mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 162
  1. #21
    Also die Aussicht darauf,dass man vielleicht eine Mod von FFXIII "erwarten" kann ist für mich eigentlich der positivste Teil dieser News.
    Da ich am Dienstag mit dem Studium fertig bin und in den letzten 10.9 Jahren keine Chance ausgelassen hab von meiner geplanten Gameskarriere zu reden,wäre dies vielleicht echt DAS Projekt dem ich mich widmen sollte:

    Final Fantasy XIII(n) = noRkia edition.

    Ich muss "nur" die Welt aller drei Spiele und die Dialoge so zuammenschneiden,dass etwas einen meinen Augen brauchbares herauskommt. Hmmm

    Ich fand FFXIII-2 übrigens ziemlich nett,abgesehen von der geringen Spielzeit,nur zwei Hauptcharas und den zu oft wiederverwendeten Stages.
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  2. #22
    News vom 10.4.15

    "Die Trilogie war weltweit ein Bestseller, weswegen wir FF Type 0 HD, Kingdom Hearts 3 und FF 15 aus Eis gelegt haben. Stattdessen wird ein gleich sieben neue Teile der Saga um Lightning geben. Natürlich werden alle wichtigen Charaktere der ersten drei Teile große Auftritte haben und es wird einen Gegenspieler geben, der allen das Leben in Teil 4 bis 10 zur Hölle machen wird. Die Teile erscheinen jährlich, wobei zwischen Teil 9 und 10 3 Jahre liegen werden, damit unser Autor alle Fäden in aller Ruhe zusammenführen kann.

    Final Fantasy 13: Lightning returns again" wird bereits im Sommer 2016 im Handel erhältlich sein"

    ...so oder so ähnlich wird's am Ende kommen!

  3. #23
    Zitat Zitat von Duke Earthrunner Beitrag anzeigen
    Ohh mein gott, dann komme ich ja doch noch in den genuss dieses meisterwerk zu spielen.

    Der Preis ist ja absolut ok, aber lohnt es sich trotzdem oder ist es wirklich so mies wie ich denke bzw fast jeder sagt?
    Wie lange geht denn die Quälerei ähm ich meine wie ist die Spielzeit?
    Musst du selbst wissen, je nachdem was du von einem RPG erwartest.
    Der grobe aufbau von FF13 ist wie folgt: Zwischensequenz → Korridor runterlaufen während du von Kämpfen unterbrochen wirst → Zwischensequenz → Bosskampf und es beginnt von vorn. Zwischen Bosskämpfen können aber noch weitere Zwischensequenzen vorkommen.
    Dieser Aufbau geht (wenn ich mich noch richtig erinne) bis zum 11. Kapitel (von 13 und müsste 30h dauern), dann hast du erst eine große Landschaft wo du auch etwas anderes (Hint: sind nur Bosshunts) machen kannst. Ansonsten gehts wie beschrieben weiter bis zum Ende. Ergo Pacingprobleme.
    Man hat auch bis zu dem Punkt glaube ich fast immer eine feste Gruppe und Aufleveln wird eingeschränkt.
    Die Kämpfe verlangen mehr aufmerksamkeit, man hat aber weniger Kontrolle.
    Story ist schlecht. DU wirst erst wahrscheinlich wenig verstehen und dann merken, dass wichtige Punkte zur Story in den Logbüchern versteckt wurden, aber selbst wenn du Logbücher liest und die Story verstehst wird sie logisch keinen Sinn machen. Auch im Wechsel im Ton der Atmosphäre machen sie viele Fehler, so dass einen die Szenen nicht wirklich mitreißen.
    Leveldesign ist nicht existent, die Landschaften sind nur Kulisse, mit der man nicht interagieren kann. Außerdem gibt es keine wirkliche Verbindung zwischen den Leveln mit der sie kohärent von einem zum anderen geführt werden.
    Wenn du mit dem allem klar kommst könntest du vielleicht auch Spaß haben^^

  4. #24
    Zitat Zitat von thickstone Beitrag anzeigen
    Wie Master es mal sagte: Gutes RPG, scheiß Final Fantasy.
    Gutes RPG? Never. Für ein Rollenspiel war irgendwie ziemlich wenig Spiel enthalten, meine ich. Wie gesagt, es hat seine Pluspunkte in anderen Bereichen (Grafik & Sound), aber als Genrevertreter versagt es für mich auf ganzer Linie, da es so ziemlich alles weglässt, was das Genre zumindest für viele ausmacht (alleine Städte, Erkundung, Interaktion mit der Spielwelt, NPCs von Bedeutung, Sidequests die über even-more-Battles hinausgehen und überhaupt von anderer Art und auch nicht erst am Ende verfügbar sind, ein nachvollziehbarer Aufbau der Spielwelt, Minigames uvm.). Und als Final Fantasy erst recht. XIII-2 zeigte, dass das Konzept mit einigen Anpassungen und mehr Freiheiten als RPG funktionieren kann, aber was sie beim ersten Versuch geritten hat, bleibt mir ein Rätsel.
    Zitat Zitat von thickstone Beitrag anzeigen
    Ist es nicht gerade gut, wenn man kein Fan von Serie und Genre ist, ergo unbefangener und nicht mit mega Erwartungen da herangeht?
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ja, dem kann ich zustimmen. Meine Schwester hatte viel Freude an Final Fantasy XIII, und sie spielt sonst kein Final Fantasy oder überhaupt RPGs.
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass gerade FF Fans von dem Game eher abgeturned wurden... andererseits...
    Okay, fair enough. Das klingt erstmal logisch.

    Was ich damit eigentlich sagen wollte ist, dass ich zwar sehr enttäuscht wurde, aber wäre ich kein Final Fantasy Fan gewesen, hätte ich die Spiele vielleicht nichtmal so lange durchgehalten oder überhaupt zu Ende gebracht. Wenigstens ein paar bekannte Gesichter und Konzepte, quasi "Serientraditionen" hier erstmals auf der (damals aktuellen) PS3 zu sehen und Chocobos durch die Steppe zu reiten, zumindest das hatte noch irgendwie seinen Reiz. Oder hey, guck mal, das Luftschiff heißt Palamekia! Fandom verpflichtet, sozusagen ^^ Es mag kein gutes Final Fantasy sein, in meinen Augen sogar das schwächste der Hauptreihe, aber es ist dennoch ein Final Fantasy. Ohne diese Pluspunkte wäre es noch viel weniger wert und wäre auch wesentlich kritischer bewertet worden, als das bei vielen damals der Fall war.
    Nun kann das bei Leuten, die nicht so sehr am Genre hängen oder generell weniger Videospielerfahrungen haben, zu beiden Seiten hin ausfallen. Ich dachte mehr daran, dass viele Spieler, die regelmäßig anderes und gerade auch westlicheres Zeug zocken, japanische RPGs oft für veraltet oder sonstwie für ihre Ansprüche nicht hinreichend qualitativ genug halten. Wenn das Genre also an sich schon eher skeptisch beäugt wird, dann denke ich schon, dass FFXIII eine sehr schlechte Wahl wäre, weil es zwar alle möglichen typischen RPG-Elemente weglässt, aber diese eben durch nichts ersetzt, was eine angemessene Substitution darstellen könnte. Es ist einfach nur eine Barebones-Version. Nur Schlauchlevel-Gerenne, unendlich viele Kämpfe, die schnell ermüdend werden (das KS ist okay, entfaltet sein Potential aber erst in XIII-2... definitiv nicht gut genug, um über die ganze Länge zu begeistern, da man wie gesagt nichts anderes macht als kämpfen), und das eingebettet in einen selbstlaufenden Film mit zweifelhafter Story, wo man die Hälfte im Logbuch nachlesen muss. Es ist die Extremform und Perversion eines japanischen "Cinematic RPGs", das die Dinge, die Freunde von maximaler spielerischer Freiheit im Allgemeinen oder eher westlichen Rollenspielen im Besonderen daran immer gehasst haben, noch auf die Spitze treibt.

    Aber ich sehe, worauf ihr hinaus wollt. Wenn man schonmal ein FFVI bis IX oder sonstige Genre-Klassiker gezockt, also den Vergleichsfaktor oder gar nostalgische Erinnerungen daran hat, wird man hiervon umso weniger begeistert sein.
    Zitat Zitat von Gamabunta Beitrag anzeigen
    Außerdem gibt es keine wirkliche Verbindung zwischen den Leveln mit der sie kohärent von einem zum anderen geführt werden.
    Au ja, das ist auch nochmal so ein Punkt, der oft vergessen wird. Es kommt eine Cutscene und wuuusch, ist man an einem anderen Ort und wird nie wieder zurück gehen können: Es gibt über weite Teile des Spiels (über die Hälfte) kein zusammenhängende Spielwelt. Das war schon ein starkes Stück.

  5. #25
    FFXIII lässt sich übrigens im Humble-Store noch bis zum 9. Oktober für 11,69€ vorbestellen, falls jemand die 1,30€ sparen will.^^

  6. #26
    Zitat Zitat von Taro Misaki Beitrag anzeigen
    FFXIII lässt sich übrigens im Humble-Store noch bis zum 9. Oktober für 11,69€ vorbestellen, falls jemand die 1,30€ sparen will.^^
    Das gilt auch unter Steam direkt

  7. #27
    Zitat Zitat von Whiz-zarD Beitrag anzeigen
    Das gilt auch unter Steam direkt
    Oh achso, komisch, hatte überall was von 12,99€ gelesen.

  8. #28
    Zitat Zitat von Taro Misaki Beitrag anzeigen
    Oh achso, komisch, hatte überall was von 12,99€ gelesen.
    Ja, der Normalpreis beträgt 12,99 €, aber sie haben derzeit eine 10%-Rabatt-Aktion bis 9. Oktober.

  9. #29
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass gerade FF Fans von dem Game eher abgeturned wurden... andererseits...

    waren auch RPG Fans nicht gerade so begeistert

    Vielleicht ist das gerade ein FF für Leute, die sonst mit RPGs und insbesondere FF nicht so viel anfangen können?
    Würde die Spiele aber jedem empfehlen, der nem guten Lacher nicht abgeneigt ist. Gerade LR ist einfach nur genial.


    Insgesamt weiß ich aber nicht so recht, wie ich die Nachricht auffassen soll. Man könnte natürlich darauf hoffen, dass das eine Zeit einläuten könnte, in der auch weitere neue FF Teile für den PC erscheinen. Andererseits wollen bzw. müssen sie einfach wirklich jeden Tropfen aus der XIII Reihe ausquetschen, damit die letzte Generation nicht ganz so düster aussieht

    Für den Preis könnte sich der Kram eventuell ganz brauchbar verkaufen, wenn die Umsetzungen denn nicht zu schlecht sind. Dark Souls wurde zwar durch eine sehr gute Moddergemeinde gerettet, aber ich zweifle, dass sich irgendwer um XIII sonderlich scheren wird wenn die da kaputten Schrott rausbringen.
    Ja, der Preis stimmt aufjedenfall.
    Mich stört es ehrlich gesagt nicht, wenn die Portierung, wie bei Darksoul ist, dann spielt man halt mit Controller

  10. #30
    Da schicken die FFVI und co nicht gerade hübsch aussehend auf die Smartphones und bringen FF13 als PC Version raus. Im Komplettpaket. Ja, das ist wahrhaftig tolles Marketing.

  11. #31
    Zitat Zitat von Kynero Beitrag anzeigen
    Da schicken die FFVI und co nicht gerade hübsch aussehend auf die Smartphones und bringen FF13 als PC Version raus. Im Komplettpaket. Ja, das ist wahrhaftig tolles Marketing.
    Kommt auch auf Smartphones, nur in Japan.

    Die virtuelle Steuerung schaut so mega hässlich aus. :/
    Soll massiv laggen anscheinend, sieht aber in der Demo eigentlich okay aus, also inden Szenen die nicht Videos sind.
    Geändert von Mivey (21.09.2014 um 09:36 Uhr)

  12. #32
    Wie kommst du auf PlayStation Now? Es steht doch Dive In oben drüber, das ist der Name vom Cloud Service von Square Enix für Smartphones und Tablets.

    Aber ja, der Lag wird sicherlich nicht Standard sein, sonst könnte man Dive In in die Tonne kloppen. Aber solche Probleme waren wohl abzusehen und nach und nach wird es sicherlich immer besser.

  13. #33
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf PlayStation Now? Es steht doch Dive In oben drüber, das ist der Name vom Cloud Service von Square Enix für Smartphones und Tablets.

    Aber ja, der Lag wird sicherlich nicht Standard sein, sonst könnte man Dive In in die Tonne kloppen. Aber solche Probleme waren wohl abzusehen und nach und nach wird es sicherlich immer besser.
    Hab mich verschrieben, my bad. Sieht genauso aus und ich schreib gerade was über PSNow.

    Wenn Square Enix sich klug anstellt benutzen sie für ihren Streamingdienst die Controller-API von iOS. Dann fallen die hässlichen Button weg. Würde mich interessieren ob das die selbe Technologie ist, die sie bei dem Dragon Quest MMO benutzen für den 3DS.
    Geändert von Gala (21.09.2014 um 12:44 Uhr)

  14. #34
    Uff, gestern mal wieder XIII-2 eingelegt um endlich mal Reqiuem of a Goddess zu beenden. Mensch, umso weiter man die Trilogie spielt, desto schlechter altert das Kampfsystem. Insbesondere in dem DLC, in dem man ja nur Lightning spielt. Mit dem LR-KS wäre das ganze sogar wohl noch ganz unterhaltsam, aber so ist es eine Katastrophe. Die KI ist schrecklich und wählt per se die Aktionen so aus, dass man erst ewig auf den ATB-Balken warten muss, die Paradigmenwechsel sind für den Kampf mit einer Person auch zu schwerfällig. Das manuelle Auswählen von Aktionen dauert ebenso zu lange, wenn man nicht prompt in Caius Combo hängen will.

    Theoretisch könnte SE den Steam-Port als Gelegenheit nutzen, da etwas nachzubessern: Etwa das 13er-KS durch das aus 13-2 ersetzen bzw. um so wichtige Funktionen wie Anführer wechseln und Blutschaden zu ergänzen und dafür den Instant-Gameover bei Anführertod und die langatmigen Animationen beim Paradigmenwechsel ausbauen. Auch die Steuerung könnte dort eine Überarbeitung vertragen die ganzen Listen etwas besser händelbar zu machen, die waren nämlich der Hauptgrund weswegen man so auf die KI angewiesen war - das manuelle Auswählen hat war einfach zu unübersichtlich und hat viel zu lange gedauert.
    Andererseits möchte ich wirklich nicht, dass SE auch nur eine Minute mehr in die Reihe investiert. Aber hey, das wäre dann eh der erste Port der auf die Idee kommt, ein paar positive Anpassungen vorzunehmen. Vermutlich darf man eher permanent quer über die Tastatur greifen, weil ide Tastenbelegung so verkorkst ist.

    Überhaupt habe ich den Eindruck, dass auf so kleine Annehmlichkeiten wie eine gute Steuerung und Bedienung Entwickler immer weniger achten. :/

  15. #35
    Ich find die Keyboard-Steuerung wirkt ganz passabel, WASD + Maus für die Kamera sollen mal funktionieren.
    Die anderen Befehle wirken etwas verstreut über die Tastatur, allerdings alle in reichweite von WASD (außer, dass man 0 drücken soll für das pause menü)
    Hier das Layout: http://cdn.akamai.steamstatic.com/st...f?t=1412128904
    Solange aber alles rebindable ist, kann man sich da kaum beschweren.


    Über ESC kann man sogar das Spiel sofort jederzeit beenden, Square hat da schon an alles gedacht.

  16. #36
    Wobei ein Controller empfohlen wird afaik.

  17. #37
    Zitat Zitat
    Über ESC kann man sogar das Spiel sofort jederzeit beenden, Square hat da schon an alles gedacht.


    Ich fände es ja echt schön, wenn die ersten Teile in solchen Sammlungen spielerisch öfter mal ne Überarbeitung kriegen würden .. aber das bleibt wohl ein Wunschtraum.

  18. #38
    Zitat Zitat von BDraw Beitrag anzeigen
    Theoretisch könnte SE den Steam-Port als Gelegenheit nutzen, da etwas nachzubessern: Etwa das 13er-KS durch das aus 13-2 ersetzen bzw. um so wichtige Funktionen wie Anführer wechseln und Blutschaden zu ergänzen und dafür den Instant-Gameover bei Anführertod und die langatmigen Animationen beim Paradigmenwechsel ausbauen. Auch die Steuerung könnte dort eine Überarbeitung vertragen die ganzen Listen etwas besser händelbar zu machen, die waren nämlich der Hauptgrund weswegen man so auf die KI angewiesen war - das manuelle Auswählen hat war einfach zu unübersichtlich und hat viel zu lange gedauert.
    Andererseits möchte ich wirklich nicht, dass SE auch nur eine Minute mehr in die Reihe investiert. Aber hey, das wäre dann eh der erste Port der auf die Idee kommt, ein paar positive Anpassungen vorzunehmen.
    This. Und das nicht nur beim Steam-Port. Alle möglichen FFs bekamen eine "International Version" mit diversen Extras und Anpassungen, auch wenn das oft gar nicht nötig schien. Mit XIII hatten sie mal ein FF, das wirklich von einer inhaltlichen Überarbeitung profitiert hätte, und da gibt es dann keine. Neben den von dir genannten Dingen, die ich absolut unterschreiben würde, könnte man auch noch die Einschränkungen im Crystarium und seiner schrittweisen Freischaltung der Stufen ändern bzw. abschaffen. Ganz zu schweigen von ein paar mehr Sidequests und Boni. Natürlich sagt auch ein Teil von mir, dass SE das Spiel und alles, was irgendwie damit zusammenhängt, für immer begraben und wegsperren sollte. Und für mich käme eine Neufassung auch viel zu spät, denn nochmal spielen werde ich es nicht. Aber andererseits würde es mich schon irgendwie beruhigen zu wissen, dass da Fehler erkannt und korrigiert wurden und es da draußen eine weit bessere Version des Spieles gibt als die ursprüngliche (denn das Potential war da... ich kann mir nach wie vor ein FFXIII vorstellen, das ein gutes Spiel, RPG und Final Fantasy ist).

  19. #39
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    könnte man auch noch die Einschränkungen im Crystarium und seiner schrittweisen Freischaltung der Stufen ändern bzw. abschaffen. .
    Das, zusammen mit einer Anpassung der Aufrüstungs-Funktion für Waffen und Accessoires (weniger EXP-Kosten, (mehr) Gil durch Kämpfe, bessere Verfügbarkeit diverser Materialien), hielte ich auch für die sinnvollsten (geringfügigen) Änderungen, die FFXIII gut getan hätten. Ähnlich wie das Profi-Brett in FFX oder das Zodiac Job System in FFXII wäre ein von Beginn an offenes Crystarium eine kleine Änderung, die viel bewirken könnte, um das Spiel etwas interessanter zu machen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Moddern möglich wäre, das umzusetzen. Aber schade ist es schon, dass SE die Chance verpasst hat, das selbst zu machen.

    Zitat Zitat
    ich kann mir nach wie vor ein FFXIII vorstellen, das ein gutes Spiel, RPG und Final Fantasy ist
    Ich mir auch, aber das hätte dann nicht mehr viel mit dem FFXIII gemein, das wir alle kennen und lieben.

  20. #40
    Zitat Zitat von Diomedes Beitrag anzeigen
    Ich mir auch, aber das hätte dann nicht mehr viel mit dem FFXIII gemein, das wir alle kennen und lieben.
    Bei mir schon eher. Ich finds erstaunlich, wie viel man bei dem Spiel mit nur recht kleinen Änderungen hätte bewirken können. Wenigstens fürs Gameplay. An Entwicklungsaufwand wäre es bestimmt auch keine große Sache gewesen, die früheren Gebiete in Cocoon später wieder zugänglich zu machen und da ein paar optionale Bonusbosse oder sonstige Nebenaufgaben (vorzugsweise mit NPCs) reinzusetzen. Oder auch ein paar Schätze, die man beim ersten Besuch noch nicht erreichen kann, wenn man gegen Ende nochmal vorbeischaut aber schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •