mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 29 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 579
  1. #21
    Woah, 1,5 Millionen Benutzerkonten, das ist wirklich nicht schlecht.
    Zitat Zitat von Angel|Devil Beitrag anzeigen
    Hast du denn auch die anderen Sprachen hinzugenommen oder suchst du nur deutsche Spieler? Wenn du nur deutsche Spieler suchst, dann dauert es klar länger, als wenn du zusätzlich noch französische, englische und japanische Spieler suchst. Normalerweise dauert es selten länger als eine halbe Stunde über den Duty Finder, wenn man alle Spieler bei der Suche mit einschließt.
    Jo, in den heftigeren Fällen wird es tatsächlich daran gelegen haben - die Icons dafür sind auf meinem TV-Bildschirm so winzig, dass ich zuerst übersehen habe, dass das als Standardeinstellung nicht übernommen sondern nach jedem Sitzungsende - oder auch nur einer Verbindungsunterbrechung - wieder zurückgesetzt wird. Habe anschließend wohl nicht immer daran gedacht, die alle wieder zu aktivieren. Wobei imho schon der Durchschnitt von der eigenen aktuellen Einstellung angezeigt werden sollte und nicht der allgemeine. Dennoch dauert es auch so irgendwie immer ein ganzes Stück länger als der angebliche Durchschnitt ... und im letzten Moment zieht irgendjemand seine Registrierung wieder zurück bzw. bestätigt nicht wenn alle anderen startbereit sind >_>'

  2. #22
    Uhm, verstehe ich das richtig, dass Final Fantasy XIV günstiger ist als XI? Wenn man nicht gerade zig Charaktere auf verschiedenen Welten braucht, kostet XIV wenn ich das richtig sehe 11€ im Monat, XI hingegen 13€. WTF, wie bescheuert ist das denn? Nach elf Jahren könnten sie das Uralt-Spiel ruhig mal dauerhaft ein bisschen billiger machen finde ich.

    Ansonsten hab ich in Eorzea mit meinem Pikenier inzwischen Level 40 erreicht und auch endlich einen netten kleinen Kontaktkreis bzw. freie Gesellschaft gefunden - wodurch das Spiel gleich mal instantly viel mehr Spaß macht Boah, der Tempel von Qarn ist ja mit unabgestimmten zusammengewürfelten Inhaltssuche-Parties kaum zu bewältigen, da scheiterts immer schon am ersten Mid-Boss (Killerbienen, Todesurteil usw.), aber gestern war der ganze Dungeon dann plötzlich kein großes Problem mehr ^^

  3. #23
    Ja das ist oft so mit den Zusammengewürfelten Truppen.
    Habe ich extrem bei der Steinernen Wacht (Stone Vigil?) gemerkt. Dachte erst es liegt an meinen Tankkentnissen, aber ich bin da mit ner Randomtruppe beim ersten Boss bereits dauerhaft gewiped.
    Im Kontaktkreis war das dann alles kein Thema mehr...

  4. #24
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Uhm, verstehe ich das richtig, dass Final Fantasy XIV günstiger ist als XI? Wenn man nicht gerade zig Charaktere auf verschiedenen Welten braucht, kostet XIV wenn ich das richtig sehe 11€ im Monat, XI hingegen 13€. WTF, wie bescheuert ist das denn? Nach elf Jahren könnten sie das Uralt-Spiel ruhig mal dauerhaft ein bisschen billiger machen finde ich.
    Final Fantasy 11 >>> Final Fantasy 14

  5. #25
    Zitat Zitat von Lord Nobunaga Beitrag anzeigen
    Final Fantasy 11 >>> Final Fantasy 14
    Nee, dem kann ich so nicht zustimmen, auch wenn mir ein paar Aspekte von XI (Story, Musik) bis jetzt etwas besser gefallen haben und ich das Spiel damals liebte (war mein erstes MMO). Vor allem das ganze Gameplay ist in ARR viel moderner und komfortabler, nach heutigen Standards ist XI da in mehrfacher Hinsicht hoffnungslos veraltet, unnötig umständlich, einsteigerfeindlich, unflexibel und verkommt zu schnell und zu oft zu einem Grindfest. Auch was die Spielwelt angeht find ich Eorzea um einiges abwechslungsreicher und detaillierter als Vana Diel, aber das ist natürlich Geschmackssache, zumal XIV an Größe und Umfang noch bei Weitem nicht an XI heranreicht.

    Tut aber in dem von dir zitierten Zusammenhang alles eher wenig zur Sache, denn Tatsache ist: Final Fantasy XI ist ein über elf Jahre altes Spiel (aus einer Zeit bevor WoW & Co neue Standards für das Genre setzten), sieht leider auch auf den ersten Blick so aus (viele Gegenden sehr wüst und leer) und spielt sich wie gesagt auch so. Da ist die Verwunderung schon berechtigt, dass Square Enix nach so langer Zeit nichtmal auf die Idee kommt, mit den Abo-Gebühren wenigstens ein bisschen herunterzugehen, während das neueste Spiel der Serie günstiger ist.

    Ich denke wenn sie den PlayOnline-Murks abschaffen, den Preis senken (7€ monatlich oder so) und das Spiel vielleicht nochmal für PS Vita umsetzen würden, wäre es selbst für viele Fans interessant, die damit bis jetzt nicht in Berührung gekommen sind bzw. sich immer verweigert haben, einfach um nachträglich noch etwas nachzuholen, das sie damals verpasst haben. Da ließen sich sogar noch neue Spieler hinzugewinnen. Aber nicht, wenn SE dauerhaft stur an den verkrusteten Strukturen festhält. Dann werden es immer weniger bis es sich irgendwann nicht mehr lohnt und sie die Server abschalten :-/

  6. #26
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Nee, dem kann ich so nicht zustimmen, auch wenn mir ein paar Aspekte von XI (Story, Musik) bis jetzt etwas besser gefallen haben und ich das Spiel damals liebte (war mein erstes MMO). Vor allem das ganze Gameplay ist in ARR viel moderner und komfortabler, nach heutigen Standards ist XI da in mehrfacher Hinsicht hoffnungslos veraltet, unnötig umständlich, einsteigerfeindlich, unflexibel und verkommt zu schnell und zu oft zu einem Grindfest. Auch was die Spielwelt angeht find ich Eorzea um einiges abwechslungsreicher und detaillierter als Vana Diel, aber das ist natürlich Geschmackssache, zumal XIV an Größe und Umfang noch bei Weitem nicht an XI heranreicht.

    Tut aber in dem von dir zitierten Zusammenhang alles eher wenig zur Sache, denn Tatsache ist: Final Fantasy XI ist ein über elf Jahre altes Spiel (aus einer Zeit bevor WoW & Co neue Standards für das Genre setzten), sieht leider auch auf den ersten Blick so aus (viele Gegenden sehr wüst und leer) und spielt sich wie gesagt auch so. Da ist die Verwunderung schon berechtigt, dass Square Enix nach so langer Zeit nichtmal auf die Idee kommt, mit den Abo-Gebühren wenigstens ein bisschen herunterzugehen, während das neueste Spiel der Serie günstiger ist.

    Ich denke wenn sie den PlayOnline-Murks abschaffen, den Preis senken (7€ monatlich oder so) und das Spiel vielleicht nochmal für PS Vita umsetzen würden, wäre es selbst für viele Fans interessant, die damit bis jetzt nicht in Berührung gekommen sind bzw. sich immer verweigert haben, einfach um nachträglich noch etwas nachzuholen, das sie damals verpasst haben. Da ließen sich sogar noch neue Spieler hinzugewinnen. Aber nicht, wenn SE dauerhaft stur an den verkrusteten Strukturen festhält. Dann werden es immer weniger bis es sich irgendwann nicht mehr lohnt und sie die Server abschalten :-/
    Warum den? Die abo zahlen sind doch stabil, die kunden werden weiterhin mit neuen addons und alle 3 monate mit extra content versorgt. Wenn ich mich nicht ganz täusche ist doch ein releadse von FFXI auf der PS4 schon angehkündigt...
    Klar ist es angestaubt, hat aber seinen eignes flare was FFXIV niemals schaffen wird.

  7. #27
    Ich mag Final Fantasy 14 durchaus sehr und habe tatsächlich viel Spaß mit diesem Spiel, was auch einfach sehr stark auf den Final Fantasy-Nostalgiebonus zurückzuführen ist. Welt und Setting wären für einen Solo-Hauptteil wünschenwert gewesen und generell habe ich das Gefühl, dass FF 14 wie eine Art "Best of" der Serie sein könnte. Überall findet man Anspielungen und Bezüge auf ältere Teile, hell, ein Mount ist sogar eine Magitek-Armor wie in FF6.

    Was ich aber eigentlich sagen wollte: Mir kommt die Welt relativ klein für ein MMORPG vor. Und nicht nur das, ich finde sie auch viel zu stark fragmentiert. World of Warcraft bot schon seit 2005 - und das ist meiner Meinung nach auch heute noch ein ziemlich beeindruckender Punkt - eine völlig übergangslose, ladezeitenfreie und durchgängig begehbare Welt, die obendrein noch um ein Vielfaches größer ist als das, was in Final Fantasy 14 geboten wird.
    Der Fragmentierungsansatz in FF14 wirkt sich meiner Meinung nach durchaus negativ auf die Atmosphäre aus, da es immer diese harten Übergänge zwischen thematisch komplett unterschiedlichen Gebieten gibt.

    Man hätte die Stückelung wenigstens etwas geringer halten können, z. B. so, dass komplett Gridania plus Umfeld ein durchgängies Gebiet ist, dann Thanalan usw.


    Und die Behauptung, dass FF 11 besser ist als FF14 lässt sich glaube ich auch nur dann unterstreichen, wenn man mit dem Spiel begonnen hat, als es erschienen ist und dementsprechend auch von der Nostalgie zehrt. Ich habe FF11 im Jahre 2007 mal angefangen und war von dieser kargen Welt, dem unglaublich langsamen und umständlichen Gameplay und völligen Einsteigerunfreundlichkeit nach einigen Tagen direkt vollkommen abgeturned.
    Geändert von The Judge (31.10.2013 um 22:46 Uhr)

  8. #28
    Zitat Zitat von The Judge Beitrag anzeigen
    dieser kargen Welt, dem unglaublich langsamen und umständlichen Gameplay und völligen Einsteigerunfreundlichkeit nach einigen Tagen direkt vollkommen abgeturned.
    Das war ja genau das was ich so liebe.
    FF14 suckt ja mal gewaltig, nach Lv50 war tote Hose.
    Total einfach das Spiel bis man Lv 50 ist, gestorben bin ich nur bei Garuda und das nur wegen schlechten Mitspielern.
    Community ist zum kotzen fast so schlimm wie bei League of Legends.
    Individuelle Entwicklung nicht vorhanden.

  9. #29
    Zitat Zitat von Fallout Beitrag anzeigen
    Warum den? Die abo zahlen sind doch stabil, die kunden werden weiterhin mit neuen addons und alle 3 monate mit extra content versorgt. Wenn ich mich nicht ganz täusche ist doch ein releadse von FFXI auf der PS4 schon angehkündigt...
    Hmm ok, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das ewig so weitergehen wird. Und nee, es ist überhaupt keine neuer Port des Spiels offiziell angekündigt. Selbst die Aussage mit der PS Vita war nur ein Gedankenspiel aus einem Interview, aber ob sie das durchziehen steht in den Sternen und halte ich eher für unwahrscheinlich.
    Zitat Zitat
    Klar ist es angestaubt, hat aber seinen eignes flare was FFXIV niemals schaffen wird.
    Huh? Was findest du denn daran so schlecht? Also für mich hat XIV ebenfalls und schon längst seinen ganz eigenen Charme, wie jedes andere Final Fantasy auch. Sicher kann man nicht jedermanns Nerv treffen, aber dass von XIV niemals ein gewisser Flair ausgehen wird kann man so allgemein denke ich nicht sagen, zumal ARR noch ganz am Anfang steht. Für viele tut es das jetzt schon.
    Zitat Zitat von The Judge Beitrag anzeigen
    Ich mag Final Fantasy 14 durchaus sehr und habe tatsächlich viel Spaß mit diesem Spiel, was auch einfach sehr stark auf den Final Fantasy-Nostalgiebonus zurückzuführen ist.
    Hey, du spielst inzwischen auch ? Cool. Auf welchem Server?
    Zitat Zitat
    Welt und Setting wären für einen Solo-Hauptteil wünschenwert gewesen und generell habe ich das Gefühl, dass FF 14 wie eine Art "Best of" der Serie sein könnte. Überall findet man Anspielungen und Bezüge auf ältere Teile, hell, ein Mount ist sogar eine Magitek-Armor wie in FF6.
    Dito. Wobei ich gerade auch in einem MMORPG mit dem Setting sehr glücklich bin und das generell für ausgesprochen gelungen halte. Entspricht auch eher dem, was man von der Serie ganz allgemein kennt. Während XI fast durchweg klassische High Fantasy war, ist hier alles technologisch zumindest ein kleines bisschen moderner und mit dem Garleanischen Kaiserreich und ihren Magitek gibts auch entsprechende Sci-Fi/Steampunk-Elemente. Und die Bösewichte erinnern an die Richter aus XII *g*
    Und was du erwähnst geht sogar noch ein ganzes Stück über bloße Anspielungen hinaus - so sehr ich die Magitek-Armors liebe, ich hätte sie blöd gefunden, wenn sie sie einfach nur als Fanservice in eine Welt gestopft hätten, wo sie gar nicht hingehören. Aber (im Gegensatz zu Lightning btw.) sie passen perfekt zu den Galear und es fühlt sich einfach richtig und perfekt an, als sei es von Anfang an immer so geplant gewesen (und vielleicht war es das ja auch). Ist auch nicht halbherzig gemacht, denn die Dinger sehen nicht nur saucool aus, sie sind ja sogar im Opening Movie prominent vertreten! Und so in etwa verhält es sich auch mit den vielen anderen Elementen, die übernommen werden. Mit dem "Best of" stimme ich dir insofern auf jeden Fall zu. Materia-System, Kristallturm, und wer weiß was noch alles auftauchen wird in Zukunft! Mit den ganzen aus XI übernommenen Gegnern fühlt man sich irgendwie auch sofort heimisch wenn man das gespielt hat ^^ Dabei schafft es das Spiel aber imho dennoch, sein eigenes Feeling zu entwickeln, losgelöst von einer bloßen Hommage.
    Und ja, ich fände es auch toll, wenn sich zukünftige Teile der Serie die "Legacy" mehr zu Herzen nehmen. XIII hatte mir davon definitiv zu wenig.
    Zitat Zitat
    Was ich aber eigentlich sagen wollte: Mir kommt die Welt relativ klein für ein MMORPG vor. Und nicht nur das, ich finde sie auch viel zu stark fragmentiert. World of Warcraft bot schon seit 2005 - und das ist meiner Meinung nach auch heute noch ein ziemlich beeindruckender Punkt - eine völlig übergangslose, ladezeitenfreie und durchgängig begehbare Welt, die obendrein noch um ein Vielfaches größer ist als das, was in Final Fantasy 14 geboten wird.
    Der Fragmentierungsansatz in FF14 wirkt sich meiner Meinung nach durchaus negativ auf die Atmosphäre aus, da es immer diese harten Übergänge zwischen thematisch komplett unterschiedlichen Gebieten gibt.

    Man hätte die Stückelung wenigstens etwas geringer halten können, z. B. so, dass komplett Gridania plus Umfeld ein durchgängies Gebiet ist, dann Thanalan usw.
    Dito. Ich weiß nicht, ob dir das bekannt ist, aber in Version 1 von XIV war das im Grunde so, da bestand die ganze Welt nur aus einer Zone für die Städte und jeweils einer für jedes große Gebiet (Shroud, Thanalan, La Noscea, Coerthas und Mor Dhona). Sicher war es wichtig und richtig, die copy&paste-Gegenden von Grund auf zu überarbeiten, aber ich fand es auch sehr schade, dass sie damit die altmodischen kleineren Zonen wie unter anderem in XI und XII wieder eingeführt haben. Da hat man definitiv eine Chance verpasst, was beeindruckenderes hinzubekommen. Und noch eine Kleinigkeit, die ich in Version 1 so rein vom Konzept her ansprechender fand.
    Was die Größe an sich angeht: Ja, es wirkt schon nicht besonders groß, obwohl ich behaupte, dass dennoch eine Menge Spielzeit vergeht, bis man alles erkundet hat. Die Welt ist sogar noch ein wenig kleiner als XI bei Release war würde ich sagen, lässt sich aber in etwa miteinander vergleichen. Daher heißt es einfach abwarten: Das Tolle an MMORPGs ist ja, dass sie sich mit der Zeit weiterentwickeln, und ARR steht noch ganz am Anfang! Freue mich jetzt schon darauf, in zukünftigen Add-Ons neue Gebiete abchecken zu können.
    Zitat Zitat
    Und die Behauptung, dass FF 11 besser ist als FF14 lässt sich glaube ich auch nur dann unterstreichen, wenn man mit dem Spiel begonnen hat, als es erschienen ist und dementsprechend auch von der Nostalgie zehrt. Ich habe FF11 im Jahre 2007 mal angefangen und war von dieser kargen Welt, dem unglaublich langsamen und umständlichen Gameplay und völligen Einsteigerunfreundlichkeit nach einigen Tagen direkt vollkommen abgeturned.
    Zitat Zitat von Lord Nobunaga Beitrag anzeigen
    Das war ja genau das was ich so liebe.
    FF14 suckt ja mal gewaltig, nach Lv50 war tote Hose.
    Total einfach das Spiel bis man Lv 50 ist, gestorben bin ich nur bei Garuda und das nur wegen schlechten Mitspielern.
    Community ist zum kotzen fast so schlimm wie bei League of Legends.
    Individuelle Entwicklung nicht vorhanden.
    Erstmal muss man bedenken, dass ARR wie gesagt gerade erst erschienen ist. Ich denke die wenigsten werden FFXI in der eigentlichen Ursprungsversion gespielt haben, denn was nur allzu oft vergessen wird ist, dass das Spiel im Westen erst um einiges später herauskam und zu dem Zeitpunkt dann auch schon das erste volle Add-on (Rise of the Zilart) kostenlos gleich mitgeliefert wurde als fester Bestandteil des Hauptspiels. Ob in XI nach Level 50 (was afaik auch dort einst die Obergrenze gewesen ist) zu dieser Zeit noch so viel zu tun war, wage ich zu bezweifeln (Klar hat es da insgesamt länger gedauert, aber nur, weil es so grausam Grinding-intensiv war). Zumindest nicht für die Leute, die wie besessen gleich nach dem Start ununterbrochen zocken bis sie in kürzester Zeit alles hochgemaxed haben. Denn dann braucht man sich wirklich nicht zu wundern, wenn es auf einmal nix mehr zu tun gibt. Schon mit dem nächsten Patch kommen immerhin einige neue Features hinzu wie PvP-Arena, Kristallturm und umfangreiches Housing. Es in solchen Content-Punkten mit dem elf Jahre gereiften FFXI zu vergleichen ist also irgendwie ein bisschen unfair. Von den Grundlagen gerade was das Gameplay angeht, sehe ich XIV aber als haushoch überlegen.
    Ich sehe es positiv und nicht negativ, dass XIV zugänglicher und dadurch wie gesagt irgendwo auch einfacher ist. Denn XI empfand ich stellenweise als hoffnungslos übertrieben schwer. Einem Multiplayer-Spiel anzukreiden, mehr Spielern zu ermöglichen, Spaß damit zu haben, ist denke ich kein allgemein haltbares Argument sondern nur etwas für diejenigen, die sich was drauf einbilden, Hardcore-Elite zu sein und so auch an die Spiele herangehen. Und was die Mitspieler angeht: Das ist einerseits imho nichts, was man am Spieldesign festmachen kann (ergo bedauerlich, wenn viele Idioten rumlaufen, aber da können die Entwickler nix dafür) und andererseits war XI meiner persönlichen Erfahrung nach auch nicht frei davon. Im Gegenteil, da hab ich Leute getroffen, die mir ihre Standards aufzwingen wollten und gleich sauer wurden, wenn man sich den kleinsten Fehler leistet. Insofern ist XIV was das angeht umso besser, da es einen nicht so häufig zwingt, alles mit festen Gruppen zu bewältigen, sondern man auch solo weit kommen kann. Wenn man hingegen einen netten Kontaktkreis bzw. freie Gesellschaft findet, erübrigt sich die Problematik imho ohnehin.

  10. #30
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Hey, du spielst inzwischen auch ? Cool. Auf welchem Server?
    Ja, ich habe mich letzte Woche mal einfach zu einem Spontankauf der PC-Version entschieden und es bisher wirklich nicht bereut. Mein Charakter namens "Escilia White", ein Dragoon-Lady, gurkt in der Regel mit zwei, drei Freunden auf Shiva rum. Ich bin nunmehr Stufe 36 und habe als letztes Titan, der sich angesichts der Musik nicht nur in einem Sinne "Rock God" nennen darf, zerbröselt.

    Zitat Zitat
    Dito. Ich weiß nicht, ob dir das bekannt ist, aber in Version 1 von XIV war das im Grunde so, da bestand die ganze Welt nur aus einer Zone für die Städte und jeweils einer für jedes große Gebiet (Shroud, Thanalan, La Noscea, Coerthas und Mor Dhona). Sicher war es wichtig und richtig, die copy&paste-Gegenden von Grund auf zu überarbeiten, aber ich fand es auch sehr schade, dass sie damit die altmodischen kleineren Zonen wie unter anderem in XI und XII wieder eingeführt haben. Da hat man definitiv eine Chance verpasst, was beeindruckenderes hinzubekommen. Und noch eine Kleinigkeit, die ich in Version 1 so rein vom Konzept her ansprechender fand.
    Okay, das wusste ich tatsächlich nicht, da ich Version 1 mehr unbewusst als bewusst gemieden habe. Das ist natürlich einigermaßen schade, da mir ein paar etwas längere Zwischenwege als Übergänge und zum Streamen durchaus ausgereicht hätten. Es wäre natürlich wunderbar, wenn das eventuell in Zukunft noch mal angegangen würde. Die Welt ist nämlich wirklich sehr hübsch und da finde ich derart harsche Übergänge immer ein bisschen entzaubernd.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf, was über die nächsten Monate oder gar Jahre noch so alles an Content geboten wird. Final Fantasy 11 läuft ja in der Hinsicht selbst heute noch gut, da kann man nur hoffen, dass Teil 14 eine gleichermaßen feste Fanbase finden wird, die eine fortlaufende Contententwicklung gerechtfertigt. Das Grundlage ist mit "A Realm Reborn" jedenfalls geschaffen worden und diese ist gut genug, um darauf aufzubauen.
    Geändert von The Judge (01.11.2013 um 23:31 Uhr)

  11. #31
    beim gedanken an XI trifft mich auch jedes mal die nostalgie, obwohl ich's erst sehr spät angefangen hab zu spielen und auch nicht wirklich weit gekommen bin. insgesamt ist das spiel aber ne absolute qual, was wohl immens von der glaubwürdigkeit der spielwelt und dem gefühl nach fünfzigtausendstunden irgendwas geschafft zu haben, zehrt.
    die subzahlen sind seit dem release von ARR übrigens massiv eingebrochen. von 200k+ aktiven spielern auf derzeit 132k, und immer noch im freien fall. wenn da vielleicht noch 200 spieler auf nem server rumgurken, die nicht afk sind, kann man sich ausmalen, was bei einem derart solounfreundlichen spiel noch übrigbleibt. die sollten alle restbestände endlich auf einen server klatschen.


    in XIV level ich derzeit etwas lustlos andere jobs und hoffe, dass sie den contentpatch bald aus der tür kriegen. bahamuts verschlungene schatten ist ne zumutung. wenn sie das jemals in duty finder reinsetzen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das jemals ne gruppe schafft ohne das sie die zugrundeliegenden bossmechaniken ändern. alles irgendwelcher gimmickmist für künstliche schwierigkeit mit einer geforderten timingpräzision, dass einem die haare zu berge stehen.
    ich hoffe trotzdem, dass SE nicht den gleichen fehler macht wie bei XI und immer nur am endgame anbaut. 2.1 sieht dahingehend ja ganz gut aus, aber mal schauen, wie sich die sache weiterentwickelt.

  12. #32
    Was sind die Erfahrung der Leute, die die Konsolenversion spielen? Lassen sich alle wichtigen Funktionen komfortabel bedienen? Gibt es sonst irgendwelche gewichtigen Einschränkungen (abgesehen von der erschwerten Schrift-Kommunikation)?


  13. #33
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Was sind die Erfahrung der Leute, die die Konsolenversion spielen? Lassen sich alle wichtigen Funktionen komfortabel bedienen? Gibt es sonst irgendwelche gewichtigen Einschränkungen (abgesehen von der erschwerten Schrift-Kommunikation)?
    Von der Kontrolle her ist es gut.
    Aber als ich vor 2-3 Monaten gespielt habe und gesehen habe...

    Die PS3 ist sowas von schwach ich war in der Stadt am Ende und sie konnte nur 8 - 9 Personen rendern!!!
    Manche FATES kannst du als PS3 User nicht machen weil die Monster nicht angezeigt werden. Möglich das sie es geändert haben.

  14. #34
    Zitat Zitat von Lord Nobunaga Beitrag anzeigen
    Von der Kontrolle her ist es gut.
    Aber als ich vor 2-3 Monaten gespielt habe und gesehen habe...

    Die PS3 ist sowas von schwach ich war in der Stadt am Ende und sie konnte nur 8 - 9 Personen rendern!!!
    Manche FATES kannst du als PS3 User nicht machen weil die Monster nicht angezeigt werden. Möglich das sie es geändert haben.
    Und die Ps3 hat hardware bedingt in aufwendigen instancen einen enormen lag. Was man aber meistens er richtig bei Titan spürt.

    Meine Frau spielt ja auf der PS3 daher kann ich da etwas mitreden, Titan geht nur schwer bzw muss sie schon mindestens 2 sek vor den meisten attacken loslaufen damit sie nicht erwicht wird. In Coil ist dies komischer weisse nicht, in Turn 2 macht der endboss ja ab 25% diese recht weit gefecherte AOE, da kommt sie problemlos raus.

  15. #35
    Zitat Zitat von Fallout Beitrag anzeigen
    Und die Ps3 hat hardware bedingt in aufwendigen instancen einen enormen lag. Was man aber meistens er richtig bei Titan spürt.

    Meine Frau spielt ja auf der PS3 daher kann ich da etwas mitreden, Titan geht nur schwer bzw muss sie schon mindestens 2 sek vor den meisten attacken loslaufen damit sie nicht erwicht wird. In Coil ist dies komischer weisse nicht, in Turn 2 macht der endboss ja ab 25% diese recht weit gefecherte AOE, da kommt sie problemlos raus.
    Titan geht eigentlich. Ja, man muss loslaufen, bevor WOTL sichtbar ist. Aber da die Rotation konstant ist ist das nicht so ein grosses Problem. Die AOEs in Castrum oder Preatorium, wo eben viel los ist, sind viel schwieriger zu vermeiden. Aber die Konsequenzen sind dort natürlich auch viel kleiner.

    Unspielbar sind wie schon angemerkt die grossen FATEs. Behemot oder Odin sieht man einfach nicht. Quarrymill oder Coerthas FATEs sind nur mit nicht zielgebundenen AOEs praktikabel. Ausserdem ist die Zielerfassung auf dem Feld (von Personen, die nicht in meiner Party sind) unmöglich.

    Ausserdem fehlen ganz nützliche Funktionen wie Focus Target, was mir als Heiler die Castbars der Gegner anzeigen würde.

    Die Anforderungen an PS3-Spieler sind also ein klein wenig höher als die an PC-Spieler. Aber die eigentliche Steuerung funktioniert mit dem Controller super und ich spiele einen auch im Endgame durchaus brauchbaren Heiler. Und ich bin nicht gerade der beste Pro Gamer aller Zeiten.
    I'm a full on rapist. Yeah, you know, um, Africans, dyslexics, children, that sort of thing....

  16. #36
    Zitat Zitat von Dak'kon Beitrag anzeigen
    Titan geht eigentlich. Ja, man muss loslaufen, bevor WOTL sichtbar ist. Aber da die Rotation konstant ist ist das nicht so ein grosses Problem. Die AOEs in Castrum oder Preatorium, wo eben viel los ist, sind viel schwieriger zu vermeiden. Aber die Konsequenzen sind dort natürlich auch viel kleiner.

    Unspielbar sind wie schon angemerkt die grossen FATEs. Behemot oder Odin sieht man einfach nicht. Quarrymill oder Coerthas FATEs sind nur mit nicht zielgebundenen AOEs praktikabel. Ausserdem ist die Zielerfassung auf dem Feld (von Personen, die nicht in meiner Party sind) unmöglich.

    Ausserdem fehlen ganz nützliche Funktionen wie Focus Target, was mir als Heiler die Castbars der Gegner anzeigen würde.

    Die Anforderungen an PS3-Spieler sind also ein klein wenig höher als die an PC-Spieler. Aber die eigentliche Steuerung funktioniert mit dem Controller super und ich spiele einen auch im Endgame durchaus brauchbaren Heiler. Und ich bin nicht gerade der beste Pro Gamer aller Zeiten.
    Focus target geht auch auf der PS3, behemot und odin sieht man auch am pc selten^^

  17. #37
    Zitat Zitat von Fallout Beitrag anzeigen
    Focus target geht auch auf der PS3
    SE arbeitet zwar daran das zu ermöglichen. Aber der Speicher der PS3 reicht nicht aus, um mehr UI-Elemente einzublenden. Daher geht Focus Target im Moment nicht und wird möglicherweise auch nicht nachgereicht werden können.
    I'm a full on rapist. Yeah, you know, um, Africans, dyslexics, children, that sort of thing....

  18. #38
    Zitat Zitat von The Judge Beitrag anzeigen
    Ja, ich habe mich letzte Woche mal einfach zu einem Spontankauf der PC-Version entschieden und es bisher wirklich nicht bereut. Mein Charakter namens "Escilia White", ein Dragoon-Lady, gurkt in der Regel mit zwei, drei Freunden auf Shiva rum. Ich bin nunmehr Stufe 36 und habe als letztes Titan, der sich angesichts der Musik nicht nur in einem Sinne "Rock God" nennen darf, zerbröselt.
    Schade, auf Shiva wollte ich auch erst, aber der Server war voll ^^ Ja, Titan habe ich auch neulich besiegt, bei Garuda bin ich aber noch nicht ganz angekommen. Als nächstes stünde bei meinem Dragoon/Pikenier Stufe 44 die Feste Dzemzazelz an *g*
    Zitat Zitat
    Okay, das wusste ich tatsächlich nicht, da ich Version 1 mehr unbewusst als bewusst gemieden habe. Das ist natürlich einigermaßen schade, da mir ein paar etwas längere Zwischenwege als Übergänge und zum Streamen durchaus ausgereicht hätten. Es wäre natürlich wunderbar, wenn das eventuell in Zukunft noch mal angegangen würde. Die Welt ist nämlich wirklich sehr hübsch und da finde ich derart harsche Übergänge immer ein bisschen entzaubernd.
    Dann lass mich noch hinzufügen, dass von den acht Zonen, aus denen Version 1 im Wesentlichen bestand (die drei Städte und die fünf Regionen), die fünf Regionen alle annähernd von ähnlicher Größe waren. Das heißt andersherum, dass in A Realm Reborn Coerthas und ganz besonders Mor Dhona leider stark geschrumpft sind.

    Die Übergänge waren in Version 1 gewiss auch nicht besser (eher im Gegenteil) und so schlimm finde ich die in A Realm Reborn auch nicht (jedenfalls nicht mehr als beispielsweise in Final Fantasy XII oder XIII). Aber jo, das könnte man natürlich noch besser machen. Mir ging es aber eher um das Konzept einer übergangslosen Welt ohne Ladezeiten, wo man zum Beispiel vom einen Ende eines Kontinents zum anderen laufen kann, wie von dir angesprochen. Speziell nach dem inzwischen extrem unübersichtlichen Vana'Diel aus XI ist A Realm Reborn einfach in zu viele kleine Zonen unterteilt. Ich glaube zwar nicht, dass sie daran noch irgendetwas ändern werden beim Basisspiel, aber wie umfangreich die neuen Gebiete von Add-Ons werden und wie diese aufgebaut sind, bleibt abzuwarten.
    Zitat Zitat von Evanescence Beitrag anzeigen
    die subzahlen sind seit dem release von ARR übrigens massiv eingebrochen. von 200k+ aktiven spielern auf derzeit 132k, und immer noch im freien fall. wenn da vielleicht noch 200 spieler auf nem server rumgurken, die nicht afk sind, kann man sich ausmalen, was bei einem derart solounfreundlichen spiel noch übrigbleibt. die sollten alle restbestände endlich auf einen server klatschen.
    Interessant! Woher weißt du das? Ich guck schon immer aber dachte, Square Enix würde da seit zig Jahren keine Zahlen mehr zu raushauen. Ansonsten dito, wenn sie nicht vorhaben das Spiel in nächster Zeit auf neue Plattformen zu portieren, sollten sie wirklich die Serveranzahl von XI weiter reduzieren.
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Was sind die Erfahrung der Leute, die die Konsolenversion spielen? Lassen sich alle wichtigen Funktionen komfortabel bedienen? Gibt es sonst irgendwelche gewichtigen Einschränkungen (abgesehen von der erschwerten Schrift-Kommunikation)?
    Soweit so gut. Die Steuerung geht angenehm von der Hand und Kommunikation ist mit ner vernünftigen Tastatur auch kein Problem. Was bei mir viel schlimmer ist, ist dass man merkt, wie sehr das Spiel auf einen HD-Fernseher mit entsprechendem Bildformat und Auflösung zugeschnitten ist. Auf meinem Röhren-Bildschirm ist kaum genug Platz für alle Anzeigen. Dass es nicht optimiert ist dafür ist ja verständlich, was ich aber blöd finde ist, dass es zum Teil nicht einwandfrei funktioniert wie es sollte - zum Beispiel kann man ja die UI-Elemente vom Layout verschieben, aber selbst wenn ich das speichere, landet es beim nächsten Einloggen wieder an einer anderen Stelle. Das Chatlog-Fenster lässt sich nicht verschieben, ist bei mir aber unverständlicherweise an den rechten Bildschirmrand gerutscht und geht da nicht mehr weg, auch nicht bei Wiederherstellung der Standard-Einstellungen (eigentlich gehört es auf die linke Seite und da wäre auch genug Platz, selbst auf meinem TV). Habe dazu schon einen Bericht an SE geschrieben aber kam nichts zurück und hat sich nichts getan.
    Hätte ich das Problem nicht, wäre es relativ angenehm zu zocken. Das Spiel sieht auch ohne Power-Gaming-PC noch klasse aus. Die Schwierigkeiten bei der Darstellung wenn viel gleichzeitig los ist kann ich aber bestätigen. Manchmal ploppen Charaktere und NPCs erst sehr spät auf und ein paar der größeren FATEs sind kaum spielbar, weil man die großen Gegner manchmal gar nicht sehen kann.

  19. #39
    @wolfi warum wehrst d7 dich gegen einen hdtv? Die Dinger kosten doch so gut wie nichts mehr. So lange du keinen hast, hast du current gen noch nicht erlebt.

  20. #40
    Zitat Zitat von Gogeta-X Beitrag anzeigen
    @wolfi warum wehrst d7 dich gegen einen hdtv? Die Dinger kosten doch so gut wie nichts mehr. So lange du keinen hast, hast du current gen noch nicht erlebt.
    Warum das alte gegen was neues eintauschen wenn das alte noch tadelos funktioniert? Man muss nicht immer auf jeden technic zug aufspringen.... Man kauft sich schon genug sachen die man nicht braucht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •