Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617
Ergebnis 321 bis 339 von 339

Thema: Länderspiel-Talk - Road to Russia 2018

  1. #321
    @CT: ging mir ähnlich, ich hab's gestern erst mitbekommen ^^'

    das Spiel war ganz gut, dafür dass die zum ersten Mal zusammen gespielt und z.T. überhaupt erst das erste Länderspiel bestritten haben...

    was mich stört ist, dass es immer so kommuniziert wird, dass die erste Mannschaft irgendwie länger Pause braucht, oder sowas... okay, Kroos und Khedira haben vor 3 Tagen erst CL-Finale gespielt... aber warum muss z.B. ein Hummels, Özil oder Gomez geschont werden, ein Süle, Draxler oder Younes aber nicht? warum wird nicht gesagt: okay, wir lassen die erste Elf zuhause, die ist für 2018 eh gesetzt, wenn sich keiner verletzt oder einer ne komplette Saison in Sand setzt, wir testen jetzt den 2. Anzug mit Wettkampfbedingungen, dann wissen wir, auf wen wir uns 2018 verlassen können...

  2. #322
    Zitat Zitat von Keaton Beitrag anzeigen
    z.B. ein Hummels, Özil oder Gomez geschont werden, ein Süle, Draxler oder Younes aber nicht?
    Vor allem ein Özil ist für mich alles andere als gesetzt in der Startaufstellung. Gerade er sollte sich darum reißen, zum Confed-Cup mitfliegen zu können. Generell hatten einige deutsche Nationalspieler eine sehr durchwachsene Saison hinter sich und sollten dorthin mitfliegen. Dass man eine junge Truppe dorthin schickt finde ich aber eine gute Idee. Deutschland hat die Qualität, sich das erlauben zu können. Und wer weiß, vielleicht wird der ein oder andere dann den Özil oder Müller in Russland auch den Platz nehmen...an der Zeit wäre es

  3. #323
    Grindel konnte es kaum erwarten, bis die RTL-Nachtigall endlich ihr Schandmaul hält!

  4. #324

  5. #325
    eure Meinung btw zu den Länderspielen?
    gut, gegen Tschechien war das eher ein Gekrampfe, aber da hat Löw ja auch personell rotiert und vor allem taktisch ne ganz andere Schiene gefahren... dass das nicht immer funktioniert, ist auch in Ordnung, aber da müssen dann auch Lehren draus gezogen werden... es ist aber auf jeden Fall Luxus, dass man unter Wettkampfbedingungen (die eine WM-Quali ja nach wie vor ist) so experimentieren kann...

    gegen Norwegen sah es schon besser aus (ganz offensichtlich) und ich könnte mir sogar vorstellen, dass das die erste Elf (bzw 14) war, die bei der WM auftreten könnte (mit Außnahme des Torwarts und halt plus Boateng)... gute Leistung, konsequent und mal wieder ein bisschen Fußball für's Auge... war Norwegen nicht mal besser?

  6. #326
    Gut, ich hätte jetzt gegen die rauen Wikinger auch wesentlich mehr Gegenwehr erwartet irgendwo. Schweden scheint momentan ja ziemlich schlechte Karten zu haben. Das sah an dem Abend aber schon alles sehr stabil aus. Das Wichtigste war, dass man sich nach den Führungstoren nicht ausgeruht und die anderen das Spiel machen lassen hat. Das wäre eine Schlüsselkomponente, die auch Deutschland hin und wieder mal fehlt.

    Aber wir sind auf jeden Fall eine klassische Tuniermannschaft, mittlerweile - würde ich sagen. Zur WM in Russland sind wir spätestens wieder voll da und rumpeln und zaubern uns irgendwie wieder ins Halbfinale oder ins Finale. :3

  7. #327
    Solide zweite Hälfte, konnte man sich sogar ausnahmsweise mal angucken.

  8. #328
    Ja, das war dann in Anführungsstrichen "mal in Ordnung". Aber die erste Hälfte ging einfach nicht. Haben uns das Spiel gestern Abend zusammen beim Großvater angeschaut. Ich hab manchmal ein bisschen geschimpft über den zu hohen Ball oder den x-ten Fehlpass. Mein Großvater war indes aber gar nicht mehr zu beruhigen und hat plötzlich angefangen, den Fernseher und die Spieler darin wüst zu verfluchen. Das war aber auch vogelwild, was die teilweise gespielt haben...

  9. #329
    Island!

  10. #330
    Abgesehen davon, dass Island die Quali mehr als verdient hat, finde ich, ist es auch ein Sieg für die Menschlichkeit. Ein Land, das wahllos irgendwelche Leute ohne Verdacht und Anhaltspunkte wegsperrt, hat bei solch festivalen Großevents nichts verloren.

  11. #331
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass Island die Quali mehr als verdient hat, finde ich, ist es auch ein Sieg für die Menschlichkeit. Ein Land, das wahllos irgendwelche Leute ohne Verdacht und Anhaltspunkte wegsperrt, hat bei solch festivalen Großevents nichts verloren.
    Leider findet die WM ja in einem solchen Land statt.

  12. #332
    Wenig überraschend - und wird im Hinblick auf Katar ja leider nicht besser. Mittlerweile ist ja auch davon auszugehen, dass es fast keine WM mehr in letzter Zeit gab, die mal nicht gekauft wurde. Persönlich hoffe ich sehr, dass irgendwann einmal Kanada drankommen wird. Ist für mich als Naturfreund ein wunderschönes und vor allem stabiles Land und - finde ich - politisch und organisatorisch uns in einigen Punkten durchaus voraus. Solche Länder müssen mehr Aufmerksamkeit von der Welt bekommen. Und keine kriegstreiberischen, korrupten Länder...

    Edit: Um noch mal auf die wirklich schönen Dinge im Fußball zurück zu kommen: Es flammt ja in mir irgendwo eine Vorahnung oder Hoffnung auf, dass Island bei der nächsten WM die Rolle von Kolumbien oder Costa Rica '14 einnehmen könnte. Ich wünsche es mir sehr. Sie haben es sich echt verdient!

    Geändert von Haudrauf (10.10.2017 um 12:25 Uhr)

  13. #333
    Aber die Funktionäre kriegen von Kanada kein Sirup um das Maul geschmiert.
    Wenn ein anderes Land die Stimme mit ordentlich Geld ködert, wieso dann seine Stimme umsonst irgendwo hingeben.

    Die Verfolgung von solchen Taten und die konsequente Bestrafung müssen mal mehr angegangen werden.

  14. #334
    Einige Überraschungen bzw. absehbare Enttäuschungen heute Nacht.

    Die größte Sensation ist sicherlich das Aus der USA schon in der einfachsten aller Quali-Gruppen. Mit der Niederlage bei Trinidad & Tobago sowie den gleichzeitigen Siegen von Panama und Honduras sind sie erstmals seit 1986 nicht bei einer WM dabei - dafür darf Panama zum ersten Mal an einer Endrunde teilnehmen. Honduras begegnet Australien in den Playoffs ungefähr auf Augenhöhe.
    In Südamerika ist Chile, allerdings ein wenig erwartungsgemäß, nach dem 0:3 in Brasilien ebenfalls raus. Dafür hat es Argentinien dank Messi doch direkt zur WM geschafft. Eine kleine Überraschung stellt sicherlich Peru dar, das noch vor Chile auf dem Playoff-Platz gelandet ist und sich mit Neuseeland messen darf; auch hier ist der Ausgang meines Erachtens völlig offen. Dass Peru dort steht, ist in erster Linie nicht wegen Chile überraschend (wer hätte da vor dem letzten Spieltag schon auf einen Erfolg in Brasilien gesetzt?), sondern wegen Paraguay, das gegen den Tabellenletzten Venezuela einfach nur hätte gewinnen müssen - und stattdessen zu Hause 0:1 verlor und somit ebenfalls raus ist.

    Die letzten Entscheidungen fallen jetzt im November in den Playoffs (inkl. Europa) sowie in Afrika, wo ja bislang erst Nigeria und Ägypten durch sind. Auch dort könnte es ein paar Überraschungen geben (Ghana, Kamerun und Algerien sind ja beispielsweise schon raus), ich denke da vor allem an Marokko (gegen die Elfenbeinküste reicht ein Remis) und Senegal, wobei deren Gruppe auch merkwürdig schwach besetzt war (kein WM-Teilnehmer von 2014 dabei, dafür gab es davon in Gruppe B gleich drei!).

  15. #335
    War das Aus von Chile wirklich so absehbar? Mich überrascht diese Tatsache dann doch schon ein wenig. Marokko und Senegal hingegen sind aufgrund der doch recht dünnen Besetzung wirklich keine Überraschung. Freuen tue ich mich hingegen für Trinidad & Tobago. Die waren ja bei der WM '06 das letzte Mal dabei, oder?

    Ach ja: Robben beendet nach dem WM-Aus seine Elftal-Karriere und will sich voll und ganz auf den FC Bayern konzentrieren. Robben ist sicher nicht mehr auf dem Niveau wie noch vor fünf, sieben Jahren. Aber er kann noch immer den Unterschied machen und ist - würde ich sagen - sogar wesentlich effektiver und wichtiger als Ribery im gesunden Zustand. Daher freue ich mich über diese Entscheidung, aber den ständigen Schlafwagen-Fußball von Holland tut er sich zurecht nicht mehr an.

  16. #336
    Zitat Zitat von Haudrauf Beitrag anzeigen
    War das Aus von Chile wirklich so absehbar?
    Vor dem Spieltag gestern eigentlich schon. Die Niederlage bei Brasilien war zu erwarten, gleichzeitig musste man mit Siegen von Argentinien und Paraguay rechnen, dazu spielten Peru und Kolumbien gegeneinander (einer davon, wenn nicht beide, musste also auf jeden Fall punkten). Bitter ist für Chile allerdings, dass man die Teilnahme "selbstverschuldet" am grünen Tisch hergegeben hat. Nach einem Unentschieden gegen Bolivien wurde zu Beginn der Quali Einspruch wegen eines nicht spielberechtigten Akteurs eingelegt, so dass man zwei zusätzliche Punkte zugesprochen bekam. Dumm nur, dass dadurch auch Peru am grünen Tisch Punkte (ebenfalls gegen Bolivien) bekam - allerdings deren drei. Und am Ende hätte dieser eine Punkt mehr bzw. weniger (ohne Einspruch) Chile die Playoff-Teilnahme ermöglicht...

    Zitat Zitat
    Freuen tue ich mich hingegen für Trinidad & Tobago. Die waren ja bei der WM '06 das letzte Mal dabei, oder?
    Die sind abgeschlagen Tabellenletzter in der Gruppe geworden. Die Freude dort dürfte sich daher trotz des Coups gegen die USA in Grenzen halten.

  17. #337
    wow... WM ohne Italien

  18. #338
    Ich bin, auch wenn es nach dem Hinspiel schon durchaus realistisch schien, ebenfalls ein wenig geschockt.

  19. #339
    Verkehrte Welt - bei den Niederlanden ist man überrascht, wenn sie sich für eine WM qualifizieren, bei Italien ist man geschockt, wenn sie es nicht schaffen

    Anyway, dass Italien in die Playoffs musste, war bei einer Gruppe mit Spanien, Israel, Albanien, Lichtenstein und Mazedonien schon das erste Überraschungsmoment. Ich zumindest hätte die Italiener stärker als die Spanier eingeschätzt. Zumindest, wenn man sich die Leistungskurve der letzten Turniere so angesehen hat. Die Niederlage gegen Schweden im Hinspiel und das Unentschieden im Rückspiel waren da weitere Überraschungen. Hätte ich vorher auch nicht gedacht (auch wenn man es vorher als durchaus unterhalsam angesehen hatte, sich vorzustellen, dass es Italien nicht zur WM schafft).
    Aber - und auch das muss man sagen - seit dem Titelgewinn 2006 war Italien nicht mehr so stark bei den Turnieren. Vielleicht löst die verpasste Turnierteilnahme den nötigen Umbruch aus. Mal abwarten.

    Ich glaube aber, dass man bei der WM vor allem auch deutlich mehr die Konkurrenz aus Frankreich und England auf dem Schirm haben muss.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •