Seite 14 von 19 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 367

Thema: Fallout 4

  1. #261
    Also ich kann nicht bauen-.- Habe 3 Stoffe im Inventar, aber wenn ich so einen Schlafsack bauen will, bleibt das "Bauen" trotzdem grau unterlegt und ich kann x drücken, soviel ich will, nee, da wird nix gebaut. Und ich kann auch keine Kleidung zerlegen, auch nicht am normalen Rüstungstisch, nur meine Ledersachen könnte ich zerlegen, die Kleidung wird mir nicht angezeigt -.-
    Du sagtest, ich könnte völlig zerstörte Häuser zerlegen, geht auch nicht. Ich HASSE so simsmäßigen Kram, den ich eh nicht mag und der mich dann noch so aufhält und ausbremst. ;_;

  2. #262
    Im Baumodus: Wenn du mit dem Cursor über Dinge gehst und diese eine gelbe Umrandung haben, kannste die per Druck auf den Quadrat-Knopf einschotten. Sind Objekte grün umrandet, kannste die größtenteils ebenfalls zerlegen oder aber per Kreis-Taste in deiner Werkbank einlagern.
    Alte Möbel geben Stoff und alte Autos Metall, aus diesen Komponenten bauste Betten. Ist alles n bissl frickelig zu Beginn, und trotz aller Beteuerungen von Preston Garveys Seite ziemlich optional. =)

  3. #263
    Danke Dir Nun haben sie Schlafsäcke, Wasser und Essen. Jetzt will Sturges zwar auch gleich noch ne Verteidigung (wo immer ich die her nehmen soll), aber nun mach ich doch erstmal was anderes. Bin schon wieder der Leo für alle hier O_o Die wollten eigentlich allen Leuten helfen, aber wer muss es nun mal wieder machen, während die mit äußerst beschäftigtem Gesichtsausdruck den ganzen Tag durch Sanctuary rennen: ich natürlich, der Depp vom Dienst. Jetzt geh ich erstmal weiter auf Sohn-Suche^^

  4. #264
    Ahja die Abwehr habe ich vergessen. Die findest du im Baumodus unter Schutz > Geschütztürme 2 - 4 von dem einfachsten müssten reichen. De braucht auch keinen Strom oder sowas. Benötigt werden dafür Öl und Zahnräder und noch ein bisschen was. Ein paar Angelruten und Telefone sind da zu Anfang ganz gute Quellen. Ich glaube aber damit müsstest du dann das Siedlungstutorial auch abgeschlossen haben.

    Es kommen später hin und wieder noch kleinere oder größe Aufträge, wo du ein Spezialobjekt aus dem baumodus setzen oder ihn kurz verwenden musst. Aber das ist alles auf einer sehr kleinen Ebene. Zum Beispiel für die Automatron-Quest die Roboterwerkbank zu bauen. Es empfiehlt sich aber trotzdem, wenn du nebenbei trotzdem Zeug lootest und hin und wieder in deiner Siedlung ablädst, damit du eben für solche kleinen Sachen und später auch Modifikationen von Rüstungen und Waffen oder zur reperatur der Powerrüstung die nötigen Rohstoffe vor Ort hast.

  5. #265
    So nach ewigen Bausessions und einem Zuschuss von etwa 7k Kronkorken ist aus Hangman's Alley eine Musterkolonie geworden. Jetzt brauch ich dort nur noch Siedler bzw. "Pakete", um dort die ganzen Arbeiten zu verrichten. Von dort aus können wir jetzt Diamond City Konkurrenz machen ^^ Leider war nur noch mit Mühe und Not Platz für ein einzige Geschütz, was dazu geführt hat, dass die Feuerkraft der Siedlung leider weit hinter meinen Erwartungen zurückbleibt. Aber gut. Man kann halt nicht alles haben.

    Screenshots kann man sicher wieder hier ansehen: http://steamcommunity.com/profiles/7...9/screenshots/

    Hier schon einmal ein Vorgeschmack

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160710131750_1.jpg 
Hits:	17 
Größe:	168,7 KB 
ID:	23480

    Ich muss sagen ich bin auf die vertikale Bauweise wirklich ein bisschen stolz.

  6. #266
    Da fehlt noch irgendwo die Anmerkung "Secret Hideout" auf dem Schild.

    Ansonsten geile Location, ich hoffe die Siedler sind schlau genug den Aufzug zu benutzen. Allerdings reden wir hier von Siedlern...hoffen wir mal, dass die "Pakete" die Technik besser zu schätzen wissen werden. !__!

  7. #267
    Zitat Zitat
    Da fehlt noch irgendwo die Anmerkung "Secret Hideout" auf dem Schild.
    Du meinst, die R*R könnten die Pakete noch falsch verstehen und sich verlaufen? Hmm... Ich hab da eine Idee

    Ansonsten: Bäume versteckt man am besten im Wald Das Institut würde ein klandestines Versteck natürlich sofort wittern. Hier würden sich die Eierköpfe wahrscheinlich bloß denken: zu einfach ^^

    Zitat Zitat
    Ansonsten geile Location, ich hoffe die Siedler sind schlau genug den Aufzug zu benutzen. Allerdings reden wir hier von Siedlern...hoffen wir mal, dass die "Pakete" die Technik besser zu schätzen wissen werden. !__!
    Vermutlich nicht. Die Pakete sind zwar modifiziert aber ich glaube von der Wegfindungsleistung stammen sie alle von Preston Garvey ab xD Aber solange sie sich nach einer Schnellreise an ihre Arbeitsstationen teleportieren, ist das egal. Die Begleiter habe ich den Aufzug zumindest noch nicht bedienen sehen, obwohl die da schon eine Weile rumhocken und auch die Dachgärten bestellen, aber theoretisch könnten sie überall tatsächlich hinkommen. Das ist mir wichtiger, als das sie die Funktionen wirklich nutzen.

    Ich hatte jetzt auch endlich mal Zeit mir in Starlight die Fertigungsanlagen anzuschauen. Ähm nunja. Von dem, was ich gesehen habe, halte ich sie eigentlich für ziemlich nutzlos. Die Sprengstofffertigung und die Munitionsfertigung und in großen Klammern vielleicht noch die Waffenfertigung haben womöglich ihre Berechtigung aber der Rest ist mal völlig sinnlos. Die Rohstoffmengen, die ich da zuführen muss. Ich bin davon ausgegangen, dass es wenigstens eine Maschine gibt, die irgendwie Rohmaterial oder sowas herstellt. So kann ich zum BEispiel mit der Baufertigungsanlage Teddybären und so ein Geraffel fertigen aber füge dann Leder und Stoff usw. ein, dass ich aus den Dingen gewinnen, die ich dann mit der Maschine wieder herstellen würde Auch die Nahrungserzeugung ist Mist. Ich stelle damit die Vorkriegslebensmittel her, die im Vergleich zu gekochtem Essen deutlich ineffizienter sind und dann auch noch Verpackungs- oder Herstellungsmaterial wie Öl und Aluminium benötigen, die entsprechend teuer weil nötig für andere Anlagen sind. Das gleiche auch bei Munition. Auf meine chronische Kupferknappheit wegen Elektrischer Anlagen muss ich wohl nicht näher eingehen.

    Ich hatte gehofft die Dinger würden mein Rohstoffproblem etwas abmildern aber tatsächlich stellen die nur nutzlosen Krempel (mal ehrlich wofür sollte ich denn Teddybären produzieren? Man kann die ja nicht mal teuer verkaufen) und verbrauchen dafür noch eine große Menge. Also den Sinn des Updates und des Aufbaus einer oder gar mehrerer Fabriken sehe ich jetzt ehrlich nicht. Vielleicht könnt ihr mich erleuchten, wenn ich was dabei übersehen habe. Derzeit habe ich nur eine unnötig teure Produktionsstätte für Junk-Jet-Munition wie es aussieht.

    Ach und ich werde jetzt doch die kleineren Siedlungen doch noch deutlich weiter ausbauen. Gerade die Farmen. Die werden ständig und massiv (vor allem von Robotern) angegriffen und das obwohl die Abwehr über dem Doppelten von Wasser und Nahrung ist. Wenn ich die Verteidigung noch mehr ausbaue, dann will ich das die Siedlunge nahrungs-, wasser- und oder kronkorentechnisch auch ordentlich was abwerfen. Außerdem kann ich mit weiteren Geschützen die Perimeterkontrolle über das Ödland weiter ausbauen. Also wird jetzt doch noch massiver ausgebaut, als ursprünglich geplant. Ich hab übrigens hin und wieder Bugs wo plötzlich die Zahl der Betten oder der Geschütze in einer Siedlung vom Wert her reduziert wird (Pipboy-Anzeige) und deshalb auch die Moral vor ort sinkt (manchmal sinkt sie auch ohne erfindlichen Grund) ich dann mit ner Schnellreise hin, dann wird der Wert wieder richtig gesetzt und die moral dreht wieder ins Positive.

    Allerdings sind die Abstürze und Ladebildschirmhänger seit dem letzten Patch deutlich weniger geworden und das Baumenü hat jetzt eindeutige Icons bekommen aus welchem DLC die jeweils neuen Bauoptionen stammen. Das hilft gut bei der Orientierung.


    Ansonsten habe ich bestimmungsgemäß mit der Hauptquest weiter gemacht und hatte gerade einen harten Anflug von plötzlicher Erkenntnis:


    Geändert von KingPaddy (11.07.2016 um 00:37 Uhr)

  8. #268
    Willkommen bei Vault-Tec. Die Technologie von heute für ein besseres Morgen. Ein sicheres Leben, ein neues Leben... im Untergrund. Sie wollten schon immer wissen, wie es nach einem Atomkrieg aussieht? Sie fürchten die völlige atomare Auslöschung und sie haben Angst den nuklearen Fallout nicht mehr aus ihrer Wäsche zu bekommen? Kein Problem! Kommen sie in die Vault! Ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten des modernen Amerika, gepaart mit der Technologie der Zukunft und militärischer Sicherheit bieten wir ihnen eine Zuflucht, wenn die ganze Welt auseinanderfällt, von der amerikanischen Regierung genehmigt und zertiifziert. Sichern sie sich jetzt die begehrten und begrenzten Plätze in unserem Vault-Tec-Aufbauprogramm. Garantiert auch in ihrer Nähe.

    Sie wollen für die Zukunft sorgen? Dann sichern sie sich einen Platz in der Vault, denn wir bauen, damit sie eine Zukunft haben



    Tja und Stichtag ist der 26.07.2016 dann erscheint nämlich der Vault-Tec-Workshop und der Traum vom eigenen Bunker wird Wirklichkeit.

    Also seien auch sie Teil der großen Vault-Tec-Familie. Welcome Home!

  9. #269
    So die drei neuen Erfolge für das kommende DLC stehen zumindest schon mal auf Steam, natürlich noch ohne Angabe der Bedingungen nur mit Bild und Titel (was natürlich bei Fallout trotzdem tief blicken lässt). Wie es aussieht wird es sich laut den Bildern um Vault 88 drehen. Und die englische Wiki-Seite zu Fallout war mal wieder fixer: http://fallout.wikia.com/wiki/Vault_88

    Sieht also aus als würde das mit dem Bauen der Vault sich wohl auf diesen einen Spot beschränken. Also keine ausufernden Untertunnelungen der Welt. Aber gut so ungefähr hätte man sich das auch denken können. Ich hatte nur gehofft, man hätte noch etwas mehr Gestaltungsspielraum.



    Jetzt ein bisschen Ragen: Diese kack Angriffe. Die Roboterangriffe sind echt die Härte. Ich hab gestern abend angemacht und wollte nur ein paar Rohstoffe kaufen und dann an Finch Farm weiterbauen, aber das wurde geradezu unmöglich gemacht. In schneller Folge wurden Nordhagen Beach, Sunshine-Tidings, Abernathy Farms und Sanctuary angegriffen. Ich musste zu jedem hinjetten und ich hatte gerade die Bedrohung beseitigt und war vielleicht noch in der Lage mal in Diamond City einzkaufen, dann kam schon der nächste Angriff. Zuerst in Nordhagen. Zwei beschissen Wachbots, mit Gatling Lasern, die mich mal sowas von fix auseinander genommen haben, die ich allerdings selbst mit meiner Tontaube nicht fix auseinander nehmen konnte. Unzählige male neuladen, bis die sich selbst atomitisert hatten, nachdem ich ihre Waffensysteme kaputt geschossen hatte. Dann direkt Sunshine-Tidings, Angriff von Robotern und wieder ein Wachbot und als reichte das nicht, kommt von hinten eine Patrouille der Rust Devils und mischt auch noch mit. Dann kehre ich nach Finch Farm zurück. Natürlich wird jetzt Abernathy Farm angegriffen. Na ratet mal. Genau wieder Roboter. Diesmal wieder ein Wachbot und ein Roboter mit Rotorklingen, der mich mit zwei Schlägen zu Gyros schneidet. Zwei mal neuladen, bis ich gesehen habe von wo der kommt, zwei Ladungen aus der Tontaube in das "Gesicht" gedruckt da geht er zu beiden und das Kleinzeug mit der Axt wegdrängen. Dann mit der Tontaube und vollem VATS auf den Wachbot. Der explodiert und wer steht direkt daneben und ist tot: Conny! Absolut geil. Eine named Siedlerin, die dazu auch noch Händlerin ist. Also in die Konsole und resurrect. Problem: Jetzt wird sie nicht mehr als Teil der siedlung erkannt Sanctuary war dann direkt darauf bequem (nachdem ich wieder zu Finch Farms zurückgereist bin) das war nur ein Raiderangriff, wo die Raider so schwach waren, dass sie mit einem max. zwei Schüssen aus meinem 10mm Vaulter tot waren.

    UND dann kehre ich nach Finch Farm zurück und ohne das es eine Angriffsmeldung etc. gibt stolpere ich mitten in einen großangelegten Gunner-Angriff mit 7 Rekruten, einem legendären, einem sergeant und einem corporal. Spitzenmäßig. Die Felder nehmen dabei Schaden, dass die Feldfrüchte jetzt kaputt sind, aber ich sie nicht mehr entfernen oder reparieren kann. Auch ganz toll gelöst.

    Jetzt da ich die nötigen Ressis ENDLICH vor Ort habe, weil ich sie endlich mal kaufen und ablegen konnte, habe ich um die 80% der Siedlung inzwischen mit einem Schrottzaun umgeben und werde die jetzt zu einer Festung ausbauen und Abernathy Farms ereilt das gleiche Schicksal. Ich bin es ehrlich gesagt wirklich leid. Das ist doch völlig übertrieben. Ich werde demnächst mal doch noch eine Runde und Punkte investieren, um meine Waffenbau Skills zu maxen und mal meine ganze Waffen auf maximalen Schaden pimpen. Das geht so nicht weiter. Ich fands zwar schön, wenn ich in so Mammut-Gegner wie Behemoths und Lurk-Königinnen jede Menge Munition stecken muss und die lieber nur mit Powerrüstung angehe. Aber so zwischendrin einfach diese völlig übertriebenen Gegnerwellen zu haben, ist einfach völliger Bullshit. Und dann gegen die Wachbots kaum was unternehmen zu können, echt richtig doof.

  10. #270
    Auf welcher Schwierigkeit spielst du, KingPaddy? Bin nur neugierig, weil ich als absolute Shooter-Nulpe und notorische V.A.T.S.-Gegnerin eher im unteren Spektrum agiere. *hust*

    Ansonsten mein Beileid, besonders wegen Gatling-Laser Beschusses, ich habe da so ein kleines Trauma von meinem allerersten Run. Auch sehr gehasst sind diese Tarn-Assaultrons mit ihren Armklingen und Kopflasern. Seitdem habe ich immerzu eine Plasma-Waffe im Arsenal, Granaten sind auch immer gut. x__X

    Übrigens weiss ich nicht, ob du das schonmal bemerkt hast, ABER Siedlungen sind tatsächlich in der Lage sich erfolgreich eigenständig zu verteidigen. Oftmals bekomme ich das gar nicht mit, wenn die Angriffsmitteilung in der Bildschirmecke aufploppt und war dann überrascht, wenn die neue Nachricht später kam. Tolle Sache, wie ich finde, da hat man direkt mal das Gefühl, dass die ganze Bauerei doch was bewirkt hat. =D

    Apropos bauen: Du hast beim Vault-Tec Workshop zwar nur einen Vault als Baufläche zur Verfügung, aber zumindest sind die neuen Bauelemente nicht exklusiv im Vault zu verbauen und können in allen anderen Siedlungen benutzt werden. Ich freue mich schon auf den Friseur und den Chirurgen und hoffe immer noch auf gescheites Mobiliar...zumindest ein Bett mit Kissen und Decke wäre nett, derzeit habe ich da noch eine Mod für. >__>"

    Nebenbei mag ich die Display-Optionen des letzten Workshop-DLC ganz gerne, mein Deko-Wahn kennt keine Grenzen. Endlich haben die Händler in meinem Sanctuary-Kaufhaus auch mal ein paar Waren in der Ausstellung, zumindest die Waffen-, Rüstungs- und Kleidungs-Stände wirken da schonmal ne Runde...runder.^^
    Mein letztes Projekt war eine Kneipe in Sanctuary, sie heisst bisher "The Dashing Deathclaw" (vorläufig zumindest). Ich muss noch so ein Viech im Käfig fangen und zähmen. =P

    Fallout 4 wird wirklich immer mehr zu einem postapokalyptischen Minecraft-Ersatz. @__@
    *Holz beschaffen geht*

  11. #271
    Na das übliche problem. Die Siedlungen, die bereits ausgebaut und mit Verteidigung bestückt sind werden selten oder gar nicht angegriffen. Die Siedlungen aber wo man wirklich selbst hin muss, die werden ständig unter Feuer genommen. 90% aller Angriffe der letzten Zeit fanden entweder auf Finch oder Abernathy Farm oder Tenpines Bluff statt. Nordhagen ist jetzt das nächste Ziel weil ich die Siedlung erst kürzlich dazu bekommen habe, ungewollt; Sommerville Place ebenso und Greygarden habe ich jetzt auch ganz ungewollt dazu bekommen und bin mir sicher, dass die demnächst auch wieder ein Angriffsziel sein wird 0_o

    Dafür läuft der Ausbau von Finch-Farm sehr gut. Die Baugrenze liegt hoch genug, dass man auf die Autobahn darüber bauen kann. Setzt man den Fahrstuhl auf ein Podest (in meinem Fall die Minuteman-Baracke) dann kommt man knapp unter die Kante und braucht nur noch eine Treppe, um hochzukommen. Und dort oben gab es sogar 2x Dünger und eine Schaufel xD

    Ich werde jetzt wie in Hangmans Alley nach oben bauen und den Grund am Boden als Farmland nutzen. Ansonsten habe ich die Stadt jetzt mit 85 Kampfstärke schon gut gepushed. Es kommen noch mal Punkte dazu sobald die Raketentürme am Haupttor Strom bekommen. (Nein ich übertreibe natürlich nicht )

    Zitat Zitat
    Übrigens weiss ich nicht, ob du das schonmal bemerkt hast, ABER Siedlungen sind tatsächlich in der Lage sich erfolgreich eigenständig zu verteidigen.
    Jo das haben mir Freunde schon erzählt. Wie bereits gesagt entfallen die Angriffe fast immer auf Siedlungen die nicht genug VertPunkte haben um dem Angriff selbsttätig standzuhalten und dann immer irgendeine Beschädlgung kassieren. Deshalb muss ich jetzt umfangreiche Ausbaumaßnahmen tätigen. Aber sie werden auch von Mal zu Mal leichter, weil mit wachsenden Städten mehr und mehr Budget zur Verfügung steht.

    Zitat Zitat
    Apropos bauen: Du hast beim Vault-Tec Workshop zwar nur einen Vault als Baufläche zur Verfügung, aber zumindest sind die neuen Bauelemente nicht exklusiv im Vault zu verbauen und können in allen anderen Siedlungen benutzt werden.
    Joah davon ging ich aus. Aber ich hätte gehofft man könne den Vault selbst benennen und so netten Kram ^^ Aber ich will mich mal nicht beschweren und will auch mal abwarten, wie groß der Umfang dann ist. Vielleicht kriege ich doch noch ein paar Maschinen, die vielleicht ein paar Grundmaterialien herstellen, damit wenigstens die Fabriken sinnvoller arbeiten. Die Vault hat ja entsprechende Geräte normalerweise zu ihrer eigenen Versorgung.

    Und nach dem Vault-Tec-Workshop kann ich mich auch endlich mal wieder weiter mit Sanctuary beschäftigen. Schließlich warten ich ja praktisch nur die neuen Gegenstände ab, damit ich da weiterbauen kann

  12. #272
    Nach einer ausgiebigen Stellaris-Pause gestern Abend ging es heute als Belohnung nach zwei Uni-Arbeiten mit kleineren Bauarbeiten munter weiter. Finch Farm nimmt Gestalt an und was für eine! Wenn ihr immer schon mal wissen wolltet, wie es aussieht, wenn man Züge unter eine Autobahnbrücke hängt, dann freut euch schon mal auf die bald kommenden Screenshots Die Siedlung ist soweit fertig ummauert und mit wachposten versehen. Das Generatorenhaus steht auch, ist geschützt und ich produziere Wasser im größeren Maßstab, was auch ganz geil ist.

    Was den Bauplatz angeht, werde ich vermutlich nicht auf die Brücke bauen müssen, aber ich werde sie trotzdem zugänglich machen, denn man hat von dort oben eine super Aussicht. Oder ich errichte dort oben ein Privathaus mal sehen, oder die Artillerie nach oben verlegen. Viele Möglichkeiten.


    Fast fertig hingegen ist Sunshine-Tidings. Nach den Vorarbeiten mit der Mauer und kleineren Arbeiten zwischendurch habe ich heute dazu genutzt, um die Bungalows jetzt alle fertig einzurichten und aus Platzmangel noch einen weiteren zu bauen (der eine ist ja kaputt und wurde von mir deshalb in eine Generatorenhütte umgewandelt. So grundsätzlich fehlen jetzt nur noch dekorative Kleinigkeiten und der Speisesaal und dann muss ich eigentlich nur groß angelegt Strom über das Gelände verteilen. Kuper sollte ich mit über 200 genug vorrätig haben, um Leitungen über das ganze Gelände zu spannen. Wegen der Bevölkerung muss ich mir aber noch mal Gedanken machen. Ich wollte sie halb aus Menschen und halb aus Robotern zusammensetzen. Aber werde das vielleicht etwas abwandeln und mehr Menschen einsetzen, um dafür mehr der Maschinen nach Greygarden abzubeordern.

    Die Automatrons verschlingen ja auch eine Menge Rohstoffe. Vielleicht sollte ich doch weiter auf Plündererstädte setzen. Auch wenn die Ausbeute nicht riesig ist. Ist es zumindest ein Wareneinkommen, das ich sonst nicht hätte.

  13. #273
    Grrr, soll jetzt für die Oberlandstation das Raidernest aufräumen, nur: wie komme ich da lebend an? Gehe ich oben rum, renne ich in laute Ghule mit Namen, die ebenso zahllos wie feindselig sind. Ein paar hab ich mit der Minigun ausschalten können, der weitaus größere Rest hat mich gekillt. Unten ist Wasser, wo ja die üblen Mirelurks sind (ich erst Level 8). Keine Ahnung, wie ich zu dem Raiderunterschlupf oder nach Diamond City rein komme O_o

    Und kommt mir das nur so vor oder ist seit dem Update der Tag sehr viel kürzer. Diese dauernde Nacht nervt mich gewaltig, da ich eh nachtblind bin und nun ständig warten oder schnellreisen und dann schlafen muss -.-

  14. #274

  15. #275
    Etwas oberhalb rechts von Diamond City. Die Stadt sehe ich bereits auf dem Weg dahin.

  16. #276
    Zitat Zitat
    Etwas oberhalb rechts von Diamond City. Die Stadt sehe ich bereits auf dem Weg dahin.
    Heißt der Ort Backstreet Apparel? Bzw. wird dir der Name angezeigt?


    Um von Oberland Station relativ einfach nach Diamond City zu kommen, gehst du von dort aus nach Osten durch den Wald bis du in der Nähe des Flusses auf so einen verfallenen Vorort triffst dort nimmst du die Straße, die am Fluss langführt. Nimm aber den oben bei den Häusern gelegenen Gehsteig und folge ihnen bis du auf der Höhe eine hochgeklappten Brücke bist unter der ein Schiff liegt. Der Straße, die auch über die Brücke führt, folgst du nach Süden. Diamond City ist in dem riesigen Stadion aus rotem Backstein, dass du dann die ganze Zeit auf der linken Seite siehst. Der Eingang ist an der südlichen Spitze. Das Stahlschott das jedoch den Eingang verdeckt ist heruntergelassen. Dort steht ein weiblicher NPC, der mit jemandem darin über Einlass verhandelt. Stell dich dazu und mach den Dialog, das Stahlschott wird hochgefahren und du kannst passieren.

  17. #277
    Ja richtig, Backstreet Apparel heißt der. Ich kann mir doch keine Namen merken.

    Danke für die Beschreibung nach DC. Dann komm ich wenigstens da schon mal hin.

  18. #278
    Backstreet Aparrel erreichst du auf die gleiche Weise, statt an der Brücke nach rechts nach Süden abzubiegen folgst du einfach der Straße weiter. Du triffst dann irgendwann auf einen Ort wo eine Menge LKWs und ein Anhänger mit großen Betonröhrenstücken auf der Straße durcheinander stehen. Backstreet Aparel ist eine Geschäft in einem der Häuser, die direkt an dem Gehsteig dort in der Nähe herumstehen, also der Eingang müsste direkt zu sehen sein. Neben der Tür ist eine Auslage mit Baseball-Kram (Handschuhe, Bases und ich glaube auch Schläger). Draußen vor dem GEbäude sind schon ein paar Raider, also eigentlich solltest du schon anhand von denen merken, wenn du davor stehst

  19. #279
    So, dieses Backstreet Apparel auch gesäubert und noch zwei weitere. Preston geht auch die Arbeit nie aus -.- In Diamond City reingestolpert und mit Grausen kehrt gemacht. Ein roter Mr. Gutsy mit Totenkopf, in der Stadtbibliothek: Supermutanten, wilde Alpha-Hunde und weitere Nettigkeiten und die Wache von DC, die mir über den Weg lief, dreht sich einfach um und lässt mich mit den Viechern alleine. Volldepp, depperter >_<

    Bin aber jetzt auf Paladin Danse von der Stählernen Bruderschaft gestolpert und hab mich erstmal von dem Mann zur Hilfe überreden lassen. Nur passt das mit den Minutemen zusammen? Kann man sich mehreren anschließen? (Sofern das alles "Gute" sind) Und ist Danse wirklich ein Guter? Paladin hört sich für mich immer irgendwie nach Fanatismus an. Da bin ich vorsichtig.

  20. #280
    Wenn du Danse schon für fanatisch hältst, warte Mal bis du seinen Boss kennenlernst. Ich finde die Bruderschaft persönlich einen Haufen von Kotzbrocken. In dem Teil noch mehr als in den anderen. Allerdings haben die natürlich auch ihre Gründe und ihre Überzeugung. Ein Freund von mir findet den Leitgedanken der Bruderschaft, dass die Menschheit vor sich selbst geschützt werden müsse, auch plausibel und mag die deshalb. Ist abhängig von der Sichtweise.

    Ansonsten du kannst jeder der möglichen Fraktionen (Minuteman und Bruderschaft sind nur zwei von vieren) bis zu einem bestimmten Punkt der Haupthandlung folgen und unterstützen. Dir wird dann auch sehr deutlich klar gemacht, wann die Interessen der Fraktionen gegeneinander laufen und dich in Konflikt mit den anderen bringen, soweit ich gehört habe. Ich bin selbst noch nicht an dem Punkt angekommen, deshalb kann ich dazu nicht so viel sagen. Allerdings bin ich parallel bisher bei drei der vier Fraktionen Mitglied und bisher problemlos.
    Da es anders als in New Vegas auch kein System von Fraktionsbeliebtheit mehr gibt, ist es auch völlig egal, wenn du in einer Mission für die eine Fraktion Angehörige der anderen Fraktionen tötest. Das wird einfach nicht wahrgenommen. So das Versauen der Fraktionsbeziehungen funktioniert an der Stelle wirklich nur noch über Questentscheidungen.
    Zitat Zitat
    Ein roter Mr. Gutsy mit Totenkopf, in der Stadtbibliothek
    So einen hatte ich damals an dem militärischen Außenposten vor Finch Farm. Der Post von mir ist glaube auf der letzten oder vorletzten seite. Generell solltest du damit rechnen, dass die Gegner in Boston City zahlreicher und z.T. auch stärker werden. Da kann zum Beispiel die eine Kreuzung mit Raidern besetzt sein und in direkter Nachbarschaft auf der nächsten Kreuzung lungern schon Supermutanten rum. Das betrifft aber vor allem den Bereich im Osten der Stadt um die ganzen Hochhäuser drum rum. Die Straßen um Diamond City herum sind da im Vergleich sehr ruhig.

    Auf die Wachen würde ich mich übrigens nicht verlassen. Die sind schneller tot, als du gucken kannst. Ein Wunder das Diamond City überhaupt so lange existiert XD

    Zitat Zitat
    In Diamond City reingestolpert und mit Grausen kehrt gemacht
    Dabei gibt sich der schmierige Bürgermeister doch alle Mühe, dich von den Vorzügen seines grünen Juwels zu überzeugen

    Wenn du in Diamond City bist, geh unbedingt mal tagsüber ins Schulgebäude. Du kannst da ein bisschen verkuppeln

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •