mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 162
  1. #141
    Einen Easy-Modus hatte das Spiel von Anfang an eingebaut. Nennt sich Hope und macht als Heiler das Spiel relativ trivial. Nur wer, der einigermaßen bei Verstand ist, packt sich diese Flachpfeife schon in die aktive Party? Ich selbst habe jedenfalls die Finger von ihm gelassen, bis auf den Endkampf. Nachdem mich der Boss einmal besiegt hat hatte ich keinen Bock mehr, wollte das Spiel einfach nur noch hinter mich bringen und hab ihn dann zähneknirschend eingewechselt. Von da an war mir der Schaden den der Endboss verursacht hat egal, da Hope diesen doppelt und dreifach gegengeheilt hat.

    Ansonsten ist das Spiel ein reines Schmierentheater auf dem Niveau einer Folge Berlin Tag und Nacht. Wenn ich nur an die Hope/Snow-Kombo denke *schauder*. Es gibt nur ganz wenige Szenen denen ich Qualität unterstellen kann.

  2. #142
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Einen Easy-Modus hatte das Spiel von Anfang an eingebaut. Nennt sich Hope und macht als Heiler das Spiel relativ trivial. Nur wer, der einigermaßen bei Verstand ist, packt sich diese Flachpfeife schon in die aktive Party?
    Keine Ahnung, ich hatte die meiste Zeit Sazh in der Party, weil der Haste hat und andere das erst recht spät lernen können. Wars mir auf jeden Fall wert *g*
    Jetzt mal ganz unabhängig davon, dass Sazh der beste Charakter in der XIII Cast ist und Hope... naja, immerhin ist er nicht so schlimm wie Snow?

    Wenn man sich die letzten Beiträge durchliest scheint der Tenor zu dem Game doch nicht so positiv zu sein, wie erst angenommen. Und dabei hat bisher (AFAIR) noch nicht mal einer das Ende erwähnt, wo sich das Spiel erst so richtig einscheisst ^_O

  3. #143

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Bin jetzt am Ende von Kapitel 11, hab es aber noch nicht beendet, weil ich erst noch Missionen und Zeug grinden will, bevor ich ins Endgame gehe. Hab nur trotzdem das Kapitel gerusht, damit ich das letzte (vor dem Post-Game!) Kristarium-Level kriege. BTW, wer immer behauptet hat, ab Kapitel 11 wird das Spiel besser, offener, das ist eine fette Lüge gewesen. Es ändert sich gar nichts, der einzige Unterschied ist, das man nun einen(!) gigantischen Raum hat, der relativ offen gestaltet ist, und das Missionssystem ist eine reine Frechheit. Ich hab dennoch Spaß, muss jetzt aber nach dem besten Weg suchen, den restlichen Schwierigkeitsgrad so hart wie möglich zu zerbrechen.

    @Sylverthas: Ich hab schon meinen Spaß, so ist es ja auch nicht. Es ist nur nicht, dass ich die Aspekte an dem Spiel, von denen alle sagen, dass sie sie extrem schlecht sind, eben nicht so schlecht finde (außer Press X to Win). Im Gegensatz dazu finde ich allerdings auch nicht den Aspekt, von dem alle sagen, ab dem Zeitpunkt wird das Spiel besser, komplett overhypet.
    Geändert von Shieru (07.03.2019 um 19:09 Uhr)
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  4. #144
    Zitat Zitat von Shieru Beitrag anzeigen
    Bin jetzt am Ende von Kapitel 11, hab es aber noch nicht beendet, weil ich erst noch Missionen und Zeug grinden will, bevor ich ins Endgame gehe. Hab nur trotzdem das Kapitel gerusht, damit ich das letzte (vor dem Post-Game!) Kristarium-Level kriege. BTW, wer immer behauptet hat, ab Kapitel 11 wird das Spiel besser, offener, das ist eine fette Lüge gewesen. Es ändert sich gar nichts, der einzige Unterschied ist, das man nun einen(!) gigantischen Raum hat, der relativ offen gestaltet ist, und das Missionssystem ist eine reine Frechheit. Ich hab dennoch Spaß, muss jetzt aber nach dem besten Weg suchen, den restlichen Schwierigkeitsgrad so hart wie möglich zu zerbrechen.

    @Sylverthas: Ich hab schon meinen Spaß, so ist es ja auch nicht. Es ist nur nicht, dass ich die Aspekte an dem Spiel, von denen alle sagen, dass sie sie extrem schlecht sind, eben nicht so schlecht finde (außer Press X to Win). Im Gegensatz dazu finde ich allerdings auch nicht den Aspekt, von dem alle sagen, ab dem Zeitpunkt wird das Spiel besser, komplett overhypet.
    Im Prinzip gibt es immer noch nur einen Hauptfad, die Offenheit ist aber dennoch vorhanden da man nun jeder zeit backtracken- und auschweifen kann. Viel zu entdecken gibt es zwar nicht und viele der Jagdquest wirken auch wie Padding (dafür gefällt es mir dass man nach und nach neue Bereiche freischaltet) aber die Illusion von Freiheit wird trotzdem gut erweckt finde ich. Ich denke mal für viele, die besonders nicht wussten was auf sie zukommt und im Kopf schon das Spiel als Schlauch abgeschlossen haben, war das wohl noch mal ne richtige Überraschung. Am Ende ist mir der Gang über die Ebene (mit heftigen Slowdowns) am meisten in Erinnerung geblieben bei dem Spiel.

    Ich meine sogar gelesen zu haben, dass man diesen Bereich noch ursprünglich größer machen wollte. Zumindest wurde wohl Inhalt zu Gunsten der Entwicklungszeit gestrichen.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  5. #145
    Was an FF13 außer dem Papst ist schwer? Das war IMO der einzige schwere Kampf (sieht man von Extrabossen ab).

  6. #146
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Ich meine sogar gelesen zu haben, dass man diesen Bereich noch ursprünglich größer machen wollte. Zumindest wurde wohl Inhalt zu Gunsten der Entwicklungszeit gestrichen.
    Ich vermute, dass am Ende vom Spiel so einiges zusammengestrichen wurde, so "barebones" und stellenweise zusammenhangslos da manches ist.

    @Shieru: Ayo, da ich das Spiel zwei Mal durchgespielt habe, würde ichs als "ganz spaßig" einstufen - einer der schlechtesten FF Teile, aber noch in Ordnung. Zumindest hat mich das Spiel nicht (zu sehr) gelangweilt. Aber dazu muss ich sagen, dass viel von meiner Faszination eher aus diesem "das ist so schlecht, dass es stellenweise wieder gut wird" kommt. Würde ich die Geschichte und Charaktere ernst nehmen, dann wäre das hier ein Desaster, das dann nur noch von den Fortsetzungen weiter getoppt wird. Gehöre auch zu den (wenigen?) Leuten, die das Gameplay nicht mal als schlimmstes Element des Spiels ansehen - immerhin hab ich bei meinem zweiten Durchgang auch die optionalen Bosse noch mal gemacht.

    Als Spitze vom Eisberg sehe ich da, dass das Spiel zwar ein Glossar hat, aber trotzdem viele essentielle Elemente der Geschichte nicht erklären kann. Datalogs zu schreiben sollte eine der billigsten Möglichkeiten sein, die Lücken zu stopfen, die beim Schreiben entstanden sind O_o
    *Vermutlich* wollte man hier in der FNC mehr auf die Lore eingehen, aber da sieht man mal wieder, dass man sich nie darauf verlassen sollte, dass eine Geschichte "später gut oder überhaupt erklärt wird".

    Btw. hatten wir schon über das komplett absurde "Crafting" System des Spiels gesprochen? Selten sieht man Systeme, die so extrem simpel sind, aber vom Spiel so kompliziert dargestellt werden ^_O
    Geändert von Sylverthas (08.03.2019 um 12:47 Uhr)

  7. #147

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Schlecht würde ich nicht sagen. Die Hauptsünde, die FF13 begeht ist, dass es komplett unspannend ist. Noch nicht mal in seiner Schlechtigkeit ist FF13 "gut" - Absurditäten ala Sonic 2006 sucht man hier vergebens. Die Storyline hat hohe Höhen und tiefe Tiefen - so lange sie sich wirklich nur um die Charaktere dreht bekommt man hier eine schöne Geschichte um sechs Menschen, die zusammen finden (sofern man das Spiel mit japanischer Sprachausgabe spielt!) - sobald das Spiel aber zum Verschwörungsplot, und zur Geschichte um die Mythologie der Welt umschaltet, nun, da ist einfach nur Game Over

    Was mich am meisten ärgert ist das unglaublich verschwendete Potential - man hätte mit Leichtigkeit eine Cosmic Horror Story aus dem Ding machen können, mit den Fal'Cie als Lovecraft'sche Wesen - hätte es den dummen Papst nicht gegeben. Zum Vergleich: Hätte Lovecrafts Cthuluh sich in "Cthulhus Ruf" sich vor dem Schiff aufgebaut, in Jojo-Pose begeben und gesagt: "Erzittert, ihr sterblichen Würmer, MUHAHAHAHAHAHA!" - der Effekt wäre ein ähnlicher gewesen wie in Final Fantasy XIII

    Das Crafting-System ist der letzte Rotz, deshalb hab ich es nicht erwähnt. Selten so nen Müll gesehen.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  8. #148
    Ich find ja auch die Lore als Gesamtpaket, wie man sie dann endlich in LR erfährt, gar nicht so schlecht. Sie wurde bloß halt maximal beschissen rübergebracht, sodass nichts davon wirklich Sinn ergeben zu scheint. Hätte man diese Lore zum zentralen Konflikt erhoben - von Anfang an - und auch alles entsprechend drumrum gebaut, anstatt drei Spiele mit scheinbar drei völlig unabhängigen Plots zu machen und im letzten dann einen Infodump zu liefern, was denn so scheinbar mal der Grundgedanke dahinter war (oder sein sollte), hätte das denke ich durchaus das Zeug gehabt für eine sehr gute JRPG-Story.

    Ebenso bin ich auch nach wie vor enttäuscht, dass sie aus 13-2 ein Sequel anstatt ein Prequel gemacht haben, denn die Padras-Ruinen in 13 böten genügend Stoff für eine komplette, relativ traditionelle JRPG-Story rund um Yuel (oder wie sie sich schrieb), die dabei bedeutend weniger vermurkst hätte als dieses Paradox-Gedöns was sie stattdessen aufgegriffen haben.

  9. #149
    Aus dem PSN:

    "Kaufen Sie alle FINAL FANTASY XIII-2-Add-ons zum ermäßigten Preis. Bitte beachten Sie, dass die folgenden Add-ons nicht in der Pack-Kollektion sind ..."

    Äääääähm ...

  10. #150

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Aus dem PSN:

    "Kaufen Sie alle FINAL FANTASY XIII-2-Add-ons zum ermäßigten Preis. Bitte beachten Sie, dass die folgenden Add-ons nicht in der Pack-Kollektion sind ..."

    Äääääähm ...
    Genau solche Sachen sind der Grund, aus dem ich die Spiele auf Steam geholt habe
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  11. #151
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Was an FF13 außer dem Papst ist schwer? Das war IMO der einzige schwere Kampf (sieht man von Extrabossen ab).
    Schön für dich, wenn du nicht sogar von "normalen" Gegnern zwischendurch plattgemacht wurdest.

    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  12. #152

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Winyett Grayanus Beitrag anzeigen
    Schön für dich, wenn du nicht sogar von "normalen" Gegnern zwischendurch plattgemacht wurdest.
    This. Klar kann man das Spiel auch so smart spielen, dass man nicht stirbt, es ist nur fucking annoying
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  13. #153
    Normale Gegner, naja, die sind in FF doch seit Teil 1 gerne mal schlimmer, als so mancher Boss. Aber schwer? Nö, schwer ist 13 nun wirklich nicht. Da fand ich den 12er schwerer.

  14. #154
    Ich fand eigentlich kein FF der Hauptreihe bis auf XV trivial leicht, die hatten alle ein paar fiese Stellen oder Bosse. XIII würde ich da auch eher im Durchschnitt einordnen, auch wenn der Schwierigkeitsgrad natürlich stark von der Team- und Rollenkonstellation abhängt. Fand das Spiel nicht schwer oder so, aber gab ein paar Bosse, gegen die man schon zwei-, dreimal verlieren konnte. Wenn man weiß, wie man die Spiele spielt, werden sie natürlich erheblich leichter, was insbesondere für die Teile mit viel spielerischer Freiheit wie V oder VIII gilt.

    Aber dann kam XV, was leider nur "Hold X to win" war. Traurig, mit ein paar besseren Balancing- und Designentscheidungen hätten die Kämpfe durchaus reizvoll sein können.

  15. #155

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Hab jetzt alle 3 Main Roles aller Charaktere gemaxt (Level 9 ist vor dem Postgame eh das höchste der Gefühle) und gerade Mission 27 beendet - hab jetzt alle Missionen bis einschließlich 29 durch Noch keine 5 Sterne für alle, aber das mach ich ganz zum Schluss (und evtl. im Easy-Mode). Jetzt mache ich einfach so lange weiter mit den Missionen bis ich keine Chance mehr habe, und dann spiele ich das Spiel erstmal durch.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  16. #156

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    So, Story-Modus beendet, jetzt grinden und dann noch die restlichen Missionen machen...
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  17. #157

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    WTF. Ich dachte eigentlich, ich wüsste bereits alles, was das Spiel an versteckten Mechaniken mit sich bringt. What the actual fuck
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  18. #158
    Ich weiß nicht, erwähnt das Spiel nicht irgendwann am Anfang, dass es solche Kombieffekte von Items gibt? Meine mich dunkel an sowas zu erinnern. Aber da die Effekte am Anfang nicht sonderlich gut sind und es sich daher nicht lohnt darauf zu achten, hat man das bis zum Ende vermutlich schon wieder vergessen xD.

  19. #159

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    ATB+15% ist für Bosskämpfe (aus denen eh das halbe fucking Spiel besteht) sogar hervorragend. Nein, selbst, wenn du diese versteckte Botschaft irgendwie produzieren könntest, das lass ich nicht gelten!

    Ich hab, nachdem ich gestern das Spiel beendet habe, heute weiter mit Missionen gemacht, und dabei festgestellt, dass ich absolut keine Lust mehr habe.. FFXIII-2 wird deshalb nach Final Fantasy X das zweite Mainline-Final-Fantasy, welches ich nicht zu 100% beenden werde (eher würde ich FFX nochmal ne Chance geben, FALLS da jemals ne Version mit überspringbaren Cutscenes rauskommt!). Wer weiß, vielleicht eines Tages (der Save bleibt ja in der Cloud)...
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  20. #160
    Zitat Zitat von Shieru Beitrag anzeigen
    WTF. Ich dachte eigentlich, ich wüsste bereits alles, was das Spiel an versteckten Mechaniken mit sich bringt. What the actual fuck
    Ich glaube, die Entwickler sind bei dem Spiel mit dem Gedanken rangegangen, dass die meisten Spieler einfach zu unfähig sind, ein wenig komplexere Sachverhalte zu verstehen. Also lieber nicht überfordern und alles "under the hood" halten. So eine Einstellung würde zumindest unglaublich viel von dem Design von FFXIII erklären.

    Zitat Zitat
    FFXIII-2 wird deshalb nach Final Fantasy X das zweite Mainline-Final-Fantasy, welches ich nicht zu 100% beenden werde
    Zumindest haben beide Spiele gemein, dass man gegen Ende ne ordentliche Runde grinden darf. Wobei ich da bei XIII nicht 100% sicher bin, hab bei beiden Anläufen aber exzessiv die große Adamantoise "tot"-gefarmt. OK, theoretisch könnte man bei X auch manche Sachen mit Yojinbo regeln *g*
    Aber zumindest hatte FFX noch ein paar abwechslungsreiche Sachen am Ende. Bei XIII macht man ja wirklich einfach stumpf eine Mission nach der anderen. Und hat dabei noch nicht mal großartig Kontakt mit NPCs, denn ES GIBT JA KEINE. Außer man sieht die Steine als NPCs an, wenn man großzügig ist. Muss echt sagen, dass Pulse für mich die größte Enttäuschung im Spiel war. Positiv könnte man sagen, dass die Entwickler hier eine Harmonie zwischen den Erwartungen der Spieler und der Charaktere erzeugen wollten: als Spieler glaubt man, es würde sich jetzt total viel ändern, und die Charaktere erwarten auch, dass Pulse ihre Erlösung ist - und beide Erwartungen werden enttäuscht *g*
    Geändert von Sylverthas (23.03.2019 um 12:46 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •