der Liebe und Schildmaid Kynes
    Motte [Moth]: Dibella - Göttin der Schönheit

    Grade die beiden letzteren sehe ich selbst eher als diskussionswürdig. Aber Tsun finde ich wiederum ganz überzeugend...

    Aber hier sieht man die Grabbilderreliefs mal alle gesammelt und kann sich evtl mehr Gedanken dazu machen als zu Screenshots. ^^ Edit: Es sind btw 9 Symbole... ich kann mir aber keinen Reim auf Aedra + Talos machen, so wie sie da stehen. :/
    Geändert von Viviane (04.11.2014 um 03:08 Uhr)

  8. #8
    Zitat Zitat
    Aedra + Talos machen, so wie sie da stehen
    Wenn sie zu Ysgramors Zeiten gebaut worden sind, dann kannst du Talos direkt rauslassen. Das ist der zu den Göttern emporgestiegene TIber Septim. Der stieg erst Anfang der Dritten Ära auf und das war lange nach der Besiedlung Himmelsrands durch Ysgramor und seine Leute.

    Und wie gesagt es müssen nicht unbedingt alle Aedra verehrt werden. Ich hab dir ja oben die Liste des (alten) Nord-Pantheons verlinkt. Einige der alten Götter sind den Aedra zuzuordnen die wir auch im Kaiserlichen Kult kennen. Andere sind das eben nicht. Die Symbole hier sind offenbar nämlich auch andere als die, die der kaiserliche Kult für die Neun Göttlichen verwendet. Entsprechend müsste man mal nach den alten Attributen schauen und gucken, welches Relief jetzt Symbole einer best. Gottheit aufweist.

    Zitat Zitat
    "Witwe von Shor" (?)
    Die Legende von Shor deckt sich mit den Erzählungen zu Lorkhan aus anderen Quellen. Demnach müsste er denke ich auch nach Nord-Vorstellung getötet werden, entsprechend erklärt das das die Witwe. Die Frage ist natürlich wie die Nord auf die Assoziation von Kyne und Shor als Ehepaar kommen. Selbst wenn wir ihre kaiserliche Entsprechung Kynarath heranziehen ist eher unklar, woher diese Verbindung zu Lorkhan kommen soll, eventuell werden sie als Paar assoziiert, weil sie dem Plan zur Schaffung der Welt, den Lorkhan verfolgte, dereinst zugestimmt hat.
    Geändert von KingPaddy (04.11.2014 um 08:56 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •