mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 36 von 36 ErsteErste ... 263233343536
Ergebnis 701 bis 720 von 720
  1. #701
    Ok danke fr die Antworten, hat sich erledigt, komischerweise. Heute hat es dann wieder aus heiteren Himmel funktioniert. War wohl ein technischer Fehler fr eine kurze Zeit oder sowas.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  2. #702
    Ich habe das Spiel nun ebenfalls beendet. Habe alle Social Link aufs maximale Level bekommen und hatte am Ende sogar noch genug Zeit brig um mir anderweitig die Zeit zu vertreiben, etwa mit diversen Minispielen oder Zusatzevents die mir Geschenke eingebracht haben mit denen ich meine Bude komplett zudekorieren konnte.

    Ich kann die Lobeshymnen die das Spiel von berall her erhlt durchaus nachvollziehen. Zu Beginn war ich noch nicht sonderlich begeistert. Die ganze erste Hlfte zieht sich doch wie Kaugummi und weder die Bsewichte-des-Monats noch die Charaktere konnten mich berzeugen. Ab der Mitte nimmt die Geschichte dann aber an Fahrt auf, steigert sich kontinuierlich und mndet schlielich in einem fulminanten Finale.
    Ist es besser als Persona 3? - Nein, auf keinen Fall! Und Persona 4? Hm die Charaktere im vierten Teil finde ich strker, dafr hat mich die Geschichte im Fnfer am Ende mehr gepackt. Alles in allem wrde ich hier dem vierten Teil knapp den Vorzug geben. Und schlielich Tokyo Mirage Sessions - die beiden Spiele sind sich vom generellen Aufbau her ja ziemlich hnlich. Nun, wrde ich nur nach der ersten Hlfte gehen so wrde ich Tokyo Mirage Sessions als interessanter einstufen, aufgrund der zweiten Hlfte zieht Persona 5 aber daran vorbei.

  3. #703
    Wei eigentlich jemand was an dieser Bahnhof berfhrung so Hide-outig ist, das man es als Hide-out im Beschlag nimmt? Da rennen tagein- tagaus dutzende Passanten durch und die Truppe redet mit normaler Lautstrke, bzw Ryuji mit totaler Lautstrke, ber ihre Vorhaben als Phantom Thiefes.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  4. #704
    Frag das die Entwickler. Ich hab nmlich auch keine Ahnung was sie sich dabei gedacht haben. Die anderen Verstecke machen wesentlich mehr Sinn.

  5. #705
    Das hat sich wohl jeder gefragt. ^^


  6. #706
    Habe jetzt Shadow Okumura besiegt, war der erste schwerere Bosskampf der auch irgendwo ein wenig Trial & Error besa. (das mit der Big Bang Attacke muss man aber auch erst mal wissen, erinnerte mich irgendwie an Yunalesca) hat aber trotzdem irgendwo Spa gemacht, die eigene Taktik bei wiederholten Anlufen nach und nach zu optimieren, zu schauen wie man den Abschlag mglichst effizient einsetzt um die Gegnergruppen bestmglich noch in der selben Runde in der sie erschienen sind vom Feld zu fegen. Ich war auch dazu gentigt meine Charaktere mehrere Male auszutauschen, was fr sich spricht. Ein sehr cooler Kampf dieses Mal, hat mir besser gefallen als der letzte. (dieser war nmlich richtig einfach sobald man einmal die Balliste bekommt.)

    Ich muss allerdings noch mal was zu den Dungeons sagen, eigentlich war das ja mein grter Kritikpunkt an Persona 4 und eigentlich sollte ich es jetzt nicht doch noch mal kritisieren wo ja irgendwo mein Wnsch erfllt wurde, doch leider haben sie das Problem fr mich langsam "larifari" zu werden. Sie kommen jedes Mal mit anderen Settings daher, doch spielerisch sind sie letztlich fast alle gleich. Ob jetzt die Pyramide oder das Raumschiff, da nimmt sich nicht so viel wie man meinen wrde.

    Gerade bei der Pyramide htte ich mir irre viele Rtsel und Fallen gewnscht, vielleicht weniger Fokus auf Schleichen und Kmpfe dafr dann vielleicht mehr Zwischenbosse, also eben einen "change of pace" irgendwas was die Dungeons auch spielerisch voneinander unterscheiden lsst. Doch leider ist die Dichte an "Gimmicks" und Rtsel immer gleich niedrig und berschaubar. Meiste Zeit rennt man eben durch die selben Korridore, springt und kriecht an vorgegebenen Stellen, kmpft sehr viel und zerstrmmert haufenweise Loot.

    Bei dem Raumschiff gab es abgedroschene Schalterspielchen mit denen man Wege freilegt, manchmal temporr auf Zeit. Es ist hbsch verpackt so dass man vielleicht nicht direkt das Gefhl bekommt an was fr simplistischen Konzepten man sich entlang hangelt. Auch die Schleusentore deren Zugang man ber die Station verteilte Weichenschalter wechseln kann sind quasi ultralinear angeordnet, obwohl die Karte vertrakt wirkt, gibt es selten mal 2 mgliche Wege die man gehen kann und wenn doch, merkt man danach sofort dass man in einer unmittelbaren Sackgasse steckt und kann direkt den anderen Weg gehen.
    Der Dungeon war jetzt nur gefhlt schwerer weil es durchaus mehr Gegnertypen gab bei denen man instant wipen konnte und man teilweise durch Gnge gehuscht ist an denen sehr viele Gegner patroullieren und respawnen, doch weder das Layout des Dungeons an sich, noch die darin enthaltenen "Rtsel" waren je auch nur ansatzweise anspruchsvoll, was ich dann doch leider etwas schade finde.

    Sicherlich kann man damit argumentieren dass die Dungeonsnavigation nur Auflockerung sein soll und der Groteil des Gameplays sich ums kmpfen dreht. Es ist ja schlielich frustrierend wenn jemand, der sich das Spiel deswegen nicht gekauft hat, in nem Dungeon an nem Hindernis verzweifelt was nicht mit dem "Core-Gameplay" zu tun hat.

    Das ist etwas was ich schade finde, ich habe heutzutage oft das Gefhl das ein Spiel vom reinen Gameplay her nur aus einer Sache bestehen darf und der Rest unterreprsentativ und mglichst "casual-mig" verbaut sein muss, denn je mehr unterschiedliche Gameplay-Aspekte das Spiel besitzt, desto grer ist die Gefahr dass eines davon einen Spieler nicht mundet und es deswegen fr ihn das ganze Spiel runterzieht, weil man sich ja dann bei einer anspruchsvolleren Implementierung ernsthaft damit beschftigen msste.

    Ein Kompromis wre vielleicht eine Mglichkeit den Schwierigkeitsgrad nicht nur fr die Kmpfe einzustellen sondern auch fr die Rtsel in den Dungeons bzw in den Layouts an sich, der Nachteil wre natrlich dass sich das dann whrend des Spiels nicht so einfach herunter oder heraufstufen lsst.
    Das Prozedere wrde dann so aussehen dass die Dungeons auf den hchstmglichen Schwierigkeitsgrad entworfen werden und fr die einfacheren dann um einige Facetten beschnitten werden. Dann gibt es eben mehr Hinweise, eine einfachere Form des selben Rtselprinzips usw.

    Das wrde sich da eigentlich bei vielen dieser Rtsel anbieten, dann knnte man auf dem hchsten Schwierigkeitsgrad z.B in der Bank bei den Passwrtern die man zusammenpuzzeln muss, ruhig auch mal ein paar Gleichungen einbauen. Das Spiel hat schlielich eh Pegi 16 (warum auch immer)
    Gendert von Klunky (22.05.2017 um 23:37 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  7. #707
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Das Spiel hat schlielich eh Pegi 16 (warum auch immer)
    Aufgrund einiger Sachen, die das Spiel so en passant mit thematisiert, wrde ich meinen. Sexueller Missbrauch und Selbstmord etwa. Und das bliche, sprich Charaktere die onscreen trinken, Vulgrsprache, etc. pp.

  8. #708
    Vermutlich allein schon fr den ersten Dungeon.

  9. #709
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Habe jetzt Shadow Okumura besiegt, war der erste schwerere Bosskampf der auch irgendwo ein wenig Trial & Error besa. (das mit der Big Bang Attacke muss man aber auch erst mal wissen, erinnerte mich irgendwie an Yunalesca) hat aber trotzdem irgendwo Spa gemacht, die eigene Taktik bei wiederholten Anlufen nach und nach zu optimieren, zu schauen wie man den Abschlag mglichst effizient einsetzt um die Gegnergruppen bestmglich noch in der selben Runde in der sie erschienen sind vom Feld zu fegen. Ich war auch dazu gentigt meine Charaktere mehrere Male auszutauschen, was fr sich spricht. Ein sehr cooler Kampf dieses Mal, hat mir besser gefallen als der letzte. (dieser war nmlich richtig einfach sobald man einmal die Balliste bekommt.)
    Bei mir ist es gerade umgekehrt.
    Mir ist aber auch der Schwierigkeitsgrad nicht so wichtig sondern eher die Unterhaltung die mir ein Kampf in Form von Ereignissen oder Kniffen bietet.
    Hier punktet der Wakaba Kampf durch die Prsentation (eine riesige, fliegende Sphinx die die Spitze der Pyramide weghaut und die man von der entstandenen Plattform aus bekmpfen muss), durch die Dramatik (die Gruppe erkennt dass sie keine Chance haben, Futaba kommt, erwacht ihrer Persona) und dann auch den Kniff mit der Balliste.
    Bei Okamura hingegen bekmpf man einfach nur eine Welle von Gegnern, die man im Dungeon zuvor schon zu Dutzenden weggehauen hat, nach der anderen bis eben keine mehr da sind. Das wars auch schon. Auer dem Zeitlimit hat der Kampf nichts zu bieten. Fr mich der mit Abstand schwchste Bosskampf im gesamten Spiel.

  10. #710
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es gerade umgekehrt.
    Mir ist aber auch der Schwierigkeitsgrad nicht so wichtig sondern eher die Unterhaltung die mir ein Kampf in Form von Ereignissen oder Kniffen bietet.
    Hier punktet der Wakaba Kampf durch die Prsentation (eine riesige, fliegende Sphinx die die Spitze der Pyramide weghaut und die man von der entstandenen Plattform aus bekmpfen muss), durch die Dramatik (die Gruppe erkennt dass sie keine Chance haben, Futaba kommt, erwacht ihrer Persona) und dann auch den Kniff mit der Balliste.
    Bei Okamura hingegen bekmpf man einfach nur eine Welle von Gegnern, die man im Dungeon zuvor schon zu Dutzenden weggehauen hat, nach der anderen bis eben keine mehr da sind. Das wars auch schon. Auer dem Zeitlimit hat der Kampf nichts zu bieten. Fr mich der mit Abstand schwchste Bosskampf im gesamten Spiel.


    Beim 6. Boss bin ich sehr gespannt, ich hoffe sie nutzen das Potenzial welches das Setting bietet. Ich kann mir da so ein richtiges Risk & Reward System vorstellen.
    Gendert von Klunky (27.05.2017 um 14:57 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  11. #711
    Also irgendwie fand ich die Sache mit Akechi
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  12. #712
    @Klunky: Zu Akechi:

  13. #713


    Ich habe mich in eine sehr unvorteilhafte Lage begeben und dann noch nach senden der Calling Card gespeichert.

    Komplett ohne SP regenerierenden Items auf Level 60 (wo angeblich die meisten schon Level 72 sein sollten laut durchschnittliches Level im Thief-net)
    hatte man einen Kampf wo man alles bis aufs letzte durchplanen musste. Bei der ersten Form war gerade die erste Phase besonders problematisch wo man ihn nur mit Magie verletzen kann, da muss man sparen wo es nur geht und sollte sich nicht zu hufig heilen. Bei der 2. Phase gehts dann ja zum Glck mit Knarren sehr schnell voran (Shinyas Social Link sei dank), whrend ich bei der Pyramide einfach stndig die Charaktere habe killen lassen und sie dann mit revival beads wieder geholt habe.

    Bei der 2. Form wurde es dann richtig ausdauernd wo er so unglaublich viel wegtanked, das macht es schwer bis zum Ende hin geduldig zu bleiben. Glcklicherweise hatte ich mir aus Jucks besonders viel Physical Ointment geholt, wo ich dann seine eigene Kraft gegen ihn verwenden konnte, zumindest wenn ich denn gut raten konnte welche Charakter er gerade angreift.
    Da ich das erste Mal meine SP leer ausgegangen sind, habe ich echt fusioniert was das Zeug hlt und dann eine gute Kombo aus Melchizedek und Pale Rider erschaffen. Wo ersterer mit seiner God Hand massiven Schaden macht (nachdem ich gecharged habe) was dennoch wahrscheinlich schlichtweg dem normalen Schaden entspricht den jeder Spieler auf normal bei ihn macht.

    Gerade gegen Ende musste ich echt hart schlucken mit seiner extremen Angriffskombo wo er sich vorher hochbuffed und ich nichts dagegen tun kann. Da mssen die Schadensintervalle und die zu whlenden Personas genau abgepasst sein. Wirklich ein unfassbar schwerer Kampf, aber man fhlt sich danach ungefhr so wie die Phantom Thieves, der Spuk ist vorbei.
    Gendert von Klunky (06.06.2017 um 15:59 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  14. #714
    Hat jemand Tipps gegen den Final Boss? Naja also eigentlich ist es ja nur dass mich seine Ultra Attacke killed und ich den ganzen Kampf (der eine Stunde dauert) danach von vorn machen darf. Macht man ihn mehr Schaden sobald er aufldt, so dass man ihn in 2 Runden pltten kann? Ich habe keine Lust noch mal so weit zu spielen nur um dann in Trial & Error Manier zu scheitern. Die Guides im Internet sind in der Hinsicht kein bisschen hilfreich.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  15. #715
    Ist es Almighty-Schaden? Sonst wrde vllt. Tetrakarn/Makarakarn/Shield All helfen, oder ne Persona mit Endure/Enduring Soul und anschlieenden Dia- bzw. Recarm-Skills?

    Sonst wsste ich nur Tarunda + Marakukaja + Guard.
    Gendert von BDraw (15.06.2017 um 00:54 Uhr)

  16. #716
    Das einzige was mir einfllt ist das bliche:

    - Seinen Angriff senken
    - Deine Def Erhhen
    - Voll heilen
    - Abwehren
    - (eventuell Genauigkeit senken/erhhen)

    Man kann den Angriff jedenfalls nicht abbrechen indem man irgendwas killt (auer ich habe das unbewusst ignoriert). Da musst du einfach gegenheilen/deffen.

  17. #717
    Zitat Zitat von Slf Beitrag anzeigen
    Das einzige was mir einfllt ist das bliche:

    - Seinen Angriff senken
    - Deine Def Erhhen
    - Voll heilen
    - Abwehren
    - (eventuell Genauigkeit senken/erhhen)

    Man kann den Angriff jedenfalls nicht abbrechen indem man irgendwas killt (auer ich habe das unbewusst ignoriert). Da musst du einfach gegenheilen/deffen.
    Ich habe es jetzt geschafft. Ich habe schlichtweg gemerkt dass mein Lvl wohl zu niedrig fr den Kampf war. Finde ich aber persnlich nicht so geil so ein Angriff. Weil er einen ja quasi dazu zwingt aufzuleveln obwohl ich den Kampf bis dahin (der eben mindestens ne Stunde dauert) eigentlich relativ gut berstehen konnte. Das einzig andere was ich hatte war noch Futabas Barriere aber die wird frher oder spter irgendwann so vom Boss ausgelst (schade das man das nicht entscheiden kann)

    Das man den Angriff brigens nicht unterbrechen kann in dem man die Waffen vernichtet ist die gre Frechheit. Ich htte mir zumindest vorstellen knnen, dass man damit den Angriff schwcht, aber nicht mal das war der Fall. Dabei sieht man doch ganz klar wie er seine Power aus den Waffen in die Mitte fokussiert.
    Deswegen war ich ein 2. Mal drauf gegangen, bis ich mich entschieden haben zu leveln... nerv
    Solche Sachen mssen einfach transparenter dargestellt werden.

    Fr nen finalen Boss war das doch ziemlich enttuschend, da fand ich Shido besser. Auch die Musik bei dem Kampf war irgendwie nicht besonders, sondern einfach nur da... Da hatten Persona 3 & 4 bessere Stcke.
    Klar dafr war die Persona von Joker unglaublich cool und der letzte Schuss mega stylisch, aber ansonsten war der Kampf das reinste Klischee, mit der hirnlosen Masse die einen aufeinmal anfeuert.

    Achja:
    Gendert von Klunky (15.06.2017 um 11:37 Uhr)
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  18. #718
    So durch, das Ende war definitiv bodenstndiger als der Endkampf, hat mir besser gefallen.



    Kurzum, ein wunderbares Spiel, aber persnlich schafft es wohl nicht einen so viel besseren Eindruck als Persona 4 oder Persona Q zu hinterlassen. Dafr ist auch letztlich einfach zu viel altbekannt und der Plot zu vorhersehbar. Aber ja, das ist meckern auf hohen Niveau ich wrde es qualitativ neben Persona 4 einordnen. Htte ich sie in umgekehrter Reihenfolge gespielt, wre vermutlich Persona 5 bei weitem besser. Jedoch hat mich der Musikstil bei Persona 4 auch mehr angesprochen, der in Persona 5 ist zwar auch gut und hat einige Catchy Ohrwrmer, aber alles in allem ist meine Playlist bei P4 grer. Es sind wohl einfach die etwas emotionaleren und patehetischen Lieder die mich bei P4 mehr ansprechen.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  19. #719
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Fr nen finalen Boss war das doch ziemlich enttuschend, da fand ich Shido besser. Auch die Musik bei dem Kampf war irgendwie nicht besonders, sondern einfach nur da... Da hatten Persona 3 & 4 bessere Stcke.
    Klar dafr war die Persona von Joker unglaublich cool und der letzte Schuss mega stylisch, aber ansonsten war der Kampf das reinste Klischee, mit der hirnlosen Masse die einen aufeinmal anfeuert.
    Kann mich nicht mal mehr an die Musik beim Boss erinnern. An Shidos Mucke aber richtig gut, Rivers in the Desert rockt auch ordentlich

    Zitat Zitat
    Htte ich sie in umgekehrter Reihenfolge gespielt, wre vermutlich Persona 5 bei weitem besser
    Da ist was dran. Gerade was Gameplay angeht macht P5 einiges besser als es die Vorgnger getan haben. Wenn einem das besonders wichtig ist kann ich absolut verstehen, dass man diesen Teil weit oben einstuft.

  20. #720
    Hab vor 2 Wochen ungefhr, Persona 5 zuende gespielt.
    Es hat mich zwar nicht entuscht, aber die Demonen gesprche. Waren meiner meinung nach zu einfach. Man htte sie auch schwerer machen knnen.
    Aber, ich kanns auch verstehen warum es so einfach gestalten war. Ich meine das ist das erste Persona seitlangem, das wieder Demonen Gesprche hat.
    Die Story war ganz okay, auch wenn ich zuegeben muss nach Palace 5 wurde die Story fr mich zu langweilig und langezogen.
    Das Gameplay war meiner Meinung nach, neben den Dungeons mein highlight. Ich fands einfach toll wie schnell alles ging. <3
    Die Dungeons waren einfach nur toll gemacht, ich liebte fast jeden Dungeon
    Die Chars und Social Links, bis jetzt war es fr mich fast immer in einem Persona Teil sehr gut bis schlecht. Ich musste aber zugeben in diesem Teil hatte ich mehr spa mit den Social links. (Ich bin einer dieser 0815 Makoto Fans i dont know why but i love her so much.) Als bei Persona 3 wo ich fast jeden Char gehasst habe. Oder in Persona 4 wo ich zwar alle geliebt habe aber die Social Link storys so lame waren das ich einschlief.
    Die Bosse der Palaces waren ganz awesome und ich mochte die Designs.
    Der Soundtrack war einfach himmlisch und das Ending Song, ist bis jetzt mein fav Persona Song ever. Aber sowas wie Rivers in the Desert ist auch einfach ein highlight.
    Zu guter letzt Mementos, ach ich liebte Mementos einfach so sehr ich liebte die Idee dahinter einfach alles.
    Gendert von Iffy (19.06.2017 um 06:32 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •