Seite 38 von 40 ErsteErste ... 2834353637383940 LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 760 von 793

Thema: Playstation-Thread - This is for the E-82000002

  1. #741
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Also ein enormes Manko der PS5 - noch viel eklatanter als beim Vorgänger - scheint die Akkulauftzeit des Controllers zu sein. Ist wahrscheinlich den ganzen Features geschuldet, aber an die 8-15 Stunden, die der Hersteller als Laufzeit zwischen den Lade-Intervallen angibt, kommt das Gerät nie im Leben ran. Ich habe ca. 4 Stunden bei Demons Souls auf der Uhr und ca. 5 Stunden bei Astros Playroom investiert und stehe kurz vor dem dritten Laden. Also ich halte bei voller Nutzung der Rumble Features 3 Stunden Laufzeit für realistisch und das ist schon ein Unding.
    Das klingt nach einem defekten Gerät. Wende dich da mal an Sony. Ich habe am Donnerstag bestimmt 8 Stunden Assassin's Creed gespielt und der Controller war noch halb voll.

  2. #742

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Der PS5-Controller-Akku (1.560 mAh) hat ca. etwas mehr als die 1,5-fache Leistung des PS4-Controller-Akkus (1.000 mAh, was noch immer kacke ist), sollte aber in dem Fall schon länger halten. Wobei natürlich wieder die Frage ist, wie viel Saft der Rumble-Effekt, das Frontlicht und auch die adaptiven Trigger fressen. Ich würde da auch mal bei Sony wegen der kurzen Laufzeit nachfragen, aber wundern würde es mich nicht, wenn das wieder nur so eine kurze Laufzeit hat das Ding (das Problem habe ich bei der PS4 auch von Beginn an gehabt, dass der Akku kaum was aushält).
    Nutze bei der Xbox One das aktuelle Play- and Charge-Kit (1.200 mAh) mit einem neuen Series X-Controller und das hat jetzt FF VIII und das erste Kapitel von Tell Me Why überlebt, was ca. 30+ Spielstunden waren. Der Controller blinkt aber nicht so sinnlos rum, was wohl denke ich bei der PS4 und PS5 nach wie vor der größe Stromfresser ist.

  3. #743
    Heute nach 3 Mails endlich eine Antwort erhalten. Unser Mediamarkt hat scheinbar 2 Mailadressen. Bei ersterer kam keine Rückmeldung, bei der zweiten ging es dann relativ schnell.

    "leider haben wir noch keine neue Ware bekommen. Es gab wohl mehr Vorbestellungen als Ware ( wie das leider häufig bei Konsolen ist) . Sobald wir neue Ware bekommen, geben wir dir die Info"

    Bin gespannt, ob ich meine PS5 dann nächste Woche erhalte (die einen berichten vom 27.11 als nächste Auslieferungswelle, andere sagen da kommt gar nichts mehr vor 2021). Für mich zum Glück kein Problem darauf zu warten, wobei ich die im Urlaub (mitte Dezember) dann schon gerne hätte.

  4. #744
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht so ganz, was du meinst? Und inwiefern hat es im der deutschen Übersetzung zu tun?
    Tiggert es dich, dass Body Type A nun weiblich ist und nicht männlich?

    Falls ja, was hat das mit Zensur zu tun?
    Eher finde ich es befremdlich, dass die Begriffe männlich und weiblich ganz gestrichen wurden. Als ob es schlimm wäre die Geschlechter beim Namen zu nennen.

    Zitat Zitat
    Ist in der japanischen Fassung übrigens auch so wie in der Englischen.
    Unschön.


    Zitat Zitat von poetBLUE Beitrag anzeigen
    Ich glaube viel schlimmer ist es hier für die Leute, dass es nicht einfach weiblich und männlich heißt. Diversität und Denken los gelöst von den gesellschaftlichen Geschlechtsnormen ist hier für manche zu krass. :P

    Falls es so nicht gemeint ist, tut es mir natürlich Leid, aber Master hat die Aussage schon sehr arg offen gelassen.
    Die Begriffe männlich und weiblich zu streichen und durch vage Begriffe zu ersetzen zeugt nicht wirklich von Diversität.

  5. #745
    Zitat Zitat von Master Beitrag anzeigen
    Eher finde ich es befremdlich, dass die Begriffe männlich und weiblich ganz gestrichen wurden. Als ob es schlimm wäre die Geschlechter beim Namen zu nennen.
    Na ja, die Stimmen sind auch von A bist F durchnummeriert, statt sie mit "rau", "sanft", "barsch" oder was auch immer zu benennen. Finde das weder problematisch noch aufdringlich. Sogar eigentlich ziemlich... naheliegend? Gab es doch schon in der Form lange bevor es irgendeine Debatte darüber gab.

  6. #746

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Bitte haltet diese Diskussion in einem anständigen Rahmen, da ich sonst befürchte das hier wieder die Mistgabeln ausgepackt werden, weil Person A die Meinung zu dem Thema von Person B und umgekehrt nicht akzeptiert. Ich kann mir schon denken was Master hier genau meint, aber das hier in einen längeren Beitrag zu packen, fehlt mir leider gerade die Zeit. Daher appeliere ich an eure Vernunft.

  7. #747
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Master
    Eher finde ich es befremdlich, dass die Begriffe männlich und weiblich ganz gestrichen wurden. Als ob es schlimm wäre die Geschlechter beim Namen zu nennen.
    Na ja, die Stimmen sind auch von A bist F durchnummeriert, statt sie mit "rau", "sanft", "barsch" oder was auch immer zu benennen. Finde das weder problematisch noch aufdringlich. Sogar eigentlich ziemlich... naheliegend? Gab es doch schon in der Form lange bevor es irgendeine Debatte darüber gab.
    Sehe das genauso. Ob der Spieler es dann für sich männlich, weiblich, A, B oder sonst wie nennt, bleibt jedem selbst überlassen.

    Zitat Zitat von Master
    Die Begriffe männlich und weiblich zu streichen und durch vage Begriffe zu ersetzen zeugt nicht wirklich von Diversität.
    Dadurch, dass dem Spieler selbst überlassen wird, wie er den Charakter sieht, ist schon mehr Diversität gegeben, als es auf männlich/weiblich zu fixieren.


    Mal eine ganz andere Frage an die PS5 Besitzer: läuft RemotePlay genauso gut wie auf der PS4? Das letzte Update für RemotePlay hatte die PS5 schon berücksichtigt oder?

  8. #748
    @Linkey: Remote Play funktioniert super, zumindest, wenn das System über LAN am Netzwerk hängt. Über WLAN hatte ich hier und da auch schon Aussetzer. Würde aber insgesamt sagen, dass es genau so läuft wie Remote Play mit der PS4. Ich sitze ja im Sommer auch gern mit dem iPad draußen in der Sonne und spiele dann dort.

    @Master: Naja, empfinde ich schon so, es tut mir aber Leid für dich, wenn du es nicht als divers siehst. Ich empfinde es halt als diverser, da es Leute gibt, die Brüste nicht unbedingt zwangsläufig als weibliche Merkmale wahrnehmen, sondern sich auch als nicht binär identifizieren und dies auch mit Brüsten bei ihrem Charakter zum Ausdruck bringen können, ohne dass dieser Körper zwangsläufig als weiblich benannt ist. Andersrum ebenso! Ich finde das eher eine gute, neutrale Lösung, um an die verschiedenen Typen ran zu gehen, da Buchstaben und Nummerierungen deutlich weniger wertend sind und so Leute sich nicht ausgeschlossen fühlen, wenn sie einen "typisch weiblichen" Körperbau haben, sich aber nicht weiblich sehen oder identifizieren. Zudem kann man so definitiv auch mehr Roleplay-Aspekte rein bringen, man kann sich für seinen Charakter eher einen nicht binären oder trans Hintergrund erdenken, ohne dass es sich bezeichnend wie ein Label anfühlt. Insgesamt sehe ich da schon, dass dort für mehr Diversität gesorgt werden kann und das finde ich gut.

    Ich hoffe das war diplomatisch und freundlich genug formuliert, ich glaube nicht, dass ich groß eine andere Meinung denunziert oder nicht akzeptiert habe.

  9. #749
    Hat hier von den PS5-Besitzern inzwischen jemand Erfahrungen mit Problemen gemacht?
    Meine läuft eigentlich einwandfrei, bis auf den defekten Kontroller, hatte aber bei Demons Souls inzwischen 2 Hardcrashes also Freeze für ca. 20 Sekunden und dann wurde die Anwendung beendet mit Fehlermeldung. Danach lief es wieder unproblematisch.
    Und einmal konnte ich kein Spiel starten, Spiele haben sich immer beim Laden im Vorschaubildschirm aufgehangen. Nach Neustart der Konsole lief es aber wieder einwandfrei. Hoffe mal, dass das Software-bedingte Fehler sind und mit den nächsten Updates ausgemerzt werden, habe keine Lust auf den Zinoba eine defekte Konsole einzuschicken.
    Erfahrungen? Einschätzungen? Hard- oder software bedingt?

    Davon abgesehen läuft die Konsole sehr rund, alles wird schnell geladen und sie ist super leise. Auch dass der Store jetzt auf dem Dashboard integriert ist, gefällt mir sehr gut.

    Ansonsten machen mir Demons Souls (Disc Version) und the Last of Us 1 Remastered (digital) viel Freude und Astros Playroom habe ich bereits zu 100% beendet.

    Edit: So heute morgen Demons Souls gespielt und PS5 geht nach ner Minute einfach aus.
    Ging danach wieder an aber ich fürchte langsam, ich habe ein Montagsmodell erwischt :/

    Geändert von N_snake (29.11.2020 um 08:35 Uhr)

  10. #750
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Hat hier von den PS5-Besitzern inzwischen jemand Erfahrungen mit Problemen gemacht?
    Alles klar, kleiner Schwenk durch meinen bisherigen Circle of Life zur Playstation 5:

    Bin auch einer der glücklichen, der im September zur ersten regulären Vorbestellphase nach dem großen Releasetermin-Reveal in der Nacht zuvor zuschlagen durfte. Die fiel passenderweise direkt in meine Aufstehrythmus und ich konnte ganz gemütlich nach dem Klingeln des Weckers um 5 Uhr morgens die Verfügbarkeit bei meinem Onlinehändler des Vertrauens checken. War da, ab in den Warenkorb.

    Knapp 2 Monate später wurde Sie dann pünktlich zu Release am 19.11. geliefert und konnte einen Tag später dann auch in Ruhe ausgepackt und 2 Tage später noch entspannter installiert werden. Ursprünglicher Plan, sie wie gewohnt in meine TV-Bank zu integrieren schlug fehl, da sie einfach zu voluminös war für den vermeintlich schmalen Schlitz unter dem Fernseher. Wo die PS4 pro noch super viel Platz nach links, rechts und oben hatte konnte ich die PS5 nicht mal reinschieben. Ich musste sie also neben den Fernseher stellen. Da fügt sie sich aber momentan ziemlich gut ein. Zwischen künstlicher Blume und einem weiß gekleideten Weihnachtsmann fällt sich gar nicht auf. Sowohl vom Aussehen, als auch von der Lautstärke her. Ja, sie macht sich mal bemerkbar. Dies fällt aber nur auf, wenn ich wirklich den Ton ausstelle und keinerlei Umgebungsgeräusch da sind, die diese übertönen könnten. Absolut kein Vergleich zu meiner ersten PS4 2014 (oder 15), die ich seinerzeit zweimal zurückgeschickt hatte ob der Geräuschkulisse. Das war schon übel. Hatte dann wirklich 1 Jahr gewartet, bis eine Modellnr. auf den Markt geworfen wurde, die meine Ansprüchen entgegenkam. Merke die PS5 dahingehend also kaum, sowohl vom Optischen, als auch von der hardwareseitigen Klangkulisse bin ich absolut überrascht. Postiv.

    Der Controller ist top. Fühlt sich wundervoll griffig an, die Leuchtbar ist weitaus dezenter als bei der vorangegangen Generation und die Kapazität des Akkus für mich aktuell absolut in Ordnung. Seit Release hab ich das Gerät jetzt dreimal geladen und im Grunde ist die Konsole täglich an (zocken, netflixen). Die „Controller-Demo“ Astro’s Playroom sollte da echt die erste Anlaufstelle sein, um die Vorzüge des Gerätes zu testen. Wobei „Demo“ dem Geniestreich einer Gratisbeigabe echt nicht gerecht wird. Astro’s Playroom ist definitiv die Kategorie Spiel, die einem – wie ich es immer formulier – ein echtes Gaming-Grinsen aufs Gesicht zaubert. Das Spiel sieht toll aus, ist ein absolut herzlicher Streifzug durch die Playstation-Geschichte und hat teilweise mehrere und bessere Überraschungen als so mancher Triple-A Blockbuster, die teilweise nach einiger Zeit einfach nur ermüdend sind. Astro’s Playroom macht unglaublich viel Spass, ist total motivierend durch die sinnvolle Sammelei, die Einbettung von PS1 bis PS5 ist einfach nur genial und generell ist das Spiel nur „kurzweilig“, zu keiner Zeit langweilig. 100% und Platin (inkl. Alle SpeedRun-Challenges) waren da definitiv Pflicht. Quasi das erste platinierte PS5-Game. Ich habe es geliebt die ganze Anspielungen zu vergangen Sony- und Multiplattform-Games erinnert zu werden. Wohlige nostalgische Erinnerungen gepaart mit neuen grafischen Standards und spielerischen (Controller)-Gimmicks. Das Highlight war für mich aber echt das Finale…. Es hat einfach wunderbar zu regelmäßigen Nostalgiegesprächen mit Kumpels gepasst und mich sowas von gepackt. Hut ab für diesen Einstand. 
    Würde da wie du auf einen richtigen Vollpreis-Titel hoffen und ihn aus dem Stand zu Release beziehen. Absolut geiles Game.

    Aus dem PS5-Backlog hab ich ansonsten bisher nur das Remaster zu Spider-Man angepackt. Bekannte Kost im Gesamtpakekt (alle DLCs) mit neuen Spielereien. Also mich holt die Spiegelung an der Häuserfassade schon total ab. Dazu spielt es sich gewohnt gut und es ist ein wunderbarer Zeitvertreib, bis ich in 2 Wochen in meinem Weihnachtsurlaub mit Demon’s Souls loslege (mein Weihnachtsgame ) und das Jahr dann mit Miles Morales abrunden werde.

    Darüber hinaus wird die PS5 wohl erst mal zur PS4-Machine. Weitere MustHaves für mich lassen noch auf sich warten (bei Cyberpunk warte ich trotz PS4-Retail noch auf das Upgrade) und mein Backlog ist noch jenseits von Gut und Böse. Für die aktuelle Generation hab ich mir aber eins vorgenommen: Trotz potentieller Sales und vieler geiler Titel hole ich nie wieder Spiele auf Vorrat (Ausnahmen wären LRGs und Co. sowie Lieblingsserien). Es wird jetzt nur noch gekauft und direkt gespielt. Alles andere wäre einfach nur noch Ballast für die Gaming-Seele. Hat mich aber jetzt auch nicht davon abgehalten die letzten zwei Games aus der PSplus Collection abzugreifen, die ich noch nicht hatte.

    Vielleicht mal ein Manko nach der ganze Lobhudelei: Ich konnte zu Beginn meinen Controller nicht über den Ruhemodus laden so wie ich es immer handhabe. Zweitcontroller nutzen und parallel laden war für mich nie eine Option, da es immer eine schön künstliche Grenze für „Jetzt mal was anderes als Gaming“ ist/war. Dieses Defizit griff aber nur, wenn man den Controller an der Frontseite von der Konsole angesteckt hatte. Von der Rückseite funktionierte es problemlos. Da das Problem aber inzwischen behoben wurde hab ich aktuell hardwareseitig nix zu meckern.

    Bisher ist es eine tolle Konsole mit noch zu wenig guten Spielen (ein richtiges Next-Gen-Racing wäre nicht verkehrt), da aber noch ein ganzer Backlog mit starken PS4 Games auf mich wartet und 2021 sicherlich auch bald mit scharfen Next-Gen-Titeln an den Start geht sehe ich da schon Licht am Ende des Horizonts. Im Grunde ist es aber kein Stück Hardware was man jetzt UNBEDINGT haben muss. Nächstes Jahr kriegt man sie wieder regulär und dann ist auch die Auswahl an Games größe und die Updates für potentielle Softwarefehlerchen zahlreicher. Bisher hatte ich dahingehend aber keine Probleme, den ganzen kritischen Nachrichten und „deswegen kaufe ich keine Konsole zu Release“-Aussagen mal zum trotz. Montagsmodelle hat man zu jeder Zeit, es ist aktuell eben nur schwieriger, Ersatz zu bekommen.

    Nächstes Jahr dann noch die Xbox Series X (wo ich dann aber wirklich schauen muss, wohin mit der Konsole) und dann bin ich versorgt.

    Ich bevorzuge übrigens scheinbar auch immer den optischen Modus zulasten der Performance der Spiele. Werde ich aber in Zukunft mal weiter testen.

    Zum Abschluss vielleicht noch eine Anekdote: In meinem Freudeskreis war nur ein weitere Kumpel im Vorbestellfenster dabei. Leider hatte er weniger Glück als ich. Er konnte sie zwar bestellen (bei einem anderen Anbieter) ging aber letztlich doch leer aus, weil sie im scheinbar „gezockt“ wurde auf dem Weg zur Heimatadresse. Die Rückmeldungen vom Versandunternehmen lassen nichts anderes zu als einen gierigen Boten zu sehen, der entweder auch in den Genuss der Next-Gen-Erfahrung kommen wollte oder sich wie andere Scalper (die Briten mit ihren 3.500 per Bots gekauften Konsolen ey. ) am hohen Auktionshaus-Preisstandard bereichern wollen. Krasse Sache eigentlich.

    In diesem Sinne: Viel Spass an die schon fleißig spielenden Besitzer und ein „wartet ruhig noch ein bisschen“ an die, die Leer ausgegangen sind. Man kriegt die Zeit auch noch gut mit Last-Gen-Geschichten überbrückt. Aber: Es ist nicht verkehrt an einem diesigen Sonntag wie diesen dann doch die PS5 anschmeißen zu können.

  11. #751
    Zitat Zitat von Linkey Beitrag anzeigen
    Dadurch, dass dem Spieler selbst überlassen wird, wie er den Charakter sieht, ist schon mehr Diversität gegeben, als es auf männlich/weiblich zu fixieren.
    Die Beschreibungen männlich und weiblich in einer Charakterauswahl haben die Spieler auch in der Vergangenheit nicht davon abgehalten, sich Charaktere nach ihrem Gusto zu basteln. Insofern die Frage, was an den Begriffen männlich und weiblich problematisch sein soll?

    Zitat Zitat von poetBLUE Beitrag anzeigen
    @Master: Naja, empfinde ich schon so, es tut mir aber Leid für dich, wenn du es nicht als divers siehst. Ich empfinde es halt als diverser, da es Leute gibt, die Brüste nicht unbedingt zwangsläufig als weibliche Merkmale wahrnehmen, sondern sich auch als nicht binär identifizieren und dies auch mit Brüsten bei ihrem Charakter zum Ausdruck bringen können, ohne dass dieser Körper zwangsläufig als weiblich benannt ist. Andersrum ebenso! Ich finde das eher eine gute, neutrale Lösung, um an die verschiedenen Typen ran zu gehen, da Buchstaben und Nummerierungen deutlich weniger wertend sind und so Leute sich nicht ausgeschlossen fühlen, wenn sie einen "typisch weiblichen" Körperbau haben, sich aber nicht weiblich sehen oder identifizieren. Zudem kann man so definitiv auch mehr Roleplay-Aspekte rein bringen, man kann sich für seinen Charakter eher einen nicht binären oder trans Hintergrund erdenken, ohne dass es sich bezeichnend wie ein Label anfühlt. Insgesamt sehe ich da schon, dass dort für mehr Diversität gesorgt werden kann und das finde ich gut.

    Ich hoffe das war diplomatisch und freundlich genug formuliert, ich glaube nicht, dass ich groß eine andere Meinung denunziert oder nicht akzeptiert habe.
    Dir tut eine andere Sichtweise als deine leid? Hm ... Interessant. Jedenfalls ... Auch hier finde ich es bedenklich männlich und weiblich als negative wertende Begrifflichkeiten definiert werden. Wie ich Linkey schon schrieb, die Begriffe männlich und weiblich haben bisher auch niemanden davon abgehalten, sich einen Wunschcharakter zu erstellen. Du beschreibst nur, warum es Menschen auf eine subjektive Ebene als negativ empfinden könnten. Ich sehe jedoch keinen objektiven Grund, die Begriffe durch neutrale, schwammige Begriffe auszutauschen. Sie beschreiben ja nur was man als Grundlage hat, was letztlich damit gemacht wird ist dem Spieler überlassen.

  12. #752
    Aber was verlierst du dadurch, wenn dort stattdessen "A" und "B" steht? Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht so ganz. Es gibt offenbar Leute, die das zu schätzen wissen. Du leidest darunter nicht, andere profitieren sogar. Ich hätte es nicht mal wahrgenommen, wenn du das Thema hier nicht angeschnitten hättest. Weil es eben überhaupt nicht irgendwie heraussticht oder irgendjemandem irgendwas unter die Nase reibt, sondern sich sogar an dem Muster orientiert, das sonst bei der Charaktererstellung vorherrscht (siehe Stimmen, die ebenfalls mit Buchstaben benannt sind, nicht mit Adjektiven).

  13. #753
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Aber was verlierst du dadurch, wenn dort stattdessen "A" und "B" steht? Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht so ganz. Es gibt offenbar Leute, die das zu schätzen wissen. Du leidest darunter nicht, andere profitieren sogar. Ich hätte es nicht mal wahrgenommen, wenn du das Thema hier nicht angeschnitten hättest. Weil es eben überhaupt nicht irgendwie heraussticht oder irgendjemandem irgendwas unter die Nase reibt, sondern sich sogar an dem Muster orientiert, das sonst bei der Charaktererstellung vorherrscht (siehe Stimmen, die ebenfalls mit Buchstaben benannt sind, nicht mit Adjektiven).
    Jeder weiß was mit männlich und weiblich gemeint sind. A und B sagen mir nichts, bis ich darauf geklickt habe. Bei Stimmen ergibt das Schema eher Sinn, da sich Akustik leichter durch das Hören als durch Beschreibungen identifizieren lässt.

  14. #754
    Also geht es dir in erster Linie darum, dass du darin ein geringfügiges Downgrade in der Usability siehst?

  15. #755
    Zitat Zitat von Master Beitrag anzeigen
    Dir tut eine andere Sichtweise als deine leid? Hm ... Interessant. Jedenfalls ... Auch hier finde ich es bedenklich männlich und weiblich als negative wertende Begrifflichkeiten definiert werden. Wie ich Linkey schon schrieb, die Begriffe männlich und weiblich haben bisher auch niemanden davon abgehalten, sich einen Wunschcharakter zu erstellen. Du beschreibst nur, warum es Menschen auf eine subjektive Ebene als negativ empfinden könnten. Ich sehe jedoch keinen objektiven Grund, die Begriffe durch neutrale, schwammige Begriffe auszutauschen. Sie beschreiben ja nur was man als Grundlage hat, was letztlich damit gemacht wird ist dem Spieler überlassen.
    Okay, ich meinte damit eher, dass ich es schade finde, wenn direkt aus jeder Kleinigkeit etwas sehr Negatives gemacht wird. Da meinte ich "Tut mir Leid" eher im wortwörtlichen Sinne, dass ich es sehr schade finde. Ich hoffe das klärt es eher auf.
    Ich persönlich empfinde weder weiblich noch männlich als sehr wertend, es ist jedoch sehr objektiv gesehen klar, dass man heutzutage nicht mehr gewissen Körperproportionen einem festen Geschlecht zuweisen kann. Das war vor vielen Jahren noch etwas anders, da es dort gesellschaftlich gesehen nicht so gängig war, dass Leute von ihrem "biologischem" Geschlecht sehr abweichen. Heute sieht unsere Gesellschaft aber sehr anders aus, was durch normale Entwicklung einfach begründet ist. Jedenfalls stört es mich so nicht und mich stört es auch nicht, wenn andere Spiele dies noch weiterhin als männlich und weiblich bezeichnen. Und ehrlich gesagt habe ich da von Leuten aus dem Spektrum LGBT+, die dort nicht gerade in Extremen unterwegs sind, auch nie negative Bemerkungen gehört. Dementsprechend finde ich es schade, dass man aus anderen Ecken solches Entgegenkommen für diese Community immer eher negativ bewertet. Dies meinte ich lediglich mit "Tut mir Leid".

    Dies ist weder auf dich als Person bezogen, da ich dich nicht kenne, kann ich gar kein Mitleid für dich empfinden, und auch nicht abwertend als Mitleid für andere Meinungen gemeint. Lediglich dass das so das ständige Leid ist.

    Geändert von poetBLUE (30.11.2020 um 15:27 Uhr)

  16. #756
    Du hast da fälschlicherweise mich als Autor ins Zitat gesetzt.

  17. #757
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Du hast da fälschlicherweise mich als Autor ins Zitat gesetzt.
    Ist verbessert!

  18. #758

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Und ich würde euch darum bitten das Thema sein zu lassen, denn diese Diskussionen führen nie zu einem für alle Seiten zufriedenstellende Ergebnisse (was auch z.B. der Grund ist, wieso ich mich nicht weiter zu Tell Me Why äußern werde). Ich möchte einfach nicht administrativ tätig werden, weil diese Diskussionen aus dem Ruder laufen (und das tun sie, je länger man sie laufen lässt, egal was man mir erzählt). Wer noch etwas dazu zu sagen hat, kann das gerne per PN tun. Danke.

  19. #759
    Ich glaube der Grund warum es "Body Type A" und "Body Type B" heißt hat nichts damit zu tun dass man Geschlecht und Körperproportionen trennen wollte, auch glaube ich nicht dass man Raum lassen wollte sich ein nichtbinäres Geschlecht dazu zu denken, obwohl das natürlich ein positiver Nebeneffekt ist.

    Meine Vermutung ist dass man es schlicht und ergreifend so genannt hat, um einen Kritikpunkt des Originals auzubügeln, ohne ihn wirklich auszubügeln. Nämlich geschlechtsspezifische Ausrüstung.
    In Demon's Souls waren einige Ausrüstungsgegenstände nur entweder für weibliche oder männliche Spielavatare vorgesehen. Es ist nicht mal so als wäre das Kleidung gewesen die man als "typisch feminin" oder "typisch maskulin" bezeichnen könnte. Da war dann mal zerrissene Kleidung oder eine Goldmaske, die männlichen Spielavataren verwehrt wurde.
    Das hat mich selbst ziemlich gewurmt und ich habe gehofft dass man das im Remake ändert.
    Naja, sogesehen haben sie es jetzt geändert, geschlechtsspezifische Ausrüstung ist ein Ding der Vergangenheit. Ausrüstung ist nicht mehr "genderlocked" sondern "body type locked". Das soll dann wohl auch als bessere Ausrede hinhalten, warum man nicht bestimmte Sachen mit seinem Charakter tragen kann, "sie passt einfach nicht". Obwohl ich das bei Sachen wie einer Maske schon arg hanebüchen finde. Man hat die Charaktermodelle immerhin schon stark überarbeitet, vermutlich ist das einfach ein Punkt wo sie einerseits dem Original treu bleiben wollten und obendrein noch Kosten einsparen konnten.

    Geändert von Klunky (30.11.2020 um 16:31 Uhr)

  20. #760
    Konnte man im originalen Demon´s Souls in Bosskämpfe rein invaden? In Dark Souls ging es ja nicht und Demon´s Souls habe ich das Original ewig nicht gespielt.
    Aber ich bin im Remake gerade beim Invaden jemandem einfach in den King Allant Bossfight gefolgt...das muss doch ein Glitch sein, oder?
    Wie das Ganze ausgegangen ist, könnt Ihr Euch denken ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •