Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 86

Thema: Ave will Animes glotzen und braucht eure Vorschläge!

  1. #61
    Ich hab endlich wieder Zeit gefunden die Serie weiter zu schauen. Folge vier beginnt gleich und langsam verstehe ich, was du mit dem Stilbruch gemeint hast. Zuviel kawaii und Humor und dann nur eine Prise Mystery von Rika. Den Fokus auf Rika finde ich ja in Ordnung, aber der geht unter, weil das ganze Setting nicht wirklich passt. Aber Folge vier ist immerhin auch das Ende dieses Chapters und hoffentlich passiert da noch was.

  2. #62
    Lass dich nicht täuschen. Der Anime ist perfekt darin, zu trollen.

  3. #63
    Die 2. Staffel and ich schon besser. Statt wirrem langweiligem Zeug kam dann wenigstens mal die Auflösung und man hat auch was verstanden.
    Wobei bei Umineko bei der VN beim Lesen mir dier zweite Hälfte schlechter gefallen hat - für die Auflösung die da kam fühlte man sich etwas verarscht, so lang gelesen zu haben.

    Könnte mir gut vorstellen, dass es bei Higurashi mir bei der VN auch ähnlich ergangen wäre(und bei Umineko eine 2. Staffel sicherlich mir auch besser gefallen würde - in den VNs halt gerade umgekehrt).

  4. #64
    Zitat Zitat von Luthandorius2 Beitrag anzeigen
    Die 2. Staffel and ich schon besser. Statt wirrem langweiligem Zeug kam dann wenigstens mal die Auflösung und man hat auch was verstanden.
    Wobei bei Umineko bei der VN beim Lesen mir dier zweite Hälfte schlechter gefallen hat - für die Auflösung die da kam fühlte man sich etwas verarscht, so lang gelesen zu haben.

    Könnte mir gut vorstellen, dass es bei Higurashi mir bei der VN auch ähnlich ergangen wäre(und bei Umineko eine 2. Staffel sicherlich mir auch besser gefallen würde - in den VNs halt gerade umgekehrt).
    Stimmt schon, die Auflösung ist wirklich etwas erfrischendes und das Massaker Kapitel hat auch wieder etwas mehr vom alten Feeling. Bin sehr gespannt ob...



    Es wird wieder spannender.

    Edit: Whoa...also WHOA! Mit dieser Wendung hätte ich jetzt nicht gerechnet. Das Massaker Kapitel ist sehr interessant und hatte ein paar echt gute Szenen, meiner Meinung nach. Bin zwar noch nicht fertig und muss mir Part Sieben ansehen, aber ich bin echt gespannt!

    Geändert von Ave (31.05.2013 um 19:21 Uhr)

  5. #65
    Meine Fresse war das spannend. Die allerletzten Folgen fand ich wirklich herausragend, vorallem die Stelle wo plötzlich Akasaka auftaucht und Okonogi einfach mal so plättet.

    Alles in Allem ein recht guter Anime, hat seinen Zweck erfüllt und mich sehr gut unterhalten. Auch wenn ich der zweiten Staffel gegenüber etwas misstrauisch war, ist sie dennoch gut gewesen und die Auflösung fand ich sehr geil. Ich hätte mir allerdings gewünscht zu wissen, was denn noch mit Satoshi passiert (sprich ob er doch noch gesund wird und Satoko den Teddy schenkt) und ob Irie ein Gegenmittel für das Syndrom findet. Es gibt bestimmt irgendwelche Nebenkapitel, die das behandeln, aber in der Hauptgeschichte hätte das auch noch Platz gefunden.

  6. #66
    Die ganzen OVAs spar dir bitte. Die sind nur eine einzige Parodie. Und keine Gute.

    Liest du eig. Visual Novels?

  7. #67
    Zitat Zitat von Nonsense Beitrag anzeigen
    Die ganzen OVAs spar dir bitte. Die sind nur eine einzige Parodie. Und keine Gute.

    Liest du eig. Visual Novels?
    Ich hab da vorhin bei Google irgendwas über einen Gegenstand gelesen, der Leute dazu bringt sich zu verlieben oder so... meh. :x

    Und nein, ich lese keine - ich hab zwar versucht mich damit zu befassen, aber irgendwie wirken statische Bilder nicht so gut auf mich, wie welche in Bewegung. Das ist auch der Grund warum ich Animes den Mangas vorziehe. Zwar kriege ich dadurch die meist schlechtere und abgeschlackte Geschichte, aber ich habe trotzdem meinen Spaß.

  8. #68
    Ich würde dir mal wärmstens Umineko No Naku Koro Ni ans Herz legen.

    Das ist eine Visual Novel, die sich selbst als Sound Novel bezsichnet - Und der Titel ist verdient. Die Animeumsetzung davon ist eine Katastrophe, und Umineko ist so eine der spannendsten und epischsten Mystery-Sachen, die unsere schöne Welt anbietet.

    Stehe dir da auch gerne für weitere Gespräche per Skype zur Verfügung.

  9. #69
    Lies du erstmal selber weiter, Nonsense. Bist doch selber erst bei Kapitel 5 von 8. xD

    Aber ja, sie ist toll. Der Anime existiert nicht.

  10. #70
    Hi! Na? Erinnert ihr euch noch an diesen schnieken Thread? Tja, in letzter Zeit hat es sich doch tatsächlich ergeben, dass ich ein paar Animes geguckt hab. Liegt wohl primär daran, dass ich bisschen Pause vom Zocken brauche und momentan für mich keine interessanten Serien auf Netflix laufen. Gucken wir mal, was ich alles zu Ende gesehen habe:

    AJIN: Demi-Human

    Ajin hab ichohne großartige Erwartungen angefangen und war doch stark positiv überrascht. Gerade der Zeichen- und Animationsstil gefiel mir sehr gut und erinnerte mich irgendwie an Persona 3/4.Ich hab jetzt nicht mehr soviel im Kopf von der Story (weil es doch schon ein bisschen länger her ist) aber wenn ich mich richtig erinnere ging dem Anime gegen Ende bisschen die Puste aus. Große Stärken hier: Worldbuilding, Animation, Action. Ich meine gelesen zu haben, dass eine zweite Staffel kommt - was ich auch sehr begrüßen würde - und hoffe, dass da die Story auch bisschen mehr in Fahrt kommt.

    Boku dake ga Inai Machi (ERASED)

    Okay, was soll ich großartig sagen? Vermutlich mein Lieblingsanime dieses Jahr. Ist mir von einem Kumpel empfohlen worden und ich hab es immer vor mich hergezogen, weil ich immer was anderes zu tun hatte. Ich bin ja generell ein Sucker für Zeitreisen und hier gab es auch ein paar nette Twists. Was ich positiv hervorheben kann ist, dass die Charaktere obwohl sie Kinder sind extrem sympathisch rüberkommen. Ich hab ja persönlich immer so das Problem in Filmen und Spielen, dass Kinder meist nicht authentisch auf mich wirken aber hier hat das wirklich sehr gut funktioniert. Zusätzlich dazu eine für mich spannende Story und eine tolle Entwicklung der Charaktere haben ein grandioses Gesamtpaket erschaffen. Auch hier hoffe ich auf eine zweite Staffel, die entweder mit dem vorhandenen Protagonisten weitermacht (zumindest die ersten paar Folgen, damit man sieht wie der sich so entwickelt hat) oder eine dem Protagonisten bekannte Person betrifft.

    ReLIFE

    Irgendwie hab ich es dieses Jahr mit Animes die als Thema "Wieder jung werden" besitzen. ReLIFE ist wohl meine Nummer Zwei dieses Jahr nach ERASED. Auch hier wieder eine interessante Rahmenhandlung, aber die große Stärke sind hier die Charaktere, der Humor (ich musste zeitweise wirklich lachen) und die Zeichnungen. Vorallem die Gesichter waren extrem ausdrucksstark. Vom Chibistil zum ernsten Stil hat imo alles gepasst und dadurch wurden sogar die Szenen noch ein wenig untermalt. Definitiv ein Must Watch für Leute, die was zum Lachen haben wollen aber gleichzeitig auch eine bisschen emotionale Entwicklung sehen wollen.

    Kokoro Connect (momentan laufend Folge 12/17)

    Den hab ich selbst ausgesucht, einfach weil ich noch einen Slice of Life Anime haben wollte, bevor mich wieder die Lust verlässt. Hat sich dann aber eher als Mysteryanime herausgestellt. Gefällt mir aber auch sehr gut und gab schon einige Szenen bei denen ich gespannt war was denn nun passiert. Find das Pacing in dem Anime recht nett, man bleibt nicht zu lange an einem Thema hängen, aber alles wird ausreichend behandelt. Kann die Auflösung kaum erwarten, aber hab auch ein bisschen Angst davor...

    Edit:

    Einen hab ich noch vergessen: Ghost Hunt

    Den hab ich nur ein paar Folgen angesehen (glaube rund 10 oder so) und dann abgebrochen. Nicht weil er wirklich schlecht ist, sondern weil ich vom Paranormalen maßlos übersättigt bin, da ich auf Netflix einen Supernatural Marathon bis Staffel 8 (oh Gott alles nach Staffel 5 ist echt furchtbar ) durchgezogen habe.

    Geändert von Ave (03.11.2016 um 18:40 Uhr)

  11. #71
    Kokoro Connect hab ich nun auch beendet und bin zufrieden. Das Ende war genau so wie ich es mir erwartet bzw. erhofft habe.

    Glaube hier kann man aber eine zweite Staffel nicht erwarten. Wenn ich das richtig verstanden habe gab es beim Studio irgendwelche Probleme die einen Streich involviert haben wodurch interne Tumulte entstanden?

    Zitat Zitat
    This is to explain about what happened recently involving members of the cast of Kokoro Connect. Basically what happened was employees of Silver Link (the studio that does Kokoro Connect) and some cast members have been linked to a prank where they created a fake audition for a small supporting role on Kokoro Connect. What happened is they gave the role to newbie VA, who was then told that the whole thing was a fake and was given a job as a PR person as compensation. As a result, there has been a large uproar pretty much ruining any chance for Kokoro Connect to succeed. There have talks to boycott the show and even chances that it will stop airing. As of now, the cast members linked to it are Takuma Terashima (Aoki), Hisako Kanemoto (Yui), and Takahiro Mizushima (Taichi). To sum it up, their careers are fucked.

    Links: http://kotaku.com/practical-joke/ *Note. This article is apparently wrong on many aspects so take it with a grain of salt.
    Quelle: https://myanimelist.net/forum/?topicid=484563

    Ist schade, aber kann man nichts machen. Der Anime ist so auch in einer guten Position und ich hatte Spaß daran.

    Demnächst ansehen möchte ich mir K-On!, School Days (schon mal gesehen, aber kann man wieder auffrischen), Hyouka und Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai.

    Habt ihr noch Empfehlungen? Kann auch ein anderes Genre sein. (Slice of Life, Mystery, Krimi, Comedy, wenn möglich kein Fantasysetting)

  12. #72
    Erwachseneres Drama / Slice-of-Life:
    • Honey & Clover
    • Ping Pong The Animation
    • Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu
    • Wolfskinder
    • Only Yesterday
    • 5 Centimeters Per Second
    • Usagi Drop
    • Genshiken (insbesondere OVAs + S2)

    Gute Schuldramen / Slice-of-Life / Romcoms / Melodramen:
    • Toradora!
    • Silver Spoon S1 + S2
    • Cross Game
    • Whisper of the Heart
    • Sakamichi no Apollon
    • Chihayafuru
    • Hanasaku Iroha
    • Ano Hana
    • Your Lie in April
    • Clannad ~After Story~
    • Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
    • Summer Wars

    Krimi / Mystery / Psychological:
    • Monster
    • Paranoia Agent
    • Perfect Blue
    • Mind Game
    • Shinsekai Yori

    Comedy:
    • Samurai Champloo (keine reine Comedy)
    • Ouran High School Host Club
    • Golden Boy
    • Sakamoto Desu ga
    • Non Non Biyori

    Feelgood / Entspannung / iyashi-kei:
    • Usagi Drop
    • Barakamon
    • Silver Spoon
    • Aria S1-S3
    • Natsume Yuujinchou S1-S5
    • Mushishi
    • Yokohama: Quiet Country Cafe + Yokohama Shopping Diary
    • Non Non Biyori
    • K-On!
    • Tamako Market
    • Flying Witch



    Von denen gehören die meisten zu meinen Favoriten, empfehlen davon kann ich eigentlich alle.

    Geändert von Narcissu (06.11.2016 um 17:45 Uhr)

  13. #73
    Danke dir! Davon hab ich ein paar wenige sogar schon gesehen.

  14. #74
    Ich kann auch noch Yakitate Japan im Comedy Bereich empfehlen. Ist zwar ein wenig sehr abgefahren, aber ansonsten absolut klasse! Diesen Afro Typen muss man einfach lieben!
    Das zweite Ending der Serie spiegelt übrigens wunderbar den Humor wieder.

    Wenn du Detektiv Conan magst, könnte dir auch Kindaichi Shounen no Jikenbo gefallen. Gibt auch ältere Sachen dazu, aber ich kenne nur die neueren, also die beiden zuletzt erschienen Staffeln. Tolle Serie mit sehr vielen coolen Fällen!

    Ansonsten das was Narcissu sagt. Besonders Sakamoto Desu ga ist mehr als zu empfehlen. ^^

  15. #75
    Hab letztens K-On! fertig geguckt. Die Haupthandlung ist ja quasi nicht vorhanden... Hat aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht, weil es irgendwie mega entspannend war. Immer die Teeparties und das Rumgealber... schon niedlich. (Witzigerweise habe ich immer abends geguckt und abends trinke ich meist Tee, das hat ja dann irgendwie auch gepasst. ) Staffel 2 hab ich angefangen, aber kam noch nicht wirklich dazu weiterzugucken.

    Jetzt noch zu Narcissus riesige Liste:
    Clannad ~After Story~
    Vor Ewigkeiten gesehen. Ich glaub Karl hat mir Clannad empfohlen und den fand ich richtig richtig gut. Könnte ich mir eigentlich mal wieder ansehen...

    Das Mädchen, das durch die Zeit sprang

    Witzige Geschichte hierzu: Da war ich bei Verwandten zu Besuch für eine Woche und der lief dann irgendwie um 16:00 Uhr auf ARD (glaube ich) - das war vor so vier fünf Jahren. Ich guck sonst kein ARD und hab den auch nur beim durchzappen entdeckt und mann bin ich froh, dass ich darüber gestolpert bin. Hab anfangs nicht wirklich gewusst worum es geht, aber fand den Zeichenstil absolut fantastisch. Normalerweise bin ich nicht so ein Fan von deutscher Synchronisation, aber die ging hier auch völlig in Ordnung. (glaube ich zumindest so in Erinnerung gehabt zu haben) Weiß zu gefallen!

    Perfect Blue
    Der ist glaub ich schon auf der ersten Seite in diesem Thread erwähnt worden und den fand ich auch recht cool. Weiß jetzt auch nicht großartig was ich dazu sagen soll, am besten im Thread meinen alten Post rauskramen...

    Golden Boy
    Meine Güte: Golden Boy... Der lief doch damals auf MTV irgendwie um 22 Uhr oder? Ist jetzt nicht ganz mein Fall, könnte bestimmt für paar Lacher sorgen durch die skurrilen Situationen in die der Protagonist kommt aber auf Ecchi o.Ä. steh ich jetzt nicht so.

    K-On!
    Siehe oben.

    Kindaichi Shounen no Jikenbo
    @Kynero - Worum geht es denn da so grob? Bin gerade zu faul zu googlen...

  16. #76
    Meine Fresse, den Thread gibt es jetzt seit 2013 und hat dann meistens immer so ein Jahr oder mehr Pause zwischendrinnen, bis ich wieder was poste...

    Hab vorhin Kimi no Na wa zu Ende gesehen und wollt jetzt ein bisschen meine Gedanken niederschreiben. Die, die mich kennen wissen, dass ich ein Sucker für Happy Ends und Romanzen mit einer Prise Mysterium bin. Muss zugeben, dass ich auf den Film nur durch Doki Doki Literature Club! gekommen bin und wer ein bisschen meine Posts im Forum liest weiß auch, dass ich nicht aufhören kann von diesem Spiel zu sprechen! Jedenfalls hat bei einem Youtube Video irgendwer eben Kimi no Na wa und Koe no Katachi (den ich noch nicht gesehen habe) empfohlen. So im Nachhinein ist mir allerdings nicht ganz klar wieso. Ich seh nicht wirklich viele Parallelen zwischen DDLC und Kimi no Na wa. Aber gut.

    Gleich am Anfang des Filmes hab ich mich geärgert wie sehr doch eigentlich das Intro mit dem Openingtheme das allgemeine Setting spoilert. Ich hätte gerne selbst irgendwie erfahren, dass es um Body Swaps geht und viel schlimmer noch, die im weiteren Verlauf erwähnte Katastrophe wird auch quasi null und nichtig gemacht, weil man Mitsuha als erwachsene Frau sieht. Was automatisch bedeuten muss, dass sie den Kometeneinschlag überlebt, in welcher Form auch immer. Das hat mir am Anfang so bisschen... nicht den Film verdorben, aber ich glaube er hätte mir noch mehr gefallen, wenn das nicht passiert wäre mit dem Introspoiler. Naja, kann man nichts machen. Ich fand den Film selbst wirklich sehr schön. Das Pacing fand ich für mich persönlich extrem passend - es war nie langweilig, die einzelnen Szenen gingen weder zu lang noch waren sie abgehackt und allgemein kann ich sagen, dass ich einfach Spaß beim Schauen hatte.

    Dieser Twist mit den drei Jahren Differenz hat mich echt blindlinks erwischt und das fand ich echt gut. Gerade dann die eine Stelle, wo Mitsuha Taki im Zug anspricht und er sie da noch gar nicht kennt... :(

    Gegen Ende gab es dann aber eine Stelle, die mir einerseits gut gefiel, aber andererseits fand ich die auch so dermaßen ärgerlich Nämlich da wo Mitsuha stürzt und dann auf ihre Hand schaut, wo Taki ja seinen Namen hingeschrieben hat (oder hätte SOLLEN) und dann steht da nur "I love you". Ich fand die Nachricht an sich zwar mega passend, aber es ärgert mich, dass Taki so ein Idiot ist und quasi die Reunion unnötig in die Länge zieht. :D Das war halt irgendwie Kitsch des Kitsches Willen.

    Aber ja, alles in allem ein echt schöner Film, den man sich ruhig mal an einem freien Nachmittag reinziehen sollte, wenn das Genre einem zusagt. Und wenn man ihn guckt, dann idealerweise das Opening skippen und gleich zum Film selbst übergehen.

  17. #77
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Jedenfalls hat bei einem Youtube Video irgendwer eben Kimi no Na wa und Koe no Katachi (den ich noch nicht gesehen habe) empfohlen. So im Nachhinein ist mir allerdings nicht ganz klar wieso. Ich seh nicht wirklich viele Parallelen zwischen DDLC und Kimi no Na wa. Aber gut.
    Ummm... welcher Youtuber war das denn? Also, die Parallelen zwischen den Dingern halten sich durchaus in Grenzen - gut, handeln alle von Schülern, aber dann hätte man Parallelen zu 95% aller Anime *g*

    Die psychologischen Elemente sind in Kimi no Na wa auch nicht wirklich stark vertreten... dunno. Psychologie spielt natürlich in Koe no Katachi eine größere Rolle, wenn es um Mobbing und Behinderungen geht. Der Film hat auch ne Ecke mehr Drama, aber würde mir eigentlich auch nie als Vergleich mit DDLC in den Sinn kommen
    Empfehlenswert ist Koe no Katachi aber dennoch, wenn Du daran kommst. Sollte man IMO nicht missen den Film.

    Mir fallen auch spontan nicht viele Shows ein, die mit DDLC vergleichbar sind. Vielleicht NHK ni Youkoso, weil es psychologische Themen anspricht und in einem realen Setting ist. Ist halt immer die Frage, wo man genau die Parallelen ziehen will. Sind ja schon mehrere Ebenen in DDLC vertreten, die man als Sprungbrett nutzen könnte *g*
    Wenn man z.B. die Szene von Yuri nimmt, bei der sie sich immer wieder mit einem Messer selber ersticht, dann wären auch Parallelen zu Another da xD

    Geändert von Sylverthas (11.12.2017 um 17:55 Uhr)

  18. #78
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Koe no Katachi (den ich noch nicht gesehen habe)
    Dann solltest du den mal nachholen. Fand ich persönlich wesentlich besser als Kimi no Na wa

  19. #79
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ummm... welcher Youtuber war das denn? Also, die Parallelen zwischen den Dingern halten sich durchaus in Grenzen - gut, handeln alle von Schülern, aber dann hätte man Parallelen zu 95% aller Anime *g*

    Die psychologischen Elemente sind in Kimi no Na wa auch nicht wirklich stark vertreten... dunno. Psychologie spielt natürlich in Koe no Katachi eine größere Rolle, wenn es um Mobbing und Behinderungen geht. Der Film hat auch ne Ecke mehr Drama, aber würde mir eigentlich auch nie als Vergleich mit DDLC in den Sinn kommen
    Empfehlenswert ist Koe no Katachi aber dennoch, wenn Du daran kommst. Sollte man IMO nicht missen den Film.

    Mir fallen auch spontan nicht viele Shows ein, die mit DDLC vergleichbar sind. Vielleicht NHK ni Youkoso, weil es psychologische Themen anspricht und in einem realen Setting ist. Ist halt immer die Frage, wo man genau die Parallelen ziehen will. Sind ja schon mehrere Ebenen in DDLC vertreten, die man als Sprungbrett nutzen könnte *g*
    Wenn man z.B. die Szene von Yuri nimmt, bei der sie sich immer wieder mit einem Messer selber ersticht, dann wären auch Parallelen zu Another da xD
    War nicht wirklcih ein Youtuber sondern ich hab einfach ein Video zu DDLC geguckt und in den Kommentaren hat wer nach Animes gesucht, die DDLC ähneln und da hat halt jemand die zwei Filme erwähnt.

    Und da stimme ich dir zu bezüglich der Szene mit Yuri.

    Zitat Zitat von Jack
    Dann solltest du den mal nachholen. Fand ich persönlich wesentlich besser als Kimi no Na wa
    Und dabei fand ich Kimi no Na wa schon gut!

  20. #80

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Und dabei fand ich Kimi no Na wa schon gut!
    A Silent Voice hat sogar eine richtig gute deutsche Synchro erhalten. Hab den Film im Kino gesehen und war begeistert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •