Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 156

Thema: Don't Be Afraid of the Duck - Der große MMX-Horror-Thread

  1. #1

    Don't Be Afraid of the Duck - Der große MMX-Horror-Thread

    Die Videospielindustrie schreitet leider zunehmend einen Kurs ein, der mir nicht sonderlich behagt (Season Pass und DLC Ankündigungen bereits vor dem eigentlichen Release, zunehmend Free-to-Play und Smartphone Games v.a. auch alter Videospielserien sowie die nach wie vor weiter voranschreitende Verwestlichung um nur ein paar Beispiele zu nennen); eines allerdings bereit mir größte Freude: Die Rückkehr des psychologischen Survival Horrors.

    Nachdem in der letzten Konsolengeneration fast vollständig auf solche Games verzichtet wurde (und lediglich Indie Games in die Bresche sprangen - leider waren die aber fast vollständig auf den PC als Platform beschränkt), kommt das für tot geglaubte Genre nun endlich wieder auf die Konsolen zurück.
    Um ehrlich zu sein, hätte ich damit - von der einen oder anderen Ausnahme vielleicht mal abgesehen- nicht mehr mitgerechnet.
    Ob Horror Spiele noch mal so einen kleinen Boom auslösen wie zu PSX und PS2 Zeiten wage ich zwar trotzdem zu bezweifeln, dennoch freue ich mich als Fan (wie schon bei der Rückkehr von 2D-Platformern) über das (kleine) Revival. Endlich kein stumpfes Geballer mehr, sondern wieder intelligenter Horror, der in die tiefsten Hirnregionen vordringt und auf eine düstere, beklemmende Atmosphäre und Psychospielchen setzt. Hoffentlich bleibt das Genre uns auch längerfristig erhalten. Von den Verkaufszahlen her, glaube ich nämlich nicht an große Erfolge.

    Hier noch eine kleine Auflistung der kommenden Spiele:

    The Evil Within developed by Japanese studio Tango Gameworks (Shinji Mikami) and published by Bethesda Softworks (Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3, PC)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	The-Evil-Within.jpg 
Hits:	19 
Größe:	276,7 KB 
ID:	20903

    Silent Hills developed and published by Konami (inkl. der Mitarbeit von H. Kojima und G. del Torro) ---->>>>>>> eingestellt :/
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SilentHill-gamezone.jpg 
Hits:	17 
Größe:	20,1 KB 
ID:	20904

    Alien Isolation developed by The Creative Assembly and published by Sega (Xbox One, PS4, Xbox 360, PS3, PC)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	alien-isolation-wallpaper.jpg 
Hits:	15 
Größe:	186,3 KB 
ID:	20905

    Fatal Frame 5 (Project Zero 5) developed by Koei Tecmo and published by Nintendo (Wii U)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_9-5.jpg 
Hits:	23 
Größe:	112,0 KB 
ID:	20906

    Until Dawn developed by Supermassive Games and published by Sony Computer Entertainment (PS4)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	until_dawn_06.jpg 
Hits:	21 
Größe:	544,1 KB 
ID:	20907

    Edit:
    Resident Evil - Remake developed and published by Capcom (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)

    Resident Evil: Revelations 2 developed and published by Capcom (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)

    Project Scissors by Hifumi Kouno (Clock Tower) & Masahiro Ito (Silent Hill 1-3) (PlayStation Vita, iOS, Android)


    Hinzu kommen noch kleinere Indie Projekte, die ich aber hier ausklammere. Ansonsten geht da natürlich noch mehr, aber für den Anfang schon mal nicht schlecht.

    Für mich stellen jedenfalls Silent Hills sowie The Evil Within die absoluten Highlights dar. Bin auch schon sehr auf die Soundtracks und das Monsterdesign sowie die Handlung gespannt. Da beide Spiele von Japanern (mit)entwickelt werden, haben ich hier jedenfalls schon mal große Hoffnungen. Und gerade, dass wieder ein japanisches Silent Hill kommt, ist für mich fast schon die Nachricht des Jahres.
    Ob Alien: Isolation auf Dauer überzeugen kann, wird sich zeigen müssen, interessant klingt das Konzept allemal.

    Geändert von Cooper (26.09.2015 um 10:29 Uhr)

  2. #2
    Vertrete die selbe Meinung wie der OP! Erwähnenswert wäre vielleicht noch das "Remake" von RE 1 für PC! Ich könnte mir vorstellen, dass Capcom testen will wie viele sich sowas noch kaufen würden um dann zu entscheiden ob vielleicht 2 und 3 geremaked werden. Oder ob 7 einen solchen Weg einschlagen soll. Im schlimmstenfall kommt RE1 für PC...

  3. #3
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Vertrete die selbe Meinung wie der OP! Erwähnenswert wäre vielleicht noch das "Remake" von RE 1 für PC! Ich könnte mir vorstellen, dass Capcom testen will wie viele sich sowas noch kaufen würden um dann zu entscheiden ob vielleicht 2 und 3 geremaked werden. Oder ob 7 einen solchen Weg einschlagen soll. Im schlimmstenfall kommt RE1 für PC...
    Hat es noch das original crappy voice acting? Ohne das kann ich mir Resident Evil nicht vorstellen.

  4. #4
    Konnte mich als jemand der nicht nur Konsolen und japanische Spiele spielt in den letzten Jahren nicht über gute Survival Horror Spiele beklagen. Vielleicht einfach mal nicht so tunnelblickmäßig spielen?

    Aber ich freu mich auch sehr über die Ankündigungen und gerade Alien: Isolation werd ich mir auf jeden Fall auch zuelegen. Hoffe ja Fatal Frame schafft es auch in den Westen.

    Geändert von Gala (16.08.2014 um 14:48 Uhr)

  5. #5
    @Mivey: Ich denke, dass nur Grafik und Steuerung aufpoliert werden. Zumindest habe ich nichts von anderen Änderungen gehört, aber bisher gab es ja auch kaum News.

  6. #6
    Ich würde mich auch sehr über ein Revival des Genres freuen, sofern es denn auch wirklich wieder der "Survival Horror" wird, den ich bisher immer so schätzte. Das heißt vor allem: Ein spürbarer Ressourcenmangel und - so blöd das klingen mag - kein Checkpoint-System. Letzteres gibt mir persönlich immer ein zu großes Gefühl der "Sicherheit" im Hintergrund und verhindert, dass man etwas sorgfältiger und vorausschauender spielen muss. Speicherpunkte sollten ein Gefühl der Erleichtung auslösen, dann wirkt das Genre für mich am besten.

    In dieser Hinsicht bin ich sehr gespannt auf The Evil Within und Alien: Isolation, bei letzterem jedoch auch ein wenig skeptisch, ob das Konzept ein ganzes Spiel über trägt und nicht in Trial and Error ausartet.
    Für Fatal Frame 5 scheint die Wii U ja wie geschaffen zu sein und es wäre schade, wenn es keinen West-Release geben würde.

    zum RE 1-Remake: Da es sich um eine aufgemöbelte Variante der Gamecube-Version aus dem Jahre 2002 handelt, wird es vermutlich auch deren Synchronisation enthalten und nicht die originale. ^^

    Geändert von The Judge (16.08.2014 um 15:24 Uhr)

  7. #7
    Zitat Zitat von The Judge Beitrag anzeigen
    zum RE 1-Remake: Da es sich um eine aufgemöbelte Variante der Gamecube-Version aus dem Jahre 2002 handelt, wird es vermutlich auch deren Synchronisation enthalten und nicht die originale. ^^
    Dann wart ich bis zum obligatorischen Fan-Mod.

  8. #8
    Ich glaube ebenfalls,dass Capcom überprüfen will wie so der Erfolg eines RE im alten Stiel ist und ggf Teil 2 remaked.Das ist über ein Mysterium,wieso es nie ein Remake von Teil 2 gab.Ist fast ein bisschen so wie FFVII.Irgendwie scheint man sich seinen Toptitel aller Zeiten in petto halten zu wollen.
    Von Silent Hill werden wir wahrschein lich lange kein Release sehen,dass mahne ich zur Geduld.
    Alien Isolation sieht in jedem Trailer gut aus,angefangen vom Style der Schrift,über die Soundeffekte.Jetzt hat man sogar die Charaktermodels der orginal Alien-Crew eingebaut (Special version für Vorbesteller oder DLC oder sowas).
    Aber all dies plus das Debakel des letzten Alien-Spieles lassen sich mich sehr sehr skeptisch werden. Ich bin mir auch nicht sicher,ob das wirklich so gut,ankommt wenn man Stunden vom Alien gejagt wird und das Viech nicht abballern kann.

  9. #9
    In ResEv würde meiner Meinung nach ein Remake eher von der Hilflosigkeit zeugen ein neuen guten Teil der Reihe mit dem Guten der ersten Teile zu entwickeln. Es wäre eher ein einbunkern. Cool wäre es schon für die Spieler, aber für mich hat es eher den Anschein, dass die Entwickler sich in einer Sackgasse befinden und deshalb auf etwas bewährtes zurückgreifen müssen.

    Bei Silent Hill bin ich, wie gesagt, durch den Trailer schon gut angefixt aber immer noch skeptisch, ob sie das entsprechend mit Spannung, Grusel und Story bis zum Letzten gut hinbekommen.

    Auf ne Fortsetzung von Project Zero würde ich mich schon eher freuen. Da hatte ich bisher, zumindest bei den übersetzten Teilen, nichts auszusetzen. Teil 1 war gut, wenn auch etwas hakelige Steuerung, Teil zwei sehr gut und die Kombination aus beidem in Teil 3 hatte wirklich was. Also da bin ich sehr gespannt drauf.

    The Evil Within verspricht aus meiner Sicht auch wieder ein Spiel mit viel Storydichte zu werden. Spiele die da unter dem Schirm von Bethesda entstanden sind, hatten da in letzter Zeit wirklich keinen Mangel, auch nicht an Atmosphäre usw. Also das könnte ein gutes, aber vielleicht etwas kurzweiliges Spiel werden. Aber da bin ich eigentlich auch guter Laune.

    Ob man jetzt von einem Revival sprechen kann? Eigentlich eine gute Frage. Vom Indie-Sektor her hatten wir in den letzten Jahren mehr oder weniger gute bzw. aufwendige Spiele aber auch Horror-Modifkationen bspw. für Halflife (2). Also das es einen Mangel an Spielen in dem Sektor gegeben hätte, kann man nicht sagen. Wenn man von einem Revival sprechen sollte, dann doch eher für die bekannten und großen Flaggschiffe und deren Studios, die zwar solide und passable aber auch nicht unbedingt außergewöhnlich gute Fortsetzungen auf den Markt geschmissen hatten. Ich würde also sagen, dass die Entwickler eher aufgewacht sind und einem Trend, der sich wieder mehr nach Horror mit Tiefgang und Survival statt verkappten Shootern sehnt, folgen. Ob das funktioniert, können wir denke ich nur sehen, wenn die Spiele rauskommt. Wenn sie damit aber Erfolg haben, würde ich schon sagen, dass es dann doch Auswirkungen auch für die kommenden Jahre haben könnte.

    Geändert von KingPaddy (17.08.2014 um 12:51 Uhr)

  10. #10
    Hach ist das schön. Ich dachte schon, die ganze Welt bestünde nur noch aus Pussies und ich wäre der einzige der sich auf die kommende Horror-Welle freut. (*˘︶˘*)

    Natürlich bin ich auf die großen Platzhirsche des Genres am meisten gespannt - eben Evil Within und Alien Isolation. Bei ersterem freue ich mich vor allem auf die Tatsache, dass was neues von Mikami kommt. Das wird schön schräg und wirkt einfach total wie das gute, alte RE4.

    Dass sich Leute hier bei Alien fragen, ob die Hilflosigkeit über Stunden hinweg Spaß macht, begreif ich nicht. Vor zwei Jahren kam da nämlich dieser Mist namens Slender daher - ihr erinnert euch vielleicht noch dumpf? Das hatte beschissene Grafik, keine Story, einen Typ im Anzug der in der Gegend rumsteht, und trotzdem holten sich die Leute daran wieder und wieder einen runter. In Isolation kriegen wir das genaue Gegenteil von allem... plus ein dynamisches Alien das auf uns reagiert. Hätte das Game Morpheus- oder Oculus-Support, weltweit würden die Leute sich einscheißen.

    Nicht, dass ich das nicht auch so tun werde.

  11. #11
    Ich hoffe auch inständig, dass den genannten Titeln bei entsprechender Qualität auch wirklich Erfolg vergönnt ist. Ein packend, klassisch-modernes The Evil Within, ein Indie-angehauchtes Alien: Isolation mit starker Franchise im Rücken, ein grandios angekündigtes Silent Hills und ein ganzer Stapel an „kleineren“ Horrortiteln. Ich versprech mir viel von diesen Titeln. Wenn also „gruseln“ wieder zur zugkräftigen Spielspass Komponenten wird, könnten andere Entwickler auch endlich mal wieder die ein oder andere „ältere“ Marke entstauben und Mut zur Action-Achterbahn-Gegenbewegung beweisen. Etwas weniger Action, mehr Erleben wäre schon nicht verkehrt.

    Neben den oben genannten Titeln würde ich gern einen RE-Reboot sehen, der diesen ganzen BOW-Quatsch mal etwas entschlackt und nicht nur immer größere und absurdere Klumpatschviecher präsentiert (auch wenn ich Simmons und das Gelee-Viech aus Chris‘ Kampagne schon recht stark fand). Das Inventarmanagement oder Speichersystem könnte auch mal wieder eine Frischzellenkur erfahren. Ich möchte in der Hinsicht „klassische“ Modi haben und nicht immer alle paar Meter in den sicheren Checkpoint Hafen einfahren oder jede meiner Waffen gut bestückt wissen.
    Auch das Koop-Spiel – gerade bei Horrorspielen – halte ich für suboptimal. Klar ist es spassig bei Gears of Wars-mäßigen Spielen hässliches Gesocks am laufenden Band umzubolzen aber gerade bei einem Survival-Horror Titel möchte ich mich als Spieler alleine und isoliert wissen. Ein KI Kumpagne in jedem Spiel nimmt viel von der eigentlichen Spannung. Ich möchte halt hin und wieder über Überlebende stolpern, aber nicht permanent eine videospielig-agierenden Koop-Partner an meiner Seite wissen. Ohne Witz, in Horrorspiele „gehe“ ich meistens. Sobald ich mit jemanden spiele wird das ganze Spiel schneller und weniger immersiv. Da wird der Grusel glatt überrannt.

    Auch wäre es nett, wenn – oh Wunder – EA die Dead Space Marke aus dem Kälteschlaf holt. Ich mochte die Serie von Beginn an, auch die leicht-cinematische Neuausrichtung mit Teil hat es mir angetan. Teil 3 wurde später zu Unrecht ob der vermeintlich notwendigen Mikrotransaktionen abgestraft, hatte aber dennoch andere Vorzüge (Spielzeit, Nebenmission, Crafting – wem’s gefällt und ein großartiges Fast-Finale). Es wäre Schade, wenn man diesen SciFi Horror/Terror in der Qualität in der Schublade lässt.

    Was noch? Ein Alan Wake 2, ein Cabin in the Woods ähnliches Indie-Spiel (). Vielleicht mal wieder ein Horrortitel, wo Vertrauen in die Überlebenden eine große Rolle spielt und man sich dem „Ding“ ähnlich nicht sicher sein kann, wie es um den Kameraden bestellt ist. Wichtig wäre für mich insgesamt nur, dass sich reihenweise motivierende Elemente wie Story, Management, Erkundung und Entdeckung, Rätsel und speziell das beklemmende Gefühl in Kombination mit einer herausragenden Klangkulisse die Waage halten. Und die bisher angekündigten Titel sprechen zumindest dafür.

  12. #12
    Zitat Zitat von Cutter Slade Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal wieder ein Horrortitel, wo Vertrauen in die Überlebenden eine große Rolle spielt
    Ich träume schön seit längerem von einem weiteren Reboot des Turok-Franchise. In meinen Augen wäre die Reihe im Survivalhorror-Segment mindestens ebenso gut aufgehoben wie als Actiontitel. Ich möchte das Game von 2008 sehr, es hatte eine großartige Atmo, besonders die Nachtmissionen war zum Schneiden dick mit Suspense, auch wenn's letztlich immer wieder im wüsten Geballer endete. Ein storygetriebenes Turok, das großen Aspekt auf die Hilflosigkeit setzt, die man als kleines Menschlein im Angesicht blutrünstiger Saurier eigentlich erwarten würde, das wär's. In dem man sich einfach nicht wehren kann. Ein prähistorisches Alien Isolation quasi. Mit abwechslungsreichen Gegenden wäre das etwas, was ich ohne zu Zögern zocken würde.

  13. #13
    Ich bin auf SOMA gespannt. (Trailer)
    Spielen werde ich es ganz sicher nicht, da mir Amnesia schon Albträume beim bloßen Let's Play Gucken gegeben hat. Aber das Sci-Fi-Setting mit intelligenten Robotern in einer bedrückenden Unterwasser-Station finde ich super spannend und anscheinend will das Spiel auch nicht mit existentialistischen Fragen geizen.

    Evil Within, Silent Hills und Alien: Isolation werde ich sicher auch angucken. Also, auf Youtube angucken. Ich bin halt einfach ein großer Fan von storygetriebenem Grusel, solange da eine klare Trennung zwischen mir und dem Gezeigten ist. ^^°

  14. #14
    Zitat Zitat von Schattenläufer Beitrag anzeigen
    Ich bin auf SOMA gespannt. (Trailer)
    Oh, dank dir. Hatte das schon gar nicht mehr auf dem Schirm. Generell hab ich aber einiges in diesem Horror-Segment nachzuholen. Amnesia 1+2, Outlast samt DLC, die P.T. Demo, in naher Zukunft Soma. Alles so Sachen, an die ich mich noch gar nicht so richtig rangewagt habe. auch mangels Hardware. Sollte echt mal eine Liste anfertigen. ^^

    Zitat Zitat von Mio-Raem
    Ich träume schön seit längerem von einem weiteren Reboot des Turok-Franchise
    Hmm, zu Turok kann ich nichts sagen. Hab nie einen Teil - mit Ausnahme des N64 Originals - gespielt. den letzten Teil hatte ich aber mal einige Zeit auf dem Zettel und dann aus den Augen verloren. Würde aber generell mal ein Dinosaurier-Horror Setting begrüßen. Auch als nette Alternative zu Zombies, Monstern, Irren und japanischen Schulmädchen. Ich mag die Atmosphäre in den Jurassic Park Filmen (speziell dem ersten) sehr. Vielleicht erbarmt sich Capcom und probiert sich noch mal an einem neuen Dino Crisis. Nur dann bitte an den ersten Teil angelehnt und nicht am Score-mäßigen Prinzip aus dem Nachfolger oder dem ausgeflippten "Dinos in Space"-Setting aus dem Xbox Debakel.

  15. #15
    Wobei Turok für mich immer noch mehr so ein Action-Spiel ist. Die Angst, die man da empfindet, ist doch eher von Beute und Jäger und das in wechselnden Rollen. Als Horror-Spiel habe ich das wirklich nie so empfunden. Aber ein Reboot wäre keine schlechte Sache, denn ich mochte Turok sehr ^^ Mit dem Bogen Dinos und andere Kreaturen wegholzen macht schon Laune.

  16. #16
    Turok wär für mich im optimalen Falle eher sone Art Stealth-Shooter. Oder vielleicht machen wir ein Stealth Horror Spiel draus? Da das wär cool.
    Mich fasziniert eine realistische Darstellung der Dinos und ihres Lebensraumes. Das wär doch sau geil mit der heutigen Grafik. So ähnlich die AFRIKA,dass glaub ich hier nie erscheinen ist,nur mit Hardcore Dinos und spärlicher Bewaffnung.Schiesst man ne Knarre ab,kommen zu dem sofort andere Dinos.Man muss also eher Fallen stellen. Kojima hätte vielleicht lieber Turok machen sollen

    Glaube aber,dass das eine sehr unrealistische Szenario ist. Turok ist nach den Comics ein Muskelbepackter Indianer in einer Urzeitwelt,der mit den aller neusten Schusswaffen gegen Cyberdinos und Alien kämpft.Ausserdem ist es ein US-Comic.
    Klingt eben leider nach einem dummen Ballerspiel.Schade,dieser Aspekt in der Vergangenheit eher im Vordergrund stand.

  17. #17
    Zitat Zitat
    Glaube aber,dass das eine sehr unrealistische Szenario ist. Turok ist nach den Comics ein Muskelbepackter Indianer in einer Urzeitwelt,der mit den aller neusten Schusswaffen gegen Cyberdinos und Alien kämpft.Ausserdem ist es ein US-Comic.
    Klingt eben leider nach einem dummen Ballerspiel.Schade,dieser Aspekt in der Vergangenheit eher im Vordergrund stand.
    Ich würde sagen anders wäre das Spiel auch gar nicht umsetzbar gewesen, weil es eben so absurd gewesen wäre, hätte man das irgendwie ernsthaft machen wollen. Ich denke es gibt etliche gute Spiele mit Story und Tiefgang und entsprechendem Ernst.

    Turok habe ich deshalb auch immer als skurrile Abwechslung geschätzt. Manchmal tut so etwas zwischendrin gut, aber dann brauch ich auch so ein skurriles Setting für den Fun. Und bitte wieder nur stilecht in der deutschen Fassung mit lilanem Zensurblut ^^

  18. #18
    Wo wir bei Reboots waren:

    http://www.gamestar.de/spiele/alone-...,3059194.html#

    Alone in the Dark und Haunted House kehren wohl auch zurück unter die Lebenden.

  19. #19
    Vielleicht passts ja hier rein. Im web kursieren zurzeit Gerüchte das P.T(Silent Hills) vielleicht Sonys Project Morpheus unterstützt. Auch wenn das ganze weit hergeholt scheint, würde ich mich dennoch sehr darüber freuen. Aber nur wenn es dazu ein Puls Messgerät gibt das direkt mit meinem nächsten Rettungsdienst verbunden ist. Ich würde warscheinlicht tausend Tode sterben.

  20. #20

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Andrei Beitrag anzeigen
    Vielleicht passts ja hier rein. Im web kursieren zurzeit Gerüchte das P.T(Silent Hills) vielleicht Sonys Project Morpheus unterstützt. Auch wenn das ganze weit hergeholt scheint, würde ich mich dennoch sehr darüber freuen. Aber nur wenn es dazu ein Puls Messgerät gibt das direkt mit meinem nächsten Rettungsdienst verbunden ist. Ich würde warscheinlicht tausend Tode sterben.
    Ich hoffe doch, dass das nicht der Fall ist. Ich mag die Silent Hill-Reihe sehr und habe echt keine Lust, mir nur deswegen eine Hardware zu kaufen, die mir eigentlich vollkommen egal ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •