Seite 33 von 33 ErsteErste ... 232930313233
Ergebnis 641 bis 658 von 658

Thema: Der Visual Novel Thread

  1.  stars4(Drachentöter)
    Okay, da ich gerade die Überschrift "The Final Door" hatte, gehe ich mal davon aus, dass ich jetzt fast durch bin (Achtung, es folgen heftige Spoiler).



    Also, wie gesagt - super Erzählweise und wahnsinnig packende Atmosphäre mit großartigem Soundtrack. Hier und da dachte ich mir, dass sich so wohl das imaginäre Kind von Umineko und Kara no Shoujo anfühlen dürfte, ich bin lange nicht mehr so beeindruckt von einer Geschichte gewesen. Jetzt bin ich aber wirklich gespannt, was jetzt noch auf die letzten Meter kommt (falls ich mich nicht schon wieder verschätze )

  2.  stars4(Drachentöter)
    Zitat Zitat von BDraw Beitrag anzeigen
    Okay, da ich gerade die Überschrift "The Final Door" hatte, gehe ich mal davon aus, dass ich jetzt fast durch bin (Achtung, es folgen heftige Spoiler).



    Also, wie gesagt - super Erzählweise und wahnsinnig packende Atmosphäre mit großartigem Soundtrack. Hier und da dachte ich mir, dass sich so wohl das imaginäre Kind von Umineko und Kara no Shoujo anfühlen dürfte, ich bin lange nicht mehr so beeindruckt von einer Geschichte gewesen. Jetzt bin ich aber wirklich gespannt, was jetzt noch auf die letzten Meter kommt (falls ich mich nicht schon wieder verschätze )
    Ich wusste einfach das dich die Geschichte packen wird. So war es bei mir auch. Und es freut mich dennoch es nochmal selber von dir zu lesen. Das bestärkt mich in meiner Überzeugung das ich mir dieses tolle Geschichte nicht bloß eingebildet habe. Auch interessant das der Hype um das Spiel nicht sehr groß ist, aber der Name unter Kennern sehr hoch gehandelt wird. Die letzte Türe ist meisterhaft inszeniert, bringt alle Fäden schlussendlich zusammen und beantwortet alle restlichen Fragen. Spiel auch unbedingt nach dem Abspann noch den Extra Content, da wirst du dich nochmal richtig durchschütteln vor Lachen !

  3.  stars4(Drachentöter)
    Uuund durch! Also nicht mit dem Extra Stuff, sondern mit Ending #8, "Fata Morgana". Ich nehme mal an, das ist das True End? Fühlte sich jedenfalls sehr vollständig und wie ein schöner Abschluss an.

    Ich hatte ja die letzten Stunden wirklich Bange, dass sie es auf der Zielgeraden in den Sand setzen, einfach, weil alles so verworren, dramatisch und fantastisch wurde, dass ich mir sicher war, dass sie den Bogen überspannen und es unglaubwürdig bzw. zu kitschig wird. Aber Entwarnung, die Auflösung stand dem Rest des Spiels in nichts nach

    Ich war allerdings etwas überrascht, wie sehr ich Maria dann doch zum Schluss mochte. Ich fand die Frau eigentlich wirklich schrecklich



    Fazit: Eine der besten VNs die ich bisher gespielt habe. Dass es offenbar noch mindestens einen weiteren Ableger gibt, an dem MG auch bereits arbeitet, freut mich da umso mehr!

    Den Extra Content werde ich mir die Tage dann noch anschauen.

  4.  stars5(Held)
    Wo hier gerade über ein all-ages VN gesprochen wird: Bevor Trails of Cold Steel im Angebot war und danach meine ganze Zeit verschlungen hat (und es noch immer tut..), hab ich von Island eine gute Route gespielt. Soweit ich weiß übersetzt Frontwing das, und von Mangagamer kommt das Frontwing Remake des früheren Werkes des selben Autors (Himawari).
    Jedenfalls hat mir diese eine gute Route sehr gut gefallen. Das Konzept dahinter ist im Prinzip kurz gesagt "Glauben". Die Geschichte startet auf einer Insel. Die Menschen der Insel sind nicht gerade sehr froh über Leute von außerhalb, daher wird diese Insel auch eher gemieden. Der Protagonist startet nackt und ohne Erinnerung. Lediglich ein paar kleine Fetzen gibt es. Sein Name (?.. ganz so einfach ist es nicht), sowie ein bestimmter Glaube, größtenteils basierend auf einen Traum bzw. Träume die er sieht. Und dann ist da Frage was man (und was die Charaktere) glauben, was stimmt, was existiert, was nicht existiert. Es ist ein sehr spaßiges Konzept und eine der wenigen "Amnesie"-Geschichten, wo das ganze überhaupt wirklich sinnvoll ist UND gut implementiert ist. So werden Science, "Sci-Fi" (?) inklusive "time-travel" und gewisse Mythen (fiktive und tatsächlich existierende) diskutiert, und als Leser muss man sich permanent fragen, welche Tatsachen es nun eigentlich gibt. Viele Der "choices" sind auch in dieser Art verfasst.

    Natürlich gibts ein paar Problemchen hier und da, aber für so eine Auftakt-Route war das ganze doch sehr gut gemacht. Humor gibts auch reichlich immer wieder zwischendurch, ob der einem zusagt ist natürlich Geschmackssache. Romance war.. so ein bisschen da. Sicherlich nicht der Fokus. Das Spiel scheint aber eh eine "true" route (und somit heroine) zu haben, insofern.
    Finde es schon etwas schade, dass mich Cold Steel so in Anspruch genommen hat, dass ich diesen Titel mehr oder weniger pausiere, aber im Endeffekt bin ich wohl doch immer noch mehr Rpg-Fan als VN-Fan. Und diesen Titel kann man nicht sehr gut in kurzen Häppchen lesen, finde ich. Jedenfalls sicherlich Wert mal Island und vermutlich auch Himawari im Blick zu behalten, was VNs anbetrifft. Dürften wohl auch beide auf Steam landen.

  5.  stars4(Drachentöter)
    Ich habe endlich Mahou Tsukai no Yoru unter Wine ans laufen bekommen. <3<3<3 (Also, solange man die Fenstergröße nicht verändert oder in den Fullscreen gehen will. Dann kracht alles zusammen xD)

    Übrigens sind inzwischen die ersten 6 Kapitel fertig übersetzt. Hussa!

    EDIT: Proof. Oh man, ich liebe Soujuurou

    Geändert von BDraw (17.09.2016 um 20:24 Uhr)

  6.  stars4(Drachentöter)
    Ich kam nicht umhin, doch ein paar Eindrücke zu Mahou Tsukai no Yoru schildern (und Bilder zu posten). :P

    Vorweg: Auch wenn ich alles ja schon von der Optik her kenne, mein Gott, ist dieses Spiel einfach schön. ALLES ist animiert, man kommt sich stellenweise eher wie in einem Film vor als in einer VN. Damit meine ich nicht so Sachen wie Lip-Sync (das Spiel ist nicht vertont) oder Zwinkern, sondern wirklich Sachen wie sich bewegende Hintergründe, Kamerafahrten, permanente Perspektivenwechsel... oder, in den Kampfszenen, auch mal wie alles einfach explodiert. *hust* Mir ist jedenfalls nicht eine einzige VN bekannt, die vergleichbar aufwendig inszeniert ist.
    Dazu kommt, dass die Grafiken immer noch top sind, auch, wenn das Spiel inzwischen bald 4 Jahre auf dem Buckel hat. Sieht man von der für heutige Standard niedrigen Auflösung ab (1024x576), ist mahoyo immer noch atemberaubend.

    Was ziemliche Geschmacksfrage sein dürfte ist der Slice of Life-Anteil: Viele Leute mochten diese Szenen ja schon nicht in Fate/Stay Night und... nunja. Sagen wir so: Mahoyo hat 20 Kapitel und verfügt, je nach dem, wie man zählen möchte, über 4-5 Kämpfe. Wovon zwei direkt hintereinander stattfinden. Der SoL-Anteil ist wirklich immens hoch und auch wenn die visuelle Inszenierung und der tolle OST das Ganze sehr stimmig machen, kann ich mir gut vorstellen, dass es für den einen oder anderen doch sehr langweilig werden kann, wenn man entweder mit den Charakteren nicht warm wird oder einfach mit SoL nichts anzufangen weiß. Die Charaktere ihrerseits haben mich zwar oft herzlich zum Lachen gebracht (Soujuurou ist großartig), aber man erkennt auch recht stark die Stereotypen. Zwar alle mit ihren eigenen Twists, aber Aoko ging mir hier und da doch allmählich auf den Zeiger und Soujuurou fängt auch an, etwas flach zu wirken (andererseits gut, das sind Kapitel 1-6 von 20 - da kommt ja noch einiges, gerade auch Charakterentwicklung).



    ...also hey, 6/20 Kapiteln in 4 Jahren. Wird doch.

  7.  stars5(Held)
    Es ist Zeit für einen größeren Post, mal wieder. Da in letzter Zeit so einiges veröffentlicht wird, und sich das auch nicht groß ändern wird, hier Mal ein wenig was um auf aktuellem Stand zu bleiben. (Nicht unbedingt vollständig, aber ich muss ja auch noch Mal fertig werden)

    Sekai macht weiter mit ihren kleinen Releases von weniger langen Werken, größtenteils Doujin. Großartig was zu erwähnen gibt es hier nichts denke ich, vor allem da das meiste noch irgendwelche weiteren Teile bekommt. Neue Lizenzen mag es geben, aber da Sekai eh nur TBAs sammelt ist das auch irgendwie egal an dieser Stelle.

    Mangagamer hat ein paar Sachen veröffentlicht. Darunter:

    -Myth : Mind Screw, Mystery, Madness... Würde hier mal grob sagen, wer Fata Morgana mochte, sollte sich das mal anschauen? Auf EGS hat es 84/100, scheint also ganz beliebt zu sein, zu mindest bei denen die es gespielt haben. Nicht sehr bekannt. (wenig votes, gute 100) Von der Präsentation sollte man nichts erwarten. Etwas älter, niedrige Auflösung, laut vndb nur "partially voiced".

    -Sono Hana New Generation: Gut, kommt erst morgen, aber wie auch immer. Ein Sono Hana Teil, der den kompletten alten Cast wegschmeißt und die "neue Generation" einführt. Drei Paare gibts. Mangagamer hat zudem etwas an der Engine geschraubt (glaub ich..) und am wichtigsten: Die Auflösung auf 1600*1200 gebracht, weshalb das ganze auch weitaus besser auf größeren Screens laufen dürfte. Keine Ahnung ob die Artworks in so hoher Auflösung verfügbar waren (Kann tatsächlich gut sein), oder ob Mangagamer waifu2x gefunden hat und man so etwas bei älteren Titeln nun öfters finden wird. Jedenfalls nett. Steam gibts nicht, aber dafür gibts vermutlich eh zu viel 18+ Kram.
    Taugt der Titel was? Tja. Ich selbst kenn nur eine Hand voll Doujin-werke, aber die haben mit New Generation rein gar nichts mehr zu tun. Komplett anderer Staff, Art sowie Text. Zudem ist es ein Vollpreis Titel mit 3 Paaren, weshalb ich erwarte, dass das ganze sich etwas mehr Zeit für die Entwicklung nimmt, bevor es dann sehr 18+ wird. Der Autor dahinter ist mir (vermutlich) etwas aus anderen Titeln bekannt, und es sah mir ganz ok aus. Nicht, dass es bei Yuri so viel Auswahl gäbe als dass man super wählerisch sein kann. Wer das Genre mag sollte sich vermutlich zumindest die (bereits veröffentlichte) Trial anschauen.

    Dazu kommt auch noch einiges interessantes in naher Zukunft:

    -Himawari : (edit: Kommt am 9.12.) Leider ohne Fandisc, zumindest bisher, aber soweit ich das gehört habe, ist das okay. (Und eh wohl etwas im Kontrast zum Hauptwerk) Was veröffentlicht wird ist der PC Port der Vita Version. Die meisten empfehlen diesen über dem Original, weshalb man hier bedenkenlos zugreifen kann. Und vermutlich sollte. Solange Mangagamer nicht irgendwie auf einmal die Übersetzung verhaut, sollte dieser Titel ziemlich gut sein. (EGS ~85, je nach Release.. es listet alle Releases und Re-Releases und Plattformen separat. 85/100 hat das Original mit ~700 votes.. was ziemlich beachtlich ist)
    Über die Geschichte kann ich nicht viel sagen, aber alleine von dem, was ich von Island (selber Autor) gelesen habe, dürfte man hier nicht viel falsch machen. Mit "loli" Designs sollte man klarkommen können, was aber dank "all-ages" eher weniger problematisch sein sollte. Sollten auch nur Designs sein, sprich sie sind nicht so jung, wie manche sie schätzen würden. Vermutlich das Highlight zum Ende des Jahres, und eventuell einfach das beste Release des ganzen Jahres. (Darum müsste es sich vermutlich mit Fata Morgana kloppen, aber Himawari dürfte etwas "massentauglicher" sein.. wenn auch nicht soo viel, dank sci-fi und co)

    Rance 5d+6 sollen auch noch dieses Jahr kommen. Ich habe immer noch keinen Titel der Reihe gespielt, auch wenn das Remake von Teil1 auf meinem backlog steht. Hat seine Fans. Sind dieses Mal btw. Dungeon Crawler soweit ich weiß.


    Andere Publisher haben auch ein paar Sachen veröffentlicht:

    -A dragon girl looks up at the endless sky : Psp port auf Steam veröffentlicht. Keine Ahnung wie die Qualität der Übersetzung ist, man dürfte es aber vermutlich größtenteils eh wegen des Gameplays spielen. Wird mit "Tales of " verglichen und generell gelobt. Teuer ist es auch nicht. Wie sehr es überhaupt in dieses Thema passt weiß ich nicht..

    -Shuffle: Ps2 Port auf Steam. Shuffle wird nicht mehr von Mangagamer angeboten, so hat nun ein anderer Publisher sich das Ding geschnappt und eine neue Übersetzung angefertigt. Ps2 Version heißt natürlich kein 18+ Content, dazu ein paar neue Routen. (Allerdings nicht alle.. das ultimative Shuffle release hatte noch mehr, ist aber wieder 18+ gewesen) Keine Ahnung wie gut die neue Übersetzung ist, aber Shuffle hatte (vermutlich) eh nie eine besonders gute.. frühe Mangagamer Zeit.

    -Enigma: : Für die otome-Fans. Größtenteils zumindest. Kann nichts drüber sagen.

    -ChuSinGura 46+1 : Hat nun alle Hauptteile auf Steam. All-ages only, soll heißen jegliche 18+ Szenen sowie generell Szenen mit "nudity" sind weg. Kann nichts drüber sagen. Das Original hat ein 88/100 EGS rating von ~1000 votes. Beachtlich. Die englische Version leidet zwar wegen der Übersetzung und natürlich irgendwie der ganz anderen Kultur, aber nunja. Das erste Kapitel ist kostenlos. Kann man einfach mal reinschauen, wenn Interesse besteht.

    -Steins;Gate0 : Konsolenrelease steht im Westen an. Für Fans von Steins;Gate, was btw. mittlerweile eine 1080p Version auf Steam hat. Wohl teilweise buggy, kann ich nicht viel drüber sagen.

    ---

    Das Ende des Jahres sieht gut aus. Ziemlich gut. Selbst habe ich in den letzten Monaten auch einiges gespielt. Vielleicht schreib ich hier mal irgendwann etwas mehr zu. Aber eins will ich noch kurz loswerden: Ich hoffe Mangagamer holt sich Fortissimo. Sie haben bereits Circus Titel (und arbeiten auch schon Ewigkeiten an Da Capo 3), da sollte das kein Problem sein. Ein großartiger Titel, so bescheuert das Setting auch erst klingen mag. Die neueste Version hat zudem auch eine all-ages Version und man kann sogar die 18+ Version als "all-ages" spielen, was automatisch alle 18+ Szenen skipped. Leider hat die neue Version auch einiges an neuen Content (auch der 18+ Content ist tatsächlich komplett neu und war NICHT im Original), und der saugt komplett, aber das Hauptwerk war ziemlich nett. Eine schöne battle-royale Geschichte mit herrlich grauem Cast und keinem Protagonisten, der am liebsten mit allen Freunde sein will oder ein Shiro ist.. oder was man so sonst erwartet. So einen Char gibts auch, aber selbst der ist gut gemacht. Dazu absolut großartige Musik. Keine Ahnung, warum sich das Mangagamer noch nicht gesichert hat.. nuja. Sorcery Jokers ist hoffentlich auch ganz gut.

    Geändert von Kiru (24.11.2016 um 14:09 Uhr)

  8.  stars3(Ehrengarde)
    Heute ist ein Kickstarter für die englische Version von Dies Irae online gegangen.


    Weiß nicht ob es hier Viele interessiert, aber verlinken schadet ja nicht. Prefundia gab es ja schon seit Anfang Dezember und die Gerüchte gab es ja schon eine ganze Weile vorher. Die VN galt immer als ziemlich schwierig bis unübersetzbar wegen Masadas Stil, aber es hat ein Team aus (in der Community) bekannten Übersetzern dran gearbeitet. Sie wollen 160000$ für ihren Kickstarter sammeln und wenn alles klappt so das Ganze im Mai erscheinen. Auf Steam wird die VN zweigeteilt erscheinen, weil die Steam-Kundschaft recht preissensitiv ist und man ihnen das Spiel in kleineren Happen verkaufen wollen. Eine Vita Version ist ebenfalls als Strechgoal geplant. Da die Begeisterungswelle um VN Kickstarter wieder ziemlich abgeflacht ist kann das Projekt sicher jede Unterstützung gebrauchen.

    Für Herbst nächstes Jahr ist ebenfalls eine Anime Adaption geplant an der, der Entwickler der VN (Light) ebenfalls beteiligt ist. (Sie hatten für die Anime Adaption eine ziemlich erfolgreiche Crowdfunding Kampagne in Japan abgehalten und 800000$ eingesammelt. Davon wird dieser Kickstarter sicher nur träumen können.) Ist natürlich toll das die englischsprachigen Spieler die Chance bekommen die VN vor der Adaption zu spielen, aber wenn der Anime schon draußen wäre, gäbe es sicher potenziell mehr Unterstützung von den Anime Zuschauern so, ist die VN natürlich ziemlich unbekannt. (Selbst für VN Verhältnisse.) Unter denen die japanische Version kennen ist die VN jedenfalls ziemlich beliebt und ich persönlich bin auch interessiert. Wird also vielleicht mal Zeit einen Kickstarter Account anzulegen. ^^

    --
    Currently consuming: Larry Niven, Jerry Pournelle - Der Splitter im Auge Gottes, Tokyo Babel (PC), Winter 2016-17 Anime Serien
    Recently consumed: Iain Banks - Bedenke Phlebas, Haruki Murakami - Naokos Lächeln, Banner of the Stars I-III, Cixin Liu - Die drei Sonnen, Space Battleship Yamato 2199, Blue Gender, Steins;Gate (Anime), FSN, Peter Watts - Echopraxia, Ergo Proxy, Peter Watts - Blindflug
    Most Wanted:

  9.  stars5(Eternal Darkness)
    Ich habe heute Steins;Gate 0 beendet und dazu auch ein Review verfasst.
    Hier die Kurzfassung, für all jene die das nicht lesen wollen: eine gelungene Fortsetzung voller lustiger, trauriger und deprimierender Momente die schildert wie das gute Ende des Originals zustande kam. Sie hat allerdings ein paar Probleme zu bieten die ich schlichtweg nicht übersehen konnte, darunter offene Fragen, ein gewaltiges Plothole und ein Routen-System welches die Story fragmentiert wodurch sie nicht so gut rüberkommt wie die lineare Story des Originals (zumal von diesen Routen nur eine einzige benötigt wird um das wahre Ende auf einer anderen Route freizuschalten). Außerdem gibt es einen neuen Charaktere dessen Existenz sowohl für Steins;Gate als auch für eine der wichtigsten Routen des Sequels problematisch ist. Ich hätte mir außerdem ein besseres Finale gewünscht. Was danach passiert weiß man zwar wenn man das Original bereits gespielt hat (und es macht natürlich keinen Sinn diesen Teil zu spielen wenn man es nicht kennt), aber es trotzdem sehr abrupt und lässt trotzdem eine Lücke offen die nur teilweise von einer Drama CD geschlossen wird.

    Wer das Original mochte dürfte aber trotzdem seinen Spaß dran haben. Ich hätte mir aber eine etwas düstere Story gewünscht die höchstens in zwei Routen aufgesplittet ist oder so. Hätte vermutlich zu einem runderen Erlebnis beigetragen.
    Bin gespannt was sie aus dem Anime machen. Weil der dürfte um einiges problematischer zu adaptieren sein als das Original.

    Geändert von ~Jack~ (29.01.2017 um 17:14 Uhr)

  10.  stars4(Drachentöter)
    *Staub wegpustet*

    MangaGamer hat drei neue Lizenzierungen bekannt gegeben, u.a. minoris aktuellen Titel Trinoline sowie einen neuen BL-Titel, Hashihime of the Old Book Town:

    Zitat Zitat


    Jinbochou, Tokyo
    June 1922, Taisho Era
    The Rainy Season

    Tamamori came to Tokyo with his sights set on getting accepted to the Imperial University. However, he doesn't pass the entrance exam, and is so undisciplined and wrapped up in endless fantasies that he's kicked out of his boarding house after only two years. Through a stroke of luck, Tamamori begins to live and work at Umebachidou, a used book store. There, he enjoys whiling away his time as a "student preparing for entrance exams" and taking advantage of friends who are also from his hometown. But one right after the other, mysterious deaths befall those friends and, realizing he's been repeating the same rainy three days over and over again, Tamamori finds himself racing throughout Jinbochou to save them.

    In this pop-occult mystery that surrounds the deaths of his friends... What is real, and what is a hallucination?
    Kommt auch als all ages auf Steam raus, was ich sehr begrüße. Das könnte die Zielgruppe nochmal gut erweitern, nicht nur weil Steam, sondern auch um die Leute, die nichts mit BL anfangen können. Setting und Story klingen soweit nämlich super (erinnert mich ein klein wenig an innocent grey-Titel), und der Stil sieht auch sehr stylisch aus.

    Trinoline dagegen... eh. Find's cool, dass minori tatsächlich jetzt an weltweiten, zeitnahen Releases interessiert ist (vor allem nach der rapelay-Sache damals dank der die bis heute eine IP-Sperre für Ausländer drin haben...), aber qualitativ ist das halt kein Vergleich mehr zu ef und eden.


    Edit: Moment. Les' ich richtig, der Typ hat zwei Jahre gebraucht um mitzubekommen, dass er in einer 3-Tage-Zeitschleife hängt?

    Geändert von BDraw (01.04.2017 um 13:46 Uhr)

  11.  stars5(Mythos)
    When They Cry 5

    Please be real. Please be real. Please be real. Please be real. Please be real. Please be real.

    --

  12.  stars5(Engel)
    Zitat Zitat
    Moment. Les' ich richtig, der Typ hat zwei Jahre gebraucht um mitzubekommen, dass er in einer 3-Tage-Zeitschleife hängt?
    Ich vermute, die Zeitschleife hat erst später angefangen...

    --

  13.  stars4(Drachentöter)
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Ich vermute, die Zeitschleife hat erst später angefangen...
    Soweit war ich auch schon, aber die Ungenauigkeit des Textes musste ich ausnutzen.

  14.  stars5(Eternal Darkness)
    The House in Fata Morgana
    Zitat Zitat von BDraw Beitrag anzeigen
    Fazit: Eine der besten VNs die ich bisher gespielt habe. Dass es offenbar noch mindestens einen weiteren Ableger gibt, an dem MG auch bereits arbeitet, freut mich da umso mehr!
    Ich hab die Visual Novel auch gerade beendet (einfach mal so 9 Stunden gelesen heute ) und kann mich der Meinung eigentlich nur anschließen. Die ersten Geschichten haben mich zwar nicht komplett in ihren Bann gezogen, aber sie waren durchaus nicht schlecht. Aber danach wurde das ja immer besser und besser (und tragischer ). Am Ende gab es vielleicht ein bisschen zu viel Exposition (immerhin war das letzte Kapitel beinahe so lang wie die ersten drei Geschichten zusammen), aber mir würde jetzt auch nicht viel einfallen was sie hätten weglassen können. Und schlussendlich war es doch ein schönes Ende für diese doch sehr tragische Visual Novel

    Dieser Nachfolger der noch kommen soll klingt laut Beschreibung zwar nicht so interessant, aber mal schauen.

    Geändert von ~Jack~ (02.04.2017 um 23:18 Uhr)

  15.  stars5(Eternal Darkness)
    Root Double -Before Crime * After Days- Xtend Edition (oder auch, Root Double: Flashbacks, Flashbacks and even more Flashbacks)

    Habe die Visual Novel jetzt nach 50 Stunden oder so beendet und eigentlich ist die Story nicht schlecht. Wenn man denn mit den Charakteren etwas anfangen kann. Anfangs mag zwar ein größerer Konflikt eine Rolle spielen, aber die Charaktere sind schlussendlich der Dreh- und Angelpunkt der Handlung. Die Art und Weise wie die Story erzählt wird ist teilweise aber sehr ermüdend. Kommt in der ersten Route noch nicht so rüber, aber danach wird es immer offensichtlicher. Von daher teile ich meine Einschätzung einfach mal nach diesen auf.

    √After: Erzählt von einer Gruppe die während eines Unfalls in einer nuklearen Testanlage eingesperrt wird und daraufhin entweder nach einem Ausweg suchen oder auf Rettung hoffen muss. Da die Radioaktivität in der Anlage stetig steigt müssen sie aber gleichzeitig versuchen ein Mittel aufzutreiben das sie für eine Stunde vor den schädlichen Folgen der Radioaktivität schützt. Ist eigentlich eine nette Story die im Gegensatz zu den restlichen Routen eine gute Balance aus Spannung, Mystery, Humor und Rückblenden bietet. Sie endet allerdings mittendrin ohne irgendwas zu beantworten. Und das Setting ist ein bisschen langweilig, schon weil viele Räume einfach mal identisch sind.

    √Before: Erzählt die Geschichte einer Gruppe von Teenagern die in √After nur eine kleine Rolle gespielt haben. Das Problem ist nur, dass ein Großteil ihrer Story in Form von Rückblenden erzählt wird die verglichen mit der ersten Route total fehl am Platz wirken. Schlussendlich ist das nämlich nichts weiter als eine Slice of Life Highschool Story die ebenso gut aus einer Dating Sim stammen könnte. Ich fand die Story zwar keinesfalls schlecht, sie trägt zur Handlung von √After aber nur sehr wenig bei und beinhaltet zahlreiche Erklärungen zu den psychischen Kräften die in dieser Welt gang und gäbe sind obwohl das meiste eigentlich selbsterklärend sein sollte. Innerhalb dieser Rückblenden gibt es außerdem noch weitere Rückblenden. Und wenn man damit endlich fertig ist, dann wird all das nochmal in gekürzter Fassung zusammengefasst...

    √Current: Erzählt die selbe Story wie √After, nur aus einer etwas anderen Perspektive und in extrem gekürzter Fassung. Hat sicherlich nicht länger als eine Stunde gedauert.Und das meiste konnte man sich eigentlich denken.

    √Double: Das Sequel zu √After welches einem innerhalb kürzester Zeit tausend Rückblenden um die Ohren wirft damit man die Hintergrundgeschichte eines jeden Charakters bis ins kleinste Detail versteht. Das erfüllt zwar durchaus einen Zweck, hätte aber sicherlich auf elegantere Art und Weise eingebaut werden können. So passiert in der Gegenwart nur extrem wenig weil man die meiste Zeit halt in der Vergangenheit rumhängt. Manche Szenen werden einem dabei doppelt und dreifach aus unterschiedlichen Perspektiven gezeigt obwohl das echt nicht nötig gewesen wäre. Deswegen habe ich heute auch den ganzen Tag gebraucht um mich da durchzuarbeiten. Ist halt echt nicht sonderlich motivierend wenn nach kurzen Actioneinlagen in der Gegenwart schon wieder eine langatmige Hintergrundgeschichte erzählt wird. Das Setting hat für umfangreiche Gegenwarts-Sequenzen zwar nicht mehr viel hergegeben ... aber naja...

    √Xtend Episode: Hab ich persönlich nicht mehr gespielt da ich zum einen der Meinung bin die Story in ihrer vollen Bandbreite verstanden zu haben und weil ich außerdem gelesen habe, dass diese Episode ursprünglich Bestandteil von √Double war ... und aus tausenden Rückblenden besteht! Und viele davon hat man in den vorherigen Routen scheinbar schon gesehen, nur dass es hier teilweise noch Ergänzungen geben soll. Die entsprechenden Abschnitte sind zwar gekennzeichnet ... aber ne, keine Lust Mehr Rückblenden brauch ich echt nicht.

    Statt normaler Auswahlmöglichkeiten verwendet das Spiel außerdem ein System wo man die Beziehungen der einzelnen Charakter auf einer Skala von 0 - 8 verändern kann. Ist teilweise zwar logisch aufgebaut, dürfte insgesamt aber viel zu kryptisch sein. Dementsprechend habe ich natürlich mit Lösung gespielt, schon weil es unzählige schlechte Endings gibt. Die habe ich dann zwar auch noch gemacht ... aber eins wollte einfach nicht funktionieren. Und jetzt habe ich eh keine Lust den Rest noch nachzuholen. Die Skala bei den Auswahlmöglichkeiten macht übrigens keinerlei Sinn da man bis auf wenige Ausnahmen eh nur 1, 4 oder 7 verwendet. Normale Entscheidungsmöglichkeiten hätten es von daher auch getan. Das System ist zwar in die Story integriert, aber nicht auf eine Art und Weise die es unabdingbar machen würde.

    Von daher ist Root Double ganz okay. Aufgrund der unzähligen Rückblenden und dem seltsamen Auswahlsystem kann ich die Visual Novel aber nicht empfehlen. Eine Story die sich auf erwachsene Charaktere fokussiert hätte mir außerdem besser gefallen. Immerhin handelt es sich bei einem der Charaktere um ein 13-jähriges Mädchen das problemlos erwachsene Männer zu Boden knüppelt. Dass die Teenager allesamt über psychische Kräfte verfügen die ein wichtiger Bestandteil der Story sind fand ich ebenfalls alles andere als prickelnd. Nicht weil mich das Konzept an sich gestört hätte, sondern weil es gegen Ende einfach zu sehr in den Mittelpunkt gerückt wird. Wer eine bodenständige Story erwartet ist hier also fehl am Platz.

    Geändert von ~Jack~ (21.05.2017 um 04:25 Uhr)

  16.  stars5(Held)
    Also mir hat das Spiel recht schnell gezeigt, dass es nichts ist. Wenn ein 32 Jahre alter Protagonist Amnesie bekommt und zu einem 16 Jahre alten Jungen wird (vom Charakter her), damit auch die "Zielgruppe" sich schön mit dem identifizieren kann, weiß man schon was Sache ist. Der ganze Punkt war so grausam. Und trotz, dass er immer und immer wieder zeigt, dass er nichts mehr weiß von seinem Beruf, wird er immer noch schön von seinen "Kollegen" mitgenommen damit er immer und immer wieder Mist bauen darf.. und der Spieler bei der "Action" dabei sein kann. Als self-insert. Ohne Ahnung von irgendwas. Brrrr.

    Ich habe dementsprechend nicht einmal die erste Route weit geschafft. Zu grausig. Das setting war mir auch leider nicht so recht. Man hätte die Wundermedizin weglassen sollen, und lieber besondere abgeschottete Räume machen sollen, wo die Leute einen speziellen Schutzanzug nicht brauchen, damit man auch mal Gesichter sieht. Ist nämlich erst einmal eine "Magie" in einem ansonsten recht logischem "nahe Zukunft" Szenario, wer weiß wie viele andere kommen und einfach mal die Lösung für irgendwelche Situationen sind. Ist halt irgendwie alles sehr erzwungen. Die Charaktere waren jetzt auch nichts interessantes an das ich mich erinnere.
    Ich wollte das irgendwann noch einmal versuchen, aber dann gibts da noch das extrem grausame "choice" System.. meine Herren. Nicht gerade ein motivierendes Spiel. Dabei habe ich mich damals eigentlich ziemlich drauf gefreut.

  17.  stars5(Eternal Darkness)
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Also mir hat das Spiel recht schnell gezeigt, dass es nichts ist. Wenn ein 32 Jahre alter Protagonist Amnesie bekommt und zu einem 16 Jahre alten Jungen wird (vom Charakter her), damit auch die "Zielgruppe" sich schön mit dem identifizieren kann, weiß man schon was Sache ist. [...] Man hätte die Wundermedizin weglassen sollen, und lieber besondere abgeschottete Räume machen sollen, wo die Leute einen speziellen Schutzanzug nicht brauchen, damit man auch mal Gesichter sieht.

  18.  stars4(Drachentöter)
    Anlässlich des einjährigen Veröffentlichungsjubiläums ist The House in Fata Morgana im Sonderangebot für 16,09€ anstatt 22,99€. Auch die Deluxe Edition (also Spiel + OST, welcher fantastisch ist) wurde von 31,99€ auf 22,39€ reduziert. Wer das Spiel evtl. mal spielen möchte, sollte unbedingt zuschlagen, es lohnt sich alle mal!

    Das Angebot gilt sowohl auf Mangagamer als auch auf Steam.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •