Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 280

Thema: Zirkonia

  1. #1

    Zirkonia



    Weiter Informationskanäle:
    - Regelmäßige Bilder von Dingen die in Arbeit sind, und vielleicht nicht in Foren gepostet werden

    - Leider wenig Updates in letzter Zeit, ändert sich aber nun langsam wieder. Ein Like wäre likehaft, ey.

    - Englischsprachige Spielvorstellung im Tigsource.

    - Spieleintrag auf indiedb

    Hey Community!

    Meine letzte Spielvorstellung ist in der Tat schon einige jahre her, mein zuletzt veröffentlichtes Spiel dürfte wohl 'Yoshis Island - Bowsers revenge' gewesen sein, sofern das noch einer kennt. In der Zeit seitdem habe ich mich intensiv mit der Videospielprogrammierung jenseits des Makers beschäftigt und bin nun soweit, das erste Spiel von Umaiki Games ( wie wir uns nun nennen ) vorzustellen: Zirkonia. Die Arbeit an dem Spiel läuft seit einigen Monaten auf Hochtouren und es existiert nun eine erste Tech-Demo, die bereits auf der BMT präsentiert wurde. Dennoch ist das Spiel noch in einem frühen Stadium, daher sind vor allem die Screens mit Vorsicht zu genießen. Auch die Zeichnungen sind noch erste Produktionsskizzen.


    Der Kontinent Zirkonia in seiner Gesamtheit - Das Hauptland ist bereits durch die Jahrhunderte massiv beschädigt worden




    Die Story
    Der einst so mächtige Kontinent Zirkonia ist heute, viele Jahrtausende nach der zerschmetternden Niederlage gegen die Kinder des Mondes, nur noch ein Schatten seiner selbst. Ihrer Götter und der Fähigkeit der Magie beraubt, bleibt den Menschen nichts weiter übrig, als tatenlos dem langsamen Zerfall der Welt beizuwohnen. Seit jener Zeit leidet der Kontinent unter einer Bedrohung unbekannter Herkunft, genannt die dunkle Kluft, die schon seit Anbeginn der Zeiten die bekannte Welt umgibt, an den Kräften der Königreiche zehrt, ganze Länder vernichtet und ihre Überreste in eine unbekannte Tiefe hinabzieht.
    Jeglicher Versuch über die Jahrhunderte das endgültige Ende wenigstens zu verzögern, scheiterte in unbeschreiblichen Katastrophen, die jegliche Hoffnung auf ein besseres Schicksal bereits vor langer Zeit im Keim erstickten. Das Sterben der Welt wurde als Naturgesetz akzeptiert. Ein Schicksal, dem sich jedes Lebewesen früher oder später zu fügen hat.

    Zwanzig Jahre ist es her, dass auch das bis dahin größte Königreich Zirkonias, Galarah, von der Dunkelheit verschlungen wurde und den Bewohnern Zirkonias die Gefahr der dunklen Kluft, die längere Zeit ruhig geblieben war, wieder ins Gedächtnis rief. Jetzt kündigen neue Beben in den Grenzgebieten auch den Untergang aller südlichen Länder an. Das letzte verbleibende Königreich im Süden, Icerestris, droht Zentralzirkonia nun den Krieg an für den Fall, dass sie nicht die Tore öffnen um ihren Bewohnern Zuflucht zu bieten. Doch genau wie damals bei Galarah weigert sich die Union von Zarakis, der Staatenbund der zentralen Reiche, Flüchtlinge aufzunehmen.
    Um aber einen weiteren Konflikt zu vermeiden, entsendet die Union von Zarakis eine Priesterin nach Weroa, der eisigen Hauptstadt Icerestris. Angeblich als Nachfahre der gefürchteten Mondkinder soll alleinig sie in der Lage sein, die zerstörerischen Mächte zu besänftigen und die Region vor ihrem unausweichlichen Untergang zu bewahren. Eine kleine Gruppe kampferfahrener Gefährten wird der Priesterin zur Seite gestellt, um sie sicher nach Weroa zu bringen.
    Das Königreich Luriestor hingegen, welches schon viel länger von todbringenden Erdbeben heimgesucht wird und dessen Hilferufe ignoriert werden, stellt unter der Führung des aus Zentralzirkonia verbannten Lord Elryms eine eigene Truppe zusammen. Ihre Aufgabe ist es, die Priesterin zu entführen, um so das eigene Land zu retten.

    Die junge Geweihte eines verbotenen Ordens, Kyara, wird von ihrem Meister als Aufnahmeprüfung aufgetragen, dieses Unterfangen zu unterstützen. Schnell wird ihr klar, dass hinter der so freundlich wirkenden Priesterin mehr steckt als sie zu Beginn vermuten ließ und Kyara findet sie sich in einem Abenteuer wieder, dessen Ausmaße weit über die Entführung einer jungen Frau hinaus gehen...

    Das Spiel
    Zirkonia ist ein klassisches rundenbasiertes Strategierollenspiel (wie Fire Emblem und Final Fantasy: Tactics) mit starkem Visual-Novel-Einfluss. Angesiedelt in einer distopischen Welt, wenige Jahrhunderte vor ihrem endgültigen Untergang. Randgebiete des bekannten Kontinents, die bereits seit Anbeginn der Zeitrechnung von einer unbekannten Macht stetig angegriffen werden, geben mehr und mehr nach - ganze Länder brechen allmählich zusammen und verschwinden in der dunklen Kluft, einem das Land umschließenden Bereich, der Stück für Stück das Land verschlingt.

    Man steuert rundenbasiert eine kleine Anzahl von Helden auf einem schachbrettartigen Feld und versucht strategisch die Gegner zu besiegen, bevor man selbst den Löffel abgibt. Besonders wichtig ist es, immer einen guten Überblick über das Spielfeld zu haben - Daher ist die Positionierung der Charaktere entscheidend um zum Beispiel gegnerische Fallen zu entgehen oder eigene hinterhalte vorzubereiten. Die Geschichte, zu der ich die Wochen mehr posten werde, wird eher düsterer Natur sein. Angelehnt vor allem an klassische Werke wie Record of Lodoss War und Berserk.


    Interaktivität
    Zirkonia besitzt eine extrem hohe Interaktion von Gameplay und Erzählung. Dynamisch wechselt das Spiel vom Erkundungsmodus ( dem normalen Bewegen und Interagieren mit der Umgebung, wie in einem normalen Rollenspiel ) in den Kampfmodus - alles in der selben Umgebung, es gibt also keine separierten Kampffelder. Da Kämpfe in strategischen Rollenspielen gerne mal mehrere Stunden gehen können, soll die erzählte Handlung mehr auf das verschoben werden, was in den Kämpfen passiert, und nicht nur in den für sich stehenden Cutscenes vorher und nachher. Daher wird besonders viel Wert auf das komplexe Interagtionssystem der Charaktere gelegt. Die eigenen Charaktere können im Kampf ein Team bilden, welches nicht nur spezielle Fähigkeiten aktiviert, sondern auch die Beziehungen der Charaktere untereinander beeinflusst.
    die Charaktere selbst sind in Klassen unterteilt, wobei jeder eine frei wählbare Subklasse besitzt. Diese können sich die Charaktere untereinander beibringen, um ihre Beziehungen noch weiter zu festigen.

    Anders als andere Strategierollenspiele wird Zirkonia keine riesige Anzahl von spielbaren Charakteren besitzten - es konzentriert sich mehr auf eine kleinere Gruppe, deren Geschichten dafür detaillierter ausgearbeitet sind und deren Charakterentwicklung man im Spielverlauf durch die eigene Spielweise massiv beeinflussen kann.

    Intelligente Swarm-KI
    Wie der Spieler vorgeht beeinflusst aber auch maßgeblich das Verhalten der Gegner. Die Gegenspieler agieren als Team und versuchen die Taktiken des Spielers zu kontern. Daher ist es nicht immer ratsam, sich auf einzelne Charaktere zu sehr zu verlassen. Einen Plan B in der Hinterhand zu haben kann über Sieg oder Niederlage entscheiden. Darüber hinaus handeln die Gegner strukturiert - das heißt, es macht einen massiven unterschied, wenn man feindliche Schlüsselfiguren ( wie z.b den Kommandanten ) zuerst ausschaltet, da die Gegner dann weniger organisiert handeln.

    Nun ein paar Screenshots aus der Tech-Alpha.


    Das Dialogsystem im Visual-Novel-Stil - In die Hintergrundumgebung wurde hineingezoomt


    Der Freie Bewegungsmodus durch eine kleine Taverne


    Der Kampfmodus



    Spezialangriffe!


    Teams im Kampf!



    Videos:

    --------------------------
    Hier ist unser erstes "Gameplay" video ( gut, es wird nur rumgelaufen und dialoge gelesen! ). Ist vieles noch unfertig, und das ganze zeigt auch nur unsere aktuelle Tech-demo. D.h, vor allem optisch ist es noch nicht am letzendlichen Spiel, dürfte aber die Atmosphäre gut rüberbringen. Im nächsten Video gibt es dann anständige Kampfszenen!





    --------------------------

    Charaktere


    (Nur ein Klick entfernt von einer größeren Darstellung!)
    Zephe, der experimentierfreudige Abenteurerkoch




    (Nur ein Klick entfernt von einer größeren Darstellung!)
    Kyara, die junge Söldnerin




    (Nur ein Klick entfernt von einer größeren Darstellung!)
    Cheris, die fast menschliche Alchemistin





    (Nur ein Klick entfernt von einer größeren Darstellung!)
    Reks, der eigensinnige Tüfter und Byore, das ewige Gedächtnis




    --------------------------

    Weitere Artworks und Informationen gibt es in den folgenden Wochen, wir würden uns natürlich freuen wenn ihr uns auf den bekannten Web 2.0 Wegen unterstützt http://www.facebook.com/UmaikiGames !

    Geändert von csg (08.09.2015 um 22:00 Uhr)

  2. #2
    Hey, ich finde schön erstmal das du ein Fire Emblem KS gemacht hast es war sicher aus viel viel Arbeit. Was ist das für ein Programm mit dem du es machst? Die Artworks finde ich spitze gezeichnit. Wenns eine Demo geben würde hätte ich es getestet.
    Leider kenne ich dein spiel nicht was du davor gemacht hast. Hats den gleichen Sinn wie Fire Emblem? Also ein Bösewicht und so
    Waffen kaufen wie lang man es benutzen kann und Klassenwechsel mir fällt dazu nichts weiter ein. Wird es mehrere Welten geben?
    Secret Endings oder Verschiedene Endings? Gibt es auch Secret Chars?

  3. #3
    Also um ehrlich zu sein, so ein Spiel hab ich selten gesehen (abgesehen von Fire Emblem The sacred Stone und Final Fantasy Tactis Advance und denn anderen Teilen) , ich bin echt erstaunt was du dir ins Ziel genommen hast.

    Ich wäre fast vom Stuhl gefallen als ich sowas gesehen hab
    Die Screenshots sehen echt super Klasse aus
    Soweit so gut hast du bis jetzt echt gute Arbeit geleistet

    Also ich hoffe es wird noch mehr kommen, soviel kann ich dazu jetzt nicht sagen, da ich etwas Sprachlos bin

  4. #4
    Zitat Zitat von -_Momo_- Beitrag anzeigen
    Also um ehrlich zu sein, so ein Spiel hab ich selten gesehen (abgesehen von Fire Emblem The sacred Stone und Final Fantasy Tactis Advance und denn anderen Teilen) , ich bin echt erstaunt was du dir ins Ziel genommen hast.

    Ich wäre fast vom Stuhl gefallen als ich sowas gesehen hab
    Die Screenshots sehen echt super Klasse aus
    Soweit so gut hast du bis jetzt echt gute Arbeit geleistet

    Also ich hoffe es wird noch mehr kommen, soviel kann ich dazu jetzt nicht sagen, da ich etwas Sprachlos bin
    Deswegen finde ich das KS so geil weil man die Waffen nicht für immer hat, wie in Final Fantasy Tactics Advance.
    Aber ich fande schade das in den Fire Emblem Spielen wenn sie gestorben sind für immer weg waren....
    Ich fände eine Overworld (Sry wen ich es 2 mal gesagt hab) geil wie in Fire Emblem oder Final Fantasy Tactics Advance

  5. #5
    Hey, cooles Projekt. Welche Engine benutzt ihr dafür? Der Grafikstil der Assets gefällt mir ziemlich gut, nur die Artworks der Personen passen nicht so recht zusammen mMn. Gerade beim Screen mit dem Dialog ist es deutlich. Aber das kann man ja auch später noch beheben. Werde das Projekt auf jedenfall weiterverfolgen.

  6. #6
    OH MEIN GOTT, EIN TACTICAL RPG!!! <3<3<3

    Instant win. Grafisch erinnert mich der Stil an eine Mischung aus Fire Emblem (3D Grafiken) und... keine Ahnung an was mich die Zeichnungen erinnertn. Hat ein wenig was von Nippon Ichi, aber sehr, sehr wenig.

    Ich bin jedenfalls gespannt. Interesse ist da. Und das die Handlung in Richtung Dark Fantasy geht freut mich ebenfalls. <3

    Edit:
    Wie niemand zu lesen scheint was da oben steht oder hgar im Titel. Das Ding wird in C++ programmiert, da ist eine programmiersprache und keine Engine. Man könnte frage mit welcher Umgebung ihr arbeitet, aber nicht mit welcher Engine.

    Geändert von Sölf (04.01.2013 um 19:15 Uhr)

  7. #7
    C++ Programmierung sollte echt schwer sein soweit ich weiß, schwerer als Java, aber wie es scheint kann csg damit gut umgehen

  8. #8
    Ich kenne noch nicht mal C++. Ich hab nur davon gehört mit DynRPG oder so. Ich fände Anime Artworks passen zum spiel
    also richtigen Anime Render.

  9. #9
    Zitat Zitat von Sölf Beitrag anzeigen
    Wie niemand zu lesen scheint was da oben steht oder hgar im Titel. Das Ding wird in C++ programmiert, da ist eine programmiersprache und keine Engine. Man könnte frage mit welcher Umgebung ihr arbeitet, aber nicht mit welcher Engine.
    Ich glaube kaum, dass er das ohne eine API programmiert hat tut mir leid. Deswegen frage ich nach, ich programmiere selber in C++. Und ja Engine != API, aber selbst mit ner API ein solches Spiel zu erstellen ist etwas schwer, deswegen ging ich davon aus, dass eine Engine benutzt wurde (Physikengine, etc. oder vllt sogar ne selbstgemachte?).

  10. #10
    Wenn du ins Studium gehst musst du sowas Lernen kommt aber auch drauf an was du machen willst, ich z.b. will Informatiker werden (obwohl ich noch Schüler bin), da musst du natürlich auch Lernen zu Programmieren

  11. #11
    Zitat Zitat von -_Momo_- Beitrag anzeigen
    Wenn du ins Studium gehst musst du sowas Lernen kommt aber auch drauf an was du machen willst, ich z.b. will Informatiker werden (obwohl ich noch Schüler bin), da musst du natürlich auch Lernen zu Programmieren
    Ich bin mir nicht so Sicher ich werde so irgendwas mit Mechanik/Technik machen steht aber noch nicht ganz fest.

  12. #12
    Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus
    Ich habe Fireemblem aufgrund seines KS und seiner tollen Story gesuchtet, über eine Demo würde ich mich (und vermutlich auch andere hier) sehr freuen ^^

  13. #13
    Momo,Sölf und Ich mehr fällt mir keine ein .

  14. #14
    Wer gehört denn alles zu diesem UmaikiGames? (was genau soll der name eigentlich heißen? うまい heißt ja etwa im Sinne von klever oder talentiert, zu ki gibts halt dutzende Wörter die in Frage kommen...)

    Ist das mit Glassword erstellt? (Oder benutzt Teile der Engine? Oder sin das nur vorgerenderte Hintergründe )

    Und viel Erfolg, csg

    Geändert von Mivey (04.01.2013 um 20:27 Uhr)

  15. #15
    awesome ein spiel auf C++ endlich mal was anderes ^^
    Das Spiel sieht verdammt gut aus die grafik ist sehr schön

  16. #16
    In letzter Zeit kehren echt viele Atelier-Mitglieder mit selbst programmierten Spielen von den Toten zurück.
    Bin mal gespannt, ob es mit einem von "meinen" Spielen in den nächsten zwei Jahren genauso sein wird. Denke aber mal eher nicht, da wir aus Zeitmangel wohl kaum RPGs als Projekte machen werden und alles andere hier nicht so recht reinpasst.

    Das Spiel sieht jedenfalls fucking gut aus! Darf man fragen, was für eine Technik ihr verwendet? (Falls das nicht schon erwähnt wurde und ich es nur übersehen habe)
    Einfach nur DirectX oder so?

  17. #17
    Das sieht toll aus, aber seit "Der Pizzamann" habe ich mir geschworen, nichts von dir zu mögen. :>

    SRPGs sind nur manchmal meins (und von Visual Novels habe ich immer noch keinen Plan). Suikoden Tactics fand ich toll (auch weil sehr einfach), Final Fantasy Tactics (Advance) war mir schon wieder zu viel. Und irgendwie mochte ich Vandal Hearts 2.
    Zitat Zitat
    Zirkonia besitzt eine extrem hohe Interaktion von Gameplay und Erzählung.

    Das Beziehungssystem ist mir in dem Zusammenhang noch zu knapp beschrieben. Werden Beziehungen auch außerhalb von Kämpfen geknüpft/gestärkt? Ähnlich wie in Persona?

    Das Kampfsystem konzentriert sich hauptsächlich auf eine vernünftige KI. Irgendwelche lustigen Zusatzsysteme, die im Endeffekt wahrscheinlich nur Ballast wären, lasst ihr weg. Interpretiere ich das richtig?

    Die Grafik ist klasse. Der Stil wunderbar klar, die Modelle gefallen mir (auch wenn sie sich kaum vom Rest abheben) und das HUD passt prima. Der Manga-Stil der Portraits ist zwar nicht mein Geschmack, aber was solls.
    Was ich zu krass finde, ist der leuchtende Pfeil, der wahrscheinlich die Laufroute einzeichnet. Dezenter fände ich besser.

    Und "Bescheid" wird groß geschrieben. :>

  18. #18
    Danke schonmal für das Feedback!

    Zitat Zitat von Keyblader Beitrag anzeigen
    Secret Endings oder Verschiedene Endings? Gibt es auch Secret Chars?
    Dazu kann ich noch nichts genaues sagen, aber verschiedene Enden ist nicht ausgeschlossen. Ebenso wird es vielleicht den einen oder anderen optionalen Charakter geben.

    Zitat Zitat von Keyblader Beitrag anzeigen
    Aber ich fande schade das in den Fire Emblem Spielen wenn sie gestorben sind für immer weg waren....
    Permanenten Tod wird es höchstwahrscheinlich nicht geben, da wir ja von Anfang an mit einem kleineren Cast arbeiten.

    Zitat Zitat von Lares Yamoir Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum, dass er das ohne eine API programmiert hat tut mir leid. Deswegen frage ich nach, ich programmiere selber in C++. Und ja Engine != API, aber selbst mit ner API ein solches Spiel zu erstellen ist etwas schwer, deswegen ging ich davon aus, dass eine Engine benutzt wurde (Physikengine, etc. oder vllt sogar ne selbstgemachte?).
    als Graphikengine wird Irrlicht (http://irrlicht.sourceforge.net/) verwendet. OpenGL, damit es auch portierbar bleibt.

    Zitat Zitat von Mivey Beitrag anzeigen
    Wer gehört denn alles zu diesem UmaikiGames? (was genau soll der name eigentlich heißen? うまい heißt ja etwa im Sinne von klever oder talentiert, zu ki gibts halt dutzende Wörter die in Frage kommen...) Ist das mit Glassword erstellt? (Oder benutzt Teile der Engine? Oder sin das nur vorgerenderte Hintergründe )
    Zur Zeit sind wir zwei Personen. Umaiki ist ganz simpel als "leckerer Baum" zu verstehen Das Spiel verwendet viel Code von Glassworld, ist aber nicht damit gemacht. Und es ist alles echtzeit-3d, keine Rendergraphik.


    Zitat Zitat von Owly Beitrag anzeigen
    Das sieht toll aus, aber seit "Der Pizzamann" habe ich mir geschworen, nichts von dir zu mögen. :>
    !!!!!!

    Zitat Zitat von Owly Beitrag anzeigen
    Das Beziehungssystem ist mir in dem Zusammenhang noch zu knapp beschrieben. Werden Beziehungen auch außerhalb von Kämpfen geknüpft/gestärkt? Ähnlich wie in Persona?
    Das Kampfsystem konzentriert sich hauptsächlich auf eine vernünftige KI. Irgendwelche lustigen Zusatzsysteme, die im Endeffekt wahrscheinlich nur Ballast wären, lasst ihr weg. Interpretiere ich das richtig?
    Leider habe ich Persona nicht gespielt, aber Beziehungen beschränken sich nicht nur auf den Kampf. Außerhalb wird es weitere Funktionen geben, die in der Regel immer irgendwie einen Einfluss darauf haben. So ist ein Kochsystem geplant (in dem nicht nach starren Rezepten gearbeitet werden muss) und natürlich eine vielzahl von bekannten Entscheidungsfragen im Verlauf der Handlung, die aber jedesmal aus der Sicht eines Charakters getroffen werden.

    Was verstehst du unter "lustige Zusatzsysteme" in einem Kampfsystem? Was ich zum KS bis jetzt sagte, ist natürlich nur ein kleiner, aber wichtiger Teil. Ich wollte niemanden mit einer riesigen Wall-Of-Text verschrecken, aber wie man es von anderen s-rpgs gewohnt ist, hat auch Zirkonia eine gewisse Komplexität. Ich beschreibe das ganze mal ein wenig ausführlicher, abseits der Ki:

    - Jeder Charakter verfügt pro Kampfrunde über 2 Ressourcen, die er verwenden kann: Aktions- und Konzentrationspunkte. Erstere werden verwendet für Aktionen wie Laufen und Angreifen, letztere für Zauber und andere Zusatzfähigkeiten. Wieviele Punkte einem Charakter pro Runde gutgeschrieben werden, hängt von seiner verwendeten Taktik ab. Die Taktik, die nach belieben gewechselt werden kann ( z.b Aggressiv oder Defensiv ), bestimmt aber nicht nur die Punkteverteilung, sondern hat in der Regel auch zusätzliche Vor- und Nachteile. So ist ein Charakter im defensiver Stellung geschützt gegen Hinterhalte (Ein Angriff eines Gegners, der in der letzten Spielrunde nicht sichtbar war), während aggressiv die Kampfkraft steigert.

    - Jeder der Hauptcharaktere wird dem Kampfsystem ein eigenes, Taktisches Element hinzufügen. die Charaktere und ihre Fähigkeiten werden im laufe der nächsten Wochen vorgestellt. Ein Charakter zum Beispiel verfügt über die Fähigkeit der Zeitmagie, womit ganze Runden zurückgedreht oder die Wahrscheinlichkeit spezieller Ereignisse ( z.b kritische Trefferraten ) erhöht werden können.

    - Es gibt eine Reihe von verschiedenen Waffengattungen, welche alle unterschiedliche Reichweiten und Funktionen besitzen. Waffen nutzen sich ab: Sie werden zwar nie komplett unbrauchbar, verlieren aber dadurch stetig an Effektivität. Außerhalb des Kampfes ist es aber möglich, Waffen wieder zu erneuern oder sich eigene zu schmieden.

    Geändert von csg (06.01.2013 um 14:09 Uhr)

  19. #19
    Zitat Zitat von csg
    Leider habe ich Persona nicht gespielt
    Um da mal Licht ins Dunkel zu schaffen: In Persona gibt es sogenannte Social Links die man mit bestimmten Charakteren knüpfen kann. Dieser SL gibt an auf welchem Level die Beziehung zum Charakter ist. Um diesen Level zu erhöhen muss man mit dem entsprechenden Charakter Zeit verbringen und Aktionen durchführen (Ins Kino gehen, Im Restaurant essen, etc.) Ab und zu muss man auch bestimmte Antworten geben (da der Held prinzipiell stumm bleibt) die den Prozess des ''Level Ups'' eines Social Links beschleunigen oder eben verlangsamen können. In Persona 4 ist es zudem so, dass wenn man Social Links zu den Teammitgliedern eingeht diese neue Taktiken lernen bzw sich sogar ihre Persona verändert und stärker wird. Wenn der Hauptheld im Kampf KO geht ist das Spiel sofort vorbei aber wenn der Social Link zu einem Teammitglied hoch genug ist erklärt sich dieser bereit den Schlag abzufangen und sich aufzuopfern. (Im Endeffekt kann man sie mit dem Hauptcharakter ja eh wieder beleben. ^^)

    Außerdem ist jede Persona einer Arcana zugeteilt die von den Tarot Karten übernommen wurden. Jeder Social Link repräsentiert eine dieser Arcana. Man kann im Spiel Personas fusionieren wobei diese dann Bonus Exp für den passenden Social Link bekommen. Z.B: Erhält eine Persona der Strength Arcana Bonus Exp durch den Social Link für die Person die die Strength Arcana repräsentiert. Je höher der Level des Social Links desto mehr Bonus Exp gibt es für die Persona.

    Prinzipiell ist es in Persona ratsam sich viel mehr mit den Social Links zu befassen und dann erst wirklich im Dungeon Gegner zu kloppen und zu leveln. Ich hoffe, ich konnte damit etwas helfen und eventuell sogar einige Ideen in dein bzw euer Spiel miteinbringen.

  20. #20
    Ich bin leider nicht so gut darin, lange Texte über etwas zu verfassen, das ich toll finde. Also fasse ich mich kurz: Auf ein Spiel in dieser Richtung warte ich seit langer Zeit. Es sieht wirklich herrlich aus und ich bleib auf jeden Fall dran. Musste ich sogar gleich mal auf FB liken. *click

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •